Seite 3 von 3

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 06.09.2020 - 18:58
von Mountaineer
Schalungsarbeiten...

Die Holzschalung für das Fundament steht. Das Fundament ist weder frostfest gegründet, noch ist es mit Stahl armiert und es gibt keine Sauberkeitsschicht. Die armen kleinen Grashalme werden einfach mit Beton überschüttet. Aber die ca. 150 kg Gondelgewicht sollte es dennoch die nächsten Jahre tragen.
Ja, jeder professionelle Betonbauer würde die Arme über dem Kopf zusammenschlagen... ...aber damit kann ich leben :D :D :D
Fundament_1.jpg
Fundament_1.jpg (146.62 KiB) 3262 mal betrachtet
Fundament_2.jpg
Fortsetzung folgt...

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 06.09.2020 - 20:00
von jojo2
Bist du dir sicher, dass das Fundament ohne Armierungsstahl lange hält? Ich würde vermuten es dauert nicht lange bis es kaputt ist.

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 07.09.2020 - 09:36
von David93
Denke ich auch. Das wird Risse bekommen und auch nicht lange gerade bleiben. Die bisschen mehr arbeit würd ich mir machen. Auch würd ichs zumindest ein bisschen in den Boden eingraben. Für die Stabilität, und auch damit dir der Beton nicht davonläuft beim eingießen.

Auch wenn du ja sagst dass dir bewusst ist das es so eigentlich Pfusch ist, aber wär doch schade wenns kaputt geht.

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 07.09.2020 - 17:20
von Lord-of-Ski
Warum machst du nicht einfach ein 4-Punkt Fundament?

Einfach 4 halbe alte Ölfasser einbetoniert und gut ist. Das Gras geht unter der Gondel dann schon ein.

Schmeiß doch einfach paar Baustahlmatten rein. Die kosten nicht die Welt.

Auskoffern würde ich mindestens bis auf Frosttiefe. So groß ist das Loch ja nicht. Des ist doch gleich draußen.

In ein paar Jahren stehst wahrscheinlich im Garten und klopfst es kapput.

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 13.09.2020 - 20:16
von Mountaineer
Endspurt...

Die Bodenplatte für die Gondel ist fertig gegossen und das Erdkabel für den Stromanschluss liegt auch schon bereit.
Gegen aufsteigende Erdfeuchte habe ich noch eine 0,2 mm PE Folie spendiert.
Nächste Woche gehts dann mit der Gondel endlich raus in den Garten. Dann hat der Beton zwei Wochen Zeit gehabt, um abzubinden.

Ich habe mir noch mal das Datenbatt des Estrichbetons angesehen. Druckfestigkeit > 35 N/mm² und Biegezugfestigkeit > 5 N/mm².
Die Gondel wiegt ca. 180 kg und die zulässige Last durch die Insassen ist mit 480 kg spezifiziert. Das entspricht 660 kg oder in Newton ausgedrückt 6474,6 N. Bei einer Grundfläche von 1 x 1 mm ergibt sich dann eine Wahnsinnsbelastung von 6474,6 N / (1000 mm x 1000 mm) = 0,0065 N/mm². Bei diesem Wert habe ich als altgedienter Maschinenbauer überhaubt keine Bedenken, dass die Fundamentplatte mich locker überlebt - zumal ich im Garten einen 10 m² Schuppen auf einem 10 cm unbewehrten Fundament aus den 70er Jahren stehen habe, welche auch noch nicht gebrochen ist.
20200913_191926.jpg
20200913_191926.jpg (442.39 KiB) 2929 mal betrachtet
20200913_192023.jpg
Fortsetzung folgt...

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 14.09.2020 - 17:58
von Mountaineer
Die neuen Aufkleber sind da....

Heute Mittag sind die neuen Aufkleber für meine Gondel eingetroffen.
Vielen Dank an den freundlichen Kundendienst von CWA/Doppelmayr, der diese älteren Aufkleber ausfindig gemacht hat.
Belabelung_1.jpg
Belabelung_1.jpg (139 KiB) 2835 mal betrachtet
Die Aufkleber kleben teuflisch gut. Damit diese blasenfrei aufgebracht werden können ist es erforderlich, den Untergrund und die Rückseite mit einer Seifenlösung einzusprühen. So lassen sich die Aufkleber gut auf dem Untergrund ausrichten. Ist die richtige Position gefunden, wird das Seifenwasser mit einer Flitsche rausgedrückt. Nach einigen Stunden stellt sich dann die gewünschte Klebkraft ein.

Traglastschild alt und neu:
Traglast_alt.jpg
Belabelung_2.jpg
Belabelung_3.jpg
Türbeschilderung alt und neu:
Tür_alt_1.jpg
Tür_alt_2.jpg
Belabelung_4.jpg
Fortsetzung folgt...

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 19.09.2020 - 17:12
von Mountaineer
Gondola ist im Garten angekommen...

Heute war der Tag des Umzuges vom Carport in den Garten.

Wie bekommt man nun eine Gondel ohne großen Aufwand bewegt? Zu erst habe ich die Gondel auf eine Europalette geschoben, unter der 4 Lenkrollen befestigt wurden. Somit war das Schieben der Gondel an sich ein Kinderspiel. Allerdings mussten vom Carport bis zum endgültigen Standplatz gute 7 m abschüssiger Rasen überwunden werden. Der weiche Rasen wurde mit günstigen OSB Platten belegt, damit die Rollen nicht im Erdreich versinken.
An der Palette samt Gondel wurde ein Spanngurt befestigt, welcher auf der anderen Seite an der Abschleppöse des Autos festgeknotet wurde. So konnte die Gondel kontrolliert den leichten Abhang runtergerollt werden. Von der Palette wurde die Gondel auf soliden Aluminiumrohrstücken auf das Podest gerollt. Quasi wie im alten Ägypten die Steinquader beim Pyramidenbau. Zwischen dem Gondelboden und dem Fundament liegen 4 cm dicke Gummi Fallschutzmatten, welche für eine optimale Auflagefläche und gleichmäßige Kraftverteilung sorgen. Diese sind auch wasserdurchlässig, so daß die Gonel bei Bedarf auch mit Wasser gereinigt werden kann.
Move.jpg
Gondel im Garten; die Scheiben glänzen wie neu!
Steht_1.jpg
Steht_1.jpg (410.06 KiB) 2605 mal betrachtet
Steht_2.jpg
Reinigunsarbeiten sind erforderlich:
Steht_3.jpg
Steht_3.jpg (282.18 KiB) 2605 mal betrachtet
Morgen gehts mit Reinigungsarbeiten, der Elektroinstallation und dem Einbau der Bodenbleche und Bänke weiter.


Fortsetzung folgt...

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 19.09.2020 - 18:42
von Ram-Brand
Schön geworden!

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 20.09.2020 - 18:49
von Mountaineer
Bänke und Boden...

...sind jetzt eingebaut.
Die Aluminiumbodenplatten waren ja in einen sehr dreckigen Zustand. Bei Tante Google wurden paar Hausmittel beschrieben, um Aluminium schnell und effizient zu reinigen. Eines davon ist die Verwendung von Essig. Ich hatte noch eine Flassche Essigessenz in der Küche stehen und habe den Essig einfach mal auf die Bleche gegossen und mit einem harten Besen verteilt.
Mit dem ersten Aufguss war der gröbste Dreck innerhalb von Minuten weg und mit einem zweiten Reinigungsgang waren die Bodenplatten Tippi Toppi sauber. Genial...
Interieur_1.jpg
Interieur_2.jpg
Interieur_3.jpg
Interieur_4.jpg
Interieur_4.jpg (197.14 KiB) 2510 mal betrachtet
In einer ruhigen Minute muss ich noch mal bei der Verglasung auf der Einstiegsseite bei. Hier ist viel Handarbeit erforderlich, da die Flächen zu klein für die Poliermaschine sind.

Fortsetzung folgt...

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 21.09.2020 - 19:46
von Mountaineer
Irgend etwas fehlt...

Die Gondel ist echt eine feine Sache am Abend im Garten, wenns frischer wird.
Aber ehrlich gesagt, irgendwie siehts oben herum etwas nackt aus.

Im Winter werde ich mich an der Gondelaufhängung austoben, sauber entlacken, einen Gehängearm aus Aluminiumblech schweißen und eine Klemmennachbildung aus 3D Druck Teilen, Kunstharz und anderen Werkstoffen bauen.
Eine Original Aufhängung wäre auch was feines, aber die bringt ja auch 150 kg oder mehr auf die Waage.
Gehänge_Skizze_Winter_2020_21.JPG
Gehänge_Skizze_Winter_2020_21.JPG (40.9 KiB) 2417 mal betrachtet
Aufhängung_1.jpg
Aufhängung_2.jpg
Aufhängung_2.jpg (113.67 KiB) 2417 mal betrachtet
Aufhängung_3.jpg
Aufhängung_3.jpg (132.65 KiB) 2417 mal betrachtet
Fortsetzung folgt...

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 30.09.2020 - 20:04
von Mountaineer
Die Kabinenbeleuchtung ist eingetroffen...

Heute sind die Einzelteile für die Gondelbeleuchtung eingetroffen:

* LED RGB Strip mit Bluetoothsteuerung
* Aluminiumschienen zur Aufnahme der LED Strips
* Diverse elektrische Verbinder
LED_1.jpg
Die Aluminiumschienen lassen sich mit Clipsen gut in dem Freiraum zwischen der tragenden Dachkonstruktion und den Fensterscheiben platzieren.
Durch die milchige Farbe der Abdeckung wird auch eine Blendwirkung der ziemlich hellen LEDs vermieden.
LED_2.jpg
LED_5.jpg
Beim Aufschlagen der Anleitung für den LED Strip war ich angenehm überrascht, als mir der Berg der Berge (wenn auch ziemlich verschwommen als Hintergrundbild der LED App) ins Auge sprang.
LED_3.jpg
Wegen der Pandemie haben wir ja leider die diesjährige Reise dorthin absagen müssen. Aber nächstes Jahr gehts wieder nach Z.

Am Wochenende wird die Beleuchtung eingebaut. Vorher gehts leider nicht, da ich keine Arbeiten über Kopf ausführen soll (sagt mein Zahnchirurg).

Fortsetzung folgt....

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 03.10.2020 - 11:51
von Mountaineer
Es ist vollbracht....

... am 02.06.2020 habe ich meine CWA Gondel in einem ziemlich üblen Zusatand abgeholt
Gondel_alt.jpg
Gondel_alt.jpg (134.31 KiB) 2019 mal betrachtet
Genau vier Monate später ist die Gondel abgesehen von der Gondelaufhängung feriggestellt. Wobei so ganz fertiggestellt wird die Gondel nie sein. Irgendwelches Dekogedöns wird sich immer in die Gondel verirren. :D :D :D
Garten mit Gondel.jpg
Garten mit Gondel.jpg (228.85 KiB) 2019 mal betrachtet
In den letzten Tagen wurde eine massive 28 mm Tischplatte eingebaut. Einziger Wermutstropfen ist, dass das CWA Herstellerschild und die Traglastbeschriftung nicht mehr so richtig zur Geltung kommen. Vielleicht muss ich da noch ein Ausschnitt mit einer eingelassenen Glasplatte in der Tischplatte einarbeiten.
Tisch_1.jpg
Tisch_2.jpg
Die LED Beleuchtung ist ebenfalls fertiggestellt. Damit das Stromkabel nicht frei in der Gondel rumhängt wurden in einer der vier Säulen zwei Bohrungen eingebracht, damit das Kabel in der Säule von der Dachpartie nach unten geführt wird. Das Kabel oben einführen war kein Problem. Dieses aber unten wieder zu angeln und aus der Säule rauszuführen war schon ziemlich fummelig.
Kabel_1.jpg
LED_Leiste_1.jpg
LED_Leiste_2.jpg
Im Dunkeln lässt sich mit der RGB Beleuchtung eine angenehme Stimmung erzeugen. Die Beleuchtung ist über die mitgelieferte Fernbedienung recht grobmotorisch zu steuern. Über die App gibt es da wesentlich mehr Freiheiten mit den Farben zu spielen. Besonders interessant finde ich die Musikkopplung.
Licht_1.jpg
Licht_1.jpg (51.68 KiB) 2019 mal betrachtet
Licht_2.jpg
Licht_2.jpg (66.72 KiB) 2019 mal betrachtet
Licht_3.jpg
Licht_3.jpg (54.03 KiB) 2019 mal betrachtet
Licht_4.jpg
Licht_4.jpg (61.39 KiB) 2019 mal betrachtet
Rückblickend läßt sich zusammenfassen, dass die Aufarbeitung teilweise recht aufwändig war. Aber trotzdem hat es immer riesig Spaß gemacht den Fortschritt zu sehen. ... ... ... Wo ist die nächste Gondel die ein Facelift benötigt ???

Jetzt wird es erstmal keine regelmäßigen Updates geben. Aller Voraussicht nach gehts im Frühjahr mit der Gondelaufhängung weiter.

Fortsetzung folgt später...

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 06.10.2020 - 17:00
von Mountaineer
6:30 im norddeutschen Flachland.
Homeoffice mit Sonnenaufgang und Kaffee in einer mollig warm beheizten Gondel.
Da kann kein Großraumbüro mithalten. :D :D :D
Homeoffice.jpg
Homeoffice.jpg (52.35 KiB) 1869 mal betrachtet

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 06.10.2020 - 22:26
von intermezzo
Sehr schön. Habe die Mutation immer wieder mal als stiller Mitleser verfolgt. Unglaublich, dieses Durchhaltevermögen. Das Resultat lässt sich jedenfalls mehr als sehen. Wünsche viel Spass mit der Gondel im hohen Norden;-)

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 07.10.2020 - 16:42
von Ni-Ko
Lese den Thread zum ersten Mal.
Geil, eine Dantercepies-Gondel.
In Gröden hab ich Schifoan gelernt und bin oft die Gondel hoch. Meist nur um die rote wieder runter zu fahren. Nach Alta Badia war es schon immer kalt, aber zurück durch Unter-Unkton...das war tödlich in den ganzen Schleppern, saukalt und windig.
Gibt es davon noch mehr Gondeln? Das wäre ja was, so eine im Garten zu haben.
Ciao

Ni-Ko

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 08.10.2020 - 20:13
von Mountaineer
Es regnet Hunde und Katzen und die bessere Hälfte ist unterwegs. Was bietet sich da mehr an, als ein wenig CAD Arbeit am PC zu machen?
Die letzten Tage habe ich mal das Netz nach brauchbaren Kuppelklemmen Zeichnungen durchforstet und bin auf einige Patenschriften gestossen, welche ganz brauchbare maßstäblich Zeichnungen von gängigen Kuppelklemmen beinhalten.
Über diese 2D Zeichnungen habe ich ein Gitternetz gelegt, so daß die wichtigsten Maße für die Erzeugung eines 3D Modells abgegriffen werden können.
Den Anfang macht der Ständer, an dem die späteren Teile der Klemme montiert werden können.
Der Gehängearm hat einen Querschnitt von 88 x 88 mm. Die 88 x 88 mm konnte ich direkt an meiner original Gehängeaufname abmessen.

Die Teile werde ich aller Voraussicht nach mit PLA drucken und dann mit Kunstharz impregnieren, damit die Teile dauerhaft wetterfest werden, wenn sie nächstes Jahr an der Gondel montiert werden.
Stand1.JPG
Stand1.JPG (24.3 KiB) 1649 mal betrachtet
Fortsetzung folgt....

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 24.10.2020 - 17:18
von Mountaineer
Kleines Update...

Die Gondel ist seit ihre Fertigstellung fast täglich im Einsatz. Sei es in der Woche als Homeoffice, Abends zum gemütlichen Umtrunk oder am Wochenende zum Gondelfrühstück. Einfach genial.
Gondelfrühstück.jpg
Gondelfrühstück.jpg (258.1 KiB) 1344 mal betrachtet
Zwischenzeitlich wurde auch die Überarbeitung der Gondelaufhängung angefangen.

Noch mit Sprühlack zugekleistert...
Aufhängung_3.jpg
Aufhängung_3.jpg (195.42 KiB) 1344 mal betrachtet
Die verzinkte Oberfläche kommt Stück für Stück zum Vorscheim.
Aufhängung_2.jpg
Aufhängung_2.jpg (198.55 KiB) 1344 mal betrachtet
Aufhängung_1.jpg
Aufhängung_1.jpg (181.24 KiB) 1344 mal betrachtet
Fortsetzung folgt...

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 23.12.2020 - 15:51
von Mountaineer
Die Gondel im Garten hat ein kleines Geschwisterchen bekommen...
Frohe Weihnachten 2020.JPG
Frohe Weihnachten 2020.JPG (78.54 KiB) 511 mal betrachtet

Re: Renovierung CWA Omega 6 FL Kabine

Verfasst: 12.01.2021 - 19:24
von Mountaineer
Der erste Probedruck ist fertiggestellt.
Rolle_1.jpg
Die ca. Abmessungen lassen sich ganz gut aus der frei im Netz zugänglichen Patentschrift der Torsionsklemme abgreifen. Einige Dimensionen sind auch im Doppelmayer Online Ersatzteilkatolog zu finden, was sich ganz hilfreich bei der CAD Arbeit erweist.
Ohne Zweifel werden sich leichte maßliche Abweichungen nicht vermeiden lassen. Aber in 4 bis 5 m Höhe über dem Boden wird das nicht auffallen :D
CAD_1.JPG
CAD_1.JPG (34.22 KiB) 198 mal betrachtet
Fortsetzung folgt....