Spitzingsee 8. März 2013

Germany, Allemagne, Germania
Forumsregeln
Benutzeravatar
Harzwinter
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3087
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 330 Mal

Spitzingsee 8. März 2013

Beitrag von Harzwinter » 25.03.2013 - 17:29

Spitzingsee 8. März 2013

Anfahrt: Bayrischzell - Spitzingsee ca. 0:20 h
Wetter: Sonnig, +5 bis +8°C
Schnee: ca. 30-50 cm Feuchtschnee, teils Maschinenschnee
Anlagen in Betrieb: Alle außer Skikuli an der Taubenstein-Talabfahrt
Wartezeit: Keine bis 1 min
Gefallen: Für ein deutsches Alpenskigebiet erstaunliche Anlagen- und Pistenvielfalt, optische Trennung vom Alpenvorland, schöne Schleppliftanlagen, sonniges Privatskigebiet Taubenstein.
Nicht gefallen: Keine Skiverbindung zwischen Stümpfling- und Taubensteingebiet möglich; Talabfahrtstrassierung Taubenstein.
Bewertung: 6 von 6 Punkten
Internet: http://www.alpenbahnen-spitzingsee.de/
Pistenplan: Klick hier (Link zu lang)

Dieser Bericht ist Teil meiner Skifahrt Oberbayern-Schweiz vom 7.-10. März 2013. Die Stationen:

Aschau / Kampenwand 7. März 2013
Osterhofen / Wendelstein 7. März 2013
Oberaudorf / Hocheck 7. März 2013
Spitzingsee / Stümpfling & Taubenstein 8. März 2013
Lenggries / Brauneck 8. März 2013
Mollis / Schilt 9. März 2013
Amden / Mattstock & Arvenbüel 9. März 2013
Blatten / Belalp 10. März 2013
Rothwald / Wasenalp 10. März 2013


Auf den Besuch am Spitzingsee freue ich mich besonders, war ich doch hier mit meinem Vater an Rotwand und Brecherspitz in den frühen 1980er Jahren zum Wandern und viele Impressionen von damals sind mir noch geläufig. Natürlich habe ich mir seinerzeit vorgenommen, irgendwann zum Skifahren zurückzukommen. Dass es 30 Jahre dauern würde, war nicht vorgesehen. :) Gestartet wird der stärkeren Frequentierung wegen an der Stümpflingbahn; der Taubenstein kommt erst danach dran. Schon bei der Zufahrt zu den Bahnen fällt auf, dass die Talstationen der beiden Teilskigebiete am Spitzingsee äußerst ungünstig zueinander liegen. Eine Skigebietsverbindung ist ebenso wenig möglich wie ein Fußmarsch sinnvoll erscheint; es liegt immer der komplette See dazwischen, ähnlich wie am Schwarzsee im Schweizer Freiburgerland. Alle 30 bis 60 Minuten pendelt der Skibus zwischen den Talstationen. Immerhin gibt es am Spitzingsee keine separaten Skipässe für die beiden Teilskigebiete, das ist erfreulich.

Das Stümpflinggebiet macht erwartungsgemäß viel Spaß. Die Schneelage ist gut, die Pisten und die abwechslungsreichen Liftanlagen bieten viel Abwechslung. Den Abstecher zu den Firstalmen mit dem kurzen Nordhanglift kann man sich skifahrerisch eigentlich schenken, aber immerhin kommt man hier dem ehemaligen Skihang am Südhang der Brecherspitz am nächsten. Schade, dass der Skilift dort nicht mehr existiert. Am meisten Spaß macht mir die schwarze Grünseeabfahrt vom Rosskopf, die einen schönen Blick in die Valepp mit ihrem mäandernden Bach ermöglicht. Am wenigsten kann ich mit der Suttenabfahrt anfangen, die ziemlich voll ist und hauptsächlich durch Wald führt. Bei Schlechtwetter mag die Waldsituation allerdings für die Kontursicht sehr vorteilhaft sein. Auffällig ist die insgesamt sehr gute Präparation im Skigebiet.

Am späten Vormittag geht es am Spitzingsee im Taubenstein-Gebiet weiter. Eine gefühlte Ewigkeit dauert die Bergfahrt über 520 Höhenmeter in der 2,5 km langen PHB-Gondelbahn von 1971, deren letzte drei Exemplare hier, am Allgäuer Hochgrat und am Harzer Bocksberg fahren (tatsächlich sind es ca. 15 Minuten). Wie schon an der Kanzelwand ist das Seil der Bahn geisterhaft leer, weil die Gondeln von Hand je nach Bedarf losgeschickt werden. Im Skigebiet am Taubenstein verlieren sich rund 10 Skifahrer und ein paar Tourengeher. Am Oberen Lochgrabenlift fährt ein Paar, an den Maxlrainerliften mit ihrem wunderschön ausgerichteten, panoramareichen Hang neben mir ein einziger Skifahrer. Warum man am Maxlrainerhang zwei Skiliftsektionen statt eines durchgehenden Lifts gebaut hat, erschließt sich mir nicht. Hat es am Maxlrainerhang am von unten gesehen rechten Hangrand früher einen weiteren Skilift gegeben? Dort stehen alte Lifthäuschen ... in http://www.lift-world.info finde ich dazu nichts. Sehr schön der in einem sonnigen Seitental gelegen Rauhkopflift mit breiter Abfahrt, der per Skiweg ans restliche Skigebiet angebunden ist. Die Talabfahrt am Taubenstein dagegen nervt. Wer bitteschön ist auf die Idee gekommen, sie mittendrin bergauf zu trassieren ... ? Der am Bergauf-Stück platzierte kurze Aufstiegshilfe-Seillift (Skikuli) ist bei meinem Besuch außer Betrieb. Die Schiebe-Situation auf der Talabfahrt dürfte neben der langsamen PHB-Bahn und der fehlenden Verbindung zum Stümpfling-Gebiet zur gesunkenen Popularität des Taubenstein-Gebiets maßgeblich beitragen. Eine kurze Liftverbindung zur Schönfeldhütte oberhalb der Talstation des Rauhkopflifts und der Start der Talabfahrt an der Schönfeldhütte würden das Problem simpel lösen.

48 Fotos:

Stümpfling-Gebiet:

Kassenbereich Stümpflingbahn. Parken in vorderster Reihe war am Freitagmorgen bei gutem Wetter erstaunlicherweise kein Problem.
Bild

In der 4KSB Stümpfling-Express. Am linken Bildrand kommt der Valeppalpe-Lift hoch.
Bild

Vom Stümpfling geht es hinüber zum Osthanglift, um zu den Firstalmen zu gelangen.
Bild

Osthanglift. Authentisches Skifahren in Oberbayern.
Bild

Dieses Schild hängt sicherlich schon mehrere Jahrzehnte an der Bergstation des Osthanglifts. Die Skilifte am Südhang der Brecherspitz wurden 1997 stillgelegt und 2010 abgetragen.
Bild

Nordhanglift über den Firstalmen. Letztere sind sicherlich ein schönes Pausenziel, aber für den Skihang allein muss man da nicht unbedingt hin. :D
Bild

Drei-Tannen-Lift. Die Fahrt mit dem klassisch-schönen DM-Gitterportalstützenlift ist interessanter als seine Abfahrt.
Bild

Nochmal Drei-Tannen-Lift. Doppelmayr-Anlage von 1959, also 54 Jahre alt - und mit dem gleich alten Nordhanglift wohl einer der ältesten erhaltenen Skilifte am Spitzingsee.
Bild

Talstation Kurvenlift mit dem Spitzingsee und Übungslift Bayernhanglift rechts im Waldschatten.
Bild

Pistenplan Spitzingsee.
Bild

Einer der beiden Namensgeber des Kurvenlifts.
Bild

Suttenabfahrt. Reine Waldabfahrt mittlerer Neigung, die zum Schnellfahren auffordert. Leider machen das auch alle ihre Benutzer.
Bild

Nochmal Suttenabfahrt. Macht mit 500 m die meisten Höhenmeter im Skigebiet und ist wahrscheinlich deshalb immer recht voll. Vor dem Bau der 4KSB muss es hier markante Wartezeiten gegeben haben.
Bild

DSB Rosskopf zum mit gerade mal 1580 m höchsten Punkt im Stümpflinggebiet.
Bild

Schwarze Grünseeabfahrt, meine Lieblingsabfahrt am Spitzingsee. Führt hinunter in die Valepp, ein wunderschönes Almgelände im Tal ohne Autoverkehr.
Bild

Grünseeabfahrt. Ein Genuss.
Bild

Grünseeabfahrt zum Dritten.
Bild

Valeppalpe am Ende der Grünseeabfahrt. Eine Idylle. Hier bin ich in den 1980er Jahren mit meinem Vater gewandert. Wahrscheinlich führte uns die Rundtour über die Rotwand hier entlang.
Bild

Der Valeppalpe-Lift bringt mich zurück zur Stümpflingbahn.
Bild

Valeppalpe-Lift. Nix los hier.
Bild

Parkplatz Stümpflingbahn, alles andere als voll.
Bild

Talstation 4KSB Stümpfling-Express. Wartezeit 2-3 Sessel.
Bild

Standardpiste Stümpflingbahn. Wie alle Pisten im Gebiet schön zu fahren.
Bild

Der Spitzingsee ganz ohne Menschenmassen. Wie die Valeppalpe eine Idylle an diesem Freitagvormittag. Links oben der Gipfel der Brecherspitz.
Bild

Wechsel ins Taubenstein-Gebiet

Umfangreiches Talstationsgebäude der Taubensteinbahn.
Bild

Sehr aufgeräumtes 1980er Jahre-Ambiente in der Talstation der Taubensteinbahn.
Bild

Diese PHB-Seilbahn von 1971 ist zusammen mit ihren Schwestern am Allgäuer Hochgrat und am Harzer Bocksberg die letzte ihrer Art. Wie alle PHB-Anlagen wurde sie nicht gerade für große Beförderungskapazität und kurze Fahrzeitdauer gebaut, dafür aber für technische Langlebigkeit.
Bild

Ausfahrt aus der Talstation der Taubensteinbahn mit ihrem sachlichen 1980er-Jahre-Stil. Auf der anderen Seite des Spitzingsees links hinten die Talstation des Kurvenlifts.
Bild

Taubensteinbahn und Spitzingsee.
Bild

Blick aus der Taubensteinbahn zum Lochgrabenlift.
Bild

Strecke 4EUB Taubensteinbahn.
Bild

Bergstation Taubensteinbahn mit dem namensgebenden Felsstock.
Bild

Blick von der Bergstation der Taubensteinbahn auf den Südwesthang des Wendelsteins. Oberhalb der Bildmitte das Skigelände von Bockstein- und Lacherlift. Rechts unterhalb der Bildmitte erkennt man den Verlauf der am Vortag befahrenen Osterhofener Westabfahrt ... und dass der Schnee beim Austritt der Piste aus dem Wald endet. :D
Bild

Blick von der Bergstation der Taubensteinbahn zur Hochries über Rosenheim bzw. dem Samerberg und zur Kampenwand, besucht am Vortag. Die Hochries ist für Wander- wie auch für Seilbahnfans eine feine Sache. Zu schade, dass der Winterbetrieb der Bergbahnen eingestellt wurde. Dort war in den 1980er Jahren sogar mal ein Skigebiet geplant, das aber nie verwirklicht wurde, weil die Hochries für Otto Normalskifahrer zu steil ist.
Bild

Und das Ganze noch einmal im Ensemble: Wendelstein, Hochries, Kampenwand und mir unbekannte Berge weiter rechts von der Bergstation der Taubensteinbahn gesehen.
Bild

Blick von der Bergstation der Taubensteinbahn über den Maxlrainerhang zum Zugspitzmassiv.
Bild

Taubensteinhanglift auf der Maxlrainerseite. Warum man hier statt den bestehenden zwei Schleppliftsektionen nicht einen durchgehenden Lift gebaut hat, ist mir unerklärlich. Vom Ausstieg des Taubensteinhanglifts muss man doof aufsteigen, um zum Oberen Lochgrabenlift und zur Talabfahrt zu gelangen. Hätte man die obere Umlenkung nicht auf den Grat, sondern dahinter gestellt, bestünde das Problem nicht.
Bild

Bergstation Maxlrainerlift und Talstation Taubensteinhanglift mit Gasthaus Maxlrainer Alm. Ein schönes Stückchen Erde.
Bild

Maxlrainerlift mit Taubenstein. Doppelmayr-Anlage von 1962, offenbar z.T. sogar noch im roten Originalanstrich.
Bild

Maxlrainerlift. Wegen des tollen Süd-Panoramas fühlt man sich hier nicht unbedingt wie in einem Voralpen-Skigebiet.
Bild

Taubensteinhanglift oberhalb des Maxlrainerlifts. Vielleicht hat ja irgendwann noch jemand Erbarmen und macht aus den beiden separaten Liftanlagen eine durchgängige ...
Bild

Im Taubensteinhanglift. Eine arg bedächtige Angelegenheit.
Bild

Taubensteinbahn - endlich fuhr mal eine Kabine vorbei.
Bild

Piste Oberer Lochgrabenlift - hier kann man gut Gas geben. Unterhalb beginnt die Talabfahrt.
Bild

Wie schon in anderen Forenberichten angemerkt: Interessanterweise fahren die Kabinen offen zu Tal.
Bild

Rauhkopflift, der den Hang eines Seitentals erschließt. Auch hier fuhr außer mir nur ein (!) weiterer Skifahrer. Das wundert mich schon, bin ich doch davon ausgegangen, dass die Hotels am Spitzingsee durchaus für eine Woche Skiurlaub gebucht werden und die Wochengäste auch am Taubenstein fahren, wenn der geöffnet ist.
Bild

Piste Rauhkopflift, schön zu fahren ... und so leer.
Bild

Talabfahrt Taubenstein. Hier hat man das doofe Schiebestück schon hinter sich.
Bild


Nächster Bericht: Lenggries / Brauneck 8. März 2013
Zuletzt geändert von Harzwinter am 28.03.2013 - 17:16, insgesamt 2-mal geändert.


Benutzeravatar
Luisenhang
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 549
Registriert: 12.12.2011 - 11:09
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Mülheim an der Ruhr
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Spitzingsee 8. März 2013

Beitrag von Luisenhang » 26.03.2013 - 12:20

Danke für die schönen Berichte. So eine Tour durch die oberbayrischen Skigebiete steht bei mir auch schon länger auf dem Zettel. Mal sehen wann das mal klappt.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19622
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 102
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Koralpe/Unterwegs
Hat sich bedankt: 850 Mal
Danksagung erhalten: 2545 Mal
Kontaktdaten:

Re: Spitzingsee 8. März 2013

Beitrag von starli » 26.03.2013 - 12:30

Eine kurze Liftverbindung zur Schönfeldhütte oberhalb der Talstation des Rauhkopflifts und der Start der Talabfahrt an der Schönfeldhütte würden das Problem simpel lösen.
Genau das gleiche, + auch das mit der 1 Sektion "OMA"-Lift, hatte ich mir bei meinem heurigen Besuch auch gedacht ... Für die Änderung des Talabfahrtstarts könntens meinetwegen den SL unter der EUB abbauen und dort rüber versetzen, würde mehr Sinn machen ...
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Harzwinter
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3087
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 330 Mal

Re: Spitzingsee 8. März 2013

Beitrag von Harzwinter » 26.03.2013 - 17:20

Gibt es eigentlich über die Mutmaßungen im "Infrastrukturelle Neuigkeiten"-Topic hinausgehende Informationen, dass der Winterbetrieb am Taubenstein in den nächsten Jahren eingestellt oder dass der Schleppliftbetrieb reduziert wird? Wenn ein Skigebiet nur noch im Wochenendbetrieb ist, ist das ja leider oftmals der erste Schritt in diese Richtung ... Und in allen Forenberichten vom Spitzingsee, die ich bislang gelesen habe, waren am Taubenstein stets nur sehr wenige Skifahrer unterwegs. Irgendwann stellt sich auch am Spitzingsee die Frage Aufwertung oder Schließung final, und aufgewertet wird ja nicht.

Benutzeravatar
philipp23
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1586
Registriert: 06.01.2008 - 14:19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Spitzingsee 8. März 2013

Beitrag von philipp23 » 27.03.2013 - 21:10

Taubenstein: Wirklich belegte Informationen oder Aussagen kenne ich nicht, aber es deutet halt leider schon einiges drauf hin. Nur noch Wochenendebetrieb, geringe Besucherzahlen, dünner Busfahrplan, keine aktives Marketing etc. Am Parkplatz stehen i.d.R. mehr Tourengeher und Fußgänger wie Skifahrer... Hoffen wir mal, dass es noch ne Zeit lang dauert.

Maxlraineralm: Ich glaub, mich nervt fast noch mehr wie die zwei SL-Sektionen, dass der obere SL gefühlsmäßig eher steht denn fährt, so langsam ist der und der total unsinnige Aufstieg dank bescheuert platzierter Bergstation.

Schönfeldhütte: Da könnte man v.a. auch noch zwei richtig gut aussehende Hänge erschließen, ist mir bislang noch gar nicht so aufgefallen... (leider Utopie ;-) )
Skitage 15/16: 22 ..... 5x Hochkönig, 3x Werfenweng, 2x Saalbach, 2x Skiwelt, 1x Kitzsteinhorn, 1x Wagrain/Alpendorf, 1x 4 Berge, 1x Bad Gastein, 1x Obertauern, 1x Winklmoosalm/Steinplatte, 1x Kitzbühel, 1x Zauchensee, 1x Sportgastein, 0,5x Dachstein West, 0,5x Flachauwinkl/Kleinarl

Sommer 2015: 24 x Bergsteigen .. u.a. 8x Tien Shan, 6x Koralpe, 3x Rätikon, 3x Watzmann, 2x Tennengebirge

DAB
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2730
Registriert: 13.07.2007 - 14:12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Da, wo der Schlüssel passt!
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 64 Mal

Re: Spitzingsee 8. März 2013

Beitrag von DAB » 28.03.2013 - 14:50

Ich könnte mir vorstellen, dass man zunächst auf den Lochgrabenlift verzichten wird...
09/10: (19 Tage) 6x Hintertux 6x Zugspitze,7x GAPClassic
10/11: (19 Tage) 7x GAP Classic 5x Zugspitze 1x Ehrwalder Alm 1x Grubigstein 5xStubaier Gletscher
11/12: (20 Tage ) 6xHintertuxer Gletscher,4x GAP-Classic,7x Zugspitze,2x St. Anton,1x Lech,
12/13: (12 Tage): 4xZugspitze,8xGAP Classic
13/14: (22 Tage) 6xPitztaler Gletscher,4xGAP Classic, 7x Zugspitze,1x Wurmberg/Braunlage, 4x Rossfeld/Oberau
14/15: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 7x GAP Classic, 5 x Zugspitze,1xEhrwalder Alm, 3xZillertal 3000
15/16: (22 Tage) 6xTuxer Gletscher, 4 x Zugspitze, 10xGAP Classic,1xRosshütte,1x Ehrwalder Alm
16/17: (26 Tage) 10xTuxerGletscher, 6x Zugspitze, 9xGAP-Classic,1xZillertal 3000,
17/18: (23 Tage) TuxerGletscher, 11x GAP–Classic, 4x Zugspitze,1,5x Ehrw.Alm 0.5xKranzberg
18/19:(25Tage)1xPitztaler Gletscher,6xHTuxerGletscher, 2xKranzberg,7xGAP-Classic,5xZugspitze,2xWurmberg, 2xEhrw.Alm
19/20(19Tage)7xTuxerGletscher,1xSnowDome,1xZugspitze,10xGAP-Classic
20/21:(7Tage)6xKitzsteinhorn,1xWillingen

Benutzeravatar
baeckerbursch
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1635
Registriert: 07.07.2005 - 13:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Ruhpolding
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Spitzingsee 8. März 2013

Beitrag von baeckerbursch » 29.03.2013 - 21:20

Ich könnte mir vorstellen, dass man zunächst auf den Lochgrabenlift verzichten wird...
Der gibt ja auch nicht wirklich viel Sinn
Schönfeldhütte: Da könnte man v.a. auch noch zwei richtig gut aussehende Hänge erschließen, ist mir bislang noch gar nicht so aufgefallen...
Da es die klassische Tourenskistrecke zum Jägerkamp ist komme ich da öfters vorbei :D
Leider ist es "oben rum" auch ein schräger Ziehweg mit fast immer aperen Südhang am Schluss. Also fast nicht anders als unten rum. Weiter rauf wird man den Lift nicht ziehen können - da ist noch weniger Schnee.


Chense
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1860
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Spitzingsee 8. März 2013

Beitrag von Chense » 09.04.2013 - 16:41

Schöner Bericht - Aber mit der Präparation hast Glück gehabt ...

War am 13.3. dort und habe eine der grauenhaftesten Präparierungen in 19 Jahren Skifahren erlebt ebenso hat meine Mutter gesagt, dass der Spitzing schon immer dafür bekannt war.

Hast Bekanntschaft mit dem Liftler an der Valeppalmtalstation gemacht? Lässiger Kerl das der hat mich an besagtem Tag erstmal auf a Bier und a Essen eingeladen :D
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist!

:esreicht: Für ein trollfreies Forum - Dummschwätzer und Aluhüte raus! :esreicht:

:bindafür: Für eine Rückkehr zur alten Qualität :bindafür:

Benutzeravatar
Harzwinter
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3087
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 330 Mal

Re: Spitzingsee 8. März 2013

Beitrag von Harzwinter » 09.04.2013 - 18:03

Richtig fiese Präparation kenn' ich nur aus Harz und Allgäu. :roll: Vielleicht haben bei meinem Besuch am Spitzingsee die Plusgrade geholfen.
An der Talstation des Valeppalpelifts habe ich keinen Liftler gesehen. Vielleicht hat er Brotzeit im Lifthaus gemacht, sich also selbst auf Bier und Essen eingeladen ... Eine kultige Liftanlage ist das, und vor allem ist sie landschaftlich toll gelegen.

Chense
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1860
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Spitzingsee 8. März 2013

Beitrag von Chense » 09.04.2013 - 20:04

Harzwinter hat geschrieben:Richtig fiese Präparation kenn' ich nur aus Harz und Allgäu. :roll: Vielleicht haben bei meinem Besuch am Spitzingsee die Plusgrade geholfen.
An der Talstation des Valeppalpelifts habe ich keinen Liftler gesehen. Vielleicht hat er Brotzeit im Lifthaus gemacht, sich also selbst auf Bier und Essen eingeladen ... Eine kultige Liftanlage ist das, und vor allem ist sie landschaftlich toll gelegen.
Als ich da war waren zwischen jeder Pistenraupenspur Kettenspuren und Hügel von ca. 10cm höhe drin ... :D

Ja das wird er wohl gemacht haben .. .ich hab mich ein bisschen mit ihm über seine Liftanlage unterhalten und prompt wurde ich zu Leber eingeladen
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist!

:esreicht: Für ein trollfreies Forum - Dummschwätzer und Aluhüte raus! :esreicht:

:bindafür: Für eine Rückkehr zur alten Qualität :bindafür:

Benutzeravatar
Harzwinter
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3087
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 330 Mal

Re: Spitzingsee 8. März 2013

Beitrag von Harzwinter » 10.04.2013 - 08:09

Chense hat geschrieben:[...] und prompt wurde ich zu Leber eingeladen
Sehr konsequent - passt zum Bier! Und wo außerhalb Bayerns würde im Lifthaus Leber verzehrt? :wink:

Chense
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1860
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Spitzingsee 8. März 2013

Beitrag von Chense » 10.04.2013 - 16:23

Harzwinter hat geschrieben:
Chense hat geschrieben:[...] und prompt wurde ich zu Leber eingeladen
Sehr konsequent - passt zum Bier! Und wo außerhalb Bayerns würde im Lifthaus Leber verzehrt? :wink:
Fast nirgendwo denke ich ... bei uns gibts höchstens Jausenspeck oder Kaffee :D
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist!

:esreicht: Für ein trollfreies Forum - Dummschwätzer und Aluhüte raus! :esreicht:

:bindafür: Für eine Rückkehr zur alten Qualität :bindafür:

Antworten

Zurück zu „Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste