Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Coronavirus 2019-nCoV

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!

Moderatoren: maartenv84, Downhill

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
ThomasZ
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1020
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von ThomasZ » 21.05.2020 - 10:14

Schusseligkite hat geschrieben:
20.05.2020 - 23:09
Ein anderer Landkreis hatte 3 Wochen lange keine Neuinfektionen, nun zwei. Woher, wenn es dort keine Infizierten gab?
Eingeschleppt aus anderen Kreisen? Meine Heimatstadt ist auch schon seit 27.4. ohne Neuinfektion, unser Landkreis aber nicht. Aber ich fahre jeden Tag in die Nachbarstadt (kreisfreie Stadt) zum Arbeiten. Dort treffe ich auf Kollegen aus einem Umkreis von ca 100km. Somit ist es ohne weiteres möglich, das eine Ansteckung quasi importiert wird. Un ich bin sicherlich nicht der einzige Pendler.


Online
Benutzeravatar
maba04
Moderator
Beiträge: 1147
Registriert: 19.07.2019 - 17:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordöstlich von Hamburg (Germany)
Hat sich bedankt: 436 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von maba04 » 21.05.2020 - 10:41

Auch wenn der Artikel mehr oder weniger eine fast vollständige Rechtfertigung der Corona-Politik in Deutschland ist, so ist der Artikel eigentlich doch ganz interessant:
Die „Corona-Grippe” ist so ein Wort. Die Neuschöpfung suggeriert, dass Covid-19 nicht schlimmer als die Influenza sei. Das ist ebenso falsch wie viele weitere Behauptungen, die sich über Youtube und andere Kanäle verbreiten - und dazu benutzt werden, die Infektionsschutzmaßnahmen in Frage zu stellen. Es sind Lügen darunter, unzulässige Verkürzungen und Simplifizierungen, falsche Schlussfolgerungen aus richtigen Tatsachen - und manchmal wohl auch nur Missverständnisse. Gefährlich sind sie alle. Die SZ-Wissensredaktion hat die verbreitetsten Aussagen der Skeptiker einem Faktencheck unterzogen.
Quelle: Falsch! Die SZ entlarvt die gröbsten Lügen und Missverständnisse rund um die Corona-Pandemie im großen Faktencheck
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor maba04 für den Beitrag (Insgesamt 2):
wmennFlorian86
Geplant Winter 2020/2021 (ca. 26 Skitage): 20.12. - 27.12.2020 Pinzgau (AT), 29.12.2020 - 03.01.2021 Osttirol (AT), Osterurlaub 04.2021 (Ziel unbekannt)
Winter 2019/2020 (12 Skitage): 5x Schmittenhöhe, je 3x Saalbach, Kitzsteinhorn, 1x Hochkönig
Winter 2018/2019 (25 Skitage): 8x Schmittenhöhe, je 4x Silvretta Arena, Obertauern, 2x Kitzsteinhorn, je 1x Rauris, Hochkönig, Saalbach, Kappl, See, Galtür, Großeck-Speiereck
Winter 2017/2018 (31 Skitage): 7x Zillertal Arena, 5x 4-Berge-Skischaukel, 4x Schmittenhöhe, je 3x Großeck-Speiereck, Fanningberg, Katschberg, Obertauern, 1½x Kitzsteinhorn, 1x Fageralm, ½x Maiskogel

gfm49
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1306
Registriert: 11.02.2009 - 19:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 207 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von gfm49 » 21.05.2020 - 11:39

maba04 hat geschrieben:
21.05.2020 - 10:41
Auch wenn der Artikel mehr oder weniger eine fast vollständige Rechtfertigung der Corona-Politik in Deutschland ist, so ist der Artikel eigentlich doch ganz interessant:
Zumal die Süddeutsche nicht gerade als Regierungsorgan bekannt ist.

Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1107
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von wetterstein » 21.05.2020 - 12:02

gfm49 hat geschrieben:
21.05.2020 - 11:39
maba04 hat geschrieben:
21.05.2020 - 10:41
Auch wenn der Artikel mehr oder weniger eine fast vollständige Rechtfertigung der Corona-Politik in Deutschland ist, so ist der Artikel eigentlich doch ganz interessant:
Zumal die Süddeutsche nicht gerade als Regierungsorgan bekannt ist.
Na ja. Kann man so oder so sehen:
:arrow:
Direktlink

Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.

Benutzeravatar
Christian Heinrich
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 542
Registriert: 03.01.2006 - 15:55
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 19
Skitage 19/20: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lörrach (294m)
Hat sich bedankt: 145 Mal
Danksagung erhalten: 217 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Christian Heinrich » 21.05.2020 - 12:22

wetterstein hat geschrieben:
21.05.2020 - 12:02
gfm49 hat geschrieben:
21.05.2020 - 11:39
maba04 hat geschrieben:
21.05.2020 - 10:41
Auch wenn der Artikel mehr oder weniger eine fast vollständige Rechtfertigung der Corona-Politik in Deutschland ist, so ist der Artikel eigentlich doch ganz interessant:
Zumal die Süddeutsche nicht gerade als Regierungsorgan bekannt ist.
Na ja. Kann man so oder so sehen:
... oder man kann versuchen, den Faktencheck argumentativ zu widerlegen (was schwierig sein dürfte), statt zu beweisen, dass man Satire nicht versteht...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Christian Heinrich für den Beitrag (Insgesamt 10):
PanchoJan TennerhegaunerwmennflamesoldierPistencruiserPilatusFlorian86da_WoifiSchusseligkite
Bergsport ist kein Sport, sondern eine Lebenseinstellung.
_______
Skisaison 2018/19:
15x Belchen, 2x Damüls, 1x Faschina, 1x Adelboden, 1x Feldberg
Skisaison 2019/20:
5x Saas-Fee, 3x Grimentz-Zinal, 2x St. Luc/Chandolin, 2x Vercorin, 2x Damüls, 2x Grindelwald, 2x Les Marécottes, 1x Ovronnaz, 1x Nax/Mont Noble, 1x Arolla, 1x Evolène, 1x Crans-Montana, 1x Leysin, 1x Les Mosses/La Lécherette, 1x Villars/Gryon, 1x Anzère

Stani
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4398
Registriert: 01.06.2005 - 22:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Stani » 21.05.2020 - 13:12

Passend zum Thema :twisted: :D :lol:

Direktlink

Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stani für den Beitrag:
wetterstein

Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1107
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von wetterstein » 21.05.2020 - 13:21

Stani hat geschrieben:
21.05.2020 - 13:12
Passend zum Thema :twisted: :D :lol:

Direktlink

:rofl:
Ist das der Christian Heinrich ?.... ;D
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.


Benutzeravatar
Neandertaler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 576
Registriert: 01.11.2011 - 19:45
Skitage 17/18: 25
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 545 Mal
Danksagung erhalten: 606 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Neandertaler » 21.05.2020 - 20:19

Tag 72
Corona-Studie mit Hamstern
Da hab ich doch jetzt wirklich im ersten Moment an die mit dem Klopapier unter dem Arm gedacht. :wink:
Eine OP-Maske vor Mund und Nase hält beim Atmen, Sprechen und Husten Partikel zurück. Wie effizient das vor dem Coronavirus schützt, haben Forscher nun mithilfe von Hamstern untersucht.
...
https://www.spiegel.de/wissenschaft/med ... 26c3730181
Was soll den jetzt das? Mit Hamstern mit Mundschutz? Nichts gegen die Studie, nur mein Kopfkino will da gerade nicht verschwinden..... :augenauf:

Und so wegen Schutzmasken und so: Der Herr Widmann hatte in seiner Behörde besuch!
Razzia im Gesundheitsressort - Widmann: „Aktion unnötig und befremdlich“
Nachdem am Donnerstag die Räumlichkeiten des Gesundheitsressorts von Beamten der Carabinieri-Sondereinheit NAS aus Trient zusammen mit den Carabinieri des Landeskommandos in Hinblick auf den Ankauf der Schlauchtücher durchsucht und eine ganze Reihe von Akten beschlagnahmt worden waren, meldete sich nun der Gesundheitslandesrat Thomas Widmann zu Wort.
...
Wie berichtet, war die Ermittlung infolge einer Eingabe der Fünf-Sterne-Bewegung eingeleitet worden, weil sie von einer Verwandschaft zwischen Gesundheitslandesrat Thomas Widmann und dem Hersteller der Halstücher ausgegangen waren. Die Inhaber des beauftragten Unternehmens Texmarket sind Cousins des Sanitätslandesrats.
...
https://www.stol.it/artikel/politik/raz ... efremdlich
Nun, wenn man 700.000€ vor 250.000 Stofftücher zahlt, die sonst gratis als Werbegeschenk über den Tisch gehen und im Einkauf um die 10 Cent kosten und diese auch noch von der Verwandtschaft bekommt müffelt das schon ein wenig.

Was hier aufgeführt wird ist ja auch jenseits von Verständnis bei mir:
54 neue Infektionen in Schlachthof in Dissen
Nach neuen Tests sind unter den Beschäftigten des Fleischunternehmens Westcrown in Dissen bei Osnabrück 54 neue Coronavirus-Fälle festgestellt worden. Das sei das Ergebnis des zweiten Tests bei 126 Mitarbeitern, die im ersten Durchlauf in der vergangenen Woche noch negativ getestet worden seien, teilte der Landkreis Osnabrück am Donnerstag mit. 38 dieser neuen bestätigten Fälle seien bereits als Kontaktpersonen in Quarantäne, weitere 16 Menschen müssten nun ebenfalls in Quarantäne. Ihre Kontaktpersonen würden ermittelt. Nach dem bisherigen Notbetrieb werde Westcrown für zwei Wochen geschlossen.
...
https://www.welt.de/vermischtes/live206 ... ntry-41595
Irre, was da los ist.

Im Gleichen Live-Ticker meldet sich auch noch Supersöder zu Wort:
Söder will Corona-Tests in Bayern „massiv ausweiten“

In Bayern sollen nach den Worten von Ministerpräsident Markus Söder künftig deutlich mehr Menschen auf eine Ansteckung mit dem Coronavirus getestet werden. „Wir werden nächste Woche ein Konzept beschließen, Tests insgesamt massiv auszuweiten“, sagte der CSU-Chef dem „Münchner Merkur“.
...

Aha, wurde bisher zu wenig getestet? Geträu dem Moto glaube keiner Statistik die Du nicht selber gefälscht hast?
Und dann noch weiter unten:
CSU-Chef Markus Söder rechnet nicht mit einer Impfpflicht gegen das Coronavirus in Deutschland. „Es wird aus meiner Sicht keine Impfpflicht geben, aber klare Empfehlungen, für welche Gruppen das Impfen gut wäre“, sagte der bayerische Ministerpräsident dem „Münchner Merkur“ (Freitag). Die aktuelle Debatte um die Einführung einer Impfpflicht halte er für absurd. „Wir haben ja noch nicht mal einen Impfstoff! Wenn es einen gibt, werde ich mich auf jeden Fall als einer der ersten impfen lassen.“ Damit könne er sich selbst und andere vor einer Ansteckung schützen.
Welch Erkenntnis! Ohne Impfstoff kann es keine verpflichtende Impfung geben. Da wäre ich fast nicht drauf gekommen. Vielleicht gibt es ja auch eine neue noch nicht veröffentlichte Umfrage die für die CSU abwärts Zeigt, wer weis. :nixweiss:

Aber in Wien ist auch nicht viel besser:
ISCHGL
Hat Gesundheitsministerium Warnungen nicht an Tirol weitergeleitet?
Mehrere Staaten schickten Meldungen zu infizierten Ischgl-Urlaubern über Frühwarnsystem an das Ministerium. Tiroler Behörden sagen, sie wurden nicht darüber informiert
...
Wie DER STANDARD am Mittwoch in seiner Online-Ausgabe berichtete, hatten mehrere europäische Staaten das österreichische Gesundheitsministerium über das medizinische Frühwarnsystem EWRS zwischen 8. und 13. März 2020 über infizierte Urlaubsrückkehrer aus Ischgl informiert. Doch offenbar wurden diese Warnungen mit einer Ausnahme nicht an das Land Tirol weitergeleitet.
...
https://www.derstandard.at/story/200011 ... ergeleitet
Wenn da was dran ist wird es sehr spannend. Mal sehen wie das weiter geht.

Rom haben wir noch vergessen:
Weil Lega-Abgeordnete aus Zorn die Regierungsbänke stürmten, musste Kammerpräsident Roberto Fico die Sitzung abbrechen. Renate Gebhard: „Ein unwürdiges Spektakel“. DAS VIDEO.
...
https://www.tageszeitung.it/2020/05/21/ ... rlament-2/
Kommentarlos.

Und noch das tägliche aus Italien:
In Italien sind in den vergangenen 24 Stunden 156 Personen in Verbindung mit Corona verstorben. Die Zahl der Neuinfektionen liegt bei knapp 650.

In Italien sind in den vergangenen 24 Stunden 156 Personen, die mit dem Coronavirus infiziert waren, verstorben. Die Gesamtzahl der Toten steigt somit auf 32.486.

Die Zahl der stationär Betreuten ist auf unter 10.000 gesunken, sie liegt jetzt bei 9.269. Intensiv werden noch 640 Patienten betreut.

Die 10.000-Marke war am 14. März überschritten worden. Zum Zeitpunkt des Peak waren in Italien 33.000 Menschen in den Spitälern intensiv bzw. stationär betreut worden.

Der Druck auf die Sanitätsstrukturen lässt folglich weiter nach.

Aktuell positiv sind in Italien noch knapp 61.000 Personen, der Spitzenwert lag bei 108.000.

Keine Todesfälle werden aus den Regionen Trentino-Südtirol, Apulien, Sizilien, Umbrien, Aosta, Kalabrien, Molise und Basilicata gemeldet.

Weniger als drei Todesfälle gab es in Kampanien, in den Marken, im Friaul, in den Abruzzen und auf Sardinien.

Zu den Neuinfektionen:

In den letzten 24 Stunden wurden deren 642 gezählt, wobei 316 auf die Lombardei entfielen – also wiederum rund die Hälfte.

In der Region Piemont gab es 105 neue Fälle, in der Emilia Romagna 53 und in Ligurien 55.

In den letzten 24 Stunden wurden knapp 72.000 Tests gemacht.
https://www.tageszeitung.it/2020/05/21/ ... ue-faelle/
keiner hat die Absicht die Grenzen zu Schließen...
Keiner hat die Absicht eine Ausgangssperre zu verhängen...
Walter Ulbricht: „Ich verstehe Ihre Frage so, dass es Menschen in Westdeutschland gibt, die wünschen, dass wir die Bauarbeiter der Hauptstadt der DDR mobilisieren, um eine Mauer aufzurichten, ja? Ääh, mir ist nicht bekannt, dass solche Absicht besteht, da sich die Bauarbeiter in der Hauptstadt hauptsächlich mit Wohnungsbau beschäftigen, und ihre Arbeitskraft dafür voll ausgenutzt wird, voll eingesetzt wird. Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“

Grüße aus Rockcity

j-d-s
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3595
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von j-d-s » 21.05.2020 - 20:50

maba04 hat geschrieben:
21.05.2020 - 10:41
Auch wenn der Artikel mehr oder weniger eine fast vollständige Rechtfertigung der Corona-Politik in Deutschland ist, so ist der Artikel eigentlich doch ganz interessant:
Die „Corona-Grippe” ist so ein Wort. Die Neuschöpfung suggeriert, dass Covid-19 nicht schlimmer als die Influenza sei. Das ist ebenso falsch wie viele weitere Behauptungen, die sich über Youtube und andere Kanäle verbreiten - und dazu benutzt werden, die Infektionsschutzmaßnahmen in Frage zu stellen. Es sind Lügen darunter, unzulässige Verkürzungen und Simplifizierungen, falsche Schlussfolgerungen aus richtigen Tatsachen - und manchmal wohl auch nur Missverständnisse. Gefährlich sind sie alle. Die SZ-Wissensredaktion hat die verbreitetsten Aussagen der Skeptiker einem Faktencheck unterzogen.
Quelle: Falsch! Die SZ entlarvt die gröbsten Lügen und Missverständnisse rund um die Corona-Pandemie im großen Faktencheck
Solche "Faktenchecks" sind typischerweise selbst voll mit Lügen, Mutmaßungen, Prognosen, Annahmen, falschen Darstellungen, einseitigen Sichtweisen und Verschweigen gegenteiliger Fakten.

Grade letzteres ist nämlich das Problem: Ich würde Corona ja sogar eher "Corona-Erkältung" nennen, denn genau das ist es, wie andere Coronaviren (es gibt da ja noch andere Arten) auch, die ne gewöhnliche Erkältung auslösen. Denn wie ich mit den Zahlen des Schweizer BAG belegt hatte, ist Corona für Personen ohne Vorerkrankungen nicht gefährlicher als ne Erkältung (1,4% ins Krankenhaus, 0,13% Tote).

Ferner wird in derartigen Rechtfertigungen dann auch nicht genannt, dass wir in D niemals auch nur annähernd an einer Auslastung der Krankenhauskapazitäten waren (immer max. 3000 Coronapatienten auf Intensivstation, immer mind. 10000 Plätze frei). Das ist deshalb wichtig, weil es verdeutlicht, dass selbst wenn Corona so schlimm wie die Pest wäre, die Maßnahmen in dem Ausmaß nicht gerechtfertigt waren.
Denn verfassungsrechtlich besteht sogar die Pflicht, dass alle Grundrechtseinschränkungen genau in dem Maß geboten sein müssen wie sie vorgenommen werden (und sachlich begründet sein müssen, auch in der Differenzierung). D.h. es ist verfassungsrechtlich verboten, alle "nicht notwendigen Geschäfte" zu schließen, wenn man das Ziel "Krankenhauskapazitäten nicht überlasten" auch erreichen kann, indem man die Geschäfte offen hält, aber Auflagen macht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor j-d-s für den Beitrag:
MichiMedi
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF, ...

alpennon
Massada (5m)
Beiträge: 28
Registriert: 06.03.2020 - 09:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 146 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von alpennon » 21.05.2020 - 21:03

j-d-s hat geschrieben:
21.05.2020 - 20:50

Grade letzteres ist nämlich das Problem: Ich würde Corona ja sogar eher "Corona-Erkältung" nennen, denn genau das ist es, wie andere Coronaviren (es gibt da ja noch andere Arten) auch, die ne gewöhnliche Erkältung auslösen. Denn wie ich mit den Zahlen des Schweizer BAG belegt hatte, ist Corona für Personen ohne Vorerkrankungen nicht gefährlicher als ne Erkältung (1,4% ins Krankenhaus, 0,13% Tote).
Gerade letzteres zeigt, dass du von Medizin keinen blassen Schimmer hast und zu dumm bist, das Internet zu bedienen. 0,13% IFR bei ner Erkältung ohne Vorerkrankungen zu postulieren - es stirbt niemand, einfach gar niemand ab einer Erkältung ohne Vorerkrankung! Ich würde aufpassen, lieber j-d-s, eine solch gravierende Demenz gilt auch als "Vorerkrankung".
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor alpennon für den Beitrag (Insgesamt 13):
PilatusChristian HeinrichBergfande YetiflamesoldierwmennicedteaFlorian86ChePancho und 3 weitere Benutzer

Benutzeravatar
wetterstein
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1107
Registriert: 05.11.2012 - 17:44
Skitage 17/18: 80
Skitage 18/19: 75
Skitage 19/20: 79
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tirol & Genf
Hat sich bedankt: 280 Mal
Danksagung erhalten: 289 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von wetterstein » 21.05.2020 - 21:45

gfm49 hat geschrieben:
21.05.2020 - 11:39
maba04 hat geschrieben:
21.05.2020 - 10:41
Auch wenn der Artikel mehr oder weniger eine fast vollständige Rechtfertigung der Corona-Politik in Deutschland ist, so ist der Artikel eigentlich doch ganz interessant:
Zumal die Süddeutsche nicht gerade als Regierungsorgan bekannt ist.
:arrow:
Zweitens muss die Einbindung von Journalisten in eine Organisation der Bundesregierung kritisch gesehen werden, namentlich Klaus-Dieter Frankenberger (FAZ), Stefan Kornelius (SZ) und Peter Frey (ZDF) als Beiräte der Bundesakademie für Sicherheitspolitik, eines Think Tanks im Geschäftsbereich des Bundes­verteidigungs­ministeriums.

Der Beirat berät laut Akademie-Satzung das Kuratorium, das wiederum aus der Bundeskanzlerin sowie den Bundesministern der Verteidigung, des Inneren, des Auswärtigen, der Finanzen, der Justiz, für Wirtschaft und für Entwicklungshilfe besteht. Die drei Journalisten verpflichteten sich somit, jene Bundesregierung zu beraten, die sie doch eigentlich als Anwälte der Öffentlichkeit kritisieren und kontrollieren sollen.
(S. 148)[11]“
https://de.wikipedia.org/wiki/Uwe_Kr%C3 ... cht_(2013)
Primum non nocere, secundum cavere, tertium sanare.

Benutzeravatar
extremecarver
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4905
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von extremecarver » 21.05.2020 - 21:56

Ich bin Gestern übrigens relativ problemlos nach Wien retour gekommen. Am Brenner gab es langen, langen LKW Stau gen Norden - allerdings müssen PKW und Klein LKW <7.5T vorher runter und über die Bundesstraße nach AT. An der Grenze waren dann nur die Autos vor mir - welche sich hinter einem Schleicher gesammelt hatten (4). Es dauerte so 1min pro Auto. Mir wurde mein italienischer Perso abgenommen - Kennzeichen notiert und ich musste irgendeinen Wisch unterschreiben - für den ich allerdings überhaupt keine Zeit hatte zu lesen. Da es eh nur ein Warentransport war (ich hatte soviel zu tun, dass ich niemanden auch nur auf 10m Nah gekommen bin - war nur am ausräumen meiner Wohnung/Büro und einladen - keine Zeit für Restaurant) muss ich daher her nicht in Quarantäne - und den Wisch konnte ich gar nicht lesen so schnell habens mir den wieder aus der Hand gerissen bzw zur Unterschrift vorgehalten. Meine schönen Bestätigungen und diverse ausgefüllte Formulare wollte niemand sehen. Und zu meinen Daten, Kennzeichen vom Leih Transporter gibts eh keinen Bezug - wenn ich wo anders kontrolliert werden sollte und halt anderen Ausweis zeige. An der Grenze nach DE in Kufstein wollten sie meinen Perso/Pass sehen - dann gings sofort weiter. in Gegenrichtung sah ich gut 30 PKW stehen und Wische unterzeichnen - trotzdem langer langer Stau - Österreich hat wohl versucht die Touristen abzuhalten einzureisen für Bergurlaub - selbiges wohl in Salzburg, aber als ich dort ankam, war der Stau schon vorbei, und einfach durchgewunken.

Also ich sag mal so - wer sich eine gute Ausrede überlegt oder irgendeinen Wisch schreibt er wäre beruflich unterwegs - selbst wenn er es nicht ist - kommt derzeit über jede Grenze, zumindest wenn man nicht so ausschaut als wäre man Tourist. Mit einem Leih Transporter, ist man auf jeden Fall unverdächtig..
Wer nach Tourist ausschaut - sollte derzeit vor Wochenende/langen Wochenenden aber aufpassen und kleine Grenzen nutzen bzw halt einen echten Grund haben und das belegen können. Wer Montags bis Donnerstag zum skifahren über die Grenze fährt - ist wohl recht sicher... Klar ist wenn die Kontrollen halbwegs ordentlich gemacht werden - gibts immer längere Staus - außer Italiengrenze weil da sind halt wirklich kaum Leute unterwegs derzeit.


Jetzt kann ich auf gutes Wetter warten ob ein X-Alps per Gleitschirm geht, sehe da in den Alpen wenig Hindernisse - und mehr Distanz als ein X-Alps per Gleitschirm wo ich biwackiere - geht kaum. Ob das dann erlaubt ist oder nicht dabei über eine Grenze zu fliegen, ist mir ziemlich egal.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor extremecarver für den Beitrag:
MichiMedi

j-d-s
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3595
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 50 Mal
Danksagung erhalten: 246 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von j-d-s » 21.05.2020 - 22:38

alpennon hat geschrieben:
21.05.2020 - 21:03
j-d-s hat geschrieben:
21.05.2020 - 20:50

Grade letzteres ist nämlich das Problem: Ich würde Corona ja sogar eher "Corona-Erkältung" nennen, denn genau das ist es, wie andere Coronaviren (es gibt da ja noch andere Arten) auch, die ne gewöhnliche Erkältung auslösen. Denn wie ich mit den Zahlen des Schweizer BAG belegt hatte, ist Corona für Personen ohne Vorerkrankungen nicht gefährlicher als ne Erkältung (1,4% ins Krankenhaus, 0,13% Tote).
Gerade letzteres zeigt, dass du von Medizin keinen blassen Schimmer hast und zu dumm bist, das Internet zu bedienen. 0,13% IFR bei ner Erkältung ohne Vorerkrankungen zu postulieren - es stirbt niemand, einfach gar niemand ab einer Erkältung ohne Vorerkrankung! Ich würde aufpassen, lieber j-d-s, eine solch gravierende Demenz gilt auch als "Vorerkrankung".
Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich ne verschleppte Erkältung auch zur Lungenentzündung entwickeln kann. Aber obs bei ner Erkältung dann 0,13% oder 0,001% sind ist mir auch relativ egal, weil beides halt so niedrig ist, dass es das Risiko nicht nennenswert erhöht.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF, ...


Benutzeravatar
Pilatus
Aconcagua (6960m)
Beiträge: 7269
Registriert: 30.11.2005 - 19:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 196 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Pilatus » 22.05.2020 - 00:10

j-d-s hat geschrieben:
21.05.2020 - 22:38
alpennon hat geschrieben:
21.05.2020 - 21:03
j-d-s hat geschrieben:
21.05.2020 - 20:50

Grade letzteres ist nämlich das Problem: Ich würde Corona ja sogar eher "Corona-Erkältung" nennen, denn genau das ist es, wie andere Coronaviren (es gibt da ja noch andere Arten) auch, die ne gewöhnliche Erkältung auslösen. Denn wie ich mit den Zahlen des Schweizer BAG belegt hatte, ist Corona für Personen ohne Vorerkrankungen nicht gefährlicher als ne Erkältung (1,4% ins Krankenhaus, 0,13% Tote).
Gerade letzteres zeigt, dass du von Medizin keinen blassen Schimmer hast und zu dumm bist, das Internet zu bedienen. 0,13% IFR bei ner Erkältung ohne Vorerkrankungen zu postulieren - es stirbt niemand, einfach gar niemand ab einer Erkältung ohne Vorerkrankung! Ich würde aufpassen, lieber j-d-s, eine solch gravierende Demenz gilt auch als "Vorerkrankung".
Ich bin mir ziemlich sicher, dass sich ne verschleppte Erkältung auch zur Lungenentzündung entwickeln kann. Aber obs bei ner Erkältung dann 0,13% oder 0,001% sind ist mir auch relativ egal, weil beides halt so niedrig ist, dass es das Risiko nicht nennenswert erhöht.
„Verschleppte Erkältung“ ist keine mir bekannte Diagnose.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Pilatus für den Beitrag (Insgesamt 2):
CheSchusseligkite

Widdi
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2814
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 37
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 42 Mal
Danksagung erhalten: 218 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Widdi » 22.05.2020 - 00:19

Naja bei meinen Eltern wars so, die haben 2x ihre Daten hinterlassen müssen. Und die Lokale gehören Geschwistern (Der Bierteufel bei mir am Kloster draußen und das Memories ums Eck) Wobei aber die Inhaber wohl auch froh sind, wenn der Papierkram wieder abgeschafft wird. In Mariabrunn hatte ich Glück da wurde ned gefragt, bei mehreren Personen aber schon. Und ich verstehs voll, dass einige noch geschlossen bleiben, weil das ein Heidenaufwand ist mit der Bürokratie dzt. für nen Viertel bis ca. die Hälfte der üblichen Gäste! Der Oldtimer lief heut wieder mal länger, hab den erst vorhin abgeschalten (war wieder 7h in Betrieb (erst meine Lieblingsradiosendung, dann Griechisch, haben wieder vom örtlichen Griechen bestellt, und danach als der 2. Ouzo ausgetrunken war. ne CD eingespielt, aber natürlich nur eine mit passender Musik, in dem Fall sehr alte Schlager von den Geschwistern Fahrnberger aus den 50ern (Die Doppel-CD hab ich mal für 8€ oder so mitgenommen und hören sich weil alte Songs wunderbar auf dem "Dampfradio" an)

Auch meine Jobprobleme hätte ich ohne Corona nicht oder nur in geringerem Ausmaß. Aber was willst machen, die Epidemie kam für mich schlicht zum falschen Zeitpunkt. Immerhin gehts bei der Gastro langsam aufwärts aber den Verlust durch die Zwangspause mit den Auflagen wieder rein bekommen wird schwer und das Wirtschaftsklima ist erstmal ziemlich vergiftet! Da hoffe ich, dass da baldmöglichst mehr Lockerungen kommen, am Besten fast auf vor Corona-Level. Unser Stammgrieche hat heut doch den Biergarten geöffnet, der wollte erst frühestens kommende Woche öffnen, weil die paar Stunden sich ned lohnen, aber der ist auch froh, dass er wieder aufsperren kann, hat er heut schon den Biergarten geöffnet, ka ob der Mittag schon auf hatte. Aber vom Normalbetrieb ist das immer noch recht weit weg. Nen Anfang, aber grad da sollte mal etwas Gas gegeben werden, dass alles wieder anfährt auf Annähernd vor Corona-Niveau. (D)

mFg Widdi
Winter 2019/2020: 37 Tage

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12478
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 143
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 97
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 755 Mal
Danksagung erhalten: 3193 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von ski-chrigel » 22.05.2020 - 06:08

Ich finds erschreckend, dass es Ärzte gibt, die andere User wiederholt massiv beleidigen. Man muss nicht einer Meinung sein, überhaupt nicht, aber solchen Ärzten möchte ich nie begegnen. Kann mir drum nicht vorstellen, dass die im realen Leben dann sozialkompetenter sind als hier.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag:
wetterstein
2019/20:97Tg:31xLaax,9xKlewen,4xA’matt,7xH’tux,4xDolo,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Che
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1080
Registriert: 11.11.2008 - 14:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 645 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von Che » 22.05.2020 - 08:02

ski-chrigel hat geschrieben:
22.05.2020 - 06:08
Ich finds erschreckend, dass es Ärzte gibt, die andere User wiederholt massiv beleidigen. Man muss nicht einer Meinung sein, überhaupt nicht, aber solchen Ärzten möchte ich nie begegnen. Kann mir drum nicht vorstellen, dass die im realen Leben dann sozialkompetenter sind als hier.
Dass j-d-s angegangen wird, wenn er schlicht und ergreifend falsche Dinge behauptet, da er keine Argumente hat, ist doch vollkommen verständlich. Ob er das aus Dumm- oder Dreistheit macht sei mal dahingestellt.
Oder sollen alle schweigen wenn sich ein Möchtegernpopulist auf den Marktplatz stellt und Fakenews verbreitet? Ich bin froh, dass es in unserer Gesellschaft Menschen gibt, die da anders denken als du!
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Che für den Beitrag:
Schusseligkite

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12478
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 143
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 97
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 755 Mal
Danksagung erhalten: 3193 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von ski-chrigel » 22.05.2020 - 08:09

Wer nicht in der Lage ist, dies auch ohne Beleidigung zu formulieren, sollte vielleicht mal an sich arbeiten... und beim betreffenden User war es ja nicht das erste mal, nicht nur gegenüber Trolle...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag:
schwabenzorro
2019/20:97Tg:31xLaax,9xKlewen,4xA’matt,7xH’tux,4xDolo,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
falk90
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1816
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ötztal
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von falk90 » 22.05.2020 - 10:47

extremecarver hat geschrieben:
21.05.2020 - 21:56
Also ich sag mal so - wer sich eine gute Ausrede überlegt oder irgendeinen Wisch schreibt er wäre beruflich unterwegs - selbst wenn er es nicht ist - kommt derzeit über jede Grenze, zumindest wenn man nicht so ausschaut als wäre man Tourist. Mit einem Leih Transporter, ist man auf jeden Fall unverdächtig..
Es wird derzeit auch innerhalb von Österreich relativ dicht kontrolliert.
Wurde (mit einem Österreichischen Kennzeichen) auf nur 200km 3x kontrolliert (z.B. am Roppener Tunnel, da wurden alle ausnahmslos rausgeholt , aber auch auf Bundesstraßen).


Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 12405
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Skitage 19/20: 11
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 538 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von snowflat » 22.05.2020 - 10:53

Es gibt vier bekannte Staatsoberhäupter auf der Welt, welche das Virus sträflich unterschätzt haben: Trump, Putin, Johnson und Boldonaro. Wenn man ein Buch schreiben würde, könnte es den Titel „Die tödliche Bilanz der Ignoranten“ tragen. Die Lektüre wäre für alle empfehlenswert, die meinen keine Grundrechte mehr zu haben, Menschenleben vor Wirtschaftsinteressen stehen, sonstige Verschwörungstheorien verbreiten ... also nachlesen können, wie man es NICHT macht. Unglaublich ... wie können solchen Männer noch tragbar sein?

Der Brasilianer hält das Virus für Fake News, behauptet er sei Messias, kann aber keine Wunder vollbringen. Aber was sind schon 20.000 Neuinfektionen an einem Tag?! Gestern die Massengräber im TV gesehen und Eltern, die Ihre Kinder beerdigen müssen. Einfach nur traurig!

Der Ami hat 4% der Weltbevölkerung, aber schon 1/3 der Coronatoten. Eine Untersuchung der Columbia-Universität ergab, dass 50.000 Tote auf Trumps Rechnung gehen. Er hat schlichtweg zu spät gehandelt.

Der Brite hat - als weltweit schon Alarm war - weitergemacht wie bisher: Corona-Patienten die Hände geschüttelt und im TV damit geprahlt. Die britische Regierung wurde mehrfach von Wissenschaftlern auf die Gefahren hingewiesen. Aber Johnson ignorierte einfach bis Ende März. Dann lag er selber mit dem Virus auf der Intensivstation. Ein Schelm wer böses dabei denkt.

Putin sah den Feind lange draußen ... macht an der Grenze halt. Corona sind alles Falschmeldungen aus dem Ausland um Panik zu verbreiten. Es ging sogar soweit, dass man verkündete, dass der Virus die Strafe Gottes für den Rest der Welt sei, der Russland und seine Sportler beleidigt habe. Viel zu spät erließ Putin die Quarantäne. Der Ausbruch breitete sich rasant aus .... die Leugnung des Virus könnte in Russland 15 Mio. Arbeitsplätze kosten.

Und bei uns? Da gehen die Ignoranten auf die Straße und beschweren sich, wie schlecht es ihnen in Deutschland aktuell geht. Wenn man die Schilder sieht, dass wir alle eingesperrt sind, keine Grundrechte mehr haben ... blablabla. Leute, packt Eure Koffer. Es gibt vier Reiseempfehlungen, wo man über den Virus anders denkt, eher in Eurem Interesse: Brasilien, USA, England und Russland. Reisende soll man nicht aufhalten ...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor snowflat für den Beitrag (Insgesamt 13):
falk90CheJan TennerwmennPBPGrödnerOliver.OflamesoldierKerkerPilatus und 3 weitere Benutzer
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

vetriolo
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 565
Registriert: 25.12.2013 - 11:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 360 Mal
Danksagung erhalten: 138 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von vetriolo » 22.05.2020 - 12:13

In Trient ist man zuversichtlich, dass der dort entwickelte Impfstoff schon in einem Monat in Produktion gehen kann. Das ebenfalls am CIBIO der Universität Trient https://www.cibio.unitn.it/116/laborato ... nology-ssv mitentwickelte neue Testverfahren soll zudem sehr schnell Ergebnisse liefern. Es scheint wohl doch schneller zu gehen als noch kürzlich angenommen. An der Medikamentenfront geht es ja auch vorwärts, so dass man hoffen kann, dass zum Winter hier wieder Lifte, Seilbahnen, Pisten und Tiefschneeabenteuer im Vordergrund stehen, statt dass verbissen weltanschauliche Grabenkriege geführt werden.
https://webmagazine.unitn.it/en/news/at ... 19-testing
https://www.ansa.it/trentino/notizie/20 ... ca535.html
https://www.giornaletrentino.it/cronaca ... -1.2341673

Benutzeravatar
baeckerbursch
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1236
Registriert: 07.07.2005 - 13:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von baeckerbursch » 22.05.2020 - 12:44

Um ein bisschen Substanz in die ganze Nationalistische Prahlerei rein zu bekommen:

Alles offizielle Zahlen, gerundet

In D sind 0,22% der Bevölkerung positiv getestet; 0,01% sind verstorben
In USA sind 0,5% der Bevölkerung positiv getestet; 0,029% sind verstorben
In Brasilien sind 0,14% der Bevölkerung positiv getestet; 0,01% sind verstorben
In UK sind 0,37% der Bevölkerung positiv getestet, 0,054% sind verstorben

Wir sind gut, aber so gut?

Nachdem wir das beste Gesundheitssystem der aufgeführten Staaten haben, wäre es ungewöhnlich wenn man dies nicht im Verhältnis ablesen könnte.

Zudem stellt sich die Frage ob wir die Kranken nicht einfach besser (noch) am Leben erhalten können als die anderen.

Online
Benutzeravatar
maba04
Moderator
Beiträge: 1147
Registriert: 19.07.2019 - 17:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordöstlich von Hamburg (Germany)
Hat sich bedankt: 436 Mal
Danksagung erhalten: 431 Mal

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von maba04 » 22.05.2020 - 13:37

Ich habe mittlerweile keinerlei Verständnis mehr für unsere ungenutzten Testkapazitäten (in Deutschland):
Spahn verwies nun auf ungenutzte Testkapazitäten: "Vergangene Woche sind deutschlandweit 425.000 Tests durchgeführt worden. Aber die Testkapazität ist mehr als doppelt so groß."
Quelle: Corona-Pandemie - Spahn kündigt mehr Tests an

Es gibt Länder auf der Welt, die können nicht mehr testen, weil sie einfach die Testkapazitäten nicht haben. Aber was macht Deutschland? Wir werben mit unserer ach so immensen Testkapazität, aber nutzen diese nicht mal zu 50 % aus. Da habe ich langsam absolut kein Verständnis mehr. Mit mehr Tests könnte man auch "mutiger" mit den Öffnungen sein. Wenn ich mich richtig erinnere, wurde schon vor drei Wochen oder so gesagt, dass wir nur 50 % der Testkapazitäten ausnutzen. Was hat sich seitdem prozentual verändert? Nichts. Und auch damals wurde schon gesagt, dass man mehr testen müsse. Mit anderen Worte könnte man auch sagen: Mal wieder viel Gerede um den heißen Brei, aber mal wieder sind keine Taten geschehen.
https://www.tagesschau.de/inland/corona-tests-119.html hat geschrieben:Auch symptomlose Kontaktpersonen von Infizierten sollen erstmals Anspruch auf Testung haben.
Seit Monaten überfällig. Vor allem mit dem Hintergrund, dass wir doppelt so viel testen könnten ohne die Testkapazitäten zu überfordern...
https://www.tagesschau.de/inland/corona-tests-119.html hat geschrieben:Der Minister kündigte zudem den "Aufbau einer dauerhaften nationalen Reserve an medizinischer Schutzausrüstung" an. "Diese Reserve gewährleistet Sicherheit für mehrere Monate, damit wir nicht noch einmal in eine Lage wie im Februar und März kommen, als selbst für das medizinische Personal nicht genügend Masken und Handschuhe vorhanden waren."
Mal gucken, ob man aus dieser Krise wirklich etwas lernt und Taten folgen. Man soll ja immer optimistisch sein. Also sind wir das mal :roll:...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor maba04 für den Beitrag (Insgesamt 5):
snowstyleJan Tennerchristopher91flamesoldierFlorian86
Geplant Winter 2020/2021 (ca. 26 Skitage): 20.12. - 27.12.2020 Pinzgau (AT), 29.12.2020 - 03.01.2021 Osttirol (AT), Osterurlaub 04.2021 (Ziel unbekannt)
Winter 2019/2020 (12 Skitage): 5x Schmittenhöhe, je 3x Saalbach, Kitzsteinhorn, 1x Hochkönig
Winter 2018/2019 (25 Skitage): 8x Schmittenhöhe, je 4x Silvretta Arena, Obertauern, 2x Kitzsteinhorn, je 1x Rauris, Hochkönig, Saalbach, Kappl, See, Galtür, Großeck-Speiereck
Winter 2017/2018 (31 Skitage): 7x Zillertal Arena, 5x 4-Berge-Skischaukel, 4x Schmittenhöhe, je 3x Großeck-Speiereck, Fanningberg, Katschberg, Obertauern, 1½x Kitzsteinhorn, 1x Fageralm, ½x Maiskogel

Benutzeravatar
ThomasZ
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1020
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 32 Mal
Danksagung erhalten: 116 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von ThomasZ » 22.05.2020 - 13:44

Würde man mehr testen, könnten mehr Fälle auftreten. Mehr Fälle, höhere 7-Tages-Fallaktivität, mögliche lokale Lockdowns (50er Grenze, teilweise auf eigenen Wunsch z.B. Berlin niedriger)
Lockdowns will keiner, also sicherheitshalber nicht testen, wenn nicht krasse Symptome.

So ungefähr denke ich mir die (Gedanken)-Kette.

Benutzeravatar
baeckerbursch
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1236
Registriert: 07.07.2005 - 13:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 47 Mal
Kontaktdaten:

Re: Coronavirus 2019-nCoV

Beitrag von baeckerbursch » 22.05.2020 - 13:52

Wen will man den testen wenn niemand Symptome hat?

Der Krankenstand ist doch z.Zt., jedenfalls bei uns in der Firma, sehr niedrig.

Und wenn man humpelt braucht man ja nicht auf Corona testen....


Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Seilbahnfreund und 9 Gäste