|SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Austria, Autriche, Austria
Forumsregeln
Benutzeravatar
Zottel
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2653
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

|SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von Zottel » 13.03.2013 - 17:53

|SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls
Bild

Wetter: Strahlblauer Himmel - Kaiserwetter, Temperaturen um den Gefrierpunkt
Schneelage: Pulverschnee und Firn im dreistelligen cm Bereich
Pistenzustand: pulvrig-griffig, Nachmittags teils etwas schwerer
Wartezeiten: von nix bis zu 3min

Pistenplan

Geöffnete/geschlossene Anlagen/Pisten:
4KSB Uga, DSB Hohes Licht, DSB Sunnegg, 6KSB Hasenbühl, DSB Oberdamüls, DSB Walisgaden, 4SB Furka, 6KSB Elsenkopf, 6KSB Hohe Wacht, 1SL Sunnegg, 6KSB Ragaz, DSL Rossstelle, 8EUB Gipfelbahn, 6KSB Wildgunten, 6KSB Suttis, 4EUB Mellaubahn, 2SL Kitzebühel (erst ab 13Uhr geöffnet)

Gefallen:weitläufiges, abwechslungsreiches Skigebiet mit sehr individuellem Charakter, netter Anlagenmix (alt vs. modern) ohne dabei industriell zu wirken
Nicht Gefallen: Talabfahrt nach Mellau, im Vergleich zu den Vortagen ziemlich “voll”

[n]: Nachdem an den Vortagen eher kleinere und kleinste Skigebiete bzw. Einzellifte auf unserem Zettel standen, war nun das größte Skigebiet des Bregenzerwaldes fällig - der Liftverbund Mellau-Damüls.
Nach der Überquerung des Faschinajochs wartet das kleine, aber irgendwie gemütlich wirkende Dörfchen Damüls auf rund 1500m - unser Einstiegspunkt. Aufgrund der Talhöhe entfallen von hier aus praktisch jegliche Zubringeranlagen, somit beginnt das eigentliche Skigebiet direkt am Talboden - auch nicht alltäglich für ein Wintersportzentrum dieser Größe.
Das Wintersportgebiet wirkt auf den ersten Blick recht interessant und das ist es auch. Schon rein optisch (das Auge fährt immer mit und ist vergleichsweise schnell zu begeistern) bin ich in vergleichbaren Gebieten noch nie unterwegs gewesen. Wuchtige Grasberge, teils mit Bauminseln durchsetzt, gekrönt von eher niedrigen Felskronen - macht schon was her. Dazu wirkt die Erschließung sehr unaufdringlich. Vergleichsweise wenige Liftanlagen (für die Größe des Gebietes) erschließen eine große Anzahl von meist längeren Pisten, die sich gut ins Gelände einfügen und daher eine sehr abwechslungsreiche Topographie aufweisen. Das praktisch alle Skirouten gewalzt werden - und das auf großer Breite, habe ich so auch noch nicht erlebt.

[Z]: Wie beschrieben mussten wir zunächst in den hinterletzten Winkel des Tales fahren, um zum Skigebiet zu gelangen. Bei den vielen Kehren und der stetigen Steigung dauerte die Anfahrt doch etwas länger als vermutet. Am ersten Tag kamen wir noch vor dem großen Pulk am Parkplatz an, am zweiten Tag waren wir dann doch ein wenig später dran. Aufgrund der Weitläufigkeit des Gebietes verteilten sich die Leute aber sehr gut, nur an den Hauptanlagen (zB. an der Hasenbühelbahn) gab es kleinere Wartezeiten. Wegen der Weitläufigkeit, aber auch aus finanzieller Sicht, entschieden wir uns für einen 2-Tagespass. Da in diesem auch die Gebiete in Fontanella und Sonntag-Stein inbegriffen sind, war es eine gute und faire Sache.


A: Oberdamüls


Bild
[n]: Rauf gehts erstmal in Richtung Damüls, also in Richtung Westen. Hier die DSB Sunnegg, die mehrere steile und sehr steile, aber attraktive Skirouten, hier selbstverständlich präpariert, erschließt. Die DSB ist zwar recht lang, dürfte aber vor allem Aufgrund der recht selektiven Pisten eigentlich erstmal nicht akut ersatzgefährdet sein. Überhaupt finden sich im Westen nur fixgeklemmte Lifte, was ansich eigentlich völlig ausreichend sein dürfte.
Tja aber wie ich inzwischen gelesen hab ist die DSB nächster Ersatzkandidat, 6KSB - ob das wirklich sein muss?

Bild
[Z]: Blick zurück: hinten startet die kurze DSB Walisgaden und rechts der Übungslift Sunnegg, einer der wenigen Schlepplifte im Gebiet.

Bild

Bild
[Z]: Bergstation DSB Sunnegg

Bild
[Z]: Blick von dort in den gegenüberliegenden Teil des Gebietes: ganz rechts verläuft die Ugabahn, in mittig-rechts die DSB Walisgaden und mittig links die Hasenbühelbahn.

Bild
[n]: Blick auf die zahlreichen Varianten an der DSB Sunnegg von der gegenüberliegenden Talseite aus gesehen. Obwohl wir unbedingt die durchgehende Direktabfahrt fahren wollten, haben wir es irgendwie verplant und sind immer auf einer anderen Variante gelandet. Rechts im Vordergrund die eher kurze DSB Walisgaden, oben links auf dem Grat die DSB Oberdamüls.

Bild
[n]: Geländekammer am äußersten Westrand des Damülser Skigebietes rund um die 4SB Furka. Hier befinden sich praktisch nur südexponierte Hänge, dem Schnee machte es noch nichts.

Bild
[n]: Nochmals die Aussicht von der DSB Sunnegg in die Gegenrichtung (Mellau). Im Zentrum 6KSB Hasenbühel mit zahlreichen Abfahrtsvarianten. Dominiert wird das Panorama vom Aufbau der Damülser Mittagsspitze.

Bild
[n]: Abfahrten an der DSB Oberdamüls. Die Pistenführung verläuft teils in der nähe des sehr touristisch geprägten Oberdamüls. Bemerkenswert, dass sich hier bis heute eine DSB gehalten hat. Links der Bildmitte: das Faschinajoch.

Bild
[n]: Kirche in Oberdamüls. Dahinter die Straße zum Faschinajoch.

Bild

Bild
[Z]: Zurück am Einstiegspunkt und am kurzen Übungslift Sunnegg, von dessen Bergstation...

Bild
[Z]: ... man erneut auf die DSB Sunnegg mittig, Walisgaden rechts und die fette Station der Hasenbühelbahn blickt.

Bild
[Z]: DSB Walisgaden, schaut nach Occasion aus?

Bild


B: Rund um die Damülser Mittagspitze

Bild
[Z]: Mit der langen Hasenbühelbahn geht es Richtung Mittagspitze.

Bild
[n]: Blick von der Piste in Richtung Faschinajoch & Glatthorn.

Bild

Bild
[Z]: Linkerhand ist die neuere Ragazbahn, deren Pisten zwar schön anzuschauen aber irgendwie nicht so schön zu fahren sind.

Bild
[Z]: Schauen gut aus, sind aber doch eher ziehweglastig.
[n]: ..oder flach

Bild
[n]: Aus dieser Perspektive jedoch flach, haben wir erst später bemerkt. Mich hat außerdem die Sitzheizung gestört. Gibt es eine ist sie überflüssig, hätte man gern eine gibts keine.

Bild
[n]: Unterer Ziehweg. Landschaftlich schön, sportlich mau.

Bild
[n]: Flachlandpano von der Bergstation Ragaz in Richtung Mellau.

Bild
[n]: An der Bergstation gibt es eine nicht im Pistenplan verzeichnete, natürlich präparierte Skiroute.

Bild
[Z]: Hinter der Bergstation der Hasenbühelbahn verläuft die nächste DSB Hohes Licht :)

Bild
[n]: gleiches Bild in umgekehrt...

Bild
[n]: An der Mittagsspitze fanden sich auch exotische Wintersportler.

Bild

Bild
[Z]: Hier die DSB in ganzer Pracht :wink:

Bild
[Z]: Und mit dazugehöriger Bergstation.

Bild
[n]: Rückblick in Richtung des Damülser Skigebites. Rechts oben 6KSB Ragaz.

Bild
[Z]: Talstation Ugabahn, haben wir eigentlich nur am ersten Tag als Zubringer benutzt.


C: Zwischen Damüls & Mellau

Bild
[Z]: Als Verbindung nach Mellau sind die beiden 6KSB Elsenkopf und Hohe Wacht zu nutzen.

Bild
[n]: Welche Bahn auch immer das ist, schön siehts jedenfalls aus. Wetter war übrigens toll!
[Z]: Elsenkopfbahn :wink:

Bild

Bild
[Z]: Im 'Loch' bei den beiden Talstationen.

Bild
[Z]: Blick von der Bergstation Hohe Wacht Richtung Damüls.


D: Mellau

Bild
[Z]: Gipfelbahn und Pistentunnel auf dem Weg nach Mellau. Hier hat man die Verbindung erzwungen.

Bild

Bild
[n]: DSL Rossstelle, einziger Schlepplift mit Beschäftigungsfunktion im Gesamten Liftverbund, dazu auch noch ein Engpass. Jeder Gast der von Mellau aus ins Skigebiet kommt, muss diesen nutzen. Möchte nicht wissen, wie es hier morgens aussieht.

Bild
[n]: Links Kurzbügel, rechts Teller.

Bild
[Z]: Am ersten Tag war die Piste links des DSL wegen eines Rennens gesperrt, am zweiten Tag traute sich dort dann irgendwie niemand runter. Während also noisi rücklings mehrere Genussfluppen rauchte, fegte ich dort ungehindert über die frische Traumpiste :D
[n]: Am Schleppler kam Z voll auf seine Kosten.

Bild

Bild

Bild
[n]: Unterester Bereich der Gipfelbahn mit Blick ins Tal der Bregenzer Achen bzw. Mellau. Das Mellauer Skigebiet dürfte der Hauptprofiteur der Verbindung sein. Ich persönlich fand den Damülser Teil des Skigebietes wesentlich attraktiver und das sowohl landschaftlich, als auch Pistentechnisch.

Bild
[n]: Gipfelbahn in Mellau mit teils ziemlich abenteuerlicher Trassenführung. Dass für die Verbindung der Skigebiete einiges an Erde bewegt werden musste, ist mir während des Besuches überhaupt nicht aufgefallen. Erst beim nachlesen im Forum bin ich auf dieses Thema gestoßen.

Bild

Bild
[Z]: Über die Wildguntenbahn haben wir dann auch einmal die Talabfahrt nach Mellau probiert.

Bild
[n]: Suttisbahn - hier findet man die einzigen schwarzen Pisten im Skigebiet - sollten die Hänge an der DSB Sunnegg mal echte Pisten werden, könnte sich dies ändern.

Bild

Bild
[Z]: Schaut hier flacher aus, als sie ist. Wirklich viel schieben braucht man nicht, anderswo würde man es als Skigleitweg bezeichnen mit wenigen knackigen Stücken zwischendurch.
[n]: Fand die Abfahrt allerdings trotzdem scheußlich.

Bild
[Z]: Dafür kommt man am Ende an der alten 4EUB Roßstelle aus :) Standesgemäß mit überdimensioniertem Gebäude!
[n]: Passt aber irgendwie zum ersten Eindruck von Mellau. Scheiß Talabfahrt, hässliche Gebäude.
[Z]: Hauptsache du hast was zu meckern... :roll:

Bild
[Z]: Bei dem Andrang am Parkplatz möcht ich dort morgens nicht an der Kasse und der Bahn stehen. Mittags war es dann bei uns sehr ruhig :wink: Oben erkennt man die Trasse der Bahn.
[n]: Warte ab, nächstes Jahr...

Bild

Bild

Bild
[Z]: Von der Bergstation muss man wie erwähnt ein paar Schritte zum DSL aufsteigen, dort dürfte es morgens also auch ordentlich Gedrängel geben.
[n]: Aber nur am Kurzbügler ;-).

Bild


[Z]: Fazit: Für 2 Tage ein super Gebiet, durch die Möglichkeit auch in Fontanella und Sonntag fahren zu können wird es einem sicher nicht langweilig. Landschaftlich hat es sich natürlich deutlich von den Gebieten der Tage zuvor abgehoben, ebenfalls eine willkommende Abwechslung :) Dass alle markierten Routen gleichzeitig präpariert waren fand ich etwas seltsam, es kam uns aber entgegen, als Freeridler mag das anders aussehen :wink: Was mich auch positiv stimmte ist der gesunde Anlagenmix. Die Hauptanlagen sind inzwischen moderne KSBen (Ausnahme die EUB in Mellau), zwischendurch findet man aber immer wieder fixe Anlagen. Einzig ein paar mehr Schleppler dürfte es haben.

[n]: Fazit: Das Skigebiet hat mich insgesamt überzeugt, hier könnte ich es auch länger als 2 Tage aushalten - auch ohne Sonntag und den Springbrunnen am Faschinajoch. Wetter war toll, Schnee super - jedoch leider teils deutlich voller als an den Vortagen. Schleppler hab ich im Gegensatz zu Z nicht vermisst. Mellau-Damüls hat sich im Vergleich zu anderen Skigebieten ähnlicher Größe, seinen Eigenheiten erhalten.
Jetzt bin ich froh diesen Bericht beenden zu können, einen roten Faden hab ich nämlich bis heute nicht gefunden.


Benutzeravatar
xcarver
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2202
Registriert: 16.09.2006 - 13:29
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von xcarver » 14.03.2013 - 12:12

Sieht echt noch nach viel Schnee aus! ;D
...aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass es dort seit der Verbindung immer voll ist, inzwischen auch unter der Woche und ohne Ferien...
Live-Ticker-Saison 2012/13
47 Skitage
(23x SFL, 7x Oberjoch, 6x SHL, 4x Stubaier Gletscher, 2x Gurgl, 1x Sölden, 2x Jungholz, 1x Warth, 1x Feldberg)

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19025
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 575 Mal
Danksagung erhalten: 1984 Mal
Kontaktdaten:

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von starli » 14.03.2013 - 12:16

Von der Bergstation muss man wie erwähnt ein paar Schritte zum DSL aufsteigen, dort dürfte es morgens also auch ordentlich Gedrängel geben
Wieso? Die beiden SL dürften doch um einiges Mehr an Förderleistung haben als die 4EUB?

Wird da nächstes Jahr irgendwas ersetzt, so dass man heuer noch hinfahren sollte? Wen man sich den Pistenplan anschaut - auf dem ich das Skigebiet übrigens total langweilig finden würde, im Gegensatz zu den Berichten - hat man ja anscheinend bereits so gut wie alles ersetzt...

Was kotet egtl. die Tageskarte?
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
DiggaTwigga
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1531
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 23
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Hat sich bedankt: 249 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von DiggaTwigga » 14.03.2013 - 12:39

Schöner Bericht. Aus meiner Erfahrung gibt es morgens kein Gedrängel Richtung Doppelschlepplift Roßstelle, also alles halb so wild wie man sich das vorstellt :)
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
18/19: 4 x Dolomiten, 6 x La Plagne / Paradiski, 1 x Berwang, 3 x Gurgl , 1 x Laax, 2 x Großvenediger, 4 x Graubündentour, 6 x 4V, 1 x Fellhorn

Benutzeravatar
Zottel
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2653
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von Zottel » 14.03.2013 - 12:43

xcarver hat geschrieben:Sieht echt noch nach viel Schnee aus! ;D
...aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass es dort seit der Verbindung immer voll ist, inzwischen auch unter der Woche und ohne Ferien...
Mir war es aber nicht zu voll :) Es verlief sich wie gesagt sehr gut, bis auf ein paar Stellen, an denen man aber auch nicht lang zu warten hatte. Insgesamt also angenehm, auch was den Pistenzustand anging. Zu früher ohne Verbindung kann ich nix sagen :wink:
starli hat geschrieben:
Von der Bergstation muss man wie erwähnt ein paar Schritte zum DSL aufsteigen, dort dürfte es morgens also auch ordentlich Gedrängel geben
Wieso? Die beiden SL dürften doch um einiges Mehr an Förderleistung haben als die 4EUB?
Hinzu kommt aber, dass die Schlepper Beschäftigungsanlage sind. Wenn sich dort die Skikurse treffen (entsprechende Schilder stehen rum) und auch noch Rennen ist kann ich mir schon vorstellen, dass es dort brummt. Zudem ist es ja nicht so, dass idR. alle Bügel genutzt werden oder dass man im Kurzbügler immer zu zweit fährt. Der Übergang von der 4EUB aus dem Tal zur Gipfelbahn Richtung Damüls ist momentan noch ungünstig gelöst. Ohne längeren Aufstieg kommt man nicht daran vorbei ebenfalls mit den Schleppern fahren zu müssen. Ich nehme an, dass beim Ersatz der 4-EUB die dann neue erste Sektion direkt an die Gipfelbahn angeschlossen wird. Als Laie würde ich sagen, dass man die Station darauf ausgerichtet hat.

starli hat geschrieben:Wird da nächstes Jahr irgendwas ersetzt, so dass man heuer noch hinfahren sollte? Wen man sich den Pistenplan anschaut - auf dem ich das Skigebiet übrigens total langweilig finden würde, im Gegensatz zu den Berichten - hat man ja anscheinend bereits so gut wie alles ersetzt...
Da hat der noisi sich eingelesen und kann es besser beantworten :wink: Im Text oben ist von der DSB Sunnegg die Rede.
starli hat geschrieben:Was kotet egtl. die Tageskarte?
Tarife
Tageskarte Mellau-Damüls: 44€
Tageskarte Mellau-Damüls-Faschina-Sonntag: 45€

Ab 2 Tagen wird es günstiger, für die 4-Gebietekarte zahlt man dann 79,50€. Gerade wenn man zum Sonntag will (Bericht folgt), lohnt es sich finanziell unbedingt die Verbundkarte zu nehmen!

Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19025
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 4
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 575 Mal
Danksagung erhalten: 1984 Mal
Kontaktdaten:

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von starli » 14.03.2013 - 12:54

Hm, ne, das ist mir zu viel, da müssten dann schon ein paar ESL oder Korblifte stehen, damit ich Bereit wäre, so viel für eine Tageskarte zu zahlen ;-)
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Zottel
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2653
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von Zottel » 14.03.2013 - 13:27

starli warte mal die Berichte aus Faschina und Sonntag ab. Vllt. ists ja doch von Interesse.

@DiggaTwigga: Wenn die Erfahrungen zwecks Wartezeiten und Gedrängel was anderes sagen, ist die Diskussion ja eh hinfällig :)


Benutzeravatar
DiggaTwigga
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1531
Registriert: 09.07.2010 - 00:05
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 23
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ulm
Hat sich bedankt: 249 Mal
Danksagung erhalten: 72 Mal

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von DiggaTwigga » 14.03.2013 - 13:31

Ja ich glaube für Starli könnte ich mir Faschina und Sonntag auch als interessant vorstellen ;-)

Das einzige wo man warten muss, wenn man zu spät dran ist, ist unten an der Talstation der 4-EUB. Aber das habt ihr ja auch richtig erkannt. Oben ist dann alles halb so wild, da die Kapazität von jeder Anlage höher ist als die der 4-EUB aus dem Tal.
16/17: 3 x Sölden, 2 x Pitztaler, 4 x Hochzeiger, 3 x Gurgl, 1 x Planai, 1 x Zauchensee, 1 x Serfaus-Fiss-Ladis, 1 x Bolsterlang, 1 x Höchötz/Kühtai, 3,5 x Ischgl, 0,5 x Galtür, 1 x Kappl, 2 x Davos/Parsenn, 1 x Ofterschwang, 1 x Kitzbühel/Jochberg, 2 x Saalbach-Hinterglemm, 2 x Fellhorn, 1 x Golm, 1 x Ifen, 3 x St. Moritz, 6 x Les 3 Vallées, 1 x Sölden
17/18: 6 x Gurgl, 1 x Bolsterlang, 1 x Oberjoch, 3 x Corvatsch, 2 x Corviglia, 1 x Diavolezza/Lagalb, 2 x Laax, 1 x Parsenn, 1x Ifen, 1 x Ofterschwang, 4 x Lenzerheide, 2 x Pitztaler Gletscher, 7 x Dolomiten, 3 x Skitour Kleinwalsertal
18/19: 4 x Dolomiten, 6 x La Plagne / Paradiski, 1 x Berwang, 3 x Gurgl , 1 x Laax, 2 x Großvenediger, 4 x Graubündentour, 6 x 4V, 1 x Fellhorn

Benutzeravatar
noisi
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4235
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 512 Mal
Danksagung erhalten: 571 Mal
Kontaktdaten:

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von noisi » 14.03.2013 - 21:50

starli hat geschrieben:
Von der Bergstation muss man wie erwähnt ein paar Schritte zum DSL aufsteigen, dort dürfte es morgens also auch ordentlich Gedrängel geben
Wieso? Die beiden SL dürften doch um einiges Mehr an Förderleistung haben als die 4EUB?

Wird da nächstes Jahr irgendwas ersetzt, so dass man heuer noch hinfahren sollte? Wen man sich den Pistenplan anschaut - auf dem ich das Skigebiet übrigens total langweilig finden würde, im Gegensatz zu den Berichten - hat man ja anscheinend bereits so gut wie alles ersetzt...

Was kotet egtl. die Tageskarte?
Ich glaube, als nächstes wäre der Doppelschlepper (8KSB) und die DSB Sunegg (6KSB) dran - meine das im Newstopic gelesen zu haben (ohne Gewähr).
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
SaMiFu
Massada (5m)
Beiträge: 68
Registriert: 27.11.2011 - 14:47
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 20
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von SaMiFu » 15.03.2013 - 21:32

Ich war ja im Januar in Mellau Damüls und letztes Wochenende auch. Ich finde dieses Skigebiet auch sehr interessant und die im Forum angesprochene schlechte Pistenpräparierung war nie vorhanden, den Wetterbedingungen entsprechend gut. Ich finde allerdings die Abfahrten am Suttis am Besten. Da hätte ich mich auch noch ne Stunde länger aufhalten können. Aber ich wollte ja jede Piste :) fahren.

Benutzeravatar
noisi
Jungfrau (4161m)
Beiträge: 4235
Registriert: 15.11.2005 - 21:36
Skitage 18/19: 10
Skitage 19/20: 9
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: an der Nordseeküste
Hat sich bedankt: 512 Mal
Danksagung erhalten: 571 Mal
Kontaktdaten:

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von noisi » 17.03.2013 - 09:10

SaMiFu hat geschrieben:Ich finde dieses Skigebiet auch sehr interessant und die im Forum angesprochene schlechte Pistenpräparierung war nie vorhanden, den Wetterbedingungen entsprechend gut.
Schlechte Präparierung? Sicherlich nicht während unseres Aufenthaltes!
Da mein Bildhoster seine Verzeichnisstruktur geändert hat, werden die Bilder in meinen Berichten z.T. nicht mehr angezeigt. Auf konkreten Wunsch stelle ich sie wieder her.

Benutzeravatar
SaMiFu
Massada (5m)
Beiträge: 68
Registriert: 27.11.2011 - 14:47
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 20
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von SaMiFu » 17.03.2013 - 10:54

Das mit der Präparierung war in anderen Threads bzgl. Mellau Damüls. Da hatte ich schlimmste Befürchtungen. Die sind zum Glück nicht eingetreten.

Benutzeravatar
Baiersbronner
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 500
Registriert: 10.01.2007 - 18:10
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: inzw. Karlsruhe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0
Kontaktdaten:

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von Baiersbronner » 17.03.2013 - 11:08

War auch im April dort und war sehr positiv überrascht - eigentlich mag ich ja Skigebiete mit großen höhen Unterschieden, aber mein Vater hat die Gebietsauswahl getroffen und daher "musste" ich diesmal mit - abgesehen von der Tageskarte (44€ ist echt etwas happig), wars echt top. Ich fand auch die ein oder andere Piste in Mellau (29,34) super erschlossen, auch wenn manchmal n kurzer zieher dabei ist.

Auch die knackigen Abfahrten am Elsenkopf hab ich um 15:00 noch genossen, war kaum verfahren, wenn man die direkte nimmt - hätte ich auch nicht so gedacht. Das sah für mich hier immer nur als reine Verbidungsanlage aus.

In Damüls gibts auch so ziemlich alles - breite carving Hänge, knackige Abfahrten (Rote 4, angesprochene Routen an der DSB) - hätte ich nicht gedacht, dass es dort so gut geht. Und wie schon angesprochen, verteilt es sich echt, nur auf der Uga Abfahrt wars n bisschen voller auf den Pisten, zwischenzeitlich musste man an der KSB Ragaz auch noch länger anstehen, da sind wir aber einfach weiter vorbeigefahren.

Ich würde am liebsten die DSB Oberdamüls in ne 4KSB ändern, das sind eigentlich super Carving Hänge dort, wäre dort sicher nochmal runter, wenn die DSB nicht so lahm wäre.

Wir sind morgens in Mellau eingestiegen, mussten unten an der EUB warten, oben an den DSL aber nicht mehr. Denke die Kapazität reicht dort gut aus.

Grüße,
Bild


Buckelpistenfan
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 586
Registriert: 07.04.2013 - 15:58
Skitage 18/19: 29
Skitage 19/20: 26
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 140 Mal
Danksagung erhalten: 66 Mal

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von Buckelpistenfan » 14.04.2013 - 23:50

Hallo,

ich war Anfang Januar 5 Tage in Mellau. Das Skigebiet war okay (abgesehen davon, dass es nicht eine einzige Buckelpiste gibt), was mich aber sehr geärgert hat, waren die Wartezeiten an der Talstation in Mellau. Selbst wenn man um 08.00 Uhr eine halbe Stunde vor (!) Liftstart da war, war schon eine Schlange da, so dass man nach Start der Anlage immer noch fast eine halbe Stunde warten musste.
Einmal war ich - musste die Kinder zur Skischule bringen -, um 10.20 Uhr da und habe fast eine Stunde bis 11.10 gewartet (ca. 200 Meter Schlange) bis ich in der Bahn saß. Habe an diesem Tag vom Beginn des Anstellens bis zum Eintreffen an der Rosstelle mehr 1.15 Stunden gebraucht. Da ich dann noch ein Kleinkind in den Skikindergarten gebracht habe, der um 12 Uhr wieder zu machte, konnte ich an dem vormittag genau 20 Minuten Skifahren.
Ohne langes Warten an der Talstation ging es nie - was mich bei den Skipasspreisen etwas geärgert hat. Denn durch die Wartezeiten dauert es sehr lang, bis man auf der Piste ist.

Benutzeravatar
Zottel
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2653
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von Zottel » 16.04.2013 - 18:23

Na da bin ich ja dann mal gespannt, wies beim nächsten Weltcup aussieht :naja: Als winzige Alternative könntens ja wenigstens den Kitzebühellift laufen lassen. Lieber dort eine halbe Stunde skifahren, bevor man in der Schlange der EUB steht. Aber der öffnet soweit ich weiss erst am Mittag.

Benutzeravatar
Oscar
Moderator a.D.
Beiträge: 4930
Registriert: 02.07.2003 - 17:30
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Lindau (Bodensee)
Hat sich bedankt: 57 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von Oscar » 16.04.2013 - 19:14

[n]: Rauf gehts erstmal in Richtung Damüls, also in Richtung Westen. Hier die DSB Sunnegg, die mehrere steile und sehr steile, aber attraktive Skirouten, hier selbstverständlich präpariert, erschließt. Die DSB ist zwar recht lang, dürfte aber vor allem Aufgrund der recht selektiven Pisten eigentlich erstmal nicht akut ersatzgefährdet sein. Überhaupt finden sich im Westen nur fixgeklemmte Lifte, was ansich eigentlich völlig ausreichend sein dürfte.
Tja aber wie ich inzwischen gelesen hab ist die DSB nächster Ersatzkandidat, 6KSB - ob das wirklich sein muss?
Diesen oder nächsten Sommer wird sie ersetzt, das selbe glit für die DSB Oberdamüls. Je nachdem mit welcher Bahn man anfängt ;)

[n]: Abfahrten an der DSB Oberdamüls. Die Pistenführung verläuft teils in der nähe des sehr touristisch geprägten Oberdamüls. Bemerkenswert, dass sich hier bis heute eine DSB gehalten hat. Links der Bildmitte: das Faschinajoch.
wie gesagt dieses oder nächstes Jahr kommt Ersatz
[Z]: DSB Walisgaden, schaut nach Occasion aus?
Ist die alte Hasenbühlbahn

[n]: An der Mittagsspitze fanden sich auch exotische Wintersportler.
wohl eher unterhalb der Mittagspitze ;) am Hasenbühl

[Z]: Im 'Loch' bei den beiden Talstationen.
Für Leute, die sich net so auskennen etwas unübersichtlich gelöst mit den beiden Einstiegen

[n]: DSL Rossstelle, einziger Schlepplift mit Beschäftigungsfunktion im Gesamten Liftverbund, dazu auch noch ein Engpass. Jeder Gast der von Mellau aus ins Skigebiet kommt, muss diesen nutzen. Möchte nicht wissen, wie es hier morgens aussieht.
Ist net so arg, denn die Gerümpelbahn von Mellau hoch schafft net so wahnsinnig viele Leute ran ;)
Aber auch hier besteht wieder Hoffnung, dass das Scheissding nun doch ersetzt wird und bald eine 10 EUB dort steht. Der Doppelschlepper wird einer 8KSB weichen. Die Stationen werdennähe raneinander rücken, um das dumme Laufstück zwischen den Bahnen zu eleminieren!
Mein Favorit wäre eher, den Schlepper stehen zu lassen und die Bahn weiter hochzuziehen, aber das ist zwar billiger, macht sich aber Abrechnungstechnisch schlechter im Verbund ...
[n]: Suttisbahn - hier findet man die einzigen schwarzen Pisten im Skigebiet - sollten die Hänge an der DSB Sunnegg mal echte Pisten werden, könnte sich dies ändern.
Die Pisten sind wirklich toll fahren wir immer mehrmals!

Benutzeravatar
Zottel
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2653
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von Zottel » 16.04.2013 - 20:29

Danke Oscar für die Antworten und Kommentare :) Eine Nachfrage: gab es vor dem Versetzen der alten Hasenbühel-DSB rüber zum (nach?) Walisgaden am (im? um den?) Walisgaden schon eine Anlage? Oder hat man dort einfach nur eine neue Beschäftigungsanlage geschaffen?

Benutzeravatar
Volker_Racho
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 282
Registriert: 28.09.2009 - 19:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Lofer im schönen Pinzgau
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von Volker_Racho » 17.04.2013 - 20:13

Jep, gab nen Schlepper auf gleicher Trasse...

Benutzeravatar
Zottel
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2653
Registriert: 13.03.2006 - 16:52
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bochum
Hat sich bedankt: 109 Mal
Danksagung erhalten: 111 Mal

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von Zottel » 18.04.2013 - 12:52

Volker_Racho hat geschrieben:Jep, gab nen Schlepper auf gleicher Trasse...
Super, dann kannst du oder wer anders mir sicher auch sagen, ob man auf den folgenden Fotos das ehem. Liftlerhäusle sieht? :wink: Im Wald war sowas wie eine Trasse auszumachen, sicher bin ich mir aber nicht. Auch wäre diese leicht nach links von der DSB weggegangen.

Bild
^Links der DSB Walisgaden, etwas oberhalb der jetzigen Talstation

Bild
^Roter Kringel


Benutzeravatar
Volker_Racho
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 282
Registriert: 28.09.2009 - 19:59
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Lofer im schönen Pinzgau
Hat sich bedankt: 92 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: |SSLV05|27. & 28.02.13| Mellau-Damüls

Beitrag von Volker_Racho » 18.04.2013 - 20:38

Nee, die Talstation war ziemlich genau an der gleichen Stelle wie die der DSB, das Lifthäusl (also das bei der DSB) könnte sogar noch das alte vom Schlepplift sein. Trasse ging direkt an der Piste entlang, net durch den Wald. Die Bergstation war dann etwas tiefer als die jetzige, man musste etwas schieben, um zur Heike rüber zu kommen... Muss bei Gelegenheit mal suchen, ob ich davon zufällig n Bild hab...


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste