Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Sammeltopic Schwarzwaldhochstraße Saison 2019/20

Germany, Allemagne, Germania

Moderatoren: tmueller, snowflat, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2982
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Sammeltopic Schwarzwaldhochstraße Saison 2019/20

Beitrag von Harzwinter » 14.12.2019 - 22:46

Hiermit eröffne ich feierlich das Sammeltopic Schwarzwaldhochstraße Saison 2019/20. :sport:
Am 13. Dezember gingen die ersten Skilifte in Betrieb. Ich hatte aber erst einen Tag später Zeit zum Skifahren.


Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2982
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Ruhestein & Unterstmatt 14. Dezember 2019

Beitrag von Harzwinter » 14.12.2019 - 22:49

Ruhestein & Unterstmatt 14. Dezember 2019

Anfahrt: Ettlingen - Ruhestein ca. 0:45 h, Ruhestein - Unterstmatt 0:10 h
Wetter: Bedeckt, Südweststurm, weitgehend trocken, von +3°C auf +1°C abkühlend
Schnee: Ruhestein ca. 15 cm nasser Bremsschnee, Unterstmatt ca. 30 cm feuchter, schneller Maschinenschnee
Anlagen in Betrieb: Ruhestein I und Unterstmatt I
Wartezeit: keine
Gefallen: Endlich Saisonauftakt im Schwarzwald
Nicht gefallen: Waschküchen-Tauwetter, Bremsschnee
Bewertung: 2,5 von 6 Punkten

Am Freitag, dem 13. Dezember, öffneten mit Unterstmatt und Ruhestein bei Schneefall endlich die ersten Skihänge an der Schwarzwaldhochstraße. Leider half mir das nichts, da ich den Tag im Büro und den Abend auf der Betriebsweihnachtsfeier verbringen musste. Also hatte ich meinen Saisonauftakt erst am zweiten Nordschwarzwälder Skibetriebstag, dem Samstag. Ungeplant öffneten dann sogar die Skilifte am Kaltenbronn im Murgtal. Die Schneezauberer vom Seibelseckle verschliefen den Saisonauftakt ohne erkennbaren Grund, wenn man mal vom angekündigten Tauwetter der Folgetage absieht.

Das Wetter hatte über Nacht auf Plusgrade und Südweststurm gewechselt. Ob und wann es bis in die Hochlagen regnen würde, blieb offen. Also startete ich mit dem erwartet besseren Hang, dem Ruhestein. Bei meiner Ankunft ging ein kräftiger Schneeregenschauer nieder, bis fast zu meiner Abreise blieb es erfreulicherweise trocken bei mal besserer, mal schlechterer Sicht. Am Ruhestein lag eine ca. 15 cm dicke, geschlossene Schneedecke, die der Schneeregen des Morgens in reinen Bremsschnee verwandelt hatte. Zusammen mit dem Gegenwind auf der Piste konnte so leider kein echtes Skifeeling aufkommen, da man auf der Piste einfach keine Geschwindigkeit aufnehmen konnte. Rund 30 Besucher trotzten den widrigen Bedingungen. Während meiner letzten Lift- und Abfahrt ging ein kräftiger Graupelschauer mit schmerzhaftem Gesichtspeeling nieder. Ich freue mich auf den zweiten Saisonbesuch am Ruhestein bei hoffentlich besserem Schnee.

In Unterstmatt war nur der Hotelhang mit rund 30 cm feuchtem Maschinenschnee in Betrieb. Die Piste Unterstmatt II war mit 15 cm geschlossener Naturschneedecke aber auch befahrbar, leider ohne Lift. Im Gegensatz zum Ruhestein war der Unterstmatter Hotelhang für seine ca. 20 Besucher bestens und flüssig befahrbar; hier kam erstmals an diesem Skitag Fahrspaß auf. Während meiner Anwesenheit in Unterstmatt besserte sich das Wetter. Über dem Rheintal entwickelte sich eine Art Lokalföhn mit Wolkenmütze über Pfälzerwald und Schwarzwald und Sonnenschein in Rheintalmitte. Vereinzelt war sogar mal blauer Himmel zu sehen.

Nach jeweils einer Stunde an den beiden Skihängen hatte ich mit Angebot und nassem Schnee abgeschlossen; für den Saisonauftakt war's genug. Am Nachmittag ging es aufs Mountainbike und am Abend auf den Weihnachtsmarkt. Mein Dank gilt den beiden Liftbetreibern, den Saisonauftakt bei mäßigen Bedingungen möglich gemacht zu haben. Die Unterstmatter Schneedecke dürfte über das angekündigte Tauwetter noch ein paar Tage halten, die am Ruhestein wird wohl spätestens am Sonntagmittag futsch sein.

Ein paar Impressionen - jeweils 5 Fotos von den beiden Skihängen:


Ruhestein:

Hangtotale. Mit einer geschlossenen Schneedecke hatte ich gar nicht gerechnet.
Bild

Lifteinstieg und -trasse.
Bild

Nebenabfahrt gegen Ruhesteinschanzen und das potthässliche, neue Nationalparkzentrum. Ist zwar aus Holz, sieht aber trotzdem nach Betonunfall aus. Warum muss ausgerechnet ein Nationalpark die Landschaft so verschandeln?
Bild

Weitere Skigäste freuen sich über den Saisonauftakt.
Bild

Graupelschauer zum Ende meines Besuchs.
Bild


Unterstmatt:

Das alte Höhenhotel Unterstmatt ist immer noch keinem Neubau gewichen. Ob das wohl 2020 etwas wird? Ich glaube nicht daran.
Bild

Lifteinstieg und Hangtotale.
Bild

Abfahrt Hotelhang Unterstmatt, erfreulich gut und mit viel Spaß zu fahren. Der Hochkopflift gegenüber war noch nicht einmal aufgebügelt.
Bild

Rheintalblick vom Skihang Unterstmatt II.
Bild

Piste Unterstmatt II gegen Rheintal und Hochkopfhang.
Bild
Zuletzt geändert von Harzwinter am 14.12.2019 - 23:08, insgesamt 1-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harzwinter für den Beitrag (Insgesamt 2):
burgi83GIFWilli59

hustephan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 185
Registriert: 02.03.2014 - 22:38
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oppenau
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Sammeltopic Schwarzwaldhochstraße Saison 2019/20

Beitrag von hustephan » 15.12.2019 - 16:46

Danke für deinen Bericht und Respekt bei diesen Bedingungen da hoch zu fahren. Das zeugt von Leidenschaft 👍

Ob’s Unterstmatt über den heutigen Tag schafft bezweifle ich sehr. Heute war ja vorsorglich kein Liftbetrieb. Aber heute Nachmittag schüttet es hier im Renchtal schon über Stunden aus Kübeln. Lokale Überflutungen inbegriffen. Selbst am Eckle kommt ohne Skibetrieb das Gras wieder raus... Bleibt zu hoffen, dass Ende Dezember wieder was geht

Benutzeravatar
Wooly
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 197
Registriert: 13.12.2011 - 01:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 76530 Baden-Baden
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sammeltopic Schwarzwaldhochstraße Saison 2019/20

Beitrag von Wooly » 15.12.2019 - 17:58

Das Los des Nordschwarzwaldskienthusiasten ist sich in Geduld zu wahren ... ohhhmmmmmmm
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Wooly für den Beitrag:
hustephan

Mack79
Massada (5m)
Beiträge: 19
Registriert: 23.11.2011 - 21:00
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Offenburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sammeltopic Schwarzwaldhochstraße Saison 2019/20

Beitrag von Mack79 » 15.12.2019 - 20:06

War gestern Abend für 2 Stunden noch am Ruhestein.
Leider habe ich keine Fotos gemacht.

Der Schnee war zwar etwas verfahren aber trotzdem sehr gut.
Es war auch sehr wenig los.

Hoffen nun, das nach Weihnachten der Schnee kommt.

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2982
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Seibelseckle / Unterstmatt 25. Januar 2020

Beitrag von Harzwinter » 26.01.2020 - 00:58

Seibelseckle / Unterstmatt 25. Januar 2020

Anfahrt: Ettlingen - A5 - AS Bühl - Bühlertal - Neusatz - Unterstmatt - Seibelseckle 0:45 h (viele Lamer unterwegs)
Wetter: Sonnig (bzw. spätnachmittags schattig), +7°C
Schnee: ca. 15 cm feuchter Maschinenschnee, angenehm zu fahren
Anlagen in Betrieb: SCHL Seibelseckle, SCHL Unterstmatt I
Wartezeit: Seibelseckle 2-5 min, Unterstmatt 0-1 min
Gefallen: Mein erster Skitag im Nordschwarzwald nach dem Opening Mitte Dezember
Bewertung: 3 von 6 Mittelgebirgspunkten wegen wenig Abwechslung

Ein paar Frostnächte ermöglichten den Beschneiungsprofis an der Schwarzwaldhochstraße endlich die Wiedereröffnung ihrer Skihänge nach tauwetterbedingter Zwangspause seit Dreikönig. Unterstmatt und Seibelseckle gingen an den Start. An der Hundseck hatte man die Beschneiungsbemühungen nach halber Arbeit abgebrochen. Am Skihang Mehliskopf hatten die Betreiber es erst gar nicht versucht. Und so fand ich mich am Samstagnachmittag, dem 25.1., am Seibelseckle ein, das schon am 23.1. wieder in Betrieb gegangen war.

Die Beschneier hatten hier auf ihrer Winterinsel im grünen Schwarzwald ganze Arbeit geleistet. Die nicht schmale Abfahrt war innerhalb von zwei Tagen in ganzer Breite mit gutem Maschinenschnee ausgestattet worden. Der fuhr sich flutschig und bot viel Fahrspaß ... nicht nur mir, sondern auch vielen lokalen und überregionalen Skiclubs mit Kindern im Grundschul- und Kindergartenalter. Einerseits war es lustig, so viel Skinachwuchs auf einmal zu sehen, andererseits war das verträumte Anstehverhalten der lieben Kleinen (und z.T. ihrer Eltern!) am Lift etwas anstrengend, wenn man das eine oder andere Kind mal wieder in der Liftschlange aufheben oder vorsichtig nach vorn schieben musste ... oder wenn Mama ihr Töchterlein erst ganz vorn im Lifteinstieg neben den leer hinauffahrenden Bügeln fragte, mit wem es denn gern liften würde. Egal, ich war ja zum Spaß haben und nicht zum Kilometerfressen da.

Das milde Wetter erlaubte das Fahren mit offener Skijacke. Die feuchte Luft verunmöglichte jegliche Fernsicht; man konnte nicht einmal bis ins Rheintal hinunterschauen. So blieb die Anzahl der Fotos gering, und ich konnte mich aufs Skifahren konzentrieren. Zum Ablauf meiner Zweistundenkarte ging es weiter nach Unterstmatt.

Auch in Unterstmatt hatten die Schneekanonen das maximal Mögliche geleistet. Leider wird auch nach Einrichtung des Schneiteichs, der leergeschossen wurde, nur der Hotelhang beschneit. Das sollte man zwecks Wettbewerbsvorteil allmählich mal ändern, denn mit dem kurzen Hotelhang ist jeder normale Skifahrer nach einer halben Stunde durch. Die Abfahrt des Skilifts Unterstmatt II war bei meinem Besuch in ihren unteren vier Fünfteln so grün wie der Rest des Nordschwarzwalds. Nach Unterstmatt hatte sich nur ein einziger Skiclub verirrt. So blieben die Liftwartezeiten gering. Interessant: Die Maschinenschneekonsistenz ist in Unterstmatt spürbar anders als am Seibelseckle. Die Eiskörnchen scheinen kleiner zu sein. So entstand der Eindruck, die Piste sei weniger weich als die am Seibelseckle.

Nun hoffe ich, dass das Tiefdruckwetter der Folgewoche etwas Naturschnee an die Schwarzwaldhochstraße bringt und den Maschinenschnee nicht wieder wegtaut. Schließlich möchte ich in diesem Winter auch noch an Mehliskopf, Hundseck und Vogelskopf skifahren.

9 kommentarlose Fotos vom Seibelseckle und 7 aus Unterstmatt:

Seibelseckle:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Unterstmatt:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harzwinter für den Beitrag (Insgesamt 7):
Bergwanderericedteaburgi83HighlandersimmonelliGIFWilli59Pancho

Benutzeravatar
Highlander
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 765
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 398 Mal
Danksagung erhalten: 218 Mal

Re: Sammeltopic Schwarzwaldhochstraße Saison 2019/20

Beitrag von Highlander » 26.01.2020 - 09:09

Vielen Dank fuer Deinen Bericht...
Im Schwarzwald, meiner alten Heimat ist es ja diesen Winter bisher echt bitter und trostlos…
Am Kniebis an der Nachtloipe hatten sie bisher im ganzen Winter einen einzigen Betriebstag..
und dieses war vor Weihnachten, und als sie alles praepariert hatten, dann kam der grosse Regen,
und hat alles wieder weggespuelt…
Ich kann mich nicht erinnern, das es dieses bisher ueberhaupt einmal gegeben hat...
das selbst mit Kunstschnee dort so wenig moeglich war


Mack79
Massada (5m)
Beiträge: 19
Registriert: 23.11.2011 - 21:00
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 18
Skitage 19/20: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Offenburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Sammeltopic Schwarzwaldhochstraße Saison 2019/20

Beitrag von Mack79 » 30.01.2020 - 20:54

War heute Abend nochmal kurz auf dem Seibelseckle bevor der große Regen kommt.
Leider kam er genau dann, als ich oben war. Sprich um 17:30 Uhr!
So waren es dann halt nur 6 Abfahrten im strömenden Regen auf dem mittlerweile sehr schlecht zu fahrenden Hang.

Es ist so Schade, das es dieses Jahr irgendwie nicht klappen soll.
Aber bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt.
Ende nächster Woche soll es ja wieder kälter werden und dann hoffen wir mal, das die Kälte eine Weile hält.

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2982
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: Sammeltopic Schwarzwaldhochstraße Saison 2019/20

Beitrag von Harzwinter » 30.01.2020 - 21:56

Zwei Flutlichtskistunden am Donnerstagabend hatte ich zwischendurch auch erwogen, aber wegen der frühzeitigen Regenprognose ab 19 Uhr schnell wieder verworfen.

Dein Statement, "dass es dieses Jahr irgendwie nicht klappen soll", kann ich nur bestätigen. Wenn Niederschlag kommt, wird es gleichzeitig viel zu warm. Und wenn nach einem Frostfenster beschneit werden konnte, kommt ein paar Tage später schon wieder der große Regen. Ein paarmal starkes Tauwetter bis zur Einstellung des Skibetriebs ist für einen Nordschwarzwaldwinter ja ganz normal. Aber das Ausbleiben von Phasen mit Schneedecke nicht.

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2982
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Unterstmatt Flutlicht 8. Februar 2020

Beitrag von Harzwinter » 09.02.2020 - 12:42

Unterstmatt Flutlicht 8. Februar 2020

Anfahrt: Ettlingen - A5 - AS Bühl - Unterstmatt - Seibelseckle - Unterstmatt 0:50 h
Wetter: Klar, Nächtlicher Vollmond, -2°C
Schnee: Ca. 20 cm fester Maschinenschnee mit Krümelauflage
Anlagen in Betrieb: Unterstmatt I (und Seibelseckle)
Wartezeit: keine
Gefallen: Erster Flutlichtskitag seit 2 Jahren, Lichter im Rheintal
Nicht gefallen: Piste mäßig, Liftspur schlecht
Bewertung: 2 von 6 Punkten

Da Harzwinter Junior und ich in der laufenden Saison noch keinen einzigen gemeinsamen Skibesuch an der Schwarzwaldhochstraße geschafft hatten, sollte dem endlich Abhilfe geschaffen werden. Meine Murgtalwanderung tagsüber zusammen mit Frau Harzwinter hatte sich in die Länge gezogen, so dass nur noch abendliches Flutlichtfahren in Frage kam, zumal für den Folgetag Sturm bzw. Orkan angekündigt war. Der Skihang Ruhestein hatte seinen Betrieb auf kreativem Schnee-Gras-Flickenteppich folgerichtig mit der Abenddämmerung eingestellt. Damit blieben leider nur Seibelseckle und Unterstmatt übrig. Wir wollten zum Seibelseckle.

Dort angekommen, trauten wir unseren Augen nicht: Abends um 19:45 Uhr war die Warteschlange am Lift noch länger als bei meinem Besuch tagsüber zwei Wochen zuvor, diesmal also ca. 6-7 Minuten Wartezeit pro kurzer Liftfahrt und Abfahrt. Das mochten wir uns nicht antun. Auf der Anfahrt hatten wir den recht leeren Unterstmatter Flutlichthang gesehen und fuhren dorthin zurück.

In Unterstmatt war der Hotelhang zwar vollständig beschneit, aber vom langen Skitag ziemlich abgefahren. Auf harter Grunddecke waren teils stumpfe Krümelschneehäufchen aufgefahren. Die Liftspur war grausig vereist-wellig-kurvig. Empfehlung: Bei so wenig Andrang einfach mal den Lift für 5 Minuten stoppen und die Spur mit der Raupe nachpflegen. Harzwinter Junior machten der von irgendeinem Rennteam gesteckte Slalomparcours und eine kleine Schanze viel Spaß. Ich dagegen bemühte mich mehr oder weniger durch die Liftspur und auf der einzigen, kurzen Abfahrt durch die Maschinenschnee- und Eisflächen sowie unberechenbar taumelnde und stürzende Anfänger. Mehr Fahrspaß vermittelte der offiziell geschlossene Hang Unterstmatt II, der (zumindest für mich) auf Naturschnee mit nur wenig Grasdekor und den Resten des Flutlichts von Unterstmatt I spürbar besser zu fahren war. Von hier aus kann man bei Nacht sehr schön auf die Siedlungsbeleuchtung im Rheintal schauen. Blöderweise fehlte auf dem Verbindungweg vom Hang Unterstmatt II zum Lift auf ca. 10 Metern der Schnee (hätte man dort locker hinschaufeln können), so dass man das kurze Stück entweder abschnallen und laufen oder im Bachgraben nebenher auf Schneeresten schieben musste. Eine Frau, die uns nachgefahren war, hatte die schneelose Wegfläche im Restlicht leider nicht erkannt, wollte sie mit Schwung per Ski meistern und nahm stattdessen, den unerbittlichen Gesetzen von Reibung, Massenträgheit und Schwerkraft folgend, mit hässlichem Soundtrack Bodenkontakt auf. Pech gehabt. Belag und Kleidung dürften im Mineralgemisch an flächiger Unversehrtheit eingebüßt haben. Zumindest stand sie wieder auf.

Nach nicht ganz zwei Stunden vor Ort war's denn auch (noch vor Liftschluss) genug. Nun hoffe ich, dass nach Durchziehen des Orkantiefs Sabine in der Folgewoche die vier angesagten Schneefalltage im Schwarzwald Realität werden und sich das Skiangebot am nächsten Wochenende vergrößert.

8 Fotos:

Viel zu voll am Seibelseckle. Wenn die Liftschlange deutlich länger ist als das hölzerne Absperrungsgeländer, hat es keinen Sinn.
Bild

Ein paar Impressionen vom Flutlichthang in Unterstmatt und den Lichtern im Rheintal, gesehen vom außer Betrieb befindlichen Hang Unterstmatt II.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bergwanderer
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1060
Registriert: 22.08.2014 - 17:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 336 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal

Re: Sammeltopic Schwarzwaldhochstraße Saison 2019/20

Beitrag von Bergwanderer » 09.02.2020 - 14:19

Danke für den Bericht, @Harzwinter ...
und sehr vorbildlich ... also der Ehemann und Familienvater.
Zuerst die Wanderung mit der Gattin und danach der Flutlichtskitag mit dem Junior! :wink:

Benutzeravatar
Wooly
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 197
Registriert: 13.12.2011 - 01:14
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: 76530 Baden-Baden
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 89 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sammeltopic Schwarzwaldhochstraße Saison 2019/20

Beitrag von Wooly » 09.02.2020 - 15:03

hoffen wir auf Schnee ... ich wollte ja gestern Abend eigentlich spontan noch hoch zum Seibelseckle, Gott sei Dank ist da nicht draus geworden ... :mrgreen:

Benutzeravatar
GIFWilli59
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2754
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1203 Mal
Danksagung erhalten: 588 Mal

Re: Sammeltopic Schwarzwaldhochstraße Saison 2019/20

Beitrag von GIFWilli59 » 17.02.2020 - 10:09

Bei wenig Schnee nutze ich bisweilen die Zeit und mache ein paar mehr Fotos, ggf. auch mit dem Stativ, hätte sich hier vielleicht auch angeboten. :gruebel:
(Oder mit anderen Worten: Bildqualität könnte besser sein :mrgreen: )


Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2982
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: Sammeltopic Schwarzwaldhochstraße Saison 2019/20

Beitrag von Harzwinter » 17.02.2020 - 17:34

Ich hab' sogar ein Stativ, zum Skifahren nehme ich es allerdings nicht mit, weil ich mich für die Benutzung auf die Piste legen müsste. :mrgreen:
Etwas betrübt muss auch ich feststellen, dass meine Digicam vor ein paar Jahren irgendwie schönere Nachtfotos geliefert hat als nach mittlerweile ca. 40.000 Aufnahmen.
Mehr Fotomotive als diese hier gibt der Unterstmatter Hang leider nicht her. Erst wenn der gegenüberliegende Hochkopfhang geöffnet ist, kann man schöne Fotos von den Unterstmatter Hängen und der Hornisgrinde machen.

Benutzeravatar
GIFWilli59
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2754
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 36
Skitage 19/20: 25
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 1203 Mal
Danksagung erhalten: 588 Mal

Re: Sammeltopic Schwarzwaldhochstraße Saison 2019/20

Beitrag von GIFWilli59 » 17.02.2020 - 20:04

Naja, mit Langzeitbelichtung wäre da schon noch etwas mehr gegangen ;-)
Aber mit so einem Stativlein kann man nicht viel schaffen :lach:

Welche Digicam benutzt du bzw. womit hast du die Bilder gemacht?

Benutzeravatar
Harzwinter
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2982
Registriert: 10.03.2004 - 19:58
Skitage 17/18: 30
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 10
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ettlingen
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 198 Mal

Re: Sammeltopic Schwarzwaldhochstraße Saison 2019/20

Beitrag von Harzwinter » 18.02.2020 - 00:01

GIFWilli59 hat geschrieben:
17.02.2020 - 20:04
Welche Digicam benutzt du bzw. womit hast du die Bilder gemacht?
Habe Dir eine PN geschickt, da off Topic.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harzwinter für den Beitrag:
GIFWilli59

Antworten

Zurück zu „Deutschland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste