Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!

Moderatoren: maartenv84, Downhill

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Rennstier
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 141
Registriert: 19.07.2017 - 15:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 47 Mal
Danksagung erhalten: 26 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von Rennstier » 25.04.2019 - 09:37

Ich finde es ist klar wer der große Verlierer der dynamischen Preise ist: Familien mit Kindern. Die können eben nur in den Ferien oder am Wochenende zum Skifahren, dann, wenn die dynamischen Preise am Höchsten sind. Das ist doppelt unfair, weil es an Tagen mit hohen Preisen auch noch voller ist als unter der Woche. Die Skigebiete sollten sich echt überlegen, ob diese Strategie nachhaltig ist, denn die Kinder sind die Kunden von morgen. Und wenn diese Kinder aufgrund der hohen dynamischen Preise immer seltener zum Skifahren kommen, werden sie wahrscheinlich auch als Erwachsene seltener Ski fahren bzw. seltener in die Skigebiete mit dynamischen Preisen fahren, da sie diese nicht kennen. Und die meisten Leite fahren nur in Skigebiete, die sie schon kennen. Das ist bei AFlern vielleicht anders, die sind aber bestimmt auch nicht representativ.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rennstier für den Beitrag (Insgesamt 2):
HighlanderFlorian86

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10820
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 128
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 1260 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von ski-chrigel » 25.04.2019 - 10:29

Ich kopiere das mal von Laax hier rüber:
Highlander hat geschrieben:
25.04.2019 - 09:44
Snow4Carve hat geschrieben:
25.04.2019 - 08:47
Ich habe die letzten Beitrage über die (Skipass)Preise in das Topic Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt? geschoben.

Wie auch von anderen erwähnt geht es hier um die Schneesituation in Laax im Saison 2018/2019 - bitte beim Thema bleiben.
kein Problem.. :D
aber da ich mich hauptsächlich über die Liftpreise von Flims Laax ausgelassen habe, und Flims Laax ja bis heute kein Dynamic Pricing hat,
habe ich für mich entschieden, es in dieses Topic einzustellen.. :-)
Auch damit liegst Du wieder falsch. Selbstverständlich hat Laax Dynamic Pricing. Was ist es denn bitte sonst? Die Preise varieren wie bei anderen Modellen auch je nach Saison, Öffnungsstatus, Wetter und erwartetem Andrang. Der einzige Unterschied ist, dass es eine kommunizierte Obergrenze gibt und dass man an der Kasse in der Regel den Höchstpreis zahlt. Andere Destinationen haben wohl auch Höchstpreise, nur kommunizieren sie die nicht.
2018/19:128Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 374
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von Highlander » 25.04.2019 - 20:42

ski-chrigel hat geschrieben:
25.04.2019 - 10:29
Ich kopiere das mal von Laax hier rüber:
Highlander hat geschrieben:
25.04.2019 - 09:44
Snow4Carve hat geschrieben:
25.04.2019 - 08:47
Ich habe die letzten Beitrage über die (Skipass)Preise in das Topic Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt? geschoben.

Wie auch von anderen erwähnt geht es hier um die Schneesituation in Laax im Saison 2018/2019 - bitte beim Thema bleiben.
kein Problem.. :D
aber da ich mich hauptsächlich über die Liftpreise von Flims Laax ausgelassen habe, und Flims Laax ja bis heute kein Dynamic Pricing hat,
habe ich für mich entschieden, es in dieses Topic einzustellen.. :-)
Auch damit liegst Du wieder falsch. Selbstverständlich hat Laax Dynamic Pricing. Was ist es denn bitte sonst? Die Preise varieren wie bei anderen Modellen auch je nach Saison, Öffnungsstatus, Wetter und erwartetem Andrang. Der einzige Unterschied ist, dass es eine kommunizierte Obergrenze gibt und dass man an der Kasse in der Regel den Höchstpreis zahlt. Andere Destinationen haben wohl auch Höchstpreise, nur kommunizieren sie die nicht.
Na ja, wenn Laax nach Deiner Meinung Dynamic Pricing offeriert, dann haben sie dieses aber nicht auf Ihrer Homepage kommuniziert.. :D
https://www.laax.com/skigebiet-schweiz/tickets

Dort werden nur Hauptsaisonpreise und Nebensaisonpreise veröffentlicht, aber über eine flexible Preisgestaltung steht dort zumnindest überhaupt nichts...
Aber wie schon erwähnt, wir haben in diesem Punkt unterschiedliche Ansichten... :D
Für mich persönlich ist zumindest Flims Laax keine Alternative zu dem Arlberg, solange sie dort weiterhin auf dem High Price Niveau mit Ihren Liftkarten bleiben...

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10820
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 128
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 1260 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von ski-chrigel » 25.04.2019 - 21:40

Vielleicht solltest Du Dich etwas mehr damit beschäftigen. Überall auf der Laax-Homepage steht, dass man über das App die günstigsten Preise erhält. Die varieren täglich, von glaube ich 39.- bis 80.-. Wenn das nicht dynamisch ist, kann ich Dir nicht helfen.
INSIDE LAAX Ticketpreise
Der Ticketkauf über die INSIDE LAAX App lohnt sich: Denn wer sein Liftticket über die App kauft, sichert sich in jedem Fall das besten Angebot. Zudem kannst du mit der App deinen Parkplatz buchen, Live-Informationen aufrufen oder deine tägliche Performance auf dem Berg verfolgen und mit Freunden vergleichen.
Jeder selber schuld, der die 85.- an der Kasse zahlt.
An zahlreichen Tagen ist der Arlberg teurer. Und der bringt für mich, aber das ist sehr persönlich, sowieso nie die Leistung, die ich wünsche.
2018/19:128Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 374
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von Highlander » 26.04.2019 - 05:49

ski-chrigel hat geschrieben:
25.04.2019 - 21:40
Vielleicht solltest Du Dich etwas mehr damit beschäftigen. Überall auf der Laax-Homepage steht, dass man über das App die günstigsten Preise erhält. Die varieren täglich, von glaube ich 39.- bis 80.-. Wenn das nicht dynamisch ist, kann ich Dir nicht helfen.
INSIDE LAAX Ticketpreise
Der Ticketkauf über die INSIDE LAAX App lohnt sich: Denn wer sein Liftticket über die App kauft, sichert sich in jedem Fall das besten Angebot. Zudem kannst du mit der App deinen Parkplatz buchen, Live-Informationen aufrufen oder deine tägliche Performance auf dem Berg verfolgen und mit Freunden vergleichen.
Jeder selber schuld, der die 85.- an der Kasse zahlt.
An zahlreichen Tagen ist der Arlberg teurer. Und der bringt für mich, aber das ist sehr persönlich, sowieso nie die Leistung, die ich wünsche.
Du bist lustig... das war für mich nicht ersichtlich das auf der Inside Laax app nochmals andere Liftpreise verfügbar sind.. :D
Für Dich als quasi 'Einheimischer' mag dieses ja bekannt gewesen sein, aber ganz sicherlich nicht für die große Masse der potentiellen Skigäste... :D
Aber dieses ist ja auch kein Wunder bei einer solchen katastrophalen Informationspolitik.. so etwas hat schon manchem Tourismus Manager seinen Job gekostet.. :D
Selbst auf der eigenen Homepage wird dieses Untermenue Inside Laax app sauber übersprungen, und man landet direkt bei den regulären Saisonpreisen, wenn man auf dem link unten, direkt das Untermenue Tagestickets auswählt... :biggrin:
https://www.laax.com/skigebiet-schweiz/tickets

Aber welcher potentieller Skigast geht denn überhaupt noch direkt auf die links der betreffenden Skigebiete, bei der Planung seines Skiurlaubes.. ?? Heutzutage verwenden die meisten doch hierfür diese links der sogenannten Schnee oder Ski Homepages ( wie bergfex, snowplaza und ähnliches )
Ich habe mir nun einmal die Mühe gemacht, und für Flims Laax die Lift Preise auf 5 solcher Hompages einmal näher angeschaut.. :D
und genau 1 einziges von 5, hat dort diese Info über diese gesonderten Preise in dieser Inside Laax app angezeigt... :D
https://www.skiinfo.de/graubuenden/laax/skipaesse.html

Bei allen anderen wurden für Flims Laax nur die regulären Saison Preise angezeigt, das bedeutet bei eventuellen Preisvergleichen mit anderen Skigebieten fliegt Flims Laax auf deutsch gesagt, sehr wahrscheinlich schon einmal durch den besagten großen Rost.. :biggrin: :biggrin:
folgendes Beispiel:
Nehmen wir einmal an ein typisch knausriger deutscher Familienvater ( wie Du uns ja schon mehrfach hier bezeichnet hast .. :D )
plant für sich und seine Familie ( 2 Kinder 6J + 7J ) den einzigen Skiurlaub im Jahr, nun einmal in der Schweiz zu verbringen ..
Er kennt natürlich Zermatt und er hat schon einmal etwas von Flims Laax gehört, und möchte diese Gebiete nun einmal miteinander vergleichen.. :D
Nehmen wir weiters an, er tippt dieses nun in google ein und landet bei der vermutlich bekanntesten dieser Ski Hompages, bergfex..
https://www.bergfex.ch/schweiz/

Dann sind in Zermatt laut dieser Homepage seine beiden Kinder schon einmal Gratis ( Kinder bis 8 Jahre frei ).
Für 2 Erwachsene kostet es in Zermatt dann 2 X 411 SFR für 6 Tage.

Dann für Flims Laax muss er bereits einmal für seine beiden Kinder 2 X 162,30 SFR zahlen,
und für 2 Erwachsene ist es ebenfalls nochmals teurer mit 2 X 457 SFR für 6 Tage

Da wird sich dieser knausrige Familienvater aber dann denken, das sind ja mehr als 400 SFR, welche Zermatt billiger ist als Flims Laax ... :D
dafür kann ich in Zermatt jeden Tag mit meiner Frau nach dem skifahren noch viele 'Kafi fertig' mit Blick auf das Matterhorn trinken,
bis ich dann einmal auf dem Preisniveau von Flims Laax bin... :biggrin: :biggrin: :biggrin:

Aber vielleicht kennst Du als fast Einheimischer ja zufällig sogar den Tourismusmanager von Flims Laax, und kannst Ihm ja einmal mittteilen das sie für die nächste Saison Ihre Informationspolitik und das Design Ihrer Homepage bezüglich den Liftpreisen noch etwas optimieren könnten, dann haben sie nächste Saison ganz sicherlich noch bessere Quoten in der Gästestatistik... :D :D
und ich werde vielleicht auch einmal wieder mit einem Skipass gebucht in der Inside Laax app, den Arlberg quasi links liegen lassen und weiter fahren bis nach Flims Laax zum skifahren ... :biggrin: :biggrin: :biggrin:

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10820
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 128
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 1260 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von ski-chrigel » 26.04.2019 - 06:31

Tja, da bist Du bei mir falsch. Ich verteidige Laax’ Informationspolitik sicher nicht, im Gegenteil. In unzähligen meiner Posts nachzulesen. Den Verantwortlichen kannst Du aber nicht feuern, weil ihm die Mehrheit am Ganzen gehört. Und der Erfolg gibt ihm Recht. Nicht nur, dass sein Betrieb zu den wenigen profitablen Bergbahnen gehört. Aber das ist ein anderes Thema. Mir ging es nur drum, Deine Falschaussage, Laax habe keine dynamischen Preise, zu widerlegen.

(Bringen Dir Deine inflationäre Verwendung von Smileys eigentlich irgendwelche Bonuspunkte à la Laax-Tokens oder wie begründet sich das? ;-))
2018/19:128Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
NeusserGletscher
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2349
Registriert: 01.04.2010 - 16:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 186 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von NeusserGletscher » 26.04.2019 - 06:43

Wegen des Bezugs habe ich folgenden Beitrag aus dem Schneetopic kopiert:
roadstagent hat geschrieben:
25.04.2019 - 15:41
Dann also wieder zurück zum Thema Trendwende, da die Schneesituation zurzeit naturgemäß nur den steilen Trend nach unten kennt.

Nachfolgend die grafische Auswertung des Zeitraums Dezember 2016 bis April 2019 aus verschiedenen Blickwinkeln.
Danke an ski-chrigel für die tägliche Mühe bei der Notierung.
Die angesprochene Trendwende kann bestätigt werden (weitere Erläuterungen werde ich später noch editieren):


Bild



Bild



Bild
Ein Argument für dynamische Preise ist doch die bessere Auslastung des Skigebiets über die Saison. In den Grafiken sehe ich aber auch nur wieder die üblichen Spitzen bei den Ersteintritten. Den viel beschworenen Lenkungseffekt durch Dynamic Pricing kann ich da nicht erkennen.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
icedtea
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 555
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 372 Mal
Danksagung erhalten: 189 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von icedtea » 26.04.2019 - 09:59

Highlander hat geschrieben:
26.04.2019 - 05:49
ski-chrigel hat geschrieben:
25.04.2019 - 21:40
Vielleicht solltest Du Dich etwas mehr damit beschäftigen. Überall auf der Laax-Homepage steht, dass man über das App die günstigsten Preise erhält. Die varieren täglich, von glaube ich 39.- bis 80.-. Wenn das nicht dynamisch ist, kann ich Dir nicht helfen.
INSIDE LAAX Ticketpreise
Der Ticketkauf über die INSIDE LAAX App lohnt sich: Denn wer sein Liftticket über die App kauft, sichert sich in jedem Fall das besten Angebot. Zudem kannst du mit der App deinen Parkplatz buchen, Live-Informationen aufrufen oder deine tägliche Performance auf dem Berg verfolgen und mit Freunden vergleichen.
Jeder selber schuld, der die 85.- an der Kasse zahlt.
An zahlreichen Tagen ist der Arlberg teurer. Und der bringt für mich, aber das ist sehr persönlich, sowieso nie die Leistung, die ich wünsche.
Du bist lustig... das war für mich nicht ersichtlich das auf der Inside Laax app nochmals andere Liftpreise verfügbar sind.. :D
Für Dich als quasi 'Einheimischer' mag dieses ja bekannt gewesen sein, aber ganz sicherlich nicht für die große Masse der potentiellen Skigäste... :D
Aber dieses ist ja auch kein Wunder bei einer solchen katastrophalen Informationspolitik.. so etwas hat schon manchem Tourismus Manager seinen Job gekostet.. :D
Selbst auf der eigenen Homepage wird dieses Untermenue Inside Laax app sauber übersprungen, und man landet direkt bei den regulären Saisonpreisen, wenn man auf dem link unten, direkt das Untermenue Tagestickets auswählt... :biggrin:
https://www.laax.com/skigebiet-schweiz/tickets

Aber welcher potentieller Skigast geht denn überhaupt noch direkt auf die links der betreffenden Skigebiete, bei der Planung seines Skiurlaubes.. ?? Heutzutage verwenden die meisten doch hierfür diese links der sogenannten Schnee oder Ski Homepages ( wie bergfex, snowplaza und ähnliches )
Ich habe mir nun einmal die Mühe gemacht, und für Flims Laax die Lift Preise auf 5 solcher Hompages einmal näher angeschaut.. :D
und genau 1 einziges von 5, hat dort diese Info über diese gesonderten Preise in dieser Inside Laax app angezeigt... :D
https://www.skiinfo.de/graubuenden/laax/skipaesse.html

Bei allen anderen wurden für Flims Laax nur die regulären Saison Preise angezeigt, das bedeutet bei eventuellen Preisvergleichen mit anderen Skigebieten fliegt Flims Laax auf deutsch gesagt, sehr wahrscheinlich schon einmal durch den besagten großen Rost.. :biggrin: :biggrin:
folgendes Beispiel:
Nehmen wir einmal an ein typisch knausriger deutscher Familienvater ( wie Du uns ja schon mehrfach hier bezeichnet hast .. :D )
plant für sich und seine Familie ( 2 Kinder 6J + 7J ) den einzigen Skiurlaub im Jahr, nun einmal in der Schweiz zu verbringen ..
Er kennt natürlich Zermatt und er hat schon einmal etwas von Flims Laax gehört, und möchte diese Gebiete nun einmal miteinander vergleichen.. :D
Nehmen wir weiters an, er tippt dieses nun in google ein und landet bei der vermutlich bekanntesten dieser Ski Hompages, bergfex..
https://www.bergfex.ch/schweiz/

Dann sind in Zermatt laut dieser Homepage seine beiden Kinder schon einmal Gratis ( Kinder bis 8 Jahre frei ).
Für 2 Erwachsene kostet es in Zermatt dann 2 X 411 SFR für 6 Tage.

Dann für Flims Laax muss er bereits einmal für seine beiden Kinder 2 X 162,30 SFR zahlen,
und für 2 Erwachsene ist es ebenfalls nochmals teurer mit 2 X 457 SFR für 6 Tage

Da wird sich dieser knausrige Familienvater aber dann denken, das sind ja mehr als 400 SFR, welche Zermatt billiger ist als Flims Laax ... :D
dafür kann ich in Zermatt jeden Tag mit meiner Frau nach dem skifahren noch viele 'Kafi fertig' mit Blick auf das Matterhorn trinken,
bis ich dann einmal auf dem Preisniveau von Flims Laax bin... :biggrin: :biggrin: :biggrin:

Aber vielleicht kennst Du als fast Einheimischer ja zufällig sogar den Tourismusmanager von Flims Laax, und kannst Ihm ja einmal mittteilen das sie für die nächste Saison Ihre Informationspolitik und das Design Ihrer Homepage bezüglich den Liftpreisen noch etwas optimieren könnten, dann haben sie nächste Saison ganz sicherlich noch bessere Quoten in der Gästestatistik... :D :D
und ich werde vielleicht auch einmal wieder mit einem Skipass gebucht in der Inside Laax app, den Arlberg quasi links liegen lassen und weiter fahren bis nach Flims Laax zum skifahren ... :biggrin: :biggrin: :biggrin:
Also, dass man über die Laax-App günstigere Preise bekommt steht in den FAQs auf der website, wenn auch nicht wieviel :!: https://inside.zendesk.com/hc/de-ch/art ... %A4ltlich-

Ich meine mich zu entsinnen in der App irgendwo mal auf einen Preis von CHF 397 je Erwachsenem für 6 Tage gekommen zu sein, das ist aber in der Tat mit Vorsicht zu geniessen. Auch in Laax gibt es aber wohl Hotelskipässe, zumindest hat das von mir gebuchte Hotel geschrieben, dass sie mir Ende des Sommers die Preise mitteilen können; bin gespannt :wink:

Das die richtige Info zur richtigen Zeit auf einer Website zu finden, gefühlt mit jedem sogenannten "upgrade" nicht besser wird, sehe ich auch so und das gilt auch für die Laax Homepage :ja:

Ich kann nur für mich persönlich sprechen, aber der Hauptfaktor bei der Entscheidung pro Laax und contra Zermatt (genau vor der Frage standen wir, 2 Erwachsene, 2 Kinder 12 u. 9 Jahre) war der Hotelpreisunterschied von rund CHF 2.200 für 7 Tage HP; da ist bei uns dann selbst bei potentiell teurerem Skipass noch ne Menge Luft. Aber so eine Rechnung ist glaube ich immer sehr individuell und die Recherche ist halt Arbeit :wink:

p.s. Die Inside-Punkte in der APP kriegt man auch für jeden Sch... :lol:
Wo ich schon war:
Ski-Zillertal 3000 (alles außer Gletscher); Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch, Hauser Kaibling; Alpendorf/Wagrain/Flachau; Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe, Wildkogel, Damüls/Mellau, Hochzeiger, Kronplatz, Söllereck, Planai/Hochwurzen, Willingen, Schnalstaler Gletscher
Was als nächstes kommt: Laax

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 374
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von Highlander » 26.04.2019 - 10:29

ski-chrigel hat geschrieben:
26.04.2019 - 06:31
...
(Bringen Dir Deine inflationäre Verwendung von Smileys eigentlich irgendwelche Bonuspunkte à la Laax-Tokens oder wie begründet sich das? ;-))
nein , Bonuspunkte bekomme ich dafür sicherlich nirgendwo.. :D
Mich hat wahrscheinlich die Tatsache dazu verleiten lassen, das so etwas heutzutage überhaupt noch möglich ist...
das eine Marketingabteilung ( in diesem Fall Tourismusverein Flims Laax ) eine Strategie verfährt...
aber die Zielgruppe bekommt davon überhaupt nichts, oder fast nichts mit...
In der Schule hätte man für so etwas früher als Antwort bekommen : ' Thema verfehlt , Setzen sechs ' .. :D

Aber ich werde nun interessehalber noch ein paar Bekannte fragen, welche letzte Saison zum skifahren in Flims Laax waren,
welchen Preis sie gezahlt haben... :D

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10820
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 128
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 1260 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von ski-chrigel » 26.04.2019 - 10:41

Lies mal das hier irgendwo verlinkte Interwiev mit Reto Gurtner, dann weisst Du,
- dass sich hierfür nicht die Tourismusorganisation verantwortlich zeichnet.
- was genau dahinter steckt. Da das nun bereits drei Jahre so läuft, kann es offenbar so schlecht nicht sein.
p.s. Die Inside-Punkte in der APP kriegt man auch für jeden Sch... :lol:
Eben. Drum dachte ich auch für die gesteigerte Verwendung von Smileys :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag:
icedtea
2018/19:128Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

danimaniac
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1700
Registriert: 14.10.2015 - 15:35
Skitage 17/18: 7
Skitage 18/19: 8
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 135 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von danimaniac » 26.04.2019 - 12:10

Highlander hat geschrieben:
Na ja, wenn Laax nach Deiner Meinung Dynamic Pricing offeriert, dann haben sie dieses aber nicht auf Ihrer Homepage kommuniziert.. :D
https://www.laax.com/skigebiet-schweiz/tickets

Dort werden nur Hauptsaisonpreise und Nebensaisonpreise veröffentlicht, aber über eine flexible Preisgestaltung steht dort zumnindest überhaupt nichts...
Aber wie schon erwähnt, wir haben in diesem Punkt unterschiedliche Ansichten... :D
Für mich persönlich ist zumindest Flims Laax keine Alternative zu dem Arlberg, solange sie dort weiterhin auf dem High Price Niveau mit Ihren Liftkarten bleiben...

Wenn du aber einfach nur auf die Homepage gehst, egal ob mobil oder Desktop Version, gibt's einen Button zum online Ticket kaufen, der führt zu Ticket.laax.com und sowohl dort als auch direkt auf der Homepage große Hinweise auf die App.
Dazu gibt es in der mobilen Version direkt ein pulldown/popup das das Installieren der App vorschlägt.
Das muss man schon übersehen wollen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor danimaniac für den Beitrag (Insgesamt 3):
Rüganerski-chrigelpat_rick
wird mal wieder Zeit für ein Snowboard-Abenteuer in Skandinavien...

Rüganer
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2854
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 339 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von Rüganer » 26.04.2019 - 12:30

danimaniac hat geschrieben:
26.04.2019 - 12:10
....
Das muss man schon übersehen wollen.
ist wohl auch ne Frage des Alters und des Wollens.
Für mich in der heutigen Zeit völlig normal....und ich hab die Inside-App, obwohl ich noch nie in Laax war .


Aber - " knausrige Familienväter " sind eh nicht die Zielgruppe, die können am Arlberg bleiben :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Rüganer für den Beitrag (Insgesamt 2):
ski-chrigeldanimaniac

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10820
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 128
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 1260 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von ski-chrigel » 26.04.2019 - 12:42

:lol: :top:
Genau. Das Zielpublikum von Laax ist jung, dynamisch und digitalisiert. Knausrige Familienväter sind bei den DSBs am Arlberg gut aufgehoben :wink:
Wenn Du schon das App hast, dann wird es Zeit, mal hierher zu kommen. Lass es mich wissen.

Wäre noch spannend zu wissen, wie gross der Anteil an App-Buchern ist. Ich denke mal sehr gross.
2018/19:128Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Skitobi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 365
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 291 Mal
Danksagung erhalten: 84 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von Skitobi » 26.04.2019 - 12:48

danimaniac hat geschrieben:
26.04.2019 - 12:10
Wenn du aber einfach nur auf die Homepage gehst, egal ob mobil oder Desktop Version, gibt's einen Button zum online Ticket kaufen, der führt zu Ticket.laax.com und sowohl dort als auch direkt auf der Homepage große Hinweise auf die App.
Dazu gibt es in der mobilen Version direkt ein pulldown/popup das das Installieren der App vorschlägt.
Das muss man schon übersehen wollen.
Es gibt sehr viele Webseiten und Skigebiete, die mir vorschlagen eine App zu installieren. Ich sehe im Normalfall aber keine Notwendigkeit dazu, für jedes Skigebiet, das ich besuche, die App zu installieren. Der entscheidende Hinweis, dass es die Tickets dort deutlich günstiger gibt, ist gar nicht so leicht zu finden.

In der App-Beschreibung ist erstmal nur die Rede von: Die App hat viele Nutzer (Wow!), Skitage aufzeichnen (mache ich mit eigener Hardware), Freundschaften knüpfen (mache ich ohne App), Inside-Punkte und Badges (brauch ich nicht) und 2x den Best Swiss App Award (Wow!)

Erst weiter unten steht dann was über die Tickets
Mit der INSIDE LAAX App lässt Du die Warteschlange an der Ticketkasse hinter dir. Beziehe Dein Liftticket in Sekundenschnelle über die App. Pssst... in der App gibt es exklusive Tickets wie BLUELINE, mit dem Du die Warteschlange hinter Dir lässt oder das Snowpark Ticket – Das Ticket für alle Freestyler!
Immer noch nichts, was ich brauche. Ich brauche weder teurere Tickets noch mit eingeschränkter Gültigkeit. Nur aufgrund dieser Beschreibung würde ich die App bestimmt nicht runterladen.

In der Preisliste habe ich erstmal natürlich auf den Link zu "Tages-Tickets" geklickt. Dann kommt eine ganz normale statische Preisliste. Nur wenn man dann wieder nach oben scrollt, kommt hinter einem Absatz von Marketing-Blabla auch der Hinweis auf "Inside Laax Ticketpreise". Wenn man den Absatz dann liest, steht da endlich, dass es auch günstiger geht.

Also: Ja, die App wird offensiv beworben. Es wird aber nicht beworben, dass man in der App günstige Tickets bekommt.
Was verkauft eigentlich der Online-Ticketshop? Nur die 85CHF? Ich würde auch nie auf die Idee kommen, dass es einen günstigeren Ticketshop in einer App gibt, aber nicht auf der Webseite. Das muss man schon echt wissen.

Ohne AF wäre ich wahrscheinlich der Meinung, dass mir Laax viel zu teuer ist. Und ohne AF wüsste ich aber auch nicht, dass Laax so extrem viel leerer als Tirol ist, weshalb ich da wirklich mal gerne hin will. Also Danke, lieber Chrigel (vor allem) :wink:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skitobi für den Beitrag:
Highlander

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10820
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 128
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 1260 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von ski-chrigel » 26.04.2019 - 13:27

Bitte, gerne.

Wie gesagt, über die Laaxer Kommunikation bin ich auch nicht glücklich, aber zumindest lässt es bei demjenigen, der die App und dessen tiefere Preise gefunden hat, das Schnäppchenjägergefühl in astronomische Höhen steigen. ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 2):
SkitobiFlorian86
2018/19:128Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

hch
Massada (5m)
Beiträge: 21
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 17/18: 89
Skitage 18/19: 92
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von hch » 26.04.2019 - 16:02

Geruechteweise will die Nordkettenbahn in Innsbruck bald Preisnachlaesse bei schlechtem Wetter anbieten. Hoert sich verdammt nach "dynamic Pricing" ala Tourishuttle an..

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 374
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von Highlander » 26.04.2019 - 17:44

ski-chrigel hat geschrieben:
26.04.2019 - 12:42
:lol: :top:
Genau. Das Zielpublikum von Laax ist jung, dynamisch und digitalisiert. Knausrige Familienväter sind bei den DSBs am Arlberg gut aufgehoben :wink:
Wenn Du schon das App hast, dann wird es Zeit, mal hierher zu kommen. Lass es mich wissen.

Wäre noch spannend zu wissen, wie gross der Anteil an App-Buchern ist. Ich denke mal sehr gross.
Ja, da bin ich dann einmal gespannt auf die nächste Saison, da wird sich das schon einmal ausgehen, mit einem Besuch in Flims Laax... :D
Aber nur zur Info, zu den Zeiten als ich das letzte Mal dort war, vor der Euro Umstellung, hatte Flims Laax noch den Ruf eines Rentner Eldorados der Schweiz weg..
aber offensichtlich hat sich die damals aufkommende Snowboard Szene dort, gegen die konservativen Rentner ja durchgesetzt..... :D

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10820
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 128
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 1260 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von ski-chrigel » 26.04.2019 - 18:24

Hmm, den Euro gibt es schon eine gefühlte Ewigkeit (2002), aber das Rentnerimage hat Laax schon noch deutlich vorher abgeschafft. Ich kann mich an einen Sonntagsblick-Artikel mit dem Titel „Bumbum vertreibt Schrummschrumm“ erinnern, der irgendwann in den 90ern erschien. 1995 wurden bereits Halfpipes geshapet. 2001 fanden schon internationale Halfpipe-Anlässe statt.
Sorry, OT. Könnte man ins Historic-Topic verschieben.
2018/19:128Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3268
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von oli » 26.04.2019 - 18:52

Übrigens ... als Skilehrer kannste den Kartenkauf über die App vergessen. Dafür gibt es in Laax einen Rabatt, der sich sehen lassen kann. Ich habe in der ersten Märzwoche für 6 Skitage umgerechnet 277,92 Euro gezahlt. Meine Mitreisenden haben, so wie ich, ganz klassisch an der Kasse gekauft und haben ca. 400,00 Euro bezahlt. Also ... ich würde sofort wieder hinfahren .... ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor oli für den Beitrag:
Highlander
Planungen 2018/2019
Dez: Opening in SFL________________Jan: Gruppentour Wilder Kaiser
Feb: Zermatt _____________________Mrz: Herrentour Laax-Flims
Apr: SFL_________________________Mai: Saisonabschluss im Stubai

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 374
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von Highlander » 26.04.2019 - 19:04

oli hat geschrieben:
26.04.2019 - 18:52
Übrigens ... als Skilehrer kannste den Kartenkauf über die App vergessen. Dafür gibt es in Laax einen Rabatt, der sich sehen lassen kann. Ich habe in der ersten Märzwoche für 6 Skitage umgerechnet 277,92 Euro gezahlt. Meine Mitreisenden haben, so wie ich, ganz klassisch an der Kasse gekauft und haben ca. 400,00 Euro bezahlt. Also ... ich würde sofort wieder hinfahren .... ;-)
Danke, für den Tip .. :D
dann werde ich vorher dort nochmals nachfragen, bevor ich dann über die App buche ..
und buche dann nur für die Mitreisenden über die App
aber laut Ski-Chrigel kann der Rabatt über die app ja teilweise auch sehr groß sein...

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3268
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von oli » 26.04.2019 - 19:55

Highlander hat geschrieben:
26.04.2019 - 19:04
...aber laut Ski-Chrigel kann der Rabatt über die app ja teilweise auch sehr groß sein...
Ja, aber leider nur für die Tagesskipässe. Bei 6 Tagen lohnt sich das nicht oder kaum. Meine Freunde haben sich am meisten darüber aufgeregt, dass man für die dünne Pappkarte 5 sfr berechnet. Nix Pfand. Man erwirbt die Karte. Ich hatte zum Glück noch meine Karte aus Zermatt im Ärmel. Da hat man das Ticket dann drauf gebucht. Meine Jungs haben ein bisschen sparsam geguckt, aber das war wirklich Zufall.
Mein persönliches Fazit: Die Zeiten wo man einfach zur Kasse geht und sich ein Ticket wie im Schwimmbad kauft sind längst vorbei. Jeder muss sich vor seinem Skitag, oder seinem Skiurlaub, mit der Preisgestaltung beschäftigen. Wer das nicht tut oder den Aufwand nicht betreiben möchte, der muss halt zahlen.
Planungen 2018/2019
Dez: Opening in SFL________________Jan: Gruppentour Wilder Kaiser
Feb: Zermatt _____________________Mrz: Herrentour Laax-Flims
Apr: SFL_________________________Mai: Saisonabschluss im Stubai

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10820
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 128
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 1260 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von ski-chrigel » 26.04.2019 - 20:42

Früher verlangten sie sogar 10.- für die Karte. Andererseits nehmen sie im Ggs zu vielen anderen Bahnen seit jeher sämtliche Datenträger von überall.
2018/19:128Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3268
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von oli » 26.04.2019 - 20:56

Wie gesagt, wenn man es vorher weiß, oder sich darum gekümmert hat, dann ist es ja auch kein Problem. Macht man es aber nicht, dann führt es zu Unmut. Kernaussage war ..."da nehmen sie 400 Euro für einen Skipass und dann muss man das Stück Pappe auch noch kaufen!" Der Materialwert dürfte im Cent (oder Rappen) Bereich liegen.
Planungen 2018/2019
Dez: Opening in SFL________________Jan: Gruppentour Wilder Kaiser
Feb: Zermatt _____________________Mrz: Herrentour Laax-Flims
Apr: SFL_________________________Mai: Saisonabschluss im Stubai

Benutzeravatar
Highlander
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 374
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 148 Mal
Danksagung erhalten: 99 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von Highlander » 26.04.2019 - 21:06

ski-chrigel hat geschrieben:
26.04.2019 - 20:42
Früher verlangten sie sogar 10.- für die Karte. Andererseits nehmen sie im Ggs zu vielen anderen Bahnen seit jeher sämtliche Datenträger von überall.
auch Karten vom Arlberg ? :biggrin:

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10820
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 128
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 330 Mal
Danksagung erhalten: 1260 Mal

Re: Dynamic Pricing: Unfug oder Fortschritt?

Beitrag von ski-chrigel » 26.04.2019 - 21:19

Gibt es am Arlberg schon digitale Datenträger? Starjack-Tickets kann man ja dort immer noch nur mit viel Vorlauf kaufen ;D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 2):
pat_rickdanimaniac
2018/19:128Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’mattSedrunDisentis,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xMoritz,3xLHArosa,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste