Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Coronavirus 2019-nCoV

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!

Moderatoren: maartenv84, Downhill

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Chlosterdörfler
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1659
Registriert: 05.12.2012 - 17:56
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: 8840 Einsiedeln
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 45 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Chlosterdörfler » 29.03.2020 - 20:21

Im US-Bundesstaat Illinois ist ein Baby durch Covid-19 gestorben. Jetzt wird untersucht, ob das Kind, das jünger als ein Jahr war, andere gesundheitliche Probleme hatte.

Quelle: https://www.theguardian.com/world/2020/ ... th-of-baby
Wer Träume hat der lebt noch.


Benutzeravatar
Pancho
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2625
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1494 Mal
Danksagung erhalten: 1695 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pancho » 29.03.2020 - 20:56

USA rechnen mit 100.000 Opfern, Trump weiter planlos.

https://www.tagesschau.de/ausland/usa-c ... i-103.html
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18561
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 71
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 401 Mal
Danksagung erhalten: 1592 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von starli » 29.03.2020 - 20:58

Kris hat geschrieben:
29.03.2020 - 12:04
4. Ebenso wäre es möglich, in der Skikleidung getragene Skipässe aus der Ursprungsregion in der neuen Region (als ungültig( mit erfasst werden könnten, nebst den dort neu erstandenen gültigen Skipässen. (Frage am Rande: "Sucht" sich das Lesesystem unter x erfassten RFID Karten also stets die gültige aus, ohne die ungültigen gegenüber dem Gast zu beanstanden?)
Wenn man 2 Karten in der Tasche hat, kommt man gar nicht durchs Drehkreuz. Ist mir schon oft genug passiert. Würden dabei 2 Kartencodes korrekt gelesen, könnte das Drehkreuz ja öffnen. Also wird es stattdessen eher einen unidentifzierbaren Brei an Daten geben.

Ich kenn mich nicht wirklich aus damit, aber m.E. wird von einem RFID-Skipass lediglich die Keycard-Nummer am Drehkreuz ausgelesen und im dortigen System abgefragt, ob sie gerade gültig ist - warum sollte man mehr Informationen benötigen? Ich geh davon aus, dass das ohne Internet funktioniert und es keinen allumfassenden Skidata-Server dafür braucht, sonst hätten wir wohl öfters mal Aussetzer. Damit skiline.cc und Kartenverbünde allerdings funktionieren, muss es noch irgendeine globale Synchronisierung geben (wenn es nicht doch nur einen global Server gibt). Sofern die gleiche Keycard also im neuen Skigebiet bei der Kasse verwendet wurde, sollte es also nachvollziehbar sein, dass diese zuvor in Ischgl verwendet wurde - allerdings ist das in Österreich ja eher unüblich, dass man an den Kassen fremde Keycards akzeptiert. Geht sogar soweit, dass man z.B. am Kaunertaler an der Mautstation keine Tageskarte auf eine alte TSC-Karte laden will, soweit ich mich erinnere, das mal versucht zu haben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag (Insgesamt 3):
NeandertalerHBBKris
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
HBB
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 571
Registriert: 15.02.2006 - 18:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schilda
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von HBB » 29.03.2020 - 21:14

Im Fall von Ischgl ist das sogar ein doppelter Marketing-Super-GAU:
Neben dem aktuellen Stigma des Corona-Hotspots wurden auch alle Anstrengungen der letzten Jahre zunichtegemacht, vom (meiner Ansicht nach eh schon immer falschen, weil einseitigen) Ballermann-Image wegzukommen. Und dafür wurde auch wirklich viel investiert (u.a. das hier im Forum oft zitierte Trisanna-Magazin), das abendliche Schischuhverbot im Ort, die generelle Ausrichtung auf eine zahlungskräftige Klientel. Es hat ja auch gefruchtet: In den letzten zehn, fünfzehn Jahren ist der Altersschnitt der Gäste meiner Beobachtung nach deutlich gestiegen; ganz im Sinne der Strategie "weniger junges Bier- und Bratwurstpublikum, mehr älteres Wein- und Restaurantpublikum" mit entsprechender Geldbörse. Auch bei den Abschlusskonzerten lässt sich diese Ausrichtung erkennen.
Und jetzt werden diese ganzen Alpenballermann-Ischgl-Artikel auch noch mit den berühmt-berüchtigten Fotografien von Lois Hechenblaikner bebildert. Die sind furchtbar drastisch und zeigen die ärgsten Exzesse, sind meiner nach aber nicht repräsentativ für den normalen Alltagsbetrieb. Der normale Leser weiß das natürlich nicht und nimmt das alles für bare Münze. Ich hab ja kürzlich mal einige Artikel über die Ischgl-Causa hier verlinkt, unter anderem den von CNN; aus dieser (entfernten) Perspektive hört sich das wirklich ganz extrem an und man könnte grad meinen, der ganze Ort sei ein einzges Sündenbabel.
Man kann von Ischgl halten, was man will - aber so schlimm ist es nun auch nicht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor HBB für den Beitrag:
Pancho

Benutzeravatar
Spezialwidde
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1008
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Spezialwidde » 29.03.2020 - 21:25

starli hat geschrieben:
29.03.2020 - 20:58
Wenn man 2 Karten in der Tasche hat, kommt man gar nicht durchs Drehkreuz. Ist mir schon oft genug passiert. Würden dabei 2 Kartencodes korrekt gelesen, könnte das Drehkreuz ja öffnen. Also wird es stattdessen eher einen unidentifzierbaren Brei an Daten geben.
RFID funktioniert ja über Lastmodulation, will heißen eine Karte wird in das elektromagnetische Feld des Lesegerätes gebracht und verbraucht einen Teil dessen Energie. Der Chip macht in der Karte nichts anderes als zwischen Fehlanpassung (also Reflektion der HF-Energie) und Sumpf (HF-Energie wird geschluckt) umzuschalten. Das Lesegerät kann dies feststellen. Der Wechsel codiert die zu sendenden Daten. Das bedingt allerdings dass immer nur ein Tag pro Lesekopf gleichzeitig gelesen werden kann. Kommt ein zweiter hinzu wird die Datenübertragung sofort gestört und unterbrochen.Wenn du trotzdem mehrere Karten mitführen willst musst du die nicht benötigten mit Alufolie abschirmen.
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
Skitobi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 700
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 700 Mal
Danksagung erhalten: 224 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Skitobi » 29.03.2020 - 21:31

Zur Zweitskipass-Diskussion:

Ich hatte mal am Hintertuxer noch eine 2. Karte von der Zugspitze drin. Bin nicht durchgekommen und der Liftler hat mich darauf hingewiesen, dass ich eine Zugspitz-Karte hatte. Geht also anscheinend doch (zumindest manchmal), dass das Skigebiet erkannt wird.

Benutzeravatar
FranJo
Massada (5m)
Beiträge: 41
Registriert: 27.12.2018 - 20:11
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 24
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von FranJo » 29.03.2020 - 21:33

Die USA haben offensichtlich einen weiteren Hotspot:

https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... -aus-.html


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18561
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 71
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 401 Mal
Danksagung erhalten: 1592 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von starli » 29.03.2020 - 21:34

Spezialwidde hat geschrieben:
29.03.2020 - 21:25
Wenn du trotzdem mehrere Karten mitführen willst musst du die nicht benötigten mit Alufolie abschirmen.
Ne, es reicht schon die zweite dann rauszunehmen und z.B. mit dem Mund zu halten. Tasche auf anderer Körperseite oder im Rucksack geht natürlich auch. Da hab ich bekanntlich um die 20-30 dabei.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Spezialwidde
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1008
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Spezialwidde » 29.03.2020 - 21:36

Ja das geht natürlich auch, aber wenn man das Gefummel halt vermeiden möchte.
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

fabile
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1735
Registriert: 12.07.2006 - 17:39
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 42
Skitage 19/20: 36
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Rapperswil
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 63 Mal

Re: Laax 2019/20

Beitrag von fabile » 29.03.2020 - 21:46

Echt ne niedliche Story. Raus in die Natur und bitte sofort ins Netz! Und wenn's einen Unfall gibt, die Rega fliegt Euch nach Stans. Ein Beitrag gegen Langeweile des Personals.

Morgen wachen wir auf und Corona ist aus der Matrix raus.

Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1104
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von wetterstein » 29.03.2020 - 22:36

Tyrolens hat geschrieben:
29.03.2020 - 17:15
Remdesivir nicht gleich am Anfang? Also ab positivem Befund? Wäre doch naheliegend.
Viel zu riskant und auch nicht nötig. Positiver Befund heißt ja zu 80% (?) nur leichte Symptome. Außerdem ist das Nebenwirkungsprofil mangels Zulassungsstudien unbekannt.

Zur Zeit laufen jedoch insgesamt 6 Phase II und III Studien. Bald wissen wir mehr....
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.

Tyrolens
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1319
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 223 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Tyrolens » 29.03.2020 - 22:41

Ja. Die Salzburger sind da dran.
Aus Schwabing hieß es, glaube ich, dass man früh genug dran sein sollte.
Wenn man ins Krankenhaus kommt, zählt man vermutlich zu den 5% der schweren Fälle. 1% geht dann intensiv. Wäre meine optimistische Schätzung.

Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1104
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 288 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von wetterstein » 29.03.2020 - 22:45

Neandertaler hat geschrieben:
29.03.2020 - 18:48
Und wie geht es weiter?
Zum Glück gibt es auf Youtube für alles eine Anleitung
;D
Direktlink

Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.


Benutzeravatar
icedtea
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1930
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 1795 Mal
Danksagung erhalten: 855 Mal

Re: Laax 2019/20

Beitrag von icedtea » 29.03.2020 - 22:51

fabile hat geschrieben:
29.03.2020 - 21:46
Echt ne niedliche Story. Raus in die Natur und bitte sofort ins Netz!

Die Ausgangssperre als Kollateralschaden nehmen wir bewusst in Kauf!
In der Schweiz ist es ja vielleicht anders; aber bei uns in D finde ich es viel bedenklicher, wenn die Leute aus dem Ballungsraum (wie gestern lt. lokalen Medien z.B. für das Rheingau berichtet) das Umland fluten https://www.eltville.de/aktuelles/aktue ... no_cache=1.
Da sind 10 oder von mir aus auch 20 Leute zwischen Flims und Berghaus Nagens eher vernachlässigbar.

Ich sehe den Punkt, dass das Vorbild vielleicht die Herde hinter sich herzieht und die Verbreitung über Medien suboptimal ist; aber ich finde wir sollten die Kirche im Dorf lassen. Das ist hier ja nicht die Bild oder wie man bei euch sagen würde der Blick :wink:

Wir sollten alle ein wenig gelassener untereinander bleiben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor icedtea für den Beitrag (Insgesamt 6):
ski-chrigelgemperlielFransfrank123SkitobiSCHLITTLER95
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: :?: vielleicht St. Moritz

Benutzeravatar
GIFWilli59
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3169
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 32
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen/Mainfranken
Hat sich bedankt: 1492 Mal
Danksagung erhalten: 755 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von GIFWilli59 » 29.03.2020 - 22:53

Skitobi hat geschrieben:
29.03.2020 - 21:31
Zur Zweitskipass-Diskussion:

Ich hatte mal am Hintertuxer noch eine 2. Karte von der Zugspitze drin. Bin nicht durchgekommen und der Liftler hat mich darauf hingewiesen, dass ich eine Zugspitz-Karte hatte. Geht also anscheinend doch (zumindest manchmal), dass das Skigebiet erkannt wird.
Ja, meist funktioniert es, wenn man die andere etwas verschiebt oder so. Weil die Wahrscheinlichkeit, mit 2 Karten durchzukommen, natürlich nur 50% ist, habe ich aber immer nur eine dabei :D
Hätte diesen Winter vlt mal ausprobieren sollen, was passiert, wenn man zwei gültige Karten in der Tasche hat :lol:

Widdi
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2814
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 37
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 218 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Widdi » 29.03.2020 - 22:58

Tja der Versuch mit dem Röhrenradio den Livestream aufzufangen gelang heut mit Bravour, lief heut länger als Normal (16:45 angemacht, eingestellt, dann hatte ich den Stream (danach kam noch mehr schöne Alte Musik, passend zum Gerät) noch bis gegen 21:30 drin.) Immerhin Corona kommt und geht (hoffentlich baldmöglichst!), aber die Plattenkiste ned, die ist nur Umgezogen) Und was sich da der ORF erdreistet hat das Abzusetzen, weil derjenige Angeblich zu alt ist (69 Jahre). Grad in solchen Krisenzeiten sind solche Sendungen wichtiger denn je, auch wenn ich ned grad die Generation bin (Anfang 30) aber halt schön wenn man zur Ablenkung richtig schöne Alte Schlager hören kann, aus besseren Zeiten. Und grad für Ältere Mitmenschen ist das sicher ned schlecht, in Zeiten von Social Distancing)
Anderswo im ORF moderiert einer mit 76 Lenzen noch Fernsehsendungen, also da kann wohl einer mit 69 Jahren und fit auch noch Radio machen.

Naja ne Petition dagegen läuft und grad in Zeiten von Corona kann man jede Ablenkung brauchen! Erstens hilfts gegen Lagerkoller und zweitens ists auch allgemein besser für die Psyche, wenn man sich motivieren kann, auch wenn man quasi zu Hause zum rumsitzen verdonnert ist. Aber vorher erst 20min rumgepfriemelt, am Ende sind wir dann bei 94,5 als Frequenz gelandet (Übertragung vom Webradio mit einem um die 20 Jahre alten Trafo für ne Kühltasche und einem Umwandler , der das Signal vom PC auf UKW umrechnet). Ideal. Sowohl das modernere Radio im Esszimmer (5 Jahre) als auch mein Oldtimer (der Grundig 941W) aus den 1950ern (etwa. 65 Jahre alt das Gerät (um 1955) "fressen" das (den hol ich immer Sonntags rauf ins Wohnzimmer, sonst steht er abgedeckt im Keller). So halt ich noch 2-3 solche Langweilsonntage zu Hause aus, aber länger als bis ca. Ostern dann wirds mit den Beschränkungen untragbar! War jetzt eher OT, aber ohne zumindest gelegentliche Auflockerung, sei das jetzt mit rausgehen (wenn man darf) oder zu Hause sich an nem Spielzeug (in meinem Fall ein Röhrenradio) (Habs mit Alten Sachen) zu Schaffen machen wirds wirklich übel. Kann man nur Hoffen, dass man gegen Corona recht schnell ein "Kraut" findet, bezieht sich jetzt natürlich ned auf Kräuter, sondern im Sinne von Impfstoffen oder Medikamenten, die das Eindämmen können.

mFg Widdi
Winter 2019/2020: 37 Tage

Benutzeravatar
Frans
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 489
Registriert: 11.01.2012 - 00:15
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hochsauerlandkreis
Hat sich bedankt: 69 Mal
Danksagung erhalten: 79 Mal
Kontaktdaten:

Re: Laax 2019/20

Beitrag von Frans » 29.03.2020 - 23:25

Highlander hat geschrieben:
29.03.2020 - 18:48
Und die Meinung von Frans kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, zum einen stimmt diese so nicht und sein Konsenz daraus ist zum zweiten absolut egoistisch....
Mir persönlich kannst du nichts vormachen, ich bin zuhause, und dazu nur in meine eigene Region am Wandern oder Fahrradfahren. Ich unterstütze allerdings Aktionen wie diese, weil ich sie auch machen würde wenn ich im Alpenraum leben würde. Zudem bin ich leicht schockiert wie einfach Menschen sich heutzutage als Moralapostel profilieren möchten. Ist das neid? Mir ist jedenfalls der kragen geplatzt als ich der ursprungliche Kritik hier gelesen habe.
Highlander hat geschrieben:
29.03.2020 - 18:48
Aber leider gibt es eben dann gleich wieder diejenigen, welche meinen sie müssten gleich wieder hochalpine Touren untenehmen,( denn es ist ja erlaubt)
Und wo genau unterstütze ich das? Eben, nirgendwo. Ich unterstütze hier nur die hier beschriebene Touren, die eben ein sehr geringes Risiko haben. Ob jemand ein gewisses Restrisiko eingeht, muss am Ende jeder für sich selbst entscheiden.
fabile hat geschrieben:
29.03.2020 - 21:46
Tja irren ist menschlich.
Den Spiess kann man in die ganze Corona-Diskussionen aber auch umdrehen: Was wenn die angesagten Experten und Politiker sich in diese harte Massnahmen geirrt haben? Was wenn das Virus am Ende doch nicht so tödlich ist als zuerst gedacht, dafür aber der Wirtschaft unberechtigterweise am Boden ist und viele Menschen keine Arbeit mehr haben? Was wenn Patienten die aufgrund eine Corona-Infektion ins Krankenhaus belanden am Ende nicht an Corona, sondern an multiresistente Keime sterben oder aufgrund eine Superinfektion mit Pneumokokken?

Damit das klar ist: Ich möchte das Virus nicht pauschal herunterspielen. Ich will nur klar machen, dass jeder Mensch und damit auch Wissenschaftler sich irren kann. Wir als normale Bürger wissen eigentlich nur, dass wir nichts wissen. Das einschränken von Freiheiten muss deshalb äusserst sorgfältig geprüft, geprüft und nochmal geprüft werden. Ich will jedenfalls nicht der Endverantwortlicher sein, welche über solche Einschränkungen bestimmt, denn es wird so oder so zu gravierende Folgen führen. Persönlich halte ich die aktuelle Massnahmen bzgl. Kontaktverbote für vernünftig und begründbar, eine pauschale Ausgangssperre für gesunde Menschen hingegen jedoch nicht. Und eben, auf solche Skitouren wie hier im Topic präsentiert, steckt man bei weitem keine Mitmenschen an. Egoistisch? Vielleicht ja, aber ob eine gewisse Portion davon überhaupt schlecht ist? Ich glaube nicht.

Edit: In der Zwischenzeit hat fabile wohl sein Post zurückgezogen. Oberstehende Reaktion war auf den gelöschten Beitrag bezogen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Frans für den Beitrag:
frank123
SnarfVlog - Video Blogs über Baustellen, Schnee, Berge, Lifte und mehr!

SKITAGE 2019/20
Alpen : Hintertuxer Gletscher | Dolomiti Superski | Saalbach-Hinterglemm | Snow Space Salzburg | 2x Hochkönig | Fügen | Reiteralm | Hinterreit | Hochzillertal-Hochfügen | 2x Lenzerheide SnowNight | Laax | Airolo | Carì | Tschiertschen | Ebenalp | Wolzenalp
Kaukasus : Şahdağ | Tufandag | Zaghkadsor | Kokhta-Mitarbi | Bakuriani | Didveli | Tetnuldi | Hatsvali | Gudauri

2017/18 : Melchsee-Frutt | 2x Skiarena Andermatt-Sedrun | Adelboden-Lenk | Via Lattea | La Forêt Blanche | Hochzillertal-Hochfügen | Ski Arlberg | Mythenregion | Hoch-Ybrig | 2x Laax | (SnowNight) Lenzerheide | Val d'Anniviers St-Luc/Chandolin | 2x Portes du Soleil | Engelberg-Titlis | 2x Espace San Bernardo | 2x Zermatt-Cervinia-Valtournenche | 4 Vallées | Tignes-Val-d'Isère | Paradiski | Lauchernalp | Stelvio | Skiliftkarussell Winterberg

Bergfan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 465
Registriert: 28.06.2012 - 18:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 101 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Bergfan » 29.03.2020 - 23:25

Neandertaler hat geschrieben:
29.03.2020 - 18:48
Pancho hat geschrieben:
29.03.2020 - 17:32
Also...
...als erstes nimmst Du eine leere Wasser-Plastiflasche.

Dann bastelst Du Dir mit Teilen aus der Kaffeemaschine einen intravenösen Zugang... :lol: :D
So, alles da.
Bild
Und wie geht es weiter?
Das Schweizer Taschenmesser fehlt. Ohne klappt das nicht :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Bergfan für den Beitrag:
Pancho

Benutzeravatar
HBB
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 571
Registriert: 15.02.2006 - 18:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schilda
Hat sich bedankt: 87 Mal
Danksagung erhalten: 270 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von HBB » 29.03.2020 - 23:38

widdi, ich hab Deine Äußerungen im Verlauf dieses Threads ja oft kritisiert. Unabhängig davon freut es mich aber ehrlich, dass Dein Vorhaben heute funktioniert hat. In dem Punkt hast Du nämlich recht: man braucht auch etwas, an dem man sich freuen kann. Wenn man den ganzen Tag nur immer in Echtzeit die neuesten Corona-Entwicklungen und Infektionszahlen verfolgt, dreht man irgendwann durch. Die Geschichte mit dem hessischen Finanzminister heute gibt da schon zu denken.
Man muss sich deshalb, denke ich, an all den kleinen Dingen erfreuen, damit man die ganze Situation auch seelisch unbeschädigt überstehen kann.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor HBB für den Beitrag (Insgesamt 5):
icedteawettersteinFlorian86WurstiPancho


Widdi
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2814
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 37
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 218 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Widdi » 30.03.2020 - 00:09

Tja deswegen ist ja auch mein 941W dzt. quasi ein Heiligtum (wärs auch ohne Corona). Immerhin Radiohören könnens noch nicht verbieten und Sozialen Kontakt hat man da weniger, bon ions Wohnzimmer rüber, ist halt schon Alt das Ding auf das muss man Aufpassen! Aber da kann ich gut Abschalten dabei, eben wg. dem ganzen Coronawahn.
Sogar meine Eltern (auch Betroffen) haben da ned drüber gemeckert (wohnen im gleichen Haus), dass der lief (wobei Sender musste ich ja Coronabedingt optimieren über PC) Hab den spontan dann noch ne Stunde länger angelassen, dazu nach dem Schweinsbraten noch ein guter Nussschnaps aus Südtirol, da war der Sonntagabend doch gerettet. Wenn man schon sonst nix mehr darf oder kann (wg. der Beschränkungen) Da freut man sich auch auf kleine Dinge, zum Beispiel alte Musik im Radio und mal ein paar Stunden keine Coronanachrichten, tut der Psyche gut! Schifahren: Geht ja nimmer ausser (noch) in Schweden und zu weit, Wandern nicht sehr Sinnvoll weil nix auf hat. Da tuts halt auch mal ein Schöner Abend vorm Radio, vor allem wenn es sich um ein älteres Modell (meiner ist so ca. von 1955) handelt. Also der ist direkt aus der Wirtschaftswunderzeit und wäre beinahe in den Sperrmüll gegangen, obwohl man nur nen Stecker wieder verbinden musste (ging erstmal ned) hätte ich den Kasten ned übernommen und ich hatte den auch erst Ende letzten Jahres wegen der Plattenkiste nach längerem Ausfall überholen lassen (bei nem Bekannten, bei mir waren es die Kondensatoren und auch was mit dem Gleichrichter (aber der hat da was gebastelt, dass es dennoch geht und für kleines Geld), die verreckt sind daher ging ne Weile nix. Und auch mir hats gut getan, da ja meine Lieblingssendung doch noch kam, nur halt improvisiert ausm Heimstudio und nur über Webradio, aber ich konnte es dank kleiner Bastelei stilecht dennoch auf Röhrenradio hören und gefiel mri sogar besser als die gewohnte Sendung vom Studio Salzburg! Ja wieder Off-Topic, aber gegenüber dem "Feind" sollte man dennoch halbwegs positiv bleiben, auch wenn ich was das mti den Beschränkungen hab so meinen Eigenen Kopf hab (finds zu streng) Und ich denk mal wenns ned zu lang Dauert mit der Krise kommen auch viele Stärker raus als vorher (Auch da muss ich wieder mein Altes Radio nehmen, das ging nimmer und seit es überholt wurde (da wars aber Technischer Defekt, Altersbedingt), läuft das Gerät fast wie neu. Mal als Vergleich hör ich über den Gaisberg kommt das Signal nur leise bei mir an, heute kurz aufgedreht, gleich retour, weil viel zu Laut (gut der Sender, also der Transmitter war nur wenige Meter weg)! Und ich hoff, aber dass es Ostern schon so weit ist dass die Massnahmen langsam zurückgefahren werden und sich das danach bitte auch schnell verflüchtigt!

mFg Widdi
Zuletzt geändert von Widdi am 30.03.2020 - 00:38, insgesamt 1-mal geändert.
Winter 2019/2020: 37 Tage

Benutzeravatar
Highlander
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 956
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 519 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Laax 2019/20

Beitrag von Highlander » 30.03.2020 - 00:28

Frans hat geschrieben:
29.03.2020 - 23:25
Highlander hat geschrieben:
29.03.2020 - 18:48
Und die Meinung von Frans kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, zum einen stimmt diese so nicht und sein Konsenz daraus ist zum zweiten absolut egoistisch....
Mir persönlich kannst du nichts vormachen, ich bin zuhause, und dazu nur in meine eigene Region am Wandern oder Fahrradfahren. Ich unterstütze allerdings Aktionen wie diese, weil ich sie auch machen würde wenn ich im Alpenraum leben würde. Zudem bin ich leicht schockiert wie einfach Menschen sich heutzutage als Moralapostel profilieren möchten. Ist das neid? Mir ist jedenfalls der kragen geplatzt als ich der ursprungliche Kritik hier gelesen habe.
....
Na ja, hoffentlich ist Dir auch der Kragen geplatzt, denn wer sich hier als Moralapostel profilieren will, kann jeder selber für sich entscheiden....
Zum Abschluss möchte ich nur noch schreiben: "Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."
Dieser Abschlussatz von Dir, ist ja genau der Aufruf, das jeder einzelne sich an nichts mehr zu halten braucht, und machen kann was er will...

Vielen Dank dafür, und Du bist dann der Erste, dem ich dieses Zitat dann wieder an den Kopf werfe, sollte in Deutschland doch noch die Ausgangssperre kommen.....

Benutzeravatar
maba04
Moderator
Beiträge: 1141
Registriert: 19.07.2019 - 17:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordöstlich von Hamburg (Germany)
Hat sich bedankt: 434 Mal
Danksagung erhalten: 428 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von maba04 » 30.03.2020 - 00:38

Vergleich der Zahlen zu gestern Abend:

139.675 / 121.117 / 101.657 / 83.836 US
97.689 / 92.472 / 86.498 / 80.589 Italy
82.122 / 81.999 / 81.897 / 81.782 China
80.031 / 72.469 / 64.285 / 57.786 Spain
62.095 / 57.695 / 50.871 / 43.938 Germany
40.704 / 38.105 / 33.402 / 29.551 France
38.309 / 35.408 / 32.332 / 29.406 Iran
19.780 / 17.312 / 14.743 / 11.812 United Kingdom
14.829 / 14.076 / 12.928 / 11.811 Switzerland

Stand: 30.03.2020 - 00.05 Uhr / 28.03.2020 - 23.02 Uhr / 27.03.2020 - 23.20 Uhr / 27.03.2020 - 00.53 Uhr
Quelle: John Hopkins University
Geplant Winter 2020/2021 (ca. 26 Skitage): 20.12. - 27.12.2020 Pinzgau (AT), 29.12.2020 - 03.01.2021 Osttirol (AT), Osterurlaub 04.2021 (Ziel unbekannt)
Winter 2019/2020 (12 Skitage): 5x Schmittenhöhe, je 3x Saalbach, Kitzsteinhorn, 1x Hochkönig
Winter 2018/2019 (25 Skitage): 8x Schmittenhöhe, je 4x Silvretta Arena, Obertauern, 2x Kitzsteinhorn, je 1x Rauris, Hochkönig, Saalbach, Kappl, See, Galtür, Großeck-Speiereck
Winter 2017/2018 (31 Skitage): 7x Zillertal Arena, 5x 4-Berge-Skischaukel, 4x Schmittenhöhe, je 3x Großeck-Speiereck, Fanningberg, Katschberg, Obertauern, 1½x Kitzsteinhorn, 1x Fageralm, ½x Maiskogel

Widdi
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2814
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 37
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 218 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Widdi » 30.03.2020 - 00:40

Hmm scheint offenbar abzusinken wenn ich die Zahlen für D sehe (zwar noch hohes Niveau) aber vllt. ja schon der Sprichwörtliche Silberstreif am Horizont. Heute "nur" 5000 neu, gut dass ich vorhin ein paar Stunden Corona-Urlaub gemacht habe.
Nein war zu Hause, bin einfach nur paar Stunden weg vom Forum und hab mich vors (generalüberholte) Röhrenradio gehockt, tat der Psyche gut die Alte Musik und erst Recht, weil ich ja wg. Corona auf Webradio ausweichen musste, aber mit kurzem Basteln (Trafo+Transmitter) den Livestream aufs Röhrenradio legen (als "eigenen" UKW-Sender, bevor einer mit Illegal kommt: Das ist erlaubt, ich hab ja nur das Signal aus dem PC auf UKW für das Radio übersetzt) und somit Authentisch meine Lieblingssendung angehört.
Ja ist OT, aber in solchen Zeiten ist jede Ablenkung willkommen, beugt dem Lagerkoller vor, kommt halt drauf an ob man entsprechende Sachen hat.

mFg Widdi
Winter 2019/2020: 37 Tage

Benutzeravatar
Highlander
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 956
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 519 Mal
Danksagung erhalten: 315 Mal

Re: Laax 2019/20

Beitrag von Highlander » 30.03.2020 - 05:58

Leider muss ich meinen letzten Post noch etwas hinzufügen,
denn es gibt auch in unserer Region noch viel zu viel Menschen, die frei nach Frans Slogan, eben meinen sie müssen Ihr eigenes Ding machen…
was kümmern mich denn die anderen…

Hey Leute, ich appelliere nochmals, haltet Euch an die jeweiligen Regeln Eurer Region…
Wenn es in der Schweiz noch erlaubt ist in die Berge zu gehen, dann ist das ok…
In Bayern ist es eben derzeit nicht mehr angesagt, aber es wird von vielen sogenannten Freiheitsliebenden schlichtweg ignoriert…
Als Nachweis ein facebook post einer befreundeten Bergalm Familie, die seit den Maßnahmen in Bayern Ihren Betrieb geschlossen halten muss…
https://www.facebook.com/TreglerAlm/pos ... 0612339535

Und was wird irgendwann die Konsequenz aus dem Verhalten dieser egoistischen Freiheitsliebenden…
Erst wird die Ausgangssperre kommen, und zweitens zieht sich dieser ganze Corona Wahnsinn, unnötig über einen viel längeren Zeitraum hin…
Und es gehen noch viel mehr Existenzen den Bach runter, als es eigentlich sein müsste ( zum Beispiel jene dieser Bergalm Familie..)

Deshalb nochmals, bitte seid vernünftig, das dieser Alptraum so schnell wie möglich ein Ende hat….
und verbreitet hier nicht weiterhin so einen Stumpfsinn wie diesen nachfolgend Satz…
"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren."

Die befreundete Bergalm Familie wird es Euch danken,
und ich denke doch auch, das jeder von Euch nächsten Winter wieder zum skifahren gehen will, und dieses möglichst dann ohne etwaige Corona Einschränkungen…
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Highlander für den Beitrag:
Michi_Bln

Benutzeravatar
Spezialwidde
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1008
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 81 Mal
Danksagung erhalten: 211 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Spezialwidde » 30.03.2020 - 06:46

wetterstein hat geschrieben:
29.03.2020 - 22:36

Viel zu riskant und auch nicht nötig. Positiver Befund heißt ja zu 80% (?) nur leichte Symptome. Außerdem ist das Nebenwirkungsprofil mangels Zulassungsstudien unbekannt.

Zur Zeit laufen jedoch insgesamt 6 Phase II und III Studien. Bald wissen wir mehr....
So sehe ich das auch. Das ist kein harmloses Medikament, es kann erhebliche und schlimme Nebenwirkungen haben. Man hat es damals für Ebola und andere schwere durch RNA-Viren verursachte Tropenkrankheiten entwickelt. Jemand der Ebolafieber hat unterliegt ja einer extrem hohen Mortalitätsrate als bei Corona, je nach Virenstamm kann die Todesrate bis zu 60% betragen, da ist es gerechtfertigt mit so eionem Hammer zu behandeln. Der Patient hat ja nichts zu verlieren. Aber gegen Corona ist das Risiko-Nutzen-Verhältnis eher zum Nachteil des Medikamentes, dessen Folgen sind meist Spätschäden mit denen man sich dann den Rest des Lebens herumplagen muss. Deswegen macht es Sinn erstmal den Verlauf der Erkrankung abzuwarten und so ein Medikament nur in begründeten Schwerefällen einzusetzen. Das gilt halt prinzipbedingt für alle Virustatika die auf der Hemmung der RNA-Synthese beruhen und so die Virenreplikation hemmen. Da aber jede Körperzelle ebenfalls mit Boten-RNA arbeitet bleibt das für die gesunden Zellen nicht folgenlos.
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt


Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: kukma und 7 Gäste