Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!

Moderatoren: maartenv84, Downhill

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Umfrage endete am 21.04.2009 - 18:35

Modem (bis zu 56k)
5
3%
ISDN (64k oder 128k)
3
2%
DSL light (384k)
4
3%
DSL 1000
14
10%
DSL 2000
26
18%
DSL 3000/4000
26
18%
DSL 6000
31
21%
DSL 16000
19
13%
Schneller (Standleitung, VDSL etc.)
18
12%
 
Abstimmungen insgesamt: 146

Benutzeravatar
falk90
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1813
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ötztal
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von falk90 » 22.04.2008 - 21:40

@ Seilbahnfreak_23 Das wundert mich. Sogar wir in !!!! Niederthai !!!! ham wir teilweise mitlerweile DSL

Also ich hab daheim DSL500 aber im Heim Standleitung :lol:


Rüganer
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2861
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 362 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von Rüganer » 22.04.2008 - 22:31

jefflifts hat geschrieben:Schwarzsurfer! :twisted: hab ich aber auch ne Zeit lang gemacht, hatte nur blöden Empfang!
Nee nee, ist alles offiziell abgesprochen :wink: Ist sowieso kostenlos mit free.hotspot.com. Muss mir bloss alle Stunde eine Werbeclip von 30 Sekunden anschauen.

Benutzeravatar
thomasg
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1481
Registriert: 30.09.2002 - 21:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von thomasg » 23.04.2008 - 20:58

So außergewöhnlich ist das mit dem nicht verfügbaren DSL in den ländlichen Regionen in Deutschland nicht. Hier auf der Schwäbischen Alb gibt es immer noch viele Orte, die noch auf ISDN angewiesen sind. Die Telekom hat es bis heute nicht geschafft, in meinem Wohnort DSL anzubieten. Vor 2 Jahren hat sich dann ein Privatunternehmen entschlossen, bei genügender Nachfrage ein DSL mit 500 kb anzubieten und nach einem halben Jahr waren dann genügend Anmeldungen vorhanden. Ist zwar besser als nichts, aber sobald hier Berichte mit vielen, noch dazu kaum komprimierten Bildern gepostet werden, wird es sehr zäh beim Anschauen. Gestern hab ich allerdings einen Bericht in der Zeitung aus dem Nachbarort gelesen, nach dem ich dann doch ganz froh mit unserer Situation hier war: Da gibt es genau ein Haus, dass aufgrund mangelnder Leitungskapazität in früheren Jahren nur zu einem Telefonanschluss kam, weil es irgendeine Möglichkeit gab, eine Leitung für 2 Anschlüsse zu nutzen. Das funktioniert aber nur beim telefonieren und nicht bei DSL. Und nun ist es so, dass alle Nachbarn drumherum DSL haben, aber genau dieses eine Haus eben nicht. Natürlich verlegt die Telekom keine neuen Kabel, weil sich das ja nicht rechnet und so dürfen die armen Leute warten, bis vielleicht irgendwann mal einer dort seinen Anschluß kündigt und sie dann dran sind mit DSL.

cMon
Brocken (1142m)
Beiträge: 1203
Registriert: 24.06.2006 - 13:53
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 44
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München Umgebung
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von cMon » 23.04.2008 - 21:01

also ich habe seit nem halben jahr dsl 16000
läuft alles perfekt hier und ist auch schön schnell :P
Saisontage bisher: 44
Nächster Skitag: Saisonende!
2x Sölden, 2x Stubai, 3x Hintertux, 3x Obergurgl, 2x Serfaus, 3x Ischgl 2x Zillertal-Arena, 1x Mayrhofen, 1x Kaltenbach, 9x Kitzbühel, 1x Skiwelt, 1x Alpbach, 1x Berwang/Reutte, 1x Wildkogel, 9x Sella Ronda, 1x Kronplatz, 2x DreiZinnen

Winter 17/18 (41 Tage):
2x Sölden, 1x Pitztal, 1x Stubai, 1x Hintertux, 1x Obergurgl, 7x Kitzbühel, 4x Skiwelt, 2x Kaltenbach, 2,5x Zillertalarena, 0,5x Spieljoch, 1x Mayrhofen, 1x Alpbach, 1x Sillian, 1x Wildkogel, 1x Kühtai/Hochötz, 4x Serfaus, 2 x Ischgl, 1x Arlberg, 2x Gröden, 5x Trois Valleés

Benutzeravatar
Wiede
Eiger (3970m)
Beiträge: 4002
Registriert: 12.09.2003 - 19:22
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostalb - www.schwaebische-ostalb.de
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von Wiede » 27.04.2008 - 11:50

DSL 2000 & WLan
Skisaison 2018/2019: *** leider nur 4 Tage ***

Benutzeravatar
720°
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1312
Registriert: 21.07.2004 - 14:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von 720° » 27.04.2008 - 19:41

thomasg hat geschrieben:So außergewöhnlich ist das mit dem nicht verfügbaren DSL in den ländlichen Regionen in Deutschland nicht. Hier auf der Schwäbischen Alb gibt es immer noch viele Orte, die noch auf ISDN angewiesen sind. Die Telekom hat es bis heute nicht geschafft, in meinem Wohnort DSL anzubieten.
Das hat nichts mit "bis heute nicht geschafft" zu tun. Die Telekom baut DSL an den Orten auf wo es sich für das Unternehmen rentiert.

Meine Internetleitung trage ich mit mir rum. T-Mobile Web´n Walk Geschwindigkeiten von 200 KB (EDGE) bis 7,2 M/Bit (HSDPA). Wobei gerade bei HSDPA die Geschwindigkeit von der Anzahl der Nutzer in der Funkzelle abhängt, in der Regel läuft das aber alles super und auch EDGE ist ne feine Sache, damit kann man im letzten Kaff noch vernünftig arbeiten.

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9243
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen/DE & Vandans/AT
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von F. Feser » 27.04.2008 - 20:21

auch hier wieder, wie im online-auftritt-beitrag den du gelöscht hast: genauer lesen ;)

einen satz weiter schreibt thomas doch:
Vor 2 Jahren hat sich dann ein Privatunternehmen entschlossen, bei genügender Nachfrage ein DSL mit 500 kb anzubieten und nach einem halben Jahr waren dann genügend Anmeldungen vorhanden
<<< damit suggeriert er doch dass es die telekom net macht, weil es sich nicht lohnt....
Alpinforum.com - SUPPORT ALPINFORUM.COM Wie? - Indem ihr bei AMAZON einkauft und BANNER beachtet! Mehr Infos unter dem Link - CLICK ME!

wir brauchen Hilfe! meldet euch bei uns! HILFE!


Benutzeravatar
thomasg
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1481
Registriert: 30.09.2002 - 21:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von thomasg » 27.04.2008 - 22:03

720° hat geschrieben:
thomasg hat geschrieben:So außergewöhnlich ist das mit dem nicht verfügbaren DSL in den ländlichen Regionen in Deutschland nicht. Hier auf der Schwäbischen Alb gibt es immer noch viele Orte, die noch auf ISDN angewiesen sind. Die Telekom hat es bis heute nicht geschafft, in meinem Wohnort DSL anzubieten.
Das hat nichts mit "bis heute nicht geschafft" zu tun. Die Telekom baut DSL an den Orten auf wo es sich für das Unternehmen rentiert.

Meine Internetleitung trage ich mit mir rum. T-Mobile Web´n Walk Geschwindigkeiten von 200 KB (EDGE) bis 7,2 M/Bit (HSDPA). Wobei gerade bei HSDPA die Geschwindigkeit von der Anzahl der Nutzer in der Funkzelle abhängt, in der Regel läuft das aber alles super und auch EDGE ist ne feine Sache, damit kann man im letzten Kaff noch vernünftig arbeiten.
Schon klar, dass die Leitungen nur dann verlegen, wenn es sich auch rechnet. Besser wird die Situation dadurch aber auch nicht und der privatisierten Telekom ist es ja ziemlich egal, ob sie einige zehntausend Kunden, die Jahrzehnte lang die Gebühren brav an sie abgedrückt haben, links liegen lässt. Aber zum Glück gibt es ja inzwischen Alternativen.
Und die Alternative Mobilfunk scheidet leider auch aus, da es keiner der vier Netzbetreiber schafft, uns hier ein stabiles Netz zu verschaffen. Wir wohnen zwar nicht mal 2 km von der Autobahn entfernt und die Baugenehmigung für einen Funkmast liegt auch vor, aber offensichtlich sind bringen auch da 300 Haushalte nicht schnell genug Profit.

Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7118
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von Pilatus » 03.05.2008 - 01:13

Phu... da frag ich mich ob die Liberalisierung des Telefonwesens hier in der Schweiz so eine schlaue Idee war wenn ich mir das so anhöre... Bei uns hat nämlich jedes Kaff ADSL...
Bilder von Seilbahnen und Skiliften: http://www.seilbahnbilder.ch - neuste Uploads hier! (Letztes Update: 28. Juli 2010)

Auch immer ein Besuch wert: http://www.bergbahnen.org - Forum & Anlagendatenbank mit Schwerpunkt Schweiz.

Benutzeravatar
720°
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1312
Registriert: 21.07.2004 - 14:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von 720° » 03.05.2008 - 12:19

F. Feser hat geschrieben:auch hier wieder, wie im online-auftritt-beitrag den du gelöscht hast: genauer lesen ;)

einen satz weiter schreibt thomas doch:
Vor 2 Jahren hat sich dann ein Privatunternehmen entschlossen, bei genügender Nachfrage ein DSL mit 500 kb anzubieten und nach einem halben Jahr waren dann genügend Anmeldungen vorhanden
<<< damit suggeriert er doch dass es die telekom net macht, weil es sich nicht lohnt....
wir können ja auch jedes Wort ganz genau nehmen, dann suggeriert die Aussage "die Telekom schafft es nicht", dass die Telekom unfähig sei :wink:

Wie auch immer, in Oberaudorf gibt es sogar weit oben auf den Bergen noch DSL mit 6 mbit/s :lol: Dafür gibt es in dem Kaff wo meine Firma ist, was immerhin zum Grossraum München gehört, grad mal DSL mit 0,6 mbit/s. Die müssten um das schneller zu machen eine neue Glasfaserleitung über mehrere Kilometer legen, das rentiert sich aber anscheinend nicht :evil: Daher gibt es da jetzt auch MVox... Internet per Wlan. Die Begeisterung hält sich aber in Grenzen, denn die Geschindigkeit reduziert sich arg, wenn zuviele gleichzeitig surfen :roll:

Hat jemand Erfahrungen mit Sat DSL? Genauer gefragt mit Anbietern die auch den Rückkanal über Sat laufen lassen?

Fdisk100
Massada (5m)
Beiträge: 52
Registriert: 11.04.2008 - 12:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Aichach
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von Fdisk100 » 03.05.2008 - 13:00

Surfen sie schon oder warten sie Noch ( T.Com)
Also ich warte noch
DSL halbe geschwindigkeit

Fire-Phoenix-Fire
Massada (5m)
Beiträge: 41
Registriert: 07.03.2008 - 19:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von Fire-Phoenix-Fire » 03.05.2008 - 22:59

hm, bin wohl etwas spät dran :oops:
naja DSL 16.000 hab ich, aber bei vielen Seiten bringt es eh nicht, was nüzt ne schnelle Verbindung, wenn der Server mit dem du verbunden bist nix her gibt :roll:

Benutzeravatar
Ski-boy-92
Massada (5m)
Beiträge: 23
Registriert: 04.05.2008 - 19:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 01445 Radebeul bei Dresden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von Ski-boy-92 » 04.05.2008 - 20:20

Ich habe für eine DSL 2000 Leitung gestimmt.
Ich habe zwar nur W-Lan aber ich surfe auch genauso schnell wie meine Freunde die eine 2000er Leitung habe.
:mrgreen:
Saalbachn-Hinterglemm 4ever


Benutzeravatar
Deadline
Massada (5m)
Beiträge: 101
Registriert: 14.02.2008 - 14:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Breitenbach (CH)
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von Deadline » 04.05.2008 - 21:07

Ski-boy-92 hat geschrieben:Ich habe für eine DSL 2000 Leitung gestimmt.
Ich habe zwar nur W-Lan aber ich surfe auch genauso schnell wie meine Freunde die eine 2000er Leitung habe.
:mrgreen:
"Dein Wlan hat aber ne grosse Reichweite wenn es auf alle Server der Welt zugreifen kann :mrgreen: " Nein jetzt im ernst, es kommt nicht auf das Wlan drauf an sondern um die sogenannte "Leitung" die du hast! :lol:

Benutzeravatar
Foto-Irrer
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4302
Registriert: 23.11.2006 - 13:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von Foto-Irrer » 16.05.2008 - 12:15

Würde WLAN der begrenzende Faktor sein und nicht die Leitung, dann dürfte ski-boy-92 (bei 100% Empfang) doch quasi mit 100.000 online sein :D
The Dark Side of Photography
https://www.facebook.com/mowidusktilldawn

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17676
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 110
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 760 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von starli » 18.05.2008 - 19:28

Wenn (falls!) er an einem öffentlichen Hotspot hängt, wird er ja wohl kaum wissen, mit welcher Geschwindigkeit sein Provider "an der Leitung" hängt...

.. ich war die ersten ca. 2 Jahre in Innsbruck über GSM online .. 9600 baud, das war vielleicht lahm, selbst für Mitte der 90er ...
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Balou
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 336
Registriert: 28.12.2006 - 09:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördlich von Hanau
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von Balou » 21.05.2008 - 16:32

Vom Arbeitsplatz aus bin ich über eine Standleitung online, daheim über ISDN.
Vorletzte Woche hab ich mir einen DSL 6000-Anschluss bestellt, letzte Woche hat mir die beauftragte Firma erklärt, dass das ankommende Signal zu schwach ist und die Übertragungsrate nicht gewährleistet ist, man könne also erst mal keinen DSL-Anschluss durchschalten. Also hab ich wieder storniert und "surfe" weiterhin mit ISDN. :roll:
Aber ich glaube, das hat weniger was mit schnellem surfen als mit "schwimmbrett" zu tun - bildlich gesprochen... :?

-tom-
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 639
Registriert: 30.11.2005 - 12:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Ruhrpott
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von -tom- » 23.05.2008 - 14:49

Es fehlt die Mehrfachabstimungsmöglichkeit!

Je nachdem wo ich bin:

Zuhause DSL 16000 mbit/s
Unterwegss: HSDPA 7,2 mbit/s oder UMTS 384 kbit/s oder EDGE 217,6 Kbit/s oder GPRS 53,6 kbit/s je nachdem was verfügbar ist,

Gruß, Tom

Benutzeravatar
jojo2
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 958
Registriert: 07.03.2004 - 18:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe köln (Overath)
Hat sich bedankt: 61 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von jojo2 » 27.05.2008 - 10:29

Habe eigentlich eine 16mbit Dsl Leitung.

Aber dank 31db Dämpfung schaffe ich es gerade mal so zu guten Zeiten auf 3-4mbit.

Gibt es eigentlich von der Telekom wieder eine ISDN Flat oder muss man da pro Minute zahlen?


Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3678
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von br403 » 27.05.2008 - 12:26

Da bei ISDN nicht Paketorientiert abgerechnet werden kann, wird es diese nicht geben. Alle Versuche bisher sind da kläglich gescheitert.

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5961
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von TPD » 27.05.2008 - 18:33

^^
Wieso sollte bei ISDN oder sogar Analog eine Flatrate ein Problem sein ?
Die Provider können ja jetzt schon in der Rechnung zwischen Ferngespräch und Internetverbindung unterscheiden.
Oder Du willst mir nicht etwa sagen dass in Deutschland bei einer Flatrate das Datenvolumen beschränkt ist ?
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3678
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von br403 » 27.05.2008 - 22:00

[ ] Du hast dich jemals mit dem Thema beschäftigt

http://de.wikipedia.org/wiki/Flatrate

Aber anscheinend gibt es sogar wieder was von T-Online, hab schon lang nimmer mich damit beschäftigt.

Und ja, auch in Deutschland gibt es Flatrates mit unbegrenztem Datenvolumen, aber mehr dazu steht auch Wikiartikel.

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5961
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von TPD » 27.05.2008 - 23:16

Einverstanden eine Flatrate über ISDN oder Analog funktioniert nicht, weil auch noch der ehemalige staatliche Telefonnetzbetreiber bei jeder Verbindung abkassiert.
Aber dies ist nicht ein technisches Problem sondern ein politisches !
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3678
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von br403 » 28.05.2008 - 09:45

Naja, technisch schon auch, weil immer eine Wählleitung belegt ist, vielleicht sogar 24 Stunden. Die Vermittlungsstellen sind aber nicht dafür ausgelegt, dass jeder immer telefoniert...;)

DSL ist imho auch nur eine Notlösung, irgendwann wird jeder Glasfaser zu Hause haben.

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 5961
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal
Kontaktdaten:

Re: 2008: Wie gehen Alpinforums-Mitglieder online?

Beitrag von TPD » 28.05.2008 - 10:41

Naja, technisch schon auch, weil immer eine Wählleitung belegt ist, vielleicht sogar 24 Stunden. Die Vermittlungsstellen sind aber nicht dafür ausgelegt, dass jeder immer telefoniert...;)
Na gut dann macht man halt eine "Pseudo-Flatrate". Man beschränkt die Nutzungszeit auf 300 Stunden pro Monat.
300 Stunden Surfzeit pro Monat sind für den Normalverbraucher vermutlich mehr als ausreichend. Aber er würde gezwungen die Verbindung bei Nichtgebrauch zu trennen.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.


Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast