Kühtai SA 17.04.2021 | Wenn der Bus nicht fährt...

Austria, Autriche, Austria
Forumsregeln
Benutzeravatar
Skitobi
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1059
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 1049 Mal
Danksagung erhalten: 481 Mal

Kühtai SA 17.04.2021 | Wenn der Bus nicht fährt...

Beitrag von Skitobi » 19.04.2021 - 01:50

Kühtai SA 17.04.2021 | Wenn der Bus nicht fährt...

Die zweite Corona-Saison neigt sich dem Ende zu, aber der Frühling will noch nicht kommen. Mann, hätte das eine gute Saison werden können, mein Wohnsitz in Innsbruck ruft hier sicher einiges an Neid hervor. Aber es kommt halt immer anders als man denkt... Anfang Februar habe ich mich am Fuß verletzt, damit ist (zusammen mit dem Skigebiets-Lockdown im November und Dezember) der Großteil der Saison für mich ausgefallen. Mittlerweile kann ich zum Glück wieder Skifahren, aber leider nur auf möglichst frisch präparierten Pisten. Geländefahren habe ich schon vorsichtig angetestet, aber das funktioniert einfach noch nicht.

Es sollte das letzte Skiwochenende werden für Kühtai, Bergeralm und Glungezer. Eigentlich wäre die Saison ja schon vorbei, aber die drei Skigebiete haben bei der guten Schneelage freundlicherweise einfach weiter offen gehalten - und der Glungezer hängt jetzt sogar noch eine Woche dran :zustimm:
Was aber nicht verlänger wurde, ist der Bus ins Kühtai! Schlimm genug, dass man mit Skigebiets-Saisonschluss sehr viele Touren-Ausgangspunkte um Innsbruck nicht mehr öffentlich erreicht, jetzt kommt man nicht mal mehr ins geöffnete Skigebiet :rolleyes:
Klar hätte ich auch an den Glungezer oder Bergeralm fahren können, aber ich hatte mir eigentlich schon Kühtai fest vorgenommen, weil ich es diese Saison noch gar nicht hin geschafft hatte. Das hat mich dann auf eine Idee gebracht...

Bild
...

Bild
Im Bus ging es mit viel Gepäck von Völs nach St. Sigmund im Sellrain - der letzte Ort im Sellraintal und der letzte Ort, dem der VVT eine ganzjährige Busverbindung gönnt.
Zwei Skifahrer wurden auf der Strecke noch vom Busfahrer "abgewiesen" - sie hatten nicht mitbekommen, dass der Bus seit zwei Wochen gar nicht mehr bis rauf fährt. Im Bus waren sonst ein paar Skitourengeher, Winterwanderer und Rodler, die alle nach St. Sigmund fuhren. Das ist der Einzige noch öffentlich erreichbare Touren-Ausgangspunkt im Sellrain, die beliebten Toureneinstiege zwischen St. Sigmund - Kühtai - Ochsengarten und auch Praxmar/Lüsens sind genauso wie die Axamer Lizum nicht mehr im ÖPNV erreichbar.

Bild
Von hier waren dann 7km und 500hm bis Kühtai mit dem Fahrrad zu bewältigen

Bild
Frühjahrslawinen

Bild
Die Strecke ist eigentlich echt schön...

Bild
Wenn da nicht die Autos wären. Hunderte Blechbüchsen wurden da wieder auf 2000m.ü.A. gebracht - klar, was sollen die Leute auch machen, wenn nicht mal ein Bus fährt? Es machte den Eindruck dass ganz Innsbruck und Umgebung heute nochmal ins Kühtai will. Logisch, es ist das letzte Saisonwochenende, am Samstag war gutes Wetter angesagt, am Sonntag Schlechtes, dazu hat es recht frisch wieder geschneit.

Die Reaktionen der Autofahrer waren recht unterschiedlich. Die Meisten überholten ganz normal, manche Wenige auch besonders knapp (und dann gerne besonders schnell). Ein entgegenkommender Fahrer hupte und gab mir einen Daumen hoch, einmal wurde ich wohl schreiend angefeuert, was mich aber eher erschreckt hat. Und dann gab es noch das Auto, das mich hupend überholt hat und irgendwas aus dem Fenster gebrüllt hat. Etwas weiter vorne haben die dann tatsächlich angehalten... und mir gesagt, dass ich einen Stecken verloren habe! Ich dachte erst das geht ja gar nicht, ich habe die ja sicher am Rucksack fixiert... aber es ist wohl irgendwie die Verschlussklappe für die Längenverstellung aufgegangen und es hatte sich tatsächlich das untere Segment von einem Stock verabschiedet :surprised: Danke an die aufmerksamen Autofahrer, das hätte ich sonst vermisst.

Bild
Ein kurzes Stück geht es zwischendurch Abwärts und eben - endlich mal laufen lassen. Mit dem Gepäck ist das Ganze schon ziemlich anstrengend

Bild
Durch die Galerien ist es auch etwas nervig mit den vielen Autos, aber man darf sich da einfach nicht stressen lassen.

Bild
Lift in Sicht!

Bild
So. Und wo ist hier der Fahrradständer? ;D Beim Fahrrad abstellen bekam ich auch gleich einige lobende Kommentare von Leuten, die mich schon beim Hochfahren gesehen haben.

Bild
Der erste Teil der Reise. 1,5h war ich dafür unterwegs, von 9 bis halb 11.

An der Gaiskogelbahn fand ich sogar eine sonnige (Fenster)Bank, um mich skifertig zu machen. Das war gar nicht so einfach, ich hatte plötzlich ein Problem, das ich so noch nie hatte: Die Skischuhe waren von der Fahrt so kalt, dass ich sehr Mühe hatte, in die Skischuhe zu kommen - auch am nicht verletzen Fuß. Deshalb dauerte es dann insgesamt eine halbe Stunde, also bis 11 Uhr, bis ich endlich auf Ski stand.

Bild
Track Kühtai

Bild
Wie schon erwartet war auf dem Weg ins Skivergnügen auch noch eine Schlange zu bewältigen. Dank dem schon befürchteten Andrang waren das - mit halbierter Corona-Kapazität- fast 10min.

Bild
Dafür sind die Pisten schön leer - trotz neuer KSB. So schlecht finde ich das mit der Kapazitätsminderung gar nicht...

Bild
Grundsätzlich finde ich es natürlich schon immer schade, wenn so eine ruhige Ecke von SL auf KSB umgebaut wird. In diesem Fall wurde der Lift aber doch aufgewertet, er wurde auf komplett neuer Trasse weiter links und etwas weiter nach oben gebaut. Das neue Pistenstück ist nicht so spannend, aber dieses interessante Gelände wurde damit auch neu erschlossen. Schade, dass ich es zur Zeit nicht nutzen kann :sniff:

Bild
Blick über das Gebiet

Bild
Auch an der Dreiseenbahn 10min Schlange und viel Gelände

Bild
Wechsel auf die Südhang-Seite, leider war hier schon morgens der Schnee minimal angetaut und jetzt wieder gefroren, denn es war gegen Mittag mit den aufziehenden Wolken schlagartig kalt geworden. Dadurch war die Piste etwas ruppig, unter normalen Umständen kein Problem, aber mit meinem Fuß und dazu noch mit diffusem Licht dann doch...
Dafür hat sich das Skigebiet jetzt schlagartig geleert und man konnte an allen Bahnen direkt durchgehen. Mir war gar nicht klar, dass die Tiroler SO KRASS Schönwetterskifahrer sind :lol:

Bild
Deutlich besser wars am Alpenrosenlift, im Hintergrund die Tourenberge...

Bild

Bild
Blick von der Hohe Mut-Bergstation auf den künftigen Speichersee

Bild
Noch ein Versuch auf der Südseite: Direktpiste an der Kaiserbahn, leider musste ich auch hier langsam machen.

Bild
Also wieder Alpenrosenlift - hier ging es einfach mit Abstand am Besten. Der Hang war am Morgen auch noch komplett von Trainingsgruppen belegt, das hat ihn vielleicht für den Nachmittag "gerettet"

Bild
Auch die rote und schwarze Piste rechts gingen gut

Bild
Deshalb wurden es hier dann 5 Fahrten mit dem SL und 2x Hohe Mut-KSB - deren Starthang war allerdings schon ziemlich ausgefahren.

Bild
Zum Schluss die linke Piste am Gaiskogel, die war auch noch überraschend gut

Bild
Und dann heißt es wieder aufsatteln. Und jetzt einfach nach Innsbruck runter? Nein, das wär ja langweilig und wieder so viele Autos...

Bild
Also gehts in die andere Richtung, vorbei an der frisch sanierten Dortmunder Hütte...

Bild
ins schöne Tal richtung Ochsengarten. Mit den Ski am Rucksack ist es teilweise echt interessant schneller zu fahren, weil die Ski im Wind wie ein Segel wirken. Hätte ich so krass nicht erwartet, da muss man manchmal wirklich gegenlenken.

Bild
Ich habe noch nicht genug und will mal was Neues sehen in Tirol: Nochmal 150 Höhenmeter aufwärts geht es auf das "Sattele"

Bild
Das ist eine kleine Passstraße von Ochsengarten direkt ins Inntal über Haimingerberg

Bild
grandioser Tiefblick - und da gehts jetzt runter. Meine Bremsen werden heute wieder mal heiß.

Bild
2 kleine Ortschaften werden auch durchquert

Bild
Blick auf die Siedlung "Ötztal Bahnhof" - und dieser Bahnhof war dann auch mein Ziel, den Heimweg überließ ich der ÖBB.

Bild
Was bleibt zu sagen? Die Idee ist entstanden weil der Bus nicht mehr fährt, im Endeffekt wäre es mit fahrendem Bus und ohne die Fahrradtour vielleicht ein skitechnisch besserer Tag geworden - weil ich dann einfach viel früher da gewesen wäre und die frischen Pisten und Sonne gehabt hätte. Aber eigentlich wäre es im Vergleich dazu auch viel langweiliger gewesen :lach: Die Kombination Rad+Ski hat echt was, erst Anstrengen und dann Skifahren ist ja wie bei einer Skitour und damit auch ein guter Ersatz dafür. Mit dem Gepäck Radfahren ist dann zwar doch ziemlich anstrengend, aber es hat insgesamt echt gut funktioniert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Skitobi für den Beitrag (Insgesamt 27):
GreithnerMeckelbörgerrush_dcbe4skiGIFWilli59hchmaximus8rainerbasti.ethalschneesucher und 17 weitere Benutzer
Alle meine Berichte im Archiv


hch
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1584
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 115
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 580 Mal

Re: Kühtai SA 17.04.2021 | Wenn der Bus nicht fährt...

Beitrag von hch » 19.04.2021 - 07:57

Coole Aktion!

Der Busverkehr ins Kühtai ist leider ein Trauerspiel. Schon während der Saison nur unregelmäßig, langsam und mit alten Hochflurbussen, und die Saison doch mal wieder verlängert wird bleibt der Bus natürlich trotzdem in St. Sigmund stehen. Vor ein paar Jahren ist uns das auch passiert als wir liftunterstützt den Gaiskogel erklommen und dann die Nordrinne abgefahren sind. In Haggen standen wir dann und es fuhr kein Bus.. Wobei ich dieses Jahr sogar dachte das der 18. von Anfang an verkündigt wurde und keine Verlängerung war? Wenn ich das mit dem Service in Saas Fee vergleiche, mit Gepäckanhänger und Zusatzbus damit niemand stehen muss.

Rad und Ski kenne ich nur für Tourengehen mit dem MTB :)

Benutzeravatar
Oberbayer
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 122
Registriert: 11.12.2014 - 20:48
Skitage 18/19: 35
Skitage 19/20: 27
Skitage 20/21: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 38 Mal

Re: Kühtai SA 17.04.2021 | Wenn der Bus nicht fährt...

Beitrag von Oberbayer » 19.04.2021 - 09:03

Wirklich tolle Aktion. Was hast Du denn tagsüber mit deinem ganzen Gepäck gemacht?
2020/21: 1x Pitztaler Gletscher, 1x Diavolezza, 3x St. Moritz
2019/20: 1x Pitztaler Gletscher, 1x Hochgurgl, 2x Sölden, 2x Skiwelt, 1x Hochzillertal, 1x Axamer Lizum/Seefeld Rosshütte, 1x Hochzeiger, 7x Serfaus, 2x Alpachtal, 2x Mayrhofen/Ahorn, 6x Niseko (Japan)
2018/19: 2x Sölden, 3x Hochzeiger, 7x Skiwelt, 3x Lermoos, 2x Monte Kienader, 1x Kitzbühel, 6x Serfaus, 1x Mayerhofen, 1x Kaltenbach, 1x Hochfügen, 1x Spieljoch, 1x Christlum, 8x Ischgl

Benutzeravatar
kamillo3000
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 162
Registriert: 06.01.2020 - 23:26
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich/Liechtenstein
Hat sich bedankt: 221 Mal
Danksagung erhalten: 206 Mal

Re: Kühtai SA 17.04.2021 | Wenn der Bus nicht fährt...

Beitrag von kamillo3000 » 19.04.2021 - 09:37

Ich habe immer grosse Sympathien, wenn jemand Ski & Rad kombiniert. Hier hat jmd kürzlich auch aus Zermatt 2 Tourengeher gepostet, die ihr Gravelbike auf dem Rücken hatten - next level. Letzten Sommer als im am ersten Tag zum Skifahren auf Stilfser Joch bin und am Tag drauf mit dem Rennrad hoch, habe ich auch darüber gewitzelt, das zu kombinieren. Nur wären Skischuhe und Ski einfach doppelt so schwer gewesen wie mein Rennrad - schlicht zu krasser Unterschied. Da stelle ich mir auch deine 500hm nicht ohne vor.
Saison 2020/2021: 8x Arosa-Lenzerheide, 6x Davos, 3x Engadin, 3x Chäserrugg, 2x Zermatt, 2x Saas-Fee, 2x Aletsch-Arena, 2x Pitztaler Gletscher, 2x Scuol, 2x Malbun, 1x Jungfrau, 1x Ebenalp, 1x Pizol. 12x Nordisch.
Saison 2019/2020: 4x Engadin, 4x Pizol, 3x Silvretta-Montafon, 2x Malbun, 2x Golm, 1x Zermatt, 1x Stelvio, 1x Crans-Montana, 1x Davos, 1x Sonnenkopf, 1x Flumserberg.
Saisons 1996-2019: keine Statistiken geführt :--)

Benutzeravatar
Skitobi
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1059
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 1049 Mal
Danksagung erhalten: 481 Mal

Re: Kühtai SA 17.04.2021 | Wenn der Bus nicht fährt...

Beitrag von Skitobi » 19.04.2021 - 10:34

hch hat geschrieben:
19.04.2021 - 07:57
Coole Aktion!

Der Busverkehr ins Kühtai ist leider ein Trauerspiel. Schon während der Saison nur unregelmäßig, langsam und mit alten Hochflurbussen, und die Saison doch mal wieder verlängert wird bleibt der Bus natürlich trotzdem in St. Sigmund stehen. Vor ein paar Jahren ist uns das auch passiert als wir liftunterstützt den Gaiskogel erklommen und dann die Nordrinne abgefahren sind. In Haggen standen wir dann und es fuhr kein Bus.. Wobei ich dieses Jahr sogar dachte das der 18. von Anfang an verkündigt wurde und keine Verlängerung war? Wenn ich das mit dem Service in Saas Fee vergleiche, mit Gepäckanhänger und Zusatzbus damit niemand stehen muss.

Rad und Ski kenne ich nur für Tourengehen mit dem MTB :)
Öhm ich dachte das irgendwo gelesen zu haben, dass es eine Verlängerung war, muss aber nicht stimmen. Dann wäre es ja noch schlimmer, dass die Busse nicht fahren.
Die Schweiz spielt im ÖV eine andere Liga, da kommt Österreich (und noch viel schlimmer Deutschland) bei weitem nicht dran :(

Ja, wenn ich schon nicht Skitouren kann zur Zeit, dann wenigstens so 8)

Oberbayer hat geschrieben:
19.04.2021 - 09:03
Wirklich tolle Aktion. Was hast Du denn tagsüber mit deinem ganzen Gepäck gemacht?
Ja Fahrrad am Rucksack ist schon etwas umständlich, vor allem im KSB-Einstieg, aber man gewöhnt sich dran...

Nein, natürlich nicht :wink: Fahrrad und Straßenschuhe an der Gaiskogelbahn abgestellt, Skischuhe und Ski an die Füße, dann bleibt eh fast nur noch Proviant für den Rucksack. Kleidung ist eh die Gleiche im "Zwiebelprinzip". Runterwärts bin ich dann eben mit Skihelm Fahrrad gefahren.
kamillo3000 hat geschrieben:
19.04.2021 - 09:37
Ich habe immer grosse Sympathien, wenn jemand Ski & Rad kombiniert. Hier hat jmd kürzlich auch aus Zermatt 2 Tourengeher gepostet, die ihr Gravelbike auf dem Rücken hatten - next level. Letzten Sommer als im am ersten Tag zum Skifahren auf Stilfser Joch bin und am Tag drauf mit dem Rennrad hoch, habe ich auch darüber gewitzelt, das zu kombinieren. Nur wären Skischuhe und Ski einfach doppelt so schwer gewesen wie mein Rennrad - schlicht zu krasser Unterschied. Da stelle ich mir auch deine 500hm nicht ohne vor.
Ja, es war schon anstrengend und hat auch Zeit gekostet, keine Frage. Bike am Rücken ist dann echt next level!
Alle meine Berichte im Archiv

Benutzeravatar
Ski'n'Bike
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 151
Registriert: 22.11.2019 - 09:05
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 15
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Freiburg
Hat sich bedankt: 52 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Kühtai SA 17.04.2021 | Wenn der Bus nicht fährt...

Beitrag von Ski'n'Bike » 19.04.2021 - 11:57

Finde ich ja wirklich mal eine gelungene Idee. Wie mein Name ja schon sagt, habe ich sowohl für Skifahren als auch fürs Radfahren eine Leidenschaft - beides zu kombinieren ist dann aber die Königsklasse!

eiger80
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 4
Registriert: 28.02.2009 - 13:48
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Kühtai SA 17.04.2021 | Wenn der Bus nicht fährt...

Beitrag von eiger80 » 20.04.2021 - 20:10

Coole Aktion. Schade mit dem ÖPNV. Da könnte man einige Autos in der Natur sehr einfach einsparen. Echt oft ein Trauerspiel


Benutzeravatar
Skitobi
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1059
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 1049 Mal
Danksagung erhalten: 481 Mal

Re: Kühtai SA 17.04.2021 | Wenn der Bus nicht fährt...

Beitrag von Skitobi » 20.04.2021 - 23:29

eiger80 hat geschrieben:
20.04.2021 - 20:10
Coole Aktion. Schade mit dem ÖPNV. Da könnte man einige Autos in der Natur sehr einfach einsparen. Echt oft ein Trauerspiel
Ja, die Busse werden auch üblicherweise gut angenommen. An so einem Großkampftag hätte ich mich normalerweise in Völs nicht einsteigen getraut sondern wäre zum Hbf gefahren, weil er in Völs wohl schon voll gewesen wäre (und dann auch einfach vorbei fährt). So ist es mir zumindest mal mit dem Lizum-Bus passiert. 1 Bus pro Stunde ist da am Wochenende einfach zu wenig.
Alle meine Berichte im Archiv

hch
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1584
Registriert: 13.04.2019 - 19:16
Skitage 18/19: 101
Skitage 19/20: 114
Skitage 20/21: 115
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 580 Mal

Re: Kühtai SA 17.04.2021 | Wenn der Bus nicht fährt...

Beitrag von hch » 21.04.2021 - 08:09

Skitobi hat geschrieben:
20.04.2021 - 23:29
Ja, die Busse werden auch üblicherweise gut angenommen. An so einem Großkampftag hätte ich mich normalerweise in Völs nicht einsteigen getraut sondern wäre zum Hbf gefahren, weil er in Völs wohl schon voll gewesen wäre (und dann auch einfach vorbei fährt). So ist es mir zumindest mal mit dem Lizum-Bus passiert. 1 Bus pro Stunde ist da am Wochenende einfach zu wenig.
In die Lizum steige ich immer von der normalen Linie Innsbruck-Grinzens in den Skibus Muttereralm-Axamer Lizum um. Das hat einige Vorteile:
  • man spart sich den sinnlosen Umweg über Grinzens
  • der Bus ins Mittelgebirge ist eigentlich nie überfüllt, und selbst wenn er recht voll ist mit angenehmerem Publikum
  • der Bus in die Lizum ist leerer als der ab Innsbruck
  • die Fahrzeit ist je nach Uhrzeit nominell etwas langsamer oder etwas schneller, aber hat deutlich weniger durchschnittliche Verspätung
  • die Verbindung gibt es alle halbe Stunde
  • Man kommt zwischenzeitlich kurz an die frische Luft (gerade zu Corona-Zeiten, fand ich aber auch vorher schon vorteilhaft)
Retour fahre ich eigentlich eh immer über die Götzner oder Axamer Abfahrt (bzw gleich im Gelände) und kann mir den Skibus ganz sparen. Nur warum die beiden Skibuslininien Axams-Lizum und retour fast gleichzeitig fahren anstatt eine weitere Alternative zu bieten verwundert mich schon seit Jahren..

Benutzeravatar
Skitobi
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1059
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 1049 Mal
Danksagung erhalten: 481 Mal

Re: Kühtai SA 17.04.2021 | Wenn der Bus nicht fährt...

Beitrag von Skitobi » 21.04.2021 - 10:02

hch hat geschrieben:
21.04.2021 - 08:09
Skitobi hat geschrieben:
20.04.2021 - 23:29
Ja, die Busse werden auch üblicherweise gut angenommen. An so einem Großkampftag hätte ich mich normalerweise in Völs nicht einsteigen getraut sondern wäre zum Hbf gefahren, weil er in Völs wohl schon voll gewesen wäre (und dann auch einfach vorbei fährt). So ist es mir zumindest mal mit dem Lizum-Bus passiert. 1 Bus pro Stunde ist da am Wochenende einfach zu wenig.
In die Lizum steige ich immer von der normalen Linie Innsbruck-Grinzens in den Skibus Muttereralm-Axamer Lizum um. Das hat einige Vorteile:
  • man spart sich den sinnlosen Umweg über Grinzens
  • der Bus ins Mittelgebirge ist eigentlich nie überfüllt, und selbst wenn er recht voll ist mit angenehmerem Publikum
  • der Bus in die Lizum ist leerer als der ab Innsbruck
  • die Fahrzeit ist je nach Uhrzeit nominell etwas langsamer oder etwas schneller, aber hat deutlich weniger durchschnittliche Verspätung
  • die Verbindung gibt es alle halbe Stunde
  • Man kommt zwischenzeitlich kurz an die frische Luft (gerade zu Corona-Zeiten, fand ich aber auch vorher schon vorteilhaft)
Retour fahre ich eigentlich eh immer über die Götzner oder Axamer Abfahrt (bzw gleich im Gelände) und kann mir den Skibus ganz sparen. Nur warum die beiden Skibuslininien Axams-Lizum und retour fast gleichzeitig fahren anstatt eine weitere Alternative zu bieten verwundert mich schon seit Jahren..
Von der Stadt aus macht das Sinn. Weil ich an der Technik wohne ist für mich aber der T nach Völs und ab da der L1 die bessere Variante. Für deine Verbindung müsste ich entweder erst in die Stadt fahren oder in Völs, Haftanstalt und Götzens umsteigen.

Zurück fahre ich gerne nach Mutters oder Götzens ab und nehme dann mit L2 als Zubringer den Direktbus (Natterer See-) Mutters-Götzens-Völs und dann den T. Das passt vom Fahrplan perfekt nach Liftschluss und mit direkten Anschlüssen, der Bus ist meistens sehr leer und ich bin extrem schnell zu Hause.
Alle meine Berichte im Archiv

judyclt
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2726
Registriert: 01.04.2009 - 10:04
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Kühtai SA 17.04.2021 | Wenn der Bus nicht fährt...

Beitrag von judyclt » 01.05.2021 - 09:54

Tolle Aktion mit der Anfahrt per Bike. Hut ab. Wenn ich eines auf dem Bike hasse, dann ist es der Rucksack auf dem Rücken. Ich klatsche solange Taschen untern Sattel, an den Lenker oder ins Rahmendreieck, bis alles verstaut ist. Bloß keinen Rucksack. :mrgreen:

Wenn ich dein 0815 Giant sehe, frage ich mich, warum nicht mehr Leute mit dem Mofa und Brettern ins Skigebiet fahren. Das würde zumindest quasi von alleine hochfahren. Aber wahrscheinlich schreckt die auch das Gepäck ab.

Benutzeravatar
Skitobi
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1059
Registriert: 29.07.2017 - 00:16
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Fulda
Hat sich bedankt: 1049 Mal
Danksagung erhalten: 481 Mal

Re: Kühtai SA 17.04.2021 | Wenn der Bus nicht fährt...

Beitrag von Skitobi » 01.05.2021 - 10:14

judyclt hat geschrieben:
01.05.2021 - 09:54
Tolle Aktion mit der Anfahrt per Bike. Hut ab. Wenn ich eines auf dem Bike hasse, dann ist es der Rucksack auf dem Rücken. Ich klatsche solange Taschen untern Sattel, an den Lenker oder ins Rahmendreieck, bis alles verstaut ist. Bloß keinen Rucksack. :mrgreen:

Wenn ich dein 0815 Giant sehe, frage ich mich, warum nicht mehr Leute mit dem Mofa und Brettern ins Skigebiet fahren. Das würde zumindest quasi von alleine hochfahren. Aber wahrscheinlich schreckt die auch das Gepäck ab.
Bei normalen Touren fahre ich auch mit Hipbag, aber bei dem Gepäck schwierig...

Das Fahrrad macht so einiges mit, für das es nicht gebaut ist, und gehört definitiv bald mal ersetzt :lol:

Warum das nicht mehr Leute machen? Naja, auf die Idee muss man erstmal kommen, wer ein Auto hat, nutzt natürlich das. Ein e-bike wird wahrscheinlich im Bus auch nicht mitgenommen, da hatte ich sogar schon ein Problem, mein Fahrrad zu verladen. Im Routenplaner steht zwar explizit "Fahrradmitnahme begrenzt möglich", aber der Mehrzweckbereich im Bus ist sogar schon für ein Fahrrad zu klein. Ich musste es dann "irgendwie" schräg hinlegen. Das Problem hatte ich in VVT-Landbussen jetzt auch schon öfter, ich weiß nicht was das soll :roll:

Und ohne Bus-Nutzung ab dem Inntal die an solchen Tagen stark befahrene Sellrainstraße hoch macht dann wohl mit keinem Fahrrad richtig Spaß. Dazu kommt noch, dass es auch nicht ungefährlich ist, wie leider ein trauriger Unfall diese Woche bewiesen hat: https://www.tt.com/artikel/30790200/aut ... r-verletzt. Diese Gefahr war für mich auch ein Grund, den Rückweg in die andere Richtung anzutreten.
Alle meine Berichte im Archiv

judyclt
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2726
Registriert: 01.04.2009 - 10:04
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 157 Mal

Re: Kühtai SA 17.04.2021 | Wenn der Bus nicht fährt...

Beitrag von judyclt » 03.05.2021 - 10:59

Skitobi hat geschrieben:
01.05.2021 - 10:14
Dazu kommt noch, dass es auch nicht ungefährlich ist, wie leider ein trauriger Unfall diese Woche bewiesen hat
Leider das Hauptargument. Als Berufspendler auf dem Rad wäre ich jede Woche tot, wenn ich nach den gültigen Verkehrszeichen fahren würde (Radweg mit Linksverkehr, Vorfahrt wo jedes zweite Auto ohne Anhalten vorbei fährt usw.). Grundsätzlich kann man vielen anderen Verkehrsteilnehmern gar keine Vorwürfe machen und macht selbst Fehler, aber die Verkehrsplanung ist zumindest in D an vielen Orten einfach untauglich.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor judyclt für den Beitrag:
Skitobi


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 34 Gäste