Seite 1 von 2

Re: News in Serfaus-Fiss-Ladis

Verfasst: 08.05.2019 - 15:32
von sir_ben
Klenkes hat geschrieben:
08.05.2019 - 13:49
Finn1 hat geschrieben:
08.05.2019 - 11:35
Auf der Hompage von Serfaus-Fiss-Ladis sind nun die Neuerungen für den Sommer 2019 aufgeschalten.
Es gibt neu:

- Quellenweg (Thema Wasser): einen Kinderwagen-tauglichen Höhenwanderweg vom Fiss Joch zum Komperdell mit Wohlfühl-Stationen (Wellenliegen inmitten der Lawinensperren)
Es ist für das Naturerlebnis eine Schande, dass immer mehr Fußgänger-Autobahnen das Gelände erschließen. Schrecklich! Bis zum Lazid hoch kann man das Naturerlebnis vergessen :oops: Ein Kind kann man auch in eine Rückentrage stecken und später kann es laufen...so ging das damals jedenfalls bei uns. Demnächst werden die Wege dann asphaltiert und in 35 Jahren hält auch noch die Dorfbahn da. SFL im Sommer ist nur noch Micky Maus :(
Immer das gleiche Genöle, wenn in Serfaus etwas am Komfort verbessert wird. Hat vielleicht nicht jeder Lust, sein Kind stundenlang aufm Rücken zu tragen, dazu noch nen Rucksack für den Kram der anderen Kinder, Wechselsachen usw. ICH jedenfalls freue mich über kinderwagentaugliche Wege und Gondeln, und ziemlich viele andere auch, wie der Serfauser Erfolg zeigt. Wer mehr Naturerlebnis braucht, fährt eh nicht nach Serfaus, sondern macht eine Wandertour von Berghütte zu Berghütte...

Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 09.05.2019 - 04:24
von Seilbahnjunkie
Die Eingriffe für den Sommer sind doch eh ein Witz im Vergleich zu dem was für den Winter gemacht wird. Da wird jeder neue Lift abgefeiert, aber wehe es wird irgendwo ne Zipline ein Trampolin oder auch nur ein breiterer Wanderweg angelegt. :nein:

Re: News in Serfaus-Fiss-Ladis

Verfasst: 09.05.2019 - 15:27
von Seilbahnjunkie
Sorry, aber du machst dich grad echt lächerlich. Was steht denn bitte vom Schibetrieb alles rum? Zig Lift die im Sommer nicht laufen, planierte Pisten die zwar nicht mit Splitt belegt, aber deutlich breiter als 1,5m sind und oft werden nicht mal Lanzen und Kanonen weggeräumt. Man kann grad froh sein wenn nicht Fangnetze und Schutzmatten noch rumhängen und die Talstationen sind umgeben von riesigen Parkplätzen (ok, in Serfaus halt am anderen Ende des Dorfs, macht es aber auch nicht viel besser.
Sich da über die paar Installationen für den Sommerbetrieb aufzuregen ist doch wirklich kleinlich. :rolleyes:

Re: News in Serfaus-Fiss-Ladis

Verfasst: 09.05.2019 - 16:02
von sir_ben
Klenkes hat geschrieben:
09.05.2019 - 15:15
Muss man vom Schönjoch zum Komperdell mit dem Kinderwagen?
Muss man nicht, kann man aber. Muss man im Winter Aufstiegshilfen haben? Geht doch auch mit Fellen?
was der Tourismusverband vermitteln will - Naturerlebnis, Abenteuer und was weiß ich für ein Unfug - den hat man nicht mehr!
Sprechen wir von dem gleichen Serfaus? Da wo abseits von zwei/drei Hotspots noch ziemlich viel Natur rumsteht? Wenn dich Bebauung und Nutzung stört darfste halt nicht mit der Gondel hoch fahren. Man kann auch wunderbar im Wald von Serfaus über Ladis zur Nordseite wandern, oder übers Bödenkreuz hintenrum bis aufs Lazid, ohne ein Haus zu sehen. Und weder am Fruglersee noch am Spinnsee sieht man ein einziges Haus...
allerbest die Deppen, die am Högsee mit Handtuch und Kühltasche Badeurlaub machen.
Es ist halt ein Badesee im Sommer, was soll man da sonst machen?
Die (Über)Nutzung der Alpen sollte mal gründlich überdacht werden, denn schnell hat man hier und da Natur kaputt gemacht und irgendwann rächt es sich. Ich habe nichts gegen große Spielplätze und hin und wieder mal eine Holzliege und dorfnah kann man auch ganz schön viel Unterhaltung schaffen, aber die rücksichtslose Ausbeutung der Natur bis auf 2600+m (Hexenseehütte) muss man ja nicht nur jubelnd zur Kenntnis nehmen. Bislang waren Sommertouris in den Alpen für mich auch Naturfreunde - in den letzten 5 Jahren sind es aber nur rücksichtslose Volldeppen in SFL geworden. Man schaue nur mal nach dem Müll, den die hinterlassen :oops: :oops: :oops: :oops:
Müll gehört nirgendwo hinterlassen, das steht nicht zur Diskussion, aber ansonsten bist du ganz klar nicht die Zielgruppe von Serfaus...

Re: News in Serfaus-Fiss-Ladis

Verfasst: 09.05.2019 - 17:37
von Mt. Cervino
Aber das Geld nehmen die Einheimischen dann doch mit das die Gäste "dalassen".
Wie sagt man so schön, "Es ist nur der Gast der stört, mit dem Geld kann ich mich anfreunden" :wink: .

Re: News in Serfaus-Fiss-Ladis

Verfasst: 09.05.2019 - 18:16
von Mt. Cervino
Wie du meinen?

Re: News in Serfaus-Fiss-Ladis

Verfasst: 09.05.2019 - 19:20
von Wursti
Klenkes hat geschrieben:
09.05.2019 - 15:15
Du hast Dir die Wanderwege mal selber angeschaut? Breite ca. 1,50m kilometerlang, gesplittet, dazu hangseits Entwässerungsrinnen und talseits die Böschung angekippt? Muss man vom Schönjoch zum Komperdell mit dem Kinderwagen? Sorry, aber ich kenne Serfaus noch weit aus dem letzten Jahrtausend und Wege, auf denen man nicht voran kommt, weil so viele Leute rumlatschen, nerven.

Und nein, wir fahren aus anderen Gründen (noch) nicht woanders hin, aber das, was der Tourismusverband vermitteln will - Naturerlebnis, Abendteuer und was weiß ich für ein Unfug - den hat man nicht mehr! Im Wald zwitschern keine Vögel sondern Lautsprecher von Abenteuerwegen. Überall die Plastikscheiße in der Landschaft (z.B. Hexenweg in Fuß, der optisch eine Zumutung aus der Schönjochbahn ist), hunderte Idioten in Badeschlappen und allerbest die Deppen, die am Högsee mit Handtuch und Kühltasche Badeurlaub machen.

Die (Über)Nutzung der Alpen sollte mal gründlich überdacht werden, denn schnell hat man hier und da Natur kaputt gemacht und irgendwann rächt es sich. Ich habe nichts gegen große Spielplätze und hin und wieder mal eine Holzliege und dorfnah kann man auch ganz schön viel Unterhaltung schaffen, aber die rücksichtslose Ausbeutung der Natur bis auf 2600+m (Hexenseehütte) muss man ja nicht nur jubelnd zur Kenntnis nehmen. Bislang waren Sommertouris in den Alpen für mich auch Naturfreunde - in den letzten 5 Jahren sind es aber nur rücksichtslose Volldeppen in SFL geworden. Man schaue nur mal nach dem Müll, den die hinterlassen :oops: :oops: :oops: :oops:
Welch ein arroganter, unsympathischer Beitrag!
Du beschwerst dich über den Anblick eines Weges, wenn du in der Seilbahn sitzt?
Du bezeichnest dir unbekannte Menschen als "Deppen", weil sie sich mit "Badehandtuch und Kühltasche" an einem See aufhalten?
Sommertouristen sind "nur rücksichtslose Deppen geworden"?

Wenn man sich im Sommer in SFL aufhält und man unberührte Natur sucht, findet man sie.
Falls einem das nicht reicht, fährt man eben an einen anderen Ort in den Alpen.

Re: News in Serfaus-Fiss-Ladis

Verfasst: 09.05.2019 - 23:10
von ski-chrigel
@David93: Könntest Du diese Diskussion denn nicht gleich dorthin verschieben? Hier hat sie wirklich nichts verloren, aber spannend ist sie trotzdem. Vor allem wenn einer ausgerechnet ins Sommerdisneyland der Alpen muss und sich dort darüber beschwert. SFL hat sich damit bestens positioniert und eine rentable Sommersaison, wie andere Destinationen, inkl. Winter-Geldmaschine Ischgl, nur davon träumen können. SFL hat alles richtig gemacht und macht es weiter. Für diejenigen, denen das nicht gefällt, gibt es hunderte andere Destinationen, die Ruhe und Natur anbieten. Für mich ist es einfach nur lächerlich, sich in einer derart positionierten Destinationen über einen weiteren befestigten Wanderweg aufzuregen. Es ist es doch viel sinnvoller, in einer bereits schon stark genutzten Gegend weitere Infrastrukturen zu erstellen, anstatt andere noch weitgehend natürliche Regionen zu erschliessen. In SFL ist ein weiterer Kinderwagenweg einfach nur egal.

Re: Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 10.05.2019 - 07:21
von David93
Wunschgemäß erledigt. :wink:

Re: Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 10.05.2019 - 16:46
von Jan Tenner
Bedenklich finde ich, dass hier anscheinend alle frohen Mutes die Verschandelung akzeptieren und gut heißen...
... und der Einzige bist, der die Wahrheit sieht?? Ein Geisterfahrer wundert sich auch, warum alle Entgegenkommenden so doof sind und falsch fahren!

Ich würde gerne so ein Thema wie dieses hier im Forum diskutieren, einfach weil es ein Spannendes ist.
Mit dir nicht, du disqualifizierst dich komplett dafür!

Die einzigen Kernaussagen, die von dir bei mir ankommen, sind die, dass die Alpen ganz genau so genutzt werden sollen, wie DU es willst, und zwar höchstens von genauso vielen Leuten, wie DU deine Ruhe hast.
Als i-Tüpfelchen disqualifizierst du dich über den Stil und deine Wortwahl für jede Diskussion:
Begriffe wie "abartig" und "geschändet" für Positionen, die deinen Vorstellungen entgegenlaufen, sind im wahrsten Sinne des Wortes indiskutabel. :flop:

Dein gesamter Beitrag zu dem Thema kommt mir als pure, unbändige Wut vor, die aggressiv und wahllos allen anderen vor den Kopf geknallt werden muss.

Re: Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 10.05.2019 - 21:06
von Arlbergfan
Also ich will dem Kollegen hier mal zur Hilfe eilen und versuche seine Statements zu ordnen.
Ihm missfällt offenbar die Entwicklung von seinem altbekannten Urlaubsort SFL im Sommer. Dort wird konsequent die Destination zu einem familientauglichen Areal mit entsprechenden Angeboten ausgebaut. Eine derartige Fokussierung eines Skigebiets auf Familientourismus im Sommer gibt es bislang nirgends. Die Natur wird erschlossen, begehbar gemacht und harmonisiert. Natürlich lockt man mit diesem Angebot auch Menschen zu sich, die dort auf der Höhenlage eigentlich sonst nicht zu finden sind. Man zieht sich immer das Publikum an, das man haben will. Der Serfauser haben sich dafür vor 20 Jahren entschieden. Jetzt haben sie Erfolg und ernten das Investement.
Eine derartige Strategie im Sommer verlangt natürlich auch den weiteren Ausbau und stetige Qualitätsverbesserungen. Daher werden Wege weiter verbreitert, neue Areale erschlossen und Angebote geschaffen. Für Gäste aus früheren Zeiten, die es gerne so beschaulich und ruhig hätten, wie vor 30 Jahren, ist jetzt kein Platz mehr. SFL verzichtet absichtlich darauf und ersetzt bisherige Stammgäste durch neue. Natürlich kann man einem Ort das vorwerfen, vermutlich bleibt dir aber nichts anderes übrig, als beschaulichere Ecken im Sommer zu suchen. Es gibt genügend! :wink:

Re: Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 10.05.2019 - 21:47
von Wurzelsepp
Was in SFL ist: Der (intensive) Sommertourismus geht nirgendwo hin, wo nicht schon der Wintertourismus war und ist, und das ist gut so!! Rund um den Komperdell kann man kaum noch etwas verschandeln, am allerwenigsten die Natur... die gibt es nämlich dort gar nicht mehr. Darum finde ich es gut, dass SFL den Sommertourismus genau dort fördert, schliesslich macht man dort nicht mehr allzu viel kaputt. Und im Vergleich zum Wintertourismuss ist der Sommertourismus in den Alpen sehr sehr umweltschonend.

Und ganz direkt: Jeder (und wirklich JEDER) deutsche Tourist, der im Sommer nach SFL statt auf die Malediven (oder Mallorca oder die Karibik oder die Türkei oderoderoder) in die Ferien fährt, tut der Umwelt Gutes, egal wie verschandelt die Natur in und um SFL ist.

PS: Das gilt nicht nur für SFL, sondern für ganz viele Destinationen in den Alpen!

Re: Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 11.05.2019 - 11:01
von Wurzelsepp
Kann ich gut begreifen, mir geht es ähnlich... aber gerade im Sommer gibt es doch unzählige Möglichkeiten für Ferien in den Alpen, wo noch viel mehr "Natur" und "Naturerlebnis" ist, dafür halt dann deutlich weniger Bespassung und Action.

Beispiele: Safiental, Calancatal, Oberes Val d'Hérens, Passeier, Avers (das ist dann so extrem, dass es schon fast meditativ wird ;)).

Gerade im Sommer hat man doch die Wahl, ob eher "Natur" oder eher "Bespassung", mit einer geschickten Wahl des Standortes geht sogar beides, sogar in Sölden: Im Westen ist "Bespassung", im Osten ist "Natur" (gut, bis auf den Ausblick, der halt dann doch Richtung Skigebiet geht, und dieser Anblick ist im Sommer nett ausgedrückt nicht so der Hit).

Edit: Wenn man eher Richtung "Natur" geht, muss man einfach damit rechnen, dass es keine Bahn für den entspannten Auf- und/oder Abstieg geht und kein Restaurant mit Sonnenterrasse und Kinderspielplatz am Weg liegt... aber alles kann man nun einmal nicht haben.

Re: Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 11.05.2019 - 12:03
von ski-chrigel
Genau. Das ist das, was ich ja mit meinem Post ja auch schon geschrieben hatte. Es gibt so viele Möglichkeiten mit intakter Natur, die man anfahren kann. Warum muss man dann ausgerechnet nach SFL, wenn man die Bespassung nicht mag? Es ist doch gut, wenn sich eine solche auf ein paar wenige Destinationen beschränkt, dort dafür aber richtig, für die, die das mögen. SFL steht nun mal für Disneyland in den Bergen. Mit meinem damalig 5jährigen Sohn hatte ich das auch mal gemacht und wir beide fanden es super.
Ich kann nicht verstehen, wieso Klenkes dann unbedingt an diesem Ort festhält, wenn ihm das so missfällt.

Re: Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 11.05.2019 - 20:07
von ThomasZ
Klenkes hat geschrieben:
11.05.2019 - 04:55
Ihr habt es ja schön zusammengefasst - aber darf es nicht irgendwann Rufe nach "es reicht!" geben?
Klar darf es den Ruf geben, aber es muss keinen der in SFL Verantwortlichen interessieren! Und es interessiert sie auch nicht. Es wird sie auch nicht interessieren, wenn du weg bleibst, so lange mehr dazu kommen als fern bleiben.

Re: Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 17.05.2019 - 12:59
von starli
Klenkes hat geschrieben:
10.05.2019 - 16:10
Ich denke, wenn das so weiter geht und alles easy erreichbar und schaffbar ist, dann finden die Leute es langweilig und kommen nicht mehr.
Klenkes hat geschrieben:
10.05.2019 - 16:10
Uns gefällt es (noch) aus verschiedenen Gründen dort gut, es fallen aber auch die Dinge auf, die zunehmend negative Laune produzieren und über die rege ich mich dann auch gerne auf :twisted:
Manchmal komm ich mir vor, als wäre ich der einzige hier im Forum, der dann konsequent genug ist und sowas tatsächlich dann meidet...

So lang ihr, die ihr euch darüber aufregt, nicht wegbleibt, wird sich nie was ändern. Zugegeben, ich geh so gut wie nie mehr wandern, sondern fahr auch im Sommer lieber Ski, aber jeder breite Weg ist (und war schon immer) für mich Langeweile pur, da verzicht ich lieber oder geh irgendwo daneben durchs freie Gelände.

Re: Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 17.05.2019 - 13:45
von basti.ethal
Klenkes hat geschrieben:
11.05.2019 - 04:55
Ja, die Entwicklung gefällt mir nicht mehr. Hinfahren werden wir doch noch, weil wir es nicht lassen können - oder wie meine Tochter sagt, weil wir es genießen.
Bin ich der einzige der diese Aussage nicht versteht? Ich gehe doch auch nicht immer und immer wieder in ein Restaurant, in dem es mir "angeblich nicht schmeckt", nur um mich jedes mal erneut darüber zu ärgern.
Wenn Ihr weiterhin von SFL angezogen seid, dann machen Sie wohl doch etwas richtig, was du vllt einfach nicht wahrhaben willst.

Re: Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 17.05.2019 - 18:06
von ski-chrigel
basti.ethal hat geschrieben:
17.05.2019 - 13:45
Klenkes hat geschrieben:
11.05.2019 - 04:55
Ja, die Entwicklung gefällt mir nicht mehr. Hinfahren werden wir doch noch, weil wir es nicht lassen können - oder wie meine Tochter sagt, weil wir es genießen.
Bin ich der einzige der diese Aussage nicht versteht? Ich gehe doch auch nicht immer und immer wieder in ein Restaurant, in dem es mir "angeblich nicht schmeckt", nur um mich jedes mal erneut darüber zu ärgern.
Wenn Ihr weiterhin von SFL angezogen seid, dann machen Sie wohl doch etwas richtig, was du vllt einfach nicht wahrhaben willst.
Nein, Du bist nicht der einzige. Ich hatte ja sinngemäss dasselbe auch schon geschrieben.

Re: Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 17.05.2019 - 21:22
von RĂ¼ganer
basti.ethal hat geschrieben:
17.05.2019 - 13:45
Klenkes hat geschrieben:
11.05.2019 - 04:55
Ja, die Entwicklung gefällt mir nicht mehr. Hinfahren werden wir doch noch, weil wir es nicht lassen können - oder wie meine Tochter sagt, weil wir es genießen.
Bin ich der einzige der diese Aussage nicht versteht? Ich gehe doch auch nicht immer und immer wieder in ein Restaurant, in dem es mir "angeblich nicht schmeckt", nur um mich jedes mal erneut darüber zu ärgern.
Wenn Ihr weiterhin von SFL angezogen seid, dann machen Sie wohl doch etwas richtig, was du vllt einfach nicht wahrhaben willst.
Das ist ein sehr deutsches Denken vom Klenke.
Typisch Stammgäste.
Immer was zu mosern, aber man fährt doch immer wieder hin aus Bequemlichkeit.
Und am Schlimmsten sind die anderen Touristen, die stören das Landschaftsbild.
starli hat geschrieben:
17.05.2019 - 12:59
aber jeder breite Weg ist (und war schon immer) für mich Langeweile pur, da verzicht ich lieber oder geh irgendwo daneben durchs freie Gelände.
Und nun stell dir mal vor, jeder würde das machen.
Möchte man auch nicht.

Re: Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 18.05.2019 - 01:00
von icedtea
Hat so ein wenig was von Piefke-Saga :lol:

Re: Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 18.05.2019 - 11:44
von RĂ¼ganer
Klenkes hat geschrieben:
18.05.2019 - 11:25
Schön, dass es Ihr nur über Abwertung von anderen Eure Meinung ausdrücken könnt.
Klenkes hat geschrieben: allerbest die Deppen, die am Högsee mit Handtuch und Kühltasche Badeurlaub machen.
...
n den letzten 5 Jahren sind es aber nur rücksichtslose Volldeppen in SFL geworden.

Re: Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 18.05.2019 - 11:46
von icedtea
Klenkes hat geschrieben:
18.05.2019 - 11:25
Schön, dass es Ihr nur über Abwertung von anderen Eure Meinung ausdrücken könnt.
Ich meine die Diskussion als solches :wink:

Ich kann selbst durchaus verstehen, dass man die grundlegende Veränderung einer Gegend, die du (wie ich vermute) seit Jahrzehnten kennst und vielleicht auch als eine Art zweite Heimat betrachtet, kritisch betrachtet.

Dennoch glaube ich, dass die Konzentration des Tourismus auf eine Region, die ohnehin schon davon geprägt ist, der Erschließung bisher unberührter Gebiete vorzuziehen ist.

Sorry, wenn ich da falsch rübergekommen bin :ja:

Re: Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 18.05.2019 - 11:47
von 3303
Wieso sollte man nicht sein Missfallen über gewisse Entwicklungen zum Ausdruck bringen sollen?
Manche hier stellen sich wirklich an, wenn Kritik an von Ihnen begrüßten Vorgängen formuliert wird.

Re: Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 18.05.2019 - 11:54
von 3303
Rüganer hat geschrieben:
17.05.2019 - 21:22
....
starli hat geschrieben:
17.05.2019 - 12:59
aber jeder breite Weg ist (und war schon immer) für mich Langeweile pur, da verzicht ich lieber oder geh irgendwo daneben durchs freie Gelände.
Und nun stell dir mal vor, jeder würde das machen.
Möchte man auch nicht.
Doch, ich begrüßen so etwas, denn ich mag schön eingefahrenes Gelände. Am besten wäre es natürlich, den langweiligen Ziehweg gleich gar nicht erst zu bauen :wink:

Re: Verbauung / Touristische Nutzung der Alpen

Verfasst: 18.05.2019 - 13:18
von ski-chrigel
Klenkes hat geschrieben:
18.05.2019 - 11:25
Schön, dass es Ihr nur über Abwertung von anderen Eure Meinung ausdrücken könnt.
Statt sowas zu schreiben, könntest Du ja mal versuchen zu erklären, wieso Du denn an den SFL-Besuchen festhältst. Das ist bis jetzt immer noch nicht rübergekommen, obwohl sich mehrere darüber wundern oder es nicht verstehen können.