Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Enzklösterle / Nordschwarzwald 2. Februar 2019

Germany, Allemagne, Germania

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Harzwinter
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2855
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 114 Mal

Enzklösterle / Nordschwarzwald 2. Februar 2019

Beitrag von Harzwinter » 03.02.2019 - 14:51

Enzklösterle / Nordschwarzwald 2. Februar 2019

Anfahrt: Ettlingen - Muggenbrunn - Gaggenau - Gernsbach - Hilpertsau - Reichental - Kaltenbronn - Sprollenhaus - Enzklösterle in 0:50 h
Wetter: Bewölkt, +6°C
Schnee: 20-30 cm nasser Altschnee
Anlagen in Betrieb: Beide. Außerdem in Wildbad großer und kleiner Lift, am Kaltenbronn beide, im vorderen Enztal Skilift Eulenloch - Ski-Vollbetrieb im Enztal.
Wartezeit: Keine erwähnenswerte
Gefallen: Guter Pistenzustand, weniger aufgeschoben als erwartet
Bewertung: 4 von 6 Mittelgebirgspunkten
Internet: http://www.skizentrum-enzkloesterle.de/

Am Wochenende des 2. Februar stand bei Frau und Herrn Harzwinter wegen Abwesenheit des Nachwuchses als Wochenendgestaltung der gern unternommene Wellnessausflug nach Wildbad ins Palais Thermal auf dem Programm, eingeleitet von Skifahren im nur 15 Minuten entfernten Enzklösterle. Dies war bereits mein zweiter Saisonbesuch in Enzklösterle nach dem Mitte Januar.

Wie beim Besuch im Dezember präsentierte sich das kleine Skigebiet mit Nassschnee, was dem vorübergehenden Tauwetter geschuldet war. Dennoch war der Pistenzustand gut und die Abfahrt mit viel Spaß befahrbar. Da das Skigebiet seit Januar wegen der guten Schneelage schon diverse Betriebstage erreichen konnte, hielt sich der samstägliche Andrang in Grenzen. Am Lift gab es kaum Wartezeiten >0,5 Minuten. Auch diesmal war der Übungsschlepper am Pistenrand geöffnet. Ab 5. Februar soll es im Nordschwarzwald wärmer werden ... wir hoffen, dass der Hang noch eine Weile hält.

An diesem Wochenende vermeldete das Nordostschwarzwälder Enztal übrigens Ski-Vollbetrieb, was selten ist: Neben den Hirschkopfliften in Enzklösterle waren beide Skilifte am Kaltenbronn in Betrieb, der kleine und sogar der große Skilift in Wildbad am Sommerberg und auch der Skilift Eulenloch in Schömberg-Langenbrand im vorderen Enztal über Höfen. Nun muss ich nur noch in Erfahrung bringen, wo man vom Wildbader Sommerberg bis hinunter in die Stadt zur Talstation der Standseilbahn fahren kann. Ich weiß bislang nur, dass das bei sehr guter Schneelage irgendwie geht.

Die Ausflugskombination Hirschkopflifte Enzklösterle plus Palais Thermal in Wildbad empfehlen wir gern weiter. Die Hirschkopflifte erschließen die mit 1200 m längste und schönste Abfahrt im Nordschwarzwald ... aber eben auch nur die eine. Das erlaubt Skispaß für 90-120 Minuten, dann ruft der Kopf nach Abwechslung. Das Palais Thermal in Wildbad lockt mit dem historischen Badebereich im maurischen Stil im Erdgeschoss und Saunen im ersten und zweiten Stock. Im Erdgeschoss muss man das 38°C-Becken ein wenig suchen. Die meisten Gäste kennen oder finden es nicht und bleiben in den kälteren Becken. Viel Freude macht der Thermalpool im dritten Stock (Dachgeschoss), der erst wenige Jahre alt ist. Von hier schaut man auf die abends beleuchtete Trasse der Sommerberg-Standseilbahn. Nebenan lockt die 85°C-Panoramasauna. Mich bekommt man schlecht von hier weg ... :D

Fazit: Die Kombination Skifahren plus Thermalbad/Sauna klappt im Enztal hervorragend ... Empfehlung!

Neun Fotos vom Hangzustand am 2. Februar ... Fotos aus dem (textilfreien) Thermalbad sind aus verständlichen Gründen nicht möglich, aber hier gibt's eine Sammlung Werbefotos.

Parkplatz. Erstmalig sind wir den neu ausgewiesenen Aufstiegsweg zum Lift am Parkplatz links hochgelaufen. Der ist dafür aber zu steil und weniger geeignet als der traditionelle das Tal hinauf. Empfehlung: Den flach ansteigenden Weg durchs Tal zum Lift hin nehmen, den steileren (Start zwischen Übungslift und Imbissgebäude) zum Parkplatz abfahren.
Bild

Kasse, Imbiss, Talstationsbereich.
Bild

Großer Schlepplift.
Bild

Großer Schlepplift.
Bild

Bergstation.
Bild

Hauptabfahrt oben ...
Bild

... und Mittelstück.
Bild

Übungslift in Betrieb.
Bild

Unteres Pistenstück.
Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harzwinter für den Beitrag (Insgesamt 2):
burgi83dani

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Zurück zu „Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste