Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Jägerndorfer Bahnen HO

Hier könnt Ihr über Eure Seilbahn- & Pistenraupenmodelle diskutieren.

Moderator: TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Seilbahnfahrer
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 4
Registriert: 06.09.2014 - 09:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von Seilbahnfahrer » 07.09.2014 - 09:27

Hallo,
ich hätte eine Frage an PHB/bzw. alle:
Ich möchte gerne um meine h0 seilbahn im Tal ein Gebäude nach Söldener Vorbild (Gaislachkoglbahn I) bauen. Nun zu meiner Frage: Kann man den Unterbau der Seilbahn entfernen (Die Bodenplatte), da ich gerne drunter einen Shop einrichten würde?
Und noch was: Spinnt der Sounddecoder nur bei der Mobile Station 1? Ich habe die Mobile Station 2 und meine mit ESU-(Sond-) Decodern ausgerüsteten Loks spinnen nicht?

Danke.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8690
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von Petz » 07.09.2014 - 11:08

Frage Nr. 1 kann ich Dir auch beantworten. Die Bodenpatte ist leider unverzichtbar weil nebst der Elektronik auch der gesamte Antrieb unter dem, mit einer Haube abgedeckten Bereich sitzt. Von dort geht nur ne lange Welle durch den Stationssteher zur Antriebsscheibe rauf.
Dateianhänge
Getriebe02.jpg
Getriebe03.jpg
Getriebe04.jpg
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Seilbahnfahrer
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 4
Registriert: 06.09.2014 - 09:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von Seilbahnfahrer » 07.09.2014 - 14:48

Also könnte ich alles ab dem schrägen Bereich entfernen?

Benutzeravatar
PHB
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1346
Registriert: 12.01.2006 - 15:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wolfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von PHB » 07.09.2014 - 17:56

Also Du könntest die Grundplatte komplett entfernen, die Station auf eine neue von Dir gebaute Platte aufbauen und den Antrieb durch einen Getriebemotor (beispielsweise RB 35 mit 15rpm) tauschen. Decoderfragen bitte über das ESU Supportforum oder direkt an den ESU Support.
Der Moment des Genusses ist kurz, der wahre Genuss ist seine Erinnerung, welche er hinterlässt.

Vincent
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 403
Registriert: 17.10.2012 - 17:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von Vincent » 07.09.2014 - 19:07

Wann werden die Neuheiten angekündigt?

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11440
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von Ram-Brand » 07.09.2014 - 20:38

Stehen doch hier:
http://www.jaegerndorfer.at/index.php/news

Ich denke jedenfalls, dass das die aktuellen Neuigkeiten sind.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8690
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von Petz » 07.09.2014 - 21:15

Seilbahnfahrer hat geschrieben:Also könnte ich alles ab dem schrägen Bereich entfernen?
Ja, es muß nur der Bereich der Antriebseinheit und der Elektronik verbleiben.
Von einer Motoränderung rate ich allerdings ab denn dafür müsstest Du nicht nur eine neue Halterung für nen RB35 o. ä. bauen sondern auch nen Wellenadapter anfertigen der die JC - Umlenkscheibenwelle mit der Getriebeabtriebswelle des RB koppelt.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
snowotz
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1658
Registriert: 15.09.2003 - 20:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von snowotz » 03.11.2014 - 21:42

Mir ist aufgefallen, dass im neuen Jägerndorfer Seilbahn Katalog gar keine H0 Produkte mehr abgebildet sind. Lässt man die wieder auslaufen?
Skisaison 18/19 Skitage aktuell: 8
<A> Bad Gastein (Schlossalm/Stubnerkogel), Dorfgastein/Großarl
<F> Chamrousse, Villard de Lans, Les-7-Laux, Alpe d'Huez, Grand Serre Chevalier, La Grave

Benutzeravatar
gipfelstürmer1
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 464
Registriert: 05.06.2011 - 14:36
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von gipfelstürmer1 » 03.11.2014 - 22:31

@snowotz

Die H0-Bahnen sind im Eisenbahnenkatalog dabei, wahrscheinlich wollten sie H0 und 1:32 von einander trennen...
Auslaufen werden die die 1:87 Bahnen nicht lassen weil die sich glaube ich recht gut verkaufen!

Benutzeravatar
snowotz
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1658
Registriert: 15.09.2003 - 20:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von snowotz » 03.11.2014 - 22:39

gipfelstürmer1 hat geschrieben:
Die H0-Bahnen sind im Eisenbahnenkatalog dabei, wahrscheinlich wollten sie H0 und 1:32 von einander trennen...
Auslaufen werden die die 1:87 Bahnen nicht lassen weil die sich glaube ich recht gut verkaufen!
Ah OK, Danke! Hatte schon die schlimmsten Befürchtungen.
Skisaison 18/19 Skitage aktuell: 8
<A> Bad Gastein (Schlossalm/Stubnerkogel), Dorfgastein/Großarl
<F> Chamrousse, Villard de Lans, Les-7-Laux, Alpe d'Huez, Grand Serre Chevalier, La Grave

Benutzeravatar
LSBrandi
Massada (5m)
Beiträge: 20
Registriert: 04.03.2013 - 18:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von LSBrandi » 17.01.2015 - 10:28

Die H0 Seilbahn von Jägerndorfer ist nun in keinen der beiden Kataloge (Eisenbahn und Seilbahn) angeführt!? Ist die Bahn nun doch ein Auslaufmodell?
Wenn ja, wäre das wirklich schade.
Liebe Grüße Thomas

Alpin 3D Design - Wir bauen an der virtuellen Planai | Planai AddOn Saison 2016/17 für den SRS12 http://www.alpin3d-design.com/
Meine Modellbahnseite - http://modellbahnseite.jimdo.com/

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8690
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von Petz » 17.01.2015 - 11:26

Soweit ich weiß laufen die aus weil vermutlich die Nachfrage doch nicht so hoch war wie erhofft und die Lagerbestände des ersten Produktionsruns erst jetzt zur Neige gehen; der Modelleisenbahnmarkt als Hauptumsatzbringer ist nunmal seit Jahren rückläufig weil sich leider immer weniger junge Leute dafür interessieren.
Wer also doch noch ein Anlagenset will sollte eher bald die Händler kontaktieren bzw. besuchen. Das Zubehör wie Kabinen und Stützen bleibt aber angeblich weiterhin erhältlich, dort sind die Lagerbestände für die nächste Zeit ausreichend.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
PHB
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1346
Registriert: 12.01.2006 - 15:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wolfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von PHB » 21.01.2015 - 18:19

Die Bahnen sind nicht mehr im Katalog, weil sie diese Saison seitens JC ausverkauft sind. keine Sorge, der Artikel stirbt nicht aus.
Der Moment des Genusses ist kurz, der wahre Genuss ist seine Erinnerung, welche er hinterlässt.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

thomas74
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 225
Registriert: 10.01.2009 - 14:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von thomas74 » 21.01.2015 - 21:27

N'abend,
das wären ja mal wieder bessere Nachrichten!
Wär auch jammerschade, denn so eine Bahn einstampfen und z.B. die Hahnenkammbahn weiterbauen...?
Sollte es sich doch mal so abzeichnen, wär ich für nen Tipp sehr dankbar und würde mir ein kleines Lager anlegen :wink:
Und die Wahrscheinlichkeit, dass mal ein anderer Hersteller wieder so etwas auflegt (und mit der Vorkenntnis eines Seilbahn- und nicht eines Modelleisenbahn-experten dementsprechend technisch umsetzt) ist doch sehr gering.
Dann wünsche ich JC mal viele neue Berge in 1:87 ;D Ist ja eigentlich ein starkes Anlagenthema, nur etwas Platz braucht man schon dafür.
Viele Grüsse, Thomas

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8690
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von Petz » 21.01.2015 - 22:12

thomas74 hat geschrieben:und z.B. die Hahnenkammbahn weiterbauen...?
Alle Brawakunden und vermutlich auch Brawa selbst wären sicher glücklich wenn die JC überarbeiten und unter seine Fittiche nehmen würde weil dann der Aufbau sicher keine mikrochirurgischen Veränderungen und Eingriffe erforderte um die zum Laufen zu bringen (außer Kollege thomas74 der bei solchen Dingen aufgrund seiner bereits gezeigten Fähigkeiten damit garantiert gnadenlos unterfordert wär...;D...).

Ich denk Jägerndorfer hat von Beginn an bei beiden Baugrößen den "Fehler" gemacht die Bahnen nicht modular zu gestalten, sprich einen separaten Antriebsteil zu bauen den man beispielsweise solo auch für, beim Vorbild fixgekuppelte Bahnen sowie Oldtimer und bei einer Kuppelbahn im hinteren Stationsbereich als einklipsbaren Antriebsteil viel universeller nutzen hätte können. Aber nachdem beim Einstieg in die Produktion bei der 1:32 von viel geringeren Absatzzahlen ausgegangen wurde als letztlich erreicht wurden und dieser für ne kleine Firma wie JC sicher auch schon so ein relativ großes Risiko war, verboten sich Gedanken an teurere Modellformenvarianten praktisch von selbst.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Blue Boarder
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 806
Registriert: 21.04.2005 - 22:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Ostschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von Blue Boarder » 02.05.2015 - 23:25

Ich bin gerade dabei meine Modelleisenbahnanlage zu erweitern. Nun spiele ich mit dem Gedanken eine Jägerndorfer HO-Gondelbahn darauf einzubauen. Allerdings bin ich mir noch nicht ganz sicher wie das alles funktioniert usw. Daher ein paar Fragen an alle Spezialisten unter euch.

Wie steil darf man die Bahn bauen, ohne dass ein reibungsloser Betrieb verunmöglicht wird? Die Gondelbahn müsste aktuell einen Höhenunterschied von ca. 65 cm bei einer Seillänge von ca. 105-110 cm überwinden. Geht das überhaupt?

Habe nicht soviel Ahnung von dieser ganzen Technik. Ich habe eine Märklin-Modelleisenbahn mit C-Gleisen und der Mobile Station (60652), weiter noch ein Trafo über das ich die Häuser-Beleuchtungen laufen lasse.
Was muss ich nun tun um die Gondelbahn anschliessen zu können und ich diese ganzen Sonderfunktionen mit steuerbarer Geschwindigkeit/ Beleuchtung usw. nutzen kann? Wie schliesse ich die Seilbahn genau an den Stromkreis an? Wie kann ich nachher die Funktionen nutzen, über die Mobile Station? Wie geht das genau?

Wie sind eure Erfahrungen mit dem Aufbau der ganzen Anlage? Habe bei einer Brawa-Seilbahn schlecht Erfahrungen mit dem Überfahren der Kabine beim Masten gemacht, sehr mühsam. Schlussendlich habe ich es aufgegeben und den Masten weg gelassen. Die Kabine blieb immer wieder hängen. Wie ist das bei den Jägerndorfer HO-Seilbahnen? Ist das auch so heikel und bei der kleinsten Ungenauigkeit bleiben die Gondeln hängen??

Vielen Dank im Voraus für eure Antworten. :top: :ja:

BERNMOBILer
Massada (5m)
Beiträge: 21
Registriert: 02.06.2004 - 08:36
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von BERNMOBILer » 02.05.2015 - 23:35

Die Bahn muss an den Bahnstrom angeschlossen werden. Sie funktioniert dann wie eine digitale Lok, also die Geschwindigkeit wird über den Drehregler gesteuert, die Zusatzfunktionen über die Funktionstasten.

Gondeln blieben bei mir noch nie hängen, ich hab sie jedoch bisher nur jeweils provisorisch aufgebaut.

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8690
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von Petz » 03.05.2015 - 00:07

Blue Boarder hat geschrieben:Die Gondelbahn müsste aktuell einen Höhenunterschied von ca. 65 cm bei einer Seillänge von ca. 105-110 cm überwinden. Geht das überhaupt?
Meinst Du Seillange oder Bahnlänge :?: denn bei 110 cm reiner Seillänge hätte die Bahn selbst dann ja etwa nur 48 cm Länge...:rolleyes:

Bahnlänge 110 zu 65 cm Höhenunterschied wär problemlos möglich und der Aufbau der JC - H0 - Bahn ist im Vergleich zu Brawa ein Klacks; wenn die Stützen genau ausgerichtet sind läuft die absolut problemlos.
Hingegen ist bei Brawa die Verwendung der Stützen praktisch nur möglich wenn man die Klemmen mit fast mikrochirurgischen Methoden überarbeitet (sprich beschleift) oder gleich mit Jägerndorferkabinen fährt. Allerdings fehlt den Brawaumlenkscheiben der in etwas größerem Durchmesser ausgeführte untere Umlenkscheibenbord der für die Abstützung der Klemmen beim Umlauf notwendig ist ansonsten nämlich die FBM´s zum Stationssteher hin gezogen würden.

Probleme gibt´s ab und zu mit den Einfahrtstrompeten wenn die Stationshauben nicht exakt in der korrekten Höhe aufgesetzt sind (was aufgrund der leider äusserst schwergängigen Haubenaufnahme nicht leicht zu bewerkstelligen ist); deshalb habe ich bei den von mir ausgelieferten Anlagen einerseits die Bohrungen der Haubenaufnahmen geringfügig erweitert und außerdem mit einem Skalpell vorsichtig die untere Führung der Trompeten im Bereich hinter den Trichtern entfernt; fällt optisch nicht auf und bietet Sicherheit gegen ein eventuelles Verhaken der FBM´s wenn die Stationshaube mal nicht ganz korrekt sitzt.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Blue Boarder
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 806
Registriert: 21.04.2005 - 22:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Ostschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von Blue Boarder » 04.05.2015 - 23:43

Ok, danke. Klingt alles sehr einfach. :) Hoffe es ist es dann auch.

Und wie genau schliesse ich die Seilbahn an den Bahnstrom an? Unten an irgend einem beliebigen C-Gleis nehme ich an, was kann man da falsch machen oder was muss man genau beachten? Ohne dass man irgend einen Kurzschluss verursacht oder so. :biggrin: Die Seilbahn mit einer "älteren" Mobile Station (2004 gekauft) laufen zu lassen, ist also kein Problem? Man braucht keine neuere Version!?

Sorry, ist natürlich 110 cm Bahnlänge. Freut mich wenn das so einfach scheint. Habe mich nämlich schon fast dagegen entschlossen das ganze in die Anlage einzubauen. Aber so, reizt es mich schon.

Wie wirkt eigentlich das Stationsgebäude in einer Anlage mit Häusern? Habe leider noch nirgends wirklich Bilder gefunden mit der Talstation und Häusern als direkte Nachbarschaft. Die Station hat je etwa 20 cm Länge, die ganze Platte 25 cm, Höhe?? Irgendwie ist da der Masstab (vieler Modellhäuser) etwas seltsam, viele sind nur etwa 15 cm breit. :?:

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8690
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von Petz » 05.05.2015 - 20:40

Bez. der JC - Bahnmechanik brauchst Du Dir wirklich keine Gedanken zu machen denn die läuft wirklich problemlos. Ich würde Dir auch zwecks Klemmenschonung raten die Seilspannung so gering wie möglich zu halten denn die Spanndruckfeder die JC eingebaut hat ist für meinen Geschmack etwas zu kräftig ausgefallen. Der vorgesehene Spannweg ist ohnehin nicht erforderlich und deshalb hab ich bei Kundenanlagen entweder die Feder etwas gekürzt oder bei längeren Spannfeldern die Station so aufgestellt das der Spannwagen max. 5 mm von der hinteren Endlage entfernt sitzt.

Wenn Du mit der Brawa - HKB nicht klarkamst bist Du in bester Gesellschaft denn ich hab recht umfangreich im Netz recherchiert um Erfahrungsberichte und Videos der Bahnen aufzuspüren. Der Erfolg war äusserst gering was natürlich Rückschlüsse auf die Aufstellerfolge ziehen lässt und nach den Videos nach zu schließen, gibt´s offenbar nebst Brawa´s Messeanlage, meiner Testanlage und eine eines meiner Kunden die ich aufgebaut hatte überhaupt nur eine einzige weitere die mit Stützen und Brawakabinen/klemmen läuft...:rolleyes:
Find ich auch deshalb besonders schade weil gerade Brawa´s Gitterstütze ne hervorragende Optik böte; eine der Stützen meiner Testanlage hab ich mit nem Jägerndorferjoch versehen und die läuft jetzt auf einer Uni - GV (siehe Bilder); dafür hab ich jetzt aber ne JC - Stütze mit Brawajoch rumstehen...:wink:

Das die meisten Modellhäuser mit Absicht zu klein geraten sind liegt vermutlich am Platzmangel auf den meisten Anlagen; wenn man da versuchsweise mal Figuren und Einrichtungsgegenstände reinstellte fragte man sich wo sich erstere dann noch bewegen können sollten...:rolleyes:...ein durchschnittliches Modellbahneinfamilienhaus würd ich nämlich maximal als bessere Laube durchgehen lassen. Wenn ein H0er halbwegs vernünftig wohnen wollte müsste er sich eigentlich ein Fabriksverwaltungsgebäude etc. zulegen..:lach:

Bez. Decoderanschluß bitte ich Kollegen Max (PHB) um Stellungnahme denn mit der Digitaltechnik hab ich leider nix am Hut.
Dateianhänge
Brawaclonstütze01.jpg
Brawaclonstütze02.jpg
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
PHB
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1346
Registriert: 12.01.2006 - 15:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wolfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von PHB » 06.05.2015 - 18:11

Also möchtest Du mit der Mobilestation fahren, benötigst Du entweder den Seilbahndekoder oder den Seilbahn Sound dekoder.

Auf der Platine in der Talstation befindet sich im Werkszustand ein Blindstecker. Dieser wird gegen den Decoder getauscht. Dann schließt Du die beiden Kabel die aus der Station heraus schauen, an das Gleis an. Genau so, wie Du die Gleise an die Anschlussbox anschließt. Die Seilbahn wird nun wie eine Lokomotive betrachtet, steht nur eben nicht auf dem Gleis.

Dann wie bei jeder Lok mit ESU Decoder, Adresse 3 anwählen und der Spaß kann beginnen.
Der Moment des Genusses ist kurz, der wahre Genuss ist seine Erinnerung, welche er hinterlässt.

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8690
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von Petz » 06.05.2015 - 19:52

Many thanks Max !

Wobei ich noch anmerken will das es sehr schade ist das Brawa die Stützen nicht auch einzeln anbietet; der Jochtausch ist keine große Hexerei und Brawa würde mit Sologitterstützen als Ergänzung zu JC - Bahnen möglicherweise mehr Umsatz als mit der HKB selbst lukrieren können...:mrgreen:

Vielleicht entschließt sich JC mal im Rahmen einer eventuellen späteren Neuauflage auch zur Produktion eines Gitterstützenbausatzes - wären ja nur vier zusammenklebbare Seitenteile mit Füßen und eine Großformrohrnachbildung für den oberen Schaftteil...:wink:
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Blue Boarder
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 806
Registriert: 21.04.2005 - 22:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Ostschweiz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von Blue Boarder » 08.05.2015 - 00:05

Besten Dank für die Ausführungen. Obwohl ich nicht ganz alles verstanden habe. :biggrin: Werde dann aber beim Aufbau sicher nochmals darauf zurück kommen.

Habe mich schon gewundert, ob da andere keine so grosse Probleme haben beim aufstellen einer funktionierenden Stütze bei Brawa-Seilbahnen... 8) Sieht sehr gut aus deine aufgemotzte Stütze! :)
Der Massstab der Häuser ist wirklich etwas fragwürdig, Schade ist es vorallem wenn die Haustüren schon kleiner sind als sie sollten und eine HO-Figur schon weitem sichtbar den Kopf anschlagen würde an dem niedrigen Eingang. Sonst aber bevorzuge ich auch möglichst kleinflächige Häuser, damit ich möglichst viele davon auf der Anlage aufstellen kann. Ausser neben der JC-Talstation muss nun ein möglichst grosses Haus ran.

Ich werde wohl den Seilbahn Sounddekoder kaufen. Wie sehen denn diese beiden Kabel aus? Kann ich die bequem an den Gleisanschluss einstecken oder muss ich die Drähte beim Gleis dann irgendwie noch isolieren oder sowas? :idee:
Genau so, wie Du die Gleise an die Anschlussbox anschließt.
Wie meinst du das? Meine C-Gleise muss ich ja gar nicht an eine Anschlussbox anschliessen, nur zusammen stecken und fertig. :)

Hoffentlich finde ich noch mein Wunschmodell (schwarz-rot). Schade, dass die Sets offiziell bereits nicht mehr zu kaufen gibt.

Benutzeravatar
PHB
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1346
Registriert: 12.01.2006 - 15:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wolfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von PHB » 08.05.2015 - 00:31

Ah, dann hast Du das Anschlussgleis. Unter dem C-Gleis sind an den Gleisverbindungen ja die vier Laschen zum Anschluss von Signalen o.ä.

Bild Quelle: railroad24.de/forum

Von Märklin gibt es unter der Artikelnummer 74040 die C-Gleis Anschlussgarnitur. Das sind im Endeffekt ein Kabel mit an einem Ende befindlichen Flachsteckern zum Anschluss an die silbernen Laschen im Gleis. Aus der Seilbahn Talstation schaut ein Flachlabel mit einer schwarzen und einer roten Litze heraus. Die ganze Kunst besteht darin, den Anschlusssatz zu kaufen, diesem ordnungsgemäß an das Gleis anzuschließen, dann den Decoder richtig in die Seilbahn einzubauen (weiße Markierung auf der Platine beachten! Decoder muss genau gleich wie der Blindstecker aufgesteckt werden!), nun die Kabelenden von Gleisanschluss und Seilbahn nebeneinander legen, eine Bsp. Lüsterklemme zu nehmen und Rot mit Rot zu verbinden sowie schwarz mit braun. Ab dann wird es etwas komplizierter. Dann musst Du den ESU Loksound Decoder an der MS1 anmelden. BEACHTE: mit der Mobilestation 1 kannst Du NICHT alle Funktionen schalten!!!

In eigener Sache: ich hatte früher auch die MS1. Der Umstieg auf die MS2 sind Welten. Tu dir selbst etwas Gutes und schmeiß das alte Ding weg. Hast Du die Mobilestation 2 einmal in der Hand, willst Du sie nicht mehr missen. Die Anmeldung geschieht innerhalb von Sekunden und du kannst nahezu alle Funktionen schalten. Mittlerweile fahre ich mit einer ESU EcoS und werde bald auf das Mobilecontrol von ESU setzen.

Falls Du weitere Fragen zu dem Decoder und der Anmeldung hast, wende Dich bitte via Mail an den ESU Kundendienst. Ansonsten finden sich im ESU Forum auch einige Hinweise zum Anschluss.
Der Moment des Genusses ist kurz, der wahre Genuss ist seine Erinnerung, welche er hinterlässt.

Benutzeravatar
Petz
K2 (8611m)
Beiträge: 8690
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:

Re: Jägerndorfer Bahnen HO

Beitrag von Petz » 08.05.2015 - 18:03

@Blue Boarder; bei "nichtelektronischen" Fragen steh ich gerne auch per PN zur Verfügung.

Ich fürchte wenn die Hersteller die Häuser bzw. Türen entsprechend hoch machen würden störte das dann wieder das optische Gesamtbild - dann müssten die Buden wieder größer werden und dann motzen die Modellbahner wieder wegen dem höheren Platzbedarf...rolleyes: Insoferne ist die geringfügige Verkleinerung ein gangbarer Kompromiß und notfalls stutze ich einem Bewohner der gerade durch ne Türe will eben etwas das "Geläuf"...:lach:
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Modellbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste