Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
lanschi
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9451
Registriert: 04.02.2004 - 19:45
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Großraum Salzburg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von lanschi » 07.12.2009 - 20:39

Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Wohin an diesem langen, leider aber von extremen Schneemangel geprägtem Dezember-Wochenende? Auf die Planai? Nein danke, da geht´s gemäß aktuellem Blogeintrag von thaj nun wirklich nicht gut! Nach Obertauern? Nein danke, da geht´s bis auf den Krings-Bereich scheinbar auch nicht wirklich toll. Nach Saalbach-Hinterglemm? Nein danke, da geht nur die 2. Sektion der Zwölferkogelbahn sowie der Limberg-4er.

Aber Resignation deswegen? Neeeeeeeeeeein! :) 1 Skigebiet kenne ich nämlich, das (fast) gar nicht vom Schneemangel beeinträchtigt ist: Der Hauser Kaibling! Hier sind seit Freitag praktisch alle Pisten oberhalb der Mittelstation geöffnet, und wie sich´s Hauser Kaibling-typisch gehört, natürlich nur bei besten Verhältnissen! Aus diesem Grund ist leider die Gipfelbahn noch nicht in Betrieb, da der Weg zur Talstation der Gipfelbahn noch etwas zu wenig Schnee hat. Am Gipfelhang selbst sieht´s aber schon gut aus. ;-)

Obwohl es gestern und vorgestern übervoll war, haben uns moglrat und ich doch dazu entschlossen, heute auf den Kaibling zu fahren. Wir hoffen, dass etliche David-Guetta-Fans inzwischen wieder abgereist sind, und somit mehr Platz für uns bleibt. :)

Um punkt 8:30 steigen wir also in die Hauser Kaibling Gondelbahn, und schwebe bei leichtem Regen der Bergstation entgegen. In der Quattralpina klappen wir schnell den Bubble runter - auch hier regnet´s noch leicht, die ersten Blicke auf die Piste versprechen jedoch nicht zu viel! Mit einem Wort: einfach genial!

Geöffnet sind heute:

-Hauser Kaibling Gondelbahn (Zubringer)
-Schladminger Tauern Seilbahn (Zubringer)
-Höfi-Express I (Zubringer)
-Höfi-Express II
-Quattralpina
-Kaibling 6er
-Übungslift Hauser Kaibling

Die Gipfelbahn ist leider noch zu.

Die erste Stunde bietet die besten Verhältnisse, die ich je am Hauser Kaibling erlebt habe. Blödsinn - eigentlich ist es genauso gut wie sonst auch fast immer! Ob 31. Oktober, 7. Dezember oder 18. April? Am Kaibling gibt´s einfach immer die besten Pisten! :) Leicht kopfschüttelnd und mit breitem Grinsen steigen wir erneut in die Quattralpina, und glühen gleich noch einmal runter! "The early bird gets the private slope"!!! :) Was macht man in Flachau, Saalbach & Co. heuer nur falsch???

Bis 11 Uhr herrschen geniale Verhältnisse vor, und dann wollte es der Zufall, dass wir gemeinsam mit Geschäftsführer Arthur Moser und Marketing-Verwantwortlicher Carina Resch in der Quattralpina sitzen. Es ergibt sich ein nettes Gespräch, und mir und meinem Begleiter die exklusive Möglichkeit, die neue Gipfelbahn zu testen.

Ein paar schiefe Blicke werden uns gewidmet, als wir am Schranken mit dem großen "Gesperrt"-Schild vorbeifahren, und wir uns auf den Weg zur Talstation der neuen Bahn machen.

Bild

Gemeinsam mit Herrn Moser und Frau Resch haben wir das exklusive Privileg, die allerersten Skigäste auf der neuen Gipfelbahn zu sein, und den neuesten Renner am Hauser Kaibling exklusiv vorab zu testen.

Bild

Bild

Der Ausblick durch den orangen Bubble ist für mich noch etwas ungewohnt - aber es wird wohl sehr bald so weit sein, dass ich sage: GEIL!!! :)

Bild

Eine tolle Bahn, die hier hingestellt wurde: Komfortabel und bequem geht´s auf den höchsten Punkt der Schladminger 4-Berge-Skischaukel auf 2015 m!

Bild

Da die Bahn mit 5 m/s fährt, ist man in knapp 2 Minuten am Gipfel - SUPER!

Bild

Bild

Bild

Früher führte hier ein steiler Schlepplift rauf, der - bedingt durch den starken Wind, der hier oft den ganzen Schnee verfrachtet hat - oft erst ab Jänner ging. Heuer geht die Bahn quasi schon zum Saisonstart - eine kalte Nacht braucht man noch, dann ist der Skiweg perfekt beschneit. Spätestens ab kommendem Freitag wird die Bahn dann auch ganz offiziell Gäste auf den Gipfel befördern, vorerst jedoch gehört der bereits jetzt perfekt präparierte Gipfelhang uns alleine! :)

Bild

Ein Privileg, das ich selbst in dieser Form bisher auch noch nicht erleben durfte!

Insgesamt 5 Fahrten machen wir am neuen Prachtstück der Hauser Kaibling-Bergbahnen - auch Herrn Moser und Frau Resch steht die Freude über diese tolle Bahn ins Gesicht geschrieben!

Bild

Bild

Bild

Alles hat jedoch ein Ende, und nach einer guten halben Stunde Skispaß am Gipfelhang verschwinden die orangen Bubbles wieder in ihrer Garage und warten darauf, im Laufe dieser Woche auch offiziell die ersten Gäste auf den Gipfel befördern zu dürfen.

Mit einem ganz, ganz, ganz breiten Grinser marschieren wir zurück zur Quattralpina-Bergstation, werden dort von ob dessen von fragenden Gesichter empfangen und vertschüssen uns daraufhin schnell auf die Familienabfahrt! :)

Ein paar tolle Abfahrten lassen wir noch folgen, gegen 13 Uhr fahren wir jedoch vollends zufrieden ins Tal - Mission erfüllt! :)

Selbstverständlich sind die anderen geöffneten Abfahrten an Quattralpina, Höfi-Express-II, Kaibling 6er und Übungslift in perfektem Zustand und würden wohl jedem möglichen Vergleich mit sämtlichen anderen Pisten in Österreich gelassen entgegen sehen!

Ein großer Dank an dieser Stelle noch einmal an den Geschäftsführer der Hauser Kaibling-Bahnen, der uns dieses außergewöhnliche und besondere Erlebnis ermöglicht hat. Und irgendwie wünsche ich euch, dass es noch länger so schneearm bleibt - bei euch geht´s nämlich wirklich super, und solang´s wo anders weiterhin so schlecht geht, wird am Hauser Kaibling in jedem Fall der Euro rollen!

Da es am Morgen (als die genialen Verhältnisse herrschten) miserables Foto-Wetter hatte, gibt´s vom heutigen Tag keine weiteren Bilder. Aber - und das könnt ihr mir glauben - zum Fahren geht´s perfekt! :)

In diesem Sinne: Ab mit euch auf den Kaibling - es geht sensationell!!! :)

Fazit: 6 von 6 Punkte (betrachtet nur für den Zeitraum von 8:30 bis 12:30 Uhr - dann runtergefahren, da es zusehends "gefährlich" wurde - Nassschneebuckel. Und besser konnte es sowieso nicht mehr werden. :) )
SKISAISON 2018/19: 7 Skitage
2x Kitzsteinhorn - 1x Mölltaler Gletscher - 1x Obertauern - 1x Wildkogel-Arena - 1x Dürrnberg/Zinken - 0,5x Eben - 0,5x Fageralm - 1x Dachstein-West - 2x Hochkönig - 1,5x Snow Space Salzburg - 0,5x Gastein - 1x Großarl/Dorfgastein - 1x Fanningberg


flo
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2322
Registriert: 29.09.2002 - 12:55
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bayern
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 16 Mal

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von flo » 07.12.2009 - 21:30

Wie? Und da soll man nicht neidisch werden :wink:

Benutzeravatar
lanschi
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9451
Registriert: 04.02.2004 - 19:45
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Großraum Salzburg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von lanschi » 07.12.2009 - 21:37

flo hat geschrieben:Wie? Und da soll man nicht neidisch werden :wink:
Steht das in dieser Form irgendwo??? :)
SKISAISON 2018/19: 7 Skitage
2x Kitzsteinhorn - 1x Mölltaler Gletscher - 1x Obertauern - 1x Wildkogel-Arena - 1x Dürrnberg/Zinken - 0,5x Eben - 0,5x Fageralm - 1x Dachstein-West - 2x Hochkönig - 1,5x Snow Space Salzburg - 0,5x Gastein - 1x Großarl/Dorfgastein - 1x Fanningberg

Düsi
Massada (5m)
Beiträge: 64
Registriert: 29.09.2009 - 22:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von Düsi » 07.12.2009 - 21:58

@lanschi:

Vielen Dank für diesen super Beitrag und dass wir an deinem einmaligen Erlebnis teilhaben dürfen! Hast nicht noch zufällig am Wochenende auch noch Lotto gespielt und gewonnen?

Kurze Frage: Wie seid ihr zurück auf die "offenen" Pisten gekommen? Du schreibst: Maschierten wir zurück, also, den Ziehweg wieder ein Stück nach oben oder gibt es jetzt mit dem neuen Lift auch eine andere Möglichkeit zurück?

Gruss

Düsi

gernot
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 787
Registriert: 26.01.2004 - 15:46
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von gernot » 07.12.2009 - 22:42

wie viel bezahlen dir die bergbahnen für solche jubelpostings? :wink:

ist der neue gipfellift ein 1:1 ersatz des alten schleppers oder ist die talstation weiter nach unten verlegt worden?

soviel ich mich erinnern kann gibt's dort doch den eher mühsamen ziehweg oder?

Benutzeravatar
hebi
Administrator
Beiträge: 1440
Registriert: 10.04.2005 - 18:57
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Straubing
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von hebi » 08.12.2009 - 00:50

habs dir vorhin schon im ICQ gesagt - du solltest deinen Beruf wechseln und in die Marketing-Abteilung wechseln... ;)
*sing* mia san vom Bayerwald - mia samma überoid - mia san da Wahnsinn mia san in *sing*

Benutzeravatar
rainer
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 603
Registriert: 21.06.2006 - 21:11
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von rainer » 08.12.2009 - 02:07

hebi hat Recht, du bist (bzw. dein Bericht) ist schon verlinkt auf der Kaibling HP :wink:
Danke!
Winter 2017/18 bisher: 1 Skitag
1x 4-Berge


Benutzeravatar
MF3330
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 850
Registriert: 27.08.2006 - 14:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von MF3330 » 08.12.2009 - 07:54

Danke für den Bericht!

Seh ich das richtig dass die Gipfelbahn keine "Polster" Sitze hat? 8O

Bild

Benutzeravatar
ATV
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5306
Registriert: 01.02.2009 - 22:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von ATV » 08.12.2009 - 08:40

gernot hat geschrieben:wie viel bezahlen dir die bergbahnen für solche jubelpostings? :wink:
:rofl:

Ehrlich, selbiges habe ich mir auch schon gedacht, aber nicht nur bei Lanschis Post.

ME ein eher Unrühmliches Kapitel das in der Branche jetzt mit gezeilter Unterwanderung in Foren und Sozialnetworks unterschwelliges Marketing betrieben wird. Da muss man aufpassen, damit die Authentität nicht auf der Strecke bleibt. Und damit meine ich nicht nur den Plumpen versuch des "Geheimtips" :lol:
Ich schliesse mich Starli an: Boykott dem neuen, unübersichtlichen Alpinforum-Design.

Bis auf weiteres werde ich hier nicht mehr präsent sein -> meine Fotos könnt ihr weiterhin auf meiner Webseite --> www.stahlseil.ch ansehen.

Benutzeravatar
hebi
Administrator
Beiträge: 1440
Registriert: 10.04.2005 - 18:57
Skitage 17/18: 19
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Straubing
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von hebi » 08.12.2009 - 09:23

Naja - ich glaube schon, dass die Verhältnisse so sind, wie sie Lanschi geschrieben hat. Zumal sich das in der Gegend auch einige andere User berichtet haben. Er sagt immer ziemlich genau und schnell, wenn ihm was nicht gefällt... aber im Lobeshymnen schreiben isser halt auch sehr gut, wenn's ihm gefallen hat ;)
*sing* mia san vom Bayerwald - mia samma überoid - mia san da Wahnsinn mia san in *sing*

Benutzeravatar
lanschi
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9451
Registriert: 04.02.2004 - 19:45
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Großraum Salzburg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von lanschi » 08.12.2009 - 12:01

Sodala, da kam ja Einiges, zu dem es Stellung zu nehmen gilt. :wink:

-Rückweg Gipfelbahn zum Rest des Skigebiets: Bei viel Schnee wird das über den Osthang möglich sein. Bei wenig (jedoch mehr als bisher) Schnee wird das über die Senderbahn gehen. Vorerst jedoch wird man von der Gipfelbahn über den Skiweg, der Richtung Kaiblingalm führt, zurückmarschieren wird. Das ging gestern relativ problemlos, da man aus dem Gipfelhang einfach entsprechend Geschwindigkeit mitnimmt. Bei zu erwartendem Gegenverkehr wird das jedoch problematisch, keine Frage.

-Die Sesselbahn hat keine Ledersitze, korrekt.

-Die Gipfelbahn ist ein 1:1-Ersatz des Schleppliftes, durch die Verlegung der Piste im oberen Bereich ist selbige jedoch breiter geworden.

-Die Verhältnisse waren in der Tat genial - allerdings nur, wenn man - so wie wir - nur bis Mittag fährt. Es war am Morgen perfekt präpariert, allerdings relativ feuchter Schnee, der durch den leichten Regen noch etwas schwerer wurde und sich dann zusehends an den bekannten Stellen (Einfahrt Quattralpina-Standardabfahrt, Zufahrt Quattralpina-Talstation, Familienabfahrt-Steilhang, Kulmhofer-Steilhang) zusammenschob. Da es am Morgen so derart genial war und wir diesen Tag als perfekten in Erinnerung behalten wollten, beließen wir´s dann zu Mittag dabei.

-Die Hauser Kaibling-Bergbahnen bezahlen mich für derartige Postings nicht. Allerdings bin ich dort aufgrund meiner Beiträge vom Saisonende bzw. Saisonstart heuer kein Unbekannter mehr. Und da ich Herrn GF Moser gestern am Lift erkannt habe, war ich einfach mal so frech und hab mich den Beiden vorgestellt. Und erfreulicherweise war man dort von meiner Idee eines Exklusiv-Vorab-Tests für alpengluehen.com, mein.salzburg.com und alpinforum.com nicht abgeneigt. :wink: Eigentlich war die exklusive Inbetriebnahme ja für jemand Anders gedacht, aber dazu wird man wohl sehr bald auf der Hauser-Kaibling-Homepage Näheres finden. Bis dahin wurde ich von den Verantwortlichen vom Hauser Kaibling gebeten, still zu sein. :wink: Wenn ihr Probleme damit habt, dann sagt mir das bitte, dann lass ich das hier nämlich. Wenn angesichts solcher Aktionen meine Glaubwürdigkeit offen in Frage gestellt wird (wohl eher aus Neid), dann werde ich mir künftig sehr gut überlegen, hier noch Berichte zu posten.
SKISAISON 2018/19: 7 Skitage
2x Kitzsteinhorn - 1x Mölltaler Gletscher - 1x Obertauern - 1x Wildkogel-Arena - 1x Dürrnberg/Zinken - 0,5x Eben - 0,5x Fageralm - 1x Dachstein-West - 2x Hochkönig - 1,5x Snow Space Salzburg - 0,5x Gastein - 1x Großarl/Dorfgastein - 1x Fanningberg

molotov
Eiger (3970m)
Beiträge: 4023
Registriert: 08.12.2005 - 20:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Wangen
Hat sich bedankt: 77 Mal
Danksagung erhalten: 75 Mal

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von molotov » 08.12.2009 - 12:15

lanschi hat geschrieben:
-Die Hauser Kaibling-Bergbahnen bezahlen mich für derartige Postings nicht. Allerdings bin ich dort aufgrund meiner Beiträge vom Saisonende bzw. Saisonstart heuer kein Unbekannter mehr. Und da ich Herrn GF Moser gestern am Lift erkannt habe, war ich einfach mal so frech und hab mich den Beiden vorgestellt. Und erfreulicherweise war man dort von meiner Idee eines Exklusiv-Vorab-Tests für alpengluehen.com, mein.salzburg.com und alpinforum.com nicht abgeneigt. :wink: Eigentlich war die exklusive Inbetriebnahme ja für jemand Anders gedacht, aber dazu wird man wohl sehr bald auf der Hauser-Kaibling-Homepage Näheres finden. Bis dahin wurde ich von den Verantwortlichen vom Hauser Kaibling gebeten, still zu sein. :wink: Wenn ihr Probleme damit habt, dann sagt mir das bitte, dann lass ich das hier nämlich. Wenn angesichts solcher Aktionen meine Glaubwürdigkeit offen in Frage gestellt wird (wohl eher aus Neid), dann werde ich mir künftig sehr gut überlegen, hier noch Berichte zu posten.
Nein bloß nicht lassen, ich habe aus allen obigen Postings eigentlich nirgendwo eine wirkliche Ernsthaftigkeit rausgelesen bezüglich des Bezahltwerdens.
Wenn der Test nicht von dir kommen würde sondern von ner Neuanmeldung im Forum hätte ich sicherlich auch meine Probleme damit, aber so sehe ich da nur eine Bereicherung!
Touren >> Piste

darkstar
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2083
Registriert: 24.01.2009 - 12:35
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von darkstar » 08.12.2009 - 12:26

kilano18 hat geschrieben:Danke für den Bericht!

Seh ich das richtig dass die Gipfelbahn keine "Polster" Sitze hat? 8O
Na toll, wird nicht lange dauern bis das zum Schweizerkäse wird. Ich hasse die Leute die immer die Polsterung zerstechen oder Scheiben zerkratzen :evil:
Davon abgesehen, danke dafür, dass du uns an so einem denwürdigen Erlebnis teilhaben lässt. Schön!


Benutzeravatar
Xtream
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3484
Registriert: 21.10.2003 - 17:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Macanet De La Selva / Catalunya No España
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von Xtream » 08.12.2009 - 12:29

ich denke auch das gerade der erste bericht teilweise recht kritisch von lanschi geschrieben war, aber trotzdem auf der HP verlinkt wurde! das hätten andere betreiber mit sicherheit nicht veröffentlicht.... sehe das jetzt nicht unbedingt ganz so kritisch wie manch anderer hier :!:

das man der neuen bahn keine polstersessel verpasst hat finde ich hingegen auch ziemlich komisch! sieht irgendwie so etwas langweilig aus.... wer waren den die anderen fahrgäste??? david guetta an friends :?: :wink:

p.s wo werden eigentlich die sessel garagiert - sehe da keine halle oder sonstiges ?? stationsumlauf ???

nineknights
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 376
Registriert: 15.11.2008 - 14:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von nineknights » 08.12.2009 - 13:01

was bringen eigentlich die orangenen Bubbles?

darkstar
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2083
Registriert: 24.01.2009 - 12:35
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von darkstar » 08.12.2009 - 13:20

Sollen den selben Effekt wie eine Ski oder Sonnenbrille haben.

Benutzeravatar
Skihase
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2018
Registriert: 19.01.2004 - 09:57
Skitage 17/18: 20
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Regensburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von Skihase » 08.12.2009 - 14:48

Aber die hat doch eh' (fast) jeder auf... :?: :?: :?:
Asmol und Plankenhorn - da lacht das Skihasen-Herz! Innamorati in Falcade - einfach nur schön...

schafi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 843
Registriert: 05.10.2008 - 23:34
Skitage 17/18: 53
Skitage 18/19: 55
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von schafi » 08.12.2009 - 15:23

War gestern auch am Kaibling und zwar leider erst ab 11 Uhr. Normalerweise fang ich ja auch immer gleich in der Früh an, gestern war ich allerdings mit einer Kollegin unterwegs, die nicht so daran gewöhnt ist um 8 Uhr an der Talstation zu stehen und es im Jahr nur auf eine Hand voll Skitage bringt - so gesehen hab ich auch einen für mich etwas ungewohnten Sichtwinkel auf die Verhältnisse vermittelt bekommen, der vielleicht für so manchen von euch repräsentativer ist als das, was ich sonst so schildere und der zeigt, wie unterschiedlich zwei Urteile zu einem Tag ausfallen können.

Meine Kollegin hat sich also um 11 Uhr um 36 Euro eine Karte gekauft und wie lanschi schon erwähnt hat, hatten die Pisten zu diesem Zeitpunkt aufgrund des morgendlichen Regens und der Wärme (am Gipfel zu Mittag +7°C) bereits etwas nachgelassen und der Schnee war feucht und schwer. Ich kann gut nachvollziehen, dass lanschi und moglrat in der Früh vollends begeistert waren und kann mir vorstellen, dass ich das auch gewesen wäre. Nach 11 Uhr war's für mich auch noch ok, zumal ich eben in der Früh nicht unterwegs war. Meine Kollegin, die keine schlechte Skifahrerin ist, aber eben nicht so oft fährt, kam mit dem Schnee allerdings nicht so gut zurecht und so beendeten wir den Tag nach vier Fahrten an der Quattralpina und zwei Fahrten am Höfi-Express II um 13 Uhr auch schon wieder, da meine Kollegin Angst hatte sich bei dem Schnee noch zu verletzen und einfach keinen Spaß mehr hatte. Alleine wäre ich schon noch weitergefahren, da ich auch bei schwerem Schnee durchaus meinen Spaß haben kann, aber mich hat's auch nicht gereut aufzuhören, was bei absolut genialen Verhältnissen wieder anders gewesen wäre.

Ab 11 Uhr vergebe 4,5 Punkte, bei einem Start um 8:30 Uhr wären's wohl zumindest 5,5 geworden. Nachdem ich ja in den Tagen zuvor auf der Reiteralm bzw. in Flachau unterwegs war, kann ich im direkten Vergleich auch noch anmerken, dass der Schnee grundsätzlich am Hauser Kaibling am besten gewesen wäre - nass und schwer war's gestern sicher in den anderen Gebieten auch.

stavro_
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1446
Registriert: 06.10.2005 - 16:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von stavro_ » 08.12.2009 - 16:55

danke für den bericht, lanschi. obwohl ich den hauser kaibling sehr mag, und die betreiber dort einen super job machen,
bin ich in diesem fall, immer noch der meinung, daß es diese bahn nicht gebraucht hätte. da war mir der alte sl und die noch
nicht so modellierte piste dazu lieber, auch wenn sie nicht allzu oft zu fahren war. wenn die bahn gut besucht ist,
möchte ich nicht wissen, wie es dann auf der piste zu geht.


Skiier
Massada (5m)
Beiträge: 88
Registriert: 28.09.2008 - 18:03
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von Skiier » 08.12.2009 - 18:25

stavro_ hat geschrieben:danke für den bericht, lanschi. obwohl ich den hauser kaibling sehr mag, und die betreiber dort einen super job machen,
bin ich in diesem fall, immer noch der meinung, daß es diese bahn nicht gebraucht hätte. da war mir der alte sl und die noch
nicht so modellierte piste dazu lieber, auch wenn sie nicht allzu oft zu fahren war. wenn die bahn gut besucht ist,
möchte ich nicht wissen, wie es dann auf der piste zu geht.
Die Piste beim Gipfellift wurd garnicht umgebaut oder sonst was. Wurde nur eine Leitung für die Beschneiung gelegt und eben das nötige für den Lift

Benutzeravatar
lanschi
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9451
Registriert: 04.02.2004 - 19:45
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 14
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Großraum Salzburg
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von lanschi » 08.12.2009 - 20:47

Skiier hat geschrieben:
stavro_ hat geschrieben:danke für den bericht, lanschi. obwohl ich den hauser kaibling sehr mag, und die betreiber dort einen super job machen,
bin ich in diesem fall, immer noch der meinung, daß es diese bahn nicht gebraucht hätte. da war mir der alte sl und die noch
nicht so modellierte piste dazu lieber, auch wenn sie nicht allzu oft zu fahren war. wenn die bahn gut besucht ist,
möchte ich nicht wissen, wie es dann auf der piste zu geht.
Die Piste beim Gipfellift wurd garnicht umgebaut oder sonst was. Wurde nur eine Leitung für die Beschneiung gelegt und eben das nötige für den Lift
Naja - ich denke, es ist noch zu früh, um hier wirklich ein Urteil zu fällen. Das kann man wohl erst nach einer Saison tun. Fakt ist: Die Pistenfläche ist durch den Bahnneubau größer geworden. Geländekorrekturen wurden nur maßvoll vorgenommen. Durch die Beschneiungsanlage ist der Hang schon ab Anfang Dezember befahrbar. So leer wie ich den Hang gestern hatte, wird er wohl nie mehr sein. Aber deswegen verteufle ich diese Bahn noch nicht - mein Urteil dazu werde ich erst nach 2-3 Skitagen dort fällen.
SKISAISON 2018/19: 7 Skitage
2x Kitzsteinhorn - 1x Mölltaler Gletscher - 1x Obertauern - 1x Wildkogel-Arena - 1x Dürrnberg/Zinken - 0,5x Eben - 0,5x Fageralm - 1x Dachstein-West - 2x Hochkönig - 1,5x Snow Space Salzburg - 0,5x Gastein - 1x Großarl/Dorfgastein - 1x Fanningberg

Benutzeravatar
schifreak
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4470
Registriert: 22.11.2002 - 06:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München Giasing
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von schifreak » 08.12.2009 - 21:35

Hi, Super Bericht. Zur Gipfelbahn, ich weiß auch nicht, bin ja direkt froh, daß ich den alten Schlepper noch erleben durft. Und aufgrund der steilen Trasse sind da bestimmt nur gute Schifahrer hochgefahren, dagegen wo ne Sesselbahn hochfahrt, da fährt dann wieder jeder rauf.
Vermute einfach mal,bin ja gespannt, was die Alpinforumler dann berichten wenns mal richtig voll iss.
Meiner Meinung nach wärs in Haus am wichtigsten, eine brauchbare Verbindung zur Abfahrt Ri. Planai rüber, die schieberei speziell wenns dann rechten Bremsschnee hat ... was hat mich das damals geärgert.Da kommt ma so ins schwitzen ... das war das schlimmste. Nix gegen bisschen sportliche Betätigung.
Fabi,alpiner Schifreak

TSC 2012-13, Stand 20.01.2013 - 17 Sektionen Bike, 20 Schitage in Tirol ; Zillertal, Stubaital, Ötztal, Kitzbühel,Schiwelt , Schijuwel Alpbach ;

Gewiener
Meeresspiegel (0m)
Beiträge: 2
Registriert: 09.12.2009 - 14:35
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 1090 Wien
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von Gewiener » 09.12.2009 - 14:53

Hi,
cooler Exklusivbericht!!

Ich habe vor am Freitag nach Haus zu fahren, dazu folgende Frage:
Denkt ihr, wird die Gipfelbahn kommenden Freitag wirklich aufmachen, ohne, dass entweder Osthang, oder Senderlift geöffnet wird?
Ich finde, dass eine eventuelle Völkerwanderung am Skiweg zurück hinauf ins restliche Skigebiet den "Veranstaltern" keinen schlanken Fuß machen würde.

@lanschi: War eine der Personen auf dem Foto (jetzt darf man's ja schon verraten) Ralf Schumacher, bzw. konntest du ein paar Worte mit ihm wechslen?

mfg
Zuletzt geändert von Gewiener am 10.12.2009 - 09:30, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Matzi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 579
Registriert: 30.01.2006 - 00:01
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bad Schallerbach
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von Matzi » 09.12.2009 - 17:44


DAB
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2555
Registriert: 13.07.2007 - 14:12
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Da, wo der Schlüssel passt!
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 24 Mal

Re: Hauser Kaibling (AT) / 7.12.2009 / Exklusiv-Test Gipfelbahn

Beitrag von DAB » 09.12.2009 - 21:55

@ Forumwerbung für Skigebiete: Ich kann das langsam nicht mehr hören. Einige Leute finden leider an allem ein schwarzes Haar. Selbst wenn jemand bei extrem schlechten Bedingungen fährt ist es dennoch möglich, dass es FÜR IHN DER Skitag seines Lebens war. Letztlich kann jeder sich mithilfe der Bilder eine qualifizierte Meinung über die tatsächlichen Bedingungen im Skigebiet machen (auch die Bilderauswahl sagt schon viel aus). Aber diese Anschludigungen einiger User in Bezug auf Schleichwerbung sind mitunter einfach Lächerlich. Wir hatten die Diskussion erst im Herbst hinsichtlich der einzigen Seilbahnbaustellen in Deutschland aber irgendwie haben einige nichts daraus gelernt, bzw. sind nicht in der Lage, sich anhand von Informationen eine eigene Meinung bilden zu können.
Das einzige was ich von lanschi kenne, sind seine Berichte und die sind aus meiner Sicht immer objektiv gewesen und ich hoffe, dass diesen Winter weitere davon folgen werden.
09/10: (19 Tage) 6x Hintertux 6x Zugspitze, 7x GAP Classic
10/11: (19 Tage) 7x GAP Classic 5x Zugspitze 1x Ehrwalder Alm 1x Grubigstein 5x Stubaier Gletscher
11/12: (20 Tage ) 6 x Hintertuxer Gletscher, 4x GAP-Classic, 7x Zugspitze, 2x St. Anton, 1x Lech,
12/13: (12 Tage): 4 x Zugspitze, 8x GAP Classic
13/14: (22 Tage) 6x Pitztaler Gletscher, 4x GAP Classic, 7x Zugspitze, 1x Wurmberg/Braunlage, 4x Rossfeld/Oberau
14/15: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 7x GAP Classic, 5 x Zugspitze, 1x Ehrwalder Alm, 3x Penken/Rastkogel/Eggalm
15/16: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 4 x Zugspitze, 10xGAP Classic, 1x Rosshütte, 1x Ehrwalder Alm
16/17: (26 Tage) 10x Hintertuxer Gletscher, 6x Zugspitze, 9xGAP-Classic, 1x Zillertal 3000,
17/18: (23 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 11x GAP–Classic, 4x Zugspitze, 1,5x Ehrw.Alm 0.5x Kranzberg
18/19:(25Tage)1x Pitztaler Gletscher, 6x Hintertuxer Gletscher, 2xKranzberg, 7x GAP-Classic, 5x Zugspitze, 2x Wurmberg, 2xEhrw.Alm


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste