Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Rhön-Tour (Simmelsberg, Zuckerfeld, Wasserkuppe)

Germany, Allemagne, Germania

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
flyer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 795
Registriert: 28.02.2006 - 14:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Mainz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Rhön-Tour (Simmelsberg, Zuckerfeld, Wasserkuppe)

Beitrag von flyer » 15.03.2006 - 17:21

Am Sonntag nutzte ich die Gelegenheit am Simmelsberg bei Gersfeld (Rhön) zum halben preis Skizufahren. Die 6 Euro für die tageskarte haben sich definitiv gelohnt. Über Nacht hatte es etwa 20 cm Neuschnee gegeben und den Tag über schneite es bis Nachmittags weiter.
Die Anreise hatte überraschend gut geklappt. Um 5:28 ging es hier in Mainz los, um 10 war ich in Gersfeld und dann noch zwei Stationen mit dem Bus bis zum Abzweig Rodenbach. Dort kam zufällig genau hinter dem Bus der Wirt des Kiosk mit einem 9-Mann-tranporter und nahm uns bis direkt an die Talstation des Liftes mit.

Als erstes mal einen Pistenplan vom Simmelsberg:
Bild

Die Hütte des Ski Clubs Hanau (Nr 1), in dessen Untergeschoss sich der Kiosk befindet, in dem man recht Preiswert eine Kleinigkeit Essen oder Trinken Kann (z.B. Currywurst mit Pommes 3,50):
Bild

Dort ist auch eine Bar eingerichtet:
Bild

Direkt daneben liegt die Kasse...
Bild

...und die Talstation des Liftes:
Bild

Auch wenn man es auf den Fotos nicht erkennen kann, der Lift (Nr 2) ist an einigen Stellen ziemlich steil:
Bild

Ausstiegsbereich:
Bild

Damit der Bügel seinen Weg findet:
Bild

Obere Umlenkrolle:
Bild

Bild

Wer die Familienabfahrt (Nr 6) etwas schwungvoller starten will, der kann noch auf deisen kleinen Starthügel klettern:
Bild

Der obere Teil der Familienabfahrt ist sehr flach, links zweigt die Piste Nr 7 ab:
Bild

Nach dem vorherigen Foto wird es etwas steiler:
Bild

Und es geht etwas schmaler durch den Wald, an der Bergstation des tellerlifts vorbei:
Bild

Kleiner Ortswechsel: Das ist die Stelle wo Piste Nr 7 (links) und Nr 5 (hinten rechts) zusammen laufen. Piste Nr 5 geht gerade und relativ steil den Berg hinunter, bis sie unten auf die ganz Breite Stelle der Familienabfahrt mündet:
Bild

Ganz hinten sieht man den breiten Teil wo Familienabfahrt und Nr 7 zusammen kommen (also etwa sie Stelle wo die 9 steht). Das kleine Wäldchen, was rechts im Bild ist, habe ich vergessen im Plan einzuzeichen. Links sieht man den Tellerlift (Nr 10), der Nachmittags auch lief. Der Lift gehört aber einem anderen Verein, so dass man eine andere Liftkarte braucht. Macht aber nichs, da der Lift der Hanauer die Piste ja mitbedient:
Bild

Talstation des Tellerlifts:
Bild

Ausstiegsstelle, links ist die Familienabfahrt:
Bild

Obere Umlenkrolle:
Bild

Blick vom Simmelsberg in die verschneite Rhön:
Bild

Wunderbare Winterlandschaft:
Bild

Bisher kenne ich Wasserkuppe, Zuckerfeld und Simmelsberg, wovon mir dieser eindeutig am besten gefiel! Es gibt abwechslungsreiche Pisten aller Schwierigkeitsgrade (die schwarze Nr 3 und 4 soll die steilste außerhalb der Alpen sein), mal breit mal schmal, mal im Wald mal in freiem Gelände. Außerdem ist es am Simmelsberg eigentlich nie voll und man kann ohne Wartezeiten immer Wieder rauf und runter.
Zuletzt geändert von flyer am 17.11.2013 - 14:36, insgesamt 1-mal geändert.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

flyer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 795
Registriert: 28.02.2006 - 14:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Mainz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von flyer » 15.03.2006 - 17:22

Am Montag fuhr ich dann von Gersfeld aus mit dem Skibus zum Zuckerfeld. Für den Skibus muss man sich einen Tag im Voraus anmelden. Dieser fährt dann zu den Loipen, zum Zuckerfeld und zur Wasserkuppe. Je nach Anzahl der Anmeldungen und Art des Gepäcks ist das ein 9-Personen-Tranporter oder nur ein einfacher VW-Passat.

Pistenplan vom Zuckerfeld:
Bild

Talstation (Nr 1) des Lifts (Nr 2):
Bild

Hütte am Parkplatz (Nr 8):
Bild

Einstieg des Lifts:
Bild

Pistenraupe:
Bild

Liftfahrt:
Bild

Ausstiegsstelle:
Bild

Obere Umlenkrolle:
Bild

Auffällig war, dass der Lift immer sehr ruckartig anzog. Auf der Liftfahrt gibt es auch mehrere Stellen wie diese, die eben sind, so dass man etwas schneller als der Lift ist. Wenn der Lift einen dann wieder zieht gibt es wieder einen kräftigen Ruck:
Bild

Blick von der Bergstation zur Wasserkuppe:
Bild

Fast ein ganzes Viertel des berges ist als Piste präpariert, so dass man fast so flach fahren kann, wie man will. Für Anfänger ist diese Piste (Nr 3) sicher ideal!
Bild

Wer es etwas flotter bevorzugt, der kann auch direkt neben dem Lift wieder runter fahren (Nr 5):
Bild

Die Piste ist extrem breit:
Bild

Praktisch der ganze berg kann als Piste genutzt werden (Nr 5):
Bild

Ganz außen an dieser Piste ist noch eine kleine Buckelpiste eingerichtet (Nr 4)

Links vom Lift fürt durch den Wald noch eine weitere Abfahrt (Nr 6). Der erste Teil ist recht flach:
Bild

Lustig wird diese Piste aber hier: man kommt am oberen Rand eines Viertel-Trichters aus, den man dann hinunterfährt, dann durch die kleine Schneise durch wieder direkt zur Talstation:
Bild

Direkt links neben dem Lift ist ein Funparc für Snowboarder eingerichtet. So hat man wenigstens während der Liftfahrt immer was zu lachen:
Bild

Bild

Bild


Für Anfänger ist die große Außenpiste mit ihrer Breite sicherlich perfekt zum Üben geeig
Zuletzt geändert von flyer am 17.11.2013 - 14:37, insgesamt 1-mal geändert.

flyer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 795
Registriert: 28.02.2006 - 14:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Mainz
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von flyer » 15.03.2006 - 17:23

Nach ca 2 Stunden am Zuckerfeld ließ ich mich vom Gersfelder Skibus, der aber wgen nur zwei Anmeldungen für diese Fahrt bloß aus einem Passat bestand, weiter hoch auf dei Wasserkuppe bringen.
Ein Mittelgebirge mitten in Deutschland Mitte März: Schneelage dafür wesentlich mehr als nur mittelmäßig!
Bild

Ein Pistenplan der Wasserkuppe:
Bild
Nr1: Paradisolift und -Piste, Nr2: kleine Buckelpiste, Nr3: Schlitten-Rodelbahn, Nr4: Schlittenlift WieLi, Nr5: Zauberteppich mit Kinderpiste und Snowtubing/Schlittenbahn, Nr6: Märchenwiesenlift und -abfahrt, Nr7: Halfpipe, Nr8: Rails, Nr9: Panpramalift und-abfahrt, Nr10: Abtsrodalift mit Abfahrten, Nr11: Abtsroda-Verbindungslift, Nr12: Märchenwiesenhütte, Nr13: Zentralkasse

Talstation des Paradisolifts, der aber wegen dem geringen Andrang am Montag nicht lief:
Bild

Niederhalter am Einstieg:
Bild

Die Liftspur war morgens präpariert worden, der Lift wurde aber an dem Tag nicht benötigt. Rechts ist ein Teil der Paradisopiste zu sehen. Hinten die kleine Hütte ist die Zentralkasse:
Bild

Präparierte Liftspur des Paradisolifts:
Bild

Ausstiegsbereich:
Bild

Antrib an der oberen Umlenkrolle:
Bild

Der parallel zum Märchenwiesenlift verlaufende Märchenwiesenlift war in Betrieb. Die Talstation:
Bild

Einstieg:
Bild
Liftfahrt, rechts die Märchenwiesenpiste:
Bild

Ausstiegsbereich:
Bild

Obere Umlenkrolle:
Bild

Märchenwiesenpiste:
Bild

Auf der Märchenwiese gibt es neben der Halfpipe auch ein paar Rails:
Bild

Talstation des Panoramalifts:
Bild

Liftspur:
Bild

Austiegsbereich:
Bild

Obere Umlenkrolle:
Bild

Panoramapiste:
Bild

Die Rodelbahn war mit der Pistenraupe präpariert worden! Also nmicht mehr so eine Bucklpiste wie bisher. Dafür war der WieLi eingeschneit und nicht in Betrieb. Die Rodler mustten also selber hochlaufen:
Bild

Drei bis vier Wiegand-Mitarbeiter waren damit beschäftigt mit Schneefräse und Schaufeln den WieLi wieder freizulegen:
Bild

Pistenraupe:
Bild

Mit mehreren dieser Flitzer pendeln die Mitarbeiter zwischen den vershiedenen Arbeitsplätzen:
Bild

Der Zauberteppich war ab etwa 15:00 in Betrieb! Da die Mitarbeiter lieber den WieLi wieder flott machen wollten, war am Zauberteppich kein Mitarbeiter, die Benutzung also kostenlos!
Bild

Oberes Ende des Zauberteppichs:
Bild

Ich bin auch ein bisschen auf der Kuppe umher gewandert. unter anderem zum Abtsroda-Verbindugslift. Dieser wird vonm einer alten Pistenraupe gehalten:
Bild

Umlenkrolle dieses Seillifts:
Bild

In regelmäßigen Abständen sind auf dem Seil solche Verdickungen angebracht, damit man sich gut festhalten kann:
Bild

Alte Radarkuppel auf dem Gipfel:
Bild

Schneeverwehung auf dem Hochplateau der Kuppe:
Bild

Wunderbare Winterlandschaft unter 1 1/2 m Schnee:
Bild

Blick auf den an der Wasserkuppe hängenden Knubbel, auf den der Zuckerfeldlift führt:
Bild

Bei dieser Schneehöhe bringt der Zaun nicht wirklich viel:
Bild

Wi war das noch mit der Dachlast und Gebäudeeinstürzen? Ich möchte nicht wissen, wieviel dieser mehr als 20 cm dicker Eisklotz wiegt!
Bild
Zuletzt geändert von flyer am 17.11.2013 - 14:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
d-florian
Olymp (2917m)
Beiträge: 2954
Registriert: 16.08.2003 - 21:30
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6971, Hard
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von d-florian » 16.03.2006 - 17:46

echt geiles wetter! So ein Wetter hatte ich in dieser Saison noch nicht wie du es am Montag hattest!
*schrei Modus abends ab 12 an*
AN-NA, Ka-Thy, CA-RINA, Ver-ena ....
*schrei Modus abends ab 12 aus*

Antworten

Zurück zu „Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste