Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9481
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von Dachstein » 14.12.2012 - 17:20

Um 3 Uhr ist der Gau eingetreten. Die untere Sektion der Verbindungsbahn ist komplett ausgefallen und mit Notantrieb leergefahren worden. Erst um 16:30 konnte die Bahn endlich wieder in Betrieb gehen.

Es grüßen die Gestrandeten von der Mittelstation... Talabfahrer, Schafi und Dachstein.

Bericht wird nachgereicht.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

kaldini
Moderator
Beiträge: 4551
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von kaldini » 14.12.2012 - 17:41

na da haben wir ja Glück gehabt, sind um kurz nach 2 wieder rüber :-) haben es dann aus der Pöglbahn gesehen, die Bahn lief sehr langsam.
Leider kein echter Skifahrer.

Online
cMon
Brocken (1142m)
Beiträge: 1201
Registriert: 24.06.2006 - 13:53
Skitage 17/18: 41
Skitage 18/19: 17
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München Umgebung
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von cMon » 14.12.2012 - 18:29

kaldini hat geschrieben:na da haben wir ja Glück gehabt, sind um kurz nach 2 wieder rüber :-) haben es dann aus der Pöglbahn gesehen, die Bahn lief sehr langsam.
??
Die ist im Skipanorama als geschlossen markiert. Irgendwas stimmt da wohl nicht. In Alpbach ist laut Panorama generell sehr viel als geschlossen markiert. Wie ist denn der Liftstatus und Pistenstatus derzeit tatsächlich?
Frage vorab deshalb, weil das für mich evt. ein Ziel für morgen wäre.
Danke!
Saisontage bisher: 17
Nächster Skitag: Sa/So 5./6.1 Ziel noch offen
1x Sölden, 2x Stubai, 2x Hintertux, 1x Obergurgl, 1x Serfaus, 1x Zillertal-Arena, 2x Kitzbühel, 5x Sella Ronda, 1x Kronplatz, 1x DreiZinnen

Winter 17/18 (41 Tage):
2x Sölden, 1x Pitztal, 1x Stubai, 1x Hintertux, 1x Obergurgl, 7x Kitzbühel, 4x Skiwelt, 2x Kaltenbach, 2,5x Zillertalarena, 0,5x Spieljoch,1x Mayrhofen, 1x Alpbach, 1x Sillian, 1x Wildkogel, 1x Kühtai/Hochötz, 4x Serfaus, 2 x Ischgl, 1x Arlberg, 2x Gröden, 5x Trois Valleés

ajax-fan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 265
Registriert: 06.05.2004 - 18:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von ajax-fan » 14.12.2012 - 18:49

Eine Panne am ersten Tag. Hört sich nicht gut an. Hoffentlich geht es Morgen wieder weiter mit "normal Betrieb".

Es hat jetzt eine update mit geöffnete Bahnen und Abfahrten. Hier

Freue mich jedenfalls schon auf ihres Bericht von Heute.
Saison 2012/2013: 25 Skitage. Von New Zealand bis 23 in Tirol. Zum ersten Mal habe ich mir die TSC zugelegt. Und dass war nicht zum letzten Mal!
Bild

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

MarkusW
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 863
Registriert: 14.12.2004 - 20:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberhaching
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von MarkusW » 14.12.2012 - 18:58

Ich vermute mal, cmon meint die interaktive Skimap unter http://skimap.skijuwel.com/.
Dort ist die Böglbahn samt Abfahrt noch als geschlossen markiert (und noch ein paar andere Abweichungen). Die Wildschönauer Seite ist aktuell, aber die Alpbachtaler haben scheinbar vergessen, dort auch den Lift/Pistenstatus zu aktualisieren... Hat mich selbst auch schon irritiert.
Naja, wird sich alles noch einspielen vermutlich.

Zur Panne an der Bahn: Naja, ein paar Kinderkrankheiten und Startschwierigkeiten kommen doch öfters vor, vorallem bei so einer großen Anlage...

ajax-fan
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 265
Registriert: 06.05.2004 - 18:38
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von ajax-fan » 14.12.2012 - 19:03

Stimmt, hat mann damals bei die Eroffnung der Pöglbahn auch.

Ach ja wenn ich die webcam mit Blick auf die Galtenbergschlepper so sehe wurde ich fast sagen dass diese Lift Morgen auch geöffnet wird. Hang wurde Heute Präpariert und Sicherheitsnetzen aufgestellt.
Saison 2012/2013: 25 Skitage. Von New Zealand bis 23 in Tirol. Zum ersten Mal habe ich mir die TSC zugelegt. Und dass war nicht zum letzten Mal!
Bild

kaldini
Moderator
Beiträge: 4551
Registriert: 19.08.2002 - 22:17
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wörgl
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von kaldini » 14.12.2012 - 20:03

Galtenberg wird zwar ein Teil der Abfahrt präpariert, aber hier heisst es dann ByoG (bring your own Gehänge) - heute um 1/2 4 waren noch keine Gehänge dran. Pöglbahn hat offen, die beiden kurzen 4er oben, der 3er und die 6EUB, die Talabfahrt nach Inneralpbach ist auf, die zur 6EUB sollte morgen auch aufgehen. 2000er hiess es mal dass er morgen aufmacht, aber da wäre ich mir nach dem Föhnsturm heute nicht so sicher. Aber präpariert wurde dort heute schon.
Leider kein echter Skifahrer.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9481
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von Dachstein » 14.12.2012 - 20:17

So - mittlerweile wieder daheim. Endlich...

Ich würde zwar das technische Problem nicht überbewerten, allerdings hätte ich mir eine etwas bessere Infopolitik gewünscht. Vor allem das Mangement bezüglich der Skigäste, die an der Wiedersbergerhornbahn geparkt haben, wurden mit einer falschen Info zum angeblich verkehrenden Skibus geschickt. Nur der fährt erst ab 27. 12. ... Auch wurden nur unter Anfrage Zweistundenkarten fürs nächste Mal ausgegeben. Worte des Bedauerns haben wir seltsamerweise keine vernommen. Schade, wäre gut angekommen.

Ich möchte nicht wissen, was für ein Chaos sich entwickelt, wenn Vollbetrieb herrscht...
Für mich steht fest, einw Piste muss her. Und dann denke ich noch an ähnliche Bahnen - Auenfeld. Viel Spaß beim Leute rückbringen, wenn die Bahn steht...

MFG Dachstein

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1952
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 74 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von Talabfahrer » 14.12.2012 - 23:44

Nachdem ja kaldini in seinem Bericht bereits die wesentlichen Bilder der Bahn und der neuen Piste gezeigt hat, kann ich mir mit meinem Beitrag etwas Zeit lassen. In Wahrung bewährter Alpinforums-Tradition war ich zusammen mit zwei anderen Gästen und dem Betriebsleiter in der ersten bergwärts fahrenden Gondel und bin auch als erster die neue Piste zur neuen Mittelstation runter gefahrenen.
Die Bahn hat 94 FBM, beide Antriebe sind in der Mittelstation, wo auch die Garagierung stattfindet. Dachstein sollte ein Bild von der Halle haben. Die Verbindungsbahn ist eine eigene Gesellschaft, mit je 50% Anteil der Alpbacher und der Wildschönauer Bergbahnen. Das Personal der neuen Bahn wird von den Alpbachern gestellt. Beschneiung un Pistenpflege machen aber die Wildschönauer.
Erst mal nur ein paar Bilder vom nachmittäglichen Störfall:
Gegen 15:00 Uhr wurden die beiden Sektionen getrennt. Die obere fuhr mit einer kurzen Unterbrechung weiter, und wer wollte, konnte dort bis ca. 16:20 weiter Ski fahren. Andere haben aber die Ankündigungen zur voraussichtlichen Wiederaufnahme des Talfahrtbetriebs vor Ort verfolgt.
Bild
Soweit ich das gesehen habe, war auch ein Techniker der Herstellerfirma vor Ort:
Bild
Einen guten "Plan B", wie man die Leute bei andauernder Störung ins Tal bringen hätte können, haben wir nicht mitbekommen. Vielleicht hat es aber der BL den Einstiegssuchenden erklärt:
Bild
Immerhin ist die Mittelstation ja auch mit (Allrad-)Kfz zu erreichen. Eine andere Möglichkeit wäre aus meiner Sicht gewesen, die Leute über die Schatzbergseite nach Auffach per Ski oder mit der 4-EUB runterzuschicken und von dort einen, wenn auch weiten Bustransfer zurück nach Alpbach zu organisieren.

Benutzeravatar
falk90
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1805
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ötztal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von falk90 » 15.12.2012 - 10:59

Jetzt lasst aber bitte mal die Kirche im Dorf, das man mal 1,5 Stunden warten muss kommt doch auf jedem Flughafen andaurnd vor. Gleich deshalb eine Talabfahrt als verpflichtend anzusehen ist doch sehr weit aus dem Fenster gelehnt!
Mit einem Gau hat das rein gar nichts zu tun.
Was fordert ihr, wenn z.B. in der Vorsaison der Pitz Express streiken sollte.
Alle in die Wildschönau zu fahren und dort einen Busdienst zu organisieren dauert sicher länger als 1,5 h.

Aber das ist wohl die europäische Mentalität, ich will also müssen alle anderen ...

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9481
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von Dachstein » 15.12.2012 - 11:30

Die Talabfahrt soll ja bekanntlich eh gebaut werden. Jedenfalls hätte das für die Talfahrer ein Problem weniger bedeutet. Dann gibt es nur mehr die, die hinauf müssen.
Mit Gau meine ich eher größter anzunehmender Ausfall. Technisch nichts tragisches, aber die interne Kommunikation dürfte nicht die beste gewesen sein. Auf der einen Seite bekommt man die Info 30 Minuten noch, der nächste Mitarbeiter meint lapidar: Schaut schlecht aus. Bei letzter Antwort kommt dann zwangsweise die Frage auf - wie kommt man jetzt runter?
Und jetzt waren das geschätzt 50 Einheimische bei passablem Wetter. Was ist bei 300 Gäste oben und unten in der Hochsaison und schlechtem Wetter? Gerade bei solch einem Fall wäre eine bessere Organisation bzw. konkretere Aussagen für den Gast besser, beziehungsweise beruhigender.

EDIT um es nochmal klar auszudrücken: es hat nicht an der technischen Kompetenz gemangelt (sofortige Trennung der Sektionen hat problemlos funktioniert), sondern an der Kommunikation mit dem Gast. Gut wäre gewesen zu sagen: "Ja, wir haben ein technisches Problem, fahren Sie bitte nochmal mit der zweiten Sektion rauf und genießen Sie die neue Piste, unsere Techniker arbeiten mit Hochdruck am Problem, wir bringen Sie schon runter." Anstelle: "Da oben hot's wos zrissen..." oder "Schaut schlecht aus...", oder auf die Frage, wie man zur Wiederbergerhornbahn kommt: "Jo des is a Problem..."
Bei 50 Einheimischen da oben sicher kein Problem, nur bei Vollbetrieb, 300 in der Mitte und 300 unten. Was dann? Ein Verweis auf den Skibus kann hier keine Lösung sein, weil wenn 300 Gäste von Alpbach unten nach Auffach müssen, dann ist der Skibus ziemlich überfordert... Und dann müssen sich die Bergbahnen was einfallen lassen. Ich sehe so einen Zwischenfall eher als Fingerzeig - Glück für die Bergbahnen, dass es am ersten Tag passiert ist und nicht in den Weihnachtsferien.

MFG Dachstein

Benutzeravatar
Theo
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3042
Registriert: 22.08.2003 - 19:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zermatt
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 50 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von Theo » 15.12.2012 - 17:31

Das Problem hast du aber auch an jeder Bahn wo irgendwo in einem Loch startet und wo man nirgends wo weg kommt als wieder mit der Defekten Dahn nach oben. Deren gibt es Dutzende und so lange sich die Dinger drehen ist alles in bester Ordnung. Das ist ein Risiko dass man heutzutage offenbahr mehr oder weniger bewusst eingeht und auf die Technik vertraut. Plan B falls es mal nicht geht haben die wenigsten und bei denen wo einen haben stellt sich dann oft im Ernstfall raus dass er nichts taugt. Eine Piste hätte jetzt hier natürlich das Problem gelöst, was aber wenn es die zweite Sektion getroffen hätte?
Bautagebuch 3S Bahn Klein Matterhorn
https://drive.google.com/drive/folders/ ... sp=sharing

Benutzeravatar
CruisingT
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 473
Registriert: 01.08.2008 - 22:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von CruisingT » 15.12.2012 - 22:10

Theo, du hast grundsätzlich schon recht.

Ich denke, das delikate an der Situation hier ist, dass es sich um eine Verbindungsbahn zwischen zwei Tälern handelt.

In dem von dir geschilderten Szenario muss die Bergbahn-Gesellschaft irgendwie schauen, wie sie den Sektor im Falle eines Bahndefektes entleert bekommt.
Ist dies dann irgendwann irgendwie geschehen, sind die Gäste aber wieder an ihrem Auto, in ihrer Unterkunft und haben dann keine weiteren Probleme mehr.

Hiesiger Fall ist IMHO eher mit euch in Zermatt zu vergleichen (seitens der Logik):
Wenn ihr absehen könnt, dass Gäste in Italien hängen bleiben, macht ihr die Verbindung dorthin nicht auf.
Solltet ihr ein technisches Problem haben, so stehen redundante Anlagen/Alternativen zur Verfügung.

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
mic
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9451
Registriert: 05.11.2002 - 11:40
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Nhl
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von mic » 16.12.2012 - 14:22

....im "postiven Sinn" hat es ja mal den Richtigen getroffen.
Ich sage ja immer man muß erst mal in solch eine Situation kommen dann sieht man vieles besser!
Es ist eine Kunst des Lebens andere zu verstehen auch wenn man nicht dessen Probleme hat.
Freuen wir uns wen die Kinderkrankheiten (blödes Wort- bei Technik völlig unpassend) behoben sind sicher wird man daraus was lernen.
War hat mal eine Erstbefahrung mit Hindernissen.

Nein, das ist keine Schadenfreude das betone ich ausdrücklich!!
@Jack. Eine Bergbahn ist sicher kein Flughafen!!

Benutzeravatar
whiteout
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2394
Registriert: 28.06.2012 - 15:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von whiteout » 16.12.2012 - 14:32

Das am Schatzberg was ausfällt scheint wohl normal zu sein,war im Februar eine Woche dort mit der Schule und damals ist zuerst die 6er Hahnkopf ausgefallen ,wurde dann auf Notantrieb rückwärts leer gefahren. Während wir den Hang hochlaufen durften und uns gesagt wurde heut geht nichtsmehr.Ist dann die nächsten Tage immer auf Notantrieb gefahren worden ...3 Tage später ist dann die Schatzbergbahn stehengeblieben und wir saßen 2 Stunden bei -20°C drin..
Saison 2016/2017: 24 Skitage
5x Pitztal - 4x Kleinwalsertal - 5x Stubai - 2x Fellhorn - 2x Nebelhorn - 2x Flumserberg - 1x Bolsterlang - 1x Ofterschwang - 1x Laax - 1x SkiArlberg - finished!

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9481
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von Dachstein » 16.12.2012 - 15:23

Um es jetzt vor den Bildern zu einem Abschluss zu bringen: Ich denke, man muss die technische Seite von der menschlichen trennen. Die technische Seit hat hervorragend funktioniert. Die Sektionen waren schnell getrennt, die stehende Sektion war schnell mit dem Notantrieb leergefahren - so wie es sich gehört, vor technische Defekten ist niemand gefeit. Das hat alles gepasst. Technisch ist hier also niemanden ein Vorwurf zu machen, der DM Techniker war entsprechend schnell da.
Aber die Kommunikation war suboptimal. Wie schon geschrieben, gab es hier leider widersprüchliche Angaben (20 Minuten noch vs. schaut nicht gut aus), nicht stimmende Angaben (da oben hat's was zerrissen..), der Verweis auf einen angeblich verkehrenden Skibus, (wenn ich als Betreiber schon auf den Skibus verweise, muss ich mich zumindest vergewissern, dass der auch fährt!) und kein Wort der Entschuldigung deuten einfach auf eine gewisse Überfordertheit. Für solche Fälle sollte zumindest ein gewisser Plan (Grundgerüst) vorhanden sein, und nicht erst zu planen begonnen werde, wenn das Problem schon da ist. Das war irgendwie schwach.

In diesem Sinn wünsche ich den Bergbahnen eine jetzt ausfallslose Saison mit der neuen Bahn und sollte es nochmal ein Problem geben, einen Plan B.
skier3000 hat geschrieben:Das am Schatzberg was ausfällt scheint wohl normal zu sein,war im Februar eine Woche dort mit der Schule und damals ist zuerst die 6er Hahnkopf ausgefallen ,wurde dann auf Notantrieb rückwärts leer gefahren. Während wir den Hang hochlaufen durften und uns gesagt wurde heut geht nichts mehr.Ist dann die nächsten Tage immer auf Notantrieb gefahren worden ...3 Tage später ist dann die Schatzbergbahn stehengeblieben und wir saßen 2 Stunden bei -20°C drin..
Die Verbindungsbahn wird von den Alpbachern betrieben und hat nur gesellschaftlich mit den Schatzbergbahnen zu tun. Und dass eine Bahn mit Notantrieb (Diesel) in Fahrgastbetrieb geht, wage ich zu bezweifeln, da es meines Wissens unzulässig ist, Fahrgastbetrieb mit Notantrieb durchzuführen. Wird vermutlich langsamer gefahren sein, was nicht auf einen Defekt hindeutet, sondern auf normale Schonung des Materials.

Und jetzt zu den Bildern (endlich).

Bild

Geparkt haben wir an der Wiedersbergerhornbahn. Gut, dass das noch Folgen haben wird, das konnten wir nicht wissen.

Bild

Der Gipfelbereich, relativ flach, bevor es in die Pöglabfahrt reingeht. Der ESL ist wohl bald Geschichte.

Bild

Die Pöglabfahrt, wohl die schönste Piste auf der Alpbacher Seite. Vis à vis der Schatzberg. Da wollen wir hin.

Bild

Der Knotenpunkt zum Schatzberg. Noch schnell aus dem Boden gestampft wird ein Schlepper, um die Leute von der Verbindungsbahn bequemer zur Pöglbahn zu bringen. Dazu ein nettes Übungsareal, wenn es mal eine Piste vom Schatzberg ins Alpbachtal gibt.

Bild

Die Talstation - ein eher minimalistischer Bau.

Bild

Rauf geht es auf den Schatzberg, zuerst mal über den Graben rüber.

Bild

Durch die Mittelstation (gesamte Antriebstechnik findet sich hier),

Bild

geht es mit der zweiten Sektion hinauf auf den Schatzberg. Dort werden wir etwas Zeit verbringen.

Bild

Bild

Der Gipfelbereich. Hier enden die lange 4 EUB und der die zweite Sektion begleitende Schlepper.

Bild

Die Piste ist nett kuppiert, und lädt zum Gasgeben ein. Eine richtige Autobahn.

Bild

Am Thalerkogel gibt es noch einen dieselbetriebenen Swobodaschlepper. Die Nostalgieecke im Gebiet.

Bild

Pano vom Thalerkogel. Kaiser und Salve sind zu sehen.

Bild

Wildschönau (Niederau).

Bild

Bild

Pano Gipfelbereich Schatzberg. Die Pisten an den beiden 6 KSBs sind ganz nett. Jetzt soll es nochmal aufs Wiedersbergerhorn gehen.

Bild

Bild

Bild

Also runter auf der neuen Piste (lässig trassiert). Nanu? Die Bahn steht ja?! Na mal schaun.

Bild

Mittlerer Bereich der zweiten Sektion.

Bild

Aufgrund des Stillstandes der ersten Sektion fahren wir an der zweiten Sektion, solange licht da ist. Die erste Sektion wird mittlerweile mit Notantrieb geleert.

Bild

Die Sonne senkt sich immer weiter, aber die erste Sektion steht immer noch. In 15 Minuten fährt die Pöglbahn zum letzten Mal. Die Info, die wir bekommen ist aber leider unnütz... Also nochmal rauf mit der neuen Bahn.

Bild

Ich lasse mir zum Fotografieren Zeit, es ist 16:00, die Pöglbahn ist abgefahren. Mal schaun, wie wir jetzt zurückkommen...

Bild

Letztes Foto des Tages, es wird finster.

An der Mittelstation versammeln sich immer mehr Leute, aus dem Umlauf hört man Leute. Die Beleuchtung geht an. Angaben, wie man zur Wiedersbergerhornbahn kommt, gibt es keine. Offenbar hat man keinen Plan, man wird unvorbereitet getroffen. Wenn die Panne 3 Stunden früher passiert wäre, hätte es kein Problem gegeben. Ungünstiger Zeitpunkt. Um halb Fünf endlich das erlösende Leuten und Aufheulen des Antriebes. Sie fährt, und zwar mit voller Geschwindigkeit. Die Leute drängen in die Kabinen, wir lassen uns noch etwas Zeit. Wir sind fast die letzten im Tal. Es ist stockfinster.
Und nun bewegen wir uns zur Kassa - Skibus, ja in 10 Minuten heißt es. Auf Nachfrage gibt es noch eine 2 Stundenkarte als Entschädigung. Und so sammeln sich 30 Leute an der Bushaltestelle. Die 10 Minuten sind schnell vorbei, nur Bus kommt keiner. Der Fahrplan verrät es, es wird auch keiner zur angegebenen Zeit kommen... Der Bus fährt erst ab 27.12... Na da können wir ja lange warten.

Glücklicherweise hat Talabfahrer sein charakteristisches Auto in Inneralpbach geparkt. Er sieht uns an der Bushaltestelle und nimmt mich zur Wiedersbergerhornbahn mit. Ich schmeiße mein Zeug in mein Auto und fahre nochmal nach Inneralpbach, um Schafi aufzugabeln. Kurz nach dem Postbus bin ich auch an der Haltestelle, wir verladen unser Zeug und fahren heim - leicht angefressen.

Der Tag war grundsätzlich nicht schlecht. Die Pisten gut, die neue Bahn verbindet zwei tendenziell zu kleine Gebiete und macht ein schönes großes Gebiet draus. Wäre nicht die Sache mit der Bahn und dem Skibus in die Hose gegangen... Liebe Bergbahnen, bitte daraus lernen. Denn diese Situation in den Ferien wünsche ich euch nicht, wenn statt 60 Leuten an der Mittelstation 300 stehen, und an der Talstation auch nochmal die gleiche Menge wartet. Wie man die dann wegbringen will bei Dunkelheit?

MFG Dachstein

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
GMD
Ski to the Max
Beiträge: 11916
Registriert: 25.02.2003 - 13:09
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von GMD » 16.12.2012 - 17:16

Wäre noch interessant zu erfahren, wie die anderen gestrandeten Gäste, die nicht das Glück eines zufällig vorbeikommenden Bekannten hatten, zurück kamen.
Hibernating

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2280
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 99 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von Pistencruiser » 16.12.2012 - 18:13

GMD hat geschrieben:Wäre noch interessant zu erfahren, wie die anderen gestrandeten Gäste, die nicht das Glück eines zufällig vorbeikommenden Bekannten hatten, zurück kamen.
Ich vermute mal so...
Dachstein hat geschrieben:Ich schmeiße mein Zeug in mein Auto und fahre nochmal nach Inneralpbach, um Schafi aufzugabeln. Kurz nach dem Postbus bin ich auch an der Haltestelle, wir verladen unser Zeug und fahren heim - leicht angefressen.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9481
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von Dachstein » 16.12.2012 - 20:15

Genau - Postbus.

Interessant wäre gewesen zu wissen, ob es jemand gegeben hat, der von Alpbach nach Auffach (Wildschönau) musste. Weil der wäre (Talabfahrt noch gesperrt) spätestens an der Mittelstation vom Schatzberg gestrandet. Eigentlich schon an der Bergstation der Verbindungsbahn, denn als wir unten waren, war es stockfinster.

MFG Dachstein

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
sinalcobahn
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 543
Registriert: 13.11.2011 - 19:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von sinalcobahn » 16.12.2012 - 20:43

Danke für den tollen Bericht. :mrgreen: Schon sehr mies, wenn gleich nach der Eröffnung die Bahn ausfällt. Aber kann immer passieren... :naja: :naja: :naja:

Benutzeravatar
Drahtseil
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1568
Registriert: 17.04.2011 - 21:17
Skitage 17/18: 11
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von Drahtseil » 16.12.2012 - 20:48

sinalcobahn hat geschrieben:Aber kann immer passieren...
Sollte aber nicht. Vorallem, weil es sich hier um eine 08/15 Bahn handelt. Zudem hatte man davor eigentlich genug Zeit, alles Systeme zu testen. Aber die Technik ist eben nicht Fehlerfrei.

Weiß man eigentlich, was den Stillstand der Bahn ausgelöst hat?
"Ein Leben ohne Alpinforum ist möglich, aber sinnlos"

Benutzeravatar
sinalcobahn
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 543
Registriert: 13.11.2011 - 19:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von sinalcobahn » 16.12.2012 - 20:50

Natürlich nicht. :nein: Aber wenigstens hat sich der Notantrieb und das ganze System bestens bewährt und es hat alles funktioniert. :D

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9481
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von Dachstein » 16.12.2012 - 21:00

Naja, grundsätzlich nicht schlimm, Technik kann halt mal streiken, das ist so und das ist auch bekannt. Aber der Satz fasst es ganz gut zusammen:
CruisingT hat geschrieben: Ich denke, das delikate an der Situation hier ist, dass es sich um eine Verbindungsbahn zwischen zwei Tälern handelt.
Fällt die Verbindung aus, sind die Skifahrer, die die Teilgebiete gewechselt haben, "gefangen". Selbst das wäre nicht schlimm in diesem Fall, da es demnächst eine Busverbindung Wildschönau - Alpbachtal geben wird. Die hat uns aber leider nichts genutzt, da sie erst eingerichtet wird. Es muss halt dann geschaut werden, dass dann im Falle eines Falles genügend Kapazität als Backup für die Bahn vorhanden ist, sonst gibt es Probleme. Im Grunde handelt es sich ja um keine große Distanz, Fahrzeit geschätzt 45 Minuten. Spannend wird es hingegen bei Verbindungen wie Lech - Warth oder Sölden - Pitztal. Hier muss man quasi Kirchumskreuz fahren, um eine Wegstrecke von 3 Kilometern Luftlinie oder noch weniger zu überwinden. Fällt da die Verbindung zu einem ungünstigen Zeitpunkt aus und ist nicht redundant, gibt es eben nur die Möglichkeit, Busse zu chartern. In der Silvrettaarena wird man als Skifahrer ja extra darauf hingewiesen, dass man im Falle eines Falles außen rum muss. Bei technischen Gebrechen ist man dort redundant ausgestattet, und auch bei Sturm gibt es zumindest eine Schiene, die halbwegs windsicher ist (Sturmsessel) und man hier noch die Leute ins andere Gebiet bringen kann, wenngleich auch mit wesentlich geringerer Kapazität.

Hier hatten wir eben wirklich den GAU:

- keine Redundanz der Anlage (es gibt keine zweite Schniene, über die man hätte fahren können und man braucht in beiden Richtungen die ausgefallene Sektion)
- kein Skibus
- kein Pendelverkehr Wildschänau - Alpbachtal

Unterm Strich - es hat die Bergbahnen ziemlich kalt erwischt und ist für alle Beteiligten saublöd gelaufen.

Was zum Ausfall geführt hat wissen wir leider nicht. Aber ich fahre sicher wieder hin, und ja, ich werde nachfragen. Jedenfalls ist die Bahn ihre ausgiebigen Proberunden gefahren, und das ziemlich anstandslos, sonst wäre sie nicht in Fahrgastbetrieb gegangen. ;)

MFG Dachstein

Benutzeravatar
falk90
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1805
Registriert: 31.03.2007 - 20:44
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ötztal
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von falk90 » 16.12.2012 - 23:40

Dachstein hat geschrieben:Was zum Ausfall geführt hat wissen wir leider nicht. Aber ich fahre sicher wieder hin, und ja, ich werde nachfragen. Jedenfalls ist die Bahn ihre ausgiebigen Proberunden gefahren, und das ziemlich anstandslos, sonst wäre sie nicht in Fahrgastbetrieb gegangen. ;)
Das Wundert mich aber, dass du nicht direkt nachgefragt hast.

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9481
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Verbindungsbahn Alpbachtal 14.12.12

Beitrag von Dachstein » 16.12.2012 - 23:47

Hab ich eh. Antwort: "Da oben hat's was zerrissen". Eine wohl eher unbrauchbare Antwort, da sie wohl nicht den Tatsachen entsprochen hat (was soll es auch da oben zerreißen, außer einen Förderreifen - und dann hätte es wohl nicht den Notantrieb gebraucht, nehme ich mal an). Ich denke mal, dass es sich eher um eine ausweichende Antwort gehandelt hat. ;)
Und wie die Bahn dann gefahren ist, sind wir abgerauscht - schließlich mussten wir noch nach Salzburg.

MFG Dachstein

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: astra12, Bing [Bot], Bodinho15, gipfelstürmer1, mühli, Tirolbahn und 22 Gäste