04.11.2018 | Kitzbühel | Frühling im Herbst

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, snowflat, schlitz3r

Forumsregeln
WackelPudding
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 614
Registriert: 04.09.2013 - 19:04
Skitage 17/18: 52
Skitage 18/19: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 60 Mal

04.11.2018 | Kitzbühel | Frühling im Herbst

Beitrag von WackelPudding » 04.11.2018 - 19:39

04.11.18 Kitzbühel:

Heute dann das komplette Kontrastprogramm zum Gletscherskifahren der letzten Tage: Kitzbühel.

Kitzbühel öffnet mittels Depotschnee 2 kleine Gebiete am Waldehang in Kitzbühel und am Resterkogel in Salzburg. Ich habe solches Skifahren im Herbst bislang noch nicht ausprobiert, daher geht nun probieren über studieren. Wird mir das Skifahren auf Depotschneebändern in ansonsten grüner Landschaft gefallen? Hat das Kitzbüheler Konzept für mich eine skifahrerisch sinnvolle Zukunft oder ist es einfach nur als Marketinggag zu verstehen? Das werde ich heute herausfinden.

Zuerst fuhr ich am Waldehang, da ich hier davon ausging, dass die Piste aufgrund der größeren Steilheit bei den hohen Temperaturen bereits früher zugerichtet sein wird. Am Walde ist der schwierige Haupthang und die leichte Umfahrung geöffnet. Gefahren bin ich dann dort von ca. 08:30-11:00. Anschließend wechselte ich an den Resterkogel am Paß Thurn. Dort sind die Hauptabfahrt und die Umfahrung geöffnet. Dort fuhr ich dann noch bis ca. 13:30 und machte mich dann auf den Heimweg.

Da es über Nacht ja aktuell keinen Frost gibt, waren die Pisten schon zu Beginn sehr weich. Am Walde hatten die Bergbahnen aus meiner Sicht gar keine wirkliche Möglichkeit, die Piste gescheit zu präparieren. Aber das führt eben zu dem absoluten Kontrast zu gestern, dass die Pisten eben nicht mehr pulvirg-weich (mit Eisplatten dazwischen) sind, sondern sulzig weich. Vom Fahrgefühl konnte man das Skifahren heute in beiden Teilgebieten absolut mit den letzten Betriebstagen im Frühling vergleichen – echter Sulz-Kampfskisport halt. Ich mache da auch keinen Hehl daraus, dass mir solche Bedingungen mordsmäßig Spaß machen. Wahrscheinlich hat das doch dazu geführt, dass ich trotz des eigentlich Monotonen Pistenangebots an beiden Hängen zahlreiche Abfahrten machte.

Schneemäßig ist es am Walde bereits sehr kritisch. Es kommt großflächig Gemüse und Erde durch. An sich ist das ja erstmal nicht schlimm, da das dem Ski ja nicht weh tut, aber in Anbetracht dessen, dass die jetzt erst in den Betrieb starten und nicht in ein paar Tagen zu machen, wird das für die Bergbahnen eine große Herausforderung, den Betrieb aufrecht zu erhalten. Ich bin gespannt, ob der Waldehang bei der anhalten Föhnwetterlage nächstes Wochenende wieder öffnet.
Am Resterkogel hat es mehr Schnee. Es gibt eigentlich keine kritischen Stellen und da wird der Betrieb in der jetzigen Form noch einige Zeit fortgeführt werden können.

Nächster Gegensatz zum Gletscherskifahren: Es ist nix los, also wirklich absolut gar nichts – nada! Am Lift konnte man immer durchgehen und meistens „musste“ man sich das FBM auch nicht teilen. Auf den Pisten natürlich in Folge dessen auch mehr als genügend Platz.

Gefallen:
:D Recht gutes Wetter
:D Sulzskifahren
:D Erfahrung „Kitzbühel im Herbst“
:D Nix los
:D Durch die 2 Teilgebiete doch etwas Abwechslung
:D TSC

Nicht gefallen:
:-( Die Teilgebiete an sich jeweils sind doch recht monoton
:-( Keine gescheite Präparation aufgrund der Temperaturen mehr möglich
:-( Viel Dreck auf der Piste am Waldehang

Daher: :D :D ,75 von :D :D :D :D :D

Bilder:

Bild
Los geht’s am Hahnenkamm. Erstmal muss man mittels Förderband in Richtung Waldehang gelangen

Bild
Drüben angekommen erkennt man schnell, dass die Piste bereits sehr gelitten hat. Sieht an sich aus, wie an den letzten Betriebstagen im Frühling

Bild
Der Waldesteilhang nach unten. Gerade da gab es auch einige „dreckige“ Stellen, wobei das ja eigentlich nicht schlimm ist, da es sich dabei ja nur um Gemüse und Erde handelt. Im Tal hält sich noch der Nebel

Bild
Der Blick zurück. Nach Herbst sieht das ja nicht aus, aber gegen etwas Sulzskifahren hab ich eigentlich auch nichts einzuwenden.

Bild
Blick von der Walde-Bergstation Richtung Hahnenkamm. Von der Bergbahn war am Walde stets ein Mitarbeiter unterwegs, der versuchte, die gröbsten Verunreinigungen der Piste zu entfernen. Ein Lob dafür an die Kitzbüheler.

Bild
Ausstiegsbereich Walde. Im Hintergrund die Ehrenbachhöhe

Bild
Mittels der leichten Umfahrung kann man die schneefreieren Stellen gut umfahren, aber so spannend ist die Umfahrung jetzt auch nicht, sodass ich meistens direkt gefahren bin

Bild
Blick zum Kitzbüheler Horn. Die Bergstation der neuen Gondel ist ja schon sehr auffällig :/

Bild
Blick Richtung St. Johann. Es war heute wegen des Saharastaubs sehr diesig.

Bild
Blick auf die Bergstation Hahnenkamm. Es waren hier auch zahlreiche Wanderer unterwegs, die das ganze Skitreiben eher etwas beschmunzelten.

Bild
Nicht besonders winterlich ging es dann wenig später mit der Panoramabahn nach oben. Wenn man nicht gerade in Skimontur dasäße, wäre man schon eher der Meinung, dass man gerade im Sommer am Berg unterwegs ist.

Bild
Oben dann ein Hauch von Winter, oder besser gesagt von Frühling. Am Resterkogel liegt aber schonmal deutlich mehr Schnee, als am Waldehang, auch wenn natürlich auch am Resterkogel hier und da etwas Grünzeugs durchscheint.

Bild
Blick ins ansonsten noch grüne Paß Thrun-Gebiet

Bild
Nochmal mit einem kleinen Zoom dorthin

Bild
Blick auf die Talstation der 4SB. Der Schnee ist hier vergleichbar mit dem am Walde. Was mir persönlich sehr positiv auffiel ist, dass halt im Gegensatz zu den Gletschern hier nix los ist.

Bild
Auf der Umfahrung

Bild
Start in die Umfahrung. Der oberste Hang war sehr stark verbuckelt.

Bild
Auch zum Wandern wäre heute ein guter Tag gewesen – leider halt mit Abstrichen bei der Fernsicht

Bild
Talstation Resterkogel. Nervigerweise war die Zufahrtskurve nicht mit Schnee versorgt, sodass man dort über die Matten gleiten musste. Aber gut, Schnee ist halt aktuell Mangelware.

Bild
Blick auf die leere Sulzschlacht-Piste an der Hauptabfahrt nach oben.

Fazit:
Wie finde ich das Ganze, was Kitzbühel veranstaltet jetzt? Ich kann mich da nicht wirklich entscheiden. Grundsätzlich finde ich das übersommern von Schnee eine sehr gute – und wahrscheinlich ökologisch auch sehr sinnvolle – Sache. Gerade auf den Grasbergen kann man so mit wenig Schnee bereits früh ein passables Angebot schaffen. Man bietet so an besser zugänglichen Orten ein Angebot. Es ist m.E. auch nicht weniger „unnatürlich“, als mit zehntausend anderen Menschen auf irgendwelchen Eisplatten am Gletscher rumzurutschen, wofür alle die zehntausend Leute noch ewig lange mit dem Auto den Berg hochfahren mussten und damit noch einmal zusätzlich mehr die Umwelt verschmutzen.
Vom Schnee kann man Kitzbühel jetzt nicht mit den Gletschern vergleichen, die Bedingungen sind da gänzlich andere. Ich mag Sulzpisten, kann aber auch verstehen, wenn das nicht jedermanns Sache ist. Bei einer anderen Wetterlage, sieht aber der Pistenzustand in Kitzbühel bestimmt auch ganz anders aus.
Perfekt war halt, dass so wenig los ist. So sollte das auch mal am Gletscher sein.

Was mich stört ist, dass das Angebot doch sehr eintönig ist. 1-2 Pisten je Lift sind halt doch recht dürftig, vor allem in Anbetracht dessen, dass man nur einen Lift zum Fahren hat. Einen ganzen Tag kann man daher in meinen Augen, wenn man nicht gerade zum Trainieren oben ist, kaum aushalten.

Also: Es ist schon echt ganz witzig, auf den Depotschneebändern in grüner Landschaft zu fahren und ich glaube, dass darin auch viel Potential steckt, denn im Frühjahr ist der Schnee eh da. Warum sollte man also den nicht nutzen, um im Herbst, wo halt (unverständlicherweise) sehr viele Leute Skifahren gehen wollen, ein Angebot anzubieten, mit dem man sowohl finanziell, aber auch marketingmäßig Profit macht. Das jetzige Angebot ist aus meiner Sicht echt cool für Einheimische, die auch bei meinem heutigen Besuch den größten Besucheranteil stellten, und Skiclubs, die nicht immer für ein paar Stunden unnötigerweise bis auf die Gletscher fahren müssen.
Wie gesagt: ich glaube, im Depotschneebetrieb im Herbst liegt einiges Potential. Die Kitzbüheler haben eigentlich im gesamten Paß Thrun-Gebiet passable Bedingungen für so etwas und auch andererorts bieten sich Hänge dafür an. Man sollte es damit nicht übertreiben, aber eine Konkurrenz zu den Gletschern schadet im Herbst sicherlich nicht. Bei skifreundlicherem Wetter wäre ich mir sogar sicher, dass die Kitzbüheler mit ihrem Depotschnee wahrscheinlich sogar bessere Bedingungen hinbekommen, als die Gletscherskigebiete mit ihrem wenigen Naturschnee. Bei meinem Besuch im Oktober fiel mir erst wieder auf, wie groß doch die Qualitätsunterschiede zwischen Depot- und wenig Naturschnee sind (siehe Pitztaler und Kaunertaler Gletscher).

Bleibt nun zu hoffen, dass das, was die Kitzbüheler nun schon seit einigen Jahren machen, nicht durch die aktuelle Stimmung in der Presse, etc. zerstört wird. Ich würde mir wünschen, dass die ihr Angebot sogar weiter ausbauen und damit den Gletschern mehr Konkurrenz machen, denn angesichts der Spielereien mancher Gletscherbahnen würde es denke ich nicht schaden, wenn da ein weiterer Akteur Gäste streitig macht.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor WackelPudding für den Beitrag (Insgesamt 15):
snowstyleski-chrigelkrimmlerFabslGIFWilli59schmidtiMartin_Dobertauern93Greithnermaximus8 und 5 weitere Benutzer

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
ski-chrigel
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9313
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 212 Mal

Re: 04.11.2018 | Kitzbühel | Frühling im Herbst

Beitrag von ski-chrigel » 04.11.2018 - 20:05

Irgendwann muss ich das auch mal ausprobieren. Danke für den Bericht, auch wenn
Nächster Gegensatz zum Gletscherskifahren: Es ist nix los, also wirklich absolut gar nichts – nada! Am Lift konnte man immer durchgehen und meistens „musste“ man sich das FBM auch nicht teilen.
heute Nachmittag nicht mehr stimmte. In Sölden, wie Du ja bereits gelesen hast (Danke für die Danksagung) war auch nichts mehr los.
2018/19:16Tg:9xH’tux,3xPitztaler,3xSölden,1xA’matt 2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlberg,Kauni
2014/15:121Tg:28xKlewen,27xLaax,10xSölden,je8xIschgl,H'tux,je6xMoritz,Dolo,LHArosa,4xStubaigl.,3xDavos,je2xPitztal,Kauni,A'mattDisentis,Titlis, je1xTux,Z'matt,Airolo,Livigno,Pizol,Savognin,Arlberg
2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

christopher91
Mt. Blanc (4807m)
Beiträge: 5053
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 35 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal
Kontaktdaten:

Re: 04.11.2018 | Kitzbühel | Frühling im Herbst

Beitrag von christopher91 » 04.11.2018 - 20:11

Denke mir würde das momentan auch mehr Spaß machen wie auf den Gletschern, lieber weniger Pisten dafür weniger Leute. Kann die Kritik in der Presse auch nicht so richtig nachvollziehen.

Benutzeravatar
Stäntn
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3323
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 17/18: 27
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 85395 Wolfersdorf
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: 04.11.2018 | Kitzbühel | Frühling im Herbst

Beitrag von Stäntn » 04.11.2018 - 20:21

Ach verdammt dass hätten wir machen solllen - um die neue Ausrüstung (Skistiefel, Bindung, Ski) zu testen hätte es gereicht und mein Sohn hätte oben am Förderband prima Schlitten fahren können. Hat mir der Mut gefehlt! Auch von der Anfahrt ist Kitzbühel halt in gut einer Stunde erreichbar, die Gletscher fast 3h...
Mal sehen wie lange es hält!

Danke für die Eindrücke!
Aktuell: S-SSSC Tour 15/16 - ein Tourbericht bisher 49 Skitage

Winter 2012/13: 64 Skitage Sammelbericht: ***Stäntn Wintertour 2012/2013***

Winter 2011/12: 66 Skitage
Highlight: Die Mega TIROL Tour 2011/2012: 25 Skigebiete in 17 Tagen

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Hügelrutscher
Massada (5m)
Beiträge: 71
Registriert: 26.10.2011 - 10:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: 04.11.2018 | Kitzbühel | Frühling im Herbst

Beitrag von Hügelrutscher » 09.11.2018 - 09:45

Ich finde das Angebot gut. Für das Wetter kann keiner was, ich glaube die Pisten werden nicht mehr lange halten.
Update: Walde ist geschlossen,lt Website Kitzski.

Benutzeravatar
Highlander
Massada (5m)
Beiträge: 88
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: 04.11.2018 | Kitzbühel | Frühling im Herbst

Beitrag von Highlander » 09.11.2018 - 10:08

vielen Dank für diesen aktuellen Bericht...
aber leider werden Ihnen diese Pisten diese Saison bis zum offiziellen Winterstart davon schmelzen...
Es ist dieses das erste Mal, seitdem sie diesen frühen Saisonstart mit Schneedepotschnee anbieten...
Aber schon alleine durch die publicity, hast sich dieses für Kitzbühel sicherlich trotzdem gelohnt...
und alle Saisonkartenfahrer konnten sich dort schon einmal auf die Saison einstimmen...
Aber dieses Jahr ist das Wetter auch in jeder Beziehung eine absolute Ausnahme..
ein Bekannter hat sich letztes Wochenende in den Bergen beim Wandern, einen Wespenstich im November eingefangen.. :D

Benutzeravatar
beast
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 462
Registriert: 04.07.2011 - 17:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 04.11.2018 | Kitzbühel | Frühling im Herbst

Beitrag von beast » 09.11.2018 - 11:46

Ich versteh nicht wieso man in Kitzbühl so ein hohes Risiko eingegangen ist.
Wann man es erst jetzt oder in ein paar Wochen geöffnet hätte, wäre Weihnachten sicher und man hâtte ein super Angebot.
So hat man jetzt das Risiko, dass man bis Weihnachten ohne Schnee dasteht.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 17030
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 160 Mal
Kontaktdaten:

Re: 04.11.2018 | Kitzbühel | Frühling im Herbst

Beitrag von starli » 09.11.2018 - 12:08

beast hat geschrieben:
09.11.2018 - 11:46
Ich versteh nicht wieso man in Kitzbühl so ein hohes Risiko eingegangen ist.
Wann man es erst jetzt oder in ein paar Wochen geöffnet hätte, wäre Weihnachten sicher und man hâtte ein super Angebot.
So hat man jetzt das Risiko, dass man bis Weihnachten ohne Schnee dasteht.
1. Auch die Bergbahnen haben keinen besseren Wetterbericht, woher soll man dann wissen, ob man noch hätte warten müssen?
2. Glaubst du wirklich, dass wenn bis Weihnachten weder Schnee kommen noch Schnee produziert werden können sollte, diese zwei Pistchen irgendwas verbessern würde?
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2017-30.9.2018 (106 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692
- Mein Amiga-Retro-Style für Windows: https://www.wincustomize.com/explore/windowblinds/8805/

Benutzeravatar
beast
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 462
Registriert: 04.07.2011 - 17:28
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: 04.11.2018 | Kitzbühel | Frühling im Herbst

Beitrag von beast » 09.11.2018 - 12:31

starli hat geschrieben:
09.11.2018 - 12:08
beast hat geschrieben:
09.11.2018 - 11:46
Ich versteh nicht wieso man in Kitzbühl so ein hohes Risiko eingegangen ist.
Wann man es erst jetzt oder in ein paar Wochen geöffnet hätte, wäre Weihnachten sicher und man hâtte ein super Angebot.
So hat man jetzt das Risiko, dass man bis Weihnachten ohne Schnee dasteht.
1. Auch die Bergbahnen haben keinen besseren Wetterbericht, woher soll man dann wissen, ob man noch hätte warten müssen?
2. Glaubst du wirklich, dass wenn bis Weihnachten weder Schnee kommen noch Schnee produziert werden können sollte, diese zwei Pistchen irgendwas verbessern würde?
1. Aus Erfahrung aus Angst, dass so was passiert
2. Ja es wird sicher noch Schnee kommen aber wieviele? Dann wäre man vielleicht darum froh. Andere Gebiete haben ihre Schneedepots noch nicht geöffnet.

Benutzeravatar
Highlander
Massada (5m)
Beiträge: 88
Registriert: 24.03.2012 - 04:24
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

Re: 04.11.2018 | Kitzbühel | Frühling im Herbst

Beitrag von Highlander » 09.11.2018 - 12:45

In diesem Herbst wäre jeder Tag vermutlich der falsche Zeitpunkt gewesen.. :lol:
und bei den Bergbahnen hat man sich vermutlich auf die Erfahrungen aus den Vorjahren verlassen.. :)

Aber so etwas wie in diesem Herbst habe ich bisher auch noch nie erlebt, es ist mit kleineren Unterbrechungen auf der Alpennordseite eine beständige Südföhnlage mit Temperaturen bis teilweise um 20 Grad ( und mehr )

Früher hat es dieses im November auch schon mal gegeben, aber nach 2 - 3 Tagen war dieses dann wieder vorbei..
und es geht vorerst noch so weiter..
das unten ist normalerweise die Vorhersage für Palma de Mallorca im November, und nicht von Innsbruck.. :D
Innsbruck11-2018.JPG
Innsbruck11-2018.JPG (28.98 KiB) 710 mal betrachtet

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste