Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Mountaineer
Massada (5m)
Beiträge: 106
Registriert: 22.06.2013 - 19:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Beitrag von Mountaineer » 06.09.2020 - 18:58

Schalungsarbeiten...

Die Holzschalung für das Fundament steht. Das Fundament ist weder frostfest gegründet, noch ist es mit Stahl armiert und es gibt keine Sauberkeitsschicht. Die armen kleinen Grashalme werden einfach mit Beton überschüttet. Aber die ca. 150 kg Gondelgewicht sollte es dennoch die nächsten Jahre tragen.
Ja, jeder professionelle Betonbauer würde die Arme über dem Kopf zusammenschlagen... ...aber damit kann ich leben :D :D :D
Fundament_1.jpg
Fundament_1.jpg (146.62 KiB) 649 mal betrachtet
Fundament_2.jpg
Fortsetzung folgt...


Benutzeravatar
jojo2
Wurmberg (971m)
Beiträge: 973
Registriert: 07.03.2004 - 18:58
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: nähe köln (Overath)
Hat sich bedankt: 83 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Beitrag von jojo2 » 06.09.2020 - 20:00

Bist du dir sicher, dass das Fundament ohne Armierungsstahl lange hält? Ich würde vermuten es dauert nicht lange bis es kaputt ist.

Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 3178
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 18/19: 9
Skitage 19/20: 6
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 495 Mal

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Beitrag von David93 » 07.09.2020 - 09:36

Denke ich auch. Das wird Risse bekommen und auch nicht lange gerade bleiben. Die bisschen mehr arbeit würd ich mir machen. Auch würd ichs zumindest ein bisschen in den Boden eingraben. Für die Stabilität, und auch damit dir der Beton nicht davonläuft beim eingießen.

Auch wenn du ja sagst dass dir bewusst ist das es so eigentlich Pfusch ist, aber wär doch schade wenns kaputt geht.

Benutzeravatar
Lord-of-Ski
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3254
Registriert: 24.12.2008 - 12:12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Gunzenhausen
Hat sich bedankt: 292 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Beitrag von Lord-of-Ski » 07.09.2020 - 17:20

Warum machst du nicht einfach ein 4-Punkt Fundament?

Einfach 4 halbe alte Ölfasser einbetoniert und gut ist. Das Gras geht unter der Gondel dann schon ein.

Schmeiß doch einfach paar Baustahlmatten rein. Die kosten nicht die Welt.

Auskoffern würde ich mindestens bis auf Frosttiefe. So groß ist das Loch ja nicht. Des ist doch gleich draußen.

In ein paar Jahren stehst wahrscheinlich im Garten und klopfst es kapput.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Lord-of-Ski für den Beitrag:
David93
ASF

Benutzeravatar
Mountaineer
Massada (5m)
Beiträge: 106
Registriert: 22.06.2013 - 19:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Beitrag von Mountaineer » 13.09.2020 - 20:16

Endspurt...

Die Bodenplatte für die Gondel ist fertig gegossen und das Erdkabel für den Stromanschluss liegt auch schon bereit.
Gegen aufsteigende Erdfeuchte habe ich noch eine 0,2 mm PE Folie spendiert.
Nächste Woche gehts dann mit der Gondel endlich raus in den Garten. Dann hat der Beton zwei Wochen Zeit gehabt, um abzubinden.

Ich habe mir noch mal das Datenbatt des Estrichbetons angesehen. Druckfestigkeit > 35 N/mm² und Biegezugfestigkeit > 5 N/mm².
Die Gondel wiegt ca. 180 kg und die zulässige Last durch die Insassen ist mit 480 kg spezifiziert. Das entspricht 660 kg oder in Newton ausgedrückt 6474,6 N. Bei einer Grundfläche von 1 x 1 mm ergibt sich dann eine Wahnsinnsbelastung von 6474,6 N / (1000 mm x 1000 mm) = 0,0065 N/mm². Bei diesem Wert habe ich als altgedienter Maschinenbauer überhaubt keine Bedenken, dass die Fundamentplatte mich locker überlebt - zumal ich im Garten einen 10 m² Schuppen auf einem 10 cm unbewehrten Fundament aus den 70er Jahren stehen habe, welche auch noch nicht gebrochen ist.
20200913_191926.jpg
20200913_191926.jpg (442.39 KiB) 316 mal betrachtet
20200913_192023.jpg
Fortsetzung folgt...

Benutzeravatar
Mountaineer
Massada (5m)
Beiträge: 106
Registriert: 22.06.2013 - 19:21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Beitrag von Mountaineer » 14.09.2020 - 17:58

Die neuen Aufkleber sind da....

Heute Mittag sind die neuen Aufkleber für meine Gondel eingetroffen.
Vielen Dank an den freundlichen Kundendienst von CWA/Doppelmayr, der diese älteren Aufkleber ausfindig gemacht hat.
Belabelung_1.jpg
Belabelung_1.jpg (139 KiB) 222 mal betrachtet
Die Aufkleber kleben teuflisch gut. Damit diese blasenfrei aufgebracht werden können ist es erforderlich, den Untergrund und die Rückseite mit einer Seifenlösung einzusprühen. So lassen sich die Aufkleber gut auf dem Untergrund ausrichten. Ist die richtige Position gefunden, wird das Seifenwasser mit einer Flitsche rausgedrückt. Nach einigen Stunden stellt sich dann die gewünschte Klebkraft ein.

Traglastschild alt und neu:
Traglast_alt.jpg
Belabelung_2.jpg
Belabelung_3.jpg
Türbeschilderung alt und neu:
Tür_alt_1.jpg
Tür_alt_2.jpg
Belabelung_4.jpg
Fortsetzung folgt...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Mountaineer für den Beitrag (Insgesamt 4):
AndreasBergfreund 122Ram-Brandkrimmler

Antworten

Zurück zu „Seilbahnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste