Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird überwiegend Werbung finanziert!


Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest, und so Betrieb und auch die Weiterentwicklung unterstützt!
Alternativ können wir dir Alpinforum PRO anbieten.
Danke!

Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Kris
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1760
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 208 Mal
Danksagung erhalten: 299 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Kris » 10.04.2020 - 13:07

MichiMedi hat geschrieben:
10.04.2020 - 12:32
Gerade in Ischgl gibt es eigentlich gar keine Wartezeiten mehr, was ich sehr gut und konsequent finde. 3 Zubringer aus dem Tal und weiter mit 2 quasi parallelen 8KSBs.

Das machen die in Ischgl schon richtig. Zwei "quasi parallele 8KSBs" ermöglichen pro Stunde schätzungsweise 7000 Personen den Eintritt in die Freiheit.


Rechnet man im Strassenverkehr bei üblicher PKW-Besetzung (1.3p) mit etwa 2500 p/h pro Richtungsfahrstreifen, so müsste in Ischgl quasi eine dreispurige Autobahn erbaut werden werden, um eine äquivalente Kapazität zweier 8KSB bieten zu können. Ich stelle mir jetzt die A8 Salzburg-München an einem schönen Samstag Abend vor, um die quantitative Grössenordnung erahnen zu können. Irgendwann sollte ich doch mal nach Ischgl fahren.


Für noch mehr Freiheit ::dafür::
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12725
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 143
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 803 Mal
Danksagung erhalten: 3443 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von ski-chrigel » 10.04.2020 - 13:53

MichiMedi hat geschrieben:
10.04.2020 - 12:32
Natürlich lässt die Freiheit auch zu, dass man die Kapazität nicht ausbaut und extreme Preise kassiert wie in den USA (irgendwie muss ich jetzt auch an die Schweiz denken),
Beim Stichwort „Freiheit“ muss man unabhängig von Kapazitäten und Preisen sowieso an die Schweiz denken, sind die Schweizer doch schon aus historischen Gründen mit einem besonderen Gen versehen:
Wenn es um Freiheit geht, reagieren viele Schweizerinnen und Schweizer empfindlich. Das ist nicht erstaunlich. Denn in unserer Geschichte ging es immer um die Freiheit.
Gessler musste es 1291 von Willhelm Tell erfahren.
Der EWR 1992 vom Schweizer Stimmbürger.
Und auch in der aktuellen Corona-Krise zeigt sich das wieder. Der Schweizer lässt sich nicht wie der Tiroler oder Italiener einsperren.

Und weiter im Zitat aus Warum braucht die Schweiz mehr Freiheit? von Bundesrat Ueli Maurer:
Die Schweiz dagegen ist im Vergleich dazu [Anmerkung: Europa] eine Erfolgsgeschichte, unsere freiheitlichere Ordnung ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Das zeigt, wo wir politisch die Prioritäten setzen müssen. Nie dürfen wir uns am Freiheitsniveau anderer Staaten orientieren. Wir müssen freiheitlicher sein.
Und ich bin äusserst froh, nehmen sich die Schweizer Bergbahnen diese Freiheit, die Bahnkapazitäten und Preise so zu gestalten, dass die Pisten nicht derart masslos überfüllt sind, wie andernorts. Darum: Danke für die Freiheit!

;-)
2020/21:2Tg:2xH’tux
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
MichiMedi
Brocken (1142m)
Beiträge: 1167
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 732 Mal
Danksagung erhalten: 250 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von MichiMedi » 10.04.2020 - 14:16

ski-chrigel hat geschrieben:
10.04.2020 - 13:53
MichiMedi hat geschrieben:
10.04.2020 - 12:32
Natürlich lässt die Freiheit auch zu, dass man die Kapazität nicht ausbaut und extreme Preise kassiert wie in den USA (irgendwie muss ich jetzt auch an die Schweiz denken),
Beim Stichwort „Freiheit“ muss man unabhängig von Kapazitäten und Preisen sowieso an die Schweiz denken, sind die Schweizer doch schon aus historischen Gründen mit einem besonderen Gen versehen:
Wenn es um Freiheit geht, reagieren viele Schweizerinnen und Schweizer empfindlich. Das ist nicht erstaunlich. Denn in unserer Geschichte ging es immer um die Freiheit.
Gessler musste es 1291 von Willhelm Tell erfahren.
Der EWR 1992 vom Schweizer Stimmbürger.
Und auch in der aktuellen Corona-Krise zeigt sich das wieder. Der Schweizer lässt sich nicht wie der Tiroler oder Italiener einsperren.

Und weiter im Zitat aus Warum braucht die Schweiz mehr Freiheit? von Bundesrat Ueli Maurer:
Die Schweiz dagegen ist im Vergleich dazu [Anmerkung: Europa] eine Erfolgsgeschichte, unsere freiheitlichere Ordnung ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Das zeigt, wo wir politisch die Prioritäten setzen müssen. Nie dürfen wir uns am Freiheitsniveau anderer Staaten orientieren. Wir müssen freiheitlicher sein.
Und ich bin äusserst froh, nehmen sich die Schweizer Bergbahnen diese Freiheit, die Bahnkapazitäten und Preise so zu gestalten, dass die Pisten nicht derart masslos überfüllt sind, wie andernorts. Darum: Danke für die Freiheit!

;-)
Ich gebe zu, die Spitze gegen die Schweiz hätte ich mir sparen können. Denn um ehrlich zu sein, ist die Schweiz ja nicht deshalb so teuer, weil die es so wollen, sondern deshalb weil der Euro durch die Maßnahmen der EZB so niedrig steht. Früher war ich sogar sehr viel in der Schweiz (die Schweiz ist auch von meinem Wohnort sichtbar :D ) und war da immer gern am Pizol/Flumserberg/Lenzerheide/(Malbun) zum Skifahren. Auch im Sommer sehr oft am Kronberg/Säntis/Ebenalp/Hocher Kasten/(Malbun)/etc. Da war der Kurs noch bei 1,50 CHF pro EUR, jetzt ist es quasi 1:1. Und es war damit quasi kein Unterschied ob Österreich oder Schweiz. Heute bekommt man für einen Euro eben in Österreich mehr geboten, auch wenn es durchaus tolle Angebote wie in Arosa-Lenzerheide für Frühbucher gibt (dort sind ja auch überall moderne Lifte und man fühlt sich ganz wie in Österreich :wink: ).

Mit dem politischen System stimme ich dir natürlich sofort zu, wenn ich unsere "Deutschen Politiker" sehe, dann würde ich mir auch wünschen wir hätten lieber direkte Demokratie. Wobei das bei den doch sehr leicht zu manipulierenden Deutschen auch nichts bringt, wenn dann im Fernsehen eine Woche lang vor der Abstimmung erklärt würden werde, dass es nur eine moralisch richtige Möglichkeit gäbe abzustimmen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor MichiMedi für den Beitrag:
wetterstein
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich, Pettneu
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Sommerberichte: Stubaital, Paznauntal, Kasprowy Wierch, Teide Teneriffa, Muttersberg

Benutzeravatar
tobi27
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1386
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 81
Skitage 19/20: 60
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unterjoch/Allgäu
Hat sich bedankt: 402 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von tobi27 » 10.04.2020 - 17:23

Also wenn das Ergebnis der hoch gelobten Freiheit von unserem JDS und Michi ohne Wartezeiten mit unendlicher Kapazität so ausschaut wie hier:

Direktlink


Scheiss ich drauf :bindafür:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor tobi27 für den Beitrag (Insgesamt 6):
NeandertalerstarliPetzSkitobihegaunermarkus
Für ein Forum ohne provozierende Dummschwätzer wie Michimedi :bindafür: :bindafür: :bindafür:

Benutzeravatar
MichiMedi
Brocken (1142m)
Beiträge: 1167
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 732 Mal
Danksagung erhalten: 250 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von MichiMedi » 10.04.2020 - 17:47

tobi27 hat geschrieben:
10.04.2020 - 17:23
Also wenn das Ergebnis der hoch gelobten Freiheit von unserem JDS und Michi ohne Wartezeiten mit unendlicher Kapazität so ausschaut wie hier:

Direktlink


Scheiss ich drauf :bindafür:
Also erstmal stellen sich da viele Skifahrer auch wirklich dämlich an. Rechts ist es flacher als links, dann müssten die ja nur da hin. Außerdem gibt es inzwischen eine verbesserte Beschneiung, die meisten Leute können diese Stelle umgehen und die Piste links daneben ohne Engstelle nehmen. Dass an dem Tag im Video es wohl besonders eisig war und manche nicht Skifahren können hat aber auch gar nichts mit der Kapazität der Lifte zu tun, schon gar nicht mit den 8KSBs am Idjoch. Mal ganz davon abgesehen, wie stellst du dir den Betrieb denn dann alternativ vor? Einfach nur noch auf einem Bruchteil Kapazität fahren und dann vor jeder Fahrt 30 Minuten anstehen, wie in den USA? Wenn deine Interessen bei Schlepplifte und Oldtimer aller Art liegen, und das meine ich gar nicht abwertend, dann bist du ja wirklich am Hochhäderich und in Grasgehren besser aufgehoben.
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich, Pettneu
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Sommerberichte: Stubaital, Paznauntal, Kasprowy Wierch, Teide Teneriffa, Muttersberg

Benutzeravatar
tobi27
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1386
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 81
Skitage 19/20: 60
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unterjoch/Allgäu
Hat sich bedankt: 402 Mal
Danksagung erhalten: 531 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von tobi27 » 10.04.2020 - 18:04

MichiMedi hat geschrieben:
10.04.2020 - 17:47
Dass an dem Tag im Video es wohl besonders eisig war und manche nicht Skifahren können hat aber auch gar nichts mit der Kapazität der Lifte zu tun, schon gar nicht mit den 8KSBs am Idjoch. Mal ganz davon abgesehen, wie stellst du dir den Betrieb denn dann alternativ vor? Einfach nur noch auf einem Bruchteil Kapazität fahren und dann vor jeder Fahrt 30 Minuten anstehen, wie in den USA?
Doch hat es. Mehr Kapazität = Mehr Skifahrer können mehr Fahrten machen = Pisten sind schneller fertig/eisig = diese Zustände. Zudem ist die Vielzahl an Trottel, die auf solchen steilen Pisten nichts zu suchen haben exorbitant höher. Aber wenn es dir gefällt und du dafür noch gerne über 50€ für die Tageskarte löhnst, tu dir keinen Abbruch an :mrgreen:
Für ein Forum ohne provozierende Dummschwätzer wie Michimedi :bindafür: :bindafür: :bindafür:

Benutzeravatar
MichiMedi
Brocken (1142m)
Beiträge: 1167
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 732 Mal
Danksagung erhalten: 250 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von MichiMedi » 10.04.2020 - 18:23

tobi27 hat geschrieben:
10.04.2020 - 18:04
MichiMedi hat geschrieben:
10.04.2020 - 17:47
Dass an dem Tag im Video es wohl besonders eisig war und manche nicht Skifahren können hat aber auch gar nichts mit der Kapazität der Lifte zu tun, schon gar nicht mit den 8KSBs am Idjoch. Mal ganz davon abgesehen, wie stellst du dir den Betrieb denn dann alternativ vor? Einfach nur noch auf einem Bruchteil Kapazität fahren und dann vor jeder Fahrt 30 Minuten anstehen, wie in den USA?
Doch hat es. Mehr Kapazität = Mehr Skifahrer können mehr Fahrten machen = Pisten sind schneller fertig/eisig = diese Zustände. Zudem ist die Vielzahl an Trottel, die auf solchen steilen Pisten nichts zu suchen haben exorbitant höher. Aber wenn es dir gefällt und du dafür noch gerne über 50€ für die Tageskarte löhnst, tu dir keinen Abbruch an :mrgreen:
Hier entwickelt sich wieder so eine unnötige Diskussion. Zum Abschluss: Die Zustände sind nicht mehr wie in dem Video. Alternativen fallen dir ja auch keine ein. Und ja, ich zahle lieber 55 Euro für ein so vielseitiges Gebiet, als über die Hälfte des Betrages für ein zwanzigstel der Pistenkilometer. Und wenn man dann mal eine Engstelle vorfindet, dann ist die in 20 Sekunden auch schon wieder weg.
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich, Pettneu
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Sommerberichte: Stubaital, Paznauntal, Kasprowy Wierch, Teide Teneriffa, Muttersberg


Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9339
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Petz » 10.04.2020 - 22:33

MichiMedi hat geschrieben:
10.04.2020 - 18:23
Und ja, ich zahle lieber 55 Euro für ein so vielseitiges Gebiet, als über die Hälfte des Betrages für ein zwanzigstel der Pistenkilometer.
Das bedingt aber natürlich das Du ne Tageskarte auf die letzte Ritze ausfahren musst was dann eher mit nem Wettbewerb als mit erholsamen Schlilauf zu tun hat und natürlich jedwede Warteschlange stört. Was allerdings an einem Gebiet vielseitig sein soll bei dem jede Pistenautobahn praktisch der anderen gleicht erschließt sich mir mal jedenfalls nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Petz für den Beitrag (Insgesamt 2):
Gleitweggleitertobi27
Petz beendet seine Mitgliedschaft mit Ende Juni 2020 aufgrund unüberbrückbarer Differenzen bez. der Auslegung der Forennettique welche ich in der aktuell von den Moderatoren praktizierten Form als Zensur einstufe. Ich bleibe aber bis auf Weiteres per PN für Fragen, Hilfe beim Modellbau etc. erreichbar.

Gleitweggleiter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 299
Registriert: 20.01.2019 - 20:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Gleitweggleiter » 10.04.2020 - 23:02

tobi27 hat geschrieben:
10.04.2020 - 18:04
MichiMedi hat geschrieben:
10.04.2020 - 17:47
Dass an dem Tag im Video es wohl besonders eisig war und manche nicht Skifahren können hat aber auch gar nichts mit der Kapazität der Lifte zu tun, schon gar nicht mit den 8KSBs am Idjoch. Mal ganz davon abgesehen, wie stellst du dir den Betrieb denn dann alternativ vor? Einfach nur noch auf einem Bruchteil Kapazität fahren und dann vor jeder Fahrt 30 Minuten anstehen, wie in den USA?
Doch hat es. Mehr Kapazität = Mehr Skifahrer können mehr Fahrten machen = Pisten sind schneller fertig/eisig = diese Zustände. Zudem ist die Vielzahl an Trottel, die auf solchen steilen Pisten nichts zu suchen haben exorbitant höher. Aber wenn es dir gefällt und du dafür noch gerne über 50€ für die Tageskarte löhnst, tu dir keinen Abbruch an :mrgreen:
Lass ihn doch, jeder halt so wie er mag. Dafür haben wir dann halt an unseren Schleppern weitgehend unsere Ruhe und häufig auch nachmittags noch gute und nicht kaputtgefahrene Pisten ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gleitweggleiter für den Beitrag (Insgesamt 2):
tobi27Petz
2019/2020: 8 Tage - 6x Kleinwalsertal, 1x Fendels, 1x Skijuwel
2018/2019: 8 Tage - 4x Kleinwalsertal, 2x Hündle, 1x Venet, 1x Kitzbühel

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12725
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 143
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 803 Mal
Danksagung erhalten: 3443 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von ski-chrigel » 10.04.2020 - 23:04

Petz hat geschrieben:
10.04.2020 - 22:33
Was allerdings an einem Gebiet vielseitig sein soll bei dem jede Pistenautobahn praktisch der anderen gleicht erschließt sich mir mal jedenfalls nicht.
Nana, das ist jetzt aber auch ein bisschen gar negativ. Ich bin kein Ischgl-Fan, zu volle Pisten, zu eisige Beschneiung, zu schlechte Präparierung. Aber Abwechslung bringen die Pisten definitiv schon. In einem Schlepplift-Skigebiet hast Du definitiv weniger Abwechslung.
2020/21:2Tg:2xH’tux
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Stäntn
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3905
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 55
Skitage 19/20: 38
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 217 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Stäntn » 11.04.2020 - 09:47

Warten: Sowas kann man lernen und trainieren, gerade als Landei lernt man als Kind stundenlang auf einen Bus zu warten :D
Warten finde ich nicht schlimm, darauf kann man sich einstellen (zB Umsteigen am Bahnhof, etc.).

Was ich aber hasse wie die Pest (oder Covid :) ) - ANSTEHEN :evil: das geht gar nicht, da will ich meinen Blutdruck nicht messen wenn das passiert. Ähnlich ist es mit Schleichfahrten der Lifte. Also anstehen ist, wenn man durch externe, variable Faktoren wie Mensch oder Maschine, gezwungen wird zu warten. Einfach zum Kotzen. Ein Warten ist oft eine selbst gewollte oder eingeplante Zeitspanne, mit der man / ich ganz anders umgehen kann.

Und dieser Faktor dominiert mittlerweile meine Bewertung von Skigebieten - anstehen darf einfach nicht sein für gute Tage. Die Lösung Ischgls, tausende pro Stunde auf begrenzte Pistenfläche zu schaufeln, schafft neue Probleme (abgefahren, zu viel los -> Slalom um andere Skifahrer fahren, Hütten voll, etc.).

Daher - ich greif mal etwas mein Fazit meiner Wintertour vor, Ski-Chrigel wirds mit Lächeln registrieren: Ich tendiere immer mehr dazu, diese "Freiheit" mir auch einiges mehr kosten zu lassen, ergo rückt die Schweiz immer mehr in den Blick für die kommenden Winter, spätestens wenn ich an Schulferien gebunden sein werde. Osttirol hat mir etwas die Augen geöffnet, der Schock in Nordtirol war dann groß ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stäntn für den Beitrag:
wetterstein
#durchseuchungbiszumsommer2020!

Sammelbericht: Der Halbwinter 19/20 - ein Streifzug durch Tirol

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9339
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Petz » 11.04.2020 - 10:20

ski-chrigel hat geschrieben:
10.04.2020 - 23:04
Nana, das ist jetzt aber auch ein bisschen gar negativ.
Aber Abwechslung bringen die Pisten definitiv schon. In einem Schlepplift-Skigebiet hast Du definitiv weniger Abwechslung.
Yep aber wenn es nach mir ginge gäbe es schon längst vor und hinter dem Ort ne hohe Betonmauer und dazwischen eine Umgehungsstraße um ein für Jahrzehnte ausreichendes Fäkalienendlager...:ja: :tongue:
Abwechlung definiere zumindest ich über die Pisten selbst und nicht deren Menge/Ausdehnung sprich eine topographisch und optisch ansprechende Wald - oder Hintenrumabfahrt gibt Pluspunkte; eine planierte Autobahn hingegen das Gegenteil.
Stäntn hat geschrieben:
11.04.2020 - 09:47
Ähnlich ist es mit Schleichfahrten der Lifte. Also anstehen ist, wenn man durch externe, variable Faktoren wie Mensch oder Maschine, gezwungen wird zu warten.
In den Stoßzeiten hab ich Verständnis dafür das man andrangsbedingt mal anstehen muß denn abgesehen von der politisch bedingten Ausbaubrense (sprich Landesumweltanwalt etc.) kann man schon aus Rentabilitätsgründen von den Betreibern nicht erwarten das sie Kapazitäten so auslegen das selbst die Rushhour ohne Warteschlangen durchgeht.
Ein absolutes NoGo ist natürlich Anlagen trotz wartender Gäste langsamer laufen zu lassen nur weil man Betriebs - und Wartungskosten einsparen will...:!:
Petz beendet seine Mitgliedschaft mit Ende Juni 2020 aufgrund unüberbrückbarer Differenzen bez. der Auslegung der Forennettique welche ich in der aktuell von den Moderatoren praktizierten Form als Zensur einstufe. Ich bleibe aber bis auf Weiteres per PN für Fragen, Hilfe beim Modellbau etc. erreichbar.

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12725
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 143
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 803 Mal
Danksagung erhalten: 3443 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von ski-chrigel » 11.04.2020 - 11:03

@Stänten: Das Lächeln ist registriert ;-) und ich freue mich auf Deine Besuche.
2020/21:2Tg:2xH’tux
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Gleitweggleiter
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 299
Registriert: 20.01.2019 - 20:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung erhalten: 152 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Gleitweggleiter » 11.04.2020 - 14:15

Petz hat geschrieben:
11.04.2020 - 10:20
ski-chrigel hat geschrieben:
10.04.2020 - 23:04
Nana, das ist jetzt aber auch ein bisschen gar negativ.
Aber Abwechslung bringen die Pisten definitiv schon. In einem Schlepplift-Skigebiet hast Du definitiv weniger Abwechslung.
Yep aber wenn es nach mir ginge gäbe es schon längst vor und hinter dem Ort ne hohe Betonmauer und dazwischen eine Umgehungsstraße um ein für Jahrzehnte ausreichendes Fäkalienendlager...:ja: :tongue:
Abwechlung definiere zumindest ich über die Pisten selbst und nicht deren Menge/Ausdehnung sprich eine topographisch und optisch ansprechende Wald - oder Hintenrumabfahrt gibt Pluspunkte; eine planierte Autobahn hingegen das Gegenteil.
Stäntn hat geschrieben:
11.04.2020 - 09:47
Ähnlich ist es mit Schleichfahrten der Lifte. Also anstehen ist, wenn man durch externe, variable Faktoren wie Mensch oder Maschine, gezwungen wird zu warten.
In den Stoßzeiten hab ich Verständnis dafür das man andrangsbedingt mal anstehen muß denn abgesehen von der politisch bedingten Ausbaubrense (sprich Landesumweltanwalt etc.) kann man schon aus Rentabilitätsgründen von den Betreibern nicht erwarten das sie Kapazitäten so auslegen das selbst die Rushhour ohne Warteschlangen durchgeht.
Ein absolutes NoGo ist natürlich Anlagen trotz wartender Gäste langsamer laufen zu lassen nur weil man Betriebs - und Wartungskosten einsparen will...:!:
Das deckt sich ja weitgehend mit den Forderungen der Partei Die Partei
Dateianhänge
597DAC28-498A-423F-A37C-37952140E4BE.jpeg
597DAC28-498A-423F-A37C-37952140E4BE.jpeg (214.58 KiB) 1675 mal betrachtet
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Gleitweggleiter für den Beitrag (Insgesamt 3):
Petztobi27Florian86
2019/2020: 8 Tage - 6x Kleinwalsertal, 1x Fendels, 1x Skijuwel
2018/2019: 8 Tage - 4x Kleinwalsertal, 2x Hündle, 1x Venet, 1x Kitzbühel

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9339
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Petz » 11.04.2020 - 15:19

Nuja - würd ich eher als Zusatz sehen damit man die Geruchsbelästigung hintanhält... ;D
Nixdestotrotz hätten die aber meine Ideen geklaut denn ich vertrete meine Ansicht zu den Sauftourismushochburgen schon viel länger als seit 2004... :ja:
Petz beendet seine Mitgliedschaft mit Ende Juni 2020 aufgrund unüberbrückbarer Differenzen bez. der Auslegung der Forennettique welche ich in der aktuell von den Moderatoren praktizierten Form als Zensur einstufe. Ich bleibe aber bis auf Weiteres per PN für Fragen, Hilfe beim Modellbau etc. erreichbar.

Benutzeravatar
MichiMedi
Brocken (1142m)
Beiträge: 1167
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 732 Mal
Danksagung erhalten: 250 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von MichiMedi » 11.04.2020 - 15:45

Petz hat geschrieben:
11.04.2020 - 15:19
denn ich vertrete meine Ansicht zu den Sauftourismushochburgen schon viel länger
Ich bin tatsächlich das absolute Gegenteil eines Sauf Touristen. Ich besuche wirklich fast nie ein Restaurant im Skigebiet und esse stets aus dem Rucksack im Lift, ohne weitere Pausen zu machen. Und meistens reise ich morgens zum ersten Lift an und abends nach der letzen Abfahrt ab, und war dabei, neben ein paar mal im niedrigen einstelligen Bereich mal rein schauen, auch nie beim Apresski.

Trotzdem würde ich nie den Sauf Tourismus verurteilen. Denn was gibt es für einen Strecken- und Höhenmeterskifahrer besseres, als wenn die Sauf Touristen massig Geld liegen lassen, damit höchst moderne Seilebahnen und Pisten gebaut werden, und die Sauf Touristen dann selbst diese Infrastruktur nur zögerlich nutzen, weil die dauernd in der Schnapshütte hängen? Das ist quasi eine win-win-win Situation für die Streckenskifahrer, Sauftouristen und die Bergbahnen.
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich, Pettneu
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Sommerberichte: Stubaital, Paznauntal, Kasprowy Wierch, Teide Teneriffa, Muttersberg

Chense
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1714
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Chense » 11.04.2020 - 20:53

MichiMedi hat geschrieben:
11.04.2020 - 15:45
Petz hat geschrieben:
11.04.2020 - 15:19
denn ich vertrete meine Ansicht zu den Sauftourismushochburgen schon viel länger
Ich bin tatsächlich das absolute Gegenteil eines Sauf Touristen. Ich besuche wirklich fast nie ein Restaurant im Skigebiet und esse stets aus dem Rucksack im Lift, ohne weitere Pausen zu machen. Und meistens reise ich morgens zum ersten Lift an und abends nach der letzen Abfahrt ab, und war dabei, neben ein paar mal im niedrigen einstelligen Bereich mal rein schauen, auch nie beim Apresski.

Trotzdem würde ich nie den Sauf Tourismus verurteilen. Denn was gibt es für einen Strecken- und Höhenmeterskifahrer besseres, als wenn die Sauf Touristen massig Geld liegen lassen, damit höchst moderne Seilebahnen und Pisten gebaut werden, und die Sauf Touristen dann selbst diese Infrastruktur nur zögerlich nutzen, weil die dauernd in der Schnapshütte hängen? Das ist quasi eine win-win-win Situation für die Streckenskifahrer, Sauftouristen und die Bergbahnen.
Und das beste ist, dass dann diese Sauftouristen villeicht bei einer ihrer 3 Abfahrten ein paar Kinder mit ins Krankenhaus nehmen ... dann stört den ambitionierten Streckenskifahrer auch kein Skikurs mehr ... oder auf gut deutsch jeder wie er will ...

Hab ich in meinen Gebieten mehr Ruhe und kann die Natur geniessen ohne irgendwelche blödsinnigen Raser, Alkis oder "die Piste Beschaller" ...

Aber das mit dem Sarkophag klingt gut ... passt der nur für Ischgl oder ist der Unisex? ;)
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Skisaison 2019/2020: Steht in den Startlöchern
Geplant:
Dezember 2019 - 3 Tage Schweiz
Februar 2020 - 5 Tage Südtirol
März 2020 - 3 Tage ???
April 2020 - 5 Tage Piemont

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9339
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Petz » 11.04.2020 - 21:57

MichiMedi hat geschrieben:
11.04.2020 - 15:45
Trotzdem würde ich nie den Sauf Tourismus verurteilen.
War auch keinesfalls auf Dich persönklich bezogen weil ich ja Deine Vorlieben gar nicht kenne. Ich bekämpfe den schon deshalb weil ich der Meinung bin das man solche Auswüchse menschlichen Charakters erst gar nicht ermöglichen sollte und das bezieht sich keineswegs auf Gebiete wie Ischgl sondern generell auf Tourismus und Gastronomie...:ja:
Petz beendet seine Mitgliedschaft mit Ende Juni 2020 aufgrund unüberbrückbarer Differenzen bez. der Auslegung der Forennettique welche ich in der aktuell von den Moderatoren praktizierten Form als Zensur einstufe. Ich bleibe aber bis auf Weiteres per PN für Fragen, Hilfe beim Modellbau etc. erreichbar.

Benutzeravatar
MichiMedi
Brocken (1142m)
Beiträge: 1167
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 732 Mal
Danksagung erhalten: 250 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von MichiMedi » 11.04.2020 - 22:02

Petz hat geschrieben:
11.04.2020 - 21:57
Ich bekämpfe den [Sauftourismus] schon deshalb weil ich der Meinung bin das man solche Auswüchse menschlichen Charakters erst gar nicht ermöglichen sollte
Und ich bin für die Freiheit :wink:
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich, Pettneu
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Sommerberichte: Stubaital, Paznauntal, Kasprowy Wierch, Teide Teneriffa, Muttersberg


Benutzeravatar
WalliserFan
Massada (5m)
Beiträge: 48
Registriert: 04.11.2018 - 10:51
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von WalliserFan » 18.04.2020 - 09:44

Anstehen kann man ja lernen. Im Holland sagt man: Geduld ist eine schöne Sache! Oder etwas ins Richtung: Es eilig haben is selten gut. Haastige spoed is zelden goed. :D

Am liebsten habe ich doch ein ruhiges Gebiet mit weniger Leute, als ein riesen Gebiet mit ZU viel Leute. Macht einfach mehr Spass.

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9339
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Petz » 18.04.2020 - 10:53

MichiMedi hat geschrieben:
11.04.2020 - 22:02
Und ich bin für die Freiheit :wink:
Ich nur eingeschränkt denn so wie z. B. soziale Marktwirtschaft Regeln und Vorschriften braucht um fair ablaufen zu können ist das auch in einem Staatswesen nötig. Freiheit endet bekanntlich dort wo die des Nächsten beginnt und die wird spätestens dann tangiert wenn die Leute gröhlend besoffen durch die Gegend ziehen. Und wenn man gegenüberstellt das der Cannabiskonsum beschränkt ist wo die Leute niemand anderen auf die Nerven gehen weil sie sich meist zuhause den Joint reinziehen und Alkoholkonsum uneingeschränkt und auch mit Öffentlichkeitsbelästigung möglich ist wird eindeutig mit zweierlei Maß gemessen.
WalliserFan hat geschrieben:
18.04.2020 - 09:44
Oder etwas ins Richtung: Es eilig haben is selten gut. Haastige spoed is zelden goed. :D
Hier in Tirol gibt´´s noch nen deutlich böseren Spruch der auf dasselbe abzielt:
"Vom Hudeln kommen die schiachen Kinder" - heißt auf Hochdeutsch "Bei gestreßtem Verhalten entstehen hässliche Kinder".
Und wenn ich sehe was so alles in unserer Öffentlichkeit frei rumläuft dürfte Streß doch ein recht weitverbreitetes Phänomen sein...;D :lach:
Petz beendet seine Mitgliedschaft mit Ende Juni 2020 aufgrund unüberbrückbarer Differenzen bez. der Auslegung der Forennettique welche ich in der aktuell von den Moderatoren praktizierten Form als Zensur einstufe. Ich bleibe aber bis auf Weiteres per PN für Fragen, Hilfe beim Modellbau etc. erreichbar.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3353
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen/Mainfranken
Hat sich bedankt: 1650 Mal
Danksagung erhalten: 825 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von GIFWilli59 » 19.04.2020 - 09:34

Tja, die wenigsten sind so vernünftig (?) wie du und lassen es gleich ganz bleiben :wink: :P

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9339
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Petz » 19.04.2020 - 09:43

Wenn Du Dich auf meine letzte Bemerkung beziehst hat das nichtmal was mit Vernunft zu tun sondern ist primär der Tatsache geschuldet das ich Kinder nie ausstehen konnte...:ja: Allerdings geb ich Dir recht das da sicher auch nix Vernünftiges bei rausgekommen wäre...:lach:
Petz beendet seine Mitgliedschaft mit Ende Juni 2020 aufgrund unüberbrückbarer Differenzen bez. der Auslegung der Forennettique welche ich in der aktuell von den Moderatoren praktizierten Form als Zensur einstufe. Ich bleibe aber bis auf Weiteres per PN für Fragen, Hilfe beim Modellbau etc. erreichbar.

Chense
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1714
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 297 Mal

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Chense » 22.04.2020 - 15:16

Petz hat geschrieben:
19.04.2020 - 09:43
Wenn Du Dich auf meine letzte Bemerkung beziehst hat das nichtmal was mit Vernunft zu tun sondern ist primär der Tatsache geschuldet das ich Kinder nie ausstehen konnte...:ja: Allerdings geb ich Dir recht das da sicher auch nix Vernünftiges bei rausgekommen wäre...:lach:
Allein schon weil so ein Klein-Petz der Albtraum jeder Kindergärtnerin geschweige denn der Susi wäre wäre das ein höchstspannendes Forschungsthema :D
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist.

Skisaison 2019/2020: Steht in den Startlöchern
Geplant:
Dezember 2019 - 3 Tage Schweiz
Februar 2020 - 5 Tage Südtirol
März 2020 - 3 Tage ???
April 2020 - 5 Tage Piemont

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9339
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 463 Mal
Danksagung erhalten: 247 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wartezeit-/Ansteh-Rekorde bei Seilbahnen

Beitrag von Petz » 22.04.2020 - 16:46

Alptraum nichtmal sondern es gibt nur zwei realistische Möglichkeiten - entweder sie klatscht Petz Junior an die Wand oder sie schlägt selbst dort ein... ;D :lach: :lach: :lach:
Petz beendet seine Mitgliedschaft mit Ende Juni 2020 aufgrund unüberbrückbarer Differenzen bez. der Auslegung der Forennettique welche ich in der aktuell von den Moderatoren praktizierten Form als Zensur einstufe. Ich bleibe aber bis auf Weiteres per PN für Fragen, Hilfe beim Modellbau etc. erreichbar.


Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste