Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Kitzsteinhorn 18.5.2003

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, schlitz3r, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18076
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 257 Mal
Danksagung erhalten: 1126 Mal
Kontaktdaten:

Kitzsteinhorn 18.5.2003

Beitrag von starli » 18.05.2003 - 20:11

Anfahrt: Wörgl-Ost, Tanken in Bruggermühle (Normalbenzin mit 0,774 um 11 cent günstiger als die normalen tiroler und salzburger Preise), Brixen, Kitzbühel, Pass Thurn. Retour über Saalfelden-Hochfilzen-St.Johann

Wetter: Sonnig (Wolken im Tal), ab Mittag bewölkt, paar Schneeflocken, danach bewölkt bis aufgelockert

Schnee: Griffig - firnig, ab nachmittag leider wieder recht pappig ... aber zum Glück wird am Kitzsteinhorn ab 15 Uhr ja präpariert und dann hat man zum Schluß noch mal ein paar super Pistenverhältnisse :)

Unüblich: Morgens Auffahrt mit 8EUB und Gletscherjet II - ab 11 Uhr war aber statt GJ2 nur mehr der Langwied-Sessel in Betrieb. Nachmittags revisionsarbeiten am GJ2 ... !!??

Gletscher-Shuttle noch bis 23.5. revisionsarbeiten. Haben sogar heute den halben Tag lang was dran gemacht !!

Bin dann aber die schwarze Piste (die noch offen war) nicht gefahren, die 30cm Neuschnee war eher ein Bruchharsch .. bin also mal den Tunnel gegangen und hab die Geschichts-Photos abfotografiert :) Werd ich demnächst mit den anderen Bildern posten ..

Geöffnet ansonsten alle Lifte mit Ausnahme Gratlift, 2er Sonnenkar, Kreefelderhüttenlift und der Abfahrt zum Langwiedboden. Von den Doppelschleppern war auch nur jeweils 1 in Betrieb, war ja absolut nix los ..

Ja, und wie ihr euch denken könnt :) Hab ich mir um 16 Uhr dann die gesperrte Langwiedbodenabfahrt angetan. Bis zum Kreefelderhüttenlift in Schuß gefahren, der Schnee hat ja so gebremst, das man stellenweise anschieben mußte. Dieser blöde Neuschnee :) Zum Glück ist man nur so ca. 10cm eingesunken. Bei 30cm Tiefschnee im Winter tu ich mich schwerer :) Zwar nicht ohne schieben, aber immerhin ohne Abschnallen bis zur Talstation des 4Bubbles gekommen ....

Wie schon gesagt, ein paar Photos folgen in den nächsten Tagen...
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18076
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 257 Mal
Danksagung erhalten: 1126 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 19.05.2003 - 19:01

Et voilà, die bilderchen ..:

Steile sache..:
Bild
Hab leider verpaßt, das Seil in der Gondel quer zu fotografieren und die Steigung auszurechnen. Weiß es zufällig jemand?

Talstation nachmittags, nicht mehr viel los :)
Bild

Unterstes Stück der Langwiedboden-Abfahrt. Ganz unten im Neuschnee sieht man meine Spur: :-)
Bild

Langwiedboden-Abfahrt, mittlerer Teil. Auch da wurde der Schnee auf eine Walzenbreite zusammengeschoben. Weiter oben und weiter unten dagegen lag sicher noch +1m Schnee ... :
Bild

Mini-Kurve am SL Krefelderhütte. Bergauf mit Umlenkscheibe, Bergab mit schrägen Rollen. Warum haben da bergauf nicht auch schräge Rollen gereicht??:
Bild

Alpincenter:
Bild

Letzte Bergfahrt um 15.45 Uhr, weiter oben sieht man bereits die Pistengeräte, die ab 15 Uhr schon die ersten Pisten präpariert haben.
Bild

Eine alte Talstation auf halben weg des 6er Bubbles. Lt. alten Fotos war vor den 2-SL Schmiedinger und 2-SL Kitz stattdessen der 2-SL Schmiedinger von hier bis ganz rauf.. siehe Fotos unten!
Bild

Ein Teil des Tunnels von der Gipfelstation zur Glocknerkanzel:
Bild

So, wie schon jemand sagte, gibts in dem Tunnel eine kleine Foto-Station mit alten Fotos. Die wichtigsten hab ich mal abfotografiert, hoffe es hat keiner was dagegen ;)

(Jahreszahlen zur Entwicklung des Kitzsteinhorns gibts auf der Homepage vom Kitzsteinhorn!)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Hier die oben angesprochene Trassierung des alten Schmiedinger-Schleppers:
Bild
Man beachte die lange Warteschlange und die Tatsache, daß nur der rechte Schlepper in Betrieb war...

Täusch ich mich, oder war die schwarze hier weit weniger schlimm, weil oben ein Weg präpariert wurde und dann schräg rüber auch?:
Bild

Und hier sieht man den alten DSB vom Alpincenter, der ja eine ganz andere Trassierung hatte als die jetzige Gratbahn. Ich meine auch, da sieht man eine Mittelstation - vermutlich zum Aussteigen?
Bild
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Andi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 225
Registriert: 06.03.2003 - 14:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Talabfahrt?

Beitrag von Andi » 19.05.2003 - 20:37

Zitat aus dem ADAC Skiatlas 1997:
Höhere Ansprüche stellt die Abfahrt über die Salzburger Hütte bis zur Mittelstation Breitriesenalpe ( 1670 m ), die der skifahrer allerdings nur dann erreicht, wenn er die letzten 650m im Bahnstollen, wo die bretter auf einer Kunststoffmatte rutschen, auf Tauchstation geht.

Weiß jemand mehr drüber? Jetzt wäre ja (leider) genug Platz im Stollen! Gibts ( bzw gab es) da wirklich ne Talabfahrt durch den Stollen? Spektakulär wärs ja mit Sicherheit, obwohl es schon ein bisschen geschmacklos wäre

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11914
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von GMD » 19.05.2003 - 21:29

Im Stollen der SSB mit Skier runterfahren? Weisst Du wie breit, oder besser gesagt wie schmal, dieser ist? Etwas mehr als die Breite der Wagen! Einzig bei der Ausweiche ist der Stollen verbreitert. Ausserdem war 1997 die Bahn noch in Betrieb. Wie soll man da zwischen Geleisen, Seilrollen und Kabel noch eine Gummimatte platzieren? Ganz zu schweigen von der Gefahr die von den mit 10m/s fahrenden Zügen ausgeht. Allerdings gab es bei der Ausweiche eine Haltestelle, bei der bei Bedarf gestoppt wurde. Diese war durch einen Gang mit der Aussenwelt verbunden. Durch diesen Gang drangen nach der Katastrophe auch die Rettungs- und Bergungsmannschaften zum blockierten Gletscherdrachen vor. Ich denke mal, der ADAC-Skiatlas bezieht sich auf diese Zwischenstation.
Hibernating

Andi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 225
Registriert: 06.03.2003 - 14:45
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von Andi » 19.05.2003 - 21:48

dann wird das wohl der Verbindungsstollen sein, von dem im Skiatlas geschrieben ist. Tunnel nbissel breiter machen dann ne Abdfahrt durch *g* wär schon lustig! Aber für so ( eine schwachsinnge ) Investion würde wohl auch das Geld fehlen, nach Gletscherjet 1+2!

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11914
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Beitrag von GMD » 19.05.2003 - 22:09

Wenn wir schon beim Thema Stollenbahn sind: Was passiert eigentlich mit den Überresten der SSB?
Hibernating

Emilius3557
Disteghil Sar (7885m)
Beiträge: 7925
Registriert: 20.09.2002 - 11:26
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nürnberg
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Beitrag von Emilius3557 » 19.05.2003 - 22:25

@Starli: bin mit den alten SLten Schmiedinger im Mai 1989 mal gefahren. Mit über 400 Hm und 1,5 km Länge nicht übel für Gletscher-SLte. Die DSB Schmiedingergrat war damals aber nicht in Betrieb, zumindest sind wir sicher nicht mit ihr gefahren.


Benutzeravatar
mic
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9451
Registriert: 05.11.2002 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nhl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mic » 19.05.2003 - 22:37

zur Frage was mit der SSB passiert
Also ich habe am 10.05. beobachtet wie 2 Personen auf so einem Ding wie ne Draisine (wie schreibt man das?) die Schienen außerhalb vom Tunnel hochgefahren sind. Allerdings konnte ich nicht beobachten was die vorhatten. Ich kann mir nur vorstellen das irgendwann der tunnel wieder für Materialtransporte benutzt wird. Einen Personenverkehr wirde es sicher erst nach vielen Jahren (10-20) wiedergeben. Wenn richtig Gras über die Sache gewachsen ist. Hier mal ein Bild mit der Draisine:
Bild
wenn er die letzten 650m im Bahnstollen, wo die bretter auf einer Kunststoffmatte rutschen
@Andi/GuyD Es wurde zum Tunnel schon einiges gesagt. Aber noch eins, ich war schon xmal in Kaprun aber das die Bahn in der in der Mitte anhält um noch Leute mitzunehmen habe ich noch nicht erlebt. Das lag sicher daran das es schon immer problematsch war die Leute schnell hoch und runter zu bringen. Und dann noch anhalten und Zeit verlieren. Als die alte Pendelbahn noch in Betrieb war haben wir an Buß und Bettag ca. 2 Stunden angestanden!!

Noch was. Ich habe mir die Tunneleinfahrt zur Mittelstation, von oben schon mehrfach angeschaut. An diese Stelle könnte man eine Talstation für einen neuen Sessel machen und damit das Gebiet unterhalb des Langwiedboden erweitern.
Hab leider verpaßt, das Seil in der Gondel quer zu fotografieren und die Steigung auszurechnen. Weiß es zufällig jemand?
na dann mal viel Spaß beim rechnen Starli :lol:
Bild
Die Bilder sind leider ein wenig lau weil ein Funitel kein Fenster zum öffnen hat.

Benutzeravatar
Alpi
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2453
Registriert: 29.12.2002 - 20:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Alpi » 20.05.2003 - 15:28

Ich glaub nicht das die jemals wieder Personen in der SSB transportieren werden. Das würden sich die Angehörigen sicher nicht zulassen.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18076
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 257 Mal
Danksagung erhalten: 1126 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 20.05.2003 - 19:55

bahnstollen war in dem Artikel wohl der falsche ausdruck...

War die Mittelstation Breitriesen nicht etwas oberhalb der Ausweiche?
Die Abfahrt selbst zu diesem Tunneleingang wurde schon einige Jahre vor dem Unglück nicht mehr in den Pistenplänen eingezeichnet, soweit ich mich erinnere.

Trotzdem war die Mittelstation auch im letzten Jahr noch beleuchtet, und bei meiner letzte Fahrt - im Mai oder Juni 2000 - wurde abends mit der letzten bahn dort angehalten und der wagenführer hat das Licht an der Mittelstation ausgeschaltet....

Daß man in dem Tunnel auf Kunstmatten fuhr, war mir neu, aber bei der Länge verständlich. Gefahren hab ich das leider nie ...


Jo, durch den Wegfall von Tunnel und PB Sektion II wäre das nochmal eine schöne Strecke unterhalb des Langwiedbodens.... allerdings würd ich hier nur eine DSB sehen, da es doch schon recht steil und eng dort unten ist..

So vor ca. 1 Jahr wurde mal berichtet, daß die "überlebende" Bahn immer noch konfisziert sei und die Betreiber des Kitzsteinhorns diese endlich wieder haben wollen für eben Materialtransporte ... ob das immer noch so ist - keine Ahnung ...

mic: Mein Geodreieck sagt 39 Grad .. war das die steilste Stelle? Kann zwar ein paar Grad anders sein wg. den unterschiedlichen Linsen und Bildschirmen .. wären dann also 81% ...
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
mic
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9451
Registriert: 05.11.2002 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nhl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Beitrag von mic » 20.05.2003 - 22:54

@starli mit Sicherheit kann ich nicht sagen das es die steilste Stelle ist. Aber viel steiler wird es glaub i nimmer. Der MM hat doch schon mal von der großen Steigung berichtet wenn ich mich nicht irre. Mal sehen was er sagt.

Benutzeravatar
Alpi
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2453
Registriert: 29.12.2002 - 20:41
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Beitrag von Alpi » 21.05.2003 - 13:31

Jeep die "überlebende" Kitzsteinhorngams is immer noch in Salzburg und glaub ich wird erst freigegeben wenn der Prozess zu Ende ist.

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18076
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 48
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 257 Mal
Danksagung erhalten: 1126 Mal
Kontaktdaten:

Beitrag von starli » 15.06.2003 - 19:42

so, wetterbericht geht auf der kitzsteinhorn-seite leider nicht, aber ich fürche, daß nach der Revision in 2 Wochen die Abfahrt zum Alpincenter wieder nicht mehr offen sein wird.. damit hätt sie's 2x hintereinander nicht bis in den Juli gepackt...

.. heute müßt sie jedenfalls noch offen gewesen sein, da die Gratbahn noch gefahren ist..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 8 Gäste