Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!

Moderatoren: maartenv84, Downhill

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette

Wieviele Skitage hattet Ihr in dieser Saison?

0
2
2%
1-5
8
8%
6-10
18
17%
11-15
16
15%
16-20
7
7%
21-25
12
11%
26-30
9
9%
31-35
6
6%
36-40
5
5%
41-45
6
6%
46-50
7
7%
51-55
2
2%
56-60
0
Keine Stimmen
61-65
2
2%
66-70
0
Keine Stimmen
71-75
0
Keine Stimmen
76-80
0
Keine Stimmen
81-85
2
2%
86-90
0
Keine Stimmen
91-95
0
Keine Stimmen
96-100
0
Keine Stimmen
+100
3
3%
 
Abstimmungen insgesamt: 105

Benutzeravatar
whiteout
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2394
Registriert: 28.06.2012 - 15:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von whiteout » 04.05.2017 - 13:24

Wie in den vergangenen Jahren wird es so langsam Zeit Bilanz zu ziehen und die Skisaison hinter sich zu lassen! Auch wenn der ein oder andere wie jedes Jahr durchfährt oder erst den 01.09. als Wechselintervall nimmt ist es doch für die meisten so langsam vorbei ;)

Ich möchte von euch Wissen:

Wie viele Skitage hattet ihr dieses Jahr und wo wart ihr?
Was habt ihr neues entdeckt ?
Was hat euch besonders gefallen oder was fandet ihr besonders schlecht?

Was macht ihr besser nächste Saison?
Was habt ihr für die nächste Saison geplant?

Ich werde im nächsten Beitrag gleich mal starten ;)
Saison 2016/2017: 24 Skitage
5x Pitztal - 4x Kleinwalsertal - 5x Stubai - 2x Fellhorn - 2x Nebelhorn - 2x Flumserberg - 1x Bolsterlang - 1x Ofterschwang - 1x Laax - 1x SkiArlberg - finished!


Benutzeravatar
whiteout
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2394
Registriert: 28.06.2012 - 15:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von whiteout » 04.05.2017 - 13:46

-Wieviele Skitage hattet ihr dieses Jahr und wo wart ihr?
Bisjetzt 22 Skitage - es kommen aber mindestens noch 2 dazu

Für die letzten Skitage fehlen die Berichte noch.

Was habt ihr neues entdeckt?
-Laax ist ein sehr tolles Skigebiet
-Endlich wieder im Stubai gewesen
-SkiArlberg Verbindung ist auch sehr gut

Was hat euch besonders gefallen?

Das es so viele Skitage waren. Trotz Abitur bin ich sehr viel gefahren, und das auch bei bestem Wetter meistens. Die Schneelage war wie immer Anfang der Saison sehr schlecht aber dafür umso besser je weiter die Saison vorangeschritten ist. Ein Zeichen das man sich nicht schon zu früh Gedanken um eine verkorkste Saison machen sollte, sondern einfach abwarten.Niemand dachte, dass der April nochmal so gut wird.

Für die nächste Saison ist noch nichts geplant, es hat sich dieses Jahr gezeigt das es am besten ist alles spontan zu machen. Ich hatte heuer die Allgäu-Gletscher-Card die sich inzwischen auch gelohnt hat. Ob es nächstes Jahr wieder eine Saisonkarte wird ist fraglich, da man schon eingeschränkt ist. Wahrscheinlich wird es aber wenn dann wieder die AGC da diese sich am schnellsten rechnet, vor allem mit den teuren Tageskarten am Pitztaler und den schnell erreichbaren Gebieten im Allgäu.
Saison 2016/2017: 24 Skitage
5x Pitztal - 4x Kleinwalsertal - 5x Stubai - 2x Fellhorn - 2x Nebelhorn - 2x Flumserberg - 1x Bolsterlang - 1x Ofterschwang - 1x Laax - 1x SkiArlberg - finished!

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2029
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von Talabfahrer » 04.05.2017 - 14:02

In den letzten Jahren hatte diese Diskussionsfolge immer der Nutzer "Wiede" gestartet, wobei ich die Verbindung mit einer Umfrage zur Zahl der Saisonskitage ganz witzig fand. Anscheinend ist Wiede aber derzeit nicht mehr im Forum aktiv. Wenn das so ist, dann schlage ich vor, die Diskussion nochmal neu zu starten und mit einer Umfrage so wie in den Vorfahren zu versehen.
Beispiel: Große Alpinforum-Saisonbilanz 2015/2016

Benutzeravatar
bamigoreng
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 584
Registriert: 03.01.2010 - 20:50
Skitage 17/18: 1
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 8856 Tuggen
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von bamigoreng » 04.05.2017 - 19:10

Ich habe es angepasst. Danke für den Hinweis.

Für mich war dieser Winter in Sachen Skitagen ein neuer Rekord. 47 Einzeltage in CH, DE, AT, IT und FR.

Highlights waren die super Tage Ende Januar-Anfang Februar in den Dolomiten, welche trotz praktisch 0mm Naturschnee ein Traum waren in Sachen Pisten und Präparation. Dicht gefolgt vom Trip Ende März in den 3-Valles, welcher mit super Naturschnee und herrlichem Wetter punkten konnte. Dazwischen waren unzählige schöne Skitage in verschiedenen Gebieten.

Lowlights waren die Tage in den 3-Valles Anfang Februar, direkt nach dem Dolomiten Trip. Wir hatten Pech mit dem Schnee, dem Wetter, den Pistenverhältnissen und den vielen Leuten gleichzeitig.
Ebenfalls die ominöse Eisplatte Ende 2016, welche mir 20% Aussenmeniskus geraubt hat. Danke an meinen Dok, Physio und Masseur welche gute Arbeit geleistet haben. Nun ist der Winter für mich (zum Glück) vorbei, und ich kann wieder aufbauen.

Nächsten Winter steht wieder ein Trip in die Dolomiten und die 3-Valles auf dem Plan. Vor und Nachsaison wie üblich auf den Gletschern in AT. Mein nun fast alljährlicher Sommertrip nach Zermatt habe ich vor kurzem wieder storniert, weil ich wieder 100% fit sein möchte für den nächsten Winter und die nächsten Jahre.
HEAD GS.RD 18/19 193cm | HEAD SL.RD 17/18 165cm | Stöckli FIS SX 15/16 190cm | Stöckli Y85 177cm

Dolomites #first, but can we please say 3V #second?

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2658
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von David93 » 04.05.2017 - 19:33

Unterm Strich war das eine gute Saison für mich. Bei den Skitagen bin ich mit (nur) 8 Tagen konstant zum letzten Jahr, was aber aufgrund der beruflichen Umstände zu erwarten war. Toll war, dass es vom Anfang bis zum Ende der Saison perfekt zum Pistenfahren gereicht hat, negativ die geringe Naturschneelage, die aber für mich ein rein optisches Problem war. Dafür hatte ich dieses Jahr keinen einzigen Schlechtwettertag. Einfach aus dem Grund weil ich 100 % Tagesausflüge gemacht habe und bei schlechter Vorhersage einfach nicht gefahren bin, das tu ich mir nicht mehr an.

Meine Skitage im Detail:

Absolvierte Skitage: 8
- 31.10.16: Hintertuxer Gletscher --- Schöner, typischer Gletscherherbst-Tag. Gute Pisten, aber wieder viel los.
- 04.12.16: Skiwelt --- Null Naturschnee. Trotzdem ein guter Pistentag zum Start in den Wintergebieten.
- 09.12.16: Saalbach --- Null Naturschnee. Pistenqualität im Vergleich zum Skitag davor aber nochmal besser. Perfekt.
- 22.12.16: Saalbach --- Null Naturschnee. Weils so gut war gleich wieder Saalbach. Diesmal sogar noch weniger los.
- 31.12.16: Mayrhofen --- Null Naturschnee. Ferienbedingt mehr los, aber dennoch wieder ein guter Pistentag.
- 25.01.17: Skiwelt --- Endlich Winter. Eiskalter Tag, war ich gar nicht mehr gewohnt, fast schon zu eisig in der Inversionsschicht der Skiwelt.
- 17.03.17: Kaltenbach --- Kein schlechter Tag, aber rückblickend betrachtet der schlechteste der Saison. Brutal warm, Pisten ab 12:00 parktisch verbuckelte Äcker. Und naja... Kaltenbach...
- 10.04.17: Zillertal Arena --- Super Abschluss. Auch wieder recht warm, durch die wenigeren Leute aber vom Pistenzustand noch ok.

Positiv:
- Verletzungsfrei geblieben.
- Schneelage im Januar / Februar.
- Durchgehend super Kunstschneequalität zum Saisonstart
- Alle Tage bei schönem Wetter, nur 1 Tag ein bisschen kalt.

Negativ:
- Naturschneelage, bis auf ein paar Wochen im Januar / Februar.
- Geplanten Arlberg-Besuch nicht mehr geschafft.

Geplant für die Skisaison 2017/2018:
- Skitages-Anzahl steigern
- Neue Gebiete kennenlernen
- Details weiß ich erst wenns soweit ist. :wink:
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Saison beendet.

Benutzeravatar
Andi15
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 944
Registriert: 10.09.2008 - 20:38
Skitage 17/18: 60
Skitage 18/19: 58
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kirchbichl
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von Andi15 » 04.05.2017 - 19:56

Ich habe in dieser Saison mit 51 Skitagen auch einen neuen Rekord erreicht. Noch dazu dank TSC und Snowfarming der Berbahn Kitzbühel auch meinen frühesten Saisonstart.
Auch mein Saisonende am 30.04. in Kitzbühel war so spät wie schon lange nicht mehr.

Neu waren für mich der Kitzbühler Gebietsteil Jochberg-Paß Thurn, die Streif Rennstrecke (bin immer noch der Meinung, dass die Alpe Seite (112) in Westendorf steiler ist, als die Mausefalle)
Verbindung Fieberbrunn-Hinterglemm, Leogang
Schatzberg+Markbachjoch
Zillertal Arena
Mayrhofen

Interessante Erfahrungen:

-Itter-Paß Thurn und retour ist an einem Tag ist auch mit der ein oder anderen WH-Fahrt noch drin
-Itter-Going-Paß Thurn und retour sollte sich ohne Wiederholungsfahrten auch ausgehen (Ersatz von Fleiding, Hausberg und Trattenbach sowie Bau der Verbindungsbahn inkl. Piste würden das noch deutlich erleichtern)
-Bereich Resterhöhe/Paß Thurn ist für gute Skifahrer von allen Skiwelt Orten aus erreichbar
-Hinterglemm-Saalbach-Leogang und retour geht sich leicht aus erlaubt einige Wiederholungsfahrten
-Lanerköpfelbahn Niederau wäre bei passenden Pistenverhältnissen wohl eine Bahn für Problemlos >25.000 Hm an einem Tag inkl. Höchstgeschwindigkeiten
-Harakiri ist auf jeden Fall nicht meine steilste gefahrene Piste (112 Westendorf ist steiler, 80b Ellmau sowie 42 Gipfelabfahrt Söll zumindest ähnlich steil)

Noch ein paar Fakten laut Skiline bzw. ISkiTracker


Höhenmeter: 410.218
Liftfahrten: 1.030
Pisten Km: 2.266
Highspeed: 113 km/h (Hochalm Hinterglemm)
3 Tage und 18 Stunden am Lift verbracht

Berichte:
Rekordtour Itter - Going- Westendorf - Jochberg/8KSB Hartkaser - Westendorf Ittter 11.03.2017
http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 46&t=57376

Erstversuch Itter - Resterhöhe 17.12.2016
http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 46&t=56587


Bild
^^Saisonstart Resterkogel 22.10.2016

Bild
^^3 Seen Blick Hahnenkamm zum Saisonende am 30.04.2017
Zuletzt geändert von Andi15 am 04.05.2017 - 20:13, insgesamt 2-mal geändert.
Skitage 2018/19:5x Hintertux 4x Kitzbühel 2x Sölden 2x Ischgl 26x SkiWelt (1x inkl. Nachtski Söll, 1x Kelchsau) 13x SkiWelt/Kitzbühel (1x inkl. Horn) 1x Zillertal Arena 1x Hochzillertal 2x Mayrhofen 1x Obergurgl 1x SFL
Skitage 2017/18:3x Hintertux 5x Kitzbühel 2x Ischgl 30x SkiWelt (davon 1x Kelchsau) 14x SkiWelt/Kitzbühel 2x Skijuwel 1x Zillertal Arena 1x SFL 1x Hochzillertal 1x Stubaier Gletscher
Skitage 2016/17:7x Kitzbühel 26x SkiWelt (davon 1x Kelchsau) 9xSkiWelt/Kitzbühel 3x Ischgl 1x SHLF 2x Skijuwel 1x Zillertal Arena 1x Hochzillertal 1x Mayrhofen

Benutzeravatar
Meckelbörger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 349
Registriert: 04.02.2009 - 19:49
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bzbg.
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 52 Mal

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von Meckelbörger » 04.05.2017 - 19:59

Von den Skitagen her war es eine Rekordsaison für mich, immerhin 28 sind es geworden. Schön verstreut über fünf Länder. Endlich hat es mal mit den Dolomiten geklappt.
7.12. Sölden
8.12. Hochgurgl
9.-11.12 Golm
12.12.-13.12 Sölden
14.1-17.1 Hochgurgl
29.1.-4.2 Sella Ronda mit umliegenden Skigebieten
5.2.-7.2. 3Vallees
9.2. Hoch Ybrig
17.2-19.2. Alpinforum Weltcup am Sonnenkopf
20.02. Brand
11.3. Braunlage Wurmberg
25.3. Skiliftkarussell Winterberg
Trotz wenig Naturschnee war es eine tolle Saison, einzig die 3 Tage in den 3Vallees waren unter aller Sau, ausgerechnet die mit dem meisten Neuschnee.
Leider habe ich mir in Winterberg die Achillessehen gerissen, so dass sich die geplante Gletschertour Ende April nicht mehr ausging. Für die nächste Saison steht im Dezember Sölden und der AFWC auf den Plan, alles Weitere ist noch nicht geplant. Es sollten aber wieder so 25 Tage auf Skiern werden.


Benutzeravatar
Naturschneeliftler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 900
Registriert: 14.12.2011 - 19:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von Naturschneeliftler » 04.05.2017 - 21:32

Nachdem ich seit ein oder zwei Saisons wieder mal auf den Brettern stand sind die beiden Skitage in Garmisch Classic und auf der Zugspitze (25.04) schon mal eine deutliche Steigerung.
Wobei letzteres definitiv ein Highlight war.
Vielleicht verlinke ich die Videos dazu noch hier rein, (wobei ich das von der Zugspitze noch schneiden muss), auch wenn sie eigentlich für eine ganz andere Zielgruppe gemacht sind :wink:
--- Endlich ein vernünftiges Avatar seit Januar 2017 ---
--- Die Berge zu vermessen, ist zwar anspruchsvoll, macht aber auch unglaublich viel Spaß ---

Benutzeravatar
br403
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3678
Registriert: 04.03.2005 - 09:24
Skitage 17/18: 17
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von br403 » 04.05.2017 - 22:19

Leider nur 18 Tage weil ich noch anderen Urlaub hatte im Februar. Dafür aber endlich mal in Frankreich skigefahren, Im Januar in Portes du Soleil (Avoriaz) und im März endlich in den Trois Vallees (Les Menuires). Hat mir beides sehr gut gefallen, vom Ort her allerdings Avoriaz besser.

Ansonsten ein paar Tagesausflüge nach Österreich. Mal sehen was nächste Saison kommt.

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3283
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von oli » 05.05.2017 - 07:10

Für mich die absolute Sonnen-Saison. Insgesamt 34 Skitage. Davon habe ich an 33 Tagen die Sonne gesehen. Zu 98% waren diese Tage vollkommen wolkenlos. Nur an einem einzigen Tag (letzten Freitag, 28.4.) durfte ich am Stubaier deutlich mehr als 50cm Neuschnee und Dauerschneefall erleben. Ich glaub`, ich hör auf mit dem Skifahren. ;-)
Planungen 2018/2019
Dez: Opening in SFL________________Jan: Gruppentour Wilder Kaiser
Feb: Zermatt _____________________Mrz: Herrentour Laax-Flims
Apr: SFL_________________________Mai: Saisonabschluss im Stubai

chatmonster
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 383
Registriert: 14.01.2005 - 22:02
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: im südlichesten Süden Deutschlands
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von chatmonster » 05.05.2017 - 09:44

Für mich war's auch ne Rekord-Saison: 44 Skitage, davon 12 Tage Touren + 3 Tage La Grave. Erste Skitour schon im November, zwei Touren-WEs in der Oberalp- und Gotthart-Region, Strahlhorn... Meine Slalomcarver hatten nicht viel Verschleiß dieses Jahr (außer am Saisonanfang auf dem harten Kunstschnee)...
Schöne Grüße von Astrid

Benutzeravatar
Werna76
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3081
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von Werna76 » 05.05.2017 - 10:09

Quantitativ für mich die zweitbeste Saison mit 45 Skitagen.
Qualitativ dank einer Woche Heliski in Kanada und zwei Wochen Skitrip in Colorado bei Traumwetter sicher das Highlight meines (Skifahrer)lebens.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild

Erli.GB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 169
Registriert: 18.04.2011 - 09:37
Skitage 17/18: 3
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von Erli.GB » 06.05.2017 - 09:27

Sind leider nur 3 Skitage geworden
Hauser Kaibling und Planai

+ Highlight am 28.04. auf der Planai mit geiler Piste.
Habe ich bei uns zu dem Zeitpunkt noch nie gesehen.

- zu wenig Zeit zum Skifahren
Erli :wink:

"Fragen kostet nix"


Benutzeravatar
tobi27
Brocken (1142m)
Beiträge: 1160
Registriert: 10.06.2009 - 15:07
Skitage 17/18: 59
Skitage 18/19: 81
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unterjoch/Allgäu
Hat sich bedankt: 139 Mal
Danksagung erhalten: 244 Mal

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von tobi27 » 07.05.2017 - 10:49

Saisonbilanz 2016/17 von tobi27

Meine Skisaison ist auch bereits vor etwas längerer Zeit zuende gegangen, deswegen ziehe ich jetzt auch mal Bilanz. Wie auch schon im Vorjahr 2015/16 war der Winter leider wieder nur durchschnittlich. Bis Anfang Januar spiegelte sich größtenteils der letztjährige Winter wieder, wenig geöffnete Skigebiete, weiße Kunstschneebänder... Immerhin war durch die Kälte der Kunstschnee bis zum ersten Wärmeeinbruch top zu fahren und hebte die Laune etwas. Im Januar kam dann endlich die erhoffte Schneebombe und er war somit für mich der beste Monat. Gepaart mit dem guten Wetter besuchte ich etliche niedrige Kleingebiete und Einzelanlagen, welche größtenteils auf Naturschnee angewiesen sind und zu diesem Zeitpunkt beste Bedingungen vorwiesen. Leider gingen diese Bedingungen mitte Februar zuende und es begann eine erneute Durststrecke, welche leider bis zu meinem Saisonende anhielt. Problem war der mangelnde Neuschneenachschub, welche in dieser Zeit nahezu immer als Regen kam und dann noch der nervige Föhnwind. Immerhin noch das Beste draus gemacht und die Bedingungen gut genutzt. Positiv fielen auf jeden Fall die doch recht vielen Schönwettertage auf und vor allem auch die Erkenntnis, dass ich diesen Winter wohl so viele verschiedene Gebiete wie noch nie zuvor besucht habe. Insgesamt bin ich also auf jeden Fall zufrieden und im Gegensatz zum Vorwinter war die diesjährige Saison einen Tick besser, dennoch würde ich mir ENDLICH mal wieder eine Schneereiche Vorsaison + Weihnachten wünschen.

Skitage:
4*Grasgehren,
3*Jungholz
4*Schattwald/Zöblen
1*Pitztaler Gletscher
5*Spieserlifte
1*Bödele
2*Hündle/Thalkirchdorf
2*Adelharz-/Breitensteinlifte
2*Sonnenhanglift
1*Steibis
3*Grüntenlifte
1*Sulzberg
1*Hochsträßlift
1*Schneiderkopflifte
1*Alberschwende
1*Ebnit
1*Simmerberg
1*Iberg
1*Breitenberg
1*Skizentrum Steinach
3*Neunerköpfle
2*Hochhäderich
1*Furx
1*Gurtis/Bazora
1*Schuttannen
1*Thalerhöhe
1*Heubergarena
1*Walmendingerhorn
1*Galtür
1*Füssener Jöchle

Das macht insgesamt 50 Skitage in 31 verschiedenen Gebieten :D

Schneeberichte der Saison:
Grasgehren am 13.11.16; Persönliches Skiopening: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 45&t=56306
Skilifte Jungholz am 17.12.16; Kunstschneeschlacht Teil 1: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 46&t=56576
Zöblen am 18.12.16; Kunstschneeschlacht Teil 2: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 46&t=56591
Pitztaler Gletscher am 01.01.17; Schöner Start ins neue Jahr: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 46&t=56716
Spieserlifte am 05.01.17; Endlich Neuschnee: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 45&t=56746
Bödele am 06.01.17; Griff ins Klo: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 46&t=56758
Adelharz-/Breitensteinlifte am 07.01.17: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 45&t=56773
Sonnenhanglift am 08.01.17: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 45&t=56788
Skiarena Steibis am 18.01.17; Persönliche Neuentdeckung: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 45&t=56901
Einzelliftsafari am 21.01.17; Sulzberg, Buch, uvm.: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 46&t=56932
Alberschwende am 22.01.17; Wintertraum: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 46&t=56942
Einzelliftsafari Teil 2 am 28.01.17; Simmerberg, Iberg, uvm.: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 45&t=57008
Breitenberg und Skizentrum Steinach am 29.01.17: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 45&t=57018
Neunerköpfle am 04.02.17: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 46&t=57072
Hochhäderich am 05.02.17: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 46&t=57078
Einzelliftsafari Teil 3 am 11.02.17; Furx, Gurtis uvm.: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 46&t=57153
Grüntenlifte am 12.02.17: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 45&t=57169
Hündle-Thalkirchdorf am 19.02.17: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 45&t=57242
Schattwald-Zöblen am 27.02.17: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 46&t=57293
Heubergarena + Walmendingerhorn am 11.03.17: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 46&t=57374
Galtür am 25.03.17: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 46&t=57488

Positives in der Saison:
:D Wieder eine super Anzahl an Skitagen erreicht, obwohl die Vor- und Nachsaison schneemangelbedingt mager war
:D Sehr viele verschiedene Skigebiete besucht und einmalige Eindrücke mitgenommen
:D Den Januar perfekt ausgenutzt mit Fokus auf kleine, niedrige Naturschneegebiete
:D 3 tolle Einzelliftsafaris mit Petz erlebt
:D Wieder etliche neue Gebiete kennengelernt
:D Viele schöne Sonnentage gehabt
:D Mit der Superschnee Karte insgesamt 351.50€ gespart, abzüglich der Auswärtsbesuche bleiben immer noch 221,40€ übrig
:D Und das Wichtigste: Die Saison ohne Unfälle überstanden

Negatives in der Saison:
:( Der dickste Minuspunkt auf jeden Fall die mal wieder katastrophale Vorsaison/Weihnachtsferien mit akutem Schneemangel, da hat man 2 Wochen Urlaub und kann ihn nicht skifahrerisch nutzen
:( Im Februar/März oft Regen und Tauwetter, da hatten bei uns etliche Skigebiete schon wieder geschlossen
:( Durch den Schneemangel fiel mal wieder das Jännerloch aus und viele Gebiete waren oftmals den ganzen Winter überlaufen
:( Die Zeit, in der man auch gut in Naturschneegebieten fahren konnte war zu kurz

Fazit:
:D :D :D :D von :D :D :D :D :D :D
Aufgrund des guten Januars und den vielen Sonnentagen gebe ich mal 4 von 6 Punkten, klar gab es schon schlimmere Winter in den vergangenen Jahren aber zu einem top Winter ist auch noch gut Luft nach oben

Ziele für 2017/18:
:arrow: Wieder ähnlich viele Skitage erleben
:arrow: Die Einzelliftsafaris fortsetzen, ein paar Highlights habe ich noch im petto :wink:
:arrow: Denke ich hole mir wieder die Superschneekarte, die rechnet sich einfach sehr schnell und man fährt immer nen ordentlichen Betrag raus.
:arrow: Wieder eine Hand voll neue Skigebiete kennenlernen (Höllwies wird jetzt endlich mal Pflicht!)
:arrow: Aber auch zeitgleich wieder Gebiete besuchen, in denen ich schon länger nicht mehr war (Andelsbuch,...)
:arrow: Und natürlich wieder eine unfallfreie Saison haben

So, jetzt erstmal die Sommerpause genießen und Vorfreude für die kommende Saison sammeln 8)

Viele Grüße,
Tobi
Hauptsache Schlepplift!

Benutzeravatar
RogerWilco
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 746
Registriert: 12.12.2011 - 14:24
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal
Kontaktdaten:

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von RogerWilco » 07.05.2017 - 16:12

Ich habe gestern nach (für mich "nur") 29 Skitagen meine Saison beendet. Der November hatte vielversprechend angefangen, aber Dezember ging für mich nur in Corviglia, Davos und Ischgl überhaupt etwas. Im Januar kam zwar Neuschnee, aber dafür war es in den Skigebieten ziemlich voll. Im Februar hat man dann gemerkt, dass es immer noch deutlich zu wenig Schnee hatte (ich Rede von Ostschweiz und Vorarlberg). Richtig gut wurde die Saison für mich erst ab Mitte März. Im März schönster Frühlingsski mit leeren Skigebieten und warmen Temperaturen, im April dann ordentlich Neuschnee und ungewohnter Pulver.

(+) Angenehmes Wetter (sonnig und nicht kalt)
(+) Kein Skitag ohne zumindest zeitweisen Sonnenschein
(+) Viele Sonderangebote für Skikarten
(+) Klasse Bedingungen im März und April
(+) Bester Skitag: Laax am 20.03.

(-) Zu wenig Schnee (auch auf den Pisten)
(-) Wenig Skitage (weil ich nur bei gutem Wetter gefahren bin)
(-) Kaum in niedrigen Skigebieten gewesen
(-) Ich bin langsam ziemlich verwöhnt ;)
(-) Schlechtester Skitag: Zürs/Lech am 29.01.

Überblick über die Skitage (verlinkt zu Berichten bzw. mehr Bildern):
BildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBildBild

schneeberglift
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 550
Registriert: 16.01.2015 - 15:52
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 79822 Titisee- Neustadt
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von schneeberglift » 07.05.2017 - 18:07

Auch meine Saison habe ich beendet und ich möchte eine Bilanz ziehen.

Wie viele Skitage hattet ihr dieses Jahr und wo wart ihr?
Insgesamt 20 Skitage, was dann doch noch im Rahmen ist und ich mit der Anzahl zufrieden sein kann
-11 Skitage daheim am Schneeberglift in Waldau, klar die Neuschneetage haben gefehlt und rarer Tiefschnee war schnell verspurt, aber um morgens schnell zwei Stunden zu fahren oder Nachmittags mal schnell ein paar Runden zu fahren, dafür ist es perfekt.
-Der Saisonauftakt in Ischgl am 30. Dezember war überfällig. Längst hat es gekribbelt in den Beinen und wir haben einen schönen Tag erwischt mit ordentlich Kilometer und auch der Apres Ski ist nicht zu kurz gekommen. Leider ist es nicht mehr zu einem zweiten besuch in dieser Saison gekommen.
- Todtnauberg hat mich dank des Forums zu einem spontanen Besuch überzeugt und es hat mir sehr gut gefallen dort, erstens gab es noch ein bisschen Powder und zweitens Gefällt mir doch die für den Schwarzwald große Weitläufigkeit mit leicht Alpinem Flair.
- Den Sonnenkopf fiel in meine Wahl als Besuch auf der Rückreise vom Arlberg, da ich Nahcmittags noch einen Termin hatte. Der halbe Tag in dem Gebiet gefiel mir eigentlich auch sehr gut, allerdings war Schneemagelbedingt noch nicht alles offen und mir war klar, dass hier das Paradies ist wenn Powderalarm ist.
- Highlights waren die 6 Besuche am Arlberg. Ich entschied mich oft für dort in diesem Jahr, erstens, weil es immer wieder unfassbar geil ist dort und zweitens weil mein Bruder in dieser Saison bei den Skiliften arbeitete und ich ihn Besuchen wollte. Wettermäßig hatte ich nur Traumtage, Schneemäßig war ich bei allem dabei, der wenige Naturschnee Anfang Januar bis zu Tiefschneetagen im März und am zweitletzten Saisontag im April.

Was habt ihr neues entdeckt ?
-Neu war Todtnauberg, welches ich einen halben Tag besucht habe. Da komm ich sicher wieder mal hin. Längere Abfahrten und breite Carvingpisten sowie mit ein bisschen Glück breite Tiefschneehänge machen das Gebiet aus.
- Auch war ich erstmals im Klostertal auf dem Sonnenkopf, ebenfalls einen halben Tag. Besonders Erwähnenswert ist dort vor allem das Menschliche mit wirklich sehr freundlichen Mitarbeitern, an der Kasse, an den Bahnen und im Restaurant. Auch hier will ich wieder einmal kommen. Schön wäre es dann, wenn der hintere Bereich mit den beiden DSBs dann auch geöffnet wäre.

Was hat euch besonders gefallen oder was fandet ihr besonders schlecht?
-So richtig Schlecht war eigentlich nichts, für den Naturschneemangel kann keiner was und bei meinen Besuchen waren die Schneeverhältnisse immer ok bis top. Das Wetter bei allen Skitagen hat zu 90 Prozent auch immer gepasst bzw am Arlberg hatte ich nur Kaiserwetter. Ich bin auf meine Kosten gekommen und unfallfrei geblieben. Das einzige, was Anfangs etwas ungewöhnlich war, waren die neuen Skifahrerstöme bedingt durch die Flexenbahn am Arlberg. Ein Fluch und Segen gleichzeitig, meiner Meinung nach. Mittlerweile habe ich mich mit der Bahn angefreundet und die viel diskutierten Wartezeiten an Madloch, Rüfikopf oder Seekopf hielten sich bei mir immer in Grenzen oder konnte sie gut umgehen. Einzig um die schön leere Trittkopfabfahrt trauere ich noch, dafür war die Madlochroute stets genial zu fahren, was ich von früheren Besuchen nicht behaupten kann.

Was habt ihr für die nächste Saison geplant?
Sollte mein Bruder nicht mehr am Arlberg arbeiten, werde ich mit ihm oder auch alleine weiter neue Skigebiete kennenlernen. Offen sind nach wie vor allem Silvretta Montafon, die Paznaunsafari, die Bregenzerwaldsafari, Sölden und SFL, um nur die oberen zu nennen. Aber auch der Schwarzwald bietet noch etliche kleine Lifte, bei denen ich noch nicht war oder wo ich wieder hin möchte. Wünschenswert wäre eine Naturschneereiche Saison (ist Angenehmer zu fahren), Tiefschnee und schönes Wetter und am wichtigsten: dass ich Unfallfrei bleibe.

Gesamtfazit
Eine 2- für diese Saison, nicht richtig schlecht aber noch einiges an Luft nach oben.
Saison 2018/19: Ischgl- Samnaun, 17x Schneeberglifte Waldau, Silvretta Montafon, 5x Ski Arlberg, Feldberg, Skisafari Liftverbund Feldberg, Oberjoch
Saison 2017/18: 2x Feldberg, 3x Ski Arlberg, 22x Schneeberglifte Waldau, Silvretta Montafon, Sonnenkopf, 1x Skisafari Liftverbund Feldberg, Sägenhoflift Urach, 3x Ischgl- Samnaun
Saison 2016/17: Ischgl- Samnaun, 11x Waldau, 6x Ski Arlberg, Sonnenkopf (Klostertal), Todtnauberg
Saison 2015/16: Lech/ Zürs- Warth/ Schröcken, 14x Schneeberglifte Waldau, 3x Feldberg, Lech- Zürs, Mellau- Damüls, Ofterschwang- Gunzesried, St. Anton a.A., Ischgl- Samnaun

SnowDiego
Massada (5m)
Beiträge: 5
Registriert: 18.01.2015 - 23:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von SnowDiego » 07.05.2017 - 20:39

Meine Saisonbilanz fällt absolut positiv aus.

Wie viele Skitage hattet ihr dieses Jahr und wo wart ihr?

Aufgrund der Entfernung zu den Alpen bin ich mit 17 Skitagen sehr zufrieden.
Diese verteilen sich wie folgt:
7 x Zillertal Arena, 3 x Sölden, 3 x Galtür, 2 x Ischgl, 1 x Kappl, 1 x See

Was habt ihr neues entdeckt ?

Im Paznauntal kannte ich bisher nur Ischgl und in meinen bisherigen 2 halben Tagen in der ZA bin ich auch nie bis zur Gerlosplatte gekommen.
Somit waren Galtür, Kappl, See und die Gerlosplatte neu für mich.

Was hat euch besonders gefallen oder was fandet ihr besonders schlecht?

+Im Januar in der ZA habe ich eine der besten Wochen dieser Saison erwischt: Erst Neuschnee dann knackig kalt bei Sonnenschein :D
+Irgendwie auch ein Highlight war, dass ich bei der Anreise nach Gerlos erstmalig Schneeketten benötigt habe.
+Generell haben mir die für mich neuen Gebiete gut gefallen.

- Negativer Höhepunkt war ein Tag komplett mit Bremsschnee in Ischgl Anfang April


Was habt ihr für die nächste Saison geplant?

Ich werde wohl wieder die selbe Anzahl Skitage anpeilen (2x eine Woche + ein langes WE).
Dabei sollen auch wieder für mich neue Gebiete dabei sein.
Zusätzlich sollen endlich mal wieder Tagestouren ins Sauerland dazukommen. Das habe ich dieses Jahr nicht geschafft. Entweder war's mir zu voll oder das Wetter zu schlecht oder ich hatte keine Zeit.
Saison 14/15 = 21 Skitage: 6xWagrain, 3xWilkogel Arena, 3xSHL, 2xKitzbühel, 2x4Berge, 1xZillertal Arena, 1xZauchensee, 1xKleinarl,1xObertauern,1xHochkönig
Saison 15/16 = 12 Skitage: 4xSölden, 8xSHLF
Saison 16/17 = 17 Skitage: 7xZillertalArena, 3xSölden, 3xGaltür, 2xIschgl, 1xKappl, 1xSee

Roymarcoi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 587
Registriert: 29.06.2012 - 09:00
Skitage 17/18: 2
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von Roymarcoi » 08.05.2017 - 09:49

In der Abstimmung fehlt die "0".
Bei mir in diesem Jahr leider wegen Knieverletzung der Fall...
In dieser Saison war so viel geplant und gebucht wie nie zuvor, musste jedoch leider alles abgesagt werden.

Benutzeravatar
Kerker
Moderator
Beiträge: 930
Registriert: 01.12.2010 - 20:39
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 15
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Franken ganz oben...
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von Kerker » 09.05.2017 - 16:24

Meine Skisaison 2016/2017 war leider nicht so toll...

Wie viele Skitage hattet ihr dieses Jahr und wo wart ihr?
Leider nur 12 (Alpin-)Skitage. Anvisiert waren mindestens 15.
Start war am 09.12. in Mehlmeisel mit etwas Flutlichteln bei bescheidenem Wetter, aber guten Verhältnissen.
Dann Kerker-Tours vom 12.-15. Januar mit St. Anton, Nauders, Samnaun-Ischgl und SFL (Bericht hier) mit eher wenig Schnee und nicht so gutem Wetter.
22. Januar ein Nachmittag am Gehrenlift (Bischofsgrün) bei schönen Naturschnee-Verhältnissen (Kurzbericht)
3 Tage Langlauf Ende Januar auf meiner privaten Kerker-Loipe bei ordentlichen Verhältnissen.
Und schließlich wie üblich die Faschings-Familienwoche in Leogang mit SHLF, Hockönig und Schmitten mit Licht und Schatten. Merke gerade, dass ich heuer gar keinen Bericht geschrieben habe... Kommt vielleicht noch, so als Appetithappen im Sommer ;)
Die geplante Tagesfahrt nach Schladming im Februar musste ich leider ausfallen lassen. Weitere Tagesfahrten haben terminlich nicht gepasst.
Kurz nach der Faschingswoche hatte mein Knie dann eine kleine Meinungsverschiedenheit mit einer Motorsäge. Die Säge hatte die besseren Argumente. Das gebuchte Wochenende im Zillertal ist damit leider ausgefallen. Im Nachhinein war das aber nicht schlimm, die Kollegen hatten drei sehr schlechte Tage und sind nur sehr wenig gefahren.

Was habt ihr neues entdeckt?
Nicht viel...
Das Skigebiet Nauders war für mich Neuland. Was soll ich sagen? Hat mir gefallen, vor allem die langen Talabfahrten mit den verschiedenen Varianten machen Laune. Ganz nettes Gebiet, für eine Woche wäre es mir zu klein. Der Tag dort war aber schön, obwohl nicht alles offen und die (Natur-)Schneelage eher bescheiden war.
Die Rendl-Seite in St. Anton kannte ich auch noch nicht. Da gefällt mir die Talabfahrt, abwechslungsreich und schön kupiert.

Was hat euch besonders gefallen oder was fandet ihr besonders schlecht?
(+) Super Hotel in Pfunds
(+) endlich mal wieder SFL, der beste Tag von Kerker-Tours
(+) wie immer Faschingswoche in Leogang (wenn auch mit skifahrerischen Abstrichen)
(+) nettes Treffen mit wellblech und Talabfahrer auf der Thurneralm
(+) endlich mal wieder Langlauf daheim möglich
(-) überwiegend nicht so gutes Wetter
(-) Schmittenhöhe nach Neuschnee katastrophal
(-) ungeplantes vorzeitiges Saisonende

Was habt ihr für die nächste Saison geplant?
Start wie üblich im Fichtelgebirge
Kerker-Tours im Januar - geplant: Schladming, Obertauern, Flachau-Wagrain-St.-Johann, Zauchensee-Flachauwinkl-Kleinarl
Alpinforum-Weltcup - bereits fest angemeldet :)
Faschingswoche Leogang (fix gebucht)
März-Wochenende Zillertal
und vor allem: Schnittschutzhosen tragen!

Fazit
Naja, ging schon noch. War jetzt nicht der beste Winter und mehr Skitage hatte ich auch schon. Es waren aber auch schon weniger. Also kein Grund zum Jammern, und an Wetter und Schnee kann man eh nix ändern. Und vor allem: Nach dem Winter ist vor dem Winter!
Winter: Schifoan; Sommer: Berge | Freizeitparks & Achterbahnen
Skisaison 2018/2019: 15 Skitage alpin | 0 Skitage Langlauf | Saison beendet
Freizeitparksaison 2019: 3 Parks | 4 Tage | Nächster: 28./29.09. Europapark


Schleitheim
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 888
Registriert: 13.10.2012 - 11:11
Skitage 17/18: 28
Skitage 18/19: 34
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von Schleitheim » 09.05.2017 - 17:16

Anzahl Skitage: 22
03.12.2016: Davos Parsenn
06.01.2017: Arosa-Lenzerheide
21.01.2017: Toggenburg
29.01.2017: Toggenburg
05.02.2017: Savognin
06.02.2017: Savognin
08.02.2017: Savognin
09.02.2017: Savognin
10.02.2017: Savognin
12.02.2017: Lenk-Betelberg
13.02.2017: Lenk-Betelberg
14.02.2017: Lenk-Metsch
15.02.2017: Lenk-Metsch
16.02.2017: Lenk-Betelberg
17.02.2017: Lenk-Betelberg
04.03.2017: Flumserberg
05.03.2017: Andermatt (Gemsstock/Nätschen)
06.03.2017: Sedrun
11.03.2017: Davos Parsenn
08.04.2017: Engelberg-Titlis
22.04.2017: Engelberg-Titlis
29.04.2017: Toggenburg

Neu besuchte Skigebiete
- Davos Parsenn
- Andermatt
- Sedrun

Skipass-Kosten
- Total: CHF 762.15
- Durchschnitt/Tag: CHF 34.64
- teuerster Skitag: Davos Parsenn (CHF 56.70 / 03. Dezember)
- günstigste Skitage: Lenk (CHF 19.50/Tag / 12.-17. Februar)

Meine Skisaison 2016/2017 war meine längste Skisaison überhaupt. Sowohl der Saisonstart am 03. Dezember (bisher 26. Dezember), Saisonende am 29. April (bisher 26. April) und 22 Skitagen (bisher 20 Skitage) waren Rekord. Dies obwohl die Schneebedingungen lange Zeit nicht ideal waren. Erst bei den Skitagen im März und April konnte von einer guten Schneesituation die Rede sein. Dafür stimmte das Wetter meistens, pünktlich aufs Wochenende zeigte sich die Sonne. Einen besten/schlechtesten Skitag kann und will ich nicht bestimmen. Anders als in den vergangenen Skisaisons hatte ich den Eindruck von längeren Wartezeiten an den Anlagen und auch vollen Pisten.

Planungen für nächste Saison
Noch ist gar nichts sicher. Es wird wieder auf eine Vielzahl an Tageausflügen hinauslaufen und hoffentlich eine Woche zwischen Weihnachten und Mitte Januar sowie zwei Wochen im Februar. Auf den Kauf einer Saisonkarte oder eines Bergbahn-Halbtax werde ich voraussichtlich verzichten, ausser es wird noch ein Magicpass der Ostschweiz lanciert. Selbstverständlich hoffe ich auf möglichst viele Skitage, ein deutlich besserer Saisonbeginn, weitere Skigebiete kennenzulernen (z. B. Hoch-Ybrig, Laax oder ev. auch Wallis) und nicht zu vergessen, weiterhin verletzungsfrei zu bleiben.
Skitage 18/19: 37 (14×Savognin, 6×4 Vallées, 5×Scuol, 3×Andermatt-Sedrun, je 2×Obertoggenburg, Pizol, Corvatsch-Furtschellas, je 1×Arosa-Lenzerheide, Davos-Klosters, Engelberg-Titlis), Skitage 17/18: 28, Skitage 16/17: 22, Skitage 15/16: 17, Skitage 14/15: 20, Skitage 13/14: 19, Skitage 12/13: 19, Skitage 11/12: 14, Skitage 10/11: 16, Skitage 09/10: 13

Latemar
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1776
Registriert: 15.07.2008 - 12:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 106 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von Latemar » 09.05.2017 - 18:01

Mit 47 Tagen war es eine Rekord Saison. Alle Tage im Bereich Dolomiti Superski.

Was fehlte war der Naturschnee, das war schon sehr schade.
Trotzdem waren die Pisten eigentlich immer perfekt. Und das Wetter war extrem gut. 2 halbe Schneetage und 3 doch recht windige Tage, ansonsten viel Sonne.
Einige Skitage gehören sicher zu den besten, die ich je hatte. Ich bin also hoch zufrieden.

Der Start war mit 3 Tagen Anfang Dezember am Kronplatz schon sehr gut. Kronplatz ist nicht mein Liebling, aber zaubern können sie dort schon.
Dann 2 Wochen rund um die Sella. Trotz Weihnachtsferien und ohne Naturschnee war es herrlich. So wenige Leute! Und schönes, kühles Wetter.
3 Wochenende in Carezza, wie immer bei perfekten Bedingungen und wenigen Leuten.
10 Tage Skisafari im Val di Fieme schlossen sich an. Am Passo Pellegrino hatte ich zwei unglaublich perfekte Tage.
2 Wochen Firnfahren im April quer durch etliche Skigebiete bildeten den Abschluss. Oftmals traumhaft. Und die Piz Sella PB fuhr nur für uns zwei. Ein Traum.

Wenig Schnee, aber perfekte Skitage. Irgendwie pervers. Mal sehen was die Zukunft bringt.


Gruß!
der Joe
16/17 47T Dolomiti
17/18 48T Dolomiti
18/19 14T Sella/2T Gitschberg/8T Carezza/11T Latemar/2T Cermis/1T Catinaccio/1T San Martino/1T P-Rolle/2T P-Pelleg./3T A-Lusia/1T Civetta

hegauner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 280
Registriert: 12.02.2009 - 08:17
Skitage 17/18: 3
Skitage 18/19: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hegau
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von hegauner » 09.05.2017 - 20:28

Dann auch meine kurze Einschätzung zu der abgelaufenen Skisaison. Mein Mindestziel von 5 Skitagen habe ich erreicht. Dieses Jahr war auch mal wieder Österreich mit dabei. Die letzten drei Jahre war ich in der Mobilität eingeschränkt und daher überwiegend mit ÖPNV unterwegs. Da habe ich die Schweiz bevorzugt.
So früh habe ich die Saison schon sehr lange nicht mehr gestartet. Daher war die Saison auch relativ "lang". :D Von November bis Mitte März. Nach frühem Start Mitte November am Golm war meine Ausfahrt am Hochjoch und Nova im Montafon ungewöhnlich, da so Skitag auf Kunstschneebänder ich bisher auch nicht hatte. Auch dieses Jahr war es mir leider nicht vergönnt aufgrund von Schneemangel das Skigebiet im Obertoggenburg ohne Einschränkungen zu befahren. Mit dem Besuch von Arosa habe ich auch dieses Jahr wieder ein neues Skigebiet kennen gelernt. Damit wurde ein weiteres Ziel erreicht.
Skitage 18/19 Hinterzarten (2x), Muggenbrunn, Ischgl, Toggenburg (2x)
Skitage 17/18 Feldberg, Toggenburg (2x)
Skitage 16/17 Golm, Silvretta Montafon, Toggenburg, Damüls, Arosa-Lenzerheide
Skitage 15/16 Feldberg, Melchsee-Frutt, Pizol (2x), Toggenburg
Skitage 14/15 Flumserberg, Meiringen-Hasliberg, Zermatt (2x), Engelberg-Titlis
Skitage 13/14 Flumserberg, Mellau-Damüls, Pizol, Grindelwald/Wengen

Benutzeravatar
ramon23
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 299
Registriert: 31.08.2006 - 23:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Riethnordhausen/Thüringen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von ramon23 » 09.05.2017 - 21:07

Aus den geplanten 15 sind leider nur 10 Skitage geworden. 1 Woche vor dem Urlaub in Alta Badia habe ich mir beim Fussball das Handgelenk gebrochen und musste schweren Herzens absagen.
Dafür dann Ostern noch 2 Tage zusätzlich. 2 x Nauders, 1 x Schöneben und 7 x Livigno haben es noch halbwegs versöhnlich gemacht. Die Bedingungen an Ostern hätten nicht besser sein können und hielten das ganze Spektrum bereit. Von +20 Grad im Tal am Nachmittag in Nauders bis -12 Grad in der Früh in Livigno, von Sonne bis Schneesturm...es war alles nochmal dabei :wink:
Für nächste Saison geplant ist Februar 8 Tage Alta Badia, quasi der Ersatz für dieses Jahr, 3 Skitage Zell am See, bei unseren langjährigen Vermietern, über Weihnachten und Ostern sicher wieder Livigno. 15 Tage ist der Standard, aber gerne auch mehr. Leider ist die Zeit durch anderweitige Verpflichtungen recht knapp, aber die Hoffnung auf mehr Skitage stirbt zuletzt...

Gruß Nils

wolfgang161272
Massada (5m)
Beiträge: 27
Registriert: 28.08.2013 - 14:26
Skitage 17/18: 94
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 70794 Filderstadt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von wolfgang161272 » 11.05.2017 - 12:00

Hallo zusammen,

Mit 37 Skitagen war die Saison natürlich nicht schlecht!. Allerdings später Start ins Vergnügen (erst nach Weihnachten wegen Schneemangel), aber dann doch bei mittelprächtigen Schneehöhen eine schöne Saison mit relativ stabilen sonnigen Wetter im Hoch Ybrig und Kitzbühel verbracht.
Eigentlich ist es zum Ende hin immer besser geworden - mehr Schnee und weniger Menschen in den Gebieten!

Hoffen wir mal für die kommende Wintersaison auf einen früheren Start, weil man schon sehr gemerkt hat, wie sehr nach Weihnachten viele Gebiete "gestürmt" worden sind, weil vorher Skifahren in mittleren Höhenlagen schneebedingt nicht möglich war.
Einen schönen Sommer,

Wolfgang

Olli_1973
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1828
Registriert: 18.11.2011 - 11:49
Skitage 17/18: 54
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Die Große Alpinforum-Saisonbilanz 2016/17

Beitrag von Olli_1973 » 12.05.2017 - 11:03

Kurze Frage an die Moderatoren: Meint Ihr wirklich dass das hier unter "Allgemeines" von vielen gesehen wird??? Für mich würde das viel weiter nach oben in eine andere Kategorie gehören wo es besser gesehen wird.


Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Wursti und 2 Gäste