Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Modellskigebiet

Hier könnt Ihr über Eure Seilbahn- & Pistenraupenmodelle diskutieren.

Moderator: TPD

Forumsregeln
Bitte beachte unsere Forum Netiquette
Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8938
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal
Kontaktdaten:

Re: Modellskigebiet

Beitrag von Petz » 09.11.2019 - 20:07

Die Federspannung lässt erfahrungsgemäß nicht nach sondern es gibt nach der Klemmenmaulbruchserie nur mehr Klemmen mit den schwächer vorgespannten Federn; insoferne würd eine Klemmenerneuerung leider gar nichts bringen... :rolleyes:
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)


Benutzeravatar
MarkusPB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 189
Registriert: 09.07.2019 - 18:36
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bischofswiesen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von MarkusPB » 09.11.2019 - 20:30

Ram-Brand hat geschrieben:
09.11.2019 - 19:56
Wenn die Klemmkraft nachläßt hilft nur austauschen.
Das würde nicht helfen weil ich den Sessel erst vor einem Monat gekauft habe. Ich probiers mit leukoplast. :wink:
Grüße aus dem Berchtesgadener Land

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 787
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von Spezialwidde » 11.11.2019 - 11:33

MarkusPB hat geschrieben:
09.11.2019 - 11:10
Weiß jemand von euch wie man die Klemme von einer Jägerndorfer Seilbahn einstellt nämlich bei mir hat die zu wenig Klemmkraft und rutscht manchmal durch.
Klebe einfach auf die Innenseite einer Klemmbacke ein Stückchen von einem Gummiband. Das verbessert die Seilreibung, beeinträchtigt die Klemmenfunktion in keiner Weise bzgl Versetzen eines FBMs und stört auch optisch nicht.
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
MarkusPB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 189
Registriert: 09.07.2019 - 18:36
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bischofswiesen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von MarkusPB » 13.11.2019 - 06:53

First Snow :wink: :D
Dateianhänge
IMG_20191113_065004_compress92.jpg
IMG_20191113_065004_compress92.jpg (333.5 KiB) 654 mal betrachtet
Grüße aus dem Berchtesgadener Land

Benutzeravatar
MarkusPB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 189
Registriert: 09.07.2019 - 18:36
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bischofswiesen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von MarkusPB » 15.11.2019 - 07:11

Hier ein Video von gestern Flutlichtbetrieb. Leider konnte der Einersessellift wegen technischen Problemen nicht starten.
Die Aufnahmen sind leider etwas verwackelt. :wink:
https://vimeo.com/373318703
Grüße aus dem Berchtesgadener Land

Benutzeravatar
Bergfreund 122
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 131
Registriert: 19.02.2019 - 18:16
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 19
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von Bergfreund 122 » 15.11.2019 - 07:18

Sieht echt Top aus. :respekt: :respekt: :respekt:
Das nächste Projekt wird dann wahrscheinlich eine Bergstation für deine JC Seilbahn.
Ein perfekter Skitag sieht bei mir so aus:
!!!Hauptsache Skifahren!!! :D
Skitage 2019/2020 (1) Silvretta Montafon

Benutzeravatar
MarkusPB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 189
Registriert: 09.07.2019 - 18:36
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bischofswiesen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von MarkusPB » 16.11.2019 - 11:20

Hallo, weiß jemand wie ich meine Schneelanze verbessern kann den meine die geht erst ab - 6 Grad und dass hat es nunmal nicht zu oft.
PS: die Öffnungen sind alle beide 2 mm groß.
Dateianhänge
IMG_20191116_111238_compress55.jpg
IMG_20191116_111238_compress55.jpg (171.38 KiB) 507 mal betrachtet
IMG_20191116_111254_compress56.jpg
IMG_20191116_111254_compress56.jpg (184.79 KiB) 507 mal betrachtet
Screenshot_20191116_112245.jpg
Screenshot_20191116_112245.jpg (381.29 KiB) 505 mal betrachtet
Grüße aus dem Berchtesgadener Land


Benutzeravatar
hobbyseilbahner
Massada (5m)
Beiträge: 15
Registriert: 16.02.2018 - 22:17
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kirchberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von hobbyseilbahner » 16.11.2019 - 16:31

Servus,
ich hab auch eine Schneilanze mit ähnlichen Aufbau, aber mit "Düsen" (eher Bohrungen) von einem Millimeter Durchmesser. Bei mir hat es ab -3°C und 80% Luftfeuchtigkeit funktioniert. (Ist dann aber relativ nasser Schnee).

Ich würde versuchen, die Fallhöhe zu erhöhen oder/und den Druck des Wassers und der Luft zu erhöhen. Sonst fällt mir auch nichts ein... Aber es gibt bestimmt noch Leute hier im Forum die sich besser mit der Thematik auskennen. :wink:
MfG Hobbyseilbahner

Benutzeravatar
MarkusPB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 189
Registriert: 09.07.2019 - 18:36
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bischofswiesen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von MarkusPB » 16.11.2019 - 18:10

Hallo danke für die Antwort, meine Schneelanze hat ca. eine Fallhöhe von 2, 50 m. Meinst du nicht das es besser ist den Wasserdruck sehr niedrig zu halten und den Luftdruck sehr hoch? Ich versuchs mal mit 1 mm Bohrungen. :wink:
Grüße aus dem Berchtesgadener Land

Benutzeravatar
hobbyseilbahner
Massada (5m)
Beiträge: 15
Registriert: 16.02.2018 - 22:17
Skitage 17/18: 10
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Kirchberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von hobbyseilbahner » 16.11.2019 - 20:25

Hallo, mit dem Wasserdruck bin ich mir jetzt auch nicht so sicher, wäre aber interessant welcher Druck da am optimalsten wäre? Die Fallhöhe müsste bei mir ungefähr gleich sein :wink:
MfG Hobbyseilbahner

Benutzeravatar
Sevi
Massada (5m)
Beiträge: 103
Registriert: 25.04.2017 - 12:41
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 56
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal
Kontaktdaten:

Re: Modellskigebiet

Beitrag von Sevi » 17.11.2019 - 16:44

Eine Bohrung mit 1mm (zumindest beim Wasser) ist dringend zu empfehlen. Zudem sollten die beiden Öffnungen viel näher zusammen sein (vieleicht ein paar Millimeter Abstand. Mehr nicht.

Ich hatte vor einigen Jahren mal eine ähnliche Schneilanze. Dort habe ich Wasser und Druckluft im Rohr vermischt. Je nach Temperatur konnte ich die Wassermenge dann kontrollieren. Dann muss man sich über den Wasserdruck auch keine grossen Gedanken mehr machen. Das war folgender Aufbau: https://www.snowathome.com/free_plans/S ... al_mix.php . Grosse Mengen kann man damit aber nicht herstellen, sowie wahrscheinlich auch mit deiner nicht. Den diese Art von Lanze entspricht viel mehr der Nukleatordüse von Schneekanonen/Lanzen grosser Hersteller.

Welches Wasser-Druckluftgemisch am optimalsten ist, ist dann etwas Experimentiersache.
Gruss, Sevi

Benutzeravatar
MarkusPB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 189
Registriert: 09.07.2019 - 18:36
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bischofswiesen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von MarkusPB » 17.11.2019 - 18:46

Hallo, diese Lanze die du verlinkt hast habe ich schonmal gebaut hat aber überhaupt nicht funktioniert aber danke für deine Hilfe. :wink:
Hier das Bild von meiner Schneelanze in Aktion.
Dateianhänge
IMG_20191109_163020_compress43.jpg
IMG_20191109_163020_compress43.jpg (236.59 KiB) 333 mal betrachtet
Grüße aus dem Berchtesgadener Land

Benutzeravatar
MarkusPB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 189
Registriert: 09.07.2019 - 18:36
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bischofswiesen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von MarkusPB » 18.11.2019 - 19:50

Hallo, habe wieder etwas gebaut und eausgekommen ist eine neue Schneelanze wie geällt es euch? :)
IMG_20191118_194601_compress63.jpg
IMG_20191118_194601_compress63.jpg (120.59 KiB) 266 mal betrachtet
Hier das "Herzstück" :D
Dateianhänge
IMG_20191118_194539_compress17.jpg
IMG_20191118_194539_compress17.jpg (131.35 KiB) 266 mal betrachtet
IMG_20191118_194519_compress65.jpg
IMG_20191118_194519_compress65.jpg (117.46 KiB) 266 mal betrachtet
IMG_20191118_194522_compress84.jpg
IMG_20191118_194522_compress84.jpg (132.62 KiB) 266 mal betrachtet
IMG_20191118_194513_compress34.jpg
IMG_20191118_194513_compress34.jpg (114.29 KiB) 266 mal betrachtet
Grüße aus dem Berchtesgadener Land


Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11636
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal
Kontaktdaten:

Re: Modellskigebiet

Beitrag von Ram-Brand » 18.11.2019 - 20:47

Das ist aber ein ölgeschmierter Kompressor, so wie ich das sehe.

Für Schneeproduktion braucht man einen ölfreien!
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
MarkusPB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 189
Registriert: 09.07.2019 - 18:36
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bischofswiesen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von MarkusPB » 18.11.2019 - 20:53

Aber es nimmmt doch nicht jeder einen ölfreien kompressor her oder? Außerdem denke ich das dort nicht viel Öl am Ende rauskommt. :wink:
Grüße aus dem Berchtesgadener Land

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 787
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von Spezialwidde » 18.11.2019 - 20:55

Eine echte Chance auf Schnee nahe an der Frostgrenze krigst du nur wenn du eine Nukleotatordüse hernimmst. Grad bei den geringen Durchsätzen und Fallhöhen. Die lässt die Pressluft schon in der Düse mit dem Wasser entspannen. Dadurch entsteht Expansionskälte die für Schneekristalle sorgt die dann in der Luft wesentlich besser durchfrieren. Man bekommt die oftmals von Skigebietsbetreibern geschenkt bzw gegen Kaffeekasse wenn die turnusmäßig in den Kanonen gewechselt werden.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Spezialwidde für den Beitrag:
basti.ethal
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
MarkusPB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 189
Registriert: 09.07.2019 - 18:36
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bischofswiesen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von MarkusPB » 18.11.2019 - 20:58

Spezialwidde hat geschrieben:
18.11.2019 - 20:55
Eine echte Chance auf Schnee nahe an der Frostgrenze krigst du nur wenn du eine Nukleotatordüse hernimmst. Grad bei den geringen Durchsätzen und Fallhöhen. Die lässt die Pressluft schon in der Düse mit dem Wasser entspannen. Dadurch entsteht Expansionskälte die für Schneekristalle sorgt die dann in der Luft wesentlich besser durchfrieren. Man bekommt die oftmals von Skigebietsbetreibern geschenkt bzw gegen Kaffeekasse wenn die turnusmäßig in den Kanonen gewechselt werden.
Ist das nicht eine Art Nukleatordüse?
Grüße aus dem Berchtesgadener Land

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 787
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von Spezialwidde » 18.11.2019 - 21:05

Eine Nukleotatordüse hat 2 Anschlüsse für Luft und Wasser und stößt beises gleichzeitig aus. Bei dir ist das getrennt. Du bläst die Luft doch in den Wasserstrahl oder sehe ich das falsch? Das gibt zwar eine gute Zerstäubung aber die Kristallisationskeime fehlen. Das hat dur Folge dass du nur feuchten Nebel produzierst bzw es sehr kalt sein muss damit was passiert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Spezialwidde für den Beitrag:
basti.ethal
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
MarkusPB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 189
Registriert: 09.07.2019 - 18:36
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bischofswiesen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von MarkusPB » 18.11.2019 - 21:07

Spezialwidde hat geschrieben:
18.11.2019 - 21:05
Eine Nukleotatordüse hat 2 Anschlüsse für Luft und Wasser und stößt beises gleichzeitig aus. Bei dir ist das getrennt. Du bläst die Luft doch in den Wasserstrahl oder sehe ich das falsch? Das gibt zwar eine gute Zerstäubung aber die Kristallisationskeime fehlen. Das hat dur Folge dass du nur feuchten Nebel produzierst bzw es sehr kalt sein muss damit was passiert.
Danke für den Tipp kannst du mir ein Bild von diesen Düsen schicken kann mir da drunter nichts vorstellen.
Grüße aus dem Berchtesgadener Land


Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 787
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von Spezialwidde » 18.11.2019 - 21:18

Das sieht so aus, den Adapter muss man sich basteln, die Düsen gibt es fertig. Wie das jetzt innen genau aussieht weiß ich nicht, man muss halt dafür sorgen dass Luft und Wasserkanäle richtig beströmt werden. Aber darin liegt eben das Geheimnis, es entstehen mikroskopische Eiskristalle die das Frieren an der Luft extrem beschleunigen. Die Kälte bleibt nämlich im Düsenkanal und wird ans Wasser übertragen. Hat zwar insgesamt dann weniger Durchsatz, in echten Schneekanonen kombiniert man Nukleatoren mit Zerstäubern, aber für den Garten reichts. Ich fürchte aber du brauchst nen stärkeren Kompressor.
Dateianhänge
CIMG4264.JPG
CIMG4264.JPG (195.34 KiB) 231 mal betrachtet
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
MarkusPB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 189
Registriert: 09.07.2019 - 18:36
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bischofswiesen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von MarkusPB » 18.11.2019 - 21:22

Spezialwidde hat geschrieben:
18.11.2019 - 21:18
Das sieht so aus, den Adapter muss man sich basteln, die Düsen gibt es fertig. Wie das jetzt innen genau aussieht weiß ich nicht, man muss halt dafür sorgen dass Luft und Wasserkanäle richtig beströmt werden. Aber darin liegt eben das Geheimnis, es entstehen mikroskopische Eiskristalle die das Frieren an der Luft extrem beschleunigen. Die Kälte bleibt nämlich im Düsenkanal und wird ans Wasser übertragen. Hat zwar insgesamt dann weniger Durchsatz, in echten Schneekanonen kombiniert man Nukleatoren mit Zerstäubern, aber für den Garten reichts. Ich fürchte aber du brauchst nen stärkeren Kompressor.
Was für eine kompressor hast du kann man dan praktisch eine flachstrahldüse hernehmen und dirt ein wasser luftdruckgemisch beimischen?
Grüße aus dem Berchtesgadener Land

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 787
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von Spezialwidde » 18.11.2019 - 21:28

Ich selber betreibe sowas nicht, ist mir zuviel Aufwand :wink: Ich hab mal dran mitgebastelt. Aber ohne einen 3 Zylinder Drehstromkompressor ging es nicht oder man kann nur in Intervallen beschneien. Damit er Zeit hat in den Pausen wieder nachzudrücken. Irgendwann wird die Luft bei den kleinen Kompressoren auch zu heiß so dass man sie zwischenkühlen muss. Da wir die Düsen fertig bei einem Skigebietsbetreiber geschenkt bekamen kann ich nicht sagen ob es mit selbstgebauten Düsen klappt. Die werden schon speziell optimiert sein vermute ich. Man muss halt mit Wasserdruck etc spielen bis man zufriedenstellende Ergebnisse hat.
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
Petz
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 8938
Registriert: 22.11.2002 - 22:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Telfs/Austria
Hat sich bedankt: 132 Mal
Danksagung erhalten: 119 Mal
Kontaktdaten:

Re: Modellskigebiet

Beitrag von Petz » 18.11.2019 - 22:33

Ram-Brand hat geschrieben:
18.11.2019 - 20:47
Das ist aber ein ölgeschmierter Kompressor, so wie ich das sehe.
Ölfreie Kompressoren taugen maximal für kurze Hobbyeinsätze - spätestens nach paar hundert Stunden ist der Kolben nicht mehr dicht weil der Schmutz und Staub der von unten durch den Kolben eingesaugte Luft teilweise an den Aluzylinderwänden hängenbleibt und wie Schleofpaste wirkt. Finger weg von denen für längerer Einsätze :!:

@Spezialwidde; eher würd ich es mal mit (aufgrund Markus´s Einzylinderkompressors) kleineren Vergaserdüsen versuchen denn die sind konstruktiv mehr für Feinzerstäubung ausgelegt.
Grüße von Markus

Modelliftseite Petz: http://www.modellseilbahnen.com

Man muß im Leben für seine Erfahrungen bezahlen, wenn man Glück hat bekommt man manchmal Rabatt (Oskar Kokoschka)

Benutzeravatar
Spezialwidde
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 787
Registriert: 07.02.2013 - 11:04
Skitage 17/18: 6
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 66440 Blieskastel
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von Spezialwidde » 19.11.2019 - 06:34

Petz hat geschrieben:
18.11.2019 - 22:33
@Spezialwidde; eher würd ich es mal mit (aufgrund Markus´s Einzylinderkompressors) kleineren Vergaserdüsen versuchen denn die sind konstruktiv mehr für Feinzerstäubung ausgelegt.
Das ändert aber meines Erachtens nichts am Grundproblem. Du musst einfach ein gewisses Luftvolumen unter möglichst hohem Druck expandieren lassen, wenns geht kanalisiert, um genug Kälte zu erzeugen, äh pardon, um genug Wärme zu entziehen damit sich Eiskeime bilden können (dass das Wasser möglichst kalt sein muss versteht sich von selber). Wenn es keine Eiskeime gibt braucht es eben zimlich strengen Frost damit was passiert. Und dazu ist sein Kompressor schlicht zu schwach. Wenn das Teil ewig auf Volllast läuft wird die abgegebene Luft auch irgendwann heiß wie ein Föhn, dann kannst dus auch gleich abheften.
Genieße den Winter solange es ihn noch gibt

Benutzeravatar
MarkusPB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 189
Registriert: 09.07.2019 - 18:36
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 21
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bischofswiesen
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Modellskigebiet

Beitrag von MarkusPB » 19.11.2019 - 06:36

Spezialwidde hat geschrieben:
19.11.2019 - 06:34
Petz hat geschrieben:
18.11.2019 - 22:33
@Spezialwidde; eher würd ich es mal mit (aufgrund Markus´s Einzylinderkompressors) kleineren Vergaserdüsen versuchen denn die sind konstruktiv mehr für Feinzerstäubung ausgelegt.
Das ändert aber meines Erachtens nichts am Grundproblem. Du musst einfach ein gewisses Luftvolumen unter möglichst hohem Druck expandieren lassen, wenns geht kanalisiert, um genug Kälte zu erzeugen, äh pardon, um genug Wärme zu entziehen damit sich Eiskeime bilden können (dass das Wasser möglichst kalt sein muss versteht sich von selber). Wenn es keine Eiskeime gibt braucht es eben zimlich strengen Frost damit was passiert. Und dazu ist sein Kompressor schlicht zu schwach. Wenn das Teil ewig auf Volllast läuft wird die abgegebene Luft auch irgendwann heiß wie ein Föhn, dann kannst dus auch gleich abheften.
Vielleicht wirkt es auf dem Bild sehr klein aber der Kompressor hat einen 50 Liter Tank und 1,5 kw
Zuletzt geändert von MarkusPB am 02.12.2019 - 14:26, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus dem Berchtesgadener Land


Antworten

Zurück zu „Modellbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste