Seite 69 von 74

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 17.10.2020 - 18:54
von hch
Sehr gute Zusammenfassung der innenpolitischen Situation in Österreich und der Ausblick auf die Skisaison von Christian Nusser:

https://story.heute.at/---gschamster-di ... index.html

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 17.10.2020 - 19:26
von valdebagnes
Stäntn hat geschrieben:
17.10.2020 - 09:08
...
So macht man auch dieses Forum nach und nach kaputt, ich bin nicht der einzige der (sowohl im Juni auch jetzt im Oktober) seine Skitage und Schneeberichte nicht mehr online stellt - ich spar mir die Belehrungen.
...
Getreu nach Heinz Becker: „Da geh ich nicht hin die sollen das ruhig merken.“ (Anm. d. A.: Versuch der Übersetzung ins Hochdeutsche)
You made my day :D

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 17.10.2020 - 20:31
von JohnnyDriver
3303 hat geschrieben:
17.10.2020 - 17:53
Heute war ich das erste Mal Skifahren und auf der Diavolezza auf der Restaurant Terrasse.
Viele Leute haben keinerlei Gespür für die sensible Situation, setzen sich kreuz und quer an Tische mit fremden ohne Kontaktdaten zu erfassen, räumen das Geschirr anderer Gäste auf dem Tisch herum etc. Das Personal war teils genervt, weil viele sich nicht an die Vorgaben (keine gemischten Gesellschaften, Tisch zuvor seitens Personal abräumen etc.) gehalten haben.
Ich glaube zwar nicht, dass dort im Freien viel passiert aber die Situation zeigt deutlich, wie nachlässig Viele mit der Sache umgehen. Leider leider fehlt es zu oft an Disziplin und Gespür.
Meine Einschätzung: Es wird deshalb leider vermutlich sehr schwierig ohne konkrete und strenge Maßnahmen weitergehen können.
Im Pitztal im Haus genau das gegenteil. Kontaktdaten werden zwar nicht erfasst, aber es hielt sich jeder an die Sitzordnung & die Tische wurden konsequent vom Personal abgeräumt und Desinfiziert. Es war aber auch nicht viel los...

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 17.10.2020 - 20:58
von skifam
Diavolezza...
Zitat:

Montag, Dienstag, Mittwochmorgen, Donnerstag und Freitag sind die Pisten für Trainingsgruppen reserviert...

Wofür trainiert Ihr?

Nichts wird stattfinden...


Obwohl ich das toll fände..


Es wird eine sehr bald eine Zeit kommen an dem der Hotelier und Bergbahnspezi jedem Gast persönlich für sein Kommen danken wird.
Trainingsgruppen bringen keinen Profit...
So wichtig die Jugendarbeit auch für mich ist ..

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 17.10.2020 - 22:15
von 3303
skifam hat geschrieben:
17.10.2020 - 20:58
.....
Es wird eine sehr bald eine Zeit kommen an dem der Hotelier und Bergbahnspezi jedem Gast persönlich für sein Kommen danken wird...
Die ist mancherorts vermutlich bereits da. In St. Moritz macht die Runde, dass viele Deutsche ihre Silvesterbuchungen storniert haben.
Es wird sehr bald der große Kampf um die ausländischen Gäste beginnen. Das könnte aber vermutlich eher politisch und über Lobby im Hintergrund ablaufen und sich sonst in mitunter restriktiven Maßnahmen zeigen.
Ziel wird sein, zu Weihnachten/Silvester die Reisewarnungen loszuwerden.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 17.10.2020 - 22:59
von Widdi
naja bei mir heute im Pitztal hielt sich der Großteil an die Maßnahmen. Die Gondeln hatte ich bis auf 3x und den Zubringer für mich Alleine. 2x sind welche ohne Maske eingestiegen. Wenn man so den Schibetrieb halten kann hab ich kein Problem damit, wird aber Zeit, dass sich diese Welle wieder verzieht, morgen gehts wohl nochmal weg, da trotz Risiko die TSC gekauft, weil ich halte eine Ansteckung beim Schifahren selbst für fast ausgeschlossen. (Wilden Apres mag ich eh nicht, auch wenns seinen Reiz hat, aber im Wirtshaus danach ein Bier oder 2 muss drin sein, ist aber alles dzt. drin!)
Wichtig ists, dass man die Fälle runter bringt, notfalls mit einem kurzzeitigen lokalen Lockdown, wenns nicht anders geht (bei 7 Monaten, die ich auf der TSC noch habe kann ich einen Opfern)
Unten noch ein Lokal aufgesucht (normal Apres-Lokal, dzt. Wirtshaus) Aber die hatten auch sowas noch nie, dass gar nix los ist und jetzt ist Mitte Oktober, wo es ja langsam losgeht Quelle: Wirtin der "Gletschermühle" (recht neu) und der Rückhalt grad auf dem Land (wo ja die meisten Schigebiete Tirols liegen) ist nicht besonders hoch. Aber eh Witzig, ich fahr 200km rein, fahr wg. Reisewarnung 200km zurück. Die Ironie ist ja mein Landkreis ist dzt. auch ein Risikogebiet (zu hohe Inzidenz), darf aber nach München fahren, aber ins Pitztal oder anderen Inneralpinen Tälern in Tirol nicht, bzw. sollte nicht bei einer Hand Voll Aktiven Fällen (Stand Gestern (wie in meiner Heimatgemeinde). Naja ich machs trotzdem (Das "Legale" soweit möglich ausreizen!) Ich denke mal eher dass man die Ansteckungsgefahr auf 3000m Höhe im Gebirge eher vernachlässigen kann als in einer Millionenstadt! Hatte auch ein anderes Dachauer Auto gesichtet und ansonsten auch einige Kennzeichen aus Bayern oder BW.

Naja und Morgen gehts auch nochmal auf die Brettln, Schnell was reinholen, bevor der Coronahammer kommt, wird also ne kurze Nacht!

mFg Widdi

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 17.10.2020 - 23:01
von Schusseligkite
Panacea hat geschrieben:
16.10.2020 - 23:17
Schusseligkite hat geschrieben:
16.10.2020 - 22:15
Stäntn hat geschrieben:
15.10.2020 - 20:28
Einschränkunge der Grundrechte
Was für eine verweichlichte, verwöhnte Heulsuse muss man bloß sein, um wegen des MNS und Händewaschen so einen Aufriss zu macheb.
Und an welcher Stelle ging es deiner Meinung nach um den MNS und Handhygiene?
Wenn ich beispielsweise mit meinem Sohn nicht in den Skiurlaub fahren kann ohne mich danach zwangsweise in Quarantäne zu begeben - wie nennst Du das dann? Ferienverlängerung?

Lernt doch bitte Fakten von persönlichen Einschätzungen und Meinungen zu trennen. Einschränkungen bleiben grundsätzlich Einschränkungen, unabhängig davon ob man sie begrüßt oder ablehnt.
Es gibt kein Grundrecht auf „machen, worauf man Lust hat, ohne Konsequenzen“

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 18.10.2020 - 08:31
von NeusserGletscher
Schusseligkite hat geschrieben:
17.10.2020 - 23:01
Es gibt kein Grundrecht auf „machen, worauf man Lust hat, ohne Konsequenzen“
Grundrechte wie das Recht auf Freizügigkeit und Freiheit sind in erster Linie Abwehrrrechte gegenüber einem allzu übergriffigen Staat und Leuten, die sich gerne als Staatsdiener zu Herren über ihre Mitmenschen aufspielen. Grundrechte gelten gerade auch in Krisenzeiten, sonst ist es am Ende wie mit der Bank, die einem bei strahlendem Sonnenschein schützend einen Regenschirm über einen hält, den sie aber bei den ersten Regentropfen wegzieht.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 18.10.2020 - 09:37
von Tyrolens
Grundrechte stehen immer unter Gesetztesvorbehalt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gesetzesvorbehalt

Wenn man sich überlegt, in welcher Zeit die EMRK ins Leben gerufen wurde - dann kann man sich auch denken, dass jedem klar war, dass man diese Rechte auch einschränken können muss.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 18.10.2020 - 09:38
von Jan Tenner
NeusserGletscher hat geschrieben:
18.10.2020 - 08:31
Schusseligkite hat geschrieben:
17.10.2020 - 23:01
Es gibt kein Grundrecht auf „machen, worauf man Lust hat, ohne Konsequenzen“
Grundrechte wie das Recht auf Freizügigkeit und Freiheit sind in erster Linie Abwehrrrechte gegenüber einem allzu übergriffigen Staat und Leuten, die sich gerne als Staatsdiener zu Herren über ihre Mitmenschen aufspielen. Grundrechte gelten gerade auch in Krisenzeiten, sonst ist es am Ende wie mit der Bank, die einem bei strahlendem Sonnenschein schützend einen Regenschirm über einen hält, den sie aber bei den ersten Regentropfen wegzieht.
Gerade auch in Krisenzeiten gibt es kein Grundrecht auf „machen, worauf man Lust hat, ohne Konsequenzen“.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 18.10.2020 - 10:14
von NeusserGletscher
Jan Tenner hat geschrieben:
18.10.2020 - 09:38
Gerade auch in Krisenzeiten gibt es kein Grundrecht auf „machen, worauf man Lust hat, ohne Konsequenzen“.
Gerade in Krisenzeiten sind Grundrechte besonders wichtig. Und im Fall einer verordeten Einschränkung ist es der Staat, der dafür eine plausible Begründung finden muss. Und nicht der Bürger, der nach Gründen gegen eine Einschränkung seiner Grundrechte zu suchen hat. In letzter Zeit habe ich mehrfach Äußerungen von Juristen vernommen, welche den Lock-Down vom Frühjahr als vervassungswidrig bezeichnen, aber angesichts der sich damals überschlagenen Ereignisse mildernde Umstände sehen. Nur gelte dies ein halbes Jahr später nicht mehr sein. Die Begründungen zur Einschräkungen von Freiheiten werden ja auch fortwährend ausgetauscht. Aktuell heisst es, die Gesundheitsämter seien bei der Nachverfolgung der Infektionsketten überordert. Nun, wenn dies so wichtig ist, dann hätte man halt rechtzeitig das Personal aufstocken müssen. Das grenzt schon an Willkür und wie man sieht, hat dies auch vor Gerichten nicht immer Bestand.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 18.10.2020 - 11:16
von Pistencruiser
Das gehört alles nicht in dieses Topic!
Vielleicht könnte man hier bitte den Fokus wieder auf die Saison richten bzw. beschränken und sonstiges Corona-Geblubber - egal welcher Fraktion man sich nun zugehörig fühlen mag , ins allgemeine Corona-Topic verlegen?

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 18.10.2020 - 21:56
von Schusseligkite
unbesorgt Urlaub machen zu können ist nunmal kein Grundrecht.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 18.10.2020 - 22:23
von Siedler
Hab das heute beim WC in Sölden gesehen (https://www.ots.at/presseaussendung/OTS ... ebnis-bild).
Eigentlich ne gute Option

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 18.10.2020 - 22:24
von tauernjunkie
Schusseligkite hat geschrieben:
18.10.2020 - 21:56
unbesorgt Urlaub machen zu können ist nunmal kein Grundrecht.
Danke, dass Du es nochmal sagst.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 18.10.2020 - 22:29
von hch
Das extreme Gedränge am Stubaier Gletscher heute war leider kein gutes Beispiel für die Einhaltung der 1.5 Meter Regeln. Da müssen sowohl die Skifahrer noch besser werden, und auch die Seilbahngesellschaft noch einiges nachbessern, z.B. mit längeren Absperrgittern und Personal das aufpasst.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 18.10.2020 - 22:42
von br403
Wer die Möglichkeit hat, schaltet mal ORF2 an, Im Zentrum, interessante Gesprächsrunde. Es geht um die Wintersaison, wie kann man sie retten.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 18.10.2020 - 22:47
von christopher91
br403 hat geschrieben:
18.10.2020 - 22:42
Wer die Möglichkeit hat, schaltet mal ORF2 an, Im Zentrum, interessante Gesprächsrunde. Es geht um die Wintersaison, wie kann man sie retten.

Kannst du vielleicht kurz die wichtigen Punkte hier schreiben?

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 18.10.2020 - 23:03
von br403
Es läuft noch: Gäste sind die Tourismusministerin, eine Hotelbesitzerin, ein Tourismusforscher, ein Unternehmer und der Deutsche Botschafter in Österreich.

Die Hotelbesitzerin wirbt für Tests, der Unternehmer will einen Lockdown bis Dezember um die Wintersaison zu retten. Es geht auch um die Quarantänepflicht für die Rückkehr.

Insgesamt sieht man das wohl Angst herrscht ob die Deutschen kommen, denn es sind mehr als 40% der Touristen in Österreich.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 18.10.2020 - 23:09
von Neandertaler
christopher91 hat geschrieben:
18.10.2020 - 22:47
br403 hat geschrieben:
18.10.2020 - 22:42
Wer die Möglichkeit hat, schaltet mal ORF2 an, Im Zentrum, interessante Gesprächsrunde. Es geht um die Wintersaison, wie kann man sie retten.

Kannst du vielleicht kurz die wichtigen Punkte hier schreiben?
Ist zwar nicht die Sendung, aber es wird im Standard Forum live neben her dazu diskutiert. Teilweise einfach herrlich...
https://www.derstandard.at/jetzt/livebe ... -tourismus
Ein wirkliches Highlight daraus:
Fräulein Smillas Geschwür am Zeh
( ° °) (°)(°)

vor 4 Minuten

Nach ORF-Diskussion: ÖVP-Ministerin erleichtert über negativen IQ-Test

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 19.10.2020 - 00:25
von xX_Kilian01_Xx
Schusseligkite hat geschrieben:
18.10.2020 - 21:56
unbesorgt Urlaub machen zu können ist nunmal kein Grundrecht.
Bitte müll das Topic hier nicht noch mehr mit unnötigen und sinnfreien Kommentaren zu.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 19.10.2020 - 08:14
von Tyrolens
hch hat geschrieben:
18.10.2020 - 22:29
Das extreme Gedränge am Stubaier Gletscher heute war leider kein gutes Beispiel für die Einhaltung der 1.5 Meter Regeln. Da müssen sowohl die Skifahrer noch besser werden, und auch die Seilbahngesellschaft noch einiges nachbessern, z.B. mit längeren Absperrgittern und Personal das aufpasst.
Waren heute auch Tagesgäste aus dem Ausland da?
Die Studenten geben es sich heuer voll. ;)

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 19.10.2020 - 08:16
von hch
Tyrolens hat geschrieben:
19.10.2020 - 08:14
hch hat geschrieben:
18.10.2020 - 22:29
Das extreme Gedränge am Stubaier Gletscher heute war leider kein gutes Beispiel für die Einhaltung der 1.5 Meter Regeln. Da müssen sowohl die Skifahrer noch besser werden, und auch die Seilbahngesellschaft noch einiges nachbessern, z.B. mit längeren Absperrgittern und Personal das aufpasst.
Waren heute auch Tagesgäste aus dem Ausland da?
Die Studenten geben es sich heuer voll. ;)
Durchaus einige Deutsche Kennzeichen und Dialekte, Leiberl von bayrischen Skiteams, etc. Aber viel weniger als sonst. Wir hatten sogar schottische Urlauber in einem Sessel.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 19.10.2020 - 09:15
von snowflat
Ich kopiere es mal aus dem Schneetopic vom Stubaitaler hier her um dort nicht OT zu werden und hier mal wieder dem Thema gerecht zu werden:
oli hat geschrieben:
19.10.2020 - 06:49
JohnnyDriver hat geschrieben:
18.10.2020 - 10:19
An den zwei KSB sind heute richtige Schlangen.
Und damit das nicht auch noch auf der Webcam dokumentiert ist, hat man die Cam vom Gamsgarten außer Betrieb genommen und die Cam an der Schaufeljochbahn eingeschaltet. Was soll man dazu sagen...
Dazu kann man nur sagen, dass Profit über allem steht und offensichtlich nichts gelernt wurde und sich die Verantwortlichen offenbar nicht bewusst sind, mit welchem Feuer sie jetzt spielen. Und mit Feuer spielen meine ich nicht Corona zu fördern, sondern die Wintersaison aufs Spiel zu setzten, wenn sich daran nichts ändert. Es war jetzt nur ein Wochenende und das erste mit entsprechendem Wetter. Aber es kommen noch einige, die sicherlich entsprechend beäugt werden ... Frage ist nur, ob sich die Gebiete einen Gefallen tun, wenn auf einmal alle Webcams nur noch Berge und Himmel zeigen (überspitzt formuliert), wo man bisher das rege Treiben auf Pisten und an Liften sehen konnte.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 19.10.2020 - 09:44
von eMGee
Dann scheint man - zumindest die ausländischen Gäste - nicht wirklich nötig zu haben. Wenn die Konzepte schon jetzt nicht eingehalten werden, wie soll es dann glaubhaft in der Hauptsaison funktionieren.
Ggü. der Politik hat man somit wenig Argumente auf seiner Seite.