Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Germany, Allemagne, Germania

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
GIFWilli59
Brocken (1142m)
Beiträge: 1206
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein

Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von GIFWilli59 » 10.05.2018 - 16:00

Nach jahrelangen Planungen stand Ende letzten Jahres fest, dass die beiden Köhlerhagenlifte am Nordwesthang des Ettelsberges durch eine 8er Sesselbahn ersetzt werden sollen. Zeit für mich, mich in dieser Saison von den beiden Liften zu verabschieden.
Die Köhlerhagenlifte sind nicht irgendwelche Lifte für mich, nein, sie sind meine (skifahrerische) Heimat. Ich habe dort zwar nicht das Skifahren erlernt (dies tat ich am benachbarten Ritzhagen), aber ich habe mich hier in den letzten 15 Jahren entscheidend weiterentwickelt - vom Schneepflug zum Carven. Einen nicht zu unterschätzenden Anteil daran hat sicher auch mein Großvater, der an den Liften arbeitete und mir viele kostenfreie Liftfahrten ermöglichte (seit 2009 habe ich an Köhlerhagen 1 >5000 und an Köhlerhagen 2 >1100 gezählt :wink:).
Zum Abschied bzw. zur Erinnerung möchte ich an dieser Stelle die jeweils letzten Betriebstage der Lifte dokumentieren.


Teil 1: Köhlerhagenlift 2 (04.03.2018)

Wie ich von einem befreundeten Liftler erfahren hatte, sollte am 04.03.2018 für Köhlerhagen 2 der letzte Tag sein. Da der Lift seit seinem Bau 1980 ausschließlich als Entlastungsanlage fungierte, fiel der letzte Betriebstag auf den letzten Tag der niederländischen Krokusferien.
Bei quasi perfektem Wetter machte ich mich gegen Mittag auf den Weg, am Vormittag hatte ich mich noch von meiner Lifttour vom Vortag erholt.

Statistik:
2x Köhlerhagen 1
22x Köhlerhagen 2
4x Ettelsberg-Seilbahn
= 28 Fahrten

Bild
#1 Dank erster Vorarbeiten im Talstationsbereich der neuen Bahn konnte ich über den ehemaligen Sportplatz abkürzen.
Bild
#2 An der Sonnenterasse der Köhlerhütte vorbei geht es nach links zum Einstieg von Köhlerhagen 1.
Bild
#3 Köhlerhütte, hinten links bei den Bäumen die Talstation des Liftes.
Bild
#4 Auf dem Weg zum Einstieg geht es an der gut besuchten Hütte vorbei. Auch sie wird den nächsten Winter nicht mehr erleben.
Bild
#5 Hauptabfahrt an Köhlerhagen 1 mit Stüte 1. Hinter dem Flutlichtmasten rechts sieht man die Talstation von Köhlerhagen 2.
Bild
#6 Nach kurzer Wartezeit geht es mit Köhlerhagen 1 aufwärts. Am Horizont Stütze 2 und die Talstation von Köhlerhagen 2.
Bild
#7 Rückblick. Im Hintergrund Sonnenhang (l.) und Ritzhagen.
Bild
#8 Talstation Köhlerhagen 2. von 2011 (?) bis 2016 gab es um die Station einen Umlauf, sodass der Lift auch die beschneite Abfahrt von Köhlerhagen 1 bedienen konnte.
Bild
#9 Zu meinem Erstaunen lief der Lift nicht. Ich befürchtete schon, dass man den Betrieb bereits mangels Nachfrage eingestellt hatte.
Bild
#10 Nachdem der Lift zwischendurch nochmal ein paar Meter gelaufen war, fuhr ich zur Talstation. Es stellte sich heraus, dass der Lift bereits seit rund 3 Stunden aufgrund technischer Probleme außer Betrieb war. Immerhin konnte ich so in Ruhe noch ein paar Fotos schießen.
Bild
#11 Blick auf die 715 m lange Strecke. Mit 3,06 m/s ist er kaum schneller als Köhlerhagen 1, aber seit dem Abbau des Hochheideliftes 2007 (3,4 m/s) einer der schnellsten im Sauerland.
Während ich mich noch mit dem Liftler an der Talstation unterhielt, hatte sein Kollege auf einer der Stützen das Problem behoben, sodass der Lift wieder in Betrieb genommen werden konnte.
Bild
#12 Ein letzter Blick hinter die Kulissen bei wieder laufendem Lift.
Bild
#13 Blick aus dem Kommandoraum/Führerstand auf den Einstieg.
Bild
#14 Als Zweiter ging ich auf die Strecke. Links die provisorisch beschneite Piste von Köhlerhagen 2, die noch in einem sehr guten Zustand war. Rechts auf der Hauptpiste von Köhlerhagen 1 bildeten sich zunehmend Buckel und der Schnee wurde weich.
Bild
#15 Die beiden Streckenniederhalter sind seit jeher eins meiner Lieblingsmotive. An der Bergfahrseite von Köhlerhagen 2 befindet sich die einzige Wechsellastbatterie der beiden Liftanlagen.
Auch die Geräuschkulisse gefällt mir irgendwie.
Bild
#16 Nach den Niederhaltern geht es relativ steil bergauf.
Bild
#17 Rückblick. Auch später wurde der Lift nicht so gut angenommen.
Bild
#18 Der Einfachheit halber haben die nebeneinander stehenden Stützen die gleichen Nummern. Hie die Stützen 5.
Bild
#19 Hinter den Stützen 6 kreuzt eine Verbindungsabfahrt die Liftspuren. Vor längerer Zeit wurde ich hier mal von einem unaufmerksamen, querenden Skifahrer aus dem Lift geholt. :evil:
Bild
#20 Mit gleichmäßiger Steigung geht es den Stützen 7 entgegen.
Bild
#21 Direkt hinter der siebten Stütze befindet sich der Ausstieg von Köhlerhagen 1 (r.).
Bild
#22 Bügelrampe von Köhlerhagen 1 rechts. Ohne große Steigung geht es nun der Ausstiegsstütze 8 entgegen. Hinten kann man die beiden Umlenkstationen erahnen.
Bild
#23 Bergstation mit Abspannung von Köhlerhagen 1.
Bild
#24 Ausstieg Köhlerhagen 2. Entweder fährt man nach rechts auf die Pisten von Köhlerhagen 1 oder nach links auf die Piste von Köhlerhagen 2. Ich wählte meist letztere Option.
Bild
#25 Nochmal ein Abstecher zu Köhlerhagen 1. Im Bild Stütze 1.
Bild
#26 Standardperspektive vom Ausstieg von Köhlerhagen 1. Unten rechts die Stützen 6.
Bild
#27 Trotz geringer Naturschneelage begab ich mich auf eine der nicht beschneiten Pisten von Köhlerhagen 1.
Bild
#28 Unterer Teil der Abfahrt an Köhlerhagen 2 (hinter den Lifttrassen). Im letzen Herbst wurden um die Abfahrt herum etliche Bäume gefällt.
Bild
#29 Talstation Köhlerhagen 2 mit den Stützen 1, 2 und 3 (doppelt). Dahinter im Tal die Baustelle für die Talstation der neuen Bahn.
Bild
#30 Vom gleichen Standort bergauf fotografiert. Etwa mittig befinden sich die Stützen 7 mit dem Ausstieg von Köhlerhagen 1.
Bild
#31 Nochmal näher rangezoomt. Der Vorgänger des Trafos rechts ist 2016 abgeraucht.
Bild
#32 Von weiter unten aus hat man einen guten Blick auf den recht flachen Mittelteil der Abfahrten. Im Hintergrund links der Hohe Eimberg und rechts der Iberg.
Bild
#33 Die Stützen 4 nochmal im (fast-)Profil.
Bild
#34 Gegenwart und Zukunft - Schlepplifte im Vordergrund, die 6KSB Ritzhagen im Hintergrund. Rechts sieht man bereits die ausgeholzte Trasse für die 8KSB am Köhlerhagen.
Bild
#35 Rückblick zum Einstieg von Köhlerhagen 2. Einst ging es hier gemütlich zwischen Tannen hinauf.
Bild
#36 Im Flachstück. Die Zooms vorhin entstanden auf der Piste ganz rechts.
Heuer fährt der Lift übrigens mit 67 Gehängen = 952 P/h.
Bild
#37 Ausstiegsbereich mit Liftlerhütte links (ausgebessert, aber noch original). Den Pistenplan anno 2006 (oder älter) hat man einfach umgedreht.
Bild
#38 Im oberen Teil startet die Abfahrt recht flach. und ist noch mit ein paar Bäumen durchsetzt. Weiter unterhalb wurden nach für nach alle Bäume gefällt. :naja:
Bild
#39 Talstation aus Skifahrersicht.
Bild
#40 Der Bremsbereich ist seit jeher anfällig für braune Stellen, dank ausreichend Kunstschnee hielt er jedoch durch. Beim Bau des Tunnels 2016 hat man hier auch eine kleine Geländekorrektur durchgeführt.
Bild
#41 Abstecher zur Ettelsberg-Seilbahn. Sieht modern aus, ist aber doch schon über 10 Jahre alt.
Bild
#42 Da von Osten Nebel auf den Ettelsberg zog, hoffte ich, vom Ettelsbergturm trotzdem einen guten Ausblick zu haben - dem war leider nicht so.
Am Wald entlang soll die neue Bahn führen.
Bild
#43 Blick Richtung Köhlerhagenlifte (mittig die Bergstation von Köhlerhagen 2).
Bild
#44 Direkt hinter dem Gipfelkreuz (838 m) soll die neue Bergstation zu stehen kommen.
Bild
#45 Nach dem spontanen Kurzbesuch auf dem Turm geht es über die Verbindungsabfahrt wieder zu den Köhlerhagenliften zurück.
Bild
#46 Bergstation mit Abspannung von Köhlerhagen 2. Dass direkt unter der Seilscheibe ein Baum steht, ist mir erst bei der Auswahl der Bilder aufgefallen. :lach:
Bild
#47 Und nochmal von der anderen Seite mit Aussichtsturm und Siggis Hütte im Hintergrund.
Bild
#48 Ausstiegsbereich von Köhlerhagen 2 und Bergstation von Köhlerhagen 1 im Hintergrund.
Bild
#49 Blick über die Hochheide zur Bergstation der neuen (geplanten) Bahn.
Bild
#50 Stütze 8 mit Ausstieg
Bild
#51 Die letzten Meter der Verbindungsabfahrt mit der Bergstation von Köhlerhagen 1.
Bild
#52 Flacher Mittelteil der Lifttrassen. Mindestens die Trasse von Köhlerhagen 1 wurde in diesem Bereich mal angefüllt, früher ging es hinter der dritten Stütze (Bildmitte) etwas bergab und dann zu der Niederhaltestütze 4 hinauf.
Bild
#53 Versetzte Stützejöcher sieht man auch nicht allzu oft.
Bild
#54 Liftlerhütte an der Talstation von Köhlerhagen 2. Man beachte das Bäumchen auf dem Dach. :D
Bild
#55 Als Kind bin ich hier (von unten aus gesehen links von der Köhlerhagen 2 - Piste) noch durch den Wald gefahren (vor Kyrill 2007), ab nächstem Winter wird man hier rüber schweben.
Bild
#56 Blick zur Talstation von Köhlerhagen 2. Letzes Jahr wäre dieser Blick so nicht möglich gewesen.
Bild
#57 Trasse für die neue Bahn (r.). Im Vordergrund müsste die 6. Stütze der Sesselbahn errichtet werden.
Bild
#58 Talstation Köhlerhagen 2
Bild
#59 Oberer Teil der Abfahrt
Bild
#60 Schwenk nach rechts; durch die Bäume schimmert der Ausstiegsbereich von Köhlerhagen 1.
Bild
#61 Ausblick vom oberen 'Steilhang' aus.
Bild
#62 Talstation Köhlerhagen 2 und rechts dahinter die von Köhlerhagen 1.
Bild
#63 Um 16.26 Uhr dachte ich schon, es wäre die letzte Fahrt für mich, aber ich hatte Glück, der Lift lief etwas länger und so kam ich um 16.39 Uhr noch mal hoch - ein letztes Mal.
Bild
#64 ENDE
Das schöne rote Schild mir der Aufschrift "Selbstbedienung" wurde übrigens wenig später entwedet - schade, ich hätte auch Interesse gehabt...

Als Zusatz zu diesem wahrscheinlich letzen Bericht von diesem Lift hänge ich hier noch einige Videos an, die ich teilweise bereits in den Vorjahren aufgenommen habe:

Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink


Direktlink

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

grosser_garland
Massada (5m)
Beiträge: 44
Registriert: 06.09.2007 - 20:20

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von grosser_garland » 10.05.2018 - 21:31

Eine schöne Hommage an zwei Lifte, denen ich auch ein wenig nachtrauere.
Am Kö2 gab es auch an Hochbetriebstagen moderate Wartezeiten. Wie lange man am künftigen 8er wartet, wird man sehen.
Danke für den Bericht!!

Noch zwei Fragen zum Hochheidelift:
Woher hast du die Daten (3,4 m/s)? Das ist einer der schnellsten Schlepper, die ich je gefahren bin und der das schönste Stück des Hangs bediente.
Weist du, ob die den aufgrund der Gondelbahn abbauen mussten?

snow*Uwe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 380
Registriert: 28.09.2011 - 10:06
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61381 Friedrichsdorf

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von snow*Uwe » 12.05.2018 - 09:39

Ich habe nicht ganz verstanden, was eine Wechsellastbatterie ist.
Mal fahren viele den Berg hoch später sind fast alle Bügel leer.
Hat das was mit der Kraft der Motorregulierung zu tun, so dass der Lift immer die gleiche Geschwindigkeit hat?

snow*Uwe

Pauli
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1128
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 16/17: 18
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von Pauli » 12.05.2018 - 10:53

Nein, es geht um die Rollenbatterien der Stützen beziehungsweise Niederhalter. Bei einer Wechsellastbatterie befinden sich über dem Steil und unter dem Seil Rollen. Je nach Auslastung des Schleppliftes kommt eine unterschiedliche Zugbelastung auf das Seil auf (hoch oder runter), die bei einer Wechsellaststütze beide ausgeglichen werden können.

Der Gedanke mit der Motorbelastung ist aber auch interessant. Die Fahrgeschwindigkeit ist aber bei gleicher Betriebsspannung des Antriebs immer gleich, auch bei unterschiedlicher Auslastung des Schleppliftes.?
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
GIFWilli59
Brocken (1142m)
Beiträge: 1206
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von GIFWilli59 » 12.05.2018 - 13:45

grosser_garland hat geschrieben:
10.05.2018 - 21:31
Am Kö2 gab es auch an Hochbetriebstagen moderate Wartezeiten. Wie lange man am künftigen 8er wartet, wird man sehen.
Das stimmt. In Relation zur Attraktivität der Piste waren es meist die geringsten im Skigebiet. Ein Beispiel aus den Weihnachtsferien 2010, als ich (bei besten Bedingungen) mit meiner Saisonkarte am Ettelsberg unterwegs war: Köhlerhagen 1: bis 22 min; Köhlerhagen 2: bis 10 min; Gondel: 15 min, Oberer Wilddieb 15 min, Mittlerer Wilddieb 5-8 min.
Noch zwei Fragen zum Hochheidelift:
Woher hast du die Daten (3,4 m/s)? Das ist einer der schnellsten Schlepper, die ich je gefahren bin und der das schönste Stück des Hangs bediente.
Weist du, ob die den aufgrund der Gondelbahn abbauen mussten?
Habe ich neulich (27.04.2018) noch bei einer Baustellentour gefunden:
Bild
Ob er tatsächlich immer mit der Vmax lief, weiß ich nicht, gefahren bin ich ihn glaube ich nicht..

Ich denke, man hat ihn abgebaut, weil es nicht sonderlich wirtschaftlich gewesen wäre, ihn weiter zu betreiben. Außerdem steht die 9. Stütze der Gondelbahn auch mitten in seiner Trasse.
Pauli hat geschrieben:
12.05.2018 - 10:53
Der Gedanke mit der Motorbelastung ist aber auch interessant. Die Fahrgeschwindigkeit ist aber bei gleicher Betriebsspannung des Antriebs immer gleich, auch bei unterschiedlicher Auslastung des Schleppliftes.?
Im Idealfall ändert sich nur die Stromstärke am Motor (?). Das wäre jedenfalls mal eine Frage fürs Technikforum...

snow*Uwe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 380
Registriert: 28.09.2011 - 10:06
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61381 Friedrichsdorf

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von snow*Uwe » 13.05.2018 - 22:49

....Die Köhlerhütte (Bild 4) gibt es bald nicht mehr! ?
Das war mir noch nicht so wirklich bewusst.
Ich dachte die würde dann auf der von oben kommend linken Seite der Skipiste einen Zugang finden!
Aber dann bräuchte man ja irgend einen Ersatz, denn man will ja mehr Skigäste nach Willingen locken!
Also bräuchte man langfristig noch ein größeres Gastronomisches Angebot.
Man hört ja immer mal, "Siggis Hütte müsste erweitert werden".
Sind das nur Stammtischvisionen oder gibt es da schon konkrete Pläne?

snow*Uwe

Benutzeravatar
GIFWilli59
Brocken (1142m)
Beiträge: 1206
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von GIFWilli59 » 14.05.2018 - 13:26

Die Köhlerhütte sowie die Schuppen am Waldrand sollen durch ein Funktionsgebäude mit u. a. Kassen und Gastronomie ersetzt werden.
Ausschlaggebend für einen Neubau sind wohl die bessere Pistenanbindung sowie der geplante Ausbau der Hütte. Das Problem bei einem reinen Anbau an die Anfang der 70er errichtete Hütte wären aber die Brandschutzauflagen.

Zumindest Ende März lag aber noch keine Baugenehmigung für das neue Gebäude vor.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

chrissi5
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1037
Registriert: 15.10.2012 - 01:00
Skitage 16/17: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördl. Sauerland

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von chrissi5 » 14.05.2018 - 20:17

Siggis Hűtte ist doch erst vor 11 Jahren erweitert worden..
Winter 17/18 : Hoffe auf viel Schnee und Zeit dafür

snow*Uwe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 380
Registriert: 28.09.2011 - 10:06
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 61381 Friedrichsdorf

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von snow*Uwe » 15.05.2018 - 08:51

Ja Richtig!
Ich war ja erst vor 3 Jahren mit Freunden da! Die "Hütte" ist schön und ansprechend geworden.
Und der Feuerschnaps oder war es der Kräuterlikör hat mit Siggis Spruch doppelt gut geschmeckt!
So und jetzt zurück zum Köhlerhagen.....

Ich fahr jetzt nochmal Köhlerhagen 2..... in dem ich mir das Video anschaue.

snow*Uwe

Benutzeravatar
GIFWilli59
Brocken (1142m)
Beiträge: 1206
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von GIFWilli59 » 19.06.2018 - 23:57

Teil 2: Köhlerhagenlift 1 (30./31.03.2018)

Mit dem Ende des März rückte auch der letzte Betriebstag von Köhlerhagenlift 1 immer näher. Nachdem ich in der Woche vor Ostern fast jeden Tag auf den Brettern war, hieß es zunächst, der (Kar-)Freitag (30.03.2018) solle der letzte Betriebstag sein, worauf ich mich auch eingerichtet hatte. Später entschied man sich jedoch dafür, den Lift noch bis Ostermontag (je nach Wetterlage und Andrang) laufen zu lassen. Warum der Samstag (31.03.2018) schließlich der letzte Tag war, lest ihr weiter unten.
Jedenfalls habe ich am 30.03. nochmal einige Fotos gemacht (deutlich mehr als am 31.03.), weshalb ich diese hier zusammen einstelle.

Statistik (30.03.):
44x Köhlerhagen 1
12x Ettelsberg-Seilbahn
= 56 Fahrten

Bild
#1 Kurz vor halb neun an der Köhlerhütte.
Bild
#2 Wie so oft startet man ein paar Minuten früher. Nach einer leicht frostigen Nacht sind die Wiesen auf der gegenüberliegenden Talseite gefroren, auch die Piste ist schön fest.
Bild
#3 Talstation von Köhlerhagen 2 mit den Bügeln der bereits abgenommenen Gehänge. Hinten links die zweite Stütze von Köhlerhagen 1.
Bild
#4 Dritte Stütze mit dem attraktivsten Teil der Piste im Hintergrund.
Bild
#5 Stütze 5
Bild
#6 Rückblick
Bild
#7 Stütze 6 mit Stütze 7 und Ausstieg im Hintergrund.
Bild
#8 Noch bedeckten einige Wolken den Himmel, dies änderte sich jedoch schnell :-)
Bild
#9 Einstiegsniederhalter und Stütze 1 hinten rechts.
Bild
#10 Stütze 1
Bild
#11
Bild
#12 Beim Blick nach hinten sieht man die massiven Erdarbeiten im Bereich der neuen Talstation rechts.
Bild
#13 Stütze 2
Bild
#14 Trotz Tunnelbaus im Herbst 2016 ist die Straßenquerung eine Engstelle geblieben. Das soll sich nächstes Jahr ändern..
Bild
#15 Erste Sonnenstrahlen fallen auf die noch harte Piste.
Bild
#16 Der markante Streckenniederhalter trägt die Nummer 4.
Bild
#17
Bild
#18 Rückblick
Bild
#19 Stützen 6 und 7
Bild
#20
Bild
#21 Die Sonne blinzelt durch die Bäume.
Bild
#22 Ausstieg mit Liftlerhütte
Bild
#23 Ausstieg
Bild
#24 Hinter dem Flutlichtmast trifft die neue Piste von der Sesselbahn-Bergstation auf die bestehende.
Bild
#25 Standardblick vom Ausstieg zu Sonnenhang und Ritzhagen.
Bild
#26 Zoom auf die Strecke mit dem Ritzhagen im Hintergrund.
Bild
#27 Ausstiegsstütze Nr. 7

Die Atmosphäre hier oben bei leerem Lift mochte ich (insbesondere auch mit dem Vogelgezwitscher im Hintergund), darum habe ich versucht, sie in einem kurzen Video festzuhalten:


Direktlink


Bild
#28 Zeit für einen Abstecher zur Ettelsberg-Seilbahn. Auch hier ist die Piste hart, aber teils deutlich unruhiger zu fahren.
Bild
#29 Deshalb geht es ohne Wiederholungsfahrt wieder zurück.
Bild
#30 Verbindungspiste zum Köhlerhagen.
Bild
#31 Bergstation mit Abspannung von Köhlerhagen 1.
Bild
#32
Bild
#33 Beruhigungsstrecke und Überfahrtssicherung alias "Reißleine".
Bild
#34 Liftlerhütte mit den Stützen 7.
Bild
#35 Rückblick mit Bergstation von Köhlerhagen 1, Stütze 8 von Köhlerhagen 2 und dem Ettelsbergturm. Die Bergstation von Köhlerhagen 2 lässt sich nur erahnen.
Bild
#36 Die standesgemäß geschlossene Köhlerhütte und das Kassenhäuschen...
Bild
#37 ...an der Talstation von Köhlerhagen 1 mit den 1979 für die Selbstbedienung nachgerüsteten Einstiegsniederhaltern.
Bild
#38 Stütze 2 von Köhlerhagen 2
Bild
#39 Wenig Betrieb, gutes Wetter und eine durchgefrorene Piste versüßten den (vor-)letzten Betriebstag.
Bild
#40 Gegen 11 Uhr begann es aufzufirnen.
Bild
#41 Untere Hälfte des 'Steilhangs' mit den Stützen 4 im Mittelgrund.
Bild
#42 Schattenspiele
Bild
#43 Stützen 4. Dank einer kleinen Lücke im Schneezaun ließ sich der untere, apere Teil der Abfahrt an Köhlerhagen 2 gut umgehen.
Bild
#44 Die Abfahrt von Köhlerhagen 2 etwas oberhalb der Verbindungsabfahrt Köhlerhagen-Ettelsberg-Seilbahn.
Bild
#45 Stütze 6 im Profil.
Bild
#46 Stützen 7 mit Bügelrampe von Köhlerhagen 1. Der obere Teil der Abfahrt ging übrigens auch nicht mehr.
Bild
#47 Die Sonne lud zu einigen Spielereien mit entgegen kommenden Gehängen ein.
Bild
#48 So macht Resteskifahren richtig Spaß :-)
Bild
#49 Da ich mich ohnehin eine ganze Weile mit dem Liftler am Ausstieg unterhalten hatte, durfte ich noch seinen Arbeitsplatz dokumentieren.
Bild
#50 Blick durch das vor einigen Jahren eingebaute "Panoramafenster" auf den Ausstiegsbereich.
Bild
#51 Einer von zwei Notaus-Knöpfen (der andere ist mobil auf einem Metallstab befestigt) und das urige Telefon mit Handkurbel. Anrufen brachte aber selten was, da der Kontrollraum in der Talstation nicht permanent besetzt war.
Bild
#52 Neben einigen interessanten Telefonnummern und Sprüchen an der Innenseite der Hütte haben sich dort auch einige Liftler verewigt...
Bild
#53 Am frühen Nachmittag zog es wieder zu - gefahren bin ich aber bis Betriebsschluss (16.30 Uhr am Köhlerhagen und 17.00 Uhr an der Ettesberg-Seilbahn).
Bild
#54 Spannfeld zwischen den Stützen 4 und 5.
Bild
#55 Eins der 84 Gehänge, die bis zu 983 P/h befördern.
Bild
#56


31.03.2018

Da man sich ja am Freitag entschieden hatte, vorerst doch noch Betrieb anzubieten, haderte ich etwas mit mir: Einerseits wollte ich gerne den letzen Betriebstag mitnehmen, aber andererseits angesichts der eher durchwachsenen Wettervorhersagen für das Osterwochenende nicht jeden Tag am Lift verbringen. Das nahende Ende meiner Urlaubswoche kam dann noch hinzu.
So entschied ich mich, nur bis Mittag zu fahren und dann wohl schweren Herzens den Heimweg anzutreten. So kam es letztlich dann auch, wobei die Entscheidung allerdings nicht bei mir lag...

Statistik (31.03.):
16x Köhlerhagen 1
7x Ettelsberg-Seilbahn
= 23 Fahrten

Bild
#57 Talstation
An dieser Stelle bietet sich ein kleiner Technikexkurs an. Da ich leider vergessen habe, an dem Tag ein paar Bilder zu machen, greife ich kurzerhand auf einige Aufnahmen aus meinem Archiv zurück:
Bild
#58 Schaltkasten bei laufendem Lift (15.02.2015).
Unter dem 100-Aufkleber befand sich wohl auch mal ein weiterer Knopf.
Bild
#59 Diverse Sicherungen, der Schaltkasten mit dem Kurbeltelefon und dem Schaltschrank im Hintergrund. Das Handrad diente zum Wegschalten der benötigten Anfahrwiderstände für den Schleifringläufermotor, der Hebel für die Einstellung "Normal" oder "Revision". Mit dem Revisonsgang konnte auch weicher angefahren werden und dann in den Normal-Betrieb geschaltet werden. (Video am Ende des Berichts)
Bild
#60 Neben der Schaltelektronik konnten hier in einer kleinen Werkstatt die Gehänge repariert bzw. gewartet werden.

Erst an diesem Tag habe ich mal das charakteristische Anfahrgeräusch festgehalten:

Direktlink


Bild
#61 Das Wetter war leider deutlich schlechter als am Vortag, dazu der Bodenfrost ausgeblieben und die Piste schon am Morgen sehr weich.
Bild
#62 Die Piste von Köhlerhagen 2 bin ich heute nicht mehr gefahren. Hier kann man die tags zuvor oberhalb der dritten Stützen (rechts der Bildmitte) geschüppte Verbindung sehen. - Der einzige Grund, warum auch im Sauerland eine Lawinenschaufel sinnvoll ist. :wink:
Bild
#63 Im Lauf des Vormittags besserte sich das Wetter.
Bild
#64 Gegen 11 ließ sich sogar die Sonne blicken.

Bereits seit dem Morgen hatte sich zunächst nur zeitweise das Lager der Seilscheibe an der Bergstation lautstark bemerkbar gemacht.
Nach einiger Zeit wurde klar, dass es wohl nicht mehr besser werden würde und so entschied der zuständige Betriebsleiter um kurz nach halb 12, den Betrieb einzustellen.

Zur Ferndiagnose :wink: hier mal die Bergstation einen Tag zuvor:

Direktlink

Und mit dem Lagerschaden am 31.03.2018:

Direktlink


Bild
#65 Letzte Fahrt um 11.49 Uhr :sniff:
Bild
#66
Bild
#67
Bild
#68

Da ich nicht an der Bergstation warten wollte, bis wirklich der letzte hochkam (ich hatte als einer der ersten vom vorzeitigen Betriebsende erfahren), überbrückte ich die Wartezeit mit einer weiteren Abfahrt an der Ettelsberg-Seilbahn.
Zurück am Köhlerhagen wartete ich noch, ehe der Lift wirklich stand und fuhr dann ein letztes Mal am Lift entlang ins Tal.

Bild
#69 Vor dem Tunnelbau 2016 quasi eine Standard-Perspektive, inzwischen eher ungewöhnlicher Blick auf die Stützen 3 und die Abfahrt.
Bild
#70 Unterer Teil der Strecke.
Bild
#71 Oberer Teil der Strecke.
Bild
#72 Feierabend. Die weißen Kunststoffmatten würde ich am wenigsten vermissen, aber leider sind sie neben den Drehkreuzen wohl das Einzige, was den Sommer überstehen wird...
Bild
#73 Ein letzter Blick auf die inzwischen sulzig-weiche Piste.
Bild
#74 Kassenhäuschen
Bild
#75 Dieses Bild von der Ratrac Pister (1973-2013) wird hoffentlich nicht weggeworfen. Aber dieses Stück der Willinger Historie hat ja bereits Forumsmitglied Jürgen P. dokumentiert.
Bild
#76 Ein letzter Blick auf den Gebäudekomplex am Köhlerhagen aus Talstation, Köhlerhütte und Maschinenschuppen (hinten rechts).
Bild
#77 ENDE

Für diejenigen, die sich den Lift nochmal in bewegten Bildern ansehen möchten oder ihre Erinnerungen wach halten wollen, habe ich hier noch ein paar weitere Videos angehängt:


Direktlink



Direktlink



Direktlink



Direktlink


Alle Videos habe ich auch nochmal in einer Playlist zusammengefasst.

Bilder aus den allerletzten Tage der Lifte gibt es im Bautagebuch.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16867
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 102
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von starli » 20.06.2018 - 12:28

Ich bin ja selten in Mittelgebirgsskigebieten unterwegs und vielleicht liegt's genau daran, aber EUBs und KSBs wirken für mich in Mittegebirgsgebieten immer sehr befremdlich. SL, ESL und DSB fühlen sich da m.E. viel natürlicher und passender an, sowohl vom Gelände, wie auch von den Liftlängen her ..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
GIFWilli59
Brocken (1142m)
Beiträge: 1206
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von GIFWilli59 » 20.06.2018 - 18:54

Bzgl. der Natürlichkeit (Anpassung an die Landschaft) hast du Recht, wobei das z. T. auch auf das Hochgebirge zutrifft (dort sieht eine MGD im Vergleich zum Berg aber oft immer noch klein aus).
Die Länge ist bei dieser Bahn aber schon in Ordnung (rd. 1440 m), da gibt es selbst in den Alpen viele kürzere Bahnen.

Und letztlich stellen viele Skifahrer inzwischen ganz andere Anforderungen an ein Skigebiet als du oder ich, wer da am Markt bestehen will, muss in solche Dimensionen vorstoßen...

Amboss1981
Massada (5m)
Beiträge: 34
Registriert: 29.06.2017 - 15:53
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von Amboss1981 » 12.07.2018 - 09:03

@GIFWilli:
Nicht zu vergessen der Sommertourismus, der in Mittelgebirgsgegenden wohl ungleich bedeutsamer ist als in den Alpen. Rollstühle, Bikes oder Kinderwagen lassen sich mit einer EUB sehr gut transportieren, mit einer DSB kaum oder gar nicht.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16867
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 102
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von starli » 12.07.2018 - 12:17

Nicht zu vergessen der Sommertourismus, der in Mittelgebirgsgegenden wohl ungleich bedeutsamer ist als in den Alpen.
Witzig, ich hatte den Satz erst genau umgekehrt gelesen und wollte dir zustimmen - wer braucht schon im Sommer eine Seilbahn und will auf Mittelgebirgshügel fahren, komplett unspektakulär im Vergleich zu den Alpen ..

;-)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Amboss1981
Massada (5m)
Beiträge: 34
Registriert: 29.06.2017 - 15:53
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von Amboss1981 » 12.07.2018 - 13:20

Witzig, ich hatte den Satz erst genau umgekehrt gelesen und wollte dir zustimmen
Wie du den Satz jetzt gelesen hast, ist mir noch nicht ganz klar :) Jedenfalls hat der Sommertourismus für ein Mittelgebirge sicher anteilmässig eine grössere Bedeutung als für ein Alpengebiet. Alleine schon deshalb, weil die Sommersaison dort viel länger dauert.
Und auch wenns nicht so spektakulär ist wie in den Alpen, ist es doch ganz nett, auch im Mittelgebirge Mal Seilbahn zu fahren. Gerade für Familien, ältere Leute, Wanderer optimal.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Brocken (1142m)
Beiträge: 1206
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von GIFWilli59 » 12.07.2018 - 14:07

Amboss1981 hat geschrieben:
12.07.2018 - 13:20
starli hat geschrieben:
12.07.2018 - 12:17
Witzig, ich hatte den Satz erst genau umgekehrt gelesen und wollte dir zustimmen
Wie du den Satz jetzt gelesen hast, ist mir noch nicht ganz klar :)
Na ganz einfach, so:
Nicht zu vergessen der Sommertourismus, der in den Alpen wohl ungleich bedeutsamer ist als in Mittelgebirgsgegenden.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 16867
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 16/17: 116
Skitage 17/18: 102
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Kontaktdaten:

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von starli » 13.07.2018 - 12:43

Genauer gesagt hatte ich das "gleich" überlesen, also so:
"Nicht zu vergessen der Sommertourismus, der in Mittelgebirgsgegenden wohl unbedeutsamer ist als in den Alpen. "

Das mit der längeren Saison, ok, aber es gibt auch Skigebiete in den Alpen, für die die Sommersaison viel wichtiger als die Wintersaison ist, insb. in Bayern bzw. allgemein die mit kurzer und teils sogar kürzerer Saison als bei euch (Kampenwand, Wendelstein etc.)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2016-30.9.2017 (116 Tage, 71 Gebiete)
- Neues, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein "neuer" Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Amboss1981
Massada (5m)
Beiträge: 34
Registriert: 29.06.2017 - 15:53
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von Amboss1981 » 13.07.2018 - 13:15

Etwas Allgemein gesagt (und bestimmt nicht überall zutreffend) gilt wohl schon: Je tiefer das Gebiet, desto wichtiger die Sommersaison.
Und gerade für Gebiete welche unterhalb von ca. 1600-1800m liegen, ist der Sommer wohl das wichtigste Standbein.

Entsprechend haben sie bezüglich Bergbahnen zwei Möglichkeiten: Entweder auf Bahnen setzen, die auch im Sommer benutzt werden und somit einen zeitgemässen Komfort bieten (EUB, KSB) inkl. Möglichkeit von Rollstuhl-, Kinderwagen-, Biketrasport.
Oder sie setzen auf günstige Bahnen (zB fix geklemmte SB, SL) ,welche hauptsächlich im Winter betrieben werden in der Zeit, wo es halt geht, und welche nicht allzu hohe Kosten verursachen.

Fabian Gassner
Massada (5m)
Beiträge: 6
Registriert: 08.11.2017 - 07:25
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von Fabian Gassner » 14.08.2018 - 13:32

Hallo, toller Bericht zu einem sehr traurigen Anlass!
Das mit dem Lagerschaden war ja wirklich Pech für dich.
Verkauft ihr eigentlich Ersatzteile wie z.B. Gehänge?
MfG Fabian

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
GIFWilli59
Brocken (1142m)
Beiträge: 1206
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Ski: ja
Snowboard: nein

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von GIFWilli59 » 14.08.2018 - 16:13

Fabian Gassner hat geschrieben:
14.08.2018 - 13:32
Das mit dem Lagerschaden war ja wirklich Pech für dich.
Naja, immerhin konnte ich so eine der letzten Fahrten am Lift machen und ich war ja auch schon in den Tagen zuvor (außer Mittwoch) jeden Tag am Lift gewesen, also war es dann nicht mehr so tragisch für mich. :-)
Verkauft ihr eigentlich Ersatzteile wie z.B. Gehänge?
Also ich habe nichts mit der aktuellen Betreibergesellschaft zu tun, so viel ich weiß, wurden die meisten Sachen verschrottet, weil sich kein Käufer fand - SL stehen ja nicht mehr so hoch im Kurs. Wenn du es genau wissen willst, frag am besten nochmal bei der Ettelsberg-Seilbahn nach.

Fabian Gassner
Massada (5m)
Beiträge: 6
Registriert: 08.11.2017 - 07:25
Skitage 16/17: 0
Ski: nein
Snowboard: nein

Re: Willingen - Skilifte Köhlerhagen März 2018 | Der Abschied fällt schwer...

Beitrag von Fabian Gassner » 15.08.2018 - 20:04

GIFWilli59 hat geschrieben:
14.08.2018 - 16:13
Fabian Gassner hat geschrieben:
14.08.2018 - 13:32
Das mit dem Lagerschaden war ja wirklich Pech für dich.
Naja, immerhin konnte ich so eine der letzten Fahrten am Lift machen und ich war ja auch schon in den Tagen zuvor (außer Mittwoch) jeden Tag am Lift gewesen, also war es dann nicht mehr so tragisch für mich. :-)
Verkauft ihr eigentlich Ersatzteile wie z.B. Gehänge?
Also ich habe nichts mit der aktuellen Betreibergesellschaft zu tun, so viel ich weiß, wurden die meisten Sachen verschrottet, weil sich kein Käufer fand - SL stehen ja nicht mehr so hoch im Kurs. Wenn du es genau wissen willst, frag am besten nochmal bei der Ettelsberg-Seilbahn nach.
Ok, danke für die Auskunft!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste