Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Hintertux, 23.07.2019

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
kaldini
Moderator
Beiträge: 4640
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Hintertux, 23.07.2019

Beitrag von kaldini » 13.08.2019 - 22:13

Schon immer wollte ich mal im Sommer ski fahren gehen, idealerweise Ende Juli. Nun wohne ich schon fast 12 Jahre in Tirol, eigentlich wäre es ja immer nur eine kurze Stunde bis Hintertux. Aber ach, jedes Jahr kam mir was dazwischen – die ersten 5 Jahre musste ich Radfahren trainieren, dann ein paar Jahre lang ging ich im Sommer lieber Wandern. Und das ganze Skizeugs suchen! Ein paar Mal war das Wetter auch nicht schön… In der Saisonkarte ists auch nicht mit drin… irgendwie war halt doch jedes Jahr wieder was.
Aber so langsam, auch durch starlis Berichte, wurde es mir immer mehr bewusst, irgendwann wird das nicht mehr gehen. Hält ja in meiner Nähe eh nur noch Tux durch. Je länger ich warte, desto eher wird’s bald vorbei sein. Also dieses Jahr gedacht, mei, hab eh zu wenig Radfahren trainiert, da macht das eine mal auch nix mehr aus. Das Wetter war auch noch schön gemeldet, alles passte.
So stand ich dann um 8:15 an der Talstation, musste hinter den SKiteams kurz warten, dann gings auch gleich mit den 3 Sektionen Gletscherbussen rauf. Temperatur fand ich ok, wobei es in der Nacht davor nicht sonderlich kalt war. Gefrorene Wand war noch hart, Olperer die ersten 3 Fahrten schon schmierig-fein leicht sulzig, aber noch glatt da fast niemand fuhr. Alle Lüftungen an der Jacke und Hose auf! Lässig finde ich immer, egal wie lange die Pause war, man schmeisst oben die Ski in den Schnee, klack-klack die Bindungen und schon fährt man los. Als obs nix wäre.
Nach einer Stunde Olperer bin ich mal zum Tuxer Ferner Haus runter, die Zufahrt bis zum GB3 ging noch gut. Aber hier war es schon sehr weich und wurde auch schon recht sulzig. Deshalb gleich oben wieder zu den Olperer-SL und ein paar Mal die Gefrorene Wand SLs (wobei bei beiden immer nur einer lief).
Noch ein oder 2 Mal runter zum GB3, eine Fahrt mit der Sektion 4 DSB, dann wurde es langsam halb 12 und ich hatte genug. Nach dem obligatorischen Schweinsbraten am Tuxer Ferner Haus genoss ich noch kurz die Sonne, dann gings wieder ins Tal. Am Auto schnell komplett umgezogen, kurze Hose und T-Shirt. Im Inntal waren es dann 35 Grad…

Bild
Neue Kabinen!

Bild
so grün kenn ich das Tal gar ned.

Bild
mei, sieht ja ned schön aus...

Bild
Standardbild zum Olperer.

Bild
Olperer SL.

Bild
und das Gefroreren Wand Standardbild.

Bild

Bild

Bild
Blick rüber zum Brenner.

Bild

Bild
Selfie vorm Olperer :-)

Bild

Bild

Bild
und mal in der DSB.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
ganz schön viel Schutt...

Bild
neue Kabinen am GB2, nach der weiß-grauen Wüste freu ich mich wieder aufs grün.

Bild
krass, wo da überall mal Gletscher gewesen sein muss.

Bild
letzter Blick rauf.

Fazit: brauch ich das öfter? Sicherlich nicht. 3 Hänge, 2 davon recht kurz. Im Winter würde ich da nach 2 Stunden weiterziehen. Ich fands mal cool, das auf jeden Fall. Vielleicht in ein paar Jahren nochmal. Aber im Sommer geniess ich eher die Dinge, die man im Sommer macht (Radfahren, Wandern, Schwimmen). Dann ist die Freude im Herbst auf den Winter und das Skifahren bei mir auch größer.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor kaldini für den Beitrag (Insgesamt 13):
StäntnTobi-DEGIFWilli59GreithnerolisnowflatDedemaba04kpwFlorian86 und 3 weitere Benutzer
Lieber AC/DC im Kopfhörer als ein Ebike unterm Sattel


Benutzeravatar
snowflat
Moderator
Beiträge: 11847
Registriert: 12.10.2005 - 22:27
Skitage 17/18: 26
Skitage 18/19: 3
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 155 Mal

Re: Hintertux, 23.07.2019

Beitrag von snowflat » 14.08.2019 - 08:05

Schöne Party :)
kaldini hat geschrieben:
13.08.2019 - 22:13
Aber im Sommer geniess ich eher die Dinge, die man im Sommer macht (Radfahren, Wandern, Schwimmen). Dann ist die Freude im Herbst auf den Winter und das Skifahren bei mir auch größer.
:top: :top: :top:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor snowflat für den Beitrag:
Dede
Du kannst Dir Glück nicht kaufen.
Aber Du kannst skifahren gehen und das ist ziemlich dasselbe!

Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2173
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 816 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: Hintertux, 23.07.2019

Beitrag von GIFWilli59 » 14.08.2019 - 08:40

Nun wohne ich schon fast 12 Jahre in Tirol, eigentlich wäre es ja immer nur eine kurze Stunde bis Hintertux.
Wo wohntest du denn vorher? :biggrin:

Ich ziehe im Grunde ein ähnliches Fazit: Bis in den Juni hinein macht es schon noch Spaß, solange noch genug Schnee liegt, aber im Juli/August wird es dann schnell zur weniger spaßigen Grenzerfahrung, wie ich im Juli 2017 selbst feststellen konnte.

kaldini
Moderator
Beiträge: 4640
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 103 Mal

Re: Hintertux, 23.07.2019

Beitrag von kaldini » 14.08.2019 - 17:38

Vorher hab ich südlich von Augsburg gewohnt. Da waren es 2,5 Stunden bis Hintertux.

Stilfser Joch wollte ich eigentlich auch im Juni hin, ist sich dieses Jahr aber leider nicht ausgegangen.
Lieber AC/DC im Kopfhörer als ein Ebike unterm Sattel

Dede
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 400
Registriert: 05.11.2015 - 20:52
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 33 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Hintertux, 23.07.2019

Beitrag von Dede » 15.08.2019 - 17:45

Danke für deinen Bericht. Ich plane auch seit Jahren mal im Sommer nach Hintertux zu fahren, aber wie bei dir kommt mir immer irgendwas dazwischen. Allerdings habe ich auch knapp 600km Anfahrt :-(

Danke deinem und Starlis Berichten habe ich jetzt mal für nächstes Jahr den Plan gefasst Ende Juni nach Hintertux zu fahren. Das Kaserer Gebiet war aber glaub ich nur bis Ende Mai geöffnet.
Weiß jemand wie es Ende Juni in Mayerhofen (Penken, Eggalm) aussieht mit Wandern ? Ist dieses Gebiet normalerweise um diese Zeit schon schneefrei ? Das war nämlich dieses Jahr der Grund nicht zu fahren.

Benutzeravatar
markman
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 949
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 39
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Hintertux, 23.07.2019

Beitrag von markman » 15.08.2019 - 18:13

Dede hat geschrieben:
15.08.2019 - 17:45
Danke für deinen Bericht. Ich plane auch seit Jahren mal im Sommer nach Hintertux zu fahren, aber wie bei dir kommt mir immer irgendwas dazwischen. Allerdings habe ich auch knapp 600km Anfahrt :-(
du musst ja nicht nur einen Tag bleiben. Ich war gerade eine Woche da und bin auch nur wie kaldini bis halb zwölf gefahren. 6 Tage mit unterschiedlichsten Verhältnissen, grandios war das, früher war ich öfter im Sommer dort. Am Rest des Tages kannst Du noch so viel machen, eine wunderbare Kombination, ich wundere mich, warum das nicht mehr Leute machen bzw. bin froh, denn sonst wäre es ja voller. Wohnen würde ich direkt in Hintertux, schöne Hotels gibt es dort. Falls Du einen Tipp brauchst, gerne per PN.

Gruß,
Markman
bislang 6x Ischgl, 13x Hintertux/Zillertal 3000, 11x Lech/Zürs, 9x Serfaus/Fiss/Ladis

Benutzeravatar
HBB
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 480
Registriert: 15.02.2006 - 18:16
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schilda
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 123 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hintertux, 23.07.2019

Beitrag von HBB » 15.08.2019 - 19:36

Dede hat geschrieben:
15.08.2019 - 17:45
Weiß jemand wie es Ende Juni in Mayerhofen (Penken, Eggalm) aussieht mit Wandern ? Ist dieses Gebiet normalerweise um diese Zeit schon schneefrei ? Das war nämlich dieses Jahr der Grund nicht zu fahren.
In normalen Jahren sind diese eher niederen Bereiche weitgehend schneefrei und gut gehbar. (Kann natürlich trotzdem sein, dass sich an schattigen Stellen noch der ein oder andere Schneefleck auf dem Weg befindet - darauf sollte man im Juni jedenfalls vorbereitet sein.)
Will man allerdings etwas höher hinaus - z.B. weiter Richtung Rastkogel (der Berg, nicht das Schigebiet) o.ä. -, kann das schon etwas problematischer werden. Pauschale Aussagen sind aber schwer, weil das ja jedes Jahr um ein paar Wochen anders sein kann; am besten man erkundigt sich dann direkt vor Ort z.B. bei den Hütten im betreffenden Bereich, wie es auf Wegen und Zugängen jeweils ausschaut, und macht dann halt das, was gerade geht.
Aber es gibt auch im Juni schon wunderbare Wanderungen rund um Hintertux - über frische blühende Frühlingswiesen an rauschenden Wasserfällen vorbei - das macht wirklich Freude! (Mir mittlerweile mehr als Sommerschi - der ist mir zu fad geworden.)
Hummelbergbahn - die Seilbahn im Nordschwarzwald

www.hummelbergbahn.de / www.wedelkasperl.de


Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2173
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 816 Mal
Danksagung erhalten: 342 Mal

Re: Hintertux, 23.07.2019

Beitrag von GIFWilli59 » 16.08.2019 - 01:32

markman hat geschrieben:
15.08.2019 - 18:13
Dede hat geschrieben:
15.08.2019 - 17:45
Danke für deinen Bericht. Ich plane auch seit Jahren mal im Sommer nach Hintertux zu fahren, aber wie bei dir kommt mir immer irgendwas dazwischen. Allerdings habe ich auch knapp 600km Anfahrt :-(
du musst ja nicht nur einen Tag bleiben. Ich war gerade eine Woche da und bin auch nur wie kaldini bis halb zwölf gefahren. 6 Tage mit unterschiedlichsten Verhältnissen, grandios war das, früher war ich öfter im Sommer dort. Am Rest des Tages kannst Du noch so viel machen, eine wunderbare Kombination, ich wundere mich, warum das nicht mehr Leute machen bzw. bin froh, denn sonst wäre es ja voller.
Fände ich persönlich zu langweilig und würde es eher mit anderen Gebieten kombinieren (z. B. Stelvio oder ggf. Zermatt/Saas Fee).
Wobei ich mir so eine Woche Sommerskiurlaub in HIntertux auch recht meditativ vorstelle, da kommt man immerhin zum Abschalten, solche Kombitouren arten mit mehreren Bettenwechseln dann doch leicht in Stress aus.

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot], tschurl und 3 Gäste