Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Start Skifahren für die Allerkleinsten

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!

Moderatoren: maartenv84, Downhill

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
schneesucher
Brocken (1142m)
Beiträge: 1159
Registriert: 09.10.2006 - 17:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von schneesucher » 03.09.2017 - 12:54

Hallo, wer hat Erfahrungen mit dem Skifahren-Lernen von Kleinkindern. In welchem Alter frühestens? Hilfsmittel?


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10879
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 1314 Mal

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von ski-chrigel » 03.09.2017 - 13:04

Ich habe meinen Sohn erstmals mit 2 1/2 auf die Skier gestellt. Heute ist er 9 und fährt alle schwarzen Pisten. Er war nie in einer Skischule, aber er war natürlich sehr oft mit mir unterwegs.
Anfänglich zwischen meinen Beinen oder am Seil (Gstältli), dann alleine. Nur kurzzeitig habe ich ihm die Spitzenverbindungen an die Skis gemacht.
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

doc
Massada (5m)
Beiträge: 45
Registriert: 04.04.2006 - 14:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von doc » 04.09.2017 - 08:50

mir scheint 3 bis 3 1/2 Jahre optimal. Ein zurückhaltendes Kind wird später nicht mehr gerne anfangen. Unter 3 Jahren sind die Knochen noch nicht so stabil.
Erst mal am kleinen Hügel (maximal halber Meter Höhenunterschied) mit Eltern - geht auch im Flachland im Garten, am Straßenrand oder im Stadtpark wo die Bäume mit ihren Wurzeln Unebenheiten schaffen.
Dann ausserhalb aller Ferien einmalig zwei Wochen Vormittagsskikurs an Förderbändern und nachmittags mit Eltern. Danach brauchts keinen Skikurs mehr wenn die Eltern gut vorfahren und erklären.
Meine Kinder sind mit 5 Jahren leichten Tiefschnee oder auch schwarze Pisten mit mir gefahren, mit 7 waren sie für jedes Gelände bereit und hielten 10 Tage ganztägig durch.

Wichtig scheint mir, wirklich erst mal ohne Skikurs Vertrauen zum Material und Schnee zu schaffen. Dann am ersten Skikurstag muss es auch zu Vertrauen kommen. Auf keinen Fall Tränen wegreden. Lieber dabeibleiben. Und der Rummel während der Ferien ist nicht gut - das ist ein Thema, wenn ein älteres Geschwisterkind schon in die Schule geht.

Ulmer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 154
Registriert: 29.08.2016 - 17:24
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von Ulmer » 04.09.2017 - 13:53

Wir haben unsere kinder auch erstmalig mit 2 1/2 bis 3 Jahren auf die Ski gestellt und sie zwischen den Beinen mitgenommen, oder auch halbtags im Ski-Kindergarten "geparkt".
Selbstständig Skifahren hat aber bei allen erst mit ca. vier Jahren funktioniert. Danach war die Lernkurve steil, ab und zu Skischule aber meistens mit den Eltern, bzw. Freunden. Heute fährt selbst die Kleine mit acht Jahren alle Pisten, die Großen auch fast jedes Gelände und den Eltern davon.

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 733
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von Spezialwidde » 04.09.2017 - 15:07

Ich selber wurde ans Skifahren herangeführt als ich im Kindergarten war, da war ich etwas über 3 Jahre. Ich denke früher macht es keinen Sinn da ein Kind doch schon zumindest eine gewisse Gefahrengrundeinschätzung haben sollte. Das sehe ich unter 3 Jahren alch noch nicht ausreichend gegeben. Man sollte ja erstmal laufen können :lach: :lol:
Eventuell sollte man dazu auch die Hilfe einer Kinderskischule in Anspruch nehmen. Die wissen wie man da am Besten herangeht, man selber neigt doch als mehr oder weniger erfahrener Skilfahrer dem Kind etwas zuviel abzuverlangen. Es kann auch mal ganz schön sein die Kinder ein paar Stunden in der Skischule zu lassen, dann kann man sich selber auch mal austoben :D Dann sollten die Kinder aber schon gewohnt sein zb im Kindergarten einige Stunden ohne Eltern auszukommen, sonst gibts Geschrei.
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Ulmer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 154
Registriert: 29.08.2016 - 17:24
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von Ulmer » 04.09.2017 - 16:10

Eventuell sollte man dazu auch die Hilfe einer Kinderskischule in Anspruch nehmen. Die wissen wie man da am Besten herangeht, man selber neigt doch als mehr oder weniger erfahrener Skifahrer dem Kind etwas zuviel abzuverlangen.
Das ist grundsätzlich sicherlich richtig. Problem bei Skischulen, vor allem in der Hauptsaison, ist aber die zu hohe Teilnehmerzahl in einem Kurs. Kinder, wenn sie die ersten Schwünge können, lernen vor allem durch fahren, am besten hinter einem, der gut und richtig Ski fährt. In den Skischulen mit acht bis zehn Teilnehmern in einer Gruppe, kommen die Kinder m. E. zu wenig zum fahren, da immer ein oder zwei Kinder im Schnee liegen, der Skilehrer sich um diese Kinder kümmern muss, und der Rest der Gruppe wartet.
Skischule ist dann gut, wenn die Kinder bereits fortgeschritten sind und mehr oder weniger sicher fahren. Voraussetzung ist dann allerdings auch eine homogene Gruppe.
Wenn man nicht auf die Schulferien angewiesen ist, in der Nebensaison sieht das vielleicht ganz anders aus, wenn die Gruppen deutlich kleiner sind.

schneesucher
Brocken (1142m)
Beiträge: 1159
Registriert: 09.10.2006 - 17:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 28 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von schneesucher » 04.09.2017 - 20:01

Danke an Alle, interessante Beiträge.


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10879
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 1314 Mal

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von ski-chrigel » 04.09.2017 - 20:08

Uns Berglern (wir wohnen direkt an der Skipiste) raten Skilehrer sogar ab, Kinder in die Skischule zu stecken. Die lernen das von alleine mit den Eltern, Kollegen und der Schule. Vor allem dann nicht, wenn sie das nicht wollen. Meiner war so einer, schon der Gedanke an eine Skischule erzeugte heftigen Protest. Skifahren soll Spass machen und wenn das mit dem Papa besser ist, dann nahm ich das auf mich, zumal ich ja auch sonst mehr als genug auf die Skier kam. Ich bin gut damit gefahren und es machte schon bald mal auch mir viel Spass.
Mit 2 1/2 ist das natürlich nur so eine Schneeangewöhnung, etwas Spass, einen kleinen Hügel runterzurutschen etc. Das kennenlernen von Schnee, Skischuhe und Skis. Ein Jahr später aber ging es dann richtig los, meist zwischen den Beinen oder am Seil. Und mit 4 1/2 fuhr er bereits alles alleine. Zuerst nur 3-4 Stunden, heute ganze Tage, Ischgl ist schon zu klein :lol: . Das Wichtigste ist einfach, dass sie Spass daran haben.
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 733
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von Spezialwidde » 04.09.2017 - 21:16

ski-chrigel hat geschrieben:Vor allem dann nicht, wenn sie das nicht wollen. Meiner war so einer, schon der Gedanke an eine Skischule erzeugte heftigen Protest. Skifahren soll Spass machen und wenn das mit dem Papa besser ist, dann nahm ich das auf mich, zumal ich ja auch sonst mehr als genug auf die Skier kam. Ich bin gut damit gefahren und es machte schon bald mal auch mir viel Spass.
Also davon bin ich jetzt mal stillschweigend ausgegangen! Dass man das Kind nicht dazu drängen oder gar zwingen soll versteht sich zumindest für mich von selbst. Ich war zb so ein Skischulenkandidat, ich bin ja eher im Fachland beheimatet (obwohl es zu meiner Kindheit hier sogar nen Skilift gab der aber schon länger Geschichte ist...)
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10879
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 1314 Mal

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von ski-chrigel » 04.09.2017 - 21:24

Für Dich mag das stillschweigend so sein, viele andere Kinder sehe ich, die von ihrem Eltern gewzungen werden, die Skischule zu besuchen, eben weil sie selber fahren möchten. Auch Skilehrer berichten immer wieder davon und in einigen Posts kommt dies auch zum Ausdruck (auch in anderen Treads). Einerseits begreife ich ja diese Eltern, die selber auch nur ein bis zwei Wochen pro Jahr skifahren können, aber vielleicht gäbe es ja auch andere Lösungen. ZB Grosseltern mitzunehmen, die die Kleinsten einige Stunden hüten, damit man selber fahren kann und den Rest des Tages dann mit Kind. Oder abwechselnd Mama und Papa, es gibt ja sogar Skigebiete, die solche Karten zum Wechseln anbieten. Etc.
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 733
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von Spezialwidde » 04.09.2017 - 21:27

ski-chrigel hat geschrieben:Für Dich mag das stillschweigend so sein, viele andere Kinder sehe ich, die von ihrem Eltern gewzungen werden, die Skischule zu besuchen, eben weil sie selber fahren möchten.
Ok, das war mir so nicht bewusst.
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

chrissi5
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1105
Registriert: 15.10.2012 - 01:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördl. Sauerland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von chrissi5 » 04.09.2017 - 22:12

Habe meine um ihren dritten Geburtstag rum auf die Skier gestellt. Recht flaches gerade aus fahren klappte schon prima, das war letztes Jahr. Bin sehr gespannt wie es kommenden Winter wird.. nächsten Monat schonmal in der Skihalle wieder in Stimmung bringen. Habe aber auch nicht vor sie in die Skischule zu stecken, ich war auch nie drin..
Winter 18/19 : Hoffe auf viel Schnee und Zeit dafür

Benutzeravatar
Stäntn
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3467
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 55
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 85395 Wolfersdorf
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von Stäntn » 05.09.2017 - 08:17

Oh weh da ist im Sommerloch doch ein interessantes Thema aufgetaucht :D
ski-chrigel hat geschrieben:Ich habe meinen Sohn erstmals mit 2 1/2 auf die Skier gestellt.
In dem Dreh kalkulieren wir auch - wird wohl eher etwas "spielen im Schnee" als wirklich am Zauberteppich "abfahren"... das Argument mit den weichen Knochen sehe ich sogar positiv, die kleinen Kiddies sind gefühlt unkaputtbar :mrgreen:
ski-chrigel hat geschrieben:Anfänglich zwischen meinen Beinen oder am Seil (Gstältli), dann alleine. Nur kurzzeitig habe ich ihm die Spitzenverbindungen an die Skis gemacht.
Also bisher hab ich immer den Kopf geschüttelt wie man sein Kind nur wie einen Hund an der Leine führen kann - aber ich lass mich gerne von den Vorteilen einer (zeitlich begrenzten Phase...) dieser Leine überzeugen. Spitzenverbindungen hab ich noch nie gesehen oder gehört. Irgendwie hab ich Skifahren ohne all das lernen müssen, ging auch irgendwie - aber was hilft?

ski-chrigel hat geschrieben:Uns Berglern (wir wohnen direkt an der Skipiste) raten Skilehrer sogar ab, Kinder in die Skischule zu stecken. Die lernen das von alleine mit den Eltern, Kollegen und der Schule.
Naja es gibt sehr gute Skifahrer, die eben schlechte Lehrer sind (wie immer im Leben) - ich tu mich immer sehr hart die richtigen Tipps zu geben die Technik zu verbessern. Aber wenn ein gewisser Grundstock gelegt ist kann sowas sicher nicht schaden (ich überleg auch mal wieder einen zu nehmen z.B. um Offpiste Techniken zu verbessern). Ich kann nur hoffen dass die Skilager der Schulen politisch nicht angetastet werden, aber viele Eltern geben ihr Geld lieber für sich aus (die Diskussion führt jetzt aber zu weit :evil: )
ski-chrigel hat geschrieben:Mit 2 1/2 ist das natürlich nur so eine Schneeangewöhnung, etwas Spass, einen kleinen Hügel runterzurutschen etc. Das kennenlernen von Schnee, Skischuhe und Skis. Ein Jahr später aber ging es dann richtig los, meist zwischen den Beinen oder am Seil. Und mit 4 1/2 fuhr er bereits alles alleine. Zuerst nur 3-4 Stunden, heute ganze Tage, Ischgl ist schon zu klein :lol: . Das Wichtigste ist einfach, dass sie Spass daran haben.
Diese Roadmap nehm ich jetzt mal zum Vorbild :D erzwingen kann man eh nichts, mal sehen wie groß unsere Geduld ist im Tal zu bleiben ;)

Danke auch für alle Tipps und Ratschläge... kann man immer gut brauchen (auf AF Niveau, nicht auf dem Niveau besorgter Mamikreisel ...).
Aktuell: S-SSSC Tour 15/16 - ein Tourbericht bisher 49 Skitage

Winter 2012/13: 64 Skitage Sammelbericht: ***Stäntn Wintertour 2012/2013***

Winter 2011/12: 66 Skitage
Highlight: Die Mega TIROL Tour 2011/2012: 25 Skigebiete in 17 Tagen


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10879
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 1314 Mal

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von ski-chrigel » 05.09.2017 - 11:02

Das tolle am Seil ist, dass viele Kinder, so auch meiner damals, schon gut auf den Skiern stehen, problemlos Phantasiefiguren-Tore im Riesenslalom-Modus fahren können, aber ohne den dortigen grossen flachen Auslauf nie mehr zum Stillstand kämen, weil sie das Bremsen noch nicht beherrschen, und man ohne Seil somit zum ewigen Beginnerland oder Zwischen-den-Beinen-Fahren verdammt wäre. Mit dem Seil aber kann man schon sehr bald auf blauen und roten Pisten fahren und der/die Kleine hat enorm Spass. Das Bremsen kommt dann auch noch.

Ich bin auch kein Skilehrer, und trotzdem hat es mein Sohn, wie ich meine, sehr gut gelernt. Obwohl er sportlich sonst nicht so das Talent ist, fährt er in der Schulklasse in der besten Gruppe. Machst also kein Fehler mit meiner Roadmap :-)
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2029
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von Talabfahrer » 05.09.2017 - 13:09

ski-chrigel hat geschrieben:... ZB Grosseltern mitzunehmen, die die Kleinsten einige Stunden hüten,...
Oder den Zwerg beim Opa abliefern, damit der die skifahrerische Erstausbildung übernimmt. Das genannte Alter so ein bisschen unter dem dritten Geburtstag kommt schon hin. Hat zumindest so schon mal vor Jahrzehnten bei meiner Tochter funktioniert. Mit der bin ich z.B. in Thiersee, Durchholzen, oder auch im Tal in Königsleiten oder Jochberg an den flachen Schleppern erst zwischen den Beinen und ein bisschen später mit einer vorgehaltenen Stange (z.B. Plastiktorstange, umgedrehter Skistock zur Not) gefahren. Skikurs erst später, z.B. mit 5 Jahren. Zuvor braucht es halt Zeit und Geduld, aber wie Chrigel schon sagt, bekommt man jede investierte Stunde durch späteren Skifahrspaß mit den Kindern "zurückvergütet".
Vielleicht werde ich in der zweiten Hälfte der kommenden Saison ab und zu mal von eigenen Erfahrungen aus dieser (Skiopa+Enkel-)Ecke berichten. ;D

nomad
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 205
Registriert: 18.09.2007 - 10:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Unnau/Westerwald
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von nomad » 05.09.2017 - 15:45

Unsere Tochter ist mittlerweile 11 Jahre alt und hat auch mit zweieinhalb begonnen. Anfangs zwischen den Beinen oder am Stock, später dann auf flachen Pisten alleine. Sie hat keine Angst, fährt gerne Tiefschnee und steile Pisten, lässt richtig krachen, alles super.

Das für mich wichtigste haben hier einige vergessen: Das Vermitteln der Faszination! Am Anfang gibt es nichts wichtigeres. Wenn es mal nicht so klappt mit den Kurven, eben eine Schneeballschlacht in Skischuhen, oder einen Schneemann bauen. Später jede Funslope oder Skicross mitnehmen, kleine ausgefahrene Hohlwege zwischen Bäumen, Abwechslung pur. Wenn sich im Unterbewusstsein erstmal festgesetzt hat: "Skifahren = Spass!" , dann hat man auch keine Motivationsprobleme mehr. Das ist ganz ganz wichtig.
Kleine Kinder zu irgendetwas zwingen geht immer nach hinten los, wir haben anscheinend alles richtig gemacht.

chrissi5
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1105
Registriert: 15.10.2012 - 01:00
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördl. Sauerland
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von chrissi5 » 02.02.2018 - 21:46

Um diesen thread nochmal auf zu wärmen, alle die hier geschrieben haben wohnen doch bestimmt nah an den Alpen oder haben zumindest oft die Möglichkeit Ski zu fahren. . Wie oft sollte man denn mit seinem Kind üben damit es mit 5 Jahren schon gut ski fährt ? Meine ist jetzt 4 und es geht sehr mühselig voran. Kann mir nicht vorstellen das sie die nächsten 2 Jahre rote Pisten alleine fährt.. auch ist nach 1 bis 1,5 Std die kraft und Konzentration schon weg oder ihr ist kalt.. :naja:
Winter 18/19 : Hoffe auf viel Schnee und Zeit dafür

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10879
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 1314 Mal

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von ski-chrigel » 02.02.2018 - 21:58

Wir wohnen nicht nur nah an den Alpen, sondern direkt an der Piste eines kleinen Skigebiets. Zudem hat es im Haus meiner Eltern in Flims immer Platz für uns. Heisst: mein Sohn konnte und kann (muss?) sehr oft Skifahren. Je häufiger je besser. Als 3 1/2 jähriger Junge fuhr er aber schon damals 4 Stunden mit einer Pause dazwischen, also so drei Stunden.
Ich wiederhole mich, wenn ich schreibe, dass das Wichtigste der Spass daran ist. Und eben hierfür habe ich mit dem Seil extrem gute Erfahrungen gemacht.
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

powderuser
Massada (5m)
Beiträge: 73
Registriert: 16.11.2007 - 18:25
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von powderuser » 02.02.2018 - 22:07

Ab wann richtige ski? und davor so Plastik rutscher?


Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10879
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 1314 Mal

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von ski-chrigel » 02.02.2018 - 22:10

Meiner hatte von Beginn weg (2 1/2) richtige Ski. Die Bindung benötigte allerdings 2/3 der Skilänge :-)
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
ramon23
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 299
Registriert: 31.08.2006 - 23:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Riethnordhausen/Thüringen
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von ramon23 » 02.02.2018 - 22:13

Keine Plastikrutscher, hat mit Skifahren und auch Spaß nix zu tun. Ski- Chrigel hat das schon gut beschrieben mit dem Spaß, wobei ich dem Seil nix abgewinnen kann. Mein Sohn hat mit 4 Jahren begonnen, bis 12 jedes Jahr Skischule und ca. 15-20 Skitage pro Saison. Jetzt mit 16 fährt er echt gut.

Gruß Nils

Benutzeravatar
Tobi-DE
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 306
Registriert: 07.04.2016 - 21:35
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von Tobi-DE » 03.02.2018 - 00:35

Wir brauchen gute 2h in ein ordentliches Ski-Gebiet in den Vor-Alpen. Das geht gerade noch mit Kids als Tagesausflug.

Der Kleine hatte den ersten Kurs mit 5 1/2 (4 Tage Zwergerl, Anfänger), dann mit 6 1/2 noch mal 5 Tage Zwergerl (Fortgeschritten) und jetzt dieses Jahr noch mal 5 Tage Kinder (Könner). Dazwischen jeweils noch mal ca. 10 Tage außerhalb des Kurses mit eigenem Material. Jetzt sind rote Pisten alleine drin (ich bin natürlich trotzdem immer dabei!), schwarze wenn der Schnee gut ist und er schon eingefahren und noch fit ist.

Wir hatten Anfangs keine "Leine" sondern ein Gymnastik-Band: Das ist elastisch und ich finde die Bewegung "flüssiger" als mit "Leine". War sehr wichtig bei der Erkundung von neuen Pisten, da gabs doch öfter mal Stellen, wo er um "Anbandung" gebeten hat, obwohl ich mir sicher war, er könnte es auch so. Ganz wichtig: Es geht um Spaß! Wir haben daher z.B. für beide Kinder immer alle Klamotten doppelt dabei. Gerade ein Grundschulkind will einfach auch mal im Schnee rumspielen / rumliegen. Wenn dann die Klamotten nass sind, holt Papa halt schnell die zweite Garnitur aus dem Auto...

Die Große hatte einen späten Start mit 11 1/2. In diesem Alter fahren die Kids glaub schon stark mit dem Kopf. Das macht es für mich einfacher: Wenn ich als Erwachsener anhalte und auf kritische Stellen hinweise, kann ich sicher sein, dass meine "Anweisungen" verstanden wurden. Für die Kinder macht es der späte Start aber schwerer - Hinfallen wird bereits als "Niederlage" empfunden und die geänderten Körper-Proportionen sind auch nicht gerade vorteilhaft. Der Körperbau entspricht schon eher Erwachsenen-Maßen mit signifikant geringerer Muskelmasse. Das ist bei einem 6-jährigen Stöpsel anders: Anfangs sah der Kleine im "Schuss-Pflug" immer so aus, als würde er auf einem unsichtbaren Bürostuhl mit Gasdruck-Feder sitzen. Beneidenswert.

Mittlerweile ist das Sudelfeld unser "Haus-Skigebiet", als Papa finde ich es total entspannend zu wissen, dass sich alle Familienmitglieder dort auskennen und Treffpunkte allen bekannt sind, auch wenn man mal einen / eine auf der Piste kurzzeitig verliert.

Alles im allem freuen wir uns alle auf unsere Ski-Ausflüge, egal ob 5 Tage in den Ferien oder 2 Tage am Wochenende. Es ist einfach schön, so viel Zeit miteinander zu verbringen. Abends sind alle müde aber gechilled und glücklich.
18/19 [13]: Garmisch Classic 1x - Kaunertal 1x - Sudelfeld 6x - Nauders 2x - Hochoetz 1x - Venet 1x - Spitzingsee 1x
17/18 [33+1]: Hintertux 4x - Kaunertal 5x - Sudelfeld 18x - Spitzingsee 2x - Flutlicht-Ski Spitzingsee 1x - Ellmau 1x - Hochzeiger 1x - Fendels 1x - Nauders 1x
16/17 [29+1]: Hintertux 6x - Kaunertal 5x - Sudelfeld 13x - Spitzingsee 3x - Flutlicht-Ski Spitzingsee 1x - Zell am Ziller 1x - Kitzsteinhorn 1x

doc
Massada (5m)
Beiträge: 45
Registriert: 04.04.2006 - 14:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von doc » 05.02.2018 - 09:06

"Um diesen thread nochmal auf zu wärmen, alle die hier geschrieben haben wohnen doch bestimmt nah an den Alpen"
wir benötigen 6h bis in die Alpen und je 2h bis in die Röhn oder ins Sauerland. Unsere Kinder lernten das Skifahren in zwei 7-Tage-Skiurlauben je Jahr. Anfangs gab es mehrere Pausen je Tag mit Schnitzel oder ähnlichem. Wir sind schnell auch ins Gelände gegangen Als der kleine dann 6 war gab es nur noch Brote und Riegel aus dem Rucksack - vom ersten bis zum letzten Lift am Tag. Und Röhn und Sauerland haben wir in all den Jahren leider fast nie besucht. Es geht also auch mit zwei Wochen Skifahren im Jahr. Wichtig ist wirklich der Spaß und die Faszination. Skifahren ist das einzige, was unsere Kinder wirklich 8h/Tag an 8 aneinanderfolgenden Tagen machen wollen. Selbst beim Pilzesammeln ist nach 2h der Spaß rum (aber auch der Korb voll ;-).

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10879
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 344 Mal
Danksagung erhalten: 1314 Mal

Re: Start Skifahren für die Allerkleinsten

Beitrag von ski-chrigel » 06.02.2018 - 00:20

Oh, diesen Post muss ich mal meinen Sohn (9) vorlesen. Er mag ab und zu auch mal 8h durchfahren, aber nur, wenn das Skigebiet mindestens so gross wie die Zillertalarena, Ischgl oder SFL ist. Selbst Laax findet er schon zu langweilig für 8h. Ihn in die Dolomiten mitzunehmen ist nur noch eine Frage der kurzen Zeit.
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste