Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Gondeltüren von innen öffnen

Hier könnt Ihr über Seilbahn & deren Technik diskutieren

Moderator: TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Frank7777
Massada (5m)
Beiträge: 24
Registriert: 26.12.2011 - 11:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordbayern
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von Frank7777 » 10.08.2019 - 21:24

Hallo Leute,

ich mach mir immer so meine Gedanken über die Sicherheit in Gondeln. Bin da bisschen emfindlich, auch im Aufzügen fühl ich mich nicht wohl... Was ist denn wenn z.B. ein Feuer in einer Gondel ausbrechen würde, könnte man die Tür von innen öffnen um z.B. an einer nicht so hohen Stelle abzuspringen?

Weiß ist eine dumme Frage, aber es würde mir ein bessres Gefühl beim Fahren geben, wenn ich wüsste das man die irgendwie aufbekommen würde...

Gruß
Frank


flamesoldier
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 716
Registriert: 23.09.2017 - 19:21
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 50
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 273 Mal
Danksagung erhalten: 55 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von flamesoldier » 11.08.2019 - 00:03

Frank7777 hat geschrieben:
10.08.2019 - 21:24
Hallo Leute,

ich mach mir immer so meine Gedanken über die Sicherheit in Gondeln. Bin da bisschen emfindlich, auch im Aufzügen fühl ich mich nicht wohl... Was ist denn wenn z.B. ein Feuer in einer Gondel ausbrechen würde, könnte man die Tür von innen öffnen um z.B. an einer nicht so hohen Stelle abzuspringen?

Weiß ist eine dumme Frage, aber es würde mir ein bessres Gefühl beim Fahren geben, wenn ich wüsste das man die irgendwie aufbekommen würde...

Gruß
Frank
Das kommt stark auf das Gondel-Modell an. Bei alten EUB wurden die Türen oft nicht verriegelt, sondern nur mechanisch über einen Hebel bei der Klemme zugeschoben, während moderne Modelle zusätzlich einrasten und man die Türen nicht mehr einfach während der Fahrt aufschieben kann. Bei älteren Gondeln ist mir oft aufgefallen, dass die Tür nicht ganz geschlossen hat und man tunlichst vermeiden sollte, sich dagegen zu lehnen...
Seit einigen Jahren sind die Einrast-Modelle in Mode, das hört man beim Verlassen der Station an einem hörbaren "Klack" Geräusch kurz nach dem Schließen der Türen. Ob man das ganze mit genügend Kraft überbrücken kann weiß ich nicht, kann es mir aber vorstellen, denn eine Bergung auf freier Strecke muss ja weiterhin möglich sein.
45 Skitage in der Saison 17/18:
14x Saalbach, 9x Hintertuxer Gletscher, 5x Kitzsteinhorn, 3x Zillertalarena, 3x Warth/Schröcken, 3x Mellau-Damüls (davon 1x inkl. Faschina), 1x Kitzbühel, 1x Wildkogel Arena, 1x Silvretta Montafon, 1x Schmittenhöhe, 1x Diedamskopf, 1x Sonnenkopf, 1x Fellhorn-Kanzelwand, 1x Ski Arlberg

50 Skitage in der Saison 18/19:
11x Saalbach, 10x Hintertuxer Gletscher, 7x Serfaus-Fiss-Ladis, 5x Sörenberg, 3.5x Axamer Lizum, 2x Mellau/Damüls, 2x Savognin, 2x Ischgl-Samnaun, 2x Warth-Schröcken, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 2x Diedamskopf, 1x Sölden, 0.5x Muttereralm

1 Skitag in der Saison 19/20:
1x Hochgurgl

MrGaunt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 211
Registriert: 18.10.2003 - 14:47
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Münster
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von MrGaunt » 11.08.2019 - 00:52

Frank7777 hat geschrieben:
10.08.2019 - 21:24
... Was ist denn wenn z.B. ein Feuer in einer Gondel ausbrechen würde, könnte man die Tür von innen öffnen um z.B. an einer nicht so hohen Stelle abzuspringen?
Zu den technischen Dingen hat ja Flamesoldier schon was geschrieben. Mit Gewalt lässt sich sicher bei einigen Modellen was machen, aber die Frage ist ob das sinnvoll ist.
Die Gondeln sind oft in Höhen unterwegs wo ein Herausspringen kaum Aussicht auf Erfolg hat. Ein Feuer in Gondeln ist sicherlich nicht 100% ausgeschlossen (fast jeder hat heutzutage elektrische Geräte dabei), dürfte aber extrem selten sein und mit anderen Mitteln besser unter Kontrolle zu bringen sein als die Fluchtoption Herausspringen.
Es gibt natürlich die bekannte Brandkatastrophe von Kaprun, aber das war eine Standseilbahn in einem Tunnel. Von brennenden Gondeln z.B. einer EUB ist mir nichts bekannt. Das scheint also ein zumindest extrem seltener oder vielleicht sogar noch nie vorgekommener Vorfall zu sein. Hier im Forum würde das garantiert kräftig diskutiert.

Wenn Dir enge verschlosseme Räume so viel Unbehagen bereiten, ist vielleicht professionelle Unterstützung der sinnvolle Weg das Gefühl in den Griff zu bekommen.

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2751
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 58 Mal
Danksagung erhalten: 153 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von David93 » 11.08.2019 - 09:27

flamesoldier hat geschrieben:
11.08.2019 - 00:03
Ob man das ganze mit genügend Kraft überbrücken kann weiß ich nicht, kann es mir aber vorstellen, denn eine Bergung auf freier Strecke muss ja weiterhin möglich sein.
Bei einer Bergung betätigt aber die Rettung den entsprechenden Hebel außen an der Kabine, dann lassen sich die Türen problemlos aufschieben. Da muss man als Fahrgast von innen gar nichts machen.

Von innen geht wie von den Vorrednern schon gesagt nur mit Gewalt etwas. Bei alten Rappelkisten wohl einfacher, bei neuen Kabinen wird man sich schwer tun. Aber wie gesagt, in den wenigsten Fällen wird einem die eigenmächtige Öffnung der Türen weiterhelfen wenn man meterhoch über dem Boden hängt.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Saison beendet.

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2861
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von Mt. Cervino » 11.08.2019 - 10:47

MrGaunt hat geschrieben:
11.08.2019 - 00:52
Von brennenden Gondeln z.B. einer EUB ist mir nichts bekannt. Das scheint also ein zumindest extrem seltener oder vielleicht sogar noch nie vorgekommener Vorfall zu sein. Hier im Forum würde das garantiert kräftig diskutiert.
Es gab mal ein Video von einer komplett brennenden Gondel in einen Ostblockland. Das war schon heftig, da die Gondel innerhalt kürzester Zeit lichterloh gebrannt hat und Leute drin waren (die sich dann irgenwie über eine Stütze gerettet haben wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe). Ursache war aber eine Art Verstehen-Sie-Spass-Show und ein paar Idioten die in diesem Rahmen einem (Promi?) dort Sylversterkracher in der Gondel gezündet haben. Genau das was man eben nie machen sollte.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

Benutzeravatar
Radim
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1272
Registriert: 27.09.2006 - 22:33
Skitage 17/18: 4
Skitage 18/19: 8
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ostrava (CZ)
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von Radim » 11.08.2019 - 10:50

Mt. Cervino hat geschrieben:
11.08.2019 - 10:47
Es gab mal ein Video von einer komplett brennenden Gondel in einen Ostblockland.
Nicht Ostblockland, sondern Israel, diese Bahn hier: https://seilbahntechnik.net/de/lifts/2569/datas.htm
Seilbahnen in Tschechien - alles über Seilbahnen in Tschechien

Lift-World.info - alles über Lifte

hch
Massada (5m)
Beiträge: 29
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 17/18: 89
Skitage 18/19: 100
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von hch » 11.08.2019 - 10:54

Bei der GUB in La Grave kann man die Tuer ganz einfach oeffnen und die locals machen das gerne zum Rauchen :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor hch für den Beitrag:
Greithner


Benutzeravatar
Mt. Cervino
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2861
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von Mt. Cervino » 11.08.2019 - 10:55

Hast recht, das war Israel:
https://www.youtube.com/watch?v=r-pS_J_qeGs
Zum Glück haben die Bahnbetreiber richtig reagiert und schlimmeres verhindert in dem sie die Gondelgruppe zu einer Stütze gefahren haben um dort die Leute zu evakuieren.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

Benutzeravatar
Theo
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3214
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 10 Mal
Danksagung erhalten: 144 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von Theo » 11.08.2019 - 18:12

Viele Gondeln lassen sich mit sehr wenig Kraftaufwand öffnen. Die Türen sind auch nicht komplett mechanisch verriegelt sondern ein Federpaket springt über einen Toten Punkt . Man braucht zum öffnen von innen aber ein Werkzeug und da werde ich jetzt grad ganz sicher nicht schreiben was für eins, denn sowas ist in jedem Handwerkerladen erhältlich.
Ich habe schon zugewehte Stationen gesehen wo man am Morgen unmöglich bis zur Türöffnungsschiene fahren konnte und da ist man dann als Schneeräumer ganz froh wenn man irgendwie raus kann.

Nun, die Frage wurde speziell wegen Feuer in der Gondel gestellt. Die Wahrscheinlichkeit dass, falls eine Türöffnung von innen möglich wäre, jemand aus welchen Grund auch immer aus der Gondel fällt ist um vieles Grösser als ein feuer in der Gondel und deshalb ist das Ganze voll auf die sache ausgelegt wo viel wahrscheinlicher eintritt.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Theo für den Beitrag (Insgesamt 2):
SkitobiTPD
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
sven.ths
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 208
Registriert: 29.08.2012 - 10:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von sven.ths » 10.09.2019 - 14:58

Da habe ich gerad bemerkt, dass ich dazu noch zwei interessante Aufnahmen von der alten Jennerbahn habe :D
Bei den alten CWA-Turist2 scheint das Türöffnen recht einfach möglich zu sein (So wie der Fahrgast schaut war dies aber nicht beabsichtigt ;) )
Dateianhänge
DSCF6693.JPG
DSCF6693.JPG (106.9 KiB) 1352 mal betrachtet
DSCF6696.JPG
DSCF6696.JPG (71.17 KiB) 1352 mal betrachtet

Benutzeravatar
Kerker
Moderator
Beiträge: 945
Registriert: 01.12.2010 - 20:39
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Franken ganz oben...
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 91 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von Kerker » 10.09.2019 - 15:12

Nachdem ich so ein Teil daheim stehen habe, kann ich das bestätigen. Auf deinem ersten Bild sieht man unter dem Skiköcher das kleine Fußpedal, das das Stationspersonal treten musste, um die Tür manuell zu öffnen. Ansonsten funktioniert das Öffnen/Schließen über einen Bowdenzug (Hebel oben bei der Klemme bzw. der sichtbare blaue Kabelschlauch). Bei meiner Gondel ist der Bowdenzug gekappt (sie steht aktuell ohne Gehänge), so dass für das Öffnen und Schließen immer das Fußpedal benutzt werden muss. Die Tür lässt sich im geschlossenen Zustand von innen nicht einfach aufdrücken (mit Gewalt habe ich es noch nicht versucht). Aber aus dem Fenster greifen, einen Skistock nehmen und auf das Pedal drücken funktioniert prima :D
Nach deinen Bildern zu urteilen muss die Tür aber auch so irgendwie aufgegangen sein - evtl. doch mit Kraft/starkem Druck. Ich werde heute abend mal einen Versuch machen...
Winter: Schifoan; Sommer: Berge | Freizeitparks & Achterbahnen
Skisaison 2018/2019: 15 Skitage alpin | 0 Skitage Langlauf | Saison beendet
Freizeitparksaison 2019: 4 Parks | 7 Tage | Nächster: 23/24.11. Europa-Park

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2861
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von Mt. Cervino » 10.09.2019 - 15:18

Bei den Agudio Pininfarina (6EUB) Gondeln blieben/blieben die Türen auch bei vielen Gondeln auch immer einen Spalt weit auf. Manchmal kann man eine Hand senkrecht oft aber auch quer rein bzw. rausstecken.
Wenn mann mag, kann man die Türen so auch leicht komplett aufschieben und die Gondel als "Cabrio-Gondel" genießen.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

ortlerrudi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 245
Registriert: 12.02.2014 - 14:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von ortlerrudi » 10.09.2019 - 17:52

Kerker hat geschrieben:
10.09.2019 - 15:12
Nachdem ich so ein Teil daheim stehen habe, kann ich das bestätigen. Auf deinem ersten Bild sieht man unter dem Skiköcher das kleine Fußpedal, das das Stationspersonal treten musste, um die Tür manuell zu öffnen. Ansonsten funktioniert das Öffnen/Schließen über einen Bowdenzug (Hebel oben bei der Klemme bzw. der sichtbare blaue Kabelschlauch). Bei meiner Gondel ist der Bowdenzug gekappt (sie steht aktuell ohne Gehänge), so dass für das Öffnen und Schließen immer das Fußpedal benutzt werden muss. Die Tür lässt sich im geschlossenen Zustand von innen nicht einfach aufdrücken (mit Gewalt habe ich es noch nicht versucht). Aber aus dem Fenster greifen, einen Skistock nehmen und auf das Pedal drücken funktioniert prima :D
Nach deinen Bildern zu urteilen muss die Tür aber auch so irgendwie aufgegangen sein - evtl. doch mit Kraft/starkem Druck. Ich werde heute abend mal einen Versuch machen...
wir haben früher als junge Burschen in Hintertux an der 4er Gondel (Sektion 2) auch immer mit einem Stock die Tür aufgemacht. Musstest halt vor der Station wieder rechtzeitig zumachen, sonst hätt´s Ärger gegeben. :biggrin: :biggrin:


Online
Benutzeravatar
extremecarver
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4197
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von extremecarver » 11.09.2019 - 00:27

Am gerlitzen sind wir bei Hitze im Sommer oft mit offener Tür rauf, halt schon in der Station Fuß rein wenn keiner schaut damit sie nicht verriegelt. Ist sonst echt teils brutale Sauna. Das geht bei vielen nicht zu modernen Bahnen.

Benutzeravatar
biofleisch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 393
Registriert: 19.08.2015 - 15:24
Skitage 17/18: 50
Skitage 18/19: 51
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von biofleisch » 11.09.2019 - 10:33

Frank7777 hat geschrieben:
10.08.2019 - 21:24
ich mach mir immer so meine Gedanken über die Sicherheit in Gondeln. Bin da bisschen emfindlich, auch im Aufzügen fühl ich mich nicht wohl... Was ist denn wenn z.B. ein Feuer in einer Gondel ausbrechen würde, könnte man die Tür von innen öffnen um z.B. an einer nicht so hohen Stelle abzuspringen?

Weiß ist eine dumme Frage, aber es würde mir ein bessres Gefühl beim Fahren geben, wenn ich wüsste das man die irgendwie aufbekommen würde...
Wie schon einige Vorposter geschrieben haben, ist die option die Türen zu öffnen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine ganz schlechte Idee, weil es praktisch nirgends auf der Strecke eine "sichere Absprunghöhe" geben wird.

Nach deiner Beschreibung zu urteilen, würde ich eher über Hilfe in ganz anderer Richtung nachdenken. Klaustrophobie geht in aller Regel nicht von alleine weg und kann schlimmer werden. Insofern würde ich eher versuchen daran zu arbeiten. Alleine ist das wahrscheinlich recht aussichtslos, weswegen es sich anböte sich Hilfe zu holen.
Saison 17/18 [51Tage]
Saison 16/17 [50Tage]
Saison 16/17 [61Tage]

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2488
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1032 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von GIFWilli59 » 11.09.2019 - 12:02

biofleisch hat geschrieben:
11.09.2019 - 10:33
Wie schon einige Vorposter geschrieben haben, ist die option die Türen zu öffnen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine ganz schlechte Idee, weil es praktisch nirgends auf der Strecke eine "sichere Absprunghöhe" geben wird.
Ausnahmen bestätigen die Regel ;D : https://www.lift-world.info/de/lifts/10763/datas.htm
(Reiter Fotos -> Seite 2 -> Bild 5)

Benutzeravatar
biofleisch
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 393
Registriert: 19.08.2015 - 15:24
Skitage 17/18: 50
Skitage 18/19: 51
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 62 Mal
Danksagung erhalten: 74 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von biofleisch » 22.09.2019 - 22:14

GIFWilli59 hat geschrieben:
11.09.2019 - 12:02
biofleisch hat geschrieben:
11.09.2019 - 10:33
Wie schon einige Vorposter geschrieben haben, ist die option die Türen zu öffnen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine ganz schlechte Idee, weil es praktisch nirgends auf der Strecke eine "sichere Absprunghöhe" geben wird.
Ausnahmen bestätigen die Regel ;D : https://www.lift-world.info/de/lifts/10763/datas.htm
(Reiter Fotos -> Seite 2 -> Bild 5)
Äh, wo siehst du da eine "sichere" Absprunghöhe? Das dürften sicher mehr als 3 bis 4 meter sein. Haxen brechen ist da wohl noch die harmloseste Folge. Querschnittslähmung dürfte auch nicht unwahrscheinlich sein.

Im übrigen - finde ich - dreht sich das ganze Thema irgendwie "falsch rum". Der OP hat ein Problem mit engen Räumen. Die "Problemlösung" ist ganz sicher kein Absprung aus welcher Höhe auch immer.
Saison 17/18 [51Tage]
Saison 16/17 [50Tage]
Saison 16/17 [61Tage]

Benutzeravatar
GIFWilli59
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2488
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1032 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von GIFWilli59 » 22.09.2019 - 22:39

Naja, bei nem Meter Schnee wäre es wohl machbar...

War auch eher scherzhaft gemeint, als Beispiel für eine EUB, die stellenweise einen recht niedrigen Bodenabstand hat.

Online
Benutzeravatar
extremecarver
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4197
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von extremecarver » 22.09.2019 - 23:55

Ich kenne ja zwei fixe sesselnahen von denen eine noch existiert aus denen öfters rausgesprungen wurde von freeridern (aber dass sind sicher nicht die einzigen), EUB keine einzige.
Pendelbahnen könnte man oft in stationsnahe rausspringen, wird aber auch seltener und auch da noch nie beobachtet. Gibt sicher ein paar eub wo das auch auf der Strecke denkbar ist.

Was dagegen ab und zu passiert ist aussteigen via Dach bei Regelbetrieb oder gleich Fahrt auf Dach zu Stütze, zum Schneeräumen oder Wartungsarbeiten von Mitarbeitern. Dass hab ich dafür noch nie bei anderen Bahntypen gesehen.

Aber gegen Klaustrophobie oder Höhenangst die Tür aufmachen bzw von Abfahrt weg das zuklappen oder schieben blockieren?????

Basejumping aus ein paar 3S berg zu Berg Bahnen wäre noch möglich (ob illegal oder mit Sondergenehmigung, basejumper sind da ja teils kreativ was Gesetze angeht Grad ein bekannter Österreicher).


Benutzeravatar
snowstyle
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 413
Registriert: 04.08.2016 - 14:45
Skitage 17/18: 43
Skitage 18/19: 46
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von snowstyle » 23.09.2019 - 09:02

MrGaunt hat geschrieben:
11.08.2019 - 00:52
Frank7777 hat geschrieben:
10.08.2019 - 21:24
... Was ist denn wenn z.B. ein Feuer in einer Gondel ausbrechen würde, könnte man die Tür von innen öffnen um z.B. an einer nicht so hohen Stelle abzuspringen?
Zu den technischen Dingen hat ja Flamesoldier schon was geschrieben. Mit Gewalt lässt sich sicher bei einigen Modellen was machen, aber die Frage ist ob das sinnvoll ist.
Die Gondeln sind oft in Höhen unterwegs wo ein Herausspringen kaum Aussicht auf Erfolg hat. Ein Feuer in Gondeln ist sicherlich nicht 100% ausgeschlossen (fast jeder hat heutzutage elektrische Geräte dabei), dürfte aber extrem selten sein und mit anderen Mitteln besser unter Kontrolle zu bringen sein als die Fluchtoption Herausspringen.
Es gibt natürlich die bekannte Brandkatastrophe von Kaprun, aber das war eine Standseilbahn in einem Tunnel. Von brennenden Gondeln z.B. einer EUB ist mir nichts bekannt. Das scheint also ein zumindest extrem seltener oder vielleicht sogar noch nie vorgekommener Vorfall zu sein. Hier im Forum würde das garantiert kräftig diskutiert.

Wenn Dir enge verschlosseme Räume so viel Unbehagen bereiten, ist vielleicht professionelle Unterstützung der sinnvolle Weg das Gefühl in den Griff zu bekommen.
Als so selten und unwahrscheinlich würde ich das nicht bezeichnen. Aufgrund der Dummheit vieler ist sowas leider möglich. Ein Beispiel aus meiner eigenen Erfahrung vor einigen Jahren. Ich fuhr mit der Funitel Gondel (Gletscherjet 1) zum Kitzsteinhorn hoch. Es waren Snowboardfahrer mit in der Gondel und begannen nach Ausfahrt aus der Station mit dem "Präpaieren" ihres Boards. Was ich schon als Sauerei empfand. Er zog ganz explizit Wachs ab - eine Frechheit ja, aber bislang alles ungefährlich. Dann aber holte er noch Flüssigwachs raus. Trug es auf und die ganze Gondel stank nach diesem giftigen Zeug was auch sehr leicht entflammbar ist. In dieser Situation hätte ein kleiner Funke gereicht, um eine Katastrophe auszulösen. Ich schaue mir heute ganz genau an, mit wem ich in die Gondel steige. Man hat so zwar immer noch nicht die Deppen im Griff die vor- bzw. hinter einem in den Gondeln sitzen/stehen, aber so kann man wenigstens gefühlt beruhigt nach oben fahren. Und in diesem Zusammenhang habe ich mir auch schon mal Gedanken gemacht, wie man aus der Gondel rauskommt, wenn es brennen sollte, bzw. wie man Feuer in den Griff bekommen könnte. Ich verstehe bis heute nicht, weshalb ein Feuerlöscher unter der Sitzbank nicht für jede Gondel pflicht ist.
schifoan :D
Saison 2019/2020 warten auf den Start :lach:

Benutzeravatar
Mt. Cervino
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2861
Registriert: 14.02.2008 - 17:08
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 14
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 59 Mal
Danksagung erhalten: 139 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von Mt. Cervino » 23.09.2019 - 10:34

Weil ein Brand in einer Gondel eigentlich so gut wie nie vorkommt.
Ich kenne kaum einen Fall, wo es mal einen Brand in einer Gondel gab. Spontan fällt mir nur die oben angesprochene Gondel in Israel ein, die mal gebrannt hat, aber die wurde ja auch fahrlässig angezündet.
Eher brennt schon mal die Talstation oder die Bergstation, was dann für sehr schnell für die Gondeln gefährlich sein kann, wenn man den Brand dort nicht unter Kontrolle bekommt.
Last Destinations: Alpe Mondovi (I) / Lurisia (I) / Quattre Vallées-Verbier (CH) / Abetone (I) / Pragelato (I) / Via Lattea-Sestriere (I) / Zermatt-Cervinia-Valtournanche (CH/I) / Pila (I) / Venet (AT) / Hochzeiger (AT) / Hochoetz (AT) / Kühtai (AT) / Pitztaler Gletscher-Rifflsee (AT) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Obertoggenburg (CH) / St. Moritz (CH) / Arlberg-Lech-Zürs (AT) / Skiwelt (AT) / Cervinia-Zermatt (I/CH) / Serfaus-Fiss-Ladis (AT) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn-Söllereck (AT/DE) / Pila (I) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Bardonecchia (I) / Via Lattea-Sauze D`Oulx-Sestriere (I) / Serre Chevalier (F) / Kleinwalsertal-Ifen (AT) / Tignes-Val d`Isere (F) / Kaunertal (AT) / Gstaad (CH) / Kleinwalsertal-Ifen-Fellhorn (AT/DE) / Isola 2000 (FR) / Valberg (FR) / Rosiere-Thuile (IT/FR) / Valtournanche-Cervinia-Zermatt (I/CH) / Portes du Soleil (CH/FR)

Benutzeravatar
jens.f
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 641
Registriert: 01.01.2008 - 01:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von jens.f » 23.09.2019 - 11:16

Mt. Cervino hat geschrieben:
23.09.2019 - 10:34
Eher brennt schon mal die Talstation oder die Bergstation, was dann für sehr schnell für die Gondeln gefährlich sein kann
Oder der Wald unter/neben der Gondel (siehe Brand in Celerina)

Benutzeravatar
snowstyle
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 413
Registriert: 04.08.2016 - 14:45
Skitage 17/18: 43
Skitage 18/19: 46
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von snowstyle » 23.09.2019 - 11:55

jens.f hat geschrieben:
23.09.2019 - 11:16
Mt. Cervino hat geschrieben:
23.09.2019 - 10:34
Eher brennt schon mal die Talstation oder die Bergstation, was dann für sehr schnell für die Gondeln gefährlich sein kann
Oder der Wald unter/neben der Gondel (siehe Brand in Celerina)
Das passiert tatsächlich häufiger, vor zwei, oder drei Jahren ist das mal unter dem alten Gabühel 2er passiert, in Dienten direkt unter der Lifttrasse hats die trockene Wiese erwischt, weil vermutlich jemand eine Zigarette weggeworfen hat.
schifoan :D
Saison 2019/2020 warten auf den Start :lach:

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1658
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 11
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von Drahtseil » 23.09.2019 - 17:09

extremecarver hat geschrieben:
22.09.2019 - 23:55
Basejumping aus ein paar 3S berg zu Berg Bahnen wäre noch möglich (ob illegal oder mit Sondergenehmigung, basejumper sind da ja teils kreativ was Gesetze angeht Grad ein bekannter Österreicher).


Direktlink


Man bekommt also auch diese Türen auf, auch wenn hier ein Spanngurt als Hilfsmittel nötig war.
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Online
Benutzeravatar
extremecarver
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4197
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 173 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gondeltüren von innen öffnen

Beitrag von extremecarver » 23.09.2019 - 17:41

Heißt nicht dass man sie aufbekommt wenn sie mal eingerastet ist - ich schätze die haben von Anfang an die Tür offengehalten bzw zuerst halt per Fuß blockiert - sprich die Standard Vorgehensweise wenn man eine offene Tür braucht oder will. Gibt es da überhaupt Gondeln die bei nicht geschlossener Tür stehenbleiben? Also so wie die modernen Sessel mit Bügeln die automatisch schließen, verriegeln, und oben wieder öffnen?
Und ja -1-2 solcher Videos hab ich schon vorher gesehen - so eine Bahn ist für Basejumper einfach zu attraktiv (und einiges sicherer wie so manch anderer Absprung).


Antworten

Zurück zu „Seilbahnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste