12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Austria, Autriche, Austria
Forumsregeln
Benutzeravatar
d-florian
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2973
Registriert: 16.08.2003 - 21:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6971, Hard
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: 12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Beitrag von d-florian » 31.03.2021 - 22:51

8.Weltcup 17.-19.2.17 am Sonnenkopf

Wie Oscar bereits erwähnte gab es in den Jahren zuvor schon die Idee an den Sonnenkopf zu ziehen mit dem Weltcup.
Nach dem wir beim Skifahren am letzten Skitag am 19. April im Jahr 2015 noch ein gemütliches Saisonabschlussbier trinken wollten standen wir um punkt 14 Uhr vor verschlossenen Türen der Kelobar. Ich rüttelte an der Tür, aber e war echt zu. 8O
WIr waren schon am umdrehen, als plötzlich die Tür aufflog und ein Schwabe herausrief: " Halt stopp, Mia habbe scho auf, wenn ihr was bestelle wollt. Ich muss nur noch schnell die Mussig amache! Dann könnt ihr bestelle!"
:rolleyes: :rolleyes: :rolleyes: Müssen wir uns jetz den Dialekt von Che auch noch abseits vom Weltcup anhören?? Na bravo! 8O
Aber wenn dass der Einsatz für unser Bier ist, dann bitte :D
Da wir die einzigen Gäste waren, hatte der schwäbische Kellner (stellte sich als Mille vor) der bereits 14 Jahre am Sonnenkopf ist, genug zeit um sich mit uns ein wenig zu unterhalten. Somit kam irgendwann die Frage auf: Weltcup hier? In der Hütte bekamen wir eine Führung (auch zum DJ Pult hoch und in den Getränkekeller 8) ), sodass klar war: HÜTTE IST GEIL!
Dann aber die große Ernüchterung: Quartier und dann noch für so viele? Hier wo nix is? :roll:
Naja fragen kostet ja nix dachten wir uns. Wenn uns die Frage einer beantworten kann dann der Kellner..
Tatsächlich: Antwortet er ganz trocken... " Na klar gibbet da was: Da Sepp het doch so a Matratzalager am Campingplatz unte gemacht. Ganz Neu. Wird nächste Winta ersch vermietet"
Somit fuhren wir am Rückweg am Campingplatz vorbei und besichtigten das neue Lager, welches zum Glück nicht abgesperrt war. An der Rezeption war wegen Saisonende allerdings niemand und der Anrufbeantworter lies uns ausrichten: "Wir sind im Urlaub und ab 25. Mai wieder für sie da"
Also fuhren wir wieder nachhause und warten die 3 Wochen ab bis wir uns zu einem Termin abstimmen können.
Eine Woche später klingelte mein Handy mit irgendeiner NR.. Am anderen Ende Josef, der Campingplatzchef.
"Servus, do isch da Sepp. Du hosch mi vora Wocha oda so aggrüaft! Wos hosch wella?" Hat ein bissl gedauert bis ich gemerkt hab wer es ist aber gut.
Nachdem ich ihm sagte, dass wir sein Lager buchen wollen meinte er nur: " Jo des kasch scho hoa. Aba was das koschtet und wia des belegt isch woas do i ne. Do musch mine Frau froga, aba mia sin jetz z Italien im Urlaub. Ruaf se einfach im Mai noml a"
Alles klar. Klingt zwar chaotisch alles, aber vielversprechend, dass es klappt.
Nun Ende Mai wähl ich die NR von seiner Frau, die er mir gab und höre nur Motorsägengeräusche.. dazwischen ein " Herr Gott sack, zefix " und weiteres Gefluche..
Dann kehrt Ruhe ein und Sepp meldet sich: " Wos bruchsch? Woasch i bia do am Holza und hob an Stress"
sag ich kurz und Knapp: "Deine Frau wegen dem Lager.. Sollte ja nochmal anrufen Ende Mai"
Er nur: " Ah so an Scheissdreck. Jetz hob i ou no das falsche Telefon im Sack!! Ruf hüt z obat noml a." und legt auf..
Am Abend ging dann seine Frau tatsächlich ran und wir machten den Termin für den Februar 2017 aus, da wir im Folgejahr bereits am Golm eingebucht waren und wollten uns dann in der Skisaison noch mal kurz Treffen zum alles weitere zu besprechen.
Somit fuhr ich mit Oscar Ende März 2016 nochmals zum Golm um mit Bernd, dem Betriebsleiter der Sonnenkopfbahn bezüglich Rennpiste zu sprechen, den Oscar aus beruflichen Gründen schon kannte. Somit war man sich schnell einig und ein Hammerskipasspreis konnten wir in diesem Zuge auch noch mitverhandeln. Dafür nochmals vielen vielen DANK ins Klostertal.
Und wenn wir schon dort sind, können wir ja mal in der Kelobar nachhaken, ob wir da evt was zum Abendessen aushandeln können.
Wir setzten uns an die Theke, bestellten ein BIer und fragten ob einer der Chefs anwesend wäre..
Kurze zeit später kam Hannes, einer der Chefs und fragte um was es ginge.
Wir fragten ihn bezüglich essen usw..
Da sagte er noch ganz kühl: " Ja da müssen wir halt schauen wie das vom Apres skibetrieb her geht aber ne Kleinigkeit wird schon gehen, aber ohne Garantie wann genau und ob alle zur gleichen Zeit Platz haben, weil er hat andere Gäste auch noch.
Dann sagten wir das wir da ganz unkompliziert sind und das vor 2 Wochen am Golm im Berghof auch super geklappt hat.
Plötzlich ein riessiger Grinser in seinem Gesicht: " Was???? Wart ihr das beim Roman oben??? " :o
:lol: :lol: :lol: :lol: JAAAAAAAA waren wir :!: :ja:
Er forderte uns auf mitzukommen an einen Tisch im Eck.
" Also Jungs, wenn das so is kriegen wir das hin! Ihr hab ja Umsatz da beim Roman gemacht! Brutal!"
Plötzlich wurde aus der Kleinigkeit was gescheites, sodass es am Freitag abend Ripple mit Knoblauchbrot und Salat gab und am Samstag Knödel mit Gulasch.
Und die anderen Gäste waren von nun an eben auch da aber Samstag hätte er an dem Termin ein Probem, da genau da eine LIveband vom Oktoberfest spielt. Ob es Passt wenn er uns da eine Ecke hinter der Bar reserviert was sich ja als perfekt herausstellte im Nachhinein :lach: Da hatte Mostviatla richtig Arbeit beim Bestellungen aufnehmen an seinem Theken Platz.. Allerdings wurde ihm das zu spätere Stunde zu kompliziert, sodass es Bestellungen nur noch in Form von ganzen Tablettes gab:) Dazu aber später noch mehr..
Es verging ein entspannter Sommer, da eigentlich fast alles klar war, ausser die Details am Campingplatz, die wir an einem Samstag gemütlich ausmachen wollten..
Nun kam der besagte Samstag im Jänner 2017.
Es war der 14. januar und es war Schneefall angesagt.. wir dachten uns halb so schlimm.. Besprechen wir das und wenns Wetter nix is gehen wir noch gemütlich in der Kelobar was essen und fahren wieder..
Aber so einfach wars dann leider doch nicht.. DENN es schneite einfach wie die Sau an dem Tag!
Schon auf der A14 musste Oscar aufpassen sich nicht festzufahren im Neuschnee.. Es gab Stau, Stau, und nochmal Stau.. so brauchten wir sage und SChreibe 3Stunden von Hard zum Sonnenkopf.. da die Gegenspur auch zu war machte das umkehren auch kein großen sinn.. Also zogen wir es durch mit "SCHALALA ALBERSCHWENDE" aus den Radioboxen im Auto.. das Lied kam glaub 10 mal an dem Tag :biggrin:
Am Campingplatz angekommen ein Traktor am Schneeräumen.. wir liefen zur Rezeption wo nur ein Schild hing: " Bin Gleich wieder da"
nach 20 min wurde uns das zu Bunt und wir riefen die NR an..
Sepp ging ran und meinte nur : " Ich komm gleich" 15 min später kam er reingestapft um uns zu sagen, dass wir das eh mit seiner Frau ausmachen müssen.
Auf die Frage wo sie ist kam nur: " Koa Ahnung. Dia wird glei scho wieda ku"
Oscar und ich wurden langsam ungeduldig nach der langen Fahrt und der fast einstündigen Warteaktion..
Dann kam er und meinte mit nem Weizen in der Hand: " Ei jo die kommt glei.. Dia is blos gschwind ikofa"
Oscar und ich schauten uns an und dachten uns nur: "WENN die jetz in Bludenz einkaufen ist, wird das heut nix mehr"
Wir wollten sie gerade anrufen, nachdem ich die NR von einem Jahr zuvor wieder im Handy gefunden hatte als Elfriede kam.
Sie zeigte uns dann nochmals alles und erwähnte dass sie 50 Schlafplätze hat, aber wir lieber mit 30 oder weniger Leuten kommen sollen, da das mit den Duschen vom Campingplatz sonst zu knapp wird usw :rolleyes: Soll verstehen wer will das Geschäftsmodell :lol:
Wir konnten uns jedensfalls einigen. DAs einzige was nun noch fehlte war das Frühstück, weil sie für so viele kein Frühstück macht. Sei ja viel zu viel Arbeit :rolleyes: :nein:
Naja egal dafür finden wir auch noch ne Lösung.. Also gings danach noch auf nen Kaffe zum Bernd der uns dann den Vorschlag machte oben im Bergbahnrestaurant am Samstag das Frühstücksbuffet zu buchen. Wir fuhren promt auf den Berg, um das mit dem dortigen Hüttenwirt zu fixieren.
Doch bei der Bergfahrt stellte Oscar fest, dass er gar keine Skibrille dabei hat :D
Wir fragten an der Bergstation ob sie net eine zum Ausleihen haben... hatten sie.. eine fein nach Mentolzigaretten duftende Skibrille :mrgreen:
Wir machten genau EINE Abfahrt, da es oben wirklich 1m Neuschnee hatte. Somit war die Talabfahrt so anstrengend wie 2 Skitage ohne Pause.
Wir gingen noch was Trinken in der Kelobar und "Hallo" sagen machten uns dann ans Autoausgraben... 60cm NEUSCHNEE am Auto.. Heimfahrt dann über die Dörfer weil S16 gesperrt war, aber auch da ein gecrashter Bus.. Heimfahrt 2 Stunden und 20 MInuten.. war ja ein Grandioser Tag :surprised:
In der Woche darauf konnte Oscar mit Alex, dem Weisswurstverkäufer aus Lindau ausmachen, dass es Sonntag in der Gondelgarage der Sonnenkopfbahn ein Weißwurstfrühstück gibt. Auch hier DANKE nochmal für die Lange Anfahrt und für die Bergbahnen, die uns die Gondelhalle zur Verfügung stellten. Auch nicht Selbstverständlich..
Somit war nun alles geregelt..
Freitag trafen ein Teil der Leute schon morgens ein zum Skifahren.
Dabei ist einigen der Ouzo und diverse andere Getränke des Vortages nicht so gut bekommen. Bei dem Wetter verpasste man nix, denn es schneite und nebelte.
In der Sanitäranlage der Hütte am Berg dagegen war richtig Aktion. Sogar im Duett durch Skisachse und Oscar :lach:
Wir saßen dann am Tisch der Skischule und machten uns keine Großen Gedanke, da ringsrum alles frei war.. Plötzlich kommt ein altes Männle daher und probt ein Aufstand. Das sei der Skischultisch schon seit 1978 und das ist jawohl ne Frechheit usw.. Ich hab nur vom Oscar noch einen Satz im Kopf bevor er wieder im Sanitärbereich verschwand: " Ey Flo, regel du das!"
Nachdem alle 31 Teilnehmer am Freitag eingetroffen waren gab es eine ausgiebige Apresskiparty in der Kelobar.
Hier zeigte sich wieder, dass wir nie für alle Teilnehmer ein Abendessen einplanen müssen. Hier wäre Sparpotenzial.. aber komischerweise fällt hier ein Schwabe zum wiederholten Male negativ auf ohne Einnahme einer Mahlzeit :nein: Nein Che du bekommst kein Essensgutschein :biggrin:
Am Samstag morgen stießen noch Andy, Jürgen und Micha dazu als Tagesgäste.
Nun war Renntag angesagt. Das Wetter zeigte sich am Morgen aber noch nicht von der besten Seite... Nach dem Frühstück dagegen perfektes Traumskiwetter für den Renntag.
Wir starteten bereits um 8.15 mit der ersten Betriebsfahrt um von der Bergstation der Sonnenkopfbahn bis zur Mittelstation ein Massenstartrennen vor dem Bergfrühstück zu veranstalten.
Funkgeräte sind bei den Helfern ein super Hilfsmittel zur Verständigung.. wenn man sie denn nur Einschalten würde.. das hatte unser Skisachse aber irgendwie nicht auf die Reihe bekommen. Als Krönung war der Helfer vom Start schon auf dem Weg zur Mittelstation, BEVOR er das Rennen überhaupt gestartet hat, natürlich mit AUSGESCHALTETEM Funkgerät :twisted: 8O
Somit hab ich kurzerhand den Start gemacht, damit der Zieleinlauf pünktlich um 8.35 sein konnte, damit unsere Rennläufer vor den Gästen, die aus dem Tal hochkamen noch zur Bergstation zurückzukommen.
Hier gabs dann ein ausgiebiges Frühstücksbuffet.
Die Helfer und das Orga-Team zogen zeitig los, um die Rennstrecke startklar zu machen.
Somit konnte das Hauptrennen am vormittag pünktlich über die Bühne gehen, damit das Skifliegen als 3. Wettkampf am Nachmittag auch noch abgehandelt werden konnte, nachdem die Mittagsjause und das ein oder andere Bierchen verdrückt wurden.

Gesamtergebnis:
1. Platz: Greithner (heute unantastbar!)
2. Platz: Jack90 (nachdem der 2. Plazierte nicht mehr genannt werden will eigentlich 3.)
3. Platz: Lukas ( eigentlich 4. ^^)

Nun ging es in die Kelobar wo ab 15 uhr Livemusik war. Und da ging es rund. Die Band war gut, laut aber der Weltcup war lauter .... bei Hulapalu sind wir unschlagbar, was die Band schliesslich auch anerkennen musste :lach: :ja:
Die Hütte war brechend voll und Stimmung ausgezeichnet und Mostviertla hatte durch seinen Thekenplatz direkten Draht zu unserer persönlichen Bedienung. Für Franzi wars zwar anstrengend aber Spass gemacht hats ihr mit uns auch. Vorallem das mit dem Bändel fand sie super, weil sie sich aufs Ausschenken konzentrieren konnte und nicht andauernd Kassieren musste :D
Nur so eine Party hinterlässt natürlich auch Spuren und offene Fragen:
Wie schwer ist zb so ein Stockbett wenn man damit umkippt und drunter liegt? @ Heiko?
Hinterlässt es große Spuren wenn man mit der Kniescheibe auf dem versoffenen, äh vereisten Weg zur Unterkunft aufschlägt? @Meckelbörger?
Warum fallen angetrunkene Schwaben bei einem noch viel besoffeneren Schwaben aus der Campingwagentür? @Dieter?
Und warum schlafen manche lieber OHNE Matratze auf dem Lattenrost? Bevorzugt mit vielen Äfflen? @ Richtung schweizer Teilnehmer?
Bei dem ganzen Trubel kann man sich schon mal fragen, wie alt die Bande hier eigentlich ist: 15 oder was??! @L&S
Nachdem ich mit Oscar das Hinterzimmer in der Kelobar mit Franzi, Hannes und Walter nach Betriebsschluss auch überlebt hatte waren wir natürlich in Zimmerlautstärke noch im Schlaflager am ArlbergCamping beisammen. Die einen schliefen und die anderen genossen noch das ein oder andere Kaltgetränk;)
Am nächsten Morgen gabs dann in der Gondelgarage ein Weisswurstfrühstück. Allerdings mit einem kleinen Fehler der Orga: WIR haben den Kaffee vergessen :naja:
Die meisten konnten sich damit arangieren 50m weiter beim Sportladen einen Kaffee zu organisieren.. unser SKisachse kam darauf allerdings bis MIttags nicht klar.. ein Morgen ohne Kaffee kann im Osten scheinbar kein Morgen sein :mrgreen:
Fleischfressende Pflanzen gibts.. aber Skihandschufressende Gondelhallen???? Natürlich nicht, drum wurde nach dem Aufräumen auch der fehlende Qualitätshandschuh aus der Schweiz wieder gefunden.. Wer sucht findet halt meistens :tongue:
Nun wurde noch skigefahren und MIttaggegessen, bevor die ersten die Heimreise antraten.
Das keine Schneeketten bei der Anreise benötigt werden hatte sich bestätigt. Aber bei der Abreise gabs irgendwie dann doch die ein oder anderen Schwierigkeiten :lach:
Den Bully von Meckelbörger konnten wir zu 5. noch rausschieben aber den Quattro vom 4CLD Gampenbahn nicht. Trotz Quattro ging hier nix mehr.. Er musste meines wissens warten bis genug Platz am Parkplatz war, damit der Traktor ihn rasziehen konnte oder? 8)
Alles in Allem ein grandioser Weltcup, wo sich aber zeigt wie viel Zeit und Nerven die Vorbereitung kosten kann, ohne dass ein Teilnehmer davon etwas mitbekommt. Aber wir tun es ja gerne was wir tun stimmts Oscar??

hier noch der Offizielle Bericht dazu..
viewtopic.php?f=46&t=57230&p=5119655&hi ... f#p5119655
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor d-florian für den Beitrag (Insgesamt 6):
MostviatlaHeikoRüganerbergfuxxBergwandererNuno
..aber scheiß drauf.. Weltcup ist nur einmal im Jahr....


Benutzeravatar
Oscar
Moderator a.D.
Beiträge: 5064
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)
Hat sich bedankt: 284 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: 12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Beitrag von Oscar » 01.04.2021 - 17:55

Alles in Allem ein grandioser Weltcup, wo sich aber zeigt wie viel Zeit und Nerven die Vorbereitung kosten kann, ohne dass ein Teilnehmer davon etwas mitbekommt. Aber wir tun es ja gerne was wir tun stimmts Oscar??
Ja das stimmt und man bekommt ja auch Übung in der Unvollkommenheit der andren ich ergänze mal wieder Bilder hierzu, denn vom Sonnenkopf gibt es eine Unmenge davon.

Freitag Morgen beim Treffen am Campingplatz
351fd337-b3e5-424c-800c-7cb592a543ad.jpg
Abendessen Freitag Abend
f6d0ff38-d7c8-422e-884f-528af37bf3ea (1).jpg
Samstag war dann Kaiserwetter angesagt
1bqpqf.jpg
1bqpqf.jpg (256.47 KiB) 2657 mal betrachtet
Frühstück im Bergrestaurant am Samstag Morgen
2d267794-3614-4336-a535-4825d100f313.jpg
Massenstart am Samstag Morgen
20120102_092859.JPG
Strecke stecken
IMG_0286.JPG
Startbereich vom Hauptrennen
3tbp7e.jpg
3tbp7e.jpg (408.83 KiB) 2657 mal betrachtet
30f0c849-0f0b-46e2-88fa-28826157b67e - Kopie (2).jpg
e513fd96-7811-4df2-a1ed-ae46c7a1a3f5.jpg
Fahrershots im Hauptrennen:
L&S
20120102_121107 - Kopie.JPG
Nuno (stark am Straucheln)
20120102_121742.JPG
bergfuxx
20120102_121910.JPG
Heiko (das letzte rennen seiner Karriere, fortan als Helfer am Start)
20120102_122032.JPG
Lukaaas
20120102_122148.JPG
falk90
20120102_122258.JPG
IMG_0418 - Kopie.JPG
che
20120102_122409.JPG
IMG_0430.JPG
Skisax
20120102_122556.JPG
Rudi Z.
20120102_122933.JPG
k2k
20120102_123051.JPG
Meckelbörger
20120102_123213.JPG
Hochkönig
20120102_123337.JPG
downhill
20120102_123457.JPG
chense
20120102_124018.JPG
<rapsdiesel>
20120102_124136.JPG
Dieter
20120102_124254.JPG
Jens
IMG_0339.JPG
witzlaff mit nem krassen Verschneider
IMG_0344.JPG
Greithner
IMG_0462.JPG
Kötzi
IMG_0590.JPG
Helfershots:
Felix R
IMG_0370.JPG
Micha
20120102_120742.JPG
Breiti
e513fd96-7811-4df2-a1ed-ae46c7a1a3f5.jpg
d-florian
IMG_0287.JPG
und einige mehr wo es keine Bilder von hat

Zielbereich Hauptrennen
20120102_120922.JPG
IMG_0304.JPG
Skifliegen am Samstag Nachmittag
20120102_144031.JPG
20120102_144249.JPG
Samstag Abendparty in der Kelobar
9r1rsy.jpg
9r1rsy.jpg (314.87 KiB) 2657 mal betrachtet
7b533283-da39-49d0-b2eb-7762497063a6 - Kopie.jpg
64f41987-f430-4dae-81e0-106f07820cd8.jpg
95002eb9-5d17-4483-8b3e-9cf143d8b4d1.jpg
IMG_0777.JPG
dies ist ein kleiner Auszug aus etwa 1500 Bildern vom Weltcup am Sonnenkopf

Benutzeravatar
Oscar
Moderator a.D.
Beiträge: 5064
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)
Hat sich bedankt: 284 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: 12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Beitrag von Oscar » 02.04.2021 - 16:11

9.WELTCUP 23.-25.02.2017 in Faschina
Nachdem wir nun wieder im Rhythmus sind und mit einem Jahr Vorlauf die Weltcups planen können war der Sommer mit ein paar Besuchen in Faschina ruhig im Organisieren. Parallel haben wir noch an unserem Wunsch gearbeitet in Damüls was auf die Beine zu stellen, was sich aber zäh gestaltet. Außerdem hängen die Lorbeeren nach dem durchaus sehr professionellem Weltcup am Sonnenkopf hoch. Wir entscheiden uns für „back tot he roots“ wieder Berghütte mit Hüttenstyle, war ja eh schon eingeleitet und setzen mal wieder einen Kontrast.
Wir sind uns nicht sicher wie das nach Golm und So nnenkopf wieder ankommen wird.
Wir waren uns ziemlich schnell mit dem Wirt der Franzjosefhütte einig und mussten im Sommer nur noch Kleinigkeiten mit ihm klären. Die erste Besprechung war am Ende der Skisaison direkt auf seiner Hütte. Auch der Betriebsleiter der Bergbahnen war uns sehr wohlgesonnen und die Planerei war recht stressfrei. Endlich mal.
Wir reservierten dann noch das „Larifari“ zum Starttreffen und der Weltcup stand. Besonders cool war die Zusage von Franzjosef seine transportable Bar an den Zielraum des Rennens zu stellen wenn das Wetter passt. Die Rennstrecke endet nämlich direkt vor der Hütte. Sehr geil!
Was noch ein Fragezeichen ist, wie und ob es Party auf der Hütte gibt, wir haben da natürlich inzwischen Ansprüche nachdem wir in der Kelobar schon Livemusik hatten.
Naja gesagt getan, war ja alles bestens abgesprochen und organisiert. Wir starten ins Weltcupwochenende.
Treffen im Larifari, irgendwie hatte der Wirt den Anwesenden Kräften dies nicht mitgeteilt, telefonisch konnte das dann geregelt werden und wir bekamen dann doch noch in irgendeinem Hinterzimmer Platz für etwa 35 Leute. Bei ausgelassener Stimmung kamen die Teilnehmer ungewöhnlich spät, aber fast alle noch rechtzeitig.
d-florian und oscar gingen dann die Skipässe holen, ist ja alles abgesprochen … dachten wir zumindest … Ok wir zu Kasse und melden uns an, die Kassiererin ist erstaunt und sagt sie weiß von nichts und der Betriebsleiter ist krank. Wir sagen ihr was abgesprochen ist, sie telefoniert mit ihm usw. schließlich klappts dann doch irgendwie, sie hat natürlich jetzt etwas Stress die 35 Skipässe zu machen während das komplizierte schwäbische Ehepaar Geld zurückverlangt weil sie ihren Skipass ja nicht die ganze Zeit genutzt haben, weil das Wetter nicht gut war. Sie versucht denen das mit Engelsgedult zu erklären, dass diese beiden keinen Anspruch haben. Natürlich vertut sie sich dann bei unseren Skipässen, was man ihr bei den komischen Menschen mit ihrer Reklamation aber auch nicht übel nehmen kann. Uns hat eh ihre Geduld mit denen gewundert.
Ok also dann zurück zum Larifari und die Skipässe ausgegeben. Die Zeit drängte ein bissl und wir mussten zur Bergfahrt hoch, Lukaaas und Falk90 fehlten noch. Etwas untypisch aber wir mussten jetzt mal hoch.
Beide sind dann noch irgendwie hochgekommen ohne Skipass aber mit der Bahn und bekamen den dann oben von uns. Die Hütte wurde bezogen und es kam gleich gute Stimmung auf. Eine etwas andere komische Truppe war noch mit auf der Hütte, die irgendwie etwas komisches Verständnis von Hüttenabend hatten. Sie gingen in unser Lager und warfen die Skischuhe in den Schnee, sie nahmen dann auch den Pokal zu sich. Verstehe wer will, einfach asozial sowas. Kötzi hat es sehr geschickt geregelt mit denen. Diplomatie kann er! Es war dann wieder alles am Platz. Gut ein Handy fehlte auf einmal mitsamt Jogginghose wo es drin war, das lag aber nicht an der komischen Truppe, sondern am Besitzer selbst, der diese dann in einem anderen Zimmer deponiert hatte. Er selbst wusste das auch nimmer so genau und hat mit oscars Handy mindestens 99x versucht sein Handy anzurufen. Ging aber keiner dran… Lassen wir mal so im Raum stehen.
Viele kleine Anekdoten hat der Abend dann noch hervor gebracht. Z.B. hat Heinz hat den Wirt „Klappspaten“ getauft.
Orgabesprechung und Startnummernvergabe war natürlich auch noch
Am nächsten Morgen Kaiserwetter, Wir gingen nach dem Frühstück gleich die Strecke stecken. Etwas kniffelig das Ganze, da zwei Stellen drin waren, die entweder gesprungen werden müssen oder durch Stecken der Tore entschärft werden müssen. Wir entschieden uns hier durch Stecken der Tore Bremsen einzubauen.
Die Strecke wurde dann vom Pistenteam abgenommen und für gut befunden, dass wir da Bremsen eingebaut hatten. Ok Also Pistenteamabnahme auch ohne Komplikationen. Beim Stecken sehen wir, wie Franzjosef seine Bar Richtung Zielraum transportiert, auch Top!
Das Rennen selber verlief bei Kaiserwetter natürlich super und die Bar mit Musik unmittelbar am Ende des Zielauslaufs war auch ein Hit.
Leider hat sich beim Rennen unser Rudi etwas am Knie wehgetan und musste so aufgeben. An der Bar war er dann auch noch etwas davon beeinflusst, was einen Jagatee im Schnee landen ließ samt Rudi. War nicht so gut. Seitdem macht Rudi auch nur noch Helfer, ist aber wieder komplett fit!
Im Anschluss an das Rennen gab es die Mittagjause und das Spaßrennen. Hier galt es drei rohe Eier, 3 Gläser Schnaps in einem Körbchen möglich vollständig wieder mit ins ziel zu bringen und dem nächsten Staffelläufer zu übergeben.
Kreative Ideen wurden entwickelt wie man das anstellen könnte, aber die wenigsten waren effektiv und zielorientiert.
Meckelbörger hat ohne es zu wissen späte Rache im Auftrag von McMAf geübt indem er eien Skistock von Che verbogen hat. Dies lag aber weniger an absichtlichen Verhaltensweisen, als eher an unkoordinierte Verhalten bevor das „Licht ausging“ und er die ganze Hütte zusammengeschnarcht hat.
Danach war relaxen an der Bar in der Sonne angesagt, einige waren auch zu nichts anderes mehr im Stande. Was Meckelbörger schon nimmer mitbekommen hat, war, dass es in Faschina noch eine Gruppe mit Skiwochenende gab, aber die waren tourengehen und gingen auf Zeit den Berg hoch und mussten an jeder Hütte Enzian trinken und dann weiter, auch hier gab es gute Laune aber auch recht angeschlagene Teilnehmer.
Der Abend wurde bei gute Laune und Siegerehrung in der Hütte verbracht. Hier wurde ein kleiner Fauxpas der Rennleitung offensichtlich als Dieter schon seinen Platz 3 feierte und dann festgestellt werden musste, dass che und Dieter in den Unterlagen durcheinandergwerutscht waren. Auch dies wurde mit Humor genommen. So muss Dieter weiterkämpfen um mal vor Che platziert zu sein. Am nächsten Morgen haben ein paar unentwegte sich noch das Olympiafinale im Eishockey angeschaut, wo bekanntlich die deutsche Mannschaft Silber geholt hat.
Wir konnten noch verkünden das Jahr drauf in Damüls zu sein
Das Wetter war sehr nebelig. Rudis Knie war nicht wirklich besser und wir fragten Franzjosef ob er mit einen Skidoo ihn runterfahren kann. Auch dieser wurde organisiert und Rudi so im dichten Nebel heruntergefahren. Während die anderen weiter Skifahren haben wir das Zeug ins Auto gepackt und oscar hat Rudi dann heim gefahren. Die Weitanreiser sind dann noch dem Skifahren noch nach Lindau zum gemeinsamen Abschluss gekommen.
Anbei der Bericht von Greithner, da er einige Bilder online hat, bei mir sind nicht so wahnsinnig viele hinterlegt:
Greithner hat geschrieben:
07.03.2018 - 17:06
Bild
Faschina am 24.02.2018 "Der Weltcup, Tag 3"
Am nächsten Morgen ging es mit brummenden Kopf in Richtung Frühstück. Dieses war zwar nicht so ausgefallen wie letztes Jahr, dennoch man war über jedes belegte/geschmierte Brot glücklich. Letztes Jahr konnte einfach nicht überboten werden. Viel wichtiger war ein Glas Cola oder Orangensaft. Am Anfang nahm ich mir erst so eine Orangensaft/Bier Mischung oder was das war und es schmeckte grässlich. Das man so etwas in der Früh schon trinken trinken konnte, unglaublich. :lach: Ein Reparatur Seital fasste ich lieber auch nicht an, den wer weiß, ob es einen wohl bekommt. Nach dem Duschen ging es etwas später schon nach draußen. Es war mal schön und kein Nebel in Sicht. Das hebte endlich mal die Stimmung, die in den letzten Tagen doch etwas trister war. Die ersten Schwünge waren aber viel versprechend und so fing man den Tag trotz noch brummenden Schädels zu genießen an.


Bild
^^ Aufgestanden und einen Blick nach draußen riskiert. Da vergisst man gerne, das es eine Schlafsack lose Nacht war. Wäre ja nicht so gewesen, das dieser einen Meter weiter lag. :lach:

Bild

Bild
^^ Erst etwas Sonne tanken, dann ging es zum Frühstück.

Bild
^^ Eine Hauskatze gibt es hier oben auch, was die schon alles erlebt hat. ;D

Bild
^^ Etwas später.

Bild

Bild
^^ Mittelstation der Stafelalpebahn und Zieher zur Franz-Josefshütte.

Bild
^^ Jetzt aber los hier, aber etwas schlaf wäre auch noch schön gewesen.

Bild
^^ Was die machen, so etwas halt. :o

Bild
^^ Aber nein, muss ja unbedingt die Kamera dabei haben.

Bild
^^ Und der Lauf will auch angesehen werden.

Bild
^^ Vor dem Ziel wurde alles unternommen, das wir nicht die aufgebaute Bar umnieteten. :lach:

Bild
^^ Blick rauf zur Bergstation der Glatthornbahn. Schöne Pisten gibt es hier oben, muss man schon sagen.

Bild
^^ Das Rennen läuft bereits und die ersten sind Unterwegs. Puls wieder auf 180 und eigentlich :tot:

Bild
^^ Starterfeld.

Bild

Bild
^^ Erste fahrt war ganz ok. Bei der Kuppe und dem Ziel musste man aber ganz schön aufpassen, das man nicht zu weit raus kam.

Bild

Bild

Bild
^^ Nach der ersten oder zweiten fahrt waren die ersten schon bei der Bar. Bei der vierten fahrt fehlten schon ein paar. :lach:

Bild
^^ War schön.

Bild
^^ Schöne Trasse der Stafelalpebahn.

Bild
^^ Das Rennen lief noch. Müsste gerade der dritte Lauf von vieren gewesen sein.

Bild
^^ Als das Hauptrennen vorbei war, fuhren Mostviertler, Downhill und ich das restliche Gebiet ab, um nicht nur das eine zu sehen. :wink:

Bild
^^ Den Schlepper Guggernüle braucht man, um wieder zur DSB zu kommen. Oberhalb des Masten liegt das Skigebiet Sonntag. Dort hatten wir auch mal geplant hin zu fahren.

Bild
^^ Die DSB erschließt ein paar steile Routen, zu die wir später fuhren.

Bild
^^ Ein paar Hütten hat es hier oben auch.

Bild
^^ Schönes kleines Gebiet, mehr braucht es eigentlich nicht.

Bild

Bild
^^ Jetzt kommen viele Bilder nach Damüls-Mellau rüber, die ich sogar fast unkommentiert lasse.

Bild

Bild

Bild

Bild
^^ Diese vierer SB ist mein Tipp für das...

Bild

Bild

Bild
^^ Von hier machte ich die vielen Fotos.

Bild
^^ Einfach nur Traumhaft.

Bild
^^ Abseits war der Schnee auch in Ordnung. Zum Teil aber schon etwas tief wegen der Sonne, aber dank dieser war es so richtig angenehm.

Bild
^^ Als ich dann unten ankam, wurde direkt das Spaßrennen instruiert. Perfektes Timing. :D Es gab glaub ich vier Gruppen, vier Eier und drei kurze. Einmal mit der Bahn hoch und übergeben. Am Ende wurden die Eier und kurzen gezählt und wer das meiste noch hatte, gewann meine ich. Ob die Zeit auch noch relevant war, weiß ich nicht mehr.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
^^ Nachdem dieses Event vorbei war, ging es noch für ein paar Runden zur DSB.

Bild
^^ Die vielen Routen wollen auch mal gefahren sein.

Bild

Bild
^^ Der Nebel stieg über den Tag etwas an.

Bild
^^ Hier bin ich auch mal runter, aber so besonders war es leider nicht.

Bild
^^ Das hier ist aber mehr als Besonders. 8O

Bild
^^ Etwas später stiegen wir auch bei der vierer SB zum Grat auf. Es war nicht vergebens.

Bild
^^ Ein Pano als kleinem Test, mal gucken ob das Format gut zum Rest passt.

Bild
^^ Muss der Säntis sein.

Bild

Bild
^^ Die Bergstation der Nobbahn in Laterns-Gapfohl. Wer nennt bitte eine Bahn Nob, da war echt jemand nobig. :lach:

Bild

Bild
^^ Kennen wir schon.

Bild

Bild

Bild
^^ Da waren wir am Donnerstag. Wäre schön, wenn es auch so gut wie heute gewesen wäre.

Bild
^^ Dieses mal nicht alleine im Gelände. :wink:

Bild
^^ Joa, so sah es nach dem Tag aus. Es duftete auch wunderschön. :tot:

Der Tag endete so wie der letzte, nur nicht so spät. Die Siegererrungen gab es natürlich auch noch. Heuer mal fünfter. Ein, zwei Plätze mehr wären zwar schön gewesen, aber das passt schon. Nächstes Jahr dafür, wenn überhaupt. Einen neuen Ski brauch ich jetzt eh, die Kannten hat der letzte Service gekillt, weil nicht mehr viel Fleisch vorhanden ist. Gestern, dem 04.02 mal schärfen lassen und nach dem sechsten mal drüber fahren, waren diese immer noch abgenudelt, also deutlich gebrochen Kanten vorne und hinten zu sehen. Schade um dem Ski, mochte ihn sehr, dafür nächstes Jahr mit hoffentlich neuem Material wieder Attacke. :D

Hier noch der Gps Track.

Bild

Hier die restlichen Tage.

Diedamskopf, Tag1
Bödele, Tag2
Damüls-Mellau, Tag4



Auch ein Danke möchte ich zu der Orga und den Helfern aussprechen, auf das so ein tolles Event immer wieder jedes Jahr von neuem zustande kommt. Dem Durchhalte vermögen und trotz nassem T-shirt einen kühlen Kopf zu bewahren. Freue mich auf nächstes Jahr, gleich um die Ecke. :D
Ankunft bei der Hütte
2452a3a0-a6b3-46df-a2a9-9c96c4b2c43a.jpg
Rennstrecke
28516033_10208934380915395_1076316870808967199_o.jpg
28616726_10208934381355406_8649579276128533683_o.jpg
28698512_10208934381115400_6539557124106746334_o.jpg
bf6153ae-7801-468b-a9ab-85d50fdd2367.jpg
Schnappschuss an der Zielbar
34a497f0-9c8b-49cb-822e-120fa3188aae.jpg
Samstag Nachmittag einspannte Stimmung und der Beweis, dass Möckelbörger in Faschina war, manche wollen es nicht glauben ;-)
4f26a2c2-0169-4f62-ba2d-0391683e75df.jpg
Der Blick von der Terrasse am Samstag Abend
2d175c4a-c058-4c36-b76b-deef5e26e438.jpg
b1ecaf65-790f-4c7b-b480-6b386321f997.jpg
Auch in der Hütte Topstimmung
45df2ea9-d068-4364-9938-1a08d43b9537.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oscar für den Beitrag (Insgesamt 9):
GreithnerNeandertalerHeikoSaxSkiHochkönigKerkerbergfuxxBergwandererNuno

Benutzeravatar
Lukaaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 213
Registriert: 10.04.2015 - 17:17
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 30 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal

Re: 12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Beitrag von Lukaaas » 06.04.2021 - 12:54

Das mit der Bar im Ziel war schon ne feine Sache, hat allerdings dafür gesorgt, dass einige schon nach dem 1. Lauf dort geblieben sind und der 3. Lauf eher spärlich besetzt war. :biggrin:

Ich dächte ich kam pünktlich an? Zumindest im Larifari zusammen mit k2k.

Benutzeravatar
Stäntn
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4218
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 18/19: 55
Skitage 19/20: 38
Skitage 20/21: 34
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 400 Mal
Danksagung erhalten: 856 Mal

Re: 12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Beitrag von Stäntn » 06.04.2021 - 13:44

Dann muss die Bar eben an den Start! Oder mitten ins Rennen, sozusagen als Boxenstopp -> wer ausgetrunken hat, darf weiter fahren :)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Stäntn für den Beitrag:
Oscar
Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren.

#allesdichtmachen

Sammelbericht: Der Halbwinter 19/20 - ein Streifzug durch Tirol

Benutzeravatar
Oscar
Moderator a.D.
Beiträge: 5064
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)
Hat sich bedankt: 284 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: 12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Beitrag von Oscar » 06.04.2021 - 19:45

Lukaaas hat geschrieben:
06.04.2021 - 12:54
Das mit der Bar im Ziel war schon ne feine Sache, hat allerdings dafür gesorgt, dass einige schon nach dem 1. Lauf dort geblieben sind und der 3. Lauf eher spärlich besetzt war. :biggrin:

Ich dächte ich kam pünktlich an? Zumindest im Larifari zusammen mit k2k.

Ok dann hatte ich das falsch in Erinnerung Sorry
Hast das nächste Mal Einen gut ;-)

Benutzeravatar
bergfuxx
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1004
Registriert: 21.08.2008 - 15:36
Skitage 18/19: 5
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Düsseldorf
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: 12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Beitrag von bergfuxx » 10.04.2021 - 18:00

Gab's nicht noch ein Bild von meiner eingehauenen Rübe? :lol:


Benutzeravatar
Oscar
Moderator a.D.
Beiträge: 5064
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)
Hat sich bedankt: 284 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: 12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Beitrag von Oscar » 12.04.2021 - 19:02

bergfuxx hat geschrieben:
10.04.2021 - 18:00
Gab's nicht noch ein Bild von meiner eingehauenen Rübe? :lol:
meinst du das?
b77ca3df-5b20-4874-b0c7-e697f668e5b3.jpg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oscar für den Beitrag:
bergfuxx

Benutzeravatar
d-florian
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 2973
Registriert: 16.08.2003 - 21:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6971, Hard
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: 12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Beitrag von d-florian » 26.05.2021 - 22:20

10. Weltcup in Damüls-Mellau 22-24.3.2019

Die erste Idee den Weltcup in Damüls zu veranstalten gab es schon Jahre zuvor.
Jedoch scheiterte es immer an einer finanzierbaren und vorallem flexiblen Bettenzahl für so viele Teilnehmer. Alle Unterkünfte in Damüls mit Lagern wollen bereits ein Jahr im Voraus die genaue Bettenzahl wissen, was es uns nicht möglich machte den Weltcup nach Damüls zu bringen. Somit war Faschina unsere einzige Möglichkeit Damüls wenigstens für einen Tag mit einzubinden. Dachten wir. :roll:
Jedoch organisierte ich in Damüls für meinen Cousin im Jänner 2018 in Damüls seinen Junggesellenabschied. Nachdem dieser Im Gasthof Glöckle seine Unterkunft fand und ich die Lage als sehr gut gelegen einschätzte horchte ich bei Fredi, dem Wirt vor, wie er es fände, wenn wir da mit 30 oder 40 Leuten kommen würden. Er fand die Idee super und machte uns ein echt Faires Angebot.
Nach Rücksprache mit Oscar buchte ich sofort die Unterkunft.. 22-24.02.2019
Fredi zeigt mir noch im Buchungssystem das gebuchte Wochenende.

Da Oscar den Betriebsleiter beruflich gut kennt, war die Rennstrecke auch kein Problem. Je nach Schneelage gab es verschiedene Möglichkeiten. Sollten wir eine Woche zuvor bei einem Kaffee klären, ebenso wie mit Fredi bezüglich Mittagsjause.
Somit war für uns Ende Januar 2018 quasie der nächste Weltcup in trockenen Tüchern.
Dachten wir, aber bekanntlich kam es anders :surprised:
ENDE Januar 2019 fuhr ich mit Oscar auf ein Bier im Glöckle vorbei, um ihn auch mit Fredi bekannt zu machen, der sich schon auf uns freute. Als wir dann sagten in knapp 3 Wochen sind wir dann eh schon hier, kam das böse Erwachen!!! Er hatte uns anstatt im Februar, im März im Terminkalender eingetragen und da die Tage im März gleich sind wie im Februar und ich nur geschaut habe 22-24 ist fr bis so, ist mir der Fehler auch nicht aufgefallen. Somit auch hier nochmals ein dickes Sorry an die, die im März nicht konnten. Dieser Fehler geht zu 100% auf meine Kappe! Da nützte mir auch die Buchungsbestätigung vom Wirt nichts, denn da stand auch nur drin: Wie besprochen vom 22-24 gebucht…
Als dies zum Vorschein kam, hatte Oscar und ich lange Gesichter… Weltcup absagen war wohl angesagt, da viele so kurzfristig den Urlaub nicht ändern können usw... Fredi meinte dann, dass er uns noch 1 Woche Zeit gibt uns zu überlegen es zu verlegen, oder ob er die Zimmer wieder zur Vermietung online stellt und uns keine Stornokosten entstehen…
Um ein Echo zu bekommen, können sich die Meisten von euch sicher noch an die Nachricht in der Gruppe erinnern. Es kamen aber promt soviele positive Rückmeldungen von euch, dass wir vor Ort schon beschlossen haben, es zu riskieren den neuen Termin wahrzunehmen, in der Hoffnung, dass noch ein paar neue Gesichter dazustoßen, um die freien Plätze zu füllen. Dies erfüllte sich auch zum größten Teil.
So trafen sich manche schon Freitag morgens um 8.30 beim Glöckle, um das hervorragende, aber äusserst frühlingshafte Wetter auf den Damülser Skipisten zu geniessen.
Daher war es auch nicht verwunderlich, dass ein Teil der Gruppe bereits am frühen Vormittag im Schirm der Lila Pause eine nicht mehr endende Pause einlegte😉
Offiziell begann das Wochenende ab 13 Uhr im Glöckle.
Hier konnte die Sonnenterasse mit ein paar kalten Getränken hervorragend genossen werden.
Leider stellte sich sehr bald herraus, dass unser Wirt an dem Wochenende aus gesundheitlichen Gründen nicht im Hause ist. Die Aushilfskellnerin war allerdings kein motiviertes gesselliges Wesen. Daher brauchte sie immer wieder mal eine persönliche Einladung, unsere leeren Gläser doch freundlicherweise nochmals zu befüllen… Die Musikanlage blieb uns durch ihr mangelndes Wissen in der Bedienung oder auch dem Mangel des wollen verwehrt. Somit wurde kurzer Hand die Deko zum Unterhaltungsmedium umgebaut. Nachdem das Abendessen mit Verspätung über die Bühne ging, gabs auch noch die Startnummernvergabe für den Samstag.
Am Samstag war Renntag bei strahlend blauem Himmel und morgens bereits deutlichen Plusgeraden.
Durch die sturre punkt 9 Uhr Öffnungsstrategie der Oberdamülser 6KSB hielt unser Zeitplan der Streckenbesichtigung um 9.30Uhr nicht.
Nachd en Startschwierigkeiten gab es dann doch noch eine nette, aber für einige durchaus anspruchsvolle Piste. Aufgrund der inzwischen schon bruzzelnden Sonne und der immer tiefer und weicher werdenden Piste entschieden wir uns kurzerhand das Rennen um ein Lauf zu kürzen… Statt 3 Läufen wo die besten 2 Zählen haben wir auf 2 Läufe, wo der beste Zählt reduziert. Gestartet wurde der zweite Lauf in umgekehrter Reihenfolge.
Nach dem Abbau der Rennstrecke gab es im Glöckle Spaghetti Bolognese für alle.
Die einen gingen danach nochmal Skifahren, die anderen blieben in der Sonne auf der Sonnenterrasse, auf welcher Robert uns mit zwei Bekannten mit Livemusik unterhielt.
Da die Schnappsvorräte des Glöckle auch ausgekostet wurden, (so ausgekostet, dass die Bedienung im Alpenstern neuen Schnaps teuer einkaufte, weil sie meinte er sei leer, obwohl noch reichlich im Keller war, was wiederum zum Glück nicht unsere Sorgen waren, sondern Fredis :P )die Musikanten hierbei auch nicht zu kurz kamen, fiel zum späteren Nachmittag tatsächlich der Spieler des Kontrabass von der Terrasse.. .Ob da ESSACHER LUFT auch im Spiel war??? Ich Weiß es nicht :D
Die Siegerehrung übernahm jedenfalls spontan Robert und schmückte jeden Platz mit einem Sprüchle bzw Trinkgewohnheiten aus seiner Heimat aus. Speziell CHE hat es vielleicht noch in Erinnerung, oder auch nicht mehr :D



Die Ergebnisliste 2019 sah wie folgt aus:
1. Lukaaas 0:52,22
2. Greithner 0:55,25
3. Che 0:55,78
Nach dem Abendessen ging es Drinnen mit Livemusik weiter. Hier Spielte allerdings nur noch Robert, da er als einziger von den dreien bei uns übernachtete.
Wir feierten noch bis spät in die Nacht.
Am nächsten Morgen reisten manche nach dem Frühstück bereits ab, während andere noch den Tag auf der Skipiste verbrachten.

Falls jemand seinen Rucksack in der Gaststube liegen lässt und ihn morgens nicht findet bekommt er auf Nachfrage danach als Antwort: „ HALB ACHT“!!
Manche versuchen Türen am Scharnier zu öffnen.
Andere wiederum schliefen während des Abendessens mal wieder in alter Marnier auf der Sonnenterrasse😊
Anderen geht die Luft aus, wenn sie Essacher Luft kosten😉
Und richtig eingeparkt wird mit 4 Rädern und nicht nur mit 3 😉
hier noch der Offizielle Bericht
https://www.alpinforum.com/forum/viewt ... p#p5277841
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor d-florian für den Beitrag:
Meckelbörger
..aber scheiß drauf.. Weltcup ist nur einmal im Jahr....

Benutzeravatar
Oscar
Moderator a.D.
Beiträge: 5064
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)
Hat sich bedankt: 284 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: 12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Beitrag von Oscar » 27.05.2021 - 00:58

So nachdem nun nach langer Unterbrechung die WELTCUPstory weitergeht ergänze ich dann mal mit Bildern bevor dann demnächst irgendwann mal der Weltcup vom Golm sich hier präsentieren wird.
Orgateam:
Oscar
2019-Chris-1.jpeg
DSC_0199a.jpg
d-florian
DSC_0294.JPG
DSC_0207.JPG

Helferteam:
Neandertaler
DSC_0167a.jpg
DSC_0167a.jpg (96.22 KiB) 1498 mal betrachtet
irgendwie gibts kaum Bilder der anderen Helfer ...


Fahrerfeld:
Startnummer #1 möchte nicht genannt werden (Datenschutz und andere Argumente ...)


Startnummer #2, Fabi111
DSC_0285.JPG

Startnummer #3, marsipulami
DSC_0165.JPG

Startnummer #4, Heinz
DSC_0297.JPG
DSC_0296.JPG

Startnummer #5, Rüganer
DSC_0170.JPG

Starnummer #6, Max S.
DSC_0174.JPG

Startnummer #7, Kötzi
DSC_0323.JPG
DSC_0177.JPG


Startnummer #8, Pistencarver
DSC_0182.JPG
DSC_0331.JPG

Startnummer #9, skisax
2019-Ronny-1.jpeg
DSC_0341.JPG

Startnummer #10,mostviatla
2019-Julian W.-2.jpeg
DSC_0355.JPG
DSC_0538.JPG

Startnummer #11, chense
DSC_0197.JPG

Startnummer #12,Niki P.
DSC_0504.JPG

Startnummer #13, konnte nicht anreisen


Startnummer #14, witzlaff
DSC_0427.JPG
DSC_0428.JPG
DSC_0492.JPG

Startnummer #15Hochkönig
2019-Stephan Bi-5.jpeg

Startnummer #16, Greithner
2019-David-1.jpeg
DSC_0520.JPG
DSC_0394.JPG

Startnummer #17, Jakob D.
DSC_0239.JPG

Startnummer #18 Robert K., zu spät um anzutreten


Startnummer #19, Meckelbörger
DSC_0249.JPG

Startnummer #20, lukaaas
DSC_0464.JPG
DSC_0253.JPG

Startnummer #21, Nuno
DSC_0262.JPG

Startnummer #22, che
DSC_0267.JPG
DSC_0443.JPG

Startnummer #23, GIFwilli
DSC_0275.JPG

Streckenaufbau
m9jAPlML.jpeg
P1153911.JPG
P1153911.JPG (40.45 KiB) 1498 mal betrachtet

Start
P1153918.JPG
P1153918.JPG (98.04 KiB) 1498 mal betrachtet

besagte Terrasse
54729209_10210995570083836_2285972781105414144_n.jpg

Robert und Friedl spielten einfach weiter auch wenn der Kollege gerade von der Terrasse gefallen war
55439735_10210995570243840_8763851991207116800_n.jpg

Siegerehrung
1. Lukaaas, 2. Greithner, 3.Che, präsentiert von Robert K.
55554401_10210995570723852_8296250522210402304_n.jpg
Zuletzt geändert von Oscar am 27.05.2021 - 21:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Oscar
Moderator a.D.
Beiträge: 5064
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)
Hat sich bedankt: 284 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: 12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Beitrag von Oscar » 27.05.2021 - 21:15

ihr könnt gerne ergänzen und eure Bilder dazufügen, muss ja net alles von d-florian und mir kommen ;-)

Benutzeravatar
Oscar
Moderator a.D.
Beiträge: 5064
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)
Hat sich bedankt: 284 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: 12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Beitrag von Oscar » 30.05.2021 - 22:31

11. WELTCUP am Golm 14.-16.02.2020

Ja zehn Jahre haben wir geschafft und etliche Hürden überwunden, was wohl noch alles kommen mag. Genau wissen wir es nicht aber wir machen einfach weiter und überlegen was ist wenn es mal zu Schwierigkeiten kommen kann, sei es Verletzung einer der Teilnehmer, Zahlungsschwierigkeiten, Absagen usw., usw. Bisher stehen wir als Privatperson in der Verantwortung und der WELTCUP hat inzwischen eine Standartgröße erreicht, wo jedes Mal ein Gesamtumsatz im Wert eines guten Gebrauchtwagens gemacht wird.
Wir hatten schon seit längerem versucht einige zu werben, die uns unterstützen, was aber immer mit einem, „ich würde ja gern, aber …“ beantwortet wurde. Daher wurde die Idee geboren einen Verein zu gründen um die Verantwortung von unseren Schultern zu nehmen. Durch die gute Freundschaft zwischen oscar und che hatten wir mit che schnell einen Mitstreiter gefunden, der sich auch bereit erklärte den 1. Vorsitzenden zu übernehmen, witzlaff als Schriftführe und Heiko als Kassier war auch schnell in den Vorüberlegungen fixiert. Da Sven S. sich auch miteinbringen wollte hat er sich bereit erklärt, wenn es soweit ist den 2. Vorsitzenden zu machen. Damit Stand in den Vorüberlegungen das Grundgerüst des Vereins.
Im gemeinsamen Skiurlaub in Gastein waren Che mit damals noch Freundin und Heute Frau, Heiko, oscar, Skisax, k2k zusammen und haben sich am Silvesterabend dem Thema nochmal angenommen. Wir mussten eine Ursprungsurkunde erstellen. Ok Hat wer einen Stift? Hmm irgendwo haben wir einen gefunden, aber ein Blatt zum Schreiben war nicht vorhanden. Che und oscar machten sich im Hotel (es war ein sehr gutes und wir eigentlich dort fehl am Platz) auf die Suche nach was geeignetem. Wir wurden fündig, denn die Speisekarte, wo die Hotelgäste sich eintragen konnten welches Gericht sie am nächsten Abend haben wollten, war von hinten unbeschriftet. Also haben wir den Zettel aus dem Klemmbrett genommen und hatten ein Blatt für die Ursprungsurkunde des Vereins. Diese wurde erstellt und telefonisch Sven S. und witzlaff dazugeschaltet sodass die Gründungsmitglieder komplett waren. Auch wenn Sven S. das Wort Satzung nicht verstanden hat und immer von der Salzung in der Sauna sprach haben wir es alles über die Bühne gebracht. Der Skilub ASF Zirbenwald 2019 war gegründet. Es folgten lange formelle Wege um den Verein formell eintragen zu lassen usw., da können sicherlich che, Sven S. und Heiko mehr zu sagen, da sie davon die Hauptbetroffenen sind.
Beisitzer sind oscar (als Organisator desWELTCUP), k2k, skisax
Soweit stand dann irgendwann im Januar das Grundgerüst des Vereins. Der kommende Weltcup war soweit geplant und durchorganisiert, weshalb wir uns entschieden haben diesen in der gewohnten Form zu belassen und ab 2021 den unter dem Dach des Skiklubs zu veranstalten.
Vor der Vereinsgründung und parallel dazu haben wir dann natürlich auch den eigentlichen WELTCUP organisiert, die ging in der Tat diesmal recht schmerzlos durch oscars gute Kontakte zu Robin, dem Wirt des Berghofes, dem Betriebsleiter der Bergbahnen Gerri, dem Pistenchef Stephan und Marcel vom Vorarlberger Skiverband, der uns die Rennstrecke reservierte.
Im Vergleich zu 2016 haben wir das Startreffen auf die Latschau verlegt in den Holzschopf, dies war sicherlich eine gute Entscheidung, da die Hauptkasse auch dort ist und nur noch 2/3 mit der Bahn hoch gefahren werden muss.
Genau hier begann dann auch der WELTCUP 2020. Ab 13 Uhr trudelten die ersten im Holzschopf ein, einige waren schon im Skigebiet bzw. Schirm unterwegs. Der Holzschopf hat auch guten Umsatz gemacht und zumindest auf meine Rechnung haben auch einige es sich gut gehen lassen, hab deutlich mehr bezahlt wie getrunken, aber egal. War ja ein cooler Nachmittag.
Nach der Skipass Ausgabe und Zimmerzuteilung ging es dann hoch zum Berghof mit der Gondel, bis auf einen, der vorher schon angekündigt hatte nachzukommen mit Tourenski. Die Taschen wurden dann in den Keller gestellt bis die Zimmer frei waren, wir hatten die Ecke links im Raum und eine Gruppe aus Biberach rechts im Raum. Die Gruppe reiste dann aber an dem Abend ab.
Also ging es in den Schirm wo wir es uns gut gehen ließen und das Bändl gut ausnützen. Leider war auch hier jemand, der kein Bändl hatte und darauf getrunken hat. Naja kann sich jeder selbst seine Gedanken zu machen, unter Kameradschaft fällt das leider nicht, aber egal, abgehakt. Zwischen Schirm und Abendessen haben wir die Taschen in die Zimmer getan und die Taschen von Niki P. und Andreas S. fehlten plötzlich. Diese waren mit der Gruppe aus Biberach auf dem Heimweg dorthin. Ein Telefonat vom Berghof mit denen klärte alles auf und Respekt an die Gruppe, es hat sich einer ins Auto gesetzt und die Tasche zurückgefahren, sodass diese am nächsten Morgen wieder im Berghof war. Das ist Kameradschaft gibt es also auch!
Gut es gab Abendessen, die Startnummernvergabe, Orgabesprechung und die Vorstellung unseres neuen Vereins, der auch gleich ca. 30 Mitglieder dazu gewonnen hat, vielen Dank dafür!
Es wurde noch etwas gefeiert und getrunken die Stimmung war gut aber auch müde irgendwie, wir werden alle etwas älter. Außerdem bleiben einige Sachen auch auf dem Golm und gehören nicht in die Öffentlichkeit, es kann ja jeder mitkommen und dies dann selbst miterleben wenn er neugierig ist.
Samstag Morgen geht es früh los, wir machen ein Massenstartrennen VOR dem Frühstück, das Wetter sieht vielversprechend aus, leider ist dies Rennen etwas durch zwei schwere Stürze überschatte worden, weshalb wir hier nicht weiter drauf eingehen und es auch aus der Wertung genommen haben. Einer der beiden Sturzpiloten konnte dann das Hauptrennen auch nicht mitfahren, aber es geht ihm wieder gut inzwischen. Danach wurde gefrühstückt. Die Orga- und Helfermannschaft sollte frühzeitig auf den Berg um die Streck zu stecken, leider hat dies nur sehr bedingt geklappt, da sie irgendwie recht undiszipliniert in der Zeiteinplanung waren, da besteht deutlicher Verbesserungsbedarf. Gut mit Hilfe von einigen Fahren, wie Johnny R., Sven S. beispielsweise haben wir dann das ganze Zeug mit den pünktlichen Helfern über Rätikonbahn zum Start am Aussergolm gebracht. Rudi, der nach Kreuzbandverletzung noch unsicher auf den Skiern war hat sich mächtig mit den Stangen auf der Schulter abgemüht.
An der Rennstrecke angekommen, haben wir dann die Strecke gesteckt, leider haben zwei unserer Helfer es als Spaß gemeint zwei Tore anders als vorgesehen zu stecken, was wir als Streckenstecke nicht bemerkt haben, sodass in der Stecke ein wirklich blöder Haken eingebaut war, der durchaus die Verletzungsgefahr deutlich erhöht hatte, das war so nicht geplant und wir entschuldigen uns bei den Fahrern dafür. Zum Glück ist hier keinen was passiert und ich denke es war wirklich als Spaß gemeint ohne sich über die Konsequenzen darüber klar zu sein. Schwamm drüber.
Das rennen selber verlief recht gut und Reibungslos nach drei Durchgängen standen die Platzierungen fest.
1. Lukaaas 00:49:59
2. Whistlercarver 00:54:07
3. Sven S. 00:54:44
4. Downhill 00:54:93
Während die anderen abbauten machten sich unbemerkt oscar und bergfuxx aus dem Staub, denn wir brauchten für die Siegerehrung einen Golmi. Die Skischule wusste Bescheid und hat das Golmikostüm schon bereit gelegt. Bergfuxx wurde dann schnell in das Kostüm gesteckt und hat die Pokale in Golmis Rucksack getan.
Die auf der Terrasse geplante Siegerehrung konnten wir leider nicht machen, da dort eine Guggamusikkapelle spielte, so haben wir die kurzerhand ins Innere verlegt und dort gemacht. D-florian hat dies zusammen mit Golmi durchgeführt.
Danach sind dann noch einige etwas Skigefahren, während die meisten anderen Après-Ski begonnen haben, es war ein megageiler Rennsamstag!
Nach dem Abendessen konnten wir noch verkünden, dass der nächste WELTCUP an gleicher Stelle vom 05.-07.03.2021 sattfinden wird, ab dann unter dem Dach des Skiklubs
Auch nach dem Abendessen ging es im Berghof weiter mit Livemusik und brutaler Party inklusive Polonaise durch alle Räume des Berghofs mit dem Chef an der Spitze der Polonaise.
Am Sonntagmorgen waren dann alle etwas müde und hatten wenig Bock auf die Heimreise. Wir hatten noch zusammen Mittag gegessen und uns dann nach und nach verabschiedet und freuten uns dann noch lange über den wiedermal genialen WELTCUP
Orga/Helfer
oscar
DSC_0267.JPG
DSC_0596.JPG
Alex H.
DSC_0236.JPG
Rudi Z.
DSC_0468.JPG
und viele andere Helfer mehr, die jetzt nicht auf die Fotos gekommen sind

Fahrerfotos
#1 Christian Heinrich
DSC_0170.JPG
DSC_0240.JPG
#2 Jakob D.
DSC_0116.JPG
DSC_0242.JPG
#3 Sven S.
DSC_0119.JPG
DSC_0245.JPG
#4 Jens K.
DSC_0120.JPG
DSC_0247.JPG
#5 Daniel W.
DSC_0121.JPG
DSC_0248.JPG
#6 Hochkönig
DSC_0122.JPG
DSC_0252.JPG
#7 Dieter
DSC_0124.JPG
DSC_0253.JPG
#8 Fabi111
DSC_0125.JPG
DSC_0257.JPG
#9 wahlzermatter
DSC_0127.JPG
DSC_0787.JPG
#10 Lukaaas
DSC_0129.JPG
DSC_0788.JPG
#11 downhill
DSC_0130.JPG
DSC_0273.JPG
#12 k2k
DSC_0132.JPG
DSC_0284.JPG
#13 Niki P.
DSC_0133.JPG
DSC_0289.JPG
#14 Marsipulami
DSC_0311.JPG
#15 witzlaff
DSC_0156.JPG
DSC_0318.JPG
#16 kötzi

#17 Skisax
DSC_0332.JPG
#18 Johnny R.
DSC_0349.JPG
#19 Nuno
DSC_0144 - Kopie.JPG
DSC_0359.JPG
#20 Meckelbörger
DSC_0146.JPG
DSC_0371.JPG
#21 Whistlercarver
DSC_0147.JPG
DSC_0382.JPG
#22 Schlucke
DSC_0878.JPG
#23 Horst U.
DSC_0149.JPG
DSC_0393.JPG
#24 Kerker
DSC_0405.JPG
#25 che
DSC_0153.JPG
DSC_0411.JPG
#26 Andreas S.
DSC_0155.JPG
DSC_0426.JPG
#27 Tim E.
DSC_0434.JPG
Umfeld
DSC_0183.JPG
DSC_0184.JPG
Start
DSC_0235.JPG
Golmi
DSC_0905.JPG
DSC_0906.JPG
Siegerehrung
DSC_0935.JPG
Dateianhänge
DSC_0235.JPG
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oscar für den Beitrag (Insgesamt 2):
skifreakkKerker

Benutzeravatar
Oscar
Moderator a.D.
Beiträge: 5064
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)
Hat sich bedankt: 284 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: 12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Beitrag von Oscar » 03.06.2021 - 23:15

12.WELTCUP am Golm 05.-07.03.2021
Es bahnte sich ein recht einfach zu organisierender WELTCUP an, es fehlten zwar noch einige Vereinsformalitäten, aber das WELTCUP-Programm stand bereits zum Ende des vorherigen WELTCUPs. Termin, Rennstrecke, Skipassreservierungen und Preise, alles war kurz vor der Fixierung. Ebenfalls waren die betroffenen Restaurants, Schirme und Wirte usw. bereits informiert. Also eine entspannte WELTCUP Vorbereitung stand uns bevor. So dachten wir für etwa 2 Wochen nach dem WELTCUP 2020.

Dann kam Corona …

Lange haben wir gehofft und gebangt um unseren WELTCUP aber waren letztendlich dazu gezwungen diesen aus bekannten Gründen abzusagen. Hinter den Kulissen haben wir (WELTCUP-Orga, Vereinsvorstand, Beisitzer usw) lange diskutiert ob wir noch warten sollen oder nicht und wann wir endgültig absagen usw. Einige werden gemerkt haben, dass wir im Vergleich zu anderen recht spät abgesagt haben und eben deshalb auch sehr zögerlich waren die Anmeldegebühren einzuziehen, was wir in diesem Fall glücklicherweise nicht gemacht haben und uns und euch dann doch einiges an Aufwand erspart haben.
Weiter haben wir entschieden, dass wir im gewohnten Maß den WELTCUP 2022 organisieren egal wie es sich entwickelt, wir denken positiv und hoffen auf einen MEGA-WELTCUP 2022 zusammen mit EUCH! Vielleicht hat den ein oder anderen hier das ganze neugierig gemacht, wenn du dazugehörst bist du natürlich ein gern gesehener Teilnehmer, genauso wie unsere Stammgäste, Vereinsmitglieder und alle, die Spaß daran haben. Im Laufe des Sommers wird die Ausschreibung herauskommen und ab dann könnt ihr euch anmelden. Wir hoffen auf rege Teilnahme und haben euch vielleicht ein bissle Appetit drauf gemacht mit unserem WELTCUP-Rückblick

Dann merkt euch schonmal den Termin
11.-13.03.2022


Alle, die jemals dabei waren können natürlich sehr gerne hier das ganze ergänzen und am Leben erhalten, wir denken, dass es für potentielle Interessenten, sicherlich auch nett ist was von den Teilnehmern zu hören. Genauso können natürlich auch Neugierige und Interessierte Fragen stellen usw.

d-florian und ich (oscar) sagen Danke für die bisher 12 Jahre WELTCUP mit euch und hoffen noch welche zusammen mit unserem Skiklub für euch auf die Beine stellen zu können

Gruß
d-florian und Oscar

Edit Datum korrigiert, danke für den Hinweis stäntn
Zuletzt geändert von Oscar am 05.06.2021 - 00:20, insgesamt 2-mal geändert.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Oscar für den Beitrag:
Rüganer


Benutzeravatar
maartenv84
Moderator a.D.
Beiträge: 1652
Registriert: 17.09.2003 - 14:05
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Amersfoort, NL
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: 12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Beitrag von maartenv84 » 04.06.2021 - 13:52

GEIL!

Vielen Dank für diesen Rückblick. Habe ich mit viel Spass gelesen! Und leider auch festgestellt das ich schon viel verpasst habe, da ich nur die ersten 3 Mal in Brand dabei war.


Und natürlich ein Danke schön an Oscar, d-flo und das ganze Orga Team für die grandiosen Wochenenden die immer abgeliefert wurden :)

Ich hoffe auch schnell wieder mal dabei zu sein.
Saison 10/11:
Geplant: Alpinforum Weltcup, Skigebiete im Bregenzerwald, hoffentlich auch einen urlaub in Kals.
Skitage:
2 Tage Grindelwald

Benutzeravatar
Stäntn
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4218
Registriert: 24.12.2010 - 09:32
Skitage 18/19: 55
Skitage 19/20: 38
Skitage 20/21: 34
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 400 Mal
Danksagung erhalten: 856 Mal

Re: 12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Beitrag von Stäntn » 04.06.2021 - 18:58

Oscar hat geschrieben:
03.06.2021 - 23:15
12.WELTCUP am Golm 05.-07.03.2021
Es bahnte sich ein recht einfach zu organisierender WELTCUP an, es fehlten zwar noch einige Vereinsformalitäten, aber das WELTCUP-Programm stand bereits zum Ende des vorherigen WELTCUPs. Termin, Rennstrecke, Skipassreservierungen und Preise, alles war kurz vor der Fixierung. Ebenfalls waren die betroffenen Restaurants, Schirme und Wirte usw. bereits informiert. Also eine entspannte WELTCUP Vorbereitung stand uns bevor. So dachten wir für etwa 2 Wochen nach dem WELTCUP 2020.

Dann kam Corona …

Lange haben wir gehofft und gebangt um unseren WELTCUP aber waren letztendlich dazu gezwungen diesen aus bekannten Gründen abzusagen. Hinter den Kulissen haben wir (WELTCUP-Orga, Vereinsvorstand, Beisitzer usw) lange diskutiert ob wir noch warten sollen oder nicht und wann wir endgültig absagen usw. Einige werden gemerkt haben, dass wir im Vergleich zu anderen recht spät abgesagt haben und eben deshalb auch sehr zögerlich waren die Anmeldegebühren einzuziehen, was wir in diesem Fall glücklicherweise nicht gemacht haben und uns und euch dann doch einiges an Aufwand erspart haben.
Weiter haben wir entschieden, dass wir im gewohnten Maß den WELTCUP 2022 organisieren egal wie es sich entwickelt, wir denken positiv und hoffen auf einen MEGA-WELTCUP 2022 zusammen mit EUCH! Vielleicht hat den ein oder anderen hier das ganze neugierig gemacht, wenn du dazugehörst bist du natürlich ein gern gesehener Teilnehmer, genauso wie unsere Stammgäste, Vereinsmitglieder und alle, die Spaß daran haben. Im Laufe des Sommers wird die Ausschreibung herauskommen und ab dann könnt ihr euch anmelden. Wir hoffen auf rege Teilnahme und haben euch vielleicht ein bissle Appetit drauf gemacht mit unserem WELTCUP-Rückblick

Dann merkt euch schonmal den Termin
11.-14.03.2022


Alle, die jemals dabei waren können natürlich sehr gerne hier das ganze ergänzen und am Leben erhalten, wir denken, dass es für potentielle Interessenten, sicherlich auch nett ist was von den Teilnehmern zu hören. Genauso können natürlich auch Neugierige und Interessierte Fragen stellen usw.

d-florian und ich (oscar) sagen Danke für die bisher 12 Jahre WELTCUP mit euch und hoffen noch welche zusammen mit unserem Skiklub für euch auf die Beine stellen zu können

Gruß
d-florian und Oscar
Ich finde es absolut richtig und verantwortungsvoll, den Montag 14.3. noch mit in den Weltcup rein zu nehmen. Denn am Sonntag abreisen - selbst für angezogene „nicht Prolos“ ein Risiko. Montag arbeiten nach dem Weltcup? Ich glaub ich brauch ne Woche Wellness im Anschluss. Daher - bitte Teilnahme vormerken, aber bitte nur mit 3G Regel (gscheid gesoffen, gscheid gegessen, gscheid gelacht). Bis denn!
Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren.

#allesdichtmachen

Sammelbericht: Der Halbwinter 19/20 - ein Streifzug durch Tirol

Benutzeravatar
F. Feser
Administrator
Beiträge: 9567
Registriert: 27.03.2002 - 21:04
Skitage 18/19: 35
Skitage 19/20: 8
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Renningen
Hat sich bedankt: 129 Mal
Danksagung erhalten: 537 Mal
Kontaktdaten:

Re: 12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Beitrag von F. Feser » 10.07.2021 - 12:39

1E784EA6-116B-490D-BD47-8E89402552AE.jpeg
1E784EA6-116B-490D-BD47-8E89402552AE.jpeg (44.03 KiB) 552 mal betrachtet
Heute müssen wir euch leider eine traurige Mitteilung überbringen - wie einige schon mitbekommen haben ist unser Mitglied, langjähriger Weltcuphelfer und Freund Martin aka Zoppelmooser am Donnerstag plötzlich und völlig unerwartet verstorben. Wir sind sehr traurig und in Gedanken bei seiner Familie.
Ruhe in Frieden.
:ja: Jetzt Neu - Werbefrei: Alpinforum PRO - ohne lästige Werbebanner - Ausprobieren für 3 € im Monat oder 33 € im Jahr! Mehr Infos hier - KLICK MICH :ja:

Benutzeravatar
Oscar
Moderator a.D.
Beiträge: 5064
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)
Hat sich bedankt: 284 Mal
Danksagung erhalten: 164 Mal

Re: 12.WELTCUP am Golm vom 05.-07.03 2021 – Leider abgesagt --> Stattdessen Rückblick auf 12 Jahre WELTCUP

Beitrag von Oscar » 16.07.2021 - 18:24

Trotz dieser traurigen und schlimmen Nachricht, wollen wir uns in Martins Sinn dann auch wieder dem positiven widmen und euch mitteilen, dass es einen WELTCUP 2022geben wird


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 5 Gäste