Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Rosshütte Seefeld 17.01.10 - kein Wetterglück

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, schlitz3r, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9474
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Rosshütte Seefeld 17.01.10 - kein Wetterglück

Beitrag von Dachstein » 17.01.2010 - 18:45

Eigentlich wäre ja was ganz was anderes geplant gewesen, so stellte ich mir meine Wecker auf 7:30. Als ich zu dieser zeit aus dem Fenster blickte, war ich nun nicht wirklich angetan, die Webcams zeigten auch ein ziemlich eindeutiges Bild - als Schifahren vertagt und wieder ab ins Bett.
Um halb 10 wurde ich hingegen von Sonnenstrahlen geweckt - na was jetzt? Und tatsächlich, auf weiter Front Sonnendurchburch. Für eine größere Aktion war der Tag aber schon zu kurz. Na was hätten wir da im Angebot? Unterland oder Oberland? Alpbachtal? Seefeld? Imst? Allzuweit wollte ich nicht fahren, also Seefeld, genauer gesagt Rosshütte. Einerseits schifahrtechnisch unbekannt, andererseits seilbahntechnisch interessant - es locken eine SSB, eine Pendelbahn System Peter und eine 6er KSB/B mit Mittelstation. Dazu noch eine PB und zwei Zwirbelkurvenschlepper - seilbahntechnisch nun also nicht gerade das 0815 Gebiet. Na dann auf zur Rosshütte.
Soch als ich über den Zirler Berg fuhr, musste ich feststellen, dass das Schönwetter ans Inntal gekettet geblieben war, in Seefeld Schneefall bei 3 Grad Plus. Naja - wettertechnisch ein Reinfall?

Bild

Bild

Bild

Bild

^^ Ja, wettertechnischen reinfall: teiweise Sturm, tweilweise Graupelschauer, unten feuchter Pappschnee, alles andere als Idealbedingunen.

Dennoch, jetzt wo ich schon mal da bin, kann ich mir das Gebiet wenigstens mal anschaun. Das Gebiet an sich ist schon mal leicht anders aufgebaut. Zum einen starten im Tal 3 Anlagen, die alle als Einstiege zu weiten Anlagen dienen, zum Anderen ist eigentliich nur eine moderne Anlage unter den dreien zu finden.
Zur Struktur des Schigebietes: Die Seefelder Rosshüttenbahn führt direkt auf die Rosshütte - dort kann in die Jochbahn und die Härmelekopfbahn umgestiegen werden. Der Brandlift, der Rosshüttenexpress (ersetzet die Herrmannstal DSB und den Rosshüttenschlepper) und der Jochlift stellen quasi die Parallele zur SSB und der Jochbahn her. Der Kaltwasserlift stellt eine zusätzliche Wiederholeranlage im Bereich Rosshütte dar. Die Härmelekopfbahn führt von der Rosshütte zum Härmelekopf. Selbiger kann aber auch mit den zwei 6er KSB/B erfahren werden - Hochangerbahn und Reitheralmbahn (Hochangerbahn II). Somit ist das Gebiet auf zwei Berge aufgeteilt, die im Tal und in der Mitte miteinander verbunden sind. Die Verbindung über die Härmelekopfbahn ist aber nicht besonders leistungsfähig, handelt es sich hierbei um eine 25 Personen Pendelbahn.
Nachdem ich einen gewissen Hang zu Standseilbahnen habe, blieb mal nichts anderes über, als die SSB zu nehmen - die heute nur im 10 - 15 Minuten Takt fuhr - hätte ich doch den Schlepper nehmen sollen.

Bild

^^ Is jedenfalls auch eine interessante Anlage, hat die SSB doch teilweise eine normalen Unter- und Oberbau wie eine Eisenbahn (Schotter und Schwellen), genau so wie die Voest typischen Pendeljochkonstruktionen (Brücken). Sie ist die Prototypanlage gewesen.

Doch so kam ich wenigstens gleich zur Jochbahn hoch.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

^^ Genug der Fotos - was gibt es zu der kleinen (kann man wörtlich nehmen - 12er Kabinen) sagen? Nette, alte Anlage nach System Peter, wenn auch stark verändert, wird fast in ganzer Länge vom Jochlift gedoppelt. Dieser kreuzt, dann Zwirbelkurve die Jochbahn zwei Mal!

Bild

^^ Kurve vom Jochlift.

Bild

Bild

^^ Hauptbeschäftigungsanlage auf der Rosshütte ist der Rosshütten Express. Nette Anlage mit Mittelstation (jeder dritte Sessel fährt im Tal ohne Fahrgäste los), erschließet zwei familientaugliche Abfahrte und ersetzte die Herrmannstal DSB. Einzig die Pistenaufteilung im Bereich Rosshütte ist etwas seltsam: Im Bereich Seefelder Joch sollte es eine schwarze und eine rote Piste geben, die nicht miteinander berbunden sein sollen. Tatsache ist, dass die Rote (Piste des Jochliftes) und die Schwarze (Piste der Jochbahn) am gleichen Hang liegen. Im bereich Rosshütte sollte es auch vier nebeneinander liegende Pisten nach Pistenplan geben - auch hier ist es ein ewig breiter (guter Carvinghang).

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

^^ Die Härmelekopfbahn - ehemals auch eine Peteranlage stellt die obere Verbindung zwischen den beiden Schibergen her. Die Bahn ist relativ neu, relativ klein (25 Personen / Kabine) und erschließt auch nur einen kleinen Hang oberhalt der beiden 6er KSB/B Hochanger- udn Reitheralmbahn. So gesehen passt die Investition heir kommplett, mit einer leistungsfähigeren Bahn wäre die Piste oberhalb der Reitheralmbahn überfordert.

Fazit: seilbahntechnisch sehr interessant, pistentechisch eher weniger (Familiengebiet?), Freeriden soll ganz gut gehen (dank Schneemangel jetzt wohl eher auch nicht), vom schlechten Wetter her hatte ich wohl auch Pech...

Als Zusatz habe ich noch ein kleines Video von der SSB im Gepäck...

[youtube]EzOGjdBNJp8&hl[/youtube]


MFG Dachstein


DAB
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2638
Registriert: 13.07.2007 - 14:12
Skitage 17/18: 13
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Da, wo der Schlüssel passt!
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Rosshütte Seefeld 17.01.10 - kein Wetterglück

Beitrag von DAB » 17.01.2010 - 19:48

Danke für den Bericht. Ich kenne das Gebiet nur vom Jahreswechsel her und für diese Zeitspanne trifft deine Klassifizierung "Familienskigebiet" zu 100% :D Darauf ist das Gebiet auch ausgerichtet nach meinem Empfinden.

Als "schwarz" würde ich höchstens den unpräparierten Steilhang an der Härmelekopfbahn sowie die Ausfahrt in Richtung Reitheralmbahn ansehen. Seefelderjoch ist höchstens "mittel", aber zum Jahreswechsel beschweren sich auch mal Leute über die "steilen Hänge" dort oben!
09/10: (19 Tage) 6x Hintertux 6x Zugspitze, 7x GAP Classic
10/11: (19 Tage) 7x GAP Classic 5x Zugspitze 1x Ehrwalder Alm 1x Grubigstein 5x Stubaier Gletscher
11/12: (20 Tage ) 6 x Hintertuxer Gletscher, 4x GAP-Classic, 7x Zugspitze, 2x St. Anton, 1x Lech,
12/13: (12 Tage): 4 x Zugspitze, 8x GAP Classic
13/14: (22 Tage) 6x Pitztaler Gletscher, 4x GAP Classic, 7x Zugspitze, 1x Wurmberg/Braunlage, 4x Rossfeld/Oberau
14/15: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 7x GAP Classic, 5 x Zugspitze, 1x Ehrwalder Alm, 3xZillertal 3000
15/16: (22 Tage) 6x Hintertuxer Gletscher, 4 x Zugspitze, 10xGAP Classic,1xRosshütte,1x Ehrwalder Alm
16/17: (26 Tage) 10x Hintertuxer Gletscher, 6x Zugspitze, 9xGAP-Classic, 1xZillertal 3000,
17/18: (23 Tage) HTuxer Gletscher, 11x GAP–Classic, 4x Zugspitze,1,5x Ehrw.Alm 0.5xKranzberg
18/19:(25Tage)1x Pitztaler Gletscher,6xHTuxerGletscher, 2xKranzberg,7xGAP-Classic,5xZugspitze,2xWurmberg, 2xEhrw.Alm
19/20:(19Tage)7xHTuxerGletscher,1xSnowDome,1xZugspitze,10xGAP-Classic

Widdi
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2717
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 17/18: 45
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 36
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 194 Mal

Re: Rosshütte Seefeld 17.01.10 - kein Wetterglück

Beitrag von Widdi » 17.01.2010 - 21:39

Wärst besser etwas zeitiger Gefahren und in die Axamer Lizum, da wär ja die 1. Sektion Hoadl DSB ein Schmankerl. Girak anno 1963, aber neue Sessel. Da war ich heute, bin aber zuerst auf der Mutterer Alm gefahren und später mit dem Bus in die Lizum rüber (AGM-Ticket genommen, hab ja keine Saisonkarten). Wetter ging dort so, am Nachmittag hats aber doch wieder zugezogen, aber gleich mit Nebel bis unter 2000m garniert. Hab auch übern Zirler Berg rüber nach Seefeld geschaut, da hingen die Wolken ordentlich drin, bloss im Inntal zeitweise sonnig

mFg Widdi
Winter 2019/2020: 31 Tage

Benutzeravatar
Sauerland_6_CLD
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 965
Registriert: 07.11.2009 - 04:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Sauerland
Hat sich bedankt: 43 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Rosshütte Seefeld 17.01.10 - kein Wetterglück

Beitrag von Sauerland_6_CLD » 21.01.2010 - 14:42

Erstmal Danke für den tollen Bericht und die schönen Fotos :D

Mit dem Wetter war natürlich Pech, einmal im Jahr bin ich auch an der Rosshütte.
Auf jeden fall zu empfehlen ist die paar Schritte von der Jochbahn noch rauf zum Ausichtsplatt zu laufen (auch in Skischuhen)
Ich hatte etwas besseres Wetter und auch die Cam dabei 8)
Aber seht selbst 8) 8) 8) 8)

Gruß vom Jens

PS: die Bilder sind von Anfang Januar 2010, genaues Datum habe ich nicht mehr.
Dateianhänge
Seefeld.jpg
SeefeldII.jpg
Seefeld  III.jpg
Die Zeit als Autos und Computer noch Commodore hießen war klar besser

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: hch und 5 Gäste