Sessellifte mit Förderbandausstieg

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3308
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 355 Mal

Sessellifte mit Förderbandausstieg

Beitrag von Lord-of-Ski » 16.04.2021 - 20:52

Ja richtig gelesen in der Überschrift: Ausstieg!

Ich bin beim Surfen im Netz zufällig auf eine Poma 4 SB mit Förderbandausstieg gestoßen. Er steht in den USA im Skigebiet Okemo/Vermont. Der Sessel ist aus dem Baujahr 1985. Ob das Förderband erst im Nachgang installiert wurde hab ich leider noch nicht raus gefunden.

Spontan fällt mir kein einziger weiterer Lift mit einem Förderbandausstieg ein.

Kennt wer noch weitere Bahnen?

https://youtu.be/d28_d167HiI

http://www.skilifts.org/old/images/reso ... rb_top.jpg
Zuletzt geändert von Lord-of-Ski am 16.04.2021 - 21:09, insgesamt 1-mal geändert.
ASF


Benutzeravatar
Radim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1475
Registriert: 27.09.2006 - 22:33
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 4
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostrava (CZ)
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sessellifte mit Förderbandausstieg

Beitrag von Radim » 16.04.2021 - 21:08

Sowas von Chairkid wurde temporär an der Mittelstation der 4-CLF Gampenbahn in Serfaus getestet, noch bevor sie gekürzt und teilweise durch 8-CLD/B ersetzt wurde.
Seilbahnen in Tschechien - alles über Seilbahnen in Tschechien

Lift-World.info - alles über Lifte

Benutzeravatar
Drahtseil
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1879
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 1
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 184 Mal

Re: Sessellifte mit Förderbandausstieg

Beitrag von Drahtseil » 16.04.2021 - 22:23

Lord-of-Ski hat geschrieben:
16.04.2021 - 20:52
Ob das Förderband erst im Nachgang installiert wurde hab ich leider noch nicht raus gefunden.
Wurde 2008 von Emmegi nachgerüstet und müsste nach meinem Wissen zumindest in Amerika die einzige Bahn mit diesem System sein. Anbei noch ein entsprechendes Patent der Firma EMMEGI S.r.l des europäischen Patentamtes:

https://patentimages.storage.googleapis ... 8566B1.pdf
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Drahtseil für den Beitrag:
Lord-of-Ski
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 3364
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 207 Mal
Danksagung erhalten: 572 Mal

Re: Sessellifte mit Förderbandausstieg

Beitrag von David93 » 17.04.2021 - 11:11

Das Förderband stell ich mir, was "Zwischenfälle" angeht, problematischer vor als die übliche Ausstiegsrampe.

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 6178
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 18/19: 6
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sessellifte mit Förderbandausstieg

Beitrag von TPD » 17.04.2021 - 12:05

Das Förderband stell ich mir, was "Zwischenfälle" angeht, problematischer vor als die übliche Ausstiegsrampe.
Andererseits wenn jemand stürzt wird er zumindest aus dem Gefahrenbereich des Sessels spediert.

Überrascht bin ich aber vom Lärm des Förderbands...
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Benutzeravatar
Kris
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1879
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 440 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sessellifte mit Förderbandausstieg

Beitrag von Kris » 17.04.2021 - 13:31

Hatte mich früher oft gefragt, weshalb es am Ausstieg kein Förderband gibt.

In dem Video lässt es sich erahnen: Erhebt sich der kurveninnere Passagier zu spät von seinem Sessel, um sich auf das Band zu stellen, so wird ihn der kurvenäussere Teil des Sessels einholen und Worscase zu Marmelade schmieren.

Im Gegensatz zum Ausstieg am gleitenden Schnee ,ist man am Förderband wie eingepflanzt, es lässt sich also auch nicht irgendwie schneller als das Band entfliehen ....

Hingegen, im Vorteil hat das Förderband für zu früh absteigende ..
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 6178
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 18/19: 6
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sessellifte mit Förderbandausstieg

Beitrag von TPD » 17.04.2021 - 15:57

In dem Video lässt es sich erahnen: Erhebt sich der kurveninnere Passagier zu spät von seinem Sessel, um sich auf das Band zu stellen, so wird ihn der kurvenäussere Teil des Sessels einholen und Worscase zu Marmelade schmieren.
Bist Du dir da wirklich sicher, dass man vom Sessel umgemäht werden kann?
Ich denke so spät kann man gar nicht absteigen. Dann wäre man gar nicht mehr in der Lage mit den Skier parallel auf das Band zu stehen und es würde einem grausam auf die Fresse hauen.
Sprich der Liftwart muss vorher den Notaus drücken.
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.


Benutzeravatar
Kris
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1879
Registriert: 23.02.2004 - 13:50
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 293 Mal
Danksagung erhalten: 440 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sessellifte mit Förderbandausstieg

Beitrag von Kris » 17.04.2021 - 18:05

TPD hat geschrieben:
17.04.2021 - 15:57
Bist Du dir da wirklich sicher, dass man vom Sessel umgemäht werden kann?
Ich denke so spät kann man gar nicht absteigen. Dann wäre man gar nicht mehr in der Lage mit den Skier parallel auf das Band zu stehen und es würde einem grausam auf die Fresse hauen.
Sprich der Liftwart muss vorher den Notaus drücken.
Ist halt eine Frage der Geschwindigkeitsdifferenz. Im Video scheint das Band nur geringfügig schneller als die Bahn zu laufen. Wird dort erst unmittelbar vor der Umlenkung ausgestiegen, so scheint es mir schon, dass einen die Sesselaussenseite einholt. Wobei man das aus der Kameraperspektive schwer beurteilen kann.

Ich denke, dass auch die recht hohe Bandgeschwindigkeit ein Problem darstellt, da der Gleichgewichtssinn etwas durcheinanderkommt, wenn man plötzlich auf einer Fläche steht, die sich gegenüber der Umgebung bewegt.
Wie schnell wird das Band laufen? 3 m/s?

Wohl auch deshalb halten sich viele Menschen auf horizontalen Fahrsteigen (<< 2m/s) mit einer Hand am Handlauf fest, obwohl das ja nicht nötig wäre, zumal des Öfteren recht unappetitlich vom Reinigungsgrad her...
>> Die unaufhaltsame Industrialisierung des Skiraums führt zu Banalisierung und somit zum Verlust der magischen Skisportfreude<<

Benutzeravatar
Theo
Wildspitze (3774m)
Beiträge: 3840
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 86 Mal
Danksagung erhalten: 500 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sessellifte mit Förderbandausstieg

Beitrag von Theo » 17.04.2021 - 18:39

In der Sierra Nevada hat es noch so einen, ist aber angeblich von der langsamen Sorte.
https://www.remontees-mecaniques.net/bd ... -3771.html
Dummheit, Frechheit und Arroganz mutieren mehrmals täglich

Benutzeravatar
sheridan
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 734
Registriert: 06.01.2020 - 22:12
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 31
Skitage 20/21: 49
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Sessellifte mit Förderbandausstieg

Beitrag von sheridan » 17.04.2021 - 19:54

In Frankreich gibt es das im Skigebiet Prapoutel Sept Laux. Wenn ich mich recht erinnere, war das der TSD Bouquetins.
20/21: Verbier, Saas Fee, Parsenn, Flumserberg, Ovronnaz, Corviglia, Samnaun, Hohsaas, Jakobshorn, Scuol, Airolo, Klewenalp, Nendaz-Veysonnaz, St.Luc-Chandolin, Nara, Portes du Soleil, Campo Blenio, Madrisa, Rinerhorn, Arosa-Lenzerheide, Diavolezza-Lagalb, Corvatsch, Bugnenets-Savagnières, Crêt-du-Puy, Grimentz-Zinal, Splügen, Bosco Gurin, Belalp, Lauchernalp, Savognin, Carì, Charmey, Prés d‘Orvin, Liddes, La Fouly, Champex-Lac, Grächen, Leysin, Leukerbad, Diablerets, Nax Mt Noble, Vercorin

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3308
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 297 Mal
Danksagung erhalten: 355 Mal

Re: Sessellifte mit Förderbandausstieg

Beitrag von Lord-of-Ski » 17.04.2021 - 20:54

Lt. Emmegi gibt es wohl 4 Bahnen von ihnen
https://www.emmegibelt.com/produits/unloading

TSD6 de Montissot
https://www.remontees-mecaniques.net/bd ... -7213.html

TSF 4 in Chamrousse
Dazu finde ich leider keine Infos

TSF 4 Emile Allais
https://www.remontees-mecaniques.net/bd ... -3771.html

TSD4 des Bouquetins
Hier wurde der Förderbandausstieg erst 2016 erstellt, leider auf den Bilder noch nicht zu sehen
https://www.remontees-mecaniques.net/bd ... -1073.html

TSF 4 South Ridge B
https://liftblog.com/south-ridge-b-okemo-vt/

Dieses Förderband ist entweder von einem anderen Hersteller oder nicht in den Referenzen angeführt
TSF 4 Emile Allais
https://www.remontees-mecaniques.net/bd ... -3771.html
ASF

Benutzeravatar
TPD
Moderator
Beiträge: 6178
Registriert: 09.03.2003 - 10:32
Skitage 18/19: 6
Skitage 19/20: 7
Skitage 20/21: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: (Region Bern)
Hat sich bedankt: 94 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sessellifte mit Förderbandausstieg

Beitrag von TPD » 18.04.2021 - 13:56

Ist halt eine Frage der Geschwindigkeitsdifferenz. Im Video scheint das Band nur geringfügig schneller als die Bahn zu laufen. Wird dort erst unmittelbar vor der Umlenkung ausgestiegen, so scheint es mir schon, dass einen die Sesselaussenseite einholt. Wobei man das aus der Kameraperspektive schwer beurteilen kann.
Wenn man die Fotos der verschiedenen Lifte anschaut hat es im Band entweder ein starker Knick oder es geht über die gesamte Strecke leicht runter.
Somit denke ich dass die Gefahr des zu späten Absteigen eher hypothetisch ist oder man da auch bei einem Lift ohne Förderband den Sessel in die Beine kriegt...
Ich denke, dass auch die recht hohe Bandgeschwindigkeit ein Problem darstellt, da der Gleichgewichtssinn etwas durcheinanderkommt, wenn man plötzlich auf einer Fläche steht, die sich gegenüber der Umgebung bewegt.
Das stimmt.
Das ist wohl die grösste Problem, dass die Leute mit dem bewegten Untergrund nicht umgehen können.


Aber warum zum Teufel braucht es bei einer KSB ein Ausstiegsband???
http://www.skichablais.net, die Bergbahnen der Region Chablais und Umgebung.

Benutzeravatar
sheridan
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 734
Registriert: 06.01.2020 - 22:12
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 31
Skitage 20/21: 49
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 75 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal

Re: Sessellifte mit Förderbandausstieg

Beitrag von sheridan » 18.04.2021 - 17:42

Das erste Mal fand ich es etwas ungewohnt, aber man gewöhnt sich schnell dran. Keine Ahnung, warum die Franzosen das installiert haben. Vielleicht war der Ausstiegsbereich zu flach. Durch das Band bekommt man noch etwas Schwung mit.
20/21: Verbier, Saas Fee, Parsenn, Flumserberg, Ovronnaz, Corviglia, Samnaun, Hohsaas, Jakobshorn, Scuol, Airolo, Klewenalp, Nendaz-Veysonnaz, St.Luc-Chandolin, Nara, Portes du Soleil, Campo Blenio, Madrisa, Rinerhorn, Arosa-Lenzerheide, Diavolezza-Lagalb, Corvatsch, Bugnenets-Savagnières, Crêt-du-Puy, Grimentz-Zinal, Splügen, Bosco Gurin, Belalp, Lauchernalp, Savognin, Carì, Charmey, Prés d‘Orvin, Liddes, La Fouly, Champex-Lac, Grächen, Leysin, Leukerbad, Diablerets, Nax Mt Noble, Vercorin


ep99
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 141
Registriert: 30.01.2020 - 12:17
Skitage 18/19: 25
Skitage 19/20: 51
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pongau
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sessellifte mit Förderbandausstieg

Beitrag von ep99 » 02.05.2021 - 20:12

TPD hat geschrieben:
18.04.2021 - 13:56
Aber warum zum Teufel braucht es bei einer KSB ein Ausstiegsband???
Ich denke da geht es eher darum, dass man den Schnee nicht hin schaufeln muss. Kenne genug Bahnen, welche eine etwas aufwendigere Station besitzen und die oft ein Förderband haben. Beim Ausstieg kannte ich es jedoch selbst nicht, kann es mir aber auch nur mit dem Schneeproblem erklären.

Eine weitere Erklärung dafür wäre, dass der Ausstieg eher flach ist und man deswegen nicht wegkommt. Wenn der Schnee dann vielleicht nicht ganz so optimal ist, ist das Förderband sicher eine große Hilfe. Auch wenn man an die Sonneckbahn auf der Planai (fixgeklemmter Sessellift) denkt, dann ist die Idee mit dem Förderband beim Ausstieg schon keine so schlechte mehr.

Antworten

Zurück zu „Seilbahnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste