Seite 247 von 301

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 13.01.2021 - 20:43
von ski-chrigel
Was heute verordnet wurde, kann man hier offiziell nachlesen: https://www.newsd.admin.ch/newsd/messag ... /64876.pdf
Da steht nichts von Hotels und deren Restaurants für Hotelgäste. Also können die auch weiterhin offen bleiben.
Unklar ist lediglich die Terrassengastronomie. Dies weil das eine Erleichterung durch die Kantone ist, die Kantone aber eigentlich schon seit vorgestern keine Erleichterungen mehr gewähren dürften.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 13.01.2021 - 21:04
von sheridan
ski-chrigel hat geschrieben:
13.01.2021 - 15:08
Die Schweiz geht in den 2. Lockdown, aber die Skigebiete bleiben offen (weiterhin Sache der Kantone). Wobei „Lockdown“ mittlerweile sowieso ein etwas dehnbarer Begriff ist... Läden des nicht täglichen Bedarfs müssen schliessen. Schulen bleiben offen. Lockerung: Lebensmittelläden und Tankstellenshops dürfen neu auch wieder nach 19 Uhr und sonntags offen bleiben.
Damit kann ich leben, die 19h-Regel war ja ziemlich sinnlos.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 13.01.2021 - 21:20
von j-d-s
ski-chrigel hat geschrieben:
13.01.2021 - 20:43
Was heute verordnet wurde, kann man hier offiziell nachlesen: https://www.newsd.admin.ch/newsd/messag ... /64876.pdf
Da steht nichts von Hotels und deren Restaurants für Hotelgäste. Also können die auch weiterhin offen bleiben.
Unklar ist lediglich die Terrassengastronomie. Dies weil das eine Erleichterung durch die Kantone ist, die Kantone aber eigentlich schon seit vorgestern keine Erleichterungen mehr gewähren dürften.
"Reparatur und Unterhalt" - da fällt dann doch auch Skiservice drunter?

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 13.01.2021 - 21:33
von Wurzelsepp
Das wird sich zeigen: Ich könnte mir schon vorstellen, dass es in grösseren Skiorten einen Skiservice gibt: Am Abend die Skis vor dem Laden abgeben, am Morgen abholen oder so... logischerweise aber nur, wenn es sich auch lohnt, also vielleicht einen pro Ort.
So in der Art: Abgeben von 16-18 bei Laden X, abholen 8-10 auch dort.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 13.01.2021 - 21:48
von Whistlercarver
Skifan93 hat geschrieben:
13.01.2021 - 20:14
Buckelpistenfan hat geschrieben:
13.01.2021 - 18:49
https://orf.at/corona/daten/bundeslaender

Mal etwas Optimismus: Inzidenz Tirol heute 127 und die Impfungen gehen weiter. Ich gebe die Hoffnung auf ein paar Tage in Tirol (Kühtai, Stubai, Obergurgl) nach Ostern noch nicht auf.... Es sind noch 3,5 Monate Saison!
Die Hoffnung habe ich auch Ende März/April. Aber lassen die Gebiete dann auch so lang offen? Klar Obergurgl, Ischgl oder auch Arlberg haben offiziell bis Ende April offen. Aber wenn bis da nichts geht weiß ich nicht ob die wegen einem Monat nochmals aufsperren.

Sonst wirds halt ab Mai wieder Hintertux...
Es könnte ein guter Sommer werden für Hintertux, Zermatt, Saas Fee und Stilfser Joch. Wenn man im Sommer wieder reisen darf und diesen Winter nicht Alpin Ski fahren darf, dann werden bestimmt viele in diese Gebiete fahren, auch im August.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 13.01.2021 - 22:11
von ski-chrigel
sheridan hat geschrieben:
13.01.2021 - 21:04
ski-chrigel hat geschrieben:
13.01.2021 - 15:08
Die Schweiz geht in den 2. Lockdown, aber die Skigebiete bleiben offen (weiterhin Sache der Kantone). Wobei „Lockdown“ mittlerweile sowieso ein etwas dehnbarer Begriff ist... Läden des nicht täglichen Bedarfs müssen schliessen. Schulen bleiben offen. Lockerung: Lebensmittelläden und Tankstellenshops dürfen neu auch wieder nach 19 Uhr und sonntags offen bleiben.
Damit kann ich leben, die 19h-Regel war ja ziemlich sinnlos.
Mehr als nur sinnlos. Berset scheint es nun auch gemerkt zu haben. Man versucht was, merkt dann, dass das dumm ist, und hebt es nach kurzer Zeit wieder auf. Passend dazu:
192F8FBE-8947-4EC9-AA12-484AEC056984.jpeg
192F8FBE-8947-4EC9-AA12-484AEC056984.jpeg (40.22 KiB) 524 mal betrachtet
:wink:

j-d-s hat geschrieben:
13.01.2021 - 21:20
"Reparatur und Unterhalt" - da fällt dann doch auch Skiservice drunter?
In jedem Fall! Während dem Lockdown im Frühling waren Velo-Service/Reparaturen auch möglich. Oft sind das ja die gleichen Anbieter.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 08:30
von waikiki83
ski-chrigel hat geschrieben:
13.01.2021 - 20:43
Was heute verordnet wurde, kann man hier offiziell nachlesen: https://www.newsd.admin.ch/newsd/messag ... /64876.pdf
Da steht nichts von Hotels und deren Restaurants für Hotelgäste. Also können die auch weiterhin offen bleiben.
Unklar ist lediglich die Terrassengastronomie. Dies weil das eine Erleichterung durch die Kantone ist, die Kantone aber eigentlich schon seit vorgestern keine Erleichterungen mehr gewähren dürften.
Ok, jetzt ist der komische Zusatz, der gestern verbreitet wurde weg. Das mit 5 Personen, gilt auch für Skigebiete. – Wo man sich gefragt hat, wie das umsetzbar sein soll.
Ansonsten muss man sagen: die Auswahl der offenen Geschäfte ist diesmal sehr interessant. Ich darf Blumen kaufen, aber keine Jeans. Ich darf zum Friseur und zur Kosmetikerin (wo man ja wirklich nah aufeinander ist)?!
Gut für uns, dass man wenigstens noch Skifahren darf. Was aber für uns Skifahrer noch mehr Gegenwind bedeutet. :(

Sportstätten und Gesundheitscenter müssen ja geschlossen bleiben, weswegen jetzt schon Freunde von mir anfangen mit: "ihr dürft Ski fahren, ich darf meinen Sport draussen mit Abstand trotzdem nicht machen." Unverständnis wächst immer mehr.
Kurz Offtopic: Ich hatte ein Interview mit einer Betroffenen, die u.a. Lähmungen hatte nach diversen Bandscheibenvorfällen, Knieprothese, versteiftes Sprunggelenk... Sie war kurz vor der IV, hatte es dann gezieltem Krafttraining im Griff. Ja, sie kann noch lspazierengehen und Radfahren, muss aber seit der erneuten Schliessung ihres Centers (nicht Muckibude) wieder Medikamente nehmen und hat Probleme beim Treppenlaufen etc. Diese hat die verantwortlichen Stellen angeschrieben, um auf diese Problematik aufmerksam zu machen. Lapidare Antwort: zur Physio gehen (wo man ja eh schon einen Mangel hat in der Schweiz und alle Betroffenen können ja auch nicht gehen) und Onlinekurse machen (funktioniert, wenn man jung ist, aber nicht mit so ner Vorgeschichte :roll: )

Dafür haben gestern zwei Zeitungen darüber berichtet, dass es einen gewaltigen Langlaufboom gibt. Für die Branche sind das wenigstens gute News.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 08:34
von molotov
Eigentlich unverständlich zu diesem Zeitpunkt, dass die Schweiz nun auch die Zügel anzieht, die letzten 4 Wochen waren eigentlich ja erfolgreich.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 08:43
von Stani
Es gibt laut Egger unter den Seilbahnern auch die Überlegung, am 20. Februar zu schließen
Quelle:

https://www.salzburg24.at/news/salzburg ... n-98296342

hoffe es kommt nicht so :evil:

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 08:48
von molotov
Stani hat geschrieben:
14.01.2021 - 08:43
Es gibt laut Egger unter den Seilbahnern auch die Überlegung, am 20. Februar zu schließen
Quelle:

https://www.salzburg24.at/news/salzburg ... n-98296342

hoffe es kommt nicht so :evil:
Seid doch froh wenn ihr bis dahin fahren könnt und danach noch ne schöne Tourensaison kommt.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 08:56
von basti.ethal
Am Ende können bzw. müssen die Gebiete doch individuell entscheiden, ob es betriebswirtschaftlich Sinn macht oder eben nicht.
Ich glaube nicht, dass alle einverstanden sind, geschlossen zuzusperren.
Gut möglich, dass gerade die Big Player die Reißleine ziehen. Die kleineren Gebiete wirds freuen.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 08:57
von hch
molotov hat geschrieben:
14.01.2021 - 08:48
Seid doch froh wenn ihr bis dahin fahren könnt und danach noch ne schöne Tourensaison kommt.
Sehe ich ähnlich. Ich lebe gerade nach dem carpediem Prinzip und nutze die Lifte so lange es geht so viel es geht. Und danach wird getourt..

Wobei ich nicht glaube das die Einheimischen-Skigebiet in Tirol schließen würden ohne dass sie dazu gezwungen werden.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 09:12
von ski-chrigel
waikiki83 hat geschrieben:
14.01.2021 - 08:30
ski-chrigel hat geschrieben:
13.01.2021 - 20:43
Was heute verordnet wurde, kann man hier offiziell nachlesen: https://www.newsd.admin.ch/newsd/messag ... /64876.pdf
Da steht nichts von Hotels und deren Restaurants für Hotelgäste. Also können die auch weiterhin offen bleiben.
Unklar ist lediglich die Terrassengastronomie. Dies weil das eine Erleichterung durch die Kantone ist, die Kantone aber eigentlich schon seit vorgestern keine Erleichterungen mehr gewähren dürften.
Ok, jetzt ist der komische Zusatz, der gestern verbreitet wurde weg. Das mit 5 Personen, gilt auch für Skigebiete. – Wo man sich gefragt hat, wie das umsetzbar sein soll.
Ansonsten muss man sagen: die Auswahl der offenen Geschäfte ist diesmal sehr interessant. Ich darf Blumen kaufen, aber keine Jeans. Ich darf zum Friseur und zur Kosmetikerin (wo man ja wirklich nah aufeinander ist)?!
Gut für uns, dass man wenigstens noch Skifahren darf. Was aber für uns Skifahrer noch mehr Gegenwind bedeutet. :(

Sportstätten und Gesundheitscenter müssen ja geschlossen bleiben, weswegen jetzt schon Freunde von mir anfangen mit: "ihr dürft Ski fahren, ich darf meinen Sport draussen mit Abstand trotzdem nicht machen." Unverständnis wächst immer mehr.
Kurz Offtopic: Ich hatte ein Interview mit einer Betroffenen, die u.a. Lähmungen hatte nach diversen Bandscheibenvorfällen, Knieprothese, versteiftes Sprunggelenk... Sie war kurz vor der IV, hatte es dann gezieltem Krafttraining im Griff. Ja, sie kann noch lspazierengehen und Radfahren, muss aber seit der erneuten Schliessung ihres Centers (nicht Muckibude) wieder Medikamente nehmen und hat Probleme beim Treppenlaufen etc. Diese hat die verantwortlichen Stellen angeschrieben, um auf diese Problematik aufmerksam zu machen. Lapidare Antwort: zur Physio gehen (wo man ja eh schon einen Mangel hat in der Schweiz und alle Betroffenen können ja auch nicht gehen) und Onlinekurse machen (funktioniert, wenn man jung ist, aber nicht mit so ner Vorgeschichte :roll: )

Dafür haben gestern zwei Zeitungen darüber berichtet, dass es einen gewaltigen Langlaufboom gibt. Für die Branche sind das wenigstens gute News.
Wo stand denn das mit den 5 Personen in den Skigebieten? In der Verordnung jedenfalls nicht.

Ja, die Auswahl ist arg komisch. Wir hatten gestern Abend auch solche Sprüche gemacht. Blumen und Eisenwaren sind Dinge des täglichen Bedarfs. :roll: T-Shirts und Skischuhe aber nicht. Ok, letzteres trifft wohl nur für mich und ein paar wenige zu :wink:
Alles sehr schräg. Bersetten halt...

In vielen Physiotherapien haben sie eigene Kraftgeräte oder sind an ein Fitnesscenter angeschlossen. Meine auch (zum Glück brauche ich das momentan nicht). Die sind jetzt auch offen. Sonst muss man halt den Therapeuten wechseln.

Ja, der Gegenwind für die Skigebiete wird stärker. Aber Berset, so schräg ich „seine“ neuen Regeln auch finde, stärkt mit seinen stetigen Äusserungen zu Skigebieten schon den Rücken.

molotov hat geschrieben:
14.01.2021 - 08:34
Eigentlich unverständlich zu diesem Zeitpunkt, dass die Schweiz nun auch die Zügel anzieht, die letzten 4 Wochen waren eigentlich ja erfolgreich.
Völlig unverständlich. Geht nicht nur mir so. Überall wo ich jetzt rumhöre, gibts nur Unverständnis und den Willen, legale Schlupflöcher zu nutzen. Ich glaube, der Bundesrat verliert die Bevölkerung nun, wenn selbst die Mehrheit der Kantone gegen die neuen Massnahmen war.

Ich für meinen Teil bin aber froh, dass a) unser Betrieb weitermachen darf und b) die Skigebiete und Bergbahnen offen bleiben.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 09:32
von molotov
Wie das mit Bevölkerung verlieren geht, könnt ihr euch super bei uns anschauen...

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 09:43
von Pancho
molotov hat geschrieben:
14.01.2021 - 09:32
Wie das mit Bevölkerung verlieren geht, könnt ihr euch super bei uns anschauen...
Eigentlich nur hier im AF, hätte ich auch anders eingeschätzt - face it, wir sind eine Blase hier:

https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/

Unsere Skiprobleme jucken gesamtgesellschaftlich nicht.
Großer Rückhalt für Fortführung des Lockdowns

Mitte Dezember wurde nach dem Frühjahr erneut beschlossen, weite Teile des gesellschaftlichen Lebens herunterzufahren. Über den Jahreswechsel ist die Zahl derjenigen, die diese Auflagen als angemessen betrachten, von 69 Prozent Mitte Dezember auf 53 Prozent Anfang der Woche gesunken. Im Gegenzug hat die Unterstützung für strengere Corona-Maßnahmen zwischen den Jahren aber zugelegt: Mitte Dezember hatten 16 Prozent die geltenden Maßnahmen als nicht weitgehend genug empfungen, Anfang Januar sagten nun 30 Prozent, die geltenden Maßnahmen gingen nicht weit genug. Die Zahl derer, die die Einschränkungen als zu weitgehend empfinden, ist dagegen über den Jahreswechsel mit 17 Prozent (+3) fast gleichgeblieben.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 09:55
von ski-chrigel
Die Mehrheit der Kantonsregierungen ist aber zumindest keine Blase und letztendlich entscheiden die, ob die Skigebiete offen bleiben.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 09:56
von molotov
Pancho hat geschrieben:
14.01.2021 - 09:43
molotov hat geschrieben:
14.01.2021 - 09:32
Wie das mit Bevölkerung verlieren geht, könnt ihr euch super bei uns anschauen...
Eigentlich nur hier im AF, hätte ich auch anders eingeschätzt - face it, wir sind eine Blase hier:

https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/

Unsere Skiprobleme jucken gesamtgesellschaftlich nicht.
Großer Rückhalt für Fortführung des Lockdowns

Mitte Dezember wurde nach dem Frühjahr erneut beschlossen, weite Teile des gesellschaftlichen Lebens herunterzufahren. Über den Jahreswechsel ist die Zahl derjenigen, die diese Auflagen als angemessen betrachten, von 69 Prozent Mitte Dezember auf 53 Prozent Anfang der Woche gesunken. Im Gegenzug hat die Unterstützung für strengere Corona-Maßnahmen zwischen den Jahren aber zugelegt: Mitte Dezember hatten 16 Prozent die geltenden Maßnahmen als nicht weitgehend genug empfungen, Anfang Januar sagten nun 30 Prozent, die geltenden Maßnahmen gingen nicht weit genug. Die Zahl derer, die die Einschränkungen als zu weitgehend empfinden, ist dagegen über den Jahreswechsel mit 17 Prozent (+3) fast gleichgeblieben.
das ist seit Monaten so...
ich kann es nicht erklären, aber entweder handelt man dann im Kleinen sehr nach dem Motto: "ich bin ja schlauer als der Rest deswegen kann ich mir diese oder jene Ausnahme erlauben" andernfalls müsste der Erfolg ja durchgreifender sein.
Ist er aber nicht, ich habe keine Nachbarn, die so Skifahrsüchtig sind wie ich und ja auch das ist ne Blase, aber die Zustimmung ist da jedenfalls nicht mehr da.
Oder sozial erwünschte Antworten.
siehe die Studie von hch, wird was dran sein.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 09:57
von Pancho
ski-chrigel hat geschrieben:
14.01.2021 - 09:55
Die Mehrheit der Kantonsregierungen ist aber zumindest keine Blase und letztendlich entscheiden die, ob die Skigebiete offen bleiben.
Die Umfrage bezog sich auf Deutschland. Da sind die Kantonsregierungen tatsächlich noch nicht mal eine Blase.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 10:05
von ski-chrigel
Pancho hat geschrieben:
14.01.2021 - 09:57
ski-chrigel hat geschrieben:
14.01.2021 - 09:55
Die Mehrheit der Kantonsregierungen ist aber zumindest keine Blase und letztendlich entscheiden die, ob die Skigebiete offen bleiben.
Die Umfrage bezog sich auf Deutschland. Da sind die Kantonsregierungen tatsächlich noch nicht mal eine Blase.
Schon klar. War auch nur eine Anmerkung, dass es je nach Blase unterschiedliche Werte gibt und die für die Schweizer Skigebiete entscheidende Blase ebe eine ist, bei der die mehrheitliche Zustimmung zu den neuen Massnahmen nicht vorhanden ist.
Dass man bei der breiten Bevölkerung der Schweiz keine mehrheitliche Zustimmung zum Offenhalten der Skigebiete kriegen würde, könnte ich mir durchaus vorstellen. Vor allem in den urbanen Regionen des Mittellandes nicht. Sowas sieht man ja bei Abstimmungen (Zweitwohnungsinitiative zB) immer mal wieder.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 10:05
von Pancho
molotov hat geschrieben:
14.01.2021 - 09:56
Pancho hat geschrieben:
14.01.2021 - 09:43
molotov hat geschrieben:
14.01.2021 - 09:32
Wie das mit Bevölkerung verlieren geht, könnt ihr euch super bei uns anschauen...
Eigentlich nur hier im AF, hätte ich auch anders eingeschätzt - face it, wir sind eine Blase hier:

https://www.tagesschau.de/inland/deutschlandtrend/

Unsere Skiprobleme jucken gesamtgesellschaftlich nicht.
Großer Rückhalt für Fortführung des Lockdowns

Mitte Dezember wurde nach dem Frühjahr erneut beschlossen, weite Teile des gesellschaftlichen Lebens herunterzufahren. Über den Jahreswechsel ist die Zahl derjenigen, die diese Auflagen als angemessen betrachten, von 69 Prozent Mitte Dezember auf 53 Prozent Anfang der Woche gesunken. Im Gegenzug hat die Unterstützung für strengere Corona-Maßnahmen zwischen den Jahren aber zugelegt: Mitte Dezember hatten 16 Prozent die geltenden Maßnahmen als nicht weitgehend genug empfungen, Anfang Januar sagten nun 30 Prozent, die geltenden Maßnahmen gingen nicht weit genug. Die Zahl derer, die die Einschränkungen als zu weitgehend empfinden, ist dagegen über den Jahreswechsel mit 17 Prozent (+3) fast gleichgeblieben.
das ist seit Monaten so...
ich kann es nicht erklären, aber entweder handelt man dann im Kleinen sehr nach dem Motto: "ich bin ja schlauer als der Rest deswegen kann ich mir diese oder jene Ausnahme erlauben" andernfalls müsste der Erfolg ja durchgreifender sein.
Ist er aber nicht, ich habe keine Nachbarn, die so Skifahrsüchtig sind wie ich und ja auch das ist ne Blase, aber die Zustimmung ist da jedenfalls nicht mehr da.
Oder sozial erwünschte Antworten.
siehe die Studie von hch, wird was dran sein.
Hier bei mir in der Nachbarschaft gibt es sehr wenige wirklich Skiverrückte, viele fahren gar kein Ski.
Diejenigen, die überhaupt wissen, ob und und wo und wie Skifahren möglich ist, haben eine klare Meinung:
Gut so, wenn es nicht geht, braucht kein Mensch im Moment.
Grüße nach Ischgl auch nochmals in diesem Zusammenhang.

#Ski-Scham-ist-die-neue-Flugscham

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 10:16
von molotov
denen geht es nicht mehr ums Skifahren, sondern wirklich um die Bewegungseinschränkungen

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 10:21
von Pancho
molotov hat geschrieben:
14.01.2021 - 10:16
denen geht es nicht mehr ums Skifahren, sondern wirklich um die Bewegungseinschränkungen
Gut, das kommt tatsächlich nirgends wirklich gut an, so auch mein Eindruck. Kann sein, dass die Effekte sich auch noch gar nicht in der Umfrage niederschlagen. Veröffentlicht wurde am 07.01., die Datenerhebung erfolgte natürlich noch mindestens ein paar Tage vorher...

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 10:25
von molotov
Pancho hat geschrieben:
14.01.2021 - 10:21
molotov hat geschrieben:
14.01.2021 - 10:16
denen geht es nicht mehr ums Skifahren, sondern wirklich um die Bewegungseinschränkungen
Gut, das kommt tatsächlich nirgends wirklich gut an, so auch mein Eindruck. Kann sein, dass die Effekte sich auch noch gar nicht in der Umfrage niederschlagen. Veröffentlicht wurde am 07.01., die Datenerhebung erfolgte natürlich noch mindestens ein paar Tage vorher...
ahh okay, das Grenzproblem ist hier im Süden mit 20km Abstand zur Grenze natürlich auch ein anderes und sicher nicht so präsent in den bundesweiten Köpfen...

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 10:29
von Pancho
Diese Beschränkung mit dem 15-km Radius samt dem ganzen Chaos um Ausnahmen und wie und warum löst auch hier nur mäßige Begeisterung dafür aber viele Fragen aus. Auch wenn es ja in BaWü gar nicht angewendet wird und hier schon gar nicht weil Inzidenz <200. Aber die Leute fragen sich natürlich dennoch, was das soll und verstehen es nur so halb, hab ich das Gefühl.

Re: Ausblick Skisaison 20/21 vs. Corona-Pandemie

Verfasst: 14.01.2021 - 11:18
von basti.ethal
Pancho hat geschrieben:
14.01.2021 - 10:05

Hier bei mir in der Nachbarschaft gibt es sehr wenige wirklich Skiverrückte, viele fahren gar kein Ski.
Diejenigen, die überhaupt wissen, ob und und wo und wie Skifahren möglich ist, haben eine klare Meinung:
Gut so, wenn es nicht geht, braucht kein Mensch im Moment.
Grüße nach Ischgl auch nochmals in diesem Zusammenhang.

#Ski-Scham-ist-die-neue-Flugscham
Auch das spricht nicht für ein objektives Bild.

In unserer Region fährt ein jeder Ski. Alle sind derzeit nordisch unterwegs und keinem geht in den Kopf, warum der Lift vor der Hautür nicht öffnet.
Von Corona ist der Einzelne nicht betroffen, da 90% der Fälle in Pflegeheimen aufpoppen.
Hier würden die Umfragen definitv anders aussehen.