Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
miki
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5658
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 415 Mal
Danksagung erhalten: 468 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von miki » 24.10.2020 - 10:39

Schneefuchs hat geschrieben:
23.10.2020 - 15:23
6.600 Fälle in der Schweiz. Wenn man mal eine Faktor von 5 annimmt sind das 33.000. Bei 8,6Mio Einwohnern braucht es 4,3Mio Infektionen für 50% Durchseuchung. Die hat man in 8 1/2 Monaten erreicht. Weil schon einige Infiziert waren landet man ungefähr bei verbleibenden 6 Monaten.

Und man spricht immer noch von "Eindämmung", "keine Herdenimmunität anstreben". Entsprechende Massnahmen wagt aber keiner. Sogar Söder hat eine neue Risikoschwelle definiert weil alle über der alten drüber liegen. Eigentlich versucht man doch nur noch die Intensivstationen nicht kollabieren zu lassen. Und dann ist man nicht mehr beim "Containment" sondern bei "Flatten the curve".

Im Frühjahr wird das Gröbste wohl vorbei sein, und ich denke mal in der jetzigen Intensität kommt es auch nicht wieder.
Interessanterweise kommst du (Pi mal Daumen) für die Schweiz auf fast die gleichen Nummern wie ich für Slowenien: 1.600 Fälle pro Tag x Faktor 5 = 8000 Neuinfektionen pro Tag. Bei 2 Mio Einwohnern braucht es also 250 Tage = etwa 6 Monate für 70% Durchseuchung. Ergo: die Skisaison 2020/21 wird eher zu vergessen, für 2021/22 sieht es nicht so schlecht aus, aber nur wenn wir die aktuelle Kurve nicht zu stark abflachen.

Apropos Herdenimmunität/Durchseuchung: nachdem nun ein paar Monate dieses Wort im Mainstream kaum zu hören war und sogar schwedische Immunologen ab und zu behauptet haben dass Durchseuchung nicht ihr Hauptziel war, hat mich der folgende Beitrag ziemlich überrascht: https://orf.at/stories/3185934/
Das Abriegeln des Ortes sei eine sinnvolle Maßnahme, sagt Schmid, da eine Verbreitung des Virus von Kuchl aus in andere Orte verhindert werde.

In Kuchl selbst könne der Erreger zwar zirkulieren, ab einem gewissen Zeitpunkt sei die Durchseuchung aber so hoch, dass sich niemand mehr infiziere. Ein ähnlicher Effekt habe sich im Frühjahr in Ischgl gezeigt, so Schmid. In einer späteren Studie konnten CoV-Antikörper bei über 42 Prozent der Bevölkerung des Tiroler Skiortes nachgewiesen werden. Wichtig sei es in einem Fall wie Kuchl allerdings, Menschen zu schützen, für die das Virus eine besondere Gefahr darstellt, etwa Ältere oder Personen mit chronischen Erkrankungen.
Wie nun? Für Kuchl ist auf einmal das (so verpönnte) schwedische Modell denkbar, die Bevölkerung zu durchseuchen und nur die Risikogruppen zu schützen 8O ? Noch vor einer Woche wurden Leute, die genau das selbe gefordert haben, bestenfalls als assozialle Egoisten und im schlimmsten Fall als Massenmörder abgestempelt :nein: ?

Back to Topic: Slowenien hat nun wieder alle österreichischen Bundesländer ausser Kärnten auf der roten Liste :? .
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.”


ghostbikersback
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 307
Registriert: 23.01.2016 - 19:01
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 318 Mal
Danksagung erhalten: 235 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von ghostbikersback » 24.10.2020 - 10:56

Angesichts der aktuellen Fallzahlen in Tirol von knapp 2500 aktiven Fällen (siehe https://experience.arcgis.com/experienc ... age/page_2) fragt man sich: Welche Wintersaison bitte?

Die Chance in Tirol auf eine mit Corona infizierte Person zu treffen ist statistisch nach wie vor etwa 3x so groß wie in Deutschland (aktuell 94.000 aktive Fälle). So lange sich dies nicht ändert, bleibt die Reisewarnung bestehen.

Aber es gibt neue, drastische Maßnahmen. Wird das die Wende für Tirol???

https://dietagespresse.com/nach-gedraen ... otografen/
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ghostbikersback für den Beitrag (Insgesamt 3):
PanchoflamesoldierFlorian86

Benutzeravatar
Tobi-DE
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 554
Registriert: 07.04.2016 - 21:35
Skitage 18/19: 13
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 254 Mal
Danksagung erhalten: 440 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Tobi-DE » 24.10.2020 - 11:05

miki hat geschrieben:
24.10.2020 - 10:39

(...)

Apropos Herdenimmunität/Durchseuchung: nachdem nun ein paar Monate dieses Wort im Mainstream kaum zu hören war und sogar schwedische Immunologen ab und zu behauptet haben dass Durchseuchung nicht ihr Hauptziel war, hat mich der folgende Beitrag ziemlich überrascht: https://orf.at/stories/3185934/
Das Abriegeln des Ortes sei eine sinnvolle Maßnahme, sagt Schmid, da eine Verbreitung des Virus von Kuchl aus in andere Orte verhindert werde.

In Kuchl selbst könne der Erreger zwar zirkulieren, ab einem gewissen Zeitpunkt sei die Durchseuchung aber so hoch, dass sich niemand mehr infiziere. Ein ähnlicher Effekt habe sich im Frühjahr in Ischgl gezeigt, so Schmid. In einer späteren Studie konnten CoV-Antikörper bei über 42 Prozent der Bevölkerung des Tiroler Skiortes nachgewiesen werden. Wichtig sei es in einem Fall wie Kuchl allerdings, Menschen zu schützen, für die das Virus eine besondere Gefahr darstellt, etwa Ältere oder Personen mit chronischen Erkrankungen.
Wie nun? Für Kuchl ist auf einmal das (so verpönnte) schwedische Modell denkbar, die Bevölkerung zu durchseuchen und nur die Risikogruppen zu schützen 8O ? Noch vor einer Woche wurden Leute, die genau das selbe gefordert haben, bestenfalls als assozialle Egoisten und im schlimmsten Fall als Massenmörder abgestempelt :nein: ?

Back to Topic: Slowenien hat nun wieder alle österreichischen Bundesländer ausser Kärnten auf der roten Liste :? .
Naja miki,
für Ischgl, Kuchl und Berchtesgaden war/ist die "Durchseuchung" halt nicht mehr aufzuhalten, das war aber kein Ziel der Exekutive.

Ein einzelner Ort / Bezirk wird aber von der Infrastruktur der Nachbarn handhabbar sein. Wenn also die Alten in Kuchl nicht geschützt werden können und das Virus in ihrer Kohorte wütet, dann lassen sich die schwer Betroffenen halt noch verlegen. Wenn es im ganzen Land derart wütet, gibt es keine Kapazitäten mehr.
19/20 [13]: Sölden 1x - H'tux 2x - Nauders 6x - Kaltenbach 1x - Hochzeiger 1x - Rifflsee 1x - Pitztal Gletscher 1x
18/19 [13]: Garmisch Classic 1x - Kaunertal 1x - Sudelfeld 6x - Nauders 2x - Hochoetz 1x - Venet 1x - Spitzingsee 1x
17/18 [33+1]: Hintertux 4x - Kaunertal 5x - Sudelfeld 18x - Spitzingsee 2x - Flutlicht-Ski Spitzingsee 1x - Ellmau 1x - Hochzeiger 1x - Fendels 1x - Nauders 1x
16/17 [29+1]: Hintertux 6x - Kaunertal 5x - Sudelfeld 13x - Spitzingsee 3x - Flutlicht-Ski Spitzingsee 1x - Zell am Ziller 1x - Kitzsteinhorn 1x

Benutzeravatar
Werna76
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3420
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 431 Mal
Danksagung erhalten: 412 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Werna76 » 24.10.2020 - 11:14

Werna76 hat geschrieben:
21.10.2020 - 21:16
unter besonderer Berücksichtigung des § 106 des österr. Seilbahngesetzes?
Für unbelehrbare Wintersportler werde es zudem einen Erlass des Bundes geben, der auch einen Ausschluss von der Beförderung ermöglicht.
https://salzburg.orf.at/stories/3072723/

Anscheinend liest die Bundesregierung hier mit und greift unsere Vorschläge auf :wink:
All die geforderten Maßnahmen von den Insiderexperten hier sind nämlich gar nicht möglich ohne eine Änderung des Seilbahngesetzes.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Benutzeravatar
Neandertaler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 687
Registriert: 01.11.2011 - 19:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 662 Mal
Danksagung erhalten: 745 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Neandertaler » 24.10.2020 - 11:29

Werna76 hat geschrieben:
24.10.2020 - 11:14

Anscheinend liest die Bundesregierung hier mit und greift unsere Vorschläge auf :wink:
All die geforderten Maßnahmen von den Insiderexperten hier sind nämlich gar nicht möglich ohne eine Änderung des Seilbahngesetzes.
Hier lesen sehr viele mit. Es ist nach wie vor eine der besten Informationsquelle im Netz, alleine weil hier Artikel und Meinungen aus allen deutschsprachigen Ländern einfließen. Da muss man sie beim Feser persönlich und bei der Moderation im allgemeinen bedanken, das dieses hier so betrieben wird.

Also ein herzliches :dankeschoen:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Neandertaler für den Beitrag (Insgesamt 8):
molotovF. FeserSchwoabBergwandererfrank123GraphodolmannFlorian86
keiner hat die Absicht die Grenzen zu Schließen...
Keiner hat die Absicht eine Ausgangssperre zu verhängen...
Walter Ulbricht: „Ich verstehe Ihre Frage so, dass es Menschen in Westdeutschland gibt, die wünschen, dass wir die Bauarbeiter der Hauptstadt der DDR mobilisieren, um eine Mauer aufzurichten, ja? Ääh, mir ist nicht bekannt, dass solche Absicht besteht, da sich die Bauarbeiter in der Hauptstadt hauptsächlich mit Wohnungsbau beschäftigen, und ihre Arbeitskraft dafür voll ausgenutzt wird, voll eingesetzt wird. Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“

Grüße aus Rockcity

Benutzeravatar
Skitobi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 897
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 904 Mal
Danksagung erhalten: 365 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Skitobi » 24.10.2020 - 13:39

Platter: "Es wird weitere Maßnahmen geben"
konkreter wird er leider nicht in diesem Artikel: https://www.tt.com/artikel/17471158/dra ... aerfung-an

Schusseligkite
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 659
Registriert: 20.06.2013 - 13:17
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 849 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Schusseligkite » 24.10.2020 - 14:37

Gruwe hat geschrieben:
22.10.2020 - 23:42
Hallo,

Glaubt irgendwer, dass tatsächlich die realistische Gefahr besteht, dass der Liftbetrieb von offizieller Seite eingestellt/verboten wird?
Glaubt irgendwer das NICHT?


Buckelpistenfan
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 600
Registriert: 07.04.2013 - 15:58
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 143 Mal
Danksagung erhalten: 73 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Buckelpistenfan » 24.10.2020 - 15:16

Ein Überblick über die Situation in Frankreich: https://france3-regions.francetvinfo.fr ... ique-alpes

Es wird mit ca. 20% Rückgang gerechnet. Besonders getroffen werden Orte mit hohem Anteil ausländischer Gäste aus GB und Benelux.

sheridan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 213
Registriert: 06.01.2020 - 22:12
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 30
Skitage 20/21: 2
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 34 Mal
Danksagung erhalten: 27 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von sheridan » 24.10.2020 - 16:21

Buckelpistenfan hat geschrieben:
24.10.2020 - 15:16
Ein Überblick über die Situation in Frankreich: https://france3-regions.francetvinfo.fr ... ique-alpes

Es wird mit ca. 20% Rückgang gerechnet. Besonders getroffen werden Orte mit hohem Anteil ausländischer Gäste aus GB und Benelux.
Sehr viel Zweckoptimismus. Frankreich ist ja fast überall auf der roten Quarantäne-Liste ausser Auvergne-Rhône-Alpes für Schweizer. D.h. die Buchungen von ausländischen Gesten werden sicher zu 90% wegbrechen. Weiter wurde noch gesagt, dass der Anteil von Jungen gesunken ist und die mit Kampagnen zurückgeholt werden sollen. Ob die aber überhaupt die hohen Preise bezahlen können ..
20/21: Verbier, Saas Fee

Schusseligkite
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 659
Registriert: 20.06.2013 - 13:17
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 849 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal

Re: Kaunertaler Gletscher 2020/21

Beitrag von Schusseligkite » 24.10.2020 - 20:27

Widdi hat geschrieben:
24.10.2020 - 20:15
Das eher abgelegene Kaunertal ist übrigens nach wie vor Coronafrei! (0 Fälle in der Gemeinde,
Was für das Skigebiet keine Rolle spielt. Da fahren ja nicht hauptsächlich Einheimische. Sondern Menschen von überall. Am Montag waren es auffallend viele Franzosen.

Verschoben /Mod. David93
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Schusseligkite für den Beitrag:
GIFWilli59

Widdi
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3029
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 37
Skitage 20/21: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Kaunertaler Gletscher 2020/21

Beitrag von Widdi » 24.10.2020 - 20:32

Für mich sind die aktuell Aktiven Fälle bei der Anfahrt schon ein Thema, in eine laut argcis-Dashboard dunkelrote Gemeinde mag ich dzt. nicht. Aber vermutlich meinst du da irgendwelche Schiclubs. Hab da letztes WE genug gesehen, auch aus Tschechien, Frankreich, Italien war glaub ich auch dabei weiss es aber nimmer genau. Allerdings auf einem anderen Gletscher
Da werden die Verbände, der Trainingsgruppen wohl sicher gegangen sein, dass da keiner mit Corona mit hin kommt. Aber so lange man sich an den Abstand (wo möglich) und die lästige Maske (die ich mit einem Buff umgehe) hält kann da auch nicht mehr passieren als im ÖPNV in z.B: München. Auch daraus ist mir kein erhöhtes Infektionsgeschehen bekannt, das Problem sind private Feiern, hier und wohl Europaweit, wo eben NICHT genau drauf geachtet wurde.

mFg Widdi

Verschoben /Mod. David93
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Widdi für den Beitrag:
xX_Kilian01_Xx
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.” (Inspiriert durch miki und Stäntn)

Winter 2019/2020: 37 Tage
Sommer 2020: 16x Wandern
Winter 2020/21: 5 Tage

Benutzeravatar
Neandertaler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 687
Registriert: 01.11.2011 - 19:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 662 Mal
Danksagung erhalten: 745 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Neandertaler » 24.10.2020 - 21:15

Gruwe hat geschrieben:
22.10.2020 - 23:42

...
Ansonsten:

Glaubt irgendwer, dass tatsächlich die realistische Gefahr besteht, dass der Liftbetrieb von offizieller Seite eingestellt/verboten wird?
Oh, wenn ich dir das sagen könnte. Es wird vorbereitet aber ob wirklich geöffnet wird steht auf einem ganz anderem Blatt Papier.

Es kommt ja noch ein hier zur Zeit ausgeblendeter Aspekt zum Tragen: der Pistenrettungdienst. Wenn bei schweren Verletzungen am Pistenende kein Krankenwagen zur Übernahme kommt, was dann? Und wenn dieser kommt und den Verletzten dann aber nirgends hinbringen kann weil einfach kein Arzt für eine Behandlung Kapazität hat? Was dann? (Ja, ich weiß, hier im Forum stürzt eh keiner, aber der Rest?)

Je mehr die Tage dahin fließen bekomme ich das Gefühl, es wird gerade mit Anlauf in die Absage gerannt. Das Herz will fahren, der Kopf sagt, das wird nix.

Es wird nicht am Schnee scheitern, es wird an der Tür der Ambulanz abgesagt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Neandertaler für den Beitrag (Insgesamt 5):
SchusseligkitePanchoflamesoldierLatemarhook
keiner hat die Absicht die Grenzen zu Schließen...
Keiner hat die Absicht eine Ausgangssperre zu verhängen...
Walter Ulbricht: „Ich verstehe Ihre Frage so, dass es Menschen in Westdeutschland gibt, die wünschen, dass wir die Bauarbeiter der Hauptstadt der DDR mobilisieren, um eine Mauer aufzurichten, ja? Ääh, mir ist nicht bekannt, dass solche Absicht besteht, da sich die Bauarbeiter in der Hauptstadt hauptsächlich mit Wohnungsbau beschäftigen, und ihre Arbeitskraft dafür voll ausgenutzt wird, voll eingesetzt wird. Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“

Grüße aus Rockcity

Rossignol Race
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2244
Registriert: 07.11.2012 - 20:18
Skitage 18/19: 59
Skitage 19/20: 44
Skitage 20/21: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Dolomiten Italien
Hat sich bedankt: 230 Mal
Danksagung erhalten: 410 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Rossignol Race » 24.10.2020 - 21:42

Neandertaler hat geschrieben:
24.10.2020 - 21:15
Je mehr die Tage dahin fließen bekomme ich das Gefühl, es wird gerade mit Anlauf in die Absage gerannt. Das Herz will fahren, der Kopf sagt, das wird nix.

Es wird nicht am Schnee scheitern, es wird an der Tür der Ambulanz abgesagt werden.
So könnte es leider kommen. Nur sollte ein eventueller Lockdown im November kommen, um vielleicht ab Weihnachten wieder langsam öffnen zu können. Wird aber alles sehr schwer werden..
Zumindest Ausgangssperren könnten schon bald kommen..
2020/21: 1x Schnalstaler Gletscher
2019/20: 1x Hintertux, 1x Pitztaler Gletscher, 1x Sölden, 1x Madonna di Campiglio, 6x Skicenter Latemar, 11x Gröden, 5x Alta Badia, 5x Arabba, 7x Col Rodella/Belvedere, 6x Carezza, 1x Catinaccio, 1x Seiser Alm, 2x Ischgl-Samnaun, 1x Ski Arlberg, 1x Plose, 1x Rolle, 3x SL D., 1x 3Zinnen, 2x Kronplatz, 1x San Martino, 1x Paganella, 2x Cermis, 1x Folgaria


Benutzeravatar
be4ski
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 684
Registriert: 01.10.2019 - 12:06
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Franken
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 422 Mal

Re: Kaunertaler Gletscher 2020/21

Beitrag von be4ski » 24.10.2020 - 22:51

Widdi hat geschrieben:
24.10.2020 - 20:15
Und übrigens alles im Legalen Rahmen, da ich aus Bayern ja nach wie vor für ein Wochenende nach Tirol fahren kann, so lang es unter 48h Aufenthalt sind.
Bist du sicher ? Habe nur das gefunden, was Skifahren als Nicht-Quarantäne-Grund doch ausschließen würde?
Von § 1 Abs. 1 Satz 1 nicht erfasst sind Personen, [...] die sich weniger als 48 Stunden im Ausland aufgehalten haben und deren Aufenthalt im Ausland nicht der privaten Teilnahme an einer kulturellen Veranstaltung, einem Sportereignis , einer öffentlichen Festivität oder einer sonstigen Freizeitveranstaltung gedient hat
https://www.gesetze-bayern.de/(X(1)S ... upport=1
Winter 2019/20: 2×Serfaus-Fiss-Ladis | 1×Ochsenkopf | 1×Garmisch | 2×Saalbach | 1×Ischgl | 1×Golm | 6×Silvretta Montafon
Sommer 2020: Saalbach | Rhön | Serfaus-Fiss-Ladis | Gasteinertal
HIER seht ihr alle meine alten Skitage und HIER meine Sommerhighlights!
Historisches: Großglockner 1965, Obergurgl/Hochgurgl 1960 und 1981, Ischgl 1983, 1987 und 1990, Canazei 1974, Pitztal 2008, Kleinarl 1979

Benutzeravatar
icedtea
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2428
Registriert: 23.10.2018 - 13:40
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 13
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Rhein-Main-Tiefebene
Hat sich bedankt: 2403 Mal
Danksagung erhalten: 1179 Mal

Re: Kaunertaler Gletscher 2020/21

Beitrag von icedtea » 24.10.2020 - 22:55

Das private Skifahren ist kein Sportereignis, dass hatten wir schon verschiedentlich ausdiskutiert :wink:
Da muss ich unsern Widdi mal in Schutz nehmen :ja:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor icedtea für den Beitrag (Insgesamt 2):
GleitweggleiterFlorian86
Wo ich schon war:
Hochzeiger (1989), Ski-Zillertal 3000 außer Gletscher (viele Jahre ab 1993 :wink:), Kronplatz (2006), Söllereck (2008), Hauser Kaibling (2009 und 2014), Wildkogel (2010 - 2012), Maiskogel, Pass Thurn/Resterhöhe; Schmittenhöhe (2013), Hochzillertal/Hochfügen, Spieljoch (2016 - 2019), Alpendorf/Wagrain/Flachau (2015 und 2018), Damüls/Mellau (2017), Planai/Hochwurzen (2019), Willingen (2019), Schnalstaler Gletscher (2019), Laax, Silvretta-Montafon, Brandnertal, Golm (2020)
Was als nächstes kommt: wohl doch wieder Laax; hoffentlich

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 13377
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Skitage 20/21: 26
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 1021 Mal
Danksagung erhalten: 4364 Mal

Re: Kaunertaler Gletscher 2020/21

Beitrag von ski-chrigel » 24.10.2020 - 22:56

1. gehört diese Diskussion ins Corona-Topic und nicht hierher
2. hatten wir genau dies auch schon mal diskutiert
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ski-chrigel für den Beitrag (Insgesamt 2):
icedteaBuckelpistenfan
2020/21:26Tg:8xH’tux,4xSFee,3xDavos,3xTitlis,2xA’matt,2xZermatt,2xSölden,1xPitz,1xKauni
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSöld,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSöld,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSöld,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSöld,je6x3V,Enga,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEng,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSöld,je1-3xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
be4ski
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 684
Registriert: 01.10.2019 - 12:06
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Franken
Hat sich bedankt: 156 Mal
Danksagung erhalten: 422 Mal

Re: Kaunertaler Gletscher 2020/21

Beitrag von be4ski » 24.10.2020 - 23:09

icedtea hat geschrieben:
24.10.2020 - 22:55
Das private Skifahren ist kein Sportereignis, dass hatten wir schon verschiedentlich ausdiskutiert :wink:
Da muss ich unsern Widdi mal in Schutz nehmen :ja:
Jo sorry war auch kein Vorwurf
Blick nur nicht durch bei dem ganzen wirrwarr
Kann gerne wieder gelöscht werden
Winter 2019/20: 2×Serfaus-Fiss-Ladis | 1×Ochsenkopf | 1×Garmisch | 2×Saalbach | 1×Ischgl | 1×Golm | 6×Silvretta Montafon
Sommer 2020: Saalbach | Rhön | Serfaus-Fiss-Ladis | Gasteinertal
HIER seht ihr alle meine alten Skitage und HIER meine Sommerhighlights!
Historisches: Großglockner 1965, Obergurgl/Hochgurgl 1960 und 1981, Ischgl 1983, 1987 und 1990, Canazei 1974, Pitztal 2008, Kleinarl 1979

xX_Kilian01_Xx
Massada (5m)
Beiträge: 65
Registriert: 24.12.2018 - 15:02
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 8
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von xX_Kilian01_Xx » 24.10.2020 - 23:39

Landeshauptmann Dr. Haslauer äußerte in der heutigen Videokonferenz mit dem Pongauer Bezirkshauptmann und den Pongauer Bürgermeistern seine drastischen Bedenken was die Entwicklung der Ansteckungsrate betrifft. Sollte die Entwicklung nicht kurzfristig eindämmbar sein steht ein zweiter Lock-Down vor der Tür. Die Bürgermeister wurden aufgefordert ALLE Veranstaltungen in ihren Gemeinden herunterzufahren.Die Filzmooser Bevölkerung wird gebeten auf geplante Veranstaltungen zu verzichten.Mit den gestrigen Ansteckungszahlen im Bundesland Salzburg wurde der höchste je gemessene Wert erreicht. DasBundesland Salzburg liegt an erster Stelle aller Bundesländer. Die 7-Tage-Inzidenz des Pongau ist auf 300 geklettert. Die 7-Tage-Inzidenzzahl für den Pongau hat sich in nur zwei Wochen versechsfacht. Deutschland und die Niederlande verhängen eine Reisewarnung für fast alle Bundesländer Österreichs, Salzburg inklusive. Die Bezirkshauptmannschaft St. Johann im Pongau wurde mit 40 Bundesheersoldatenund 30 Mitarbeitern vom AMSverstärkt. Für das zentrale Contact Tracing werden zentral in der Landesregierung 60 Mitarbeitereingestellt.Die öffentlichen Stellen sind am Limit. Im Pongau wird ein Hotel angemietet, in dem durch Corona „gestrandete“Gäste, aber auch solche Patienten untergebracht werden können, die noch nicht ins Spital müssen, aber auch nicht mehr zuhause sein können.
http://www.filzmoos.salzburg.at/Corona- ... 22_10_2020

Also das hört sich schon stark nach einem Lockdown an. Ich vermute mal, dass man noch maximal 2 Wochen abwarten wird und dann im November einen 2-3 wöchigen Lockdown plant sofern die Zahlen davor nicht stark runtergehen. Ist denke ich auch die einzige Möglichkeit um wieder unter 50 Neuinfektionen zu kommen. :naja:

Zitate bitte auch als solche kennzeichnen! / Mod. maba04

Stani
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4467
Registriert: 01.06.2005 - 22:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 71 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Stani » 25.10.2020 - 10:04

xX_Kilian01_Xx hat geschrieben:
24.10.2020 - 23:39

Also das hört sich schon stark nach einem Lockdown an. Ich vermute mal, dass man noch maximal 2 Wochen abwarten wird und dann im November einen 2-3 wöchigen Lockdown plant sofern die Zahlen davor nicht stark runtergehen. Ist denke ich auch die einzige Möglichkeit um wieder unter 50 Neuinfektionen zu kommen. :naja:

Das sehe ich auch so ! Frage ist ob es regional kommt /wie derzeit in Kuchl /OÖ/ oder bundesweit.
Falls bundesweit , dann es bedeutet eine vorübergehende Schließung der Liftanlagen am Kitz und auf der Resterhöhe.
Ich persönlich denke , dass die Vorverlegung der Sperrstunden in der Gastronomie war ein Fehler. Seitdem feiert man im privaten Bereich , wo man natürlich nicht auf Maßnahmen geachtet wird , vom Contacttracing ganz zu schweigen.

Aber immerhin wäre eine Lockdown im November meilenweit besser als in der Hauptsaison.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stani für den Beitrag:
xX_Kilian01_Xx


Schusseligkite
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 659
Registriert: 20.06.2013 - 13:17
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 849 Mal
Danksagung erhalten: 453 Mal

Re: Kaunertaler Gletscher 2020/21

Beitrag von Schusseligkite » 25.10.2020 - 10:28

Widdi hat geschrieben:
24.10.2020 - 20:32
Da werden die Verbände, der Trainingsgruppen wohl sicher gegangen sein, dass da keiner mit Corona mit hin kommt.
Da würde ich meine Hand nicht für ins Feuer legen. Ich erlebe diese Gruppen eigentlich immer mit der Haltung „Regeln gelten für uns nicht“.

Ich will dir das Skifahren gar nicht ausreden. Ich denke nur, dass es völlig egal ist, wie die Infektionszahlen in der Region des Skigebietes sind. Weil halt nicht die Einwohner dort skifahren.

Vorteil vom Kaunertaler ist, dass , man dort ohne Gondel auskommt. Deshalb war ich dort und nicht am Hintertuxer.
Außerdem ist dort immer recht wenig los.

Benutzeravatar
da_Woifi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 324
Registriert: 21.11.2006 - 17:01
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 107 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von da_Woifi » 25.10.2020 - 13:39

https://www.tageszeitung.it/2020/10/25/ ... kigebiete/
Geschlossene Skigebiete?
Premier Giuseppe Conte wird am Sonntag die neue Corona-Verordnung unterzeichnen. Darin könnte auch die Schließung der Skigebiete festgeschrieben sein.

https://www.tageszeitung.it/2020/10/25/ ... -dekret-2/
Premier Giuseppe Conte hat am Sonntagmorgen das neue Corona-Dekret unterzeichnet. Welche Maßnahmen ab Montag greifen.
->leider verstehe ich kein Italienisch. Was steht drin?

Benutzeravatar
Fab
Pik Ismoil Somoni (7495m)
Beiträge: 7614
Registriert: 28.07.2007 - 13:11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Tauperlitz (Bayern)
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 441 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Fab » 25.10.2020 - 13:42


SkiHangRodeler
Massada (5m)
Beiträge: 29
Registriert: 28.07.2018 - 13:39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 25 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von SkiHangRodeler » 25.10.2020 - 14:13

da_Woifi hat geschrieben:
25.10.2020 - 13:39
https://www.tageszeitung.it/2020/10/25/ ... -dekret-2/
Premier Giuseppe Conte hat am Sonntagmorgen das neue Corona-Dekret unterzeichnet. Welche Maßnahmen ab Montag greifen.
->leider verstehe ich kein Italienisch. Was steht drin?
Italienisch kann ich leider auch nicht. Habe auf die schnelle nur folgenden Artikel von merkur.de gefunden:
https://www.merkur.de/welt/italien-coro ... 78245.html
Update vom 25. Oktober, 13.31 Uhr: Auch wenn es deshalb teils zu Krawallen kam (siehe Rom, siehe Neapel): Die Italiener müssen sich ab Montag im Alltag wegen Corona wieder stärker beschränken. Kinos, Theater, Bäder, Ski-Resorts, Konzerthallen und Fitnessstudios sollen dann schließen, für Restaurants und Bars gilt eine Sperrstunde ab 18 Uhr.
Das wäre natürlich ein drastischer, besorgniserregender Schritt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor SkiHangRodeler für den Beitrag:
christopher91

Benutzeravatar
maba04
Moderator
Beiträge: 1541
Registriert: 19.07.2019 - 17:35
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 16
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordöstlich von Hamburg
Hat sich bedankt: 647 Mal
Danksagung erhalten: 763 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von maba04 » 25.10.2020 - 14:19

Cervinia hat die vorübergehende Schließung bereits verkündet:
https://www.cervinia.it hat geschrieben:dal 26/10/2020 gli impianti saranno temporaneamente chiusi ai sensi del DPCM del 25/10- siamo in attesa di un nuovo protocollo - Terremo aggiornato il nostro sito internet
Ab dem 26.10.2020 werden die Werke gemäß dem Dekret des Premierministers vom 25.10. vorübergehend geschlossen. Wir warten auf ein neues Protokoll. Wir werden unsere Website auf dem neuesten Stand halten.
Geplant Winter 2020/21 (ca. 31x Ski): 20.-27.12.2020 Pinzgau, 29.12.2020-03.01.2021 Osttirol, 18.-21.02.2021 Schladming, 02.-09.04.2021 Lungau, 11.-16.04.2021 Ötztal
Berichte: Ski Hintertux 07.2020 | Tuxertal 07.2020 | Ski Kitzsteinhorn 07.2020 | Pinzgau 06.2020 | Ski Pinzgau 12.2019
Winter 2019/20 (16x Ski): 5x Schmittenhöhe, 4x Kitzsteinhorn, je 3x Saalbach, Hintertux, 1x Hochkönig Winter 2018/19 (25x Ski): 8x Schmittenhöhe, je 4x Silvretta Arena, Obertauern, 2x Kitzsteinhorn, je 1x Rauris, Hochkönig, Saalbach, Kappl, See, Galtür, Großeck-Speiereck Winter 2017/18 (31x Ski): 7x Zillertal Arena, 5x 4-Berge-Skischaukel, 4x Schmittenhöhe, je 3x Großeck-Speiereck, Fanningberg, Katschberg, Obertauern, 1½x Kitzsteinhorn, 1x Fageralm, ½x Maiskogel

j-d-s
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3828
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 80 Mal
Danksagung erhalten: 356 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von j-d-s » 25.10.2020 - 14:42

Für Südtirol gilt das aber nicht, jedenfalls nicht solange Kompatscher das nicht übernimmt (war bei den vorherigen Verschärfungen auch so).

Mich wundert, dass offenbar die ebenfalls autonome Provinz Aosta nicht ähnliche Sonderrechte in Anspruch nimmt.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF
Saison 20/21 [0]: ...


Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hch, Pancho, Ralf321, Schleitheim und 16 Gäste