Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Gefaehrliche Schlepplifte

Hier könnt Ihr über Seilbahn & deren Technik diskutieren

Moderator: TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
NIC
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1582
Registriert: 03.12.2012 - 22:32
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 40
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 54 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von NIC » 30.11.2013 - 10:00

Als gefährlich würde ich folgende Lifte nicht bezeichnen, sie sind allerdings schon interessant:

-SL Eisental auf der Aflenzer Bürgeralm: Der Lift ist sehr steil, das Schwierigste ist allerdings der Lifteinstieg. Der hat auch eine gewisse Neigung und der Lift ist auch recht schnell. Wenn man also zu zweit fahren will, muss man sehr schnell zum Einstieg und sich dann mit den Stöcken festkrallen, damit man nicht nach hinten rutscht, und sich dann den Bügel schnappen. Zudem ist die Umlenkscheibe auf dem Gegenhang :)

-SL Kurve in Gaißau - Hintersee: Der Lift ist zwar nicht sehr schwer, aber er ist über 2 km lang und führt 90 % der Strecke durch den Wald. Da sollte man also auch eher nicht stürzen.


Was würde ich dafür geben, wenn es all die Lifte, die ihr genannt habt, noch geben würde und die dämlichen KSB und EUB nicht!
Saison 2018/19: 40 Skitage - 7 Saalbach, 3 Stuhleck, 3 Mölltaler Gletscher, 2 Hirschenkogel, 1 Maiszinken, 1 Feistritzsattel, 1 Annerlbauer, 1 Furtner Lifte, 1 Breitenfurt, 1 Simas-Lift, 1 Unterberg, 1 Schmoll Lifte, 1 Jauerling, 1 Hochbärneck, 1 Kalte Kuchl, 1 Königsberg, 1 Puchenstuben, 1 Kasberg, 1 Loferer Alm, 1 Thalkirchdorf, 1 Andelsbuch/Schneiderkopf, 1 Buron/Adelharz, 1 Bödele, 1 Thaler Höhe, 1 Schetteregg, 1 Hahnbaum, 1 Fageralm, 1 Mönichwald, 1 Niederalpl


münchner
Olymp (2917m)
Beiträge: 2923
Registriert: 21.02.2008 - 20:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von münchner » 23.01.2014 - 19:19

Ich habe heute meinen Meister gefunden: der SL Châtillon in Ovronnaz. Steil, Trasse (man kann es eigentlich nicht Trasse nennen) vereist und unpraepariert (stellenweise mit Schi plattgetreten, damit ueberhaupt was geht), teilweise rutscht man ueber die Buckel der Buckelpiste, teilweise haengt man mit einem Schi 30cm unter dem anderen. Dazu noch ne Kurve, aber nur eine leichte. Zum Glueck ein Tellerlift…
Zuletzt geändert von münchner am 02.01.2015 - 09:19, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8815
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von Petz » 23.01.2014 - 22:14

Das ist absolut einer nach meinem Geschmack - wer da rauf kommt hat auch sicher keine Probleme mit der Abfahrt...;D
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Vincent
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 403
Registriert: 17.10.2012 - 17:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von Vincent » 23.01.2014 - 22:18

Wahrscheinlich war die Piste dann als anfängerpiste ausgezeichnet :biggrin:

fis.ki
Massada (5m)
Beiträge: 11
Registriert: 06.04.2014 - 15:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von fis.ki » 17.04.2014 - 19:48

Soweit ich mich erinnern kann gab es am Goldeck in Spittal einmal einen schweren Unfall.
Ob das jetzt ein nicht kuppelbarer Sessellift oder Schlepper war, weiß ich nicht mehr.

Philipp2
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 454
Registriert: 03.08.2012 - 14:48
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von Philipp2 » 22.04.2014 - 21:37

fis.ki hat geschrieben:Soweit ich mich erinnern kann gab es am Goldeck in Spittal einmal einen schweren Unfall.
Ob das jetzt ein nicht kuppelbarer Sessellift oder Schlepper war, weiß ich nicht mehr.
Das war am Bärnbissschlepplift. Dreieckslift. Da hats das Seil aus der Kurve gehauen oder so, weil irgendwer falsch gefahren ist. Gefährlich ist er aber nicht! Kann auch sein, dass Du die Seetal-DSB meinst --> ist ein anderes Kapitel...

Benutzeravatar
Naturschneeliftler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 900
Registriert: 14.12.2011 - 19:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von Naturschneeliftler » 22.04.2014 - 22:33

Philipp2 hat geschrieben:
fis.ki hat geschrieben:Soweit ich mich erinnern kann gab es am Goldeck in Spittal einmal einen schweren Unfall.
Ob das jetzt ein nicht kuppelbarer Sessellift oder Schlepper war, weiß ich nicht mehr.
Das war am Bärnbissschlepplift. Dreieckslift. Da hats das Seil aus der Kurve gehauen oder so, weil irgendwer falsch gefahren ist. Gefährlich ist er aber nicht! Kann auch sein, dass Du die Seetal-DSB meinst --> ist ein anderes Kapitel...
Die am Goldeck habens aber mit Unfällen an Kurvenliften...
--- Endlich ein vernünftiges Avatar seit Januar 2017 ---
--- Die Berge zu vermessen, ist zwar anspruchsvoll, macht aber auch unglaublich viel Spaß ---


Philipp2
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 454
Registriert: 03.08.2012 - 14:48
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 18
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von Philipp2 » 26.07.2014 - 20:01

Sektion 2 der Dobratschlifte, der Schleppplift Waagtal. Sehr lang, extrem steil (daneben tiefschwarze Abfahrt), großteils im Wald, Kurzbügel, sehr hohe Geschwindigkeit, vor dem Ausstieg Trasse fast senkrecht ( hab mich heute selbst davon überzeugt ), sehr schmale Fahrspur im ersten Drittel direkt an der bekannten Abfahrt V73.
Die darauffolgenden Schlepplifte Roßtratte und Lärchenwald waren auch unfallgefährdet, jedoch nur wegen der Steilheit.

Schlepplift Steinermadl im Seetal, Goldeck muss im unteren Teil recht eisig und steil gewesen sein.

Schlepplift Schoberboden am Reisseck: unglaublich felsig und im unteren Teil sehr steil.

Benutzeravatar
sunset
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1053
Registriert: 04.01.2011 - 12:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von sunset » 26.07.2014 - 22:36

2 Schlepplifte in Val d' Isere, die zwar nicht unbedingt gefährlich, aber doch steil sind:

1. der Lift 3000, war leider das letzte Mal als ich vor Ort war (Ostern 2013) außer Betrieb, lt. Lift-world mit einer Maximalsteigung von 70 % und zudem einer Kurve. Wahnsinns Lift, das letzte Mal davor, wo ich mitgefahren war, hatte es mich sogar ausgehoben.

2. Signal, sind seit 2006 glaube ich Doppellifte. Angeblich hat der Lift früher direkt bei der Fornet-Bergstation begonnen, und auf Höhe Pyramides Bergstation eine Kurve gehabt. Ich kenne nur die neuen Lifte, die habe ich leider nur im Nebel erlebt, kann daher die Steilheit nicht so recht einschätzen - sie kamen mir aber schon eher steil vor. lift-world sagte dazu nix...
LG, Max

Benutzeravatar
snowking
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 904
Registriert: 07.11.2008 - 20:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von snowking » 09.03.2015 - 23:48

Der Schlepplift Rosengasse am Sudelfeld hat im Steilstück (ca. 100 Meter lang, vor der Bergstation) eine Steigung von 34 Grad = 75% Gefälle. Wer dort aus dem Lift fällt, der rutscht den Hang runter, da gibt's kein Halten mehr ;-)

Die Steilheit sieht man auf dem Foto hier:
Bild

Benutzeravatar
sven.ths
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 168
Registriert: 29.08.2012 - 10:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von sven.ths » 10.03.2015 - 08:27

snowking hat geschrieben:Der Schlepplift Rosengasse am Sudelfeld hat im Steilstück (ca. 100 Meter lang, vor der Bergstation) eine Steigung von 34 Grad = 75% Gefälle. Wer dort aus dem Lift fällt, der rutscht den Hang runter, da gibt's kein Halten mehr ;-)
Ohh ja, auf dem Foto kommt das gut rüber!
Die Rosengasse ist ja was das betrifft auch noch problematisch, da viele kritische Stellen von den Bediensteten schwer eingesehen werden können. Der Nebel der gelegentlich in der Rosengasse hängt tut da sein übriges...
Vor einigen Jahren hat sich jemand, der zwei Bügel vor mir unterwegs war, bei einem Sturz, im Steilstück der Rosengasse, im Bügel verhackt. Er wurde dann etwa 5 Meter (in liegender Position) mitgezogen, kam dann frei und plötzlich gings rapide Talwärts. Viel hätte auch nicht mehr gefehlt und er hätte, bei seiner ungewollten Abfahrt, uns noch mitgenommen :D .

Benutzeravatar
Naturschneeliftler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 900
Registriert: 14.12.2011 - 19:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von Naturschneeliftler » 10.03.2015 - 14:25

snowking hat geschrieben:Der Schlepplift Rosengasse am Sudelfeld hat im Steilstück (ca. 100 Meter lang, vor der Bergstation) eine Steigung von 34 Grad = 75% Gefälle. Wer dort aus dem Lift fällt, der rutscht den Hang runter, da gibt's kein Halten mehr ;-)

Die Steilheit sieht man auf dem Foto hier:
Bild
Ach ja, die Rosengasse... aber Lacherl am Wedelstein ist noch härter...
--- Endlich ein vernünftiges Avatar seit Januar 2017 ---
--- Die Berge zu vermessen, ist zwar anspruchsvoll, macht aber auch unglaublich viel Spaß ---

Benutzeravatar
KoflerHorn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 140
Registriert: 18.03.2014 - 19:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von KoflerHorn » 10.03.2015 - 15:47

Die Abfahrt strapaziert die Oberschenkel ganz schön, wenn man sie mehrmals nacheinander fährt. Man kann seinen Beinen ja auch keine Pause gönnen in dem Schlepplift ;)
Viele Grüße vom Kofler Horn


Benutzeravatar
extremecarver
Eiger (3970m)
Beiträge: 4053
Registriert: 21.11.2005 - 10:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: In den Alpen unterwegs
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 151 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von extremecarver » 10.03.2015 - 15:51

Hab leider keine Bilder - aber Combe Durand in Zinal ist auch nicht ohne. Geht seitlich ziemlich fies runter und die Trasse hing auch noch zum Abgrund hin weg - zumindest früher als das noch ein kuppelbarer Tellerlift mit Langbügeln war. Da stand immer ein Schild, nur für Experten und Snowboardfahrer mit beiden Füßen in Bindung bleiben - weil mit einem Fuß raus wäre man nicht raufgekommen da man doch ganz ordentlich aufkanten musste um nicht abzustürzen - war aber wohl auch vom Schnee abhängig. Ich glaub als sie den Lift umgebaut haben in Standard Tellerlift wurde die Trasse entschärft und hängt seitdem seitlich nicht mehr weg.
Der alte Schlepplift rauf aufs Corne de Sorebois hing zwar nicht seitlich weg, dürfte aber an die 40° gehabt haben - also auch eher was für Experten. Den gibts aber schon seit gut 15 Jahren nicht mehr.

Auch nett - in Temple Basin habens mal 1-2m hohe Kicker so neben die Trasse gebaut, dass man da ganz ordentlich springen konnte beim rauffahren im Flachstück. Dazu habens dann beim Robe Tow die Geschwindigkeit auf gute 40km/h erhöht und einen Anfahrtshügel gebaut damit man auf Speed kam zum einsteigen (da der Motor ein alter Ford Geländewagen ist, habens halt einfach ein paar Gänge raufgeschaltet). Aber gut Rope Tows mit Nutcracker sind in Europa eh seit zig Jahren verboten - dabei mag ich die echt gern. Gibt nix schnelleres außer Pendelbahnen um auf den Berg zu kommen - und gefährlich - naja nur für Ozzie*s die es nicht schaffen ihre Hänge bei den Rollen vom Seil zu nehmen (dann halt Hand gequetscht oder Finger ab mit Pech).


Auch in Neuseeland - zwar nicht gefährlich aber einfach schlecht gewartet. Am Mt Cheeseman hab ich an einem kalten Tag gleich zweimal den Bügel zum Lifthaus runtergefahren, weil das Seil gerissen ist. Dabei war weder ich noch mein Mitfahrer schwer. Die haben einfach die Devise warum austauschen bevors es kaputtgeht.

Benutzeravatar
snowking
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 904
Registriert: 07.11.2008 - 20:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von snowking » 11.03.2015 - 03:48

@Naturschneeliftler:

Ja, der SL Lacherlift am Wendelstein mit seinem Steilhang in der Mitte ist auch nicht ohne, wobei der nicht ganz so steil ist wie bei der Rosengasse (hab extra nochmal auf der topografischen Detailkarte anhand der Höhenlinien nachgesehen); im Unterschied zur Rosengasse gibt es am Lacherlift auch ein Warnschild am Zustieg "Benutzung nur für Geübte" oder so ähnlich, steht extra dran.

Das ist der Steilhang (Bild aus früherem Post aus dem AF von uwater):
Bild

Benutzeravatar
Naturschneeliftler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 900
Registriert: 14.12.2011 - 19:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von Naturschneeliftler » 11.03.2015 - 14:43

snowking hat geschrieben:@Naturschneeliftler:

Ja, der SL Lacherlift am Wendelstein mit seinem Steilhang in der Mitte ist auch nicht ohne, wobei der nicht ganz so steil ist wie bei der Rosengasse (hab extra nochmal auf der topografischen Detailkarte anhand der Höhenlinien nachgesehen); im Unterschied zur Rosengasse gibt es am Lacherlift auch ein Warnschild am Zustieg "Benutzung nur für Geübte" oder so ähnlich, steht extra dran.

Das ist der Steilhang (Bild aus früherem Post aus dem AF von uwater):
Bild
Naja Steilheit hin oder her...
Rosengasse wird immerhin mit Raupe präperiert, Lacherl mit nem Schneemobil... schon mal eine Schneemobilspur aus eis hochgefahren?
--- Endlich ein vernünftiges Avatar seit Januar 2017 ---
--- Die Berge zu vermessen, ist zwar anspruchsvoll, macht aber auch unglaublich viel Spaß ---

Schilift-Fan
Massada (5m)
Beiträge: 6
Registriert: 05.11.2008 - 16:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 73732 Esslingen
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von Schilift-Fan » 06.06.2015 - 00:30

Auch nicht von schlechten Eltern war der Rohnenlift in Zöblen. Wurde inzwischen aber durch eine 4-KSB ersetzt. Hatte immerhin 400 Hm auf knapp 1000m Länge.
Vor allem die obere Hälfte vom Lift war echt knackig steil, und das auch noch als Kurzbügler.
Da wäre rausfliegen sicherlich unangenehm gewesen.

freeskier
Massada (5m)
Beiträge: 21
Registriert: 29.12.2013 - 22:22
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von freeskier » 06.06.2015 - 21:16

Wie steil ist denn der Lift am Herzogstand? Schon eine Weile her dass ich da war.

Benutzeravatar
becks7
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 203
Registriert: 28.12.2012 - 14:22
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wels
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von becks7 » 16.03.2016 - 16:32

Steil war auch der ehemalige Hochalmschlepper in Hinterglemm, der mittlerweile durch eine 6-er KSB ersetzt wurde. Is auch schon wieder ca. 20 Jahre her...
Der Schlussteil vor der Bergstation hatte es in sich. Mein Vater war als Lehrer oft mit auf Skikurs und einmal hat sich da ein Mädl einen offenen Unterschenkelbruch zugezogen. Kein schöner Anblick...
Foto vom Gams 2 wäre übrigens immer noch interessant! :wink:


Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8815
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von Petz » 16.03.2016 - 23:21

becks7 hat geschrieben:Foto vom Gams 2 wäre übrigens immer noch interessant! :wink:
Wenn Du den meinen solltest ;D

http://members.aon.at/msfal/DmSkiliftGamsleiten01.jpg
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
ATV
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5306
Registriert: 01.02.2009 - 22:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von ATV » 17.03.2016 - 07:22

Das war der Gamsleiten 1
Ich schliesse mich Starli an: Boykott dem neuen, unübersichtlichen Alpinforum-Design.

Bis auf weiteres werde ich hier nicht mehr präsent sein -> meine Fotos könnt ihr weiterhin auf meiner Webseite --> www.stahlseil.ch ansehen.

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8815
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 100 Mal
Danksagung erhalten: 101 Mal
Kontaktdaten:

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von Petz » 17.03.2016 - 08:10

Lt. Liftworld eigentlich "Gamsleitenspitz" denn Gamsleiten 1 + 2 wären eigentlich 2Clf´s und keine Schlepper wenn die Einträge dort korrekt sind.

http://www.lift-world.info/de/lifts/sea ... Gamsleiten
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
ATV
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5306
Registriert: 01.02.2009 - 22:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von ATV » 17.03.2016 - 08:56

Petz hat geschrieben:Lt. Liftworld eigentlich "Gamsleitenspitz" denn Gamsleiten 1 + 2 wären eigentlich 2Clf´s und keine Schlepper wenn die Einträge dort korrekt sind.

http://www.lift-world.info/de/lifts/sea ... Gamsleiten
Auf der Trasse der beiden 2SB (Da wo jetztd er 6er steht war vorher ein DM 2er Sessellift) gab es vorher je einen Schlepplift. Gamsleiten 1 und Gamsleiten 2
Das ist Gams 2:
http://www.heute.at/storage/scl/bilder/ ... 1322075920

Hier hat es ein eher schlechtes Foto vom Lift:
http://members.aon.at/msfal/Pics/DmSchl ... tauern.jpg
Ich schliesse mich Starli an: Boykott dem neuen, unübersichtlichen Alpinforum-Design.

Bis auf weiteres werde ich hier nicht mehr präsent sein -> meine Fotos könnt ihr weiterhin auf meiner Webseite --> www.stahlseil.ch ansehen.

Kobenzl
Massada (5m)
Beiträge: 22
Registriert: 20.01.2016 - 09:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von Kobenzl » 17.03.2016 - 09:23

Hallo,

So, jetzt hab ich auch einen seit dem letzten Wochenende. ATV kennt ihn sicher (war ja auch vor kurzem dort).

der Tellerlift Nassfeld (Nr. 3) auf der Emberger Alm. Da brennt's in den Haxen bis ganz nach oben!

lg, Thomas

Benutzeravatar
becks7
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 203
Registriert: 28.12.2012 - 14:22
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wels
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Gefaehrliche Schlepplifte

Beitrag von becks7 » 17.03.2016 - 14:01

Ja,das Foto kenn ich auch schon. A Schaß, dass wir noch nicht mehr Bilder zusammen gebracht haben. Ich werd mal an Bergbahnen Obertauern schreiben. Oder wurde das bereits versucht?


Antworten

Zurück zu „Seilbahnen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste