Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Nordschwarzwald 2006/2007 öffentliches Sammeltopic

Germany, Allemagne, Germania

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2860
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Beitrag von Harzwinter » 07.01.2007 - 11:24

Das alte Kurhaus Hundseck ist meines Wissens - so wie das Kurhaus Sand - nicht mehr wirklich in Betrieb. Für beide hölzernen Gebäudekomplexe gibt es weder einen übergreifenden Verwendungszweck noch ein Sanierungskonzept.

Die Skilifte Hundseck Nord sind leider in der Tat in einem technisch schlechteren Zustand als der Doppelschlepper am Steimelhang. Einerseits liegt das daran, dass sie älter sein dürften als die Anlage am Steimelhang (= Bühlertal Hundseck). Andererseits kennen viele Skigäste der Schwarzwaldhochstraße den Skilift Hundseck Nord gar nicht, weil er versteckt hinter dem ehemaligen Kurhaus liegt. Dem Betreiber wurde nicht einmal erlaubt, am Hundseck-Parkplatz eine Hinweistafel für seinen Skilift aufzustellen, während man den Steimelhang-Lift direkt von der Straße einsehen kann. Darum hat der Skilift Hundseck Nord weniger Besucher und somit wahrscheinlich auch weniger Einnahmen, die für die Instandhaltung der Anlage eingesetzt werden können.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
PB_300_Polar
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2779
Registriert: 11.11.2004 - 17:57
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von PB_300_Polar » 07.01.2007 - 12:09

Das Kurhaus in Sand soll ja demnächst( also im Sommer oder Herbst), wie auch der Lift vor dem Haus abgerissen werden, meines Wissens nach.

Als ich da war war da ein Schild, zugegeben , es war nicht gerade sehr geschickt angebracht! War an der Straße rechts - man muss es nur ein bsischen drehen, damit die Leute das Schild sehen. Ich selbst habe die Lifte nur durch reinen Zufall gefunden!!!
Dateianhänge
Mehliskopf_33.jpg
Der Schnee kommt.....

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2860
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Beitrag von Harzwinter » 07.01.2007 - 13:27

Zzzzzzz .... dieses Schild hab' ich dort noch nie gesehen! Danke für das Foto. Letzten Winter haben wir vom Betreiber persönlich erfahren, dass er vor einigen Jahren am Parkplatz in Eigenregie eine größere Holztafel aufgestellt hatte. Innerhalb weniger Tage erhielt er von der zuständigen Behörde eine Anordnung, selbige umgehend wieder zu entfernen.

Benutzeravatar
PB_300_Polar
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2779
Registriert: 11.11.2004 - 17:57
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von PB_300_Polar » 07.01.2007 - 13:37

Das Schild ist an sich echt blöd aufgestellt - das muss man schon sagen. Man muss zu dem Gasthof Hundesck (das verfallene Gebäude ) laufen oder fahren und immer links schauen, da kommt das Schild.
Ein bissel drehen hättens das Ding schon können.

Aber blöd ist das schon von der Behörde - ich verstehe das nicht. Würde zu weit führen, denke ich.
Der Schnee kommt.....

Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2431
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von Schwoab » 07.01.2007 - 14:58

Nun ja, man sollte den Behörden nicht immer und überall die Schuld geben!
Es ist nunmal so, dass man ein Schild, zu Werbezwecken an der Straße genehmigen muss, sonst könnt ja "JEDER" irgendeinen unsinngen Schrott hinstellen zu Werbezwecken!
Ich denke, wenn der Liftbetreiber eine kurze Genehmigung, bzw. Absprache mit der Straßenmeisterei getroffen hätte, wäre das kein Problem gewesen.
Man sollte dann als Betreiber nicht im Nachhinein auf beileidigt machen, und den Behörden immer und überall die Schuld geben, teilweise fehlt es einfach auch bei manchen Betrieben an etwas Verstand, und vorallem Know How!
Das soll jetzt nicht heißen, dass es Unternehmen, speziell Liftbetriebe immer leicht haben, aber manchmal legen sich diese auch selber Steine in den Weg!!!

Benutzeravatar
PB_300_Polar
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2779
Registriert: 11.11.2004 - 17:57
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von PB_300_Polar » 07.01.2007 - 16:13

Klar, aber keiner von uns kennt die Vorgeschichte und das was sonst noch außen herum läuft.

:gruebel: :rechtgeb:
Der Schnee kommt.....

Benutzeravatar
Schwarzwälder
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 204
Registriert: 01.08.2006 - 15:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Walddorf/Schwarzwald
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Schwarzwälder » 25.01.2007 - 13:44

da habn ich doch glatt die 30cm schnee im schwarzwald genutzt und war mitr meinen ski unterweg :D

meine tour: unser haus(600m)- monhardt(500m) - kapf 650m-Altensteig (ned ganz runter(525m) - unser haus
3 abfahrten à ca. 75-100m höhenunterschied

Bild
^^unser alter skihang leider seit 2 jahren ohne ohne skilift :(
Bild
^^erste abfahrt am skihang :)
Bild
^^nommal
Bild
^^neuer hang neues glück oder so in etwa xD
Bild
^^3.hang leider n bissl zu flach
Bild
^^ein bruchteil der strecke die ich in 3 h lief ohne tourenbindung-ohne nix!
Bild
^^nommal
Bild
^^das ist doch mal richtige winterromantik ;)
MfG Schwarzwälder

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
buzi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 720
Registriert: 07.10.2005 - 00:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Studium: Malsch(bei KA), sonst: Schömberg/Nordschwarzwald
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von buzi » 25.01.2007 - 15:53

Wieso existiert der Lift nicht mehr? Pleite? Defekt? Mobil?

Grüßle Buzi

Benutzeravatar
Schwarzwälder
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 204
Registriert: 01.08.2006 - 15:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Walddorf/Schwarzwald
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Schwarzwälder » 25.01.2007 - 16:31

das war ne ganz traurige geschichte:
der lift war schon recht alt und hat kaum was an gewinn abgeworfen.
eines tages isch dann der skiliftbetreiber gestorben(er war in bereits rente aber hatte einiges an schulden) der lift war ziemlich runtergekommen und hätte neue seile benötigt um durch den tüv zu kommen. der sohne(-der erbe-) mochte leider den lift nicht und da er wenn er das erbe angetreten hätte auch die schulden mitübernehmen hätte müssen hat er das erbe verweigert und die satdt hat den lift kurzerhand demontieren lassen!
das einzigste was ich von dem lift noch retten konnte war ein schild wo ganz groß ausstieg drauf steht :D man glaub nicht was ein so einzelner gegenstand an erinnerungen binden kann :)
MfG Schwarzwälder

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2860
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Beitrag von Harzwinter » 26.01.2007 - 09:09

@Schwarzwälder:
Hast Du noch Fotos vom alten Lift "vor Deiner Haustür", die Du unter "Historisch/LSAP" einstellen kannst? Und in welchem Ort ist das? Aus Deiner Tourbeschreibung habe ich das nicht so genau entnehmen können. :-)

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2860
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Mehliskopf und Hundseck Süd (Steimelhang) 25.01.2006

Beitrag von Harzwinter » 26.01.2007 - 12:07

Mehliskopf und Hundseck Süd (Steimelhang) 25.01.2006 (1. Saisonbetriebstag) / Flutlicht & Beschneiung

Anfahrt: Ettlingen - A5 - Abfahrt Bühl - Landstraße zur Schwarzwaldhochstraße, Kurhaus Sand. Problemlos, ca. 30 min.
Wetter: Sternenklar bis leicht bewölkt, Schneeflöckchen in der Luft, Mondschein, ca. -7°C.
Schneehöhe: 5-10 cm Pulverschnee gewalzt, 30-40 cm ungewalzt, keine Altschneegrundlage.
Lifte in Betrieb: Mehliskopf 1 von 2 parallelen Übungsliften, beide parallelen Hauptlifte; Hundseck/Steimelhang 1 von 2 parallelen Liften.
Wartezeit an den Anlagen: 0-2 min

Die rund 30 cm Neuschnee an der Schwarzwaldhochstraße vom Mittwoch habe ich als Anlass für den zweiten Skiausflug der Saison zur Schwarzwaldhochstraße genommen. Schon länger wollte ich den Verbindungsweg zwischen Mehliskopf und Hundseck/Steimelhang besser erkunden. Mittels dieses Weges ist es möglich, an nur einem Skitag sowohl am Mehliskopf als auch an beiden Hundseck-Hängen zu fahren, ohne zwischendurch das Auto bemühen und die Skischuhe ausziehen zu müssen. Die Kombination dieser drei Hänge ist die vielleicht attraktivste Möglichkeit, an der Schwarzwaldhochstraße Ski zu fahren. Natürlich wird das teurer, als sich auf nur einen Hang zu beschränken. :-)

Der Hundseck/Nord-Lift blieb leider noch geschlossen, aber Mehliskopf und Hundseck/Steimelhang hatten am 25.01.2007 ihren ersten (!) Saisonbetriebstag. Also habe ich diese Gelegenheit für den genannten Zweck genutzt - wer weiß, wie die Saison weitergeht ... :-( Damit verbunden war dann mein wahrscheinlich einziger Besuch der Saison am Mehliskopf, denn diesen Betrieb unterstütze ich wegen seiner intolerablen Preispolitik finanziell nur sehr widerwillig.

Geparkt wurde am Mehliskopf an der Bushaltestelle (also im öffentlichen Straßenbereich), um den völlig überflüssigen 1 Euro Parkgebühr einzusparen. Auch die kostenpflichtige Toilettenbenutzung am Mehliskopf kann man mit guter Vorplanung umgehen. :-) Der Vier-Stunden-Skipass Mehliskopf, den ich von 18-22 Uhr genutzt habe, kostet für Erwachsene ohne Ermäßigung unverschämte 16 Euro. Zum Vergleich: Der Flutlichtpass Hundseck/Steimelhang 17-22 Uhr kostet 7 Euro.

Das Restlicht des Tages habe ich gleich nach der ersten Mehliskopf-Bergfahrt für die Wegsuche zum Hundseck genutzt. Ich war ziemlich sicher, dass es von der Bergstation aus rechtwinklig zum Skihang einen direkten Pfad durch den Wald zur Steimelhang-Bergstation geben muss, die nur rund 300 m entfernt ist. Ein entsprechender Pfad führt auch knapp unterhalb des Mehliskopf-Ausstiegs in richtiger Richtung in den Wald. Der Pfad endet aber nach nur 50 Metern an umgestürzten Bäumen und jeder Menge Ästen und Gestrüpp, die ein Weiterkommen verunmöglichen. Leider war das Steimelhang-Flutlicht im Wald nicht auszumachen (warum, lest Ihr weiter unten). Ende im Gelände, Experiment gescheitert. Hier gibt es seit Jahren keinen Weg mehr. Also ging es mit abgeschnallten Skiern quer Beet leicht bergauf, weil ich weiß, dass von der Umlenkstation Mehliskopf ein forststraßenbreiter Wanderweg zum Steimelhang führt, dies allerdings als deutlicher Umweg und mit Aufstieg verbunden. Auf diesem Wanderweg fuhr ich geradeaus etwa zwei Minuten vorsichtig ab, um mich an der ersten Wegkreuzung rechts zu halten und über diesen breiten Weg mit abgeschnallten Skiern etwa fünf Minuten flach aufzusteigen.

Am Hundseck-Steimelhang erwartete mich eine Überraschung: Der Lift war in Betrieb, aber bis auf den Strahler am Ausstieg war der gesamte obere Teil der Flutlichtanlage ausgefallen. Die Besucher fuhren aus dem Hellen zunächst in völlige Dunkelheit, wo Piste und Personen kaum noch auszumachen waren. Das hielt den Betreiber aber nicht davon ab, munter Flutlichtkarten zu verkaufen. Ein Teil der Forumsmitglieder mag das Skifahren im Dunklen vergnüglich finden. Ich finde das Verhalten des Steimelhang-Betreibers völlig unverantwortlich, weil es im dunklen Hangbereich ständig zu Beinahe-Kollisionen der Skifahrer kam. Wartet man hier auf Unfälle?!? Bei aller Liebe zum Steimelhang: Hier hört der Spaß auf! Der Lift hätte abgeschaltet und der Flutlichtbetrieb eingestellt werden müssen.

Die mäßige Schneelage machte sich auf dem Steimelhang schnell bemerkbar. Aus der Piste schauten Gras, Erde und Steine heraus, die man im Dunklen nicht mal sehen konnte. Die sogenannte "Boardercross"-Strecke durch die Waldschneise war in einem noch schlechteren Zustand. Die Rahmenbedingungen am Steimelhang haben meinen Entschluss gefördert, den Hang nach weniger als zehn Fahrten wieder in Richtung Mehliskopf zu verlassen. Dazu bewegt man sich vom Liftausstieg nach rechts zum Mehliskopfturm. Links am Turm vorbei führt ein schmaler Wanderweg mit mittlerem Gefälle durch den Wald zum Mehliskopfhang. Bei guter Schneelage ist das Wechseln vom Steimelhang zum Mehliskopf über diesen Weg simpel. Schon vom Turm aus erkennt man das Mehliskopf-Flutlicht und hört den Lift. Allerdings ist bei Flutlichtbetrieb für die Abfahrt über diesen Weg trotzdem eine Stirnlampe sinnvoll. Leider hatte ich nur 30 cm Pulverschnee ohne Altschneegrundlage unter den Brettern. Der Wanderweg ist mit vielen dicken Steinen und Querrillen durchsetzt, so dass ich sehr vorsichtig abfahren musste und immer wieder aufsetzte, was dem Belag meiner Skier nicht gut getan hat. Mein einziger Vorgänger auf diesem Weg hat irgendwann abgeschnallt, wie seinen Spuren zu entnehmen war. :-)

Am Mehliskopf war nur ein Flutlichtstrahler defekt, so dass die Ausleuchtung akzeptabel war. Auch hier machte sich der wenige Schnee beim Pistenzustand bemerkbar. Wie am Hundseck kamen im oberen, steileren Hangteil schnell Gras und Steine durch den Schnee. Der Andrang am Mehliskopf war trotz des hohen Liftkartenpreises recht ordentlich. Bemerkenswert ist, dass die Mehrheit der Gäste Snowboarder waren (mindestens 60%), viele davon Schüler. Leider machte sich das darin bemerkbar, dass fast keine Liftfahrt ohne boardersturzbedingten Stopp ablief. Der Übungslift am Mehliskopf wurde gegen 20 Uhr abgestellt, lief aber später wieder. Andrangsbedingt wurde ab ca. 20 Uhr der zweite Hauptlift in Betrieb genommen.

Die untere Hanghälfte des Mehliskopfes wurde aus vier Kanonen beschneit - ein eindrucksvoller Anblick, gerade bei Flutlicht, und für nur einen Mittelgebirgshang sehr viel Technik. Die vielgepriesene Zöttl-Kanone aus der letzten Saison war nicht in Betrieb. Die Beschneiung der untere Hanghälfte aus 4-5 Kanonen war so massiv, dass ein ständiges Eisnadelgrieseln auf den Hangteil niederging. Das ließ sich beim Fahren nur mit Schneebrille aushalten. Die Schneekanonen produzierten über den Abend ansehnliche Schneehaufen auf die Piste. Wahrscheinlich wird der Kunstschnee anschließend mit der Raupe verteilt. Im Rahmen des Fotoshooting der Schneekanonen fuhr ich gegen 21 Uhr an das oberste Gerät, das inzwischen als Doppelkanone lief. Zu meiner Überraschung wurde ich vom Kunstschnee abrupt abgebremst und beim Fotografieren von der Kanone in Sekunden mit einem Eispanzer überzogen. Diese "Schneekanone" warf Wasser in die Luft und auf die Piste, was offenbar niemand bemerkte. Ich bezweifle, dass das Gerät korrekt eingestellt war ... vielleicht sollte der Betreiber hier mal jemanden fragen, der sich mit so was auskennt. ;-)

Fazit: Die beabsichtigte Wegerkundung zwar zumindest in der Erkenntnis erfolgreich, dass man mangels Direktweg zwischen beiden Bergstationen tatsächlich den beschriebenen Wanderweg vom Mehliskopf zum Hundseck benutzen muss und dass für den Rückweg eine Mindest-Altschneehöhe nicht unter 40 cm erforderlich ist. Meinen bislang positiven Eindruck vom Steimelhang hat das aus meiner Sicht unverantwortliche Verhalten des Betreibers, seine Gäste über einen teils unbeleuchteten Hang fahren zu lassen, mächtig gedämpft. Vielleicht erlaubt die Schneelage im Nordschwarzwald ja irgendwann eine Wiederholung der Tour über alle drei eingangs genannten Skihänge. Wer an diesem Wochenende dort Ski fährt, wird am Pistenzustand leider nicht viel Freude haben.

Hier die Fotos:

Mehliskopf-Hang in der Dämmerung.
Bild

Mehliskopf-Hang in der Dämmerung. Schneekanonen bei der Arbeit.
Bild

Mehliskopf-Hang in der Totalen.
Bild

SCHL Mehliskopf (Heuss) kurz vorm Ausstieg mit Restlicht am Horizont. Der Ort im Rheintal müsste Achern sein.
Bild

SCHL Mehliskopf, Portalstütze am Ausstieg.
Bild

Wanderweg von der Bergstation Mehliskopf zur Bergstation Hundseck Süd/Steimelhang.
Bild

Angekommen an der Bergstation Hundseck Süd/Steimelhang: Oberer Hangteil ohne Flutlicht.
Bild

SCHL Hundseck/Steimelhang (Doppelmayr). Nennt sich auch Bühlertal Hundseck.
Bild

SCHL Hundseck/Steimelhang.
Bild

Piste Hundseck/Steimelhang. Oben sieht man den unbeleuchteten Teil.
Bild

SCHL Hundseck/Steimelhang, Einstieg.
Bild

Ausstieg des SCHL Hundseck/Steimelhang. Dies war der einzige intakte Flutlichtstrahler im oberen Hangteil.
Bild

Am Ausstieg des SCHL Hundseck/Steimelhang. Wie Sie sehen, sehen Sie gleich nichts mehr ...
Bild

Und so sah die Pistenbeleuchtung aus. Auf ins Reich der Finsternis! Unten die hell erleuchtete Talstation. Nichts wie weg hier ...
Bild

Auf der Rückfahrt vom Hundseck zum Mehliskopf-Hang über den Wanderweg.
Bild

Blick vom Wanderweg zum Mehliskopf-Hang.
Bild

Beschneiung am Mehliskopf.
Bild

Beschneiung am Mehliskopf.
Bild

Beschneiung am Mehliskopf.
Bild

Beschneiung am Mehliskopf.
Bild

Beschneiung am Mehliskopf.
Bild

Beschneiung am Mehliskopf.
Bild

Die so groß angekündigte Zöttl-Schneekanone außer Betrieb.
Bild

Beschneiung am Mehliskopf.
Bild

Beschneiung am Mehliskopf.
Bild

Die rechte Kanone beförderte Wasser in die Luft und auf die Piste und vereiste mich in Sekunden. :-)
Bild

Mehliskopf-Hang in der Totalen.
Bild

SCHL Mehliskopf (Heuss).
Bild

Mehliskopf-Hang von oben.
Bild

SCHL Mehliskopf (Heuss).
Bild

Mehliskopf-Hang von unten.
Bild

SCHL Mehliskopf Talstation.
Bild

Übungslift Mehliskopf (Heuss).
Bild

SCHL Mehliskopf (Heuss).
Bild

SCHL Mehliskopf (Heuss).
Bild

Mehliskopf-Hang von oben.
Bild
Zuletzt geändert von Harzwinter am 28.01.2007 - 20:56, insgesamt 3-mal geändert.

Benutzeravatar
Schwarzwälder
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 204
Registriert: 01.08.2006 - 15:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Walddorf/Schwarzwald
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Schwarzwälder » 26.01.2007 - 13:24

digitale auf jeden fall nicht sonst weiß ich nicht jetzt so speziell der lift glaub ich eher nicht damals hat mich eben hauptsächlich interessiert wer als erstes unten ist :D und meine technikinteresse für den lift hielt sich auch in grenzen
und der lift war folglich meinem wohnort in walddorf das ist in der nähe von altensteig
MfG Schwarzwälder

Benutzeravatar
Baiersbronner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 500
Registriert: 10.01.2007 - 18:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: inzw. Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Ruhe

Beitrag von Baiersbronner » 26.01.2007 - 13:24

Ruhestein am 26.1. Mein Saisonopening

Anfahrt:
Da es ein Skitag von der schule aus war,sind wir mit den Bus von Baiersbronn über Mitteltal nach oben gekommen.

Wetter:
Stahlend blauer Himmel!

Temperatur:
ca. 6°C

Schneehöhe:
ich schätze 20 cm...

Schneezustand:
Als wir oben ankamen,war es seeehr braun....Trotzdem, ich ließ ich mir mein Saisongewinnern nicht vermiesen. Für 5€ durfte ich den ganzen Vormittag Skifahren. Anfangs ging es noch, zwischen 9:30 und 10:30 kamen dann sehr viele Steine zum Vorschein, was sich danach aber wieder legte.... Gegen 11:30 war es sogar am besten,die Sonne lachte, ich hatte gute Gesellschaft ;) . Trotzdem,für heute abend,würde ich den Ruhestein nicht empfehlen, auf der Webcam kommt der Zustand auch überhaupt nicht rüber!

Geöffnete Anlagen:
Lift 1 und Lift 2

Geschlossene Anlagen:
-

Offene Pisten:
Alle

Geschlossene Pisten:
Keine

Meisten Gefahren mit:
Lift 1

Wenigsten Gefahren mit:
Lift 2

Wartezeiten:
0- 3 minuten

Gefallen:
Wetter, Wartezeiten

Nicht gefallen:
Pistenzustand

Fazit: :D :D :D :) :( :( von :D :D :D :D :D :D .
Abzüge: Sehr viel Gras und Steine

Alles in allem,bin ich froh,dass meine Ski noch heil sind, aber es hat einfach Spaß gemacht,wieder auf den Brettern zu stehen und den Hang runterzuheizen (auch, wenn das auf dem Ruhestein nur bedingt möglich ist).
Ich hoffe mal,dass der Vogelskopf oder sogar der Stöckerkopf(auch bekannt als Sessellift Baiersbronn)bald öffnen....

Bilder werden im Laufe des Tages nachgereicht....
Dateianhänge
Bild006.jpg
Dort machte das Fahren auch kein Spaß mehr
Bild005.jpg
Links neben den Lift (von unten aus gesehen)sieht es noch schlimmer aus
Bild005.jpg (16.31 KiB) 2568 mal betrachtet
Bild004.jpg
Auch auf der Schlepperstecke sind Grasbüschel zu sehen....Bei Lift 2 war es noch schlimmer
Bild002.jpg
Nochmal Blick auf den Hang
Bild001.jpg
Hier lässt sich schon erahnen,wie viel Grasbüschel zu sehen sind,extremer war es ganz oben und ganz unten, wovon wir keine Bilder gemacht haben!
Bild000.jpg
Blick auf den Hang
Zuletzt geändert von Baiersbronner am 26.01.2007 - 14:33, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
schwarzwaldboarder
Massada (5m)
Beiträge: 20
Registriert: 04.12.2006 - 18:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Baden
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von schwarzwaldboarder » 26.01.2007 - 13:44

Hallo,
ich will heute abend irgendwo bei Flutlicht ein wenig boarden, was würdet ihr mir empfehlen, wo siehts im moment am besten aus??

Gibts am Mehliskopf eigentlich ne webcam, ich find auf der Homepage nix!!!

Valentijn
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 766
Registriert: 01.08.2006 - 11:56
Skitage 17/18: 42
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Piesendorf
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von Valentijn » 26.01.2007 - 13:51

Danke für die sehr geile Bilder "by night" :D Die Schneekanone sind echt schön :wink:
Salzburger Super Ski Card

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2860
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Beitrag von Harzwinter » 26.01.2007 - 13:58

@Baiersbronner:
Die Ruhesteinpiste sieht auf der Webcam heute wirklich top aus. Hätte nicht gedacht, dass der Pistenzustand dort auch so mäßig ist. Der Betreiber ist der beste Pistenpräparierer an der Hochstraße.

@schwarzwaldboarder:
Ich fürchte, die Pistenqualität ist an allen geöffneten Hängen der Hochstraße heute gleich (mäßig).
Der Mehliskopf ist der einzige professionelle Skihang an der Schwarzwaldhochstraße, der immer noch keine Webcam hat. Angesichts des gewaltigen Technikparks am Hang ist das ziemlich peinlich. ;-)

Benutzeravatar
Baiersbronner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 500
Registriert: 10.01.2007 - 18:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: inzw. Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Baiersbronner » 26.01.2007 - 14:35

@Harzwinter.de:

Der schein trügt wirklich, vor allem oben und bei Lift 2 unten siehts ganz böse aus.....Die Webcam zeigt den besten Teil des Hangs....

Gruß

PS: Bilder sind jetzt oben angefügt
Bild

Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2860
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 125 Mal

Beitrag von Harzwinter » 26.01.2007 - 15:46

Habe zwar gestern beim Flutlichtfahren nicht jedes Pistendetail gesehen, meine aber, dass an Mehliskopf und Steimelhang noch mehr Gras und Erde rausguckt. Beim Fahren hat es oft genug unter den Brettern geknirscht und gekracht.

Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2431
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Beitrag von Schwoab » 26.01.2007 - 16:09

Ich denke Unterstmatt sollte die besten Bedingungen bieten, hier wurde/wird auch beschneit, und der Hang ist relativ kurz!

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
PB220DR
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 242
Registriert: 20.02.2006 - 21:10
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwarzwald
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von PB220DR » 27.01.2007 - 17:06

Skilift Kaltenbronn 26 /27. Januar 07

http://kaltenbronn.de

Anfahrt:
Bad Wildbad richtung Enzklösterle nach Christophshof/ Sprollenhaus rechts ab.

Wetter:
Freitag: leicht bewölkt
Samstag: Nebel leichter - Starker Schneefall

Temperatur: Fr, - 5° ;Sa -1°

Schneehöhe 20- 25 cm davon 5 cm Neuschnee

Schneezustand: Naturschnee, weich / Pulverschnee

Geöffnete Anlagen: Lift 1+ 2 ( 2000 / Pers / Std)

Wartezeiten: 0- 2min

Länge: ca 600 M

Höhenunterschied: von 858 - 958 = 100m Höhenunterschied
Gefallen:
- anfangs gute Piste
- nirgends Steine
- schnelle Anfahrt, gute Parkmöglichkeiten
- humane Preise
- Endlich wieder Skifahren
- als die Wartezeit etwas länger war, wurde Lift 2 eingeschalten
- nettes Liftpersonal
- Wurststand vom Hotel Sarbacher
- Flutlicht
- Homepage mit aktuellem Std. Webcam- Bild
- aufgeschobene Schanze

Nicht gefallen:
- Mittags wurden mehr Grasstellen sichtbar - HubbelPiste entstand
- Samstag: Nebel
- Stellenweise wenig Schnee

Freitag:
Als ich mittags von der Berufschule heimgekommen bin war sicher gleich hoch zum Kaltenbronn...
Mit meinem kl Bru machte ich mich auf den Weg, die Straßen waren frei, Parkmöglichkeit ca. 50m vom Lift,

Die Piste war gut, der Schnee weich, ein bisschen bremsend, gegen Später entstanden immer mehr Hubbel daneben Grasstellen.
gegen 17 Uhr wurde es richtig voll, Lift 2 wurde in Betrieb genommen.

Flutlicht ab 17.30

Samstag: Nach einem guten Fr. startete ich morgends die hubbel waren wieder eben, kein Gras sichtbar, jedoch kamen schon früh ziemlich viele Skifahrer u Boarder, durch den Weichen Schnee entstanden wieder viele hubbel, heute kam mehr Gras zum vorschein.
Die nacheiniger Zeit schlecht gewordene Liftspur, wurde vom Personal wieder mit Schaufeln eben gemacht.

Für Anfänger und auch Fortgeschrittene werden am Lifteinstieg Bügel gereicht. Fürs leibliche Wohl sorgt ein Wurststand mit Sitzmöglichkeiten u. Tischen.

Fazit: Trotz des Wenigen Schnee Skispass Pur, vllt nicht die neuesten Ski mitnehmen. Snowboard anfänger/innen sollten sich vllt An Skifahrer Schnappen, um sicher hoch zu kommen.

Bilder folgen in kürze
Pistenbully, das Fahrzeug der Zeit, viel Comfort und stets bereit.
PistenBully: Ohne uns wär jede Piste nur aus Schnee......
Pistenbully kaum einer zieht eine längere Spur....

Benutzeravatar
PB_300_Polar
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2779
Registriert: 11.11.2004 - 17:57
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von PB_300_Polar » 27.01.2007 - 17:50

war vorhinam Unterstmatter LIft und am Mehliskopf (bericht folgt) - gute Bedingungen - Parkplatznot und ein neues Lift entdeckt :-) .

Unterstmatt hat ne neue HP!
Der Schnee kommt.....

Benutzeravatar
PB_300_Polar
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2779
Registriert: 11.11.2004 - 17:57
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von PB_300_Polar » 27.01.2007 - 18:27

Kurzes Update - ich hoffe ich komma alle 2-3 Wochen in den NSW.

Mehliskopf.

Der Mehliskopf ist, wie die meisten ja hier schon wissen, das Skigebiet mit der größten Raupendicht mit dem Unterstmatter Lift. An dem Mehliskopf findet man folgendes vor:

1x Pistenbully 300 (alt MB)
1x PB 170DR

Der Pistenbully 300 ist für die Pfelge der Pisten zuständig und für das versetzen der kanone.

Der PB 170DR ist nur für das versetzen der Kanonen zuständig

Aber nun zu den Bildern: (leider hat Irfan das Ding ein bissl arg komisch verzert beim verkleinern)


Pistenbully300

Bild
Aussparung für die Kanonen

Bild

Bild

Bild
Die EINZIGSTE Kanonme die an war - die Zottl war niegrends zu sehen

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Fräse - auch nicht mehr die beste

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


PB 170DR

Bild

Bild

Bild

Bild





-----
So war das Wetter heute: (nachdem es besser geworden ist)
Bild

Bild
^^ Straße nach 2 Minuten starkem Schneefall




Bild

alltes Seil liegt noch auf dem Boden

Ist recht dünn

Bild
^^ Antrieb bei starkem schneefall

Bild
^^ Der Räumdienst hatte genug zu tun ;-)

Bild
^^ Skilift beim Untersmatt (weiter hinten)
Der Schnee kommt.....

Benutzeravatar
Schwarzwälder
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 204
Registriert: 01.08.2006 - 15:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Walddorf/Schwarzwald
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Schwarzwälder » 27.01.2007 - 19:04

so komm gerade vom skikursgeben am kaltenbronn zurück ich kann nur sagen KATASTROPHAL!!! auf der piste hat es fast mehr grün als schnee maximal 3 meter bis zum nächsten grünen fleck. liftspur ist auch wegen zu wenig schnee extrem schlecht. ansonsten wenig anstehen.

wegen seibelseckle fr auch viel gras und steine aber noch erträglich im steilen wenig schnee. 0-nix anstehen. sehr viele boarder waren da oben!
(bilder seibelseckle folgen kaltenbronn wegen skikurs keine sorry)
MfG Schwarzwälder

Maria
Massada (5m)
Beiträge: 69
Registriert: 24.11.2006 - 13:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: bei Heidelberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Maria » 28.01.2007 - 21:47

Wir waren heute am Bühlertal/Hundseck-Lift (Steimelhang).
Nachdem wir den Hang gesehen haben (man sah von unten doch einiges an Dreck) sind wir erstmal nach Untersmatt weitergefahren. Da dort der nicht beschneite Hang genauso schlecht aussah (und unser Sohn will immer nur den fahren und nicht den beschneiten) und der beschneite Hang auch nicht komplett weiß war sind wir doch wieder zurück zum Hundseck.

Am vormittag konnte man mit alten Skiern noch ganz gut fahren. Allerdings war im oberen Drittel schon viel Gras draußen. Das mittlere Drittel war etwas besser, im unterste Drittel gab es eine geschlossene Schneedecke. Wartezeit immer unter 3 Minuten. Oben kräfiger Wind.

Nach unserer Mittagspause (ca. 13:30h ) sehr starker Wind, der den kaum verhandenen Schnee auch noch weggeweht hat. Zum Schluß (ca. 15:30h) fuhr man oben auf Grasbuschel und Erdklumpen mit etwas Schnee dazwischen. Auch im unteren Drittel mittlerweile Grasbüschel. Unsere Skier haben aber außer oberflächliche Schrammen nichts abbekommen. Wartezeit maximal 5 Minuten.

Uns wir schon heute morgen klar, daß die Bedingungen bescheiden sein werden, aber das es so schlecht ist haben wir nicht gedacht. Vorallen nicht wenn im Internet dies gemeldet wird:
Temperatur: -1 °C
Schneehöhe: 10-20 cm
Wetterlage: bewölkt, zur Zeit kein Niederschlag
Pistenverhältnisse: Es bestehen weiterhin gute bis befriedigende Verhältnisse.

Der Ausflug hat uns trotzdem Spaß gemacht, vorallem da unser Sohn mit so viel Freude gefahren ist.

Benutzeravatar
Smiler
Massada (5m)
Beiträge: 15
Registriert: 30.11.2006 - 14:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Offenburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Mehliskopf, Freitag 26.01.07

Beitrag von Smiler » 29.01.2007 - 08:02

Aufgrund des herrlichen Wetters wurde am Freitag kurz entschlossen der Büromittag geschmissen. Ab in den Schnee und die Sonne - Ski und Freundin ins Auto gepackt und von Offenburg über Bühl an den Mehliskopf gefahren.

So gegen 2 waren wir da. Vom Parkplatz aus sah das Ganze nicht schlecht aus. Der Hang strahlte im Sonnenlicht weiß, wenig Betrieb, Piste auf den ersten Augenschein ok und natürlich das traumhafte Wetter.

Also für uns 2 ne 44er Punktekarte gelöst und erst ein paar mal mit dem linken Lift den Flachen Hang 3 gefahren. Die Piste war präpariert, im linken Bereich war es griffiger, man mußte jedoch um den ein oder anderen Eisbrocken drum rum kurven - keine Ahnung wie die da hin kamen.

Dann rüber zum Hang 1 um bis ganz hoch zu fahren. Beim Hochliften war das Elend schon zu sehen. Im Steilen kam so gut wie flächendeckend die Grasspitzen heraus, teilweis war auch schon aufgerissene Grasnarbe zu sehen.
Oben angekommen im Flachen dann noch eine geschlossene Schneedecke aber am Hang selbst eine Katastrophe. Die Suche nach einer Variante, ohne Beschädigung wieder nach unten zu kommen war nicht möglich. Es blieb dann auch bei der einen Abfahrt mit dem unweigerlich hörbaren Kratzen unter den Skiern.

Der Hang hätte gesperrt gehört, definitiv. Im Linken Ski habe ich ein paar fiese Riefen, die ich mir vor Nauders wohl wieder füllen lassen werde.

Wir haben dann abgeschnallt, die Ski ins Auto verfrachtet und die Schneelandschaft, und das herrliche Wetter noch bei einem Waldspaziergang genossen. Danach ging es noch 4 Stunden ins Caracalla.
Dort hab ich mir in der Sauna dann den Ärger rausgeschwitzt.

Resumee: Ein schöner Wintertag, schöne Landschaft, nette Begleitung :P , entspannender Thermenbesuch in Baden Baden mit abschließendem Abendessen - und der Ärger über Pisten, die eigentlich gar nicht beworben und geöfnet sein dürften :twisted: ist Gott sei dank schnell verflogen.

Grüße

Andreas
_________________
Planungen 2006/2007
Dez : 6 Tage Arosa
Feb : 7 Tage Nauders
März: 2 Tage Grindelwald
dazwischen Feldbergregion oder Nordschwarzwald nach Lust, Laune und Schneehöhe - wenns mal Schnee hätte :-(

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast