Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Germany, Allemagne, Germania
Forumsregeln
Benutzeravatar
Harzwinter
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3087
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 330 Mal

Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Beitrag von Harzwinter » 25.03.2013 - 17:29

Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Anfahrt: Spitzingsee-Lenggries 0:45 h
Wetter: Sonnig, +8 bis +10°C
Schnee: ca. 30-80 cm Feuchtschnee, teils Maschinenschnee
Anlagen in Betrieb: Alle am Berg; Tallifte nicht geprüft
Wartezeit: Keine bis 1 min
Gefallen: Erstaunlich abwechslungsreiches, teils anspruchsvolles Skigebiet mit schönem Alpen-Panoramablick; viele Schlepplifte; viele kleine Einkehrmöglichkeiten
Nicht gefallen: Nichts :)
Bewertung: 6 von 6 Punkten
Internet: http://www.brauneck-bergbahn.de/
Pistenplan: http://www.brauneck-bergbahn.de/fileadm ... ternet.pdf

Dieser Bericht ist Teil meiner Skifahrt Oberbayern-Schweiz vom 7.-10. März 2013. Die Stationen:

Aschau / Kampenwand 7. März 2013
Osterhofen / Wendelstein 7. März 2013
Oberaudorf / Hocheck 7. März 2013
Spitzingsee / Stümpfling & Taubenstein 8. März 2013
Lenggries / Brauneck 8. März 2013
Mollis / Schilt 9. März 2013
Amden / Mattstock & Arvenbüel 9. März 2013
Blatten / Belalp 10. März 2013
Rothwald / Wasenalp 10. März 2013


Das Kaiserwetter möchte ich nutzen, um möglichst viel von den oberbayerischen Skigebieten kennenzulernen, und so besteht die Mittagspause in der 40minütigen Transferfahrt nach Lenggries zum Brauneck. Forenkollege Fiescher hat mir angeraten, das Skigebiet am Brauneck im Fall einer Oberbayern-Fahrt wegen bevorstehenden Ersatzes des Milchhäusllifts durch eine KSB noch im Winter 2012/13 zu besuchen, um es - abgesehen vom neuen Schneiteich - noch im weitgehend originalen Zustand erleben zu können. Stau oder Parkplatzprobleme gibt es am Freitagmittag noch keine. Die Schneelage bis hinunter auf nur 700 m ist am Brauneck noch erstaunlich gut. Zügig stehe ich bester Dinge auf dem Brauneckgipfel und befahre einmal den Hang der 3SB Garland, bevor mich die Rundtour zum äußersten Skigebietsteil, dem Idealhang am Latschenkopf, führt. Der vom Isartal abgewandte Skigebietsteil ist viel panoramareicher als erwartet. So macht sogar die kurze Schiebestrecke auf dem Höhenweg zur Tölzer Hütte Spaß. Die kurzen Verbindungsschlepper zum Idealhang sind lustig. Irgendwann wird hier wohl eine Berg-Tal-Berg-Sesselbahn stehen ... Am Idealhang erstaunen mich die vielen kleinen Lawinenkegel, die von der Felswand des Latschenkopfs abgerutscht sind. Wie sich eine einzelne Doppellift-Stütze an den Ausstieg des Idealhanglifts verirren konnte, muss ich noch im Forum nachlesen ... :D Auch die Pisten rund um die Finstermünzalm sind eine schöne Sache. Man vergisst, dass man in einem Voralpen-Skigebiet unterwegs ist. Mit dem Florilift II geht es hinüber zu den Abfahrten der "zweiten Aufstiegskette" am Brauneck. Per Stockhang der Familienabfahrt geht es zu Tal, denn die Waxensteinabfahrt neben dem Milchhäusl-Lift ist als einzige des Skigebiets schneemangelbedingt geschlossen. Wenn ich schon mal hier bin, geht es bis ganz nach unten zum Draxlhanglift. Die anderen Übungslifte brauch' ich dann aber nicht ... Der Milchhäusllift ist viel länger als erwartet, eine schöne Hommage an die 1960er Jahre. Schade, wenn der wirklich ersetzt wird ... Die verbleibende Skizeit am Berg verbringe ich mit den Abfahrten der 4SB Ahorn. Mit der Talabfahrt über die Weltcupabfahrt geht ein erlebnisreicher Skitag zu Ende.

Aber eben nur der Skitag. Am Folgetag, dem Samstag, soll das Wetter in Oberbayern und dem Allgäu schlecht werden, und in der Nacht zum Sonntag soll es dort bis in große Höhen durchregnen. Das kann ich im Rahmen der Skifahrt nicht brauchen. In der Schweiz soll der Tiefausläufer nur wenig Niederschlag abliefern und früher durchgezogen sein. So sind z.B. fürs Schweizer Rheintal mehrere Sonnenstunden vorhergesagt. Also geht die Fahrt (teilweise im leichten Regen) in 3 Stunden über Mittenwald, Inntalautobahn und Arlbergtunnel dorthin. Bei Landquart nehme ich Quartier. Von hier sind der Raum Chur und die Skigebiete Pizol oder Grüsch/Danusa schnell erreichbar.

Der Samstagmorgen zeigt, dass sowohl die Schweizer als auch die deutschen Wetterprognosen gründlich daneben liegen. Von blauem Himmel ist im Schweizer Rheintal keine Spur. Die Panoramakameras des Schweizer Fernsehens zeigen Grau und Niederschlag in fast ganz Graubünden mit Ausnahme des Engadins. Auf allen Bergen kleben Wolken. Also wird die Planung für einen Besuch Graubündner Skigebiete in den Ausguss gekippt. Die morgendlichen Fernsehbilder vom Walensee sehen besser aus. Das Skigebiet Flumserberg sollte man am Wochenende andrangsbedingt meiden, und ob der Skilift am Flumser Kleinberg noch in Betrieb ist, weiß ich nicht. Also nehme ich mir die Kleinskigebiete Mollis/Schilt und Amden vor.

28 Fotos:

Talstation Brauneckbahn. Die hatte ich viel industrieller erwartet und nicht in angepasster Bauweise.
Bild

Trasse Brauneckbahn. Gute Schneelage bis ins Tal trotz niedriger Höhenlage und hoher Temperaturen.
Bild

Brauneckbahn. Originalbau 1957 von Krupp (!), Generalsanierung 1999. Man sieht den neuen, leider arg dominant ausgefallenen Speicherteich und den oberen Teil der Weltcupabfahrt, der von der Garlandbahn bedient wird.
Bild

Weltcupabfahrt mit Isartal.
Bild

Weltcupabfahrt, schön zu fahren. Hinten Garlandbahn und Brauneckbahn.
Bild

3SB Garlandbahn mit dem arg dominanten Speicherteich.
Bild

Blick vom Brauneck zur Zugspitze.
Bild

Querung vom Brauneckgipfel zum Idealhang.
Bild

Zirkuslift, einer der kurzen Zubringerschlepplifte am Brauneck.
Bild

Der Rückbringer auf der anderen Seite ist der Schneebarlift. Blick auf den wirklich schön gelegenen Idealhang.
Bild

Idealhanglift. Man beachte die vielen kurzen Lawinen, die durch von der Pistenraupe aufgeschobenen Schneewänden daran gehindert werden, die Piste zu erreichen.
Bild

Rückkehr vom Idealhang über die kurze Piste des Zirkuslifts.
Bild

Bayernhanglift mit Blick ins obere Isartal.
Bild

Bayernhanglift. Schön gelegene Piste.
Bild

Weiter zur DSB Finstermünz von 1976.
Bild

Finstermünzbahn mit schönem Panorama.
Bild

Schrödelsteinabfahrt der Finstermünzbahn.
Bild

Florihanglifte. Bei meinem Besuch lief nur der rechte.
Bild

Hinunter zur zweiten Aufstiegsachse des Braunecks über die Familienabfahrt, hier den Stockhang.
Bild

Die Familienabfahrt endet an der Talstation des Milchhäusllifts, die links im Bild ist.
Bild

Über den Draxlhang geht es bis ganz nach unten. Ein sachöner Übungshang!
Bild

Draxlhanglift.
Bild

Wieder hinauf in Richtung Brauneck mit dem 1200 m langen Milchhäusllift. Voraussichtlich wird er im Sommer 2013 durch eine KSB ersetzt ... schade. Die Waxensteinabfahrt nebem dem Lift war übrigens wegen Schneemangels im unteren Bereich als einzige Brauneck-Piste gesperrt.
Bild

Die Kotalm, idyllisch gelegen. Ob die zugeschneite Erhebung rechts der Bildmitte wohl ein Kothaufen ist? :D
Bild

4SB Ahorn auf der Kotalm, Ersatzanlage für die frühere DSB aus dem Jahr 2000. Auf den "Kothaufen" führt der kleine SCHL Zuckerhütl.
Bild

Ahornabfahrt mit Blick auf Lenggries.
Bild

Rückweg zum Parkplatz vom Brauneckgipfel über die Weltcupabfahrt, die nun im Schatten liegt.
Bild

Schlussstück und Zielhang der Weltcupabfahrt.
Bild


Nächster Bericht: Mollis / Schilt 9. März 2013


Benutzeravatar
philipp23
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1586
Registriert: 06.01.2008 - 14:19
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Beitrag von philipp23 » 25.03.2013 - 18:06

Danke schön :-). Hab zum ersten Mal den neuen Speicherteich gesehen... Die Lenggrieser sind wohl die einzigen, die ihren Speicherteich da hinbau, wo vorher Abfahrtsgelände war :-D. Irgendwie sieht die Piste jetzt ganz schön eng aus...

Lawinen am Idealhang: Könnte mir vorstellen, dass ein Teil auch gesprengt wurde. Zumindest steht da oben noch eine Lawinensprengbahn rum.

Milchhäusl: Wo soll denn die Bergstation einer KSB hinkommen? Die des Schleppers ist irgendwie nicht so ganz ideal platziert...
Skitage 15/16: 22 ..... 5x Hochkönig, 3x Werfenweng, 2x Saalbach, 2x Skiwelt, 1x Kitzsteinhorn, 1x Wagrain/Alpendorf, 1x 4 Berge, 1x Bad Gastein, 1x Obertauern, 1x Winklmoosalm/Steinplatte, 1x Kitzbühel, 1x Zauchensee, 1x Sportgastein, 0,5x Dachstein West, 0,5x Flachauwinkl/Kleinarl

Sommer 2015: 24 x Bergsteigen .. u.a. 8x Tien Shan, 6x Koralpe, 3x Rätikon, 3x Watzmann, 2x Tennengebirge

Benutzeravatar
Harzwinter
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3087
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 330 Mal

Re: Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Beitrag von Harzwinter » 25.03.2013 - 18:15

philipp23 hat geschrieben:Danke schön :-). Hab zum ersten Mal den neuen Speicherteich gesehen... Die Lenggrieser sind wohl die einzigen, die ihren Speicherteich da hinbau, wo vorher Abfahrtsgelände war :-D. Irgendwie sieht die Piste jetzt ganz schön eng aus...

Lawinen am Idealhang: Könnte mir vorstellen, dass ein Teil auch gesprengt wurde. Zumindest steht da oben noch eine Lawinensprengbahn rum.

Milchhäusl: Wo soll denn die Bergstation einer KSB hinkommen? Die des Schleppers ist irgendwie nicht so ganz ideal platziert...
Keine Angst, die Weltcupabfahrt ist am Speicherteich nicht eng. Es führt sogar eine Variante außen um den Teich herum, aber die taugt nicht viel.
Gut möglich, dass die Lawinen am Idealhang gesprengt wurden. Bei den hohen Temperaturen war das Lawinenrisiko deutlich erhöht.
Wo die Bergstation einer KSB Milchhäusl hinkommen soll, ist mir nicht bekannt. Ich habe das Thema Ersatz Milchhäusl-Lift aus dem Topic Infrastrukturelle Neuigkeiten aufgegriffen.

Benutzeravatar
Pistencruiser
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2790
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 1041 Mal
Danksagung erhalten: 577 Mal

Re: Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Beitrag von Pistencruiser » 25.03.2013 - 18:58

Danke für den netten Bericht aus der Nachbarschaft. :wink:
Woher stammt den die konkrete Info, dass der Milchhäusllift dieses Jahr fallen soll?
Gibt es dazu einen Verweis auf irgendeine offizielle Verlautbarung?
Pläne dazu, diese Zubringerschiene zu erneuern gibt es wohl schon ewig - aber eben auch nur Pläne.

Dieser Bau käme für Brauneckverhältnisse quasi einer Revolution gleich!
Daher wundert es mich umso mehr, dass man den lokalen Medien noch nichts dergleichen entnehmen konnte.
Auch im Anbetracht der Welle, die dem Bau des Speicherteiches voranging.

Ich befürchte eher der Milchhäusllift wir noch einige Jahre seine Runden drehen. Sudelfeld läßt Grüßen. :?
Lasse mich jedoch gerne eines besseren belehren... :wink:
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Harzwinter
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3087
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 330 Mal

Re: Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Beitrag von Harzwinter » 25.03.2013 - 19:27

Pistencruiser hat geschrieben:Danke für den netten Bericht aus der Nachbarschaft. :wink:
Woher stammt den die konkrete Info, dass der Milchhäusllift dieses Jahr fallen soll?
Gibt es dazu einen Verweis auf irgendeine offizielle Verlautbarung?
Pläne dazu, diese Zubringerschiene zu erneuern gibt es wohl schon ewig - aber eben auch nur Pläne.
Ich habe nur diese Foreninfo hier mit Verweis auf diesen Artikel aus der Süddeutschen Zeitung. Die Info zu infrastrukturellen Änderungen im Sommer 2013 hatte ich irgendwo anders her, weiß aber die Quelle nicht mehr.

Widdi
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3191
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 37
Skitage 20/21: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 218 Mal
Danksagung erhalten: 362 Mal

Re: Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Beitrag von Widdi » 25.03.2013 - 19:59

Also, dass der Milchhäusl weg kommt glaub ich erst wenn ich das sehe. Hab aber kommenden Sommer (September) eh die Benewand geplant, vllt. sieht man ja vom Grat aus ob sich unten was tut. In Oberbayern gehen die Uhren ja bekanntlich bei Liftneubauten anders, als z.B. in Schwaben (Allgäu) oder in AT. Hoffe mal der bleibt noch etwas, wichtiger gescheite Beschneiung auf den Hauptabfahrten, danach kann man immer noch ne neue Bahn hinsetzen, falls das stimmt, geht die hoffentlich schon ganz unten los, aber dann wäre bei der 4SB Ahorn auch eine Umrüstung auf Kuppelbar fällig. 4KSB/B (was größeres brauchts ned wirklich) von unten und oben die 4SB, das gibt Stau, staut sich da ja jetzt schon oft, wenn mal mehr los ist.

mFg Widdi
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.” (Inspiriert durch miki und Stäntn)

Winter 2019/2020: 37 Tage Alpin
Sommer 2020: 16x Wandern
Winter 2020/21: 6 Tage Alpin, 6x Wandern 3x Nordisch

Benutzeravatar
Pistencruiser
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2790
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 14
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 1041 Mal
Danksagung erhalten: 577 Mal

Re: Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Beitrag von Pistencruiser » 25.03.2013 - 21:17

Die Ahorn 4SB hat ne recht enge Sesselfolge, das geht eigentlich an Tagen mit normaler Frequenz.
Wichtiger wäre bei einem eventuellen Neubau die Bahn weiter hoch zu ziehen um endlich den Stockhang (Familienabfahrt) für
Wiederholungsabfahrten vernünftig zu erschließen ohne dazu den nervigen Zuckerhütllift benutzen zu müssen.
So hätte man eine weitere, durch den Baumbestand relativ schneesichere Beschäftigungspiste in diesem Sektor - als Alternative zur immer schnell ausapernden Waxensteinabfahrt.

Das ganze Gebiet auf Hochleistung zu trimmen gibt der Berg mit seinen kurzen Hängen in den kleinen Geländekammern eh nicht her. Da bliebe dann nur noch ein moderater Ersatz für die Finstermünz-DSB. Ob hier seitens der Eigner Interesse besteht wage ich zu bezweifeln. Schließlich verdient man mit den alten Klamotten so wie es ist auch nicht schlecht.
Ich denke der alte Charme bleibt uns auf jeden Fall erhalten. :wink:
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer


Benutzeravatar
Harzwinter
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3087
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 330 Mal

Re: Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Beitrag von Harzwinter » 25.03.2013 - 21:46

Pistencruiser hat geschrieben:Ich denke der alte Charme bleibt uns auf jeden Fall erhalten. :wink:
Mich würde es freuen! So, wie das Brauneck jetzt ist, hat es mir gut gefallen. Und ich habe jetzt gelernt, dass man (wenn man völlig problemlos über die A8 durchkommt) von Ettlingen aus in etwas mehr als 3 Stunden in Lenggries sein kann. Für einen Tagesbesuch am Titlis fahre ich das ja auch.

fettiz
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 922
Registriert: 14.01.2005 - 09:52
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Olching bei München
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Beitrag von fettiz » 26.03.2013 - 10:17

Harzwinter hat geschrieben:
Pistencruiser hat geschrieben:Ich denke der alte Charme bleibt uns auf jeden Fall erhalten. :wink:
Mich würde es freuen! So, wie das Brauneck jetzt ist, hat es mir gut gefallen. Und ich habe jetzt gelernt, dass man (wenn man völlig problemlos über die A8 durchkommt) von Ettlingen aus in etwas mehr als 3 Stunden in Lenggries sein kann. Für einen Tagesbesuch am Titlis fahre ich das ja auch.

naja, man muss hier sicher differenzieren. Lenggries ist toll. Unter der Woche an einem sonnigen Tag. Es ist urig, es hat tolle Hütten. Es ist familiär. Gut- Höhenmeterrekorde schafft dort keiner. Aber Ok.
Am Wochenende oder bei schlechterem Wetter ist es halt inzwischen unzumutbar. Und dabei sind halt die Gondelbahn, der Milchhäusl und Finstermünz die größten Ärgernisse. Zudem sollte halt auch Waxenstein beschneibar sein. Der Rest ist OK.
---------------------------------------------
Don't forget: Realize your dreams....
----------------------------------------------

Benutzeravatar
Harzwinter
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3087
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 330 Mal

Re: Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Beitrag von Harzwinter » 26.03.2013 - 12:11

Am Wochenende ist der Feldberg auch unzumutbar ... damit ist das Brauneck nicht allein. :lach:
Aber warum ist das Brauneck bei Schlechtwetter unzumutbar? Die Waxensteinabfahrt sollte man in der Tat beschneien ... es war bei meinem Besuch die einzige gesperrte Abfahrt bei ansonsten erstaunlich guter Schneelage.

Chense
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1860
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Beitrag von Chense » 09.04.2013 - 16:47

Schön mal wieder nen BEricht aus Lenggriess zu sehen aber im Grunde haste Pech gehabt ... denn Waxenstein ist imo die schönste Abfahrt des Skigebietes ... Eine lange Rote wie "aus alten Tagen". Dennoch ein nettes Gebiet für einen Tag :)
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist!

:esreicht: Für ein trollfreies Forum - Dummschwätzer und Aluhüte raus! :esreicht:

:bindafür: Für eine Rückkehr zur alten Qualität :bindafür:

Benutzeravatar
Harzwinter
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3087
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 330 Mal

Re: Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Beitrag von Harzwinter » 09.04.2013 - 17:53

Danke für den Hinweis. Mir hat das Brauneck auch ohne die Waxensteinabfahrt gut gefallen, denn ich hatte ja den Bonus, nicht an einem Wochenendtag dort gewesen zu sein. Und ohne fiesen Andrang ist fast jedes Skigebiet doppelt schön. :wink:

Chense
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1860
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Beitrag von Chense » 09.04.2013 - 20:06

Harzwinter hat geschrieben:Danke für den Hinweis. Mir hat das Brauneck auch ohne die Waxensteinabfahrt gut gefallen, denn ich hatte ja den Bonus, nicht an einem Wochenendtag dort gewesen zu sein. Und ohne fiesen Andrang ist fast jedes Skigebiet doppelt schön. :wink:
Da haste allerdings recht bei meinem letzten Besuch stand ich geschlagene 90 Minuten an der Talstation der Brauneckbahn an und dementsprechend gings auch oben zu :D
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist!

:esreicht: Für ein trollfreies Forum - Dummschwätzer und Aluhüte raus! :esreicht:

:bindafür: Für eine Rückkehr zur alten Qualität :bindafür:


Benutzeravatar
Harzwinter
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3087
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 18
Skitage 20/21: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 73 Mal
Danksagung erhalten: 330 Mal

Re: Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Beitrag von Harzwinter » 10.04.2013 - 08:07

Chense hat geschrieben:[...]bei meinem letzten Besuch stand ich geschlagene 90 Minuten an der Talstation der Brauneckbahn an [...]
Da wär' ich längst wieder weggefahren. In der Umgebung gibt es ja auch noch kleinere, weniger stark besuchte Skigebiete. Ich kann mich spontan nicht erinnern, in den letzten 10 Jahren irgendwo länger als 30 min angestanden zu haben, und das auch nur für die erste Zubringerfahrt Tal-Berg.

chrissi5
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1342
Registriert: 15.10.2012 - 01:00
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nördl. Sauerland
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Beitrag von chrissi5 » 10.04.2013 - 10:40

Da haste allerdings recht bei meinem letzten Besuch stand ich geschlagene 90 Minuten an der Talstation der Brauneckbahn an und dementsprechend gings auch oben zu :D[/quote]

WAS, WIE BITTE ???? 8O 8O 8O Bis wohin reichte denn die Schlange ??
Winter 20/21: Hoffe noch auf viel Schnee, wieder mal.

Chense
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1860
Registriert: 19.08.2010 - 02:42
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Doren
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 438 Mal

Re: Lenggries / Brauneck 8. März 2013

Beitrag von Chense » 10.04.2013 - 16:23

chrissi5 hat geschrieben:Da haste allerdings recht bei meinem letzten Besuch stand ich geschlagene 90 Minuten an der Talstation der Brauneckbahn an und dementsprechend gings auch oben zu :D
WAS, WIE BITTE ???? 8O 8O 8O Bis wohin reichte denn die Schlange ??[/quote]

Rund ums Kassengebäude und dann nochmal ca. 50m zurück Richtung Parkplatz :D

Und harz wäre ich auch aber bin damals mit einem Sonderangebot der Bayerischen Oberlandbahn gefahren wo ich das Skiticket gleich mitgezahlt hatte -> Also keine Wahl ;)
Erst wenn der letzte SL stillgelegt,
die letzte PB abgebrochen,
und die letzte Piste modelliert ist,
werdet Ihr herausfinden, daß der Skisport tot ist!

:esreicht: Für ein trollfreies Forum - Dummschwätzer und Aluhüte raus! :esreicht:

:bindafür: Für eine Rückkehr zur alten Qualität :bindafür:

Antworten

Zurück zu „Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste