Vorhersage Besucheraufkommen Seilbahn

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Flo50
Massada (5m)
Beiträge: 10
Registriert: 27.12.2017 - 20:39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Vorhersage Besucheraufkommen Seilbahn

Beitrag von Flo50 » 11.04.2021 - 11:54

Hallo Zusammen,

vor ca. einem Jahr hatte ich hier schon mal einen Beitrag geschrieben bei dem das Potential einer Software diskutiert wurde, welche das Besucheraufkommen von Seilbahnen vorhersagen kann.

Mittlerweile haben wir daran weitergebaut und können die stündliche Besucheranzahl für bis zu drei Tage vorhersagen. Wir verwenden dazu Wetterdaten, Saisonsauslastung, Feiertagsdaten,... und verarbeiten alles mit einer künstlichen Intelligenz.
Mit der Software möchten wir es Anlagenbetreiber ermöglichen, Personal, Wartung, Anzahl Kabinen noch besser zu planen und dem Besucheraufkommen anpassen zu können.

Aktuell funktioniert die Prognose bei zwei Seilbahen auch schon relativ gut. Um die Anwendung noch weiter zu optimieren stell ich hier mal die Frage, wie nützlich ihr das ganze findet und für welchen Anlagen die Anwendung interessant sein könnte.
"Was würdet ihr machen, wenn ihr genau wüsstet wie viele Besucher z.B. Übermorgen um 13:00 Uhr zu eurer Seilbahn kommen?"

Zudem suchen wir noch nach einem Partner (Seilbahnbetreiber) der bereit wäre das ganze an seiner Anlage über einen bestimmten Zeitraum zu testen.

Viele Grüße,
Florian
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Flo50 für den Beitrag:
xX_Kilian01_Xx


Benutzeravatar
sheridan
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 748
Registriert: 06.01.2020 - 22:12
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 31
Skitage 20/21: 51
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 180 Mal

Re: Vorhersage Besucheraufkommen Seilbahn

Beitrag von sheridan » 11.04.2021 - 17:02

Als Kunde fände ich die Information noch interessant. Wobei das auch wieder meine Entscheidung beeinflussen kann, ob ich an einem vollen Tag doch nicht komme und sich dadurch die Prognose wieder ändert. Stellt sich noch die Frage, ob eine Veröffentlichung der Information aus Betreiber-Sicht auch als Vorteil zu sehen ist. Wenn ich gar nicht komme, dann geht natürlich Umsatz verloren, aber andererseits ist eine Glättung der Auslastung auch ökonomisch sinnvoll.
20/21: Verbier, Saas Fee, Parsenn, Flumserberg, Ovronnaz, Corviglia, Samnaun, Hohsaas, Jakobshorn, Scuol, Airolo, Klewenalp, Nendaz-Veysonnaz, St.Luc-Chandolin, Nara, Portes du Soleil, Campo Blenio, Madrisa, Rinerhorn, Arosa-Lenzerheide, Diavolezza-Lagalb, Corvatsch, Bugnenets-Savagnières, Crêt-du-Puy, Grimentz-Zinal, Splügen, Bosco Gurin, Belalp, Lauchernalp, Savognin, Carì, Charmey, Prés d‘Orvin, Liddes, La Fouly, Champex-Lac, Grächen, Leysin, Leukerbad, Diablerets, Nax Mt Noble, Vercorin

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 6184
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 18/19: 6
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorhersage Besucheraufkommen Seilbahn

Beitrag von TPD » 12.04.2021 - 00:06

Halten wir mal fest. Bei vielen modernen Umlaufbahnen ist es praktisch unmöglich während des laufenden Betriebs die Anzahl Kabinen zu verändern. Somit muss man schon am Morgen die richtige Anzahl aus der Garage nehmen. Da soll noch einer erzählen, die neue Technik sei besser als die Alte...
Aus dieser Sicht ist der Nutzen bei Umlaufbahnen wohl eher gering. Zudem die Geschwindigkeit lässt sich wohl auch ohne Vorhersage kurzfristig auf das Maximum hochdrehen.
Interessanter sind die Zahlen sicher für die Personalplanung. Wobei man hier nicht vergessen darf, ein grosser Teil des Personals muss unabhängig von der Frequenz anwesend sein.
Handlungsspielraum gibt es da eher beim Kassenpersonal oder allenfalls bei Parallelanlagen.
Interessant könnte es im Sommer sein, wenn eine Anlage Mittagspause macht. Beim Kenntnis der Zahlen könnte da zusätzliches Personal aufgeboten werden, um einen durchgehenden Betrieb anzubieten.
Oder auch Zahnradbahnen könnten ein potentieller Kunde sein. Kennt man die Zahlen im Voraus können allenfalls zusätzliche Wagen angehängt werden oder nicht im Fahrplan publizierte Zusatzkurse gefahren werden.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Flo50
Massada (5m)
Beiträge: 10
Registriert: 27.12.2017 - 20:39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vorhersage Besucheraufkommen Seilbahn

Beitrag von Flo50 » 12.04.2021 - 12:02

TPD hat geschrieben:
12.04.2021 - 00:06
Halten wir mal fest. Bei vielen modernen Umlaufbahnen ist es praktisch unmöglich während des laufenden Betriebs die Anzahl Kabinen zu verändern. Somit muss man schon am Morgen die richtige Anzahl aus der Garage nehmen. Da soll noch einer erzählen, die neue Technik sei besser als die Alte...
Aus dieser Sicht ist der Nutzen bei Umlaufbahnen wohl eher gering. Zudem die Geschwindigkeit lässt sich wohl auch ohne Vorhersage kurzfristig auf das Maximum hochdrehen.
Danke für die Rückmeldung. Aus unserer Sicht wäre eigentlich genau das ein interessanter Anwendungsfall. Da man die Anzahl im Betrieb nicht anpassen kann, muss man jeden Tag im Voraus wissen wie viele Besucher kommen
(z.B an Regentagen).
Mit einer reduzierten Anzahl an FBM möchten wir dadurch Energie und Verschleiß über den kompletten Tag reduzieren.

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 6184
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 18/19: 6
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorhersage Besucheraufkommen Seilbahn

Beitrag von TPD » 12.04.2021 - 15:18

Aus unserer Sicht wäre eigentlich genau das ein interessanter Anwendungsfall. Da man die Anzahl im Betrieb nicht anpassen kann, muss man jeden Tag im Voraus wissen wie viele Besucher kommen
Ja klar.
Aber gerade für diesen Anwendungsfall ist es irrelevant ob der Ansturm um 9 oder erst um 15 Uhr geschieht.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6661
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal

Re: Vorhersage Besucheraufkommen Seilbahn

Beitrag von Seilbahnjunkie » 13.04.2021 - 02:26

Wann am Tag die Nachfrage wie hoch ist, ist egal, das stimmt, aber wenn man die Auslastung stundenweise vorhersage, dann weiß man wie hoch die Spitzennachfrage ist. Wenn man nur die Tagesnachfrage ermittelt, dann weiß man noch nicht auf welche Spitzenbelastung man die Bahn an dem Tag auslegen muss.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Seilbahnjunkie für den Beitrag:
Flo50

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3428
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 51 Mal

Re: Vorhersage Besucheraufkommen Seilbahn

Beitrag von oli » 13.04.2021 - 06:54

Vermutlich gibt es die folgende Idee oder den Ansatz schon. Ich versuche es mal zu beschreiben ...

Bei google-Maps oder Bing gibt es die Möglichkeit sich das aktuelle Verkehrsaufkommen anzeigen zu lassen. Wenn ich bisher alles richtig verstanden haben, dann enstehen diese Informationen durch die Mobilfunkgeräte, die ihren Standord übermitteln. Viele Handys an einem Standort zeigt dann, hier ist ein Stau.

Könnte man diese Daten nicht ganz einfach auch für Skigebiete nutzen? Ok ... an vielen Liften ist das nicht wirklich erforderlich, weil man entweder spontane eine Alternative wählen könnte, oder man gar keine Alternative hat. Manchmal steht man aber vor der Entscheidung ... "fahren wir noch mal runter ins Tal? Ob es unten voll ist? Sollen wir es versuchen?" Und manchmal stellt man dann fest ..."Mist - war doch die falsche Entscheidung".

Ganz praktisch erlebe ich es zu Weihnachten ganz oft an der Nockalmbahn in BKK. Von oben ist die Talstation nicht einsehbar. Fährt man ins Tal ab, erlebt man oft postitive oder negative Überraschungen.

Und genau solche Situationen könnte man umgehen, wenn man bei Google-Maps (oder einer Alternative) den "Verkehr" an den Stationen abfragen oder einsehen könnte. Gibt es so was schon? Könnte man es nicht recht einfach programmieren?
Planungen 2020/2021
Dez: ???____________Dez: ???
Jan: ???____________Mrz: ???
März: ???___________Mai: Hintertux


kaldini
Moderator
Beiträge: 5096
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 712 Mal

Re: Vorhersage Besucheraufkommen Seilbahn

Beitrag von kaldini » 13.04.2021 - 18:59

Flo50 hat geschrieben:
12.04.2021 - 12:02
TPD hat geschrieben:
12.04.2021 - 00:06
Halten wir mal fest. Bei vielen modernen Umlaufbahnen ist es praktisch unmöglich während des laufenden Betriebs die Anzahl Kabinen zu verändern. Somit muss man schon am Morgen die richtige Anzahl aus der Garage nehmen. Da soll noch einer erzählen, die neue Technik sei besser als die Alte...
Aus dieser Sicht ist der Nutzen bei Umlaufbahnen wohl eher gering. Zudem die Geschwindigkeit lässt sich wohl auch ohne Vorhersage kurzfristig auf das Maximum hochdrehen.
Danke für die Rückmeldung. Aus unserer Sicht wäre eigentlich genau das ein interessanter Anwendungsfall. Da man die Anzahl im Betrieb nicht anpassen kann, muss man jeden Tag im Voraus wissen wie viele Besucher kommen
(z.B an Regentagen).
Mit einer reduzierten Anzahl an FBM möchten wir dadurch Energie und Verschleiß über den kompletten Tag reduzieren.
ich frag mich halt schon, wie viel man damit einsparen kann. Bzw. ob man nicht mehr Energie einspart, wenn man den Lift voll bestückt dann die Geschwindigkeit reguliert.

Da ich mich früher in Industrieunternehmen und an der Uni mit Forecasting (mit SAP APO) beschäftigt habe, könntest du vielleicht ein paar Infos zu euren Modell(en) sagen? Und was ist der KI Anteil? 3 Tage in die Zukunft, da wird dann das Wetter und der Wochentag berücksichtigt? Plus ein Saisonmodell entsprechend der Vergangenheit?
interessante Mannschaftssportarten: Apnoetauchen, Ärmelkanaldurchschwimmen, Atlantiküberquerungen im Ruderboot, Drachenfliegen, Paragliden, Schach

Benutzeravatar
Hiro
Moderator
Beiträge: 158
Registriert: 03.03.2017 - 21:15
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 8
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Vorhersage Besucheraufkommen Seilbahn

Beitrag von Hiro » 13.04.2021 - 19:49

kaldini hat geschrieben:
13.04.2021 - 18:59
ich frag mich halt schon, wie viel man damit einsparen kann. Bzw. ob man nicht mehr Energie einspart, wenn man den Lift voll bestückt dann die Geschwindigkeit reguliert.
Man kann aber die Geschwindigkeit auch nicht ewig nach unten regeln, irgendwann wird es dann für die Fahrgäste zu langsam bzw. eine Fahrt dauert zu lange.
Viele Grüße,
Hiro

Flo50
Massada (5m)
Beiträge: 10
Registriert: 27.12.2017 - 20:39
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Vorhersage Besucheraufkommen Seilbahn

Beitrag von Flo50 » 13.04.2021 - 20:51

Hallo,

kaldini und Hiro haben es aus meiner Sicht schon gut auf den Punkt gebracht. Im Anhang habe ich auch nochmal eine Grafik die das gleiche zeigt: Mit der Geschwindigkeit kann man wesentlich mehr einsparen als mit der Anzahl an FBM. Trotzdem macht bei diesem Beispiel eine Reduktion von 20 % FBM immer noch 10 % Energiereduktion aus.
Randbedingung ist immer, dass Besucher in einer vorgegebenen Zeit von A nach B kommen. Wenn die Geschwindigkeit dabei schon fast am Minimum ist, kann man dann noch ein paar Kabinen vom Seil nehmen um an "Schlechtwettertagen" nochmal etwas Energie einzusparen (Wartezeiten berücksichtigt).

Laut unserer (groben) Hochrechnung kommt man bei der dargestellten Anlage auf knapp 9000 € Energie-Einsparpotential im Jahr.

Zur Frage von kaldini : Wir verwenden tatsächlich schon wesentlich mehr Daten als nur Wetter- und Saisonsdaten. Auch die Idee von Oli mit Verkehrsdaten haben wir uns schon angeschaut. Zu den ML-Algorithmen darf ich dir leider nicht zu viel sagen, aber es steckt schon gscheid Know-How drin.

In der Theorie funktioniert es, die Anwendung an einer realen Anlage fehlt uns noch.

Grüße,
Flo
Dateianhänge
Grafik.png

kaldini
Moderator
Beiträge: 5096
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 161 Mal
Danksagung erhalten: 712 Mal

Re: Vorhersage Besucheraufkommen Seilbahn

Beitrag von kaldini » 13.04.2021 - 22:18

danke für dieses plastisch vor Augen führen, wie stark doch die Geschwindigkeit denEnergieverbrauch beeinflußt (auch bezogen darauf, dass es bei den FBM nur wenig Unterschied macht).

Ein Problem bei den FBM, was mir noch einfällt: moderne Bahnen haben meist 2 oder 3 Bestückungsgrade, die sie nutzen können (z.B. 50%, 75%, 100%). Darauf ist dann die Steuerung auch ausgelegt, also kann man bei den FBM auch nur in diesen 3 Stufen aggieren (und man muss morgens entscheiden, was man nimmt, da ein Wechsel tagsüber ein no-go ist).
Auch glaube ich mich zu erinnern (markus/Theo/falk90 bitte korrigiert mich!), dass der Verschleiß vor allem mit der Geschwindigkeit zunimmt.
Dies beides bedeutet dann ja eher, normalerweise mit 100% zu beschicken und dann über die Geschwindigkeit die Warteschlange zu regeln. Dann kommt halt auch noch drauf an, wie viel "Komfort" (= Geschwindigkeit) man den Gästen bieten will, 3m/s ist schon extrem lahm, also wird wohl eher 3,5 bis 5,0 m/s bei dieser Bahn der Bereich sein, den man anvisiert.
Aber der Liftbedienstete kann ja schon auch selber gut sehen, wie viel an seiner Bahn los ist und entsprechend die Geschwindigkeit dann erhöhen. Den Nutzen der Software sehe ich eher beim Kunden, der sich ruhigere Ecken aussuchen könnte.
interessante Mannschaftssportarten: Apnoetauchen, Ärmelkanaldurchschwimmen, Atlantiküberquerungen im Ruderboot, Drachenfliegen, Paragliden, Schach

Benutzeravatar
Seilbahnjunkie
Chimborazo (6310m)
Beiträge: 6661
Registriert: 11.07.2004 - 12:45
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 220 Mal

Re: Vorhersage Besucheraufkommen Seilbahn

Beitrag von Seilbahnjunkie » 13.04.2021 - 23:51

Also es tut mir leid, wen ich jetzt den Spielverderber geben muss, aber wenn sich die Einsparungen tatsächlich in der Größenordnung von 10.000 €/a liegt, dann kann man es auch lassen. Für diese Einsparungen wird niemand den Aufwand auf sich nehmen, selbst wenn man unter dem Strich tatsächlich eine Ersparnis errechnen kann.

Benutzeravatar
mayrhofner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 187
Registriert: 18.10.2006 - 22:28
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Mayrhofen
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Vorhersage Besucheraufkommen Seilbahn

Beitrag von mayrhofner » 14.04.2021 - 07:41

Gibt es überhaupt Seilbahnen die genehmigt sind den Fahrzeugabstand beliebig einzustellen?
Ich kenne nur Anlagen mit max. 4 auswählbaren Abständen. Und für jeden dieser Abstände muss eine Seilrechnung gemacht werden, um ihn von der Behörde genehmigt zu bekommen. Diese Abstände stehen dann auch in der Betriebsvorschrift.
(Das bezieht sich jetzt auf Österreich, die Vorschriften in anderen Ländern kenne ich nicht.)
And now for something completely different...


Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 6184
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 18/19: 6
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Vorhersage Besucheraufkommen Seilbahn

Beitrag von TPD » 14.04.2021 - 09:47

Gibt es überhaupt Seilbahnen die genehmigt sind den Fahrzeugabstand beliebig einzustellen?
Keine Ahnung wie dies bei alten Anlagen ohne Stationsförderer geregelt war?
Hier wurden die Kabinen meistens bei Bedarf auf Reise geschickt. Und wenn es im Umlauf keine Kabinen mehr hatte, holte man noch ein paar vom Abstellgleis bzw. stellte sie wieder zurück wenn man sie nicht mehr benötigte.
Aufgrund des Seildralls wurde sicher darauf geachtet, dass nie eine Kabine alleine unterwegs war.

Irrelevant für dieses Thema: Aber bei den kuppelbaren Poma-Schlepper gibt es defacto auch nur ein Mindestabstand. Und theoretisch kann hier auch ein einziger Teller unterwegs sein.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Antworten

Zurück zu „Seilbahnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste