Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Hier könnt Ihr über Seilbahn & deren Technik diskutieren

Moderator: TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Radim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1276
Registriert: 27.09.2006 - 22:33
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostrava (CZ)
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Radim » 12.04.2018 - 19:19

Doppelmayr hat sein erstes Material-EUB (bis jetzt wurde dieses Segment bei DM nur mit RopeCon bedient) eröffnet:
https://www.doppelmayr-mts.com/projekte ... cerattepe/
https://news.bulk-online.com/news-engli ... erial.html
http://www.colakoglumakina.com/Projeler ... nu-EN.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Radim für den Beitrag:
Kris
Seilbahnen in Tschechien - alles über Seilbahnen in Tschechien

Lift-World.info - alles über Lifte


Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1664
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Drahtseil » 29.05.2019 - 13:43

Gerade bei Twitter drüber gestoßen, scheint wohl ein Neubau im gang zu sein:

https://twitter.com/POMA_ropeways/statu ... 8424878080


Direktlink



Edit: Noch einige Links gefunden:

https://forum.stationsdeski.net/t2921-c ... ys-luzenac
https://www.ladepeche.fr/article/2018/1 ... lever.html
Zuletzt geändert von Drahtseil am 29.05.2019 - 14:25, insgesamt 2-mal geändert.
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2505
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1041 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von GIFWilli59 » 29.05.2019 - 14:01

Tragrolle hat geschrieben:
02.11.2014 - 23:19
Materialseilbahn Dotternhausen-Plettenberg, Betreiber Holcim Süddeutschland, transportiert Rohfels vom Steinbruch Plettenberg zum Zementwerk Dotternhausen. Gebaut 1942, noch heute in Betrieb.
Lt. dem Wikipedia-Artikel soll die Bahn 2020 ersetzt werden. Danach sollen denn auch Personen transportiert werden können: https://de.wikipedia.org/wiki/Materials ... lettenberg
Die Bauzeit ist mit 2 Monaten recht ambitioniert angesetzt.

MrSkilift
Massada (5m)
Beiträge: 23
Registriert: 25.03.2019 - 17:35
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 5
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von MrSkilift » 08.06.2019 - 19:54

Ich hätte auch noch etwas neueren baujahrs gefunden:

[youtube]https://m.youtube.com/watch?v=71Ckd_0D2LY[/youtube]
Sie ist eine der wenigen EUB-Materialseilbahnen.
MrSkilift

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2910
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Mt. Cervino » 08.06.2019 - 21:55

Und eine Materialseilbahn die auch für den Personentransport zugelassen ist. Ab 1:53 sieht man eine Gondel im Einsatz die auch Bergwerksmitarbeiter transportiert. So eine kombinierte Bahn kannte ich bisher auch nicht.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2505
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1041 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von GIFWilli59 » 08.06.2019 - 22:54

Genau. Ist ja für den Neubau in Dotternhausen auch geplant.

Zumindest bei Pendelbahnen ist der Personentransport ja keine Seltenheit:
https://www.youtube.com/watch?v=dmFsr1CFiNM

Lagorce
Brocken (1142m)
Beiträge: 1159
Registriert: 20.12.2006 - 09:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 56 Mal

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Lagorce » 09.06.2019 - 00:22

Auch bei gewissen provisorischen Bauseilbahnen ist der betriebsmässige interne Personentransport erlaubt (nicht zu verwechseln mit der Bewilligung für den notfallmässigen Transport bei Unfällen, dazu braucht eine Materialseilbahn nicht alle Anforderungen für den regelmässigen Personentransport zu erfüllen, dazu kann ggf. z.B. eine spezielle Rettungskabine für Bahre eingesetzt werden).

Werden betriebsmässig Personen transportiert, sind strengere Vorschriften als für den reinen Materialtransport einzuhalten. Falls Strassen, Gebäude, usw. überflogen werden, muss dies fallspezifisch noch gesondert berücksichtigt werden. In gewissen Fällen werden Schutzbauten erstellt, in anderen nicht.

Bislang wurden eigentlich allerlei Materialseibahnen gebaut, leider sind viele davon mittlerweile verschwunden und auch kaum dokumentiert. Bin sicher gewisse neuere Seilbahnpatente (u.a. auch von Denis Creissels) beschreiben uralte Konzepte, nur sind die entsprechenden Recherchen leider schwierig.


Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1664
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Drahtseil » 09.06.2019 - 11:47

MrSkilift hat geschrieben:
08.06.2019 - 19:54
Sie ist eine der wenigen EUB-Materialseilbahnen.
Wobei die an die in Südamerika stehende EUB mit knapp 15km in einer Sektion nicht ganz ran kommt. Trotzdem interessant, ich meine mich vor einigen Jahren an ein Bild auf der DM Homepage erinnern zu können, auf welchem eine EUB mit gelben Loren zu sehen war. Jemand ne Idee, woher das Bild stammte?
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Benutzeravatar
Radim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1276
Registriert: 27.09.2006 - 22:33
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostrava (CZ)
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Radim » 09.06.2019 - 12:04

Drahtseil hat geschrieben:
09.06.2019 - 11:47
MrSkilift hat geschrieben:
08.06.2019 - 19:54
Sie ist eine der wenigen EUB-Materialseilbahnen.
Wobei die an die in Südamerika stehende EUB mit knapp 15km in einer Sektion nicht ganz ran kommt. Trotzdem interessant, ich meine mich vor einigen Jahren an ein Bild auf der DM Homepage erinnern zu können, auf welchem eine EUB mit gelben Loren zu sehen war. Jemand ne Idee, woher das Bild stammte?
Das war eine Fotomontage, Originalbild war von der 6EUB Elm-Empächli :wink:
Seilbahnen in Tschechien - alles über Seilbahnen in Tschechien

Lift-World.info - alles über Lifte

Benutzeravatar
Radim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1276
Registriert: 27.09.2006 - 22:33
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostrava (CZ)
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Radim » 26.10.2019 - 17:26

Die neue MSB in Dotternhausen mit 5 Personengondeln (4 Pers.) wird BMF bauen: https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpt/Ab ... -06-22.pdf
Seilbahnen in Tschechien - alles über Seilbahnen in Tschechien

Lift-World.info - alles über Lifte

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1664
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Drahtseil » 01.12.2019 - 11:30

Auch die neue Materialseilbahn in Luzenac wird als EUB ausgeführt, Erbauer wird wohl POMA werden:

https://forum.stationsdeski.net/t2921-c ... ys-luzenac
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Benutzeravatar
Kris
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1646
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Kris » 01.12.2019 - 15:00

Könte es sein, dass industrielle EUB ein Revival erleben werden?

Immerhin sind mittlerweile Gondel-EUB's in Größenordnungen vorgedrungen, die noch vor wenigen Dekaden so nicht machbar waren, beispielsweise Kabinen für 10 Personen (und mehr) mit Einzelklemme.

Ich fände gut.

Ropecon ist sehr unästhetisch ... :-)

Mit welcher Last wird eine Materialseilbahn-Lore befüllt?
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1664
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Drahtseil » 01.12.2019 - 15:44

Kris hat geschrieben:
01.12.2019 - 15:00
Könte es sein, dass industrielle EUB ein Revival erleben werden?
Könnte man fast meinen, erst die Bahn in der Türkei, dann Dotternhausen und jetzt in Luzenac. Mal sehen, was noch folgt. Auch KUKA Ropeways haben ja einige spektakuläre Bahnen geplant, mal sehen ob es von denen auch mal eine in die Umsetzungsphase bringen wird...
Kris hat geschrieben:
01.12.2019 - 15:00
Mit welcher Last wird eine Materialseilbahn-Lore befüllt?
Die Bahn in Dotternhausen soll laut Aussage von BMF ein Fassungsvermögen von 1000kg pro Lore bekommen. Luzenac schafft mit den alten Loren wohl 1400kg, wie das mit der neuen bahn wird weiß ich nicht. Da sie aber die alten Loren übernehmen wollen wird die Nutzlast vermutlich etwas rückläufig werden.
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"


Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8941
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Petz » 01.12.2019 - 15:49

Ich würde bei eventuellen Neubauten auch eine vereinfachte 3S - Technologie nicht ausschließen wollen. Wenn man diese nicht wie aktuell bei Personenbahnen ohne große Spannfelder baute könnte deren Transportnutzlast ein Vielfaches MGD - basierender Anlagen aufgrund der Doppeltragseiltechnik erreichen.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

MrSkilift
Massada (5m)
Beiträge: 23
Registriert: 25.03.2019 - 17:35
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 5
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von MrSkilift » 01.12.2019 - 18:10

Wenn man mal so überlegt wäre ne 3s eigentlich ideal für Materialseilbahnen. Wie Petz schon gesagt hat höhere Nutzlast/Förderkapazität.
MrSkilift

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1664
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Drahtseil » 01.12.2019 - 20:04

Habe den heutigen Tag mal genutzt und meine Karte aktualisiert, wollte sie euch nicht vorenthalten. Dabei sind jedoch ausschließlich Lorenbahnen eingezeichnet, oder solche, die hauptsächlich zum Transport von Schüttgut benutzt wurden.

Aktueller Stand: 100 Bahnen mit insgesamt 193 Sektionen.

Bahnen die Fehlen:

- 76km Materialseilbahn "COMILOG" in der Republik Kongo.
- 75km Materialseilbahn "Mariquita-Manizales" in Kolumbien

https://www.google.com/maps/d/edit?mid= ... 55133&z=14

Wen jemand weitere Bahnen und am besten auch deren Streckenverläufe kennt, bitte ergänzen.
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17924
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 219 Mal
Danksagung erhalten: 944 Mal
Kontaktdaten:

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von starli » 02.12.2019 - 12:34

MrSkilift hat geschrieben:
01.12.2019 - 18:10
Wenn man mal so überlegt wäre ne 3s eigentlich ideal für Materialseilbahnen. Wie Petz schon gesagt hat höhere Nutzlast/Förderkapazität.
.. und wesentlich höhere Kosten und die Windstabilität wird oftmals gar nicht benötigt ..
- Neu: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8941
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Petz » 02.12.2019 - 13:44

Deshalb schrieb ich in meinem Post von einer vereinfachten Variante die dann mit höheren Stückzahlen auch sicher kostengünstiger erstellbar ist denn ich denke das die Anbieter durch konstruktive Vereinfachungen bei den Preisen durchaus noch Luft nach unten haben.
Alternativ wär natürlich durchaus auch eine gute alte 2S möglich denn einerseits wird Windstabilität üblicherweise nicht benötigt, andererseits kann man natürlich ein sehr starkes Tragseil nutzen um die Kapazität pro FBM zu erhöhen wobei man hier dann vermutlich an die Grenzen beim Seiltransport käme.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6272
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Seilbahnjunkie » 03.12.2019 - 00:10

Die Frage ist natürlich auch ob jemand überhaupt eine so hohe Kapazität benötigt. Gibt es denn irgendwo parallele Bahnen aus Kapazitätsgründen? Andernfalls müsste ja ein Unternehmen erstmal die Abbaukapazität so stark steigern wollen, dass sich so eine teure Bahn rentiert.


Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8941
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Petz » 03.12.2019 - 01:44

Zumindest einen Kandidaten für eine eventuelle Nachfolge gibt es - Doppel 2S San Giuseppe di Sairo - Savona:


Direktlink



Direktlink


http://www.funiviesv.com/
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6272
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Seilbahnjunkie » 03.12.2019 - 17:01

Ich hab mal ein wenig rumgerechnet. Wenn man die Kapazitäten aus dem Personenbereich mal auf Tonnagen umrechnet (mit 80 kg/Person), dann landet man bei einer EUB bei 360 t/h (4500 Pers/h) und bei einer 3S bei 480 t/h (6.000 Pers/h). Zum Vergleich, für das RopeCon gibt DM 25.000 t/h an, das ist eine ganz andere Dimension.

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 787
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Spezialwidde » 03.12.2019 - 19:14

Seilbahnjunkie hat geschrieben:
03.12.2019 - 17:01
Ich hab mal ein wenig rumgerechnet. Wenn man die Kapazitäten aus dem Personenbereich mal auf Tonnagen umrechnet (mit 80 kg/Person), dann landet man bei einer EUB bei 360 t/h (4500 Pers/h) und bei einer 3S bei 480 t/h (6.000 Pers/h). Zum Vergleich, für das RopeCon gibt DM 25.000 t/h an, das ist eine ganz andere Dimension.
Du kannst für den Personentransport zugelassene Seilbahnen nicht wirklich mit reinen Materialseilbahnen vergleichen. Letztere haben ganz andere Sicherheitsanforderungen und zulässige Gesamtmassen der FBMs. Weiterhin dürfen die auch schneller laufen.
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8941
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 120 Mal
Kontaktdaten:

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Petz » 03.12.2019 - 19:22

Seilbahnjunkie hat geschrieben:
03.12.2019 - 17:01
Wenn man die Kapazitäten aus dem Personenbereich mal auf Tonnagen umrechnet (mit 80 kg/Person), dann landet man bei einer EUB bei 360 t/h (4500 Pers/h) und bei einer 3S bei 480 t/h (6.000 Pers/h)
Diesen Wert schlagen schon die beiden bestehenden 2S in Savona da die zusammen auch knappe 1000 t/h schaffen - die Basis der beiden stammt aber aus 1923 bzw. 1934... :rolleyes: :biggrin:
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Mt. Vinson (6100m)
Beiträge: 6272
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 74821 Mosbach
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Seilbahnjunkie » 03.12.2019 - 19:39

Logisch, war nur die einzige Datengrundlage die ich hatte. Hat jemand ne Ahnung wie man auf realistischere Werte kommt?
Die höhere Geschwindigkeit bringt recht wenig, wichtig ist die Geschwindigkeit in den Stationen, die limitiert nämlich den Gondelabstand. Und dann kommt natürlich noch die Länge der Gondeln dazu, allerdings glaube ich nicht, dass sich da viel optimieren lässt.

Ich glaub mein Vergleich hat trotzdem gezeigt, dass das RopeCon in einer anderen Liga spielt. Es geht ja hier um Faktor 50, so viel mehr wird man wohl in eine Materialgondel auch nicht rein bekommen.

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 787
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Materialseilbahnen zur industriellen Nutzung

Beitrag von Spezialwidde » 03.12.2019 - 19:55

Seilbahnjunkie hat geschrieben:
03.12.2019 - 19:39
wichtig ist die Geschwindigkeit in den Stationen, die limitiert nämlich den Gondelabstand
Wobei die Stationsgeschwindigkeit wiederum wesentlich höher sein kann als bei der Personenförderung und es gibt keine Vorgaben wegen des Abstandes, die FBMs dürfen sich sogar anschieben. Da ist lediglich die Lade/Entladegeschwindigkeit der limitierende Faktor. Entladung per Auskippen ud Beladen per Vorschütte kann zb binnen Sekunden passieren. Da gibt es dann schon ein Optimum für die Förderseilgeschwindigkeit. Die ist bei Personenbahnen ja gesetzlich limitiert. Da es nicht auf den Fahrkomfort ankommt können die Stützenüberfahren auch etwas ruppiger sein (was bei schwer beladenen FBMs und hoher Geschwindigkeit auch eher der Fall ist).
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt


Antworten

Zurück zu „Seilbahnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste