Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Sudelfeld - Erst Pfui, dann Hui (25.02.2013)

Germany, Allemagne, Germania

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat

Forumsregeln
Widdi
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2729
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 36
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Sudelfeld - Erst Pfui, dann Hui (25.02.2013)

Beitrag von Widdi » 17.03.2013 - 20:28

Anfahrt:
Markt Indersdorf - A99/A8 -Weyarn - Kufstein - ESL Talstation in 2:30h (Umweg nach Kufstein)

Rückfahrt:
Bayrischzell - Weyarn - A8/A99/A92 - Markt Indersdorf in 1:45 Stunden

Wetter:
Vormittags Hochnebel bis rauf (Obergrenze gut 1500m, höher gehts aber am Sudelfeld eh nicht), später Kaiserwetter, aber dunstig. -4°C am Berg, knapp über 0°C im Tal.

Schneehöhe:
Tal: ca. 50 cm
Berg: bis 130cm je nach Hang- und Höhenlage

Geöffnete Anlagen und Pisten:
-Alle ausser
-Alle

Geschlossene Anlagen und Pisten:
-Waldkopf 3 (redunant), bei den Parallelanlagen meist nur ein Lift in Betrieb, was man aber dann durchgewechselt hat (Vormittags rechts, nachmittags links, etc.)

Wartezeiten:
Gondel: keine, gibt ja am Sudelfeld keine Gondelbahnen
Sessellifte: 0-2min
Schlepper: 0-2min

Gefallen:
-Retro dank Älteren Liftanlagen
-Schneeverhältnisse
-Wetter ab Mittag
-Pisten an der 3SB und am Oberen Sudelfeld
-ESL Schwebelift (kultiger geht kaum)

Nicht Gefallen:
-Wetter bis Mittag

Wertung:
5,5 von 6

Abzüge:
-Siehe nicht gefallen

So nur wenige Tage nach dem Brauneck-Besuch, gleich noch ein Alpenplus-Gebiet angesteuert, diesmal nach mehreren Jahren endlich mal wieder aufs Sudelfeld. Leider sahs zunächst nach Wetterpech wie beim letzten Besuch vor 4 Jahren aus, aber zum Glück verzog sich der Hochnebel (Obergrenze 1500m) später.

1. Einfahren

Nach dem Tankstopp in Kufstein, mit gerade noch genug Sprit im Tank, da die Inntaler-Tanke wg. Reichtum geschlossen war wieder nach Bayrischzell zurück und nach Schuhwechsel noch das Ticket geholt und rauf mit dem ESL. Oben am Kitzlahner sah man morgens genau gar nix, also bin ich gleich wieder zum ESL zurück und erstmal in den niedrigen Lagen geblieben.

Bild
An der Talstation des ESL, ziemlich wuchtiger Bau, man merkt, daran dass der Lift seinen Ursprung in den 40er-Jahren hat

Bild
Im ESL, leider siehts nach Nebelschlacht aus

Bild
Schön schmale Waldtrasse

Bild
Oben im Flachstück, etwas schieben und dann gehts mit der 4SB weiter

Bild
In der 4SB Kitzlahner, die es nur bis zur Nebelgrenze hochschafft

Bild
Hier sieht mans, dank des Hochnebels bis 1500m

Bild
Auf der Abfahrt am Kitzlahner

Bild
Also erstmal wieder talwärts

Bild
Ist über einige Streckenteile eher ein Weg

2. Vormittag am Unteren Sudelfeld

Wieder beim ESL angekommen, bin ich erstmal versehentlich falsch abgebogen (wollte auf den Stockhang, aber da war ich schon auf dem Schiweg zum unteren Sudelfeld. Daher erst einmal dort ein paar Runden gedreht, nachdem ich dort fertig war gings aber dann doch in die richtige Abfahrt, auch wenn erstmal ein kleiner Umweg nötig war.

Bild
Wieder im ESL, vor den aktuellen Stützen sieht man Fundamente des ersten Lifts, da man den 1967 gegen den jetzigen ausgetauscht hatte.

Bild
Blick zum kurzen Plattenlift

Bild
Sprung runter zu den Wedelliften, beides kurze Übungsgeschichten

Bild
Trasse Waldkopf 3, ist irgendwie so gut wie immer aus, wenn ich am Sudelfeld bin

Bild
Blick runter zum SL Unteres Sudelfeld, zieht gut hoch

Bild
Dafür kann mans aber auf dem kurzen roten Hang richtig krachen lassen

Bild
Sprung hoch zum Waldkopf, wenn man ein kleines Mädel als Mitfahrer hat, werden die Arme lang

Bild
Im Rankenlift

Bild
Sprung in den SL mittleres Sudelfeld

Bild
So diesmal richtig abgebogen

3. Rückfahrt und Einkehrschwung

Wieder an der Abzweigung zurück gings gleich rüber zur Talabfahrt und runter zum ESL. Als das Wetter später besser war, hatte ich es nicht mehr runter zum ESL geschafft. Danach gleich rauf und genau als ich in die Hütte bin, verzog sich der Nebel allmählich.

Bild
Endlich richtig

Bild
Rückseite der Talstation, ziemlich wuchtiger Bau, durch das Türchen müssen Wiederholungstäter durch.

Bild
Langsam machts auf

Bild
In der 4SB Kitzlahner

Bild
Nebelspiele oben an der Bergstation

Bild
Schade, dass es rechts runter keine Abfahrt gibt

Bild
Am oberen Sudelfeld sahs so aus, also Zeit fürs ...

Bild
Bier!

Bild
Blick aus der Hütte

Bild
Kaum gezahlt, riss es auf, abgesehen von etwas Dunst und ein paar Hochnebelfeldern bei der Rosengasse

4. Vogelsang

Nach der Einkehr gleich etwas am Oberen Sudelfeld und der Vogelsangpiste entlang, bevor ich etwas später zur Rosengasse gewechselt habe. Zuerst mittels kurzem Oberen Sudelfeldlift rüber und dann 2x Vogelsang, danach sich den Buckelhang links vom Lift ausgesucht

Bild
Totale Vogelsanglift

Bild
Im Lift, leider wie so einige Lifte am Sudelfeld ziemlich kurz

Bild
Talblick der Dunst blieb erhalten

Bild
Blick zum Wendelstein, steht für nächste Saison auf dem ToDo

Bild
Im Off-Piste-Hang

Bild
Bei der Rosengasse hält sich noch Nebel

Bild
Unten angekommen

5. An der Rosengasse

Nach den Runden am SL Vogelsang, gleich noch eine Etage tiefer zur Rosengasse und dort alle Varianten durchgemacht. Sehr netter Hang dort, bin später auch mal über den Ziehweg runter zum Wirtshaus gefahren. Unten muss man gleich mal über den Parkplatz, zum Glück ist der aber kaum gestreut. Bin gleich 4x gefahren, dann mal den Bereich gewechselt

Bild
Etwas neblig, aber die Sicht war dennoch ok

Bild
Seitenblick

Bild
Im SL Rosengasse, der in den 80er-Jahren einen ESL ersetzt hat

Bild
Wie man am Haus nebenan sieht, gute Schneelage

Bild
Auf einer etwas wilden Variante unterhalb des Haupthangs

Bild
Blick rüber zum Sudelfeldkopf

Bild
Übers Traithenkar, dass mit etwas Hiken vom Vogelsang erreicht wird, kann man direkt in die Rosengasse

Bild
Beim Wirt vorbei

Bild
Oberer Streckenteil, kommt allmählich auch aus dem Nebel raus

Bild
Blick hoch zum Großen Traithen, mit 1853m etwas höher als der nahegelegene Wendelstein

Bild
Auf dem Rosengassenhang, da kann mans mitunter krachen lassen

6. Sudelfeldkopf und Waldkopf

Nach der 4. Fahrt an der Rosengasse, erstmal rüber zum Sudelfeldkopf gefahren. Aufgrund des geringen Andrangs, da unter der Woche, war bei allen Doppelliften jeweils nur einer offen, allerdings am Ende doch alles ausser Waldkopf 3 (den man eh ned braucht), da Nachmittags bei den Doppelliften einfach getauscht wurde. Bin erst kurz am Sudelfeldkopf gefahren und dann nochmal zum Waldkopf rüber, richtig auseinander genommen hab ich den Bereich erst Nachmittags.

Bild
Blick zum Wendelstein

Bild
Auf dem Weg zu den Schleppern

Bild
Im SL Sudelfeldkopf, nachmittags schmiss man den linken an, schaltete dafür aber den Rechten aus

Bild
Oberer Trassenteil, der linke dürfte der ältere der beiden sein

Bild
Endet direkt neben dem Gipfelkreuz

Bild
Sprung zum Grafenherberglift, leider kommt man aus dem Loch unten ned so leicht raus, also nochmal eine Runde gedreht

Bild
Das hat man vom direkt an der Trasse fahren, man landet wieder im Rankenlift

Bild
Irgendwo am Mittleren Sudelfeld

Bild
Etwas spazierengefahre später wieder am Grafenherberglift

Bild
Sprung zur 3SB Schöngrat, wo ich die nächste Stunde blieb

Bild
Wendelstein und davor der Oswaldlift, sowie eine Wirtschaft

7. An der 3SB Schöngrat

Nach einiger Fahrerei, da das Gebiet sehr verschachtelt ist, was auch an den vielen kurzen überall verstreuten Liften liegt endlich bei der 3SB angekommen, die im Gegensatz zu den Schleppern nicht ganz bis zum Sudelfeldkopfgipfel geht aber gleich 5x dort gefahren mit einer kurzen Zwischenabfahrt zum Oswaldlift, wo gerade was repariert wurde. Hat den leergefahren und dann erstmal dran geschraubt. Die Leiter stand schon da.

Bild
In der 3SB Schöngrat mit baujahr 1986 auch schon etwas betagter

Bild
Vorm Steilstück mit dem Irreführenden Verbotsschild

Bild
Blick zum Brünnstein

Bild
Rückblick auf einer der Abfahrten

Bild
Auf einer der vielen Varianten an der 3SB

Bild
Blick auf die gegenüberliegende Talseite

Bild
Ab in den Schönauer Tobel, war nicht so toll, tw. etwas Gemüse

Bild
Almhütte, an der mehrere der Varianten vorbeiführen

Bild
Etwas blöde Situation oben mit 3 Ziehern zu den Varianten

Bild
Ausblick von der Weissen Perle

Bild
Lockerer Baumbestand entlang der Pisten

Bild
Am Oswaldlift vorbei, vorher raufgefahren, nunja der unten hat Pech, da am Lift grad geschraubt wird

Bild
Ausblick von der Bergstation in den Dunst unten

8. Rückfahrt zur Rosengasse

Oben angekommen erst einmal runter zum Sudelfeldkopflift, wo man aber immer noch mit dem rechten Vorlieb nehmen musste. Der Ältere lief erst kurz vor Schluss. Bin dann über die oben erspähte tw. weglastige Hintenrum-Abfahrt zur Rosengasse hinunter.

Bild
Ausblick von der Piste zum Sudelfeldkopflift

Bild
Und schon auf dem Weg zur Rosengasse

Bild
Nochmal der Brünnstein, der schitaugliche vorn ist der Nebengipfel Brünnsteinschanze

Bild
Almen auf der Abfahrt

Bild
Fast unten

Bild
Und bereits auf dem Weg ins untere Sudelfeld

9. Schinachmittag am Waldkopf

Wieder im Unteren Sudelfeld angekommen, gleich nochmal alles dort abgefahren und später für 3 Fahrten zu den Waldkopfliften gewechselt. Dort jede der 3 Varianten einmal runter und anschliessend wieder zum Oberen Sudelfeld zurück, wo ich mich dann für den kurzen Rest des Tages aufgehalten hatte.

Bild
Ausblick vom Wedellifthang aus übers Untere Sudelfeld, samt dem kurzen aber recht steilen Unteren Sudelfeldlift

Bild
Blick zu den Hängen am Waldkopf, die gabs kurz danach

Bild
Talblick

Bild
Auf der Rennstrecke am Waldkopf, gegenüber der Wendelstein von dem aus ja eine Verbindungsroute abgehen soll

Bild
Blick rüber

Bild
Zuletzt dann die flache Hintenrum-Abfahrt am Waldkopflift genommen

Bild
Blick runter zur Talstation

Bild
Gipfelkreuz Waldkopf

Bild
Wieder bei den beiden Kurzbüglern zurück

10. Letzte Abfahrten oben

Wieder am Sudelfeldkopf gings nochmal zu den beiden Kurzliften oben und später nochmal zum Kitzlahner hoch, während oben allmählich entleert wurde. Nach der endgültigen Bergfahrt, gings gleich ins Tal, leider sich aber am Schluss für einen etwas falschen Weg entschieden (unterm ESL raus, statt vorm ESL zur Wirtschaft)

Bild
Im Sudelfeldkopflift, diesmal lief der linke, ältere der beiden.

Bild
Winterwald neben dem Lift oben, das 2. Steilstück

Bild
Vogelsang schon im Schatten, ging aber locker nochmal, sogar eine weitere Fahrt mit dem Oberen Sudelfeldlift ging sich noch aus

Bild
Ausblick zum Brünnstein

Bild
Nochmal der Wendelstein

Bild
Gleich bei der Mittelstation und nochmal hoch

Bild
Trasse oberer Sudelfeldlift, gleich daneben Waller- und Speckalm

11. Endgültige Talabfahrt

Nochmal am Kitzlahner oben, wurde es Zeit für die letzte Talabfahrt, diesmal über die Variante Stockhang, da man auf dieser im oberen Teil direkt unterm ESL entlang fährt. Unten sich falsch entschieden und statt geradeaus bis unters Haus gefahren. Wäre besser gewesen oben direkt zum Andreas-Stüberl abzubiegen. So wurden die Schi unterhalb deponiert und zu Fuss zum Tagesabschlussbier.

Bild
Ausblick vom Kitzlahner

Bild
Alte Bergstation ESL Herrenabfahrt

Bild
Auf der Hauptpiste, hinten sähe man ohne Dunst ins Flachland

Bild
Den Schirm habe ich rechts liegen gelassen

Bild
Unter dem ESL

Bild
Blick zur Mittelstation

Bild
Hütte am Weg

Bild
Auf der Talabfahrt im unteren weglastigen Teil

Bild
Unten angekommen

Bild
Totale der Bergstation, sehr wuchtig und als Wohnhaus nutzbar, schaut eher nach 40er statt 60er-Jahre aus

Bild
Feierabend, jetzt nur noch zum Auto absteigen

Facts:

Bild
GPS-Track

Strecke: 77,9km
Vmax: 82,1km/h

mFg Widdi
Winter 2019/2020: 31 Tage


Benutzeravatar
Naturschneeliftler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 907
Registriert: 14.12.2011 - 19:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sudelfeld - Erst Pfui, dann Hui (25.02.2013)

Beitrag von Naturschneeliftler » 17.03.2013 - 22:11

Tolle Bilder und schöner Bericht!
--- Endlich ein vernünftiges Avatar seit Januar 2017 ---
--- Die Berge zu vermessen, ist zwar anspruchsvoll, macht aber auch unglaublich viel Spaß ---

Benutzeravatar
PistenSchreck
Massada (5m)
Beiträge: 7
Registriert: 18.02.2013 - 12:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Sudelfeld - Erst Pfui, dann Hui (25.02.2013)

Beitrag von PistenSchreck » 18.03.2013 - 13:20

Super schön! 8) Da möchte man auch gleich raus... :mrgreen:

Benutzeravatar
gReXi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 732
Registriert: 08.07.2009 - 15:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sudelfeld - Erst Pfui, dann Hui (25.02.2013)

Beitrag von gReXi » 18.03.2013 - 22:57

Genialer Bericht, im Vergleich zu meinem Ausflug imF ebruar hattest du "Kaiserwetter".
Kannst du mir verraten, wo man genau abbiegen muss, um zum Parkplatz vom ESL zu kommen, bzw. wie die Kapzität des Parkplatzes dort ist? Fand den Abzweiger damals nicht... :roll:

Bezüglich Waldkopf3 habe ich schon gefragt, der wird nur bei Bedarf angeworfen. Ursprünglich hieß es, dass er am WE/Ferien läuft, doch ich war im Februar an einem Sonntag dort und er stand(Wette rwar nicht perfekt,w ar das wohl det Grund? 8O ).
Ich denke mir, dass wenn nur Waldkopf1 oder nur Waldkopf2 läuft, dass dann daraus wohl sicher folgt, dass Waldkopf 3 steht. Wer ist der Meinung, bzw. kann bestätigen/widerlegen, dass diese Implikation gilt? :o
Den Waldkopf 3 muss man doch auch einmal laufend erwischen können... :sniff: Wer weiß, was passieren muss, dass auch der Waldkopf 3 SICHER läuft? Wochenende/Ferien und Kaiserwetter? 8O
Widdi hat geschrieben: Aufgrund des geringen Andrangs, da unter der Woche, war bei allen Doppelliften jeweils nur einer offen, allerdings am Ende doch alles ausser Waldkopf 3 (den man eh ned braucht)
Warum braucht man den nicht? Man könnte damit immer ein wenig durchwechseln, z.B. unter der Woche an einem Tag den Waldkopf 1 am nächsten Waldkopf 2 und am übernächsten Waldkofp 3 und dann das Rad wieder von vorne beginnen oder ändern.

Wie kommt man eigentlich zum Oswaldlift? Den suchte ich damals aus Zeitmangel leider nicht mehr auf. :roll: Laut deinen Fotos ist der ja unterhalb der 3SB Schöngrat, sofern mich nicht alles täuscht.

Der Plattenlift lief unter der Woche? :o Zu mir wurde gesagt, der laufe nur am Wochenende. Ich finde es aber dennoch ein wenig umständlich, wenn der nicht immer läuft. Denn sonst hat man nicht die Wahl zwischen kurzem(Plattenlift) oder längerem Weg(Rankenlift, wenn man zum Waldkopf zurückfahren möchte. Ich finde, diese Möglichkeit sollte immer gegeben sein, auch wenn es mich nicht stört, wenn ich z.B. unter der Woche nicht den direkten Weg nehmen könnte, sondern nochmals zum Rankenlift hinunterfahren müsste, um eben richtung Waldkopf wechseln zu können.

Bei mir lief damals nur der rechte vom Waldkopfdoppelschlepper, beim Sudelfeldkopfdoppelschlepper hingegen waren damals am Vormittag beide und am Nachmittag nur mehr der rechte in Betrieb. Der linke ist z.B. für mich der interessantere(da von Heuss).

Die Bergstation der Rosengasse hat mich damals am meisten beeindruckt, das habe ich auch noch nie gesehen, dass der Liftname an einer Station mitrotiert. :) Die Piste an der Rosengasse ist meiner Meinung nach die beste. Außerdem macht der Lift seinem Namen "alle Ehre", da kurz vor Trassenmitte unmittelbar neben der Trasse eine wilde Rose wächst. :wink:
Wie kommt man eigentlich von Ausstieg Rosengasse zur 3SB Schöngrat?

Welcher ist denn bei den Wedelliften der ältere? Der linke, oder?
LG, gReXi

Benutzeravatar
Naturschneeliftler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 907
Registriert: 14.12.2011 - 19:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sudelfeld - Erst Pfui, dann Hui (25.02.2013)

Beitrag von Naturschneeliftler » 19.03.2013 - 14:44

Ich habe Waldkopf 3 mal laufen sehen! da war aber Kaiserwetter und sehr viel los.
laut Pistenplan gibt es einen Skiweg zum Unteren Sudelfeld, das wäre dann die kürzeste Möglichkeit, wenn am Plattenlift nichts geht
--- Endlich ein vernünftiges Avatar seit Januar 2017 ---
--- Die Berge zu vermessen, ist zwar anspruchsvoll, macht aber auch unglaublich viel Spaß ---

Widdi
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2729
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 36
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Re: Sudelfeld - Erst Pfui, dann Hui (25.02.2013)

Beitrag von Widdi » 19.03.2013 - 16:55

Also jeden Tag einen anderen der Waldkopflifte laufen lassen, halte ich für keine gute Idee. Höchstens die Doppellifte durchwechseln, da man mit dem Waldkopf 3 nicht bis auf dessen Gipfel kommt.
Ist bloss ein reiner Beschäftigungslift, wenn an den beiden Hauptliften die Hölle los ist. Zudem fährt man dessen kurzen Hang über die Verbindung zum unteren Sudelfeld mit. Plattenlift war ich eh überrascht, dass der lief, aber das tat er erst ab Mittag, also der lief nicht von der Früh weg.

Zum Oswaldlift. einfach die 3SB von oben kommend links oder rechts liegen lassen und bis runter fahren. Der ist neben der 3SB und startet unterhalb davon. Kann man in 5min vom Schöngrat aus mitnehmen, wenn man nicht schon bei der 3SB wieder einsteigt. Wichtig wenn man am Oswaldlift-Bergstation ist, Schuss, sonst schiebt man ziemlich, bis man bei der 3SB rauskommt (man muss nämlich von dort einmal um die Talstation 3SB rum.)

mFg WIddi
Winter 2019/2020: 31 Tage

Benutzeravatar
gReXi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 732
Registriert: 08.07.2009 - 15:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sudelfeld - Erst Pfui, dann Hui (25.02.2013)

Beitrag von gReXi » 19.03.2013 - 23:06

Naturschneeliftler hat geschrieben:Ich habe Waldkopf 3 mal laufen sehen! da war aber Kaiserwetter und sehr viel los.
laut Pistenplan gibt es einen Skiweg zum Unteren Sudelfeld, das wäre dann die kürzeste Möglichkeit, wenn am Plattenlift nichts geht
Wie hcoh waren an jenem Tag ca. die Wartezeiten?
Widdi hat geschrieben:Also jeden Tag einen anderen der Waldkopflifte laufen lassen, halte ich für keine gute Idee. Höchstens die Doppellifte durchwechseln, da man mit dem Waldkopf 3 nicht bis auf dessen Gipfel kommt.
Ist bloss ein reiner Beschäftigungslift, wenn an den beiden Hauptliften die Hölle los ist. Zudem fährt man dessen kurzen Hang über die Verbindung zum unteren Sudelfeld mit. Plattenlift war ich eh überrascht, dass der lief, aber das tat er erst ab Mittag, also der lief nicht von der Früh weg.
Ich dachte mir nur, dass das sinnvoll wäre, damit der Waldkopf 3 halt auch in Schuss bleibt und zumindest regelmäßig läuft. Ja, und dazu den Waldkopf 3, da er ja nicht absolut äquivalent zum Doppelschlepper ist(da er nicht bis ganz hinauf geht). Bei ganz viel Andrang könnte man dann noch immer den 2. der Doppelschlepper anwerfen.
Schon, aber ich bin gespannt, ob er an einem WE mit gutem Wetter dann fix läuft? Als ich im Februar dort war, war das Wetter leider eher schlecht als gut, daher auch am Sudelfeldkopf(wobei hier am VM kurz beide liefen) und am Waldkopf nur jeweils einer der beiden Lifte offen.
Widdi hat geschrieben:Zum Oswaldlift. einfach die 3SB von oben kommend links oder rechts liegen lassen und bis runter fahren. Der ist neben der 3SB und startet unterhalb davon. Kann man in 5min vom Schöngrat aus mitnehmen, wenn man nicht schon bei der 3SB wieder einsteigt. Wichtig wenn man am Oswaldlift-Bergstation ist, Schuss, sonst schiebt man ziemlich, bis man bei der 3SB rauskommt (man muss nämlich von dort einmal um die Talstation 3SB rum.)
Danke für die Beschreibung, den werde ich also bei meinem nächsten Besuch auch ansteuern. Dann muss ich meinen Skiern noch einen kleinen Turboschliff verpassen, damit ich dann von Oswaldlift zurück zur 3SB nicht unebdingt schieben muss. :wink:
LG, gReXi


Benutzeravatar
Naturschneeliftler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 907
Registriert: 14.12.2011 - 19:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sudelfeld - Erst Pfui, dann Hui (25.02.2013)

Beitrag von Naturschneeliftler » 20.03.2013 - 16:13

Kitzlahner bei Vollauslastung so bei 7 Min. (Das is da doch ganz gut)
Plattenlift auch 7 Minuten, Schlepplift Mittleres Sudelfeld 6 Minuten, Wedellift 8-9 Minuten (an beiden)
Rosengasse garnix :D schöngratbahn warum auch immer auch nix, waldkopf doppelschlepper 3-7 Bügel
Waldkopf 3 war jeder 5 Bügel belegt.
ach und am ESL war noch weniger los wie an der Rosengasse
--- Endlich ein vernünftiges Avatar seit Januar 2017 ---
--- Die Berge zu vermessen, ist zwar anspruchsvoll, macht aber auch unglaublich viel Spaß ---

Benutzeravatar
gReXi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 732
Registriert: 08.07.2009 - 15:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sudelfeld - Erst Pfui, dann Hui (25.02.2013)

Beitrag von gReXi » 21.03.2013 - 00:01

Widdi, wie kommt man zum Parkplatz vom ESL? Kannst mir das nochv erraten? Bzw. wie hoch ist die Kapazität des Parkplatzes dort?
Naturschneeliftler hat geschrieben:Kitzlahner bei Vollauslastung so bei 7 Min. (Das is da doch ganz gut)
Plattenlift auch 7 Minuten, Schlepplift Mittleres Sudelfeld 6 Minuten, Wedellift 8-9 Minuten (an beiden)
Rosengasse garnix :D schöngratbahn warum auch immer auch nix, waldkopf doppelschlepper 3-7 Bügel
Waldkopf 3 war jeder 5 Bügel belegt.
ach und am ESL war noch weniger los wie an der Rosengasse
Wann warst du dort, sodass Waldkopf 3 lief? :o Müssen da wirklich Kaiserbedingungen herrschen, dass der offen ist oder war der auch schon einmal offen, wenn sich doch Wolken am Himmel befanden? 8O
LG, gReXi

Benutzeravatar
Naturschneeliftler
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 907
Registriert: 14.12.2011 - 19:07
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sudelfeld - Erst Pfui, dann Hui (25.02.2013)

Beitrag von Naturschneeliftler » 21.03.2013 - 14:21

ich war erst zweimal am Sudelfeld. und es war Kaiserwetter -
mit Frühlingsschnee
--- Endlich ein vernünftiges Avatar seit Januar 2017 ---
--- Die Berge zu vermessen, ist zwar anspruchsvoll, macht aber auch unglaublich viel Spaß ---

Widdi
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2729
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 36
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Re: Sudelfeld - Erst Pfui, dann Hui (25.02.2013)

Beitrag von Widdi » 21.03.2013 - 20:05

Zum ESL-Parkplatz, das weiss ich ned genau. Bin irgendwie im Ort zum Bahnhof und dann immer den kleinen Schwebelift-Wegweisern nach (das sind aber nur sehr schmale Strässchen) Hab mich auch beim Zweitbesuch erstmal verfranst, bis ich am ESL ankam. Groß ist der Parkplatz nicht und man muss noch ein Stück (20hm, Gehzeit so 3-5 Minuten) aufsteigen, um zur Talstation zu gelangen. Das wird aber am Ende mit einer recht langen (für Sudelfeldverhältnisse) Abfahrt belohnt (ist etwa 4km lang ab Kitzlahner-Bergstation) HU über beide Sektionen etwa 650m

mFg Widdi
Winter 2019/2020: 31 Tage

Benutzeravatar
gReXi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 732
Registriert: 08.07.2009 - 15:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Sudelfeld - Erst Pfui, dann Hui (25.02.2013)

Beitrag von gReXi » 22.03.2013 - 13:08

Geil, dann nehme ich das "Suchen" dafür gerne in Kauf. Bei meinem ersten Besuch parkte ich bei Ranken- und Grafenherberglift, war angesichts der leichten Schneefahrbahn nicht so lustig, dort herumzukurven.
LG, gReXi

Antworten

Zurück zu „Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste