Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Oberammergau, Kolben || 19.02.05

Germany, Allemagne, Germania

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Ecki
Massada (5m)
Beiträge: 27
Registriert: 03.03.2005 - 15:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Brunswiek
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Oberammergau, Kolben || 19.02.05

Beitrag von Ecki » 08.03.2005 - 17:32

Soooo, hier dann auch gleich mal der zweite Bericht von meiner O'gau-Tour '05, diesmal auch mit Bildern. Alle Bilder lassen sich übrigens auch auf meiner (noch reichlich primitiven) Studenten-Homepage "bewundern".
Am zweiten Tag habe ich es etwas ruhiger angehen lassen, und habe mich für vier Stunden im Kolbengebiet in Oberammergau vergnügt.
Dafür sprachen zwei gute Gründe:
- Samstag und der daraus resultierende Verkehr auf den Straßen
- ab Mittag war Schneefall angesagt, der dann zwar doch erst gegen abend aufkam, aber das kann man ja nicht ahnen...

Anfahrt:
In knapp 2 Minuten von meinem Bekannten zum Hauptparkplatz gefahren worden.

Wetter:
Sonnenschein

Temperatur:
0 Grad im Tal, an der Bergstation etwa -4 oder -5. Sehr angenehm auf jeden Fall.

Schneehöhe:
70/100. Passte in etwa.

Schneezustand:
Pulver/griffig. Wunderbar!

Geöffnete Anlagen:
alle

Geschlossene Anlagen:
dann wohl keine

Offene Pisten:
alle, sind ja auch nur 1,5 und die Übungswiesen

Geschlossene Pisten:
keine

Meisten Gefahren mit:
Schlepplift oben, Sesselbahn

Wenigsten Gefahren mit:
Übungslifte (0x)

Wartezeiten:
An der Sesselbahn nervige 10-15 Minuten (Wochenende halt), am unteren Schlepper etwa 5. Am oberen Schlepper keine.
Die Sesselbahn könnte man durchaus mal durch eine kuppelbare ersetzen, nachdem ja nun eine Beschneiungsanlage vorhanden ist.

Gefallen:
Wetter, toller Schnee

Nicht gefallen:
Relativ voll

Fazit: :D :D :D :D von 6 Maximalen. (Wertung für Halbtag)
Abzüge: Wartezeiten, kleines Gebiet (für einen ganzen Tag dürfte man wohl noch einen Punkt abziehen, den man in der Woche aber wegen nicht vorhandener Wartezeiten gleich wieder dazugeben dürfte)

Für einen halben Tag lohnt es sich eigentlich immer, seine Schwünge am Kolben zu ziehen. Auch wenn das Gebiet sehr klein ist, habe ich da eigentlich immer meinen Spaß gehabt. Nervig waren diesmal nur die Wartezeiten, aber an einem Samstag mit viel Schnee und Sonnenschein kann man in der Region kaum anderes erwarten.
An diesem Tag hatte ich dann auch an meine Digicam gedacht, so dass es einige wenige Photos gibt. Richtig gut sind die leider auch nicht alle geworden, was z.T. sicher an mir, zum anderen Teil an der eher, ähem, preisgünstigen Digicam meines Vater liegt. Ich bin nicht gerade ein begnadeter Photograph, aber ich übe. :wink:

Als erstes gibt es mal einen Pistenplan. Rot markiert ist übrigens die Aufstiegsspur für Fussgänger. Zu Fuß kann man vom Kolbensattel, wie man sehen kann, noch eine ganze Ecke aufsteigen und somit eine schöne, dunkelrote Route erschließen, deren unterer Teil auch für Rennen genutzt wird. Leider bin ich als fauler Sack da bisher nur im Sommer hochgelaufen.
Bild

Blick vom Kolbensattel auf den ersten Hang der Kolbenabfahrt und auf die andere Talseite zum Laber. Leider habe ich mich alleine bis jetzt noch nie auf den Laber getraut, da ich kein begnadeter Tiefschneefahrer bin. Im Sommer sieht die Abfahrt jedenfalls super aus.
Bild

Einmal unten um die Ecke rum hat man diesen Blick auf die Piste und Oberammergau zu Füßen des Aufacker. Man sieht: Ganz schön voll.
Bild

Und nochmal ein kurzer Blick nach oben, mit "Fußgänger" und Dach der Kolbensattelhütte.
Bild

Blick auf den Hausberg von O'gau, den Kofel.
Bild

Piste am oberen Schlepper, die Stangen etc. sind Überreste eines Jugendrennens des DSV bzw. Vorbereitungen für noch kommende Trainingseinheit. IMHO die schönste Piste am Kolben.
Bild

Letzter Hang der Kolbenabfahrt auf dem Weg zum Parkplatz
Bild

Just bei meiner letzten Fahrt begann es sich dann auch langsam zuzuziehen, da hatte ich wohl auch den optimalen Zeitpunkt zum Aufhören erwischt. :wink:
Insgesamt kann man das Gebiet für einen (halben) Tag v,a, für Familien empfehlen. Bei den Übungsliften unten kann man Kinder sicher auch mal ein paar Minuten alleine fahren lassen, und soooo kurz ist die Hauptabfahrt dann auch nicht.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Downhill
Moderator
Beiträge: 5980
Registriert: 13.11.2002 - 21:58
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Germering
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Beitrag von Downhill » 08.03.2005 - 17:53

Wieder mal ein Gebiet, an dem ich schon 1000x vorbeigefahren bin aber leider noch nie dort war :cry:

Hast vielleicht noch Bilder von der DSB? Wie lang ist ungefähr die Fahrzeit?

Benutzeravatar
Ecki
Massada (5m)
Beiträge: 27
Registriert: 03.03.2005 - 15:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Brunswiek
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Ecki » 08.03.2005 - 21:36

Bilder habe ich leider keine mehr, ich wollte dann doch eher fahren als Photos machen. Und als anerkannter Schussel hatte ich die Kamera so in der Jacke stecken, das ich sie im Sitzen im Lift kaum rausfummeln konnte - natürlich kein Anlass, das beim Anstehen vielleicht wal zu ändern... :wink:

Auf jeden Fall braucht man mit der Bahn elendig lang, müssten so etwa 15 Minuten sein, was aufgrund der Nordlage auch ziemlich ungemütlich werden kann. Ist übrigens eine meines Wissens Anfang der 90er gebraucht erworbene Doppelmayr-Bahn.

Benutzeravatar
snowotz
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1654
Registriert: 15.09.2003 - 20:47
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nähe Frankfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von snowotz » 08.03.2005 - 22:45

Hä, da gibt´s ne Skiroute ohne Lift ???

War da mal einer auf den 1611m hohen Zahn, oder mußte man da schon immer hochlaufen um in den Genuß dieser Skiroute zu kommen ?

Benutzeravatar
Ecki
Massada (5m)
Beiträge: 27
Registriert: 03.03.2005 - 15:18
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Brunswiek
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Ecki » 09.03.2005 - 11:28

Für die Route musste man schon immer hochlaufen (übrigens auch zum Start der SuperG-Strecke, der liegt niemlich auch etwa 40 hm über der Bergstation der Sesselbahn).
Ein Lift da hoch war schon geplant bzw. ist es vielleicht immer noch, aber ob das nochmal was wird bezweifele ich, v.a. da die gesamten Ammergauer Alpen Naturschutzgebiet sind. Andererseits: Abholzen müsste man für den Lift nichts/kaum was, zumindest wenn man da nen (recht steilen) Kurvenschlepper hinsetzen würde.

fettiz
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 805
Registriert: 14.01.2005 - 09:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Olching bei München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Beitrag von fettiz » 20.03.2006 - 14:25

Downhill hat geschrieben:Wieder mal ein Gebiet, an dem ich schon 1000x vorbeigefahren bin aber leider noch nie dort war :cry:

Hast vielleicht noch Bilder von der DSB? Wie lang ist ungefähr die Fahrzeit?
Hallo, war gestern dort - man fährt ungefähr 12 Minuten. Die Doppelmayr Anlage geht anfänglich mit normaler Steigung nach oben, die zweite Hälfte ist recht flach. Ein paar Bilder + Bericht werde ich dann morgen machen. Die Anlage läuft von 850m bis 1275m.

Grüße
---------------------------------------------
Don't forget: Realize your dreams....
----------------------------------------------

Antworten

Zurück zu „Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Ams, Bing [Bot], Mostviatla und 2 Gäste