Alpinforum Karriere


Techniker gesucht: Alle Infos findest du HIER

Das Alpinforum wird überwiegend Werbung finanziert!


Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest, und so Betrieb und auch die Weiterentwicklung unterstützt!
Alternativ können wir dir Alpinforum PRO anbieten.
Danke!

Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

... hat im weitesten Sinne noch mit dem Inhalt des Forums zu tun und gehört hier rein!
Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12703
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 143
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 801 Mal
Danksagung erhalten: 3423 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von ski-chrigel » 24.06.2020 - 22:34

Andermatt reagiert mit seinem Saisonabo auf eine mögliche Corona-Entwicklung:
NEU: Geld-zurück-Garantie bei Abbruch der Wintersaison 2020/21 aufgrund einer weiteren Pandemie-Welle. Die grosszügigen Rückerstattungen: Shutdown bis 12.12.2020: 100% des Kaufpreises; bis 15.1.2021: 60%; bis 15.2.2021: 30%; bis 28.2.2021: 10%; nach 28.2.2021 keine Rückerstattung mehr.
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg


Benutzeravatar
MichiMedi
Brocken (1142m)
Beiträge: 1164
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 730 Mal
Danksagung erhalten: 250 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von MichiMedi » 25.06.2020 - 00:16

Da der Shutdown erst im März war, hätte das einem also nichts gebracht. Im Gegenteil: Denn dadurch dass diese Klauseln nun explizit in den AGB stehen könnten die Chancen schlecht stehen, dass man rechtlich doch eine Erstattung erzwingen könnte.

Übrigens wird es einen kompletten Shutdown wohl kaum mehr geben. Man würde wahrscheinlich eher gezieltere Maßnahmen treffen, wie z.B. höchstens die Kapazität der Bahnen begrenzen. Damit wären die Skigebiete also erneut fein draußen, da ja offiziell immer noch offen wäre.
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich, Pettneu
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Sommerberichte: Stubaital, Paznauntal, Kasprowy Wierch, Teide Teneriffa, Muttersberg

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18723
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 84
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 450 Mal
Danksagung erhalten: 1679 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von starli » 25.06.2020 - 12:33

^ noch dazu: was, wenn am 11.12. geschlossen werden muss, aber am 1.5. wieder geöffnet werden darf? 0% (weil die Saison ja nicht "abgebrochen", sondern nur "unterbrochen" war)?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Stäntn
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3904
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 55
Skitage 19/20: 38
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Stäntn » 25.06.2020 - 12:51

Ich bleib aus Kundensicht dabei, eine Rückerstattung eines Saisonskipasses muss linear über den Gültigkeitszeitraum erfolgen. So eine Staffelung nach Datum würde ich nicht akzeptieren, also dann eben nicht kaufen.
Wenn es am Ende heißt von 200 Tagen waren 100 zu, gibts 50% zurück egal wie (Unterbrechung oder Abbruch) und zu welchem Zeitraum (Herbst / Winter / Frühling). Wegen mir könnte man dafür ja eine Versicherung in den Hintergrund schalten, die wäre mir sogar 5% des Kaufpreises wert, das fände ich fair.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stäntn für den Beitrag:
schneesucher
#durchseuchungbiszumsommer2020!

Sammelbericht: Der Halbwinter 19/20 - ein Streifzug durch Tirol

Wurzelsepp
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 623
Registriert: 07.01.2014 - 00:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 83 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Wurzelsepp » 25.06.2020 - 20:52

Eine Möglichkeit aus Anbietersicht wäre auch zwei Angebote:

- Angebot 1: Mit Rückerstattung wie zB Andermatt
- Angebot 2: Mit linearer Rückerstattung, dafür ein paar Prozente teurer (irgendwo zwischen 5 und 10)

Ich würde vermuten, dass Angebot 1 häufiger gewählt würde, einfach weil es billiger ist... aber interessant aus wissenschaftlicher Sicht wäre es ;)

Benutzeravatar
Werna76
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3328
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 371 Mal
Danksagung erhalten: 340 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Werna76 » 27.06.2020 - 13:29

https://tirol.orf.at/stories/3055168/
Das Buchungsverhalten sei gleich wie in früheren Jahren.
Bezüglich Buchungsverhalten kann ich berichten dass mir unser Nachbar in Kaprun (große Frühstückspension und Ferienwohnungen) berichtet hat, dass er über Weihnachten vollständig und Feber-März fast vollständig ausgebucht ist.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Benutzeravatar
Stäntn
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3904
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 55
Skitage 19/20: 38
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Stäntn » 27.06.2020 - 13:34

Die Frage ist zu welchen Storno Bedingungen ;) wenn man bis kurz vorher 100% Rückerstattung kriegt wie aktuell auf vielen Portalen dann würde ich mir auch meine Pläne blocken ;) absagen kann man ja immer noch. Die Frage ist wer dann alles kommt.

Aber so lange in Söders Kaiserreich strengere Regeln herrschen wie den südlich angrenzenden Ländern gibts heuer ja einige Gründe mehr dort Urlaub zu machen. Mal sehen wie das im Winter sein wird, heute auch spannende Interviews auf Radio Tirol mit Verantwortlichen aus Ischgl.

Sollten im Winter noch Abstands- und Masken Regeln gelten wird aber storniert. Das geht so auf den Sack da kann ja keiner Urlaub genießen :|
#durchseuchungbiszumsommer2020!

Sammelbericht: Der Halbwinter 19/20 - ein Streifzug durch Tirol


Benutzeravatar
ThomasZ
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1051
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von ThomasZ » 27.06.2020 - 17:23

Stäntn hat geschrieben:
27.06.2020 - 13:34
Sollten im Winter noch Abstands- und Masken Regeln gelten wird aber storniert. Das geht so auf den Sack da kann ja keiner Urlaub genießen :|
Prima. Hoffentlich denke viele so und die Pflicht gilt noch, dann wird es leerer ;-)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ThomasZ für den Beitrag (Insgesamt 2):
JensPistencruiser

Benutzeravatar
MichiMedi
Brocken (1142m)
Beiträge: 1164
Registriert: 06.09.2019 - 17:02
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 730 Mal
Danksagung erhalten: 250 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von MichiMedi » 28.06.2020 - 18:06

Aktueller Erfahrungsbericht aus Österreich. Während dem Sommerbetrieb am Muttersberg (Bludenz) trug heute keiner, auch nicht die Bediensteten, die vorgeschriebene Maske. Einen ausführlicher Bericht der Wanderung gibt es ebenfalls.

Und letzte Woche am Pfänder (Bregenz) war am Restaurant sogar ein Schild angebracht, dass die (wohl gerichtet an die Deutschen) Gäste sogar dazu aufforderte, dass sie keine Maske tragen sollen (was ja in Restaurants auch keine Pflicht mehr ist).

Ich kann daher nur die Prognose abgeben, dass die nächste Saison in Österreich für Skifahrer wieder ganz normal ablaufen wird. Vieleicht gibt es kleine Einbußen beim Apres Ski, aber alles was sie Seilbahen, Retsuarants und Skipisten angeht wird völlig normal werden. Und falls es bis dahin immer noch eine Maskenpflicht geben sollte, dann wird die wohl dann genau so sehr eingehalten wie heute am Muttersberg - nämlich gar nicht.

Daher auch Finger weg von irgend welchen teueren und letzten Endes unnötigen Stornoversicherungen. Selbst wenn es dann Beschränkungen der Kapazität gäbe, was ich definitiv nicht glaube, dann würde eine jegliche Stornoversicherung eh nicht greifen. Ist also absolute Geldverschwendung.
Für die Freiheit! :bindafür:

Besuchte Skigebiete:
-Deutschland: Fellhorn, Ofterschwang/Bolsterlang, Balderschwang, Imberg/Hündle, Grasgehren
-Österreich: Arlberg, Serfaus, Ischgl, Sölden, Saalbach, Kitzbühel, Wilder Kaiser, Zillertal Arena, Mayrhofen, Kaltenbach, Gurgl, Silvretta Montafon, Damüls-Mellau, Hochötz/Kühtai, Stubaier Gletscher, Pitztaler Gletscher/Rifflsee, Kaunertaler Gletscher, Steinplatte, St. Johann Tirol, Hochzeiger, Brandnertal, Golm, Gargellen, Sonnenkopf, Diedamskopf, Laterns, Bödele, Hochhäderich, Pettneu
-Schweiz: Arosa Lenzerheide, Laax, Davos Klosters, Adelboden, Gstaad/Glacier 3000, Flumserberg, Pizol, Malbun (FL), Sedrun/Disentis, Savognin, Brigels
-Frankreich: Les Trois Vallees, Les Portes du Soleil, Paradiski, Espace Killy
-Italien: Gröden/Alta Badia/Val di Fassa/Arabba, Kronplatz, Lagazuoi/Cinque Torri, Meran
-Sonstige: Skihalle Dubai, Skihalle Tamworth
Sommerberichte: Stubaital, Paznauntal, Kasprowy Wierch, Teide Teneriffa, Muttersberg

Benutzeravatar
ThomasZ
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1051
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von ThomasZ » 28.06.2020 - 18:37

Cool, das Foren-Orakel hat gesprochen. Auch wenn ich hoffe, dass es so kommt, sicher bin ich mir da noch nicht. Und wer weiß für welche Länder, Bundesländer oder Landkreise dann wieder Sperren verhängt werden.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18723
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 84
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 450 Mal
Danksagung erhalten: 1679 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von starli » 28.06.2020 - 19:01

ThomasZ hat geschrieben:
28.06.2020 - 18:37
Und wer weiß für welche Länder, Bundesländer oder Landkreise dann wieder Sperren verhängt werden.
Bewohner von Adorf sind im Betal ab morgen plötzlich nicht mehr willkommen, weil in Adorf mehr als 0,0005% neu infiziert sind, während die Urlauber aus Cestadt das Pech haben, zur falschen Zeit in Deberg gewesen zu sein, als dort gerade ein infizierter Barmann entdeckt wurde und ganze Deberg über Nacht in Quarantäne gesteckt wurde und keiner mehr raus darf.

Wird interessant werden, der Urlaub in den nächsten Monaten. Man weiß nie: darf ich morgen noch von meiner Wohnung wegfahren? Darf ich noch an meinen Zielort einreisen? Und wenn man dort ist: Darf ich morgen wieder heimfahren?

Coronaroulette.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor starli für den Beitrag:
MichiMedi
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Jens
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3756
Registriert: 26.08.2002 - 11:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe Würzburg
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Jens » 28.06.2020 - 19:36

... und in Skigebiet Eberg gibt es Fälle die sich auf Kontakte in Gondeln zurückführen lassen und es kramt jeamand Zeitungs- und Situationsberichte hervor, die zeigen, das das Hygienkonzept der Seilbahnen schon im Sommer missachtet und nur teilweise umgesetzt wurde, dann sind die Skigebite von Aberg bis Zberg wieder zu. Saublöd für alle von Adorf bis Zstadt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Jens für den Beitrag (Insgesamt 6):
David93flamesoldierkaldiniSnowworld-WarthTobi-DEFlorian86
Tiefschnee muss gewalzt sein

j-d-s
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3648
Registriert: 01.12.2010 - 13:11
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 41
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Erlangen, Franken
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von j-d-s » 29.06.2020 - 01:47

Man könnte auch einfach die Zahlen bspw. aus Samnaun hernehmen und würde erkennen, dass trotz gemeinsamem Skigebiet mit dem "Super-Hotspot" Ischgl dort keine nennenswerten Zahlen bekannt sind.

Daraus lernen wir, dass die Übertragung in Seilbahnen nicht vorkommt. Sonst hätte es ja in Samnaun massenhaft Infizierte geben müssen.
Saison 18/19 [41]: Schladming/4Berge, Dachstein West, Großeck-Speiereck, Tarvis, Nassfeld, Bad Kleinkirchheim, Pizol, Toggenburg, Flumserberg, Parsenn+Madrisa, Obersaxen, Silvretta Montafon, Mythenregion/Hoch-Ybrig, Sedrun-Andermatt+Gemsstock, Titlis, Laax, Arlberg, Golm, Corvatsch+Corviglia, Lenzerheide-Arosa, Bardonecchia+Jafferau, Serre Chevalier, Limone Piemonte, Mondole Ski, Pila, Vars-Risoul, Combloux-Megeve-La Giettaz, Valmorel-SFL, Espace Diamant, Les Contamines-Hauteluce, La Rosiere-La Thuile, Areches Beaufort, Alpe d'Huez, Val d'Isere, Grand Massif, 3x Trois Vallees, Les Gets-Morzine, 2x Paradiski
Saison 19/20 [27]: Portes du Soleil, Anzere, Vercorin, St. Luc-Chandolin, Gstaad-Rougemont, 2x 4V (Verbier etc.), Gstaad-Zweisimmen, Zermatt-Cervinia, Crans-Montana, Galibier Thabor, Espace Diamant, Les Sybelles, 2x Paradiski, Vialattea, 2x 3V, Spieljoch+Kaltenbach, Axamer Lizum+Muttereralm, 2x Skiwelt, Kitzbühel, Mayrhofen, 3 Zinnen+Padola, SFL, SHLF, ...


Benutzeravatar
Skitobi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 725
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 737 Mal
Danksagung erhalten: 234 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Skitobi » 29.06.2020 - 07:16

j-d-s hat geschrieben:
29.06.2020 - 01:47
Man könnte auch einfach die Zahlen bspw. aus Samnaun hernehmen und würde erkennen, dass trotz gemeinsamem Skigebiet mit dem "Super-Hotspot" Ischgl dort keine nennenswerten Zahlen bekannt sind.

Daraus lernen wir, dass die Übertragung in Seilbahnen nicht vorkommt. Sonst hätte es ja in Samnaun massenhaft Infizierte geben müssen.
Schlechtes Beispiel, im Skigebiet oben gibt es nur Sessellifte. Die Durchmischung der Ortsgäste in den Zubringern dürfte gering sein.

Tyrolens
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1340
Registriert: 21.06.2003 - 13:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 242 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Tyrolens » 29.06.2020 - 07:50

j-d-s hat geschrieben:
29.06.2020 - 01:47
Man könnte auch einfach die Zahlen bspw. aus Samnaun hernehmen
Hast du die Zahlen für Samnaun?

Benutzeravatar
Jens
Zuckerhütl (3507m)
Beiträge: 3756
Registriert: 26.08.2002 - 11:31
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe Würzburg
Hat sich bedankt: 104 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Jens » 29.06.2020 - 08:58

j-d-s hat geschrieben:
29.06.2020 - 01:47
Man könnte auch einfach die Zahlen bspw. aus Samnaun hernehmen und würde erkennen, dass trotz gemeinsamem Skigebiet mit dem "Super-Hotspot" Ischgl dort keine nennenswerten Zahlen bekannt sind.

Daraus lernen wir, dass die Übertragung in Seilbahnen nicht vorkommt. Sonst hätte es ja in Samnaun massenhaft Infizierte geben müssen.
Wäre ja gut wenn das dann jemanden interessieren würde, allerdings glaube ich das nicht. Überall in den Köpfen ist verankert es waren die Skifahrer (das Detail Apres Ski wird auch oft ignoriert). Die Öffnungen von einzelnen Bereichen sind ja meist durch ein Hygienekonzept des jeweiligen Branchenverbandes zustande gekommen und dann kommen die Belege, dass das Hygienekonzept nicht entsprechend umgesetzt wurde. Irgendwie werde ich auch den Verdacht nicht los, dass der Autor des Zeitungsartikel vom Tuxer Gletscher hier seine Inspiration gefunden hat. Deshalb habe ich sorge, das das ganze "wow niemand hat eine Maske getragen", "Super, die Mitarbeiter der Bergbahnen haben die Maksenpflicht nicht kontolliert", etc. uns im Herbst/Winter böse auf die Füße fallen könnte - leider!
Tiefschnee muss gewalzt sein

Benutzeravatar
Stäntn
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3904
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 55
Skitage 19/20: 38
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Stäntn » 29.06.2020 - 09:11

Mal sehen welches Land hier wie agiert. Es wäre eine super Werbestrategie "Skiurlaub ohne Corona Maßnahmen" - frei von Masken und Abstand nächtigen und Liftfahren. Traue ich am ehesten noch der Schweiz zu, oder man muss mal nach Sotchi den Winter :) irgendein Land wir das vielleicht als Strategie fahren können und wollen.
#durchseuchungbiszumsommer2020!

Sammelbericht: Der Halbwinter 19/20 - ein Streifzug durch Tirol

Benutzeravatar
Pancho
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2642
Registriert: 03.02.2013 - 13:21
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Heidelberg
Hat sich bedankt: 1544 Mal
Danksagung erhalten: 1715 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Pancho » 29.06.2020 - 09:14

Klingt nach Weißrussland...
Sehenswerte Standortbestimmung zur Coronakrise:
https://youtu.be/3z0gnXgK8Do

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18723
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 84
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 450 Mal
Danksagung erhalten: 1679 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von starli » 29.06.2020 - 12:31

^ ähm .. Schweden? Das einzige, dass man auf's Frühstückbuffet verzichten musste. Das ist jetzt echt keine sooo große Einschränkung.

Seit dem Zeitungsartikel wird am Hintertuxer übrigens so gut wie immer kontrolliert und auch was gesagt. Nur ist man halt ein bisschen in der Zwickmühle - zu viel und zu scharfes Anschreien der Gäste und sie kommen irgendwann nicht mehr - oder fahren dann (falls Winter) da hin, wo weniger genörgelt wird.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Benutzeravatar
ThomasZ
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1051
Registriert: 05.01.2007 - 10:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 142 Mal
Kontaktdaten:

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von ThomasZ » 29.06.2020 - 12:55

Dann ist D ja weiter ;-) hier gibt es sogar Frühstücksbuffet im Hotel.

Benutzeravatar
Stäntn
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3904
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 55
Skitage 19/20: 38
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 215 Mal
Danksagung erhalten: 576 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Stäntn » 29.06.2020 - 13:17

starli hat geschrieben:
29.06.2020 - 12:31
^ ähm .. Schweden? Das einzige, dass man auf's Frühstückbuffet verzichten musste. Das ist jetzt echt keine sooo große Einschränkung.

Seit dem Zeitungsartikel wird am Hintertuxer übrigens so gut wie immer kontrolliert und auch was gesagt. Nur ist man halt ein bisschen in der Zwickmühle - zu viel und zu scharfes Anschreien der Gäste und sie kommen irgendwann nicht mehr - oder fahren dann (falls Winter) da hin, wo weniger genörgelt wird.
Ja mit Sicherheit, ich glaub auch nicht an den Weihnachtsmann und dass im Winter die Regeln aufgehoben sind. Aber dann sucht man sich dann eben den Ort / die Region / das Skigebiet aus, wo es in der Praxis am wenigsten streng gehandhabt wird, aus.
Was die Unterkünfte angeht, haben wir den Dreh schon raus :) sind nicht mehr viele, aber es geht auch ohne die Tyrannei. Was Lifte und Gastro angeht - mal sehen wo das "beste" Angebot sein wird.
Katz und Maus Spiel, bisher läuft es ja ganz gut :mrgreen: die Katz hat wenig Chancen. Es ist halt ähnlich wie in den Geschäften in den Städten gerade - mit den ganzen Maßnahmen kommt keine Lust auf sich dort aufzuhalten.
#durchseuchungbiszumsommer2020!

Sammelbericht: Der Halbwinter 19/20 - ein Streifzug durch Tirol

Arlberg
Massada (5m)
Beiträge: 7
Registriert: 31.07.2019 - 12:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Arlberg » 29.06.2020 - 17:06

COVID-19 in St. Anton | A Tourist Town's Pandemic Experience

Dokumentarfilm englischer Sprache

https://youtu.be/zmyP1ACnh9I

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12703
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 143
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 101
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 801 Mal
Danksagung erhalten: 3423 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von ski-chrigel » 29.06.2020 - 17:17

Stäntn hat geschrieben:
29.06.2020 - 09:11
Mal sehen welches Land hier wie agiert. Es wäre eine super Werbestrategie "Skiurlaub ohne Corona Maßnahmen" - frei von Masken und Abstand nächtigen und Liftfahren. Traue ich am ehesten noch der Schweiz zu,
Leider auch nicht mehr so sicher... In der Schweiz wird wegen der leicht (!) steigenden Zahlen nun auch über ein Obligatorium im ÖV (und somit in Bergbahnen) diskutiert. Dank dem Föderalismus wurde die Verabschiedung heute mal noch verschoben. Und das gegen den offensichtlichen Willen einer grossen Mehrheit der Bevölkerung. Heute bin ich grad in mehreren Zügen unterwegs. Praktisch niemand trägt eine Maske. Gestern in der 80er PB auf die Klewenalp auch nicht. Etc.
2019/20:101Tg:31xLaax,10xH’tux,9xKlewen,4xDolo,4xA’matt,3xSölden,je2xSavognin,Engadin,LHA,Titlis,Pitz,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun,Kauni,Zermatt,24xSkitouren
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xDiv
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Marmotte
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 508
Registriert: 07.10.2018 - 19:22
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 24
Skitage 19/20: 27
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Deutschland
Hat sich bedankt: 182 Mal
Danksagung erhalten: 162 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von Marmotte » 29.06.2020 - 17:47

Da ich jetzt für 10 Tage in der Schweiz war, habe ich auch die maskenlose Zeit dort sehr genossen. Quasi niemand trägt dort eine Maske, sei es in den Geschäften, in den Bergbahnen oder dem ÖV. Überwiegend sind es dann Touristen aus anderen Ländern. Anfangs war ich etwas irritiert, habe mich dann aber schnell angepasst. Zurück in Deutschland, nervte mich die Maskenpflicht und -hysterie sogleich wieder. Abstands- und Hygieneregeln werden aber in der Schweiz sehr gut eingehalten, nur einmal war ich etwas entsetzt: morgens beim Sommerskifahren in der Schlange in Zermatt an der MEX bildete sich eine grosse Menschentraube und die Gondeln fuhren auch vollbesetzt nach oben. Da hätte ich ein Eingreifen der Bergbahn-Mitarbeiter erwartet. Bei anderen Seilbahnen, z.B. Kreuzboden/Hohsaas klappte dies sehr gut. Abstände wurden eingehalten und die 8er-Gondeln wurden nur mit 2-3 Personen besetzt. Allerdings waren dort auch nicht soviele Menschen unterwegs wie am frühen Morgen in Zermatt zum Skifahren. Da frage ich mich schon, wie es in der Ski-Hochsaison funktionieren soll.

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 3123
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 126 Mal
Danksagung erhalten: 436 Mal

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Beitrag von David93 » 29.06.2020 - 17:52

starli hat geschrieben:
29.06.2020 - 12:31
Seit dem Zeitungsartikel wird am Hintertuxer übrigens so gut wie immer kontrolliert und auch was gesagt. Nur ist man halt ein bisschen in der Zwickmühle - zu viel und zu scharfes Anschreien der Gäste und sie kommen irgendwann nicht mehr - oder fahren dann (falls Winter) da hin, wo weniger genörgelt wird.
In meinem Kurzbericht in der Schneesituation bin ich dieses Thema ja bewusst umgangen, aber hier gehts ja:
Ja, die Tuxer sagen was. Aber den Großteil der Gäste juckt es dann immer noch nicht. Statt dass man dann erneut eingreift nimmt man es aber halt so hin. Klar hast du recht, sie müssen da aufpassen da es ja ihre zahlenden Kunden sind mit denen sie sprechen, die kann man nicht blöd von der Seite anlabern. Und mir gehts auch nicht drum in irgendwelchen Situationen die Maske zu erzwingen wo sie übertrieben ist. Alleine in der Station der 10EUB ohne andere Leute, der Liftler sitzt in seinem verschlossenen Häuschen, ok, wenn das Personal da drüber hinwegsieht dass der Gast allein auf weiter Flur keine Maske trägt ist ja völlig in Ordnung. Aber wenns voller ist seh ich das nicht mehr so locker. Morgens an den Zubringern ist das vor allem der Fall. Dicht gedrängt vor den Zugängen, ohne Masken dicht gedrängt in die Gondeln. Das einzige was gemacht wurde waren Durchsagen an der Talstation. Hab keinen der nicht-Maskenträger gesehen der daraufhin seine Maske übergezogen hat. Mit hochgenommen wurden sie trotzdem alle. Klar dass das dann keinen mehr juckt.
Wenn es trotzdem gut geht bin ich der letzte der sagt wir brauchen unbedingt diese Regelungen. Aber ich habe halt die Befürchtung dass das spätestens im Herbst nicht mehr gutgehen wird. Dann ist das gejammere wieder groß wenn die Skisaison endet bevor sie richtig losging.

Der obige Beitrag von Marmotte zeigt ja dasselbe Bild nochmal für Zermatt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor David93 für den Beitrag (Insgesamt 3):
JensFlorian86flamesoldier


Antworten

Zurück zu „Allgemeines“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste