Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Doppelmayr D-Line

Hier könnt Ihr über Seilbahn & deren Technik diskutieren

Moderator: TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Seilbahnfreund
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1921
Registriert: 20.07.2002 - 03:15
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Leingarten
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal
Kontaktdaten:

Doppelmayr D-Line

Beitrag von Seilbahnfreund » 13.12.2015 - 02:03

Wie im Hochgurgl News-Topic schon gemeldet, Doppelmayr hat eine neue Klemme und neue Stationstechnik. Die Front der Verkleidung bei freistehenden Stationen ist etwas klobig geraten, aber wie vieles auf diese Welt Geschmacksache. Seilbahn.net hat die Neuheiten der Kirchenkarbahn nun ausführlich dokumentiert:
https://www.facebook.com/media/set/?set ... 470&type=3


Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1638
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von Drahtseil » 13.12.2015 - 13:43

Wahnsinn. Die neuen Seilscheiben sind ja schon extrem genial! Generell gefällt mir der neue Technikstandard wirklich gut, auch die neuen Stationssteher sehen schick aus, insbesondere mit der integrierten Leiter. Aber die Außenverkleidung, ich weiß ja nicht... Vorne das kantige ist ja gar nicht so schlecht, aber danach weiterhin die runde Form beizubehalten passt absolut nicht...
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Benutzeravatar
stephezapo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 309
Registriert: 07.10.2013 - 10:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von stephezapo » 13.12.2015 - 17:14

Thumbs up für die Seilscheibe :D Interessant, wie wenig Material man braucht, um derartigen Kräften standzuhalten.
Beim Stationsdesign bin ich gleicher Meinung. Da passt die Seite nicht zur Front. Aber ich glaube, man muss sich das mal "live" anschauen. Ich find zB. viele Autos in natura hübscher als auf Fotos.

Benutzeravatar
duhit
Massada (5m)
Beiträge: 111
Registriert: 02.01.2007 - 12:52
Skitage 17/18: 3
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Heiligenroth
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von duhit » 13.12.2015 - 20:14

Mir gefällts!

Benutzeravatar
SCHIFAN 2000
Massada (5m)
Beiträge: 81
Registriert: 14.05.2015 - 11:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Im Tiroler unterland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von SCHIFAN 2000 » 14.12.2015 - 13:41

Gefällt mir ganz gut
Wie heist die Neue Klemme
Schitage 2015/16: 2.Hintertux, 1.Stubaital, 4.Kaltenbach\Hochfügen,
27.Skiwelt, 5.Kitzbühel\Jochberg.
2.Mayrhofen bis Lanersbach. 3.Zillertalarena.
3.Skijuwel.
1.Markbachjoch,1. Fuegen
1.Steinplatte

Benutzeravatar
PHB
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1347
Registriert: 12.01.2006 - 15:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wolfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von PHB » 14.12.2015 - 18:38

Die Klemme heißt schlicht D110
Der Moment des Genusses ist kurz, der wahre Genuss ist seine Erinnerung, welche er hinterlässt.

Benutzeravatar
stephezapo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 309
Registriert: 07.10.2013 - 10:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von stephezapo » 15.12.2015 - 08:19

Laut Bildbeschreibung zu Bild 66 dient die neue Seilscheibenform der Lärmreduzierung.
Würde mich interessieren, wie das funktioniert, und warum gerade eine Seilscheibe so viel Lärm machen sollte. Ich kann mir das nur so erklären, dass die bisherigen Ausführen, die ja "voller" waren, wie eine Art Lautsprechermembran wirken, die man eben jetzt durchlöchert hat.


Benutzeravatar
PHB
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1347
Registriert: 12.01.2006 - 15:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wolfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von PHB » 15.12.2015 - 13:10

Das hat mit den Schwingungen zu tun. Bei der UNIG schwingt aufgrund der fixen stationsrollen das gesamte Traggerüst. Die Frequenz ist dabei abhängig von Fahrgeschwindigkeit und Schlaglänge, sowie dem Rollenabstand.

Die bisherigen Seilscheiben sind als geschweißte Kastenkonstruktion ausgeführt. Was ein Kasten macht, kann man bei einer Akustikgitarre hören ;)

Die neue Seilscheibe ist dahingehend optimiert aber auch gleichzeitig Gewichtsoptimiert.

Das ganze System-D ist darauf ausgelegt die Lärmbelastung deutlich zu reduzieren. In der Station sind jetzt alle Rollen gewippt, was weitgehend verhindert, dass das Traggerüst zum Schwingen angeregt wird.
Der Moment des Genusses ist kurz, der wahre Genuss ist seine Erinnerung, welche er hinterlässt.

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8813
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von Petz » 15.12.2015 - 22:19

PHB hat geschrieben:Bei der UNIG schwingt aufgrund der fixen stationsrollen das gesamte Traggerüst.
Nicht aufgrund der fixen Stationsrollen denn die sind nur einer der Auslöser sondern weil meines Erachtens nach die gesamte Konstruktion zu sehr auf Leichtbau optimiert wurde; deshalb ist es ja auch so ne Wissenschaft die Klemmenführungsschienen im Kuppelbereich korrekt einzustellen weil man dort die Bewegungen des gesamten Gerüsts auch miteinkalkulieren lassen muß damit Kuppel - und Entkuppelvorgänge so halbwegs pendelfrei ablaufen.

PHB hat geschrieben:Was ein Kasten macht, kann man bei einer Akustikgitarre hören ;)
Oder bei der alten JC - PB denn deren Gehäuse schlug mit seiner Resonanzfähigkeit sogar jeden Kontrabass noch um Längen.... :P

Ausserdem muß ich mich der Meinung der meisten Vorredner anschließen denn optisch find ich die neue Stationsfront eigentlich ne Katastrophe; ich als Kunde würde jedenfalls darauf bestehen das die der Form der Haube angepasst wird oder sonst bei der Konkurrenz kaufen um zu vermeiden das ich mich aufgrund des Anblicks jeden Tag ärgern muss... :ja:
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
lift-master
Olymp (2917m)
Beiträge: 2953
Registriert: 22.11.2003 - 21:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von lift-master » 15.12.2015 - 23:08

Die Front der Stationsüberdachung ist doch jetzt so schön windanfällig vielleicht wird es ja nochmals überplant...
...willst du die berge sehn,dann mußt du zum schi fahrn gehn...

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8813
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von Petz » 16.12.2015 - 04:21

Dran hab ich noch gar nicht gedacht... :oops: Wenn ich mir die Windangriffsfläche so bei durchaus erwartbaren Orkanböen an Bergstationen im Hochgebirge vorstelle mus die Wand schon ne massive Unterkonstruktion besitzen um nicht geknickt oder zu werden oder davonzufliegen.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
stephezapo
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 309
Registriert: 07.10.2013 - 10:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von stephezapo » 16.12.2015 - 10:04

Wer sagt denn, dass das das neue UNI-Stationsdesign ist? Vl. war es einfach nur Wunsch der Bergbahnen, und DM hat einfach der UNI-G eine kundenspezifische Front draufgeklatscht. Ich weiß nicht, was in Hochgurgl sonst so das Stationsdesign ist.

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1638
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von Drahtseil » 16.12.2015 - 11:09

Das ist das neue Design. Die Testbahn wurde ja im gleichen Design gebaut und auch andere Seiten haben darüber berichtet...
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"


Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2655
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 115 Mal

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von David93 » 16.12.2015 - 12:12

Die Front find ich ist nicht das Problem, die sieht in dem kantigen Design gar nicht schlecht aus. Problem ist nur das man sonst an der Stationsform rein gar nichts geändert hat. Würde man diese ebenfalls noch quaderförmig gestalten würde das schon gut aussehen.
Mit diesen überstehenden Ecken siehts aber einfach nur schlecht gemacht aus.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Saison beendet.

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8813
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von Petz » 16.12.2015 - 12:46

Ich werd auch das Gefühl nicht ganz los das man die Stirnwand nur deshalb so gestaltete um mehr Platz für´s DM - Logo zu haben... :wink: Nichtsdestotrotz bin ich der Überzeugung das so ein optischer Klotz (egal ob nur ne Stirnwand oder ganze Station in Kastenform) generell nicht in ne Gebirgsregion passt und ich diesbezüglich zukünftig auch deutliche Einwände vernünftiger Baubehörden erhoffe.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Af
Cho Oyu (8201m)
Beiträge: 8361
Registriert: 30.01.2004 - 18:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Tirol
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von Af » 16.12.2015 - 14:38

@ David93: die Idee hatte ich auch schon... Quasi eine langgezogene CWA 3S Kabine als Station... Aber das wäre zu viel über flüssiger Luftraum in der Station....
2011: HtPgWmSflSjZaSwHfAbHfHtSjKiKiKiKiHtSöSöSö
2012: HtSöSöSwZaWmWsRoSwRoRoAlHtRoAhStjRoSö
2013: KrIsRaWmRkBxAbAbAbAbAbRaRoTx
2014: MkRo
2015: KiSpRoRoRoZu
2016: RaClRoHtSö
2017: RaLaWsJoTx
2018: ClRaLaBaSwAlRaBaLaMuRaRa

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11533
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von Ram-Brand » 23.12.2015 - 21:32

Vielleicht sollen diese "Segelohren" (Kanten) gerade Luftverwirbelungen verhindern, die Sessel zum Aufschaukeln bewegten?!

Laut meiner Kenntnis gibt es 3 Klemmenvarianten die D1000, D3000 und D5000.
Und Kirchenkar hat D5000.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
Maxi.esb
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1074
Registriert: 05.09.2012 - 17:42
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schneeberg (Erzgebirge) / Hirschegg
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal
Kontaktdaten:

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von Maxi.esb » 23.12.2015 - 23:04

Das diese Front eine art "Windnetz" sein soll glaub ich eher nicht, denn die Verwirbelungen finden ja dann etwas hinter dieser Wand statt und das würde ja dann das FBM genau so treffen.
Ich kann mir nur vorstellen, dass das die Vorstufe zu ner LED wand ist, wo man irgendwelche Werbungen (sicher wär auch das DM Logo dabei) und aktuelle Informationen aus dem Skigebiet abspielt, denn dieses Viereck ist ja weder Material sparend noch hat das aus meiner Sicht aktuell irgend einen anderen sinn.
Zwar würde auch das auch gar nicht auf den Berg passen, aber das tun auch schon die Vorgänger seit über 2 Jahrzehnten nicht mehr....
Lifte sind wie guter Wein, je älter desto besser!

Jagdsaison 2015; 82 Liftfahrten
Jagdsaison 2016; 80 Liftfahrten
Jagdsaison 2017; 44 Liftfahrten
Jagdsaison 2018; 58 Liftfahrten
Bild

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8813
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von Petz » 24.12.2015 - 05:43

Die Stirnwand verursacht meiner Ansicht nach aufgrund ihrer vorstehenden Kanten gegenüber einer Uni G bzw. G-V eher noch zusätzliche Luftwirbel als sie solche verhindert. Und gegenüber dem architektonischen Machwerk der D - Station find ich die älteren Stationen sogar noch als optische Wohltat; gerade die G-V finde ich aufgrund ihrer Kombination aus runden und kantigen Formelementen als im Gebirge durchaus akzeptabel und auch besser als die meisten architektonischen "Gebäudeexkremente"... :ja:
Einzig in Sölden würde sich ne D für eine später zu errichtende dritte Hauptzubringerbahn zur Entlastung der Giggijochbahn anbieten denn ob neben dem phantasielosen Gaislachkogel - I - Glasklotz noch ein zweiter in den Ort käme wär völlig egal.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11533
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 44 Mal
Kontaktdaten:

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von Ram-Brand » 24.12.2015 - 10:10

Es mag zwar schön aussehen wenn man da was mit einer LED-Wand etc. machen würde, aber dann wären die Leute abgelenkt und vergessen nachher noch das sie jetzt aussteigen müßten. :D
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
beast
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 512
Registriert: 04.07.2011 - 17:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von beast » 24.12.2015 - 10:53

Also ich finde das das design mega gelungen.

ThomasK
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 318
Registriert: 15.05.2011 - 03:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Doppelmayr D-Line

Beitrag von ThomasK » 24.12.2015 - 12:20

Viel interessanter als das Design finde ich, dass als neue Geschwindigkeit für die D-Line nunmehr 7 m/s angegeben wird. Eine Einseilumlaufbahn mit 7 m/s hat es bisher noch nie gegeben. Sehr positiv finde ich die größeren Sitze und die höheren Fahrgasträume und Nutzlasten.

Man muss allerdings abwarten, ob die von Doppelmayr angegebene Stationslänge von 25 m nur für die in Hochgurgl gebaute D-Line EUB bei 6 m/s gilt oder auch bereits für 7 m/s angesetzt werden kann.

Da aber - anders als in Südamerika oder Afrika - in Mitteleuropa EUBs für den ÖPNV wohl nur im absoluten Ausnahmefall gebaut werden, ist für den ÖPNV der nächste Entwicklungsschritt bei der 3S-Bahn wesentlich wichtiger; insbesondere 3,60 m breite Kabinen und 10 m/s Fahrgeschwindigkeit bei 3S-Bahnen.

EUBs mit 7 m/s sind aber für lange Zubringerbahnen in Skigebieten mit einer Länge von ca. 4 km durchaus eine interessante Attraktivitätssteigerung. Mal sehen, ob die 7 m/s bei den künftigen ÖPNV-Bahnen in Südamerika zum Einsatz kommen. Mehrere Seilbahnstrecken im städtischen ÖPNV in Südamerika sind durchaus 8 - 10 km lang; eine Entfernung, bei der sich 7 m/s der EUB D-Line durchaus auszahlen könnten. Ich glaube aber nicht, dass die EUBs für La Paz jetzt noch einmal als D-Line-Bahnen umgeplant werden.

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8813
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von Petz » 24.12.2015 - 14:00

Rein theoretisch wären sicher auch mit einer Einseilkuppelbahn 10 m/sec realisierbar weil es dafür prinzipiell nur längere Beschleuniger - Verzögerer bräuchte. Für Schigebietsbahnen halt ich bis auf wenige Ausnahmen allerdings schon 5 m/sec für locker ausreichend weil der Verschleiß mit zunehmender Geschwindigkeit ja auch deutlich ansteigt und damit natürlich die Unterhaltskosten; so gesehen ist die bessere Lösung sicher mehr FBM´s anstelle höherer Geschwindigkeit.
Eine Kapazitätssteigerung bringt der höhere Speed nicht und ich denke das jene Schigebietsbetreiber die sich für ne 7 m/sec Bahn entscheiden die Geschwindigkeit aus betriebswirtschaftlichen Gründen eher selten nutzen werden.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

ThomasK
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 318
Registriert: 15.05.2011 - 03:29
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von ThomasK » 25.12.2015 - 12:31

Petz hat geschrieben:Rein theoretisch wären sicher auch mit einer Einseilkuppelbahn 10 m/sec realisierbar weil es dafür prinzipiell nur längere Beschleuniger - Verzögerer bräuchte. Für Schigebietsbahnen halt ich bis auf wenige Ausnahmen allerdings schon 5 m/sec für locker ausreichend weil der Verschleiß mit zunehmender Geschwindigkeit ja auch deutlich ansteigt und damit natürlich die Unterhaltskosten; so gesehen ist die bessere Lösung sicher mehr FBM´s anstelle höherer Geschwindigkeit.
Eine Kapazitätssteigerung bringt der höhere Speed nicht und ich denke das jene Schigebietsbetreiber die sich für ne 7 m/sec Bahn entscheiden die Geschwindigkeit aus betriebswirtschaftlichen Gründen eher selten nutzen werden.

Ich denke auch, dass ein Bergbahnunternehmen, welches sich von Doppelmayr eine D-Line EUB mit einer Länge von vielleicht 2 km im Skigebiet bauen lässt, die Option mit 7 m/s zu fahren, zwar nicht nehmen lässt, aber die 7 m/s dann vielleicht mal an 5 - 10 Spitzentagen innerhalb einer Saison fahren lässt.

Ich denke, dass Doppelmayr mit den 7 m/s des D-Liners eher auf den ÖPNV-Markt schielt und zwar dort, wo die Seilbahn in Konkurrenz zum Auto steht und dort, wo man eine ÖPNV-Seilbahn als EUB D-Liner baut, weil man sich eine 3S-Bahn nicht leisten kann. Der D-Liner mit 7 m/s könnte also als ÖPNV-Seilbahn für Afrika oder Südamerika interessant werden.

Ob man später mal eine EUB mit 10 m/s entwickelt, muss man sehen. Ich denke aber, dass man dann bei so extrem umfangreichen Rollenbatterien einer 10 m/s EUB mit wahrscheinlich 64 Rollen an jeder Fahrbahnseite pro Stützenkombination, dann wahrscheinlich doch eher auf eine 3S zurückgreift, weil bei so hohen Geschwindigkeiten die Kostendifferenz zwischen EUB und 3S geringer wird. Die EUB ist dann deutlich billiger als eine 3S, wenn man 5 m/s fährt, aber nicht mehr so extrem viel billiger, wenn man 10 m/s fahren will.

Ich denke, es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis man Umlaufbahnen konstruieren wird, die 10 m/s fahren werden; dann allerdings kommt die Forderung vom ÖPNV-Markt und nicht von den Skigebieten. Welcher Skifahrer erhebt schon die Forderung, unbedingt in 6 Minuten von Ischgl auf den Pardatschgrat zu wollen? Aber im urbanen Berufsverkehr im Kampf gegen das Auto bzw. die U-Bahn muss die Umlaufbahn auch 10 m/s fahren können.

In jedem Fall kann man aber Doppelmayr gratulieren, dass man nun auch mit EUBs 7 m/s fahren kann.

Benutzeravatar
Oscar
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 4914
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Doppelmayr D-Line

Beitrag von Oscar » 25.12.2015 - 14:55

ThomasK hat geschrieben:...

Ob man später mal eine EUB mit 10 m/s entwickelt, muss man sehen. Ich denke aber, dass man dann bei so extrem umfangreichen Rollenbatterien einer 10 m/s EUB mit wahrscheinlich 64 Rollen an jeder Fahrbahnseite pro Stützenkombination, dann wahrscheinlich doch eher auf eine 3S zurückgreift, weil bei so hohen Geschwindigkeiten die Kostendifferenz zwischen EUB und 3S geringer wird. Die EUB ist dann deutlich billiger als eine 3S, wenn man 5 m/s fährt, aber nicht mehr so extrem viel billiger, wenn man 10 m/s fahren will.

...
wie kommst du auf die Zahl?


Antworten

Zurück zu „Seilbahnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste