Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Skilifte Glonn, 19./20. Januar 2019

Germany, Allemagne, Germania

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7885
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Skilifte Glonn, 19./20. Januar 2019

Beitrag von Emilius3557 » 26.01.2019 - 08:00

Skilifte Glonn, 19./20. Januar 2019

Bild

Skifahrenlernen wie in der guten alten Zeit. Der Seillift Weigllift bei Glonn, im Hintergrund die Bayerischen Voralpen mit dem Wendelstein, links davon der Wilde Kaiser


Bild

Was brauchen Anfänger mehr? Seillift Weigllift bei Glonn, südöstlich von München


Wie sich die Zeiten ändern! Während Starli und Trinc durch Südosteuropa, die Türkei bis nach Aserbaidschan und zurück auf Skireise sind, reicht es bei uns derzeit gerade bis zum Münchner Südosten, 20 Minuten Fahrtzeit von zu Hause. Aber wieso sollte man deutlich länger, bis zu einer Stunde nach Lenggries, zum Sudelfeld oder zum Spitzingfahren um die dreieinhalbjährige Tochter zum dritten Mal auf die Bretter, die uns die Welt bedeuten, zu stellen? Ich gebe ja gerne zu, dass ich solche Kleinstskigebiete bislang eher belächelt habe (obgleich ich immer wusste, dass mein älterer Cousin und meine Schwester vor Jahrzehnten hier in Glonn ebenfalls geübt haben müssen – für mich selbst habe ich keine Erinnerungen an einen Besuch in der Kindheit), aber ernsthaft: für die blutigen Anfänger reicht das doch allemal aus, man unterstützt einen kleinen Familienbetrieb, der sogar in zwei (vermutlich) teure TechnoAlpin-Schneeerzeuger investiert hat und laut SZ-Bericht das Ganze vor allem aus Tradition und Spaß an der Freude betreibt, man schont dank fairer Preise den Geldbeutel und dank kurzer Anreise die CO2-Bilanz (und die Nerven dank A8-Vermeidung). Also eine All-Win-Situation! Und hinterher gibt’s vor Ort noch nette Cafés und Restaurants fürs leibliche Wohl und die Ankurbelung der regionalen Wirtschaft.

Nach all dem Enthusiasmus noch etwas Realität: die beschneite Abfahrt am längeren Weigl-Seillift war für meinen Geschmack bereits wieder zu hart und eisig. Wir waren aber auch erst am Nachmittag ab 14 Uhr dort. Dieser Zustand kann daran liegen, dass es auch im südlichen Alpenvorland sehr viel Schnee gegeben hat, es aber auch immer wieder (zu) warm geworden ist, getaut hat, bisweilen sogar hineingeregnet hat, mit den entsprechenden Rückwirkungen auf die Schneequalität.

Bild

Seillift Weigllift von der Bergstation aus gesehen. In Bildmitte Glonn


Bild

Obere Umlenkstation des Seillifts Weigllift


Bild

Blick von der Bergstation des Seillifts Weigllift nach Süden auf die Piste. Links, in Bildmitte Glonn in seinem kleinen Talkessel. Hinten im Dunst, direkt in Bildmitte der Wendelstein


Bild

Blick von der Bergstation des Seillifts Weigllift nach Südwesten auf die Piste und in der Mitte links den Bauernhof, zu dem das kleine Skigebiet gehört


Bild

Blick von der Bergstation des Seillifts Weigllift nach Westen auf die Piste


Bild

Am flacheren Rand der Weigllift-Piste


Bild

Rückblick zur Bergstation des Seilliftes. Man erkennt die niedrigen Flutlicht-Masten


Bild

Im Seillift Weigllift. Links die Piste, man erkennt die Flutlicht-Masten und die Zapfstellen für die Technoalpin-Propellerschneeerzeuger (auf der Website der Skilifte zu sehen, nicht live bei unserem Besuch)


Bild

Talstation Weigllift mit Kasse und Gastronomie (rechts dahinter). Man sieht, völlig überlastet, da muss mindestens eine kuppelbare 8er-Sesselbahn her, aber schnell!


Bild[/url
]
Weigllift-Piste im leichten Zoom


[url=http://abload.de/image.php?img=p1220882cwj0k.jpg]Bild


Der zweite, etwas kürzere Seillift „Finkengletscher“. Hier dank „Gletscher“ keine Beschneiung


Bild

Seillift „Finkengletscher“, laut Bayern-Atlas ein Nordosthang


Bild
Bild

Links des Finkenlifts gibt’s Rodelmöglichkeiten


Bild

Die „Verbindungspiste“ zwischen beiden Liften. W. Pause würde von einer „sinnvollen Koordination“ zwischen beiden gesprochen haben


Bild

Die „Skidestination“ Glonn besteht vor allem aus diesem Bauernhof in Ursprung, nordwestlich der Ortskerns an der Staatsstraße 2079 Richtung Schlacht und Oberpframmern. Luftlinie vom Münchner Marienplatz: 26,3 km!


Bild

Totale des Seilliftes Finken und seiner Abfahrt


Bild

Retrostyle Ticket der Skilifte Glonn. Auf die Frage, ob es auch Einzelfahrten gäbe: “Mir hom seit Fuchzig Johrn die saibn Tickets“ ;-) Fast möchte ichs glauben

Die Website der Skilifte Glonn:
http://www.skilift-glonn.de/

P.S. Man gibt sich bei solchen Kleinanlagen ja gerne der Illusion hin, dass man den ersten Bericht schreibt, was nach bald 17 Jahren Alpinforum tendenziell unwahrscheinlich ist, und in der Tat:
Winter 2010: viewtopic.php?f=45&t=34552
Sommer 2008: viewtopic.php?f=49&t=26853

Mein Originalbericht unter:
http://www.sommerschi.com/forum/reporta ... t4015.html
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Emilius3557 für den Beitrag (Insgesamt 5):
Jensibuabayerburgi83mikiFlorian86
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...


kaldini
Moderator
Beiträge: 4651
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Skilifte Glonn, 19./20. Januar 2019

Beitrag von kaldini » 26.01.2019 - 14:07

jo meine Tochter ist 4,5 Jahre und wir haben auch schon einige Seillifte oder kleine Gebiete angefahren.

Macht sich in der Skiline mit der TSC immer gut, wenn man dann in Söll nur ein paar Mal die Talschlepper fährt... :-)
Lieber AC/DC im Kopfhörer als ein Ebike unterm Sattel

Benutzeravatar
tobiro
Massada (5m)
Beiträge: 89
Registriert: 27.11.2008 - 19:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bad Feilnbach (Oberbayern)
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Skilifte Glonn, 19./20. Januar 2019

Beitrag von tobiro » 26.01.2019 - 17:16

Für Anfänger ist so ein Lift einfach super und mit der Schneelage hatten die auch Glück.

Bei uns in der Gemeinde gibt's im Ortsteil Au den Weber-Gletscher. Dieses Jahr kam erst ausreichend Schnee und den hat es zwei Tage später gleich wieder komplett weggeregnet. Da helfen auch die zwei Schneekanonen nix. Die Höhenlage von 500 Meter reicht einfach nicht.

Oben in Elbach am Skilift (alter DM-Dieselschlepper) reicht es eher vom Schnee. Da fahren meine Frau und ich gerne mal hin, wenn es am Sonntag nach dem Mittagessen nur ein paar Schwünge sein sollen.

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7885
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Skilifte Glonn, 19./20. Januar 2019

Beitrag von Emilius3557 » 29.01.2019 - 07:09

Danke für die Rückmeldungen!
meine Tochter ist 4,5 Jahre und wir haben auch schon einige Seillifte oder kleine Gebiete angefahren.
Wow, die Zeit vergeht... War sie schon im Skikurs? Oder bringst Du ihr alles bei?
Bei uns in der Gemeinde gibt's im Ortsteil Au den Weber-Gletscher. Dieses Jahr kam erst ausreichend Schnee und den hat es zwei Tage später gleich wieder komplett weggeregnet. Da helfen auch die zwei Schneekanonen nix. Die Höhenlage von 500 Meter reicht einfach nicht.
Ja, da hatten die in Glonn Glück, liegt auch ein klein wenig höher. Dieses ständige Auf und Ab der Temperaturen haben wir zu Hause auch, etwas nervig. Daran sieht man aber auch, dass es kein besonders kalter Januar ist.
Oben in Elbach am Skilift (alter DM-Dieselschlepper) reicht es eher vom Schnee. Da fahren meine Frau und ich gerne mal hin, wenn es am Sonntag nach dem Mittagessen nur ein paar Schwünge sein sollen.
Stimmt, den Lift gibts auch noch. Wäre von uns halt etwas weiter zu fahren. Das ist kurz vor Fischbachau/Birkenstein, oder?
Besinnung auf die Kernkompetenzen - altbewährte Dummschwätzerei...

Benutzeravatar
vovo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2224
Registriert: 04.10.2006 - 20:22
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 48 Mal
Danksagung erhalten: 98 Mal

Re: Skilifte Glonn, 19./20. Januar 2019

Beitrag von vovo » 29.01.2019 - 22:05

Interessant...muss ich mir mal merken. Ich war mit meinem Nachwuchs letztes Jahr mal am "Monte Kienader" in Bergkirchen bei Dachau. Ist ein netter Hügel mit zwei parallelen längeren Seilliften (mit Bügeln dran) und einem kurzen. So was ist wirklich ein Segen - keine lange Anfahrt, kaum Kosten und für die Kleinen langt so was für den Anfang vollkommen. Also richtige Schlepper dann noch die flachen Dinger bei Moosburg (Hanslmühle) oder Beuerberg - mögen sie noch ein paar Jahre durchhalten...

kaldini
Moderator
Beiträge: 4651
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal

Re: Skilifte Glonn, 19./20. Januar 2019

Beitrag von kaldini » 31.01.2019 - 09:49

meine Tochter ist 4,5 Jahre und wir haben auch schon einige Seillifte oder kleine Gebiete angefahren.
Wow, die Zeit vergeht... War sie schon im Skikurs? Oder bringst Du ihr alles bei?
Dieses Jahr war Skikurs vom Kindergarten aus. Nun gehen Bögele und Bremsen. Die letzten 2 Winter war eher Spass im Schnee angesagt und rumrutschen. Ab nun fangen wir an Schlepplifte zu fahren und blaue Pisten.
Lieber AC/DC im Kopfhörer als ein Ebike unterm Sattel

Antworten

Zurück zu „Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste