Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Silvretta - Arena 24. / 25. 4. 13 - Ischg(ei)l (Groß!!!!)

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9481
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Silvretta - Arena 24. / 25. 4. 13 - Ischg(ei)l (Groß!!!!)

Beitrag von Dachstein » 02.05.2013 - 19:18

Um nach der Hinterfotzigkeitsdiskussion mal ein paar einleitende Worte zu sprechen:

Geil ist neben einer hier unwichtigen Bedeutung mittlerweile zu einer Steigerungsform von gut geworden. Isch geil ist also die tiroler Variante von "ist geil". Ich hoffe, dass jetzt alle Missverständnisse diesbezüglich ausgeräumt sind, was den Titel angeht.

Wer es bis hierher geschafft hat zu lesen, dem sei noch verraten, dass es leider viele Bilder geworden sind. Je nach Verbindung kann es etwas dauern; und sollte jemand ein Smartphone besitzen - dem rate ich wegen der Größe, den Bericht lieber am PC zu lesen. Für gesprengte Datenvolumina übernehme ich keine Haftung.

Legen wir also los mit dem Ischg(ei)l. Kein anderes Gebiet wird so kontrovers betrachtet die Ischgl. Es wird gerne als Ballermann der Alpen gesehen (von en Gegnern), von den Befürwortern als Wirtschaftsmaschine im einst verarmten Paznaun. Samnaun auf der anderen Seite bildet den ruhigeren Gegenpol. Gerne wird von Aklexzessen berichtet, von Schidiebstahl, und. und. und...

Aber ist Ischgl immer so? Kris hat ja von einem Systemfehler gesprochen; aufgrund dieser Behauptung denke ich, dass die Ischglkritiker noch nie in ihrem Leben in der Nachsaison in einem solchen Gebiet waren. Aus einem vollen Megagebiet wird ein leeres, stilles, fast schon einsames Megagebiet. Man ist fast alleine auf weiter Flur und fragt sich, warum hier eigentlich noch Vollbetrieb herrscht. Von einem Systemfehler wie an anderer Stelle ausgesprochen war bei uns jedenfalls nichts zu merken.

Zum Positiven:

- Parken in der ersten Reihe
- Kein Parkplatz wurde auch nur annähernd voll
- (fast) Vollbetrieb
- Wartezeiten Fehlanzeige
- Sehr gute Pistenpräparierung
- Manche Bahnen fahren bis 17 Uhr - liebes Kitzsteinhorn, so wird es gemacht und nicht um 15:30 zugesperrt!
- Egal wohin wir gefahren sind, perfekte Firnverhältnisse!
- Velilltal, Nachtweide und Höllspitz (boah! 8O )
- Spritpreise in Samnaun (1,13, Euro versteht sich!)

Zum Negativen:

- So mancher Stein kam uns auf der Piste in die Quere. Gut, das schiefrige Silvrettakristallin ist etwas brüchig, sodass die Frostsprengung einiges auf den Ziehwegen runterkommen lässt.
- Irgendwie fehlt der Silvrettaarena aber eines - kleine, gemütliche Hütten (beispielsweise wie die Krefelderhütte am KSH).

Soweit zur Kurzkritik, jetzt kommen wir zu den über 100 Bildern. ;)

Tag 1. 24.4.13

Bild

Begonnen hat unser Tag recht zeitig, da wir (schafi und ich) uns entschlossen haben, den Tag in Samnaun zu beginnen. Hier gibt es neben billigem Sprit auch gute Schokolade. ;) Dank Felsräumungsarbeiten wurden wir aber etwas am Vorankommen gehindert, und so parkten wir erst um etwas nach 9 am Twinlinder in Samnaun. Gleich neben dem Eingang übrigens. Über uns verlässt eine Gondel des Twinliners die Talstation und gleitet ruhig auf die Alp Trida.

Bild

Von der Alp Trida lässt sich schon mal die Visnitzbahn einsehen. Hier geht der pickelharte Schnee schon in Firn über. Los ist, no, na, wie am Parkplatz vermutet, nichts.

Bild

Und hier haben wir die längste KSB der Schweiz, die Flimsattelbahn. Auch nicht wirklich ausgelastet.

Bild

Das Schweizer Schinationalteam verziert indes die Trainingspiste an der Alp Trida Sattelbahn. Die Pisten sind top top beinand, es gibt keine Beschwerden. ;)

Bild

Auf dem Weg von der Viderjochbahn 1 zur Talstation der Greitspitzbahn. Rechts im Bild der Greitspirt. Auch hier ist nichts los, die Piste geht auf und wir haben unseren Spaß.

Bild

Von der Greitspitzbahn kann man gut die Grenze entlangschaun. Zwei Welten prallen aufeinander, die Welt von Garaventa und die DM Welt.

Bild

Blick zum Pardatschgrat.

Bild

Dann geht es nochmal auf der schweizer Seite runter, insgesamt 5 Mal fahren wir mit der Greitspitzbahn, weil die Piste einfach perfekt ist. Genuss pur!

Bild

Bild

Dann geht es über die Lange Wand hinunter ins Höllkar. Auch diese Piste geht schon auf, hier finden wir aber die ersten Steine. Dass die Pisten im Höllkar aber dermaßen genial zum Fahren sein werden, haben wir hier noch lange nicht geahnt. ;)

Bild

Palinkopf, dort werden wir dann in einer Stunde sein. Davor gibt es 5 Wiederholungsfahrten an der Höllkarbahn und zwei an der Langen Wand.

Bild

Die Lange Wand Bahn macht gut 600 Höhenmeter und eignet sich hervorragend zum Höhenmeterfressen. Und erst diese Pisten (sabber).

Bild

Nochmal Palinkopf, haben wir also noch etwas aufgeschoben. ;) Denn...

Bild

... diese Pisten im Höllkar laden zu Wiederholungsfahrt um Wiederholungsfahrt ein!

Bild

Bild

Nochmal betrachtet, irgendwie lustig, die beiden Bahnen so nebeneinander zu sehen. Der Generationenunterschied wird hier besonders deutlich.

Bild

Und immer noch sind wir im Höllkar zugegen, es wil uns einfach nicht fad werden beim Hochgeschwindigkeitscarven. Erst als es hier etwas tiefer wird, geht es auf den Palinkopf.

Bild

Blick von der Langen Wand in die Schneeschüssel Höllkar. Man könnt sich dran gewöhnen. ;)

Bild

Am Eingang des Höllkares treffen aber gleich mal 3 Bahnen zusammen. Linker Hand die Sassgallunbahn, rechter Hand die Höllbodenbahn und mittig die Höllkarbahn. Etwas oberhalb beginnt die Lange Wand.

Bild

Nochmal von oben: die Talstationen der Palinkopfbahn (links) und der Zeblasbahn (rechts). Ausgesprochen übrigens Zeablasbahn (ähnlich also See --> Sea).

Bild

Bild

Bild

Die Schwarze (Nr. 14b) ins Höllkar hinunter. 8O 8O 8O 8O 8O 8O 8O 8O 8O 8O 8O 8O 8O Und die hatten wir für uns alleine. Und zwar an beiden Tagen!

Bild

Bild

Nochmal der Blick aus dem Höllkar.

Bild

Jetzt der Wechsel zur Zeblasbahn. Auch hier schaut es nicht schlechter aus! Und, heute sind keine Anfänger unterwegs, sondern fast nur Könner. Hier lässt jeder seine Schi laufen, ohne einander in die Quere zu kommen! Angenehm, höchst angenehm.

Bild

Bild

Blick aus der Palinkopfbahn ins Höllkar.

Bild

Und erstmals kann man die Idalp sehen. Die Konzertbühne steht schon.

Bild

Bild

Vom Palinkopf kann man schön ins Samnaunerische sehen. Dort wo es grün ist, parkt das Auto. ;)

Bild

Die Lawinengefahr im Gelände ist aber im Moment nicht zu verachten gewesen, überall gehen mächtige Grundlawinen ab, wen wundert es, bei 15 Grad plus. Dementsprechend sind einige Pistenabschnitte auch gesperrt.

Bild

Mit ist durchaus bewusst, dass es, was das Höllkar angeht, langsam langweilig werden muss. Dennoch, einfach mal die Bilder wirken lassen - keine Leute, fast schon totale Stille, nur unterbrochen von einem Rauschen, wenn die Schi durch den Firn gleiten. So intensiv habe ich das in Ischgl noch nie wahrgenommen.

Bild

Blick auf die Greitspitze. Der Gipfel stellt den höchsten Punkt im Gebiet dar und wir seit zwei Jahren zusätzlich von der Langen Wand Bahn erschlossen. Interessant finde ich aber den Greitspitz Kurvenschlepper, der vom Idjoch her die Greitspitz erschließt. Die höchste Sesselbahnstation gehört aber den Schweizern. ;)

Bild

Na gut, doch ein PVG Bild. Also was soll ich sagen - ich finde die Bahn ja sinnlos. Aber seit dem ich wieder mal dort war, denke ich, dass es nächstes Jahr eine massive Enttäuschung geben wird. Die Piste wird nicht besonders spannend werden, dazu noch relativ schmal. Und mit Freeriden wird es wohl nichts werden, wenn das umgesetzt wird, was unweigerlich umgesetzt werden muss.

Bild

Bild

Bild

Über die Gampenbahn geht es in den Bereich Höllspitzbahn. Und die schwarzen Pisten sind wieder leer und traumhaft aufgefirnt. Aber, es geht tatsächlich noch besser! ;)

Bild

Davor noch ein Blick auf den Apres Ski Partytempel Paznauner Taya. Los ist nichts und die Musik ist dezent.

Bild

Vis à vis erschließt die Paznauner Taya Bahn den Höhenrücken zwischen Paznauner Taya und Höllkar. Dahinter ist die Idalp zu sehen.

Bild

Bild

Bild

Höllspitzbahn - die Piste daneben - ja was soll man da noch sagen?! Antwort 4 Mal runter! Macht gut 2400 Höhenmeter!

Bild

Bild

Und auch an der Paznauner Taya Bahn schaut es super aus. Auch hier ging es drei Mal runter.

Bild

Übers Höllkar ging es nach mehreren Wiederholungsfahrten zur Nachtweidebahn. Und dort schauen die Pisten am Nachmittag so aus. Absatz? Nix da! Firn? Aber natürlich. Lustig sind die Leute, die sich mit ihren Pseudoracecarvern abplagen und uns ungläubig nachschaun, wie wir durch den Firn gleiten, scheinbar mühelos. Ich verrate es euch - es war mühelos!

Bild

Die Sonnenbahn musste ich auch noch unbedingt fahren. Und selbst der Übungshang war genial zu fahren! Zwar etwas unruhiger als die Nachtweide Pisten, aber dennoch für Vollgasfahrten geeignet.

Bild

Der Pistenzustand ist links zu sehen. Ja, es ist Nachmittag!

Bild

Auch am Berg stehen zwei Stationen nebeneinander. Schön in den Hang integriert der Bahnhof der Sonnenbahn.

Bild

Und auch am Idjoch schaut es nicht übel aus. Verdammt, der Tag wird zu kurz! Die Flimjochpiste sind wir dann jedenfalls nochmal gefahren. Und keine Sorge, vollgas!

Bild

Bild

Diese Piste mussten wir uns aber leider für den Folgetag aufheben. Wo ist die STOP Taste! ;)

Bild

An der Bergstation der Sonnenbahn steht dieses jedenfalls unter Kurioität fallende Schild.

Bild

Bild

Auch zwei Wiederholungsfahrten an der Velillbahn - Pistenzustand ideal, nix los. Es lädt förmlich zum Vollgasfahren ein. Absatz? Was soll das sein? ;)

Bild

Schaut etwas verbuckelt aus, die waren aber weich und konnten im Carvingschwung durchfahren werden.

Bild

So, ist ist 16:15, Zeit, zum Auto abfzufahren.

Bild

Noch ein Blick zum Alp Trida Sattel, dann geht es über die...

Bild

... Alp Trida nach Compatsch.

Bild

Bild

Bild

Vorbei an Krokussen, durch das stille Tal hinaus. Bis hinunter perfekt zu fahren!

Bild

Ein Schneeband geleitet uns ins Tal. Dort erwischen wir den Skibus, der uns zur Talstation bringt. Und dort erwische ich noch ein kleines Highlight für den Seilbahnliebhaber.

Bild

Alt und Neu Seite an Seite.

Ein herrlicher Tag geht zu Ende. Irgendwie befriedigt gehen wir noch durch das Dorf und kaufen einige Tafeln Schokolade, essen noch ein Eis, tanken das Auto voll (1.13) und fahren mit einem breiten Grinser über die alte Samnaunerstraße via Martina ins Inntal. Wir kommen ja morgen wieder.

Übrigens: wer sich gerne teure Uhren anschaut, der ist in Samnaun richtig. Nahezu jede hochwertige Uhrenmarke ist hier vertreten, selbst die Deutschen. ;) Schon lange keinen Lange Datographen mehr gesehen, oder eine Lange Double Split. ;)

Fortsetzung folgt...

MFG Dachstein


Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2360
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Silvretta - Arena 24. / 25. 4. 13 - Ischg(ei)l (Groß!!!!

Beitrag von Pistencruiser » 02.05.2013 - 20:11

Vorausgesetzt man erwischt den richtigen Tag, ist die Silvretta-Arena im Frühjahr kaum zu toppen.
Sollte man sich wirklich für April aufsparen - statt sich im Winter den A**** abzufrieren.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
whiteout
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2394
Registriert: 28.06.2012 - 15:33
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Silvretta - Arena 24. / 25. 4. 13 - Ischg(ei)l (Groß!!!!

Beitrag von whiteout » 02.05.2013 - 20:12

Sorry falls ich dir hier so dazwischen quatsch aber:
Sieht sehr schön aus! :D ,deine Überschrift hats getroffen.
...wieviel da noch offen ist im Vergleich zu dem was noch an Leuten da ist
Dachstein hat geschrieben: Bild
An der Bergstation der Sonnenbahn steht dieses jedenfalls unter Kurioität fallende Schild.
Genial,sowas sollte öfters irgendwo stehen.

Interesannt auch wie hier die Welten von DM und Garaventa zusammenkommen,sieht man mal die Unterschiede und wie man mal verschiedenste Generationen KSBs mit ihren Stationen sieht von den Anfängen bishin zu neuesten UNI-G V Stationen an Lange Wandbahn ..
Saison 2016/2017: 24 Skitage
5x Pitztal - 4x Kleinwalsertal - 5x Stubai - 2x Fellhorn - 2x Nebelhorn - 2x Flumserberg - 1x Bolsterlang - 1x Ofterschwang - 1x Laax - 1x SkiArlberg - finished!

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9481
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Silvretta - Arena 24. / 25. 4. 13 - Ischg(ei)l (Groß!!!!

Beitrag von Dachstein » 02.05.2013 - 20:21

Tag 2 - 25.4.13

Dieses Mal ging es via Ischgl ins Gebiet. Die Anreise von Innsbruck war unproblematisch, nur die Polizei von Ischgl war etwas hinterfotzig und hat sich am Ortseingang von Ischgl positioniert. Mit der Laserpistole in den Tunnel rein. ;) War aber nicht zu schnell und so stellte ich mein Auto eine Minute später am Zentralparkplatz an der Silvrettabahn ab. Dort, vielleicht 50 Autos, und mehr als 100 wurden es nicht mehr.

Bild

Bild

Guten Morgen Idjoch! Und gleich mal runter.

Bild

Bild

Velill (und die Bergstationen der Nachtweide und Sonnenbahn). Noch knüppelhart, aber durchaus gut präpariert, wenngleich nicht ganz absatzfrei. Wir aber ziehen gleich mal nach Samnaun, da hier die Pisten schon auffirnen.

Bild

Spur von Gestern. Wird auch noch auffirnen hier!

Bild

Greitspitz von der anderen Seite. Gut zu sehen der Greitspitzlift, der letzte ordentliche Schlepper in Ischgl.

Bild

Bild

Runter nach Samnaun - auf einer aufgefirnten Piste im Idealzustand! Daher gleich nochmal. ;) Die Alp Trida ist schon in Sicht, die Piste lädt förmlich zum Carven ein.

Bild

Visnitz - in der Kurve gab es einige Absätze. Ja, gut, nicht weiter schlimm in meinen Augen, mit Kurzschwung ging es locker und wenig später war alles aufgefirnt. Die Piste hängt auch etwas zur Seite.

Bild

Bild

Nochmaliger Auffahrt aufs Idjoch von der schweizer Seite her. Kann es besser gehen? Nein! Links im Bild die Greitspitze und das Viderjoch.

Bild

An der Alp Trida Sattelbahn gibt es auch schon aufgefirnte Pisten, dementsprechend auch Widerholungsfahrten. Besonders gut, die Piste ganz links. ;)

Bild

Auch die Pisten am Greitspitz gefallen wieder, daher werden wir sie uns nacher noch ganz genau anschauen. ;)

Bild

Visnitz, wir kommen gleich!

Bild

Bild

Von der Bergstation gibt es noch zwei Pano ins Samnauner Kerngebiet, bevor es zur Grivalea Bahn geht.

Bild

Verbindungsabfahrt zur Grivalea Bahn. Hinterm Muller kommt der Sattel hervor, davor verläuft die Mullerbahn.

Bild

Verbindungspiste. Auch nicht schlecht!

Bild

Bild

Aus der Grivalea kann man im unteren Streckenteil die Bergstation der Visnitzbahn sehen. Nettes Gelände hier, viele genießen den Firn abseite. Auch wir machen das.

Bild

Auch die Piste an der Mullerbahn ist perfekt. Genuss pur! Daher auch 5 Wiederholungsfahrten.

Bild

Und nochmal die Grivalea hoch. Pistenzustand? Sabber!

Bild

Dann geht es über die Greitspitz nach Ischgl. Und wieder über die Lange Wand, und wieder über die geniale Piste ins obere Höllkar. Und wieder gibt es eine Wiederholungsfahrt.

Bild

Dann, zu Mittag kommen wir wieder in den Bereich Höllspitz. Und wieder erleben wir eine perfekte Piste!

Bild

Dass es Wiederholungsfahrten gibt, ist daher nicht verwunderlich. ;)

Bild

Um Halb Drei dann erleben wir dann folgende Piste an der Nachtweide. 8O

Bild

Und weil das sonst kein Mensch glaubt, bitte, ein Foto mit Uhrzeit! ;)

Bild

So sah es dann nach unserer fünften Wiederholungsfahrt aus.

Bild

Auch die andere Piste an der Nachtweide war nicht schlecht.

Bild

Von der Talstation der Nachtweide sieht man auch schön ins Höllkar.

Bild

Und auch auf die Bergstation der Langen Wand.

Bild

Und auch das dürfte eine eher ungewöhnliche Perspektive sein (von der Bergstation der Nachtweide aus).

Bild

Idalp

Bild

Die Velillbahn bringt uns zum Tageshighligt, dem Velilltal.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Und weil es so genial war, haben wir es zum endgültigen Abschluss nochmal mitgenommen. Die DSB hat ja erst um 17 Uhr die letzte Bergfahrt. Genug Zeit also um diese Atmosphäre einzusaugen.

Bild

Bild

Nach einer langen Talabfahrt nach Ischgl sind wir nochmal rauf, um das Velilltal nochmal "einzuatmen". Davor nochmal Nachtweide und Flimjoch.

Bild

Ich finde es irgendwie lustig, die beiden Stationen so Seite an Seite zu sehen.

Bild

Ein letztes Mal hinunter zur DSB, dann rauf, wo sich uns diese Piste zeigt. Leider ist der Tag schon wieder vorbei. Aber mit einer tiefen seelischen Befriedigung und einem breiten Grinsen machen wir uns auf die letzten Meter. Dann geht es noch nach Saalfelden, wo wir die nächsten zwei Tage verbringen werden, da ist das Kitz ja ganz in der Nähe. ;)

Ende.

MFG Dachstein

Benutzeravatar
Denker
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 234
Registriert: 12.02.2012 - 12:51
Skitage 17/18: 9
Skitage 18/19: 1
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 97508 Schweinfurt
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Silvretta - Arena 24. / 25. 4. 13 - Ischg(ei)l (Groß!!!!

Beitrag von Denker » 02.05.2013 - 20:47

Vielen Dank für den tollen Bericht! Es macht mir immer wieder Spaß deine Berichte zu lesen.

MFG

Denker

Benutzeravatar
baeckerbursch
Brocken (1142m)
Beiträge: 1208
Registriert: 07.07.2005 - 13:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Silvretta - Arena 24. / 25. 4. 13 - Ischg(ei)l (Groß!!!!

Beitrag von baeckerbursch » 02.05.2013 - 21:27

So toll die Fotos auch sind - mich erinnert vieles an einen "Indoor- Spielplatz".
Das Leben ist kein Backautomat!

Für die Kletterer:
http://www.karpathos-climbing.com/guide ... pathos.pdf



Benutzeravatar
David93
Moderator
Beiträge: 2722
Registriert: 12.11.2011 - 18:57
Skitage 17/18: 5
Skitage 18/19: 9
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: In Bayerns Mitte
Hat sich bedankt: 56 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Silvretta - Arena 24. / 25. 4. 13 - Ischg(ei)l (Groß!!!!

Beitrag von David93 » 03.05.2013 - 11:53

Sehr schöner Bericht, vielen Dank dafür! :D
Bild

Nochmal von oben: die Talstationen der Palinkopfbahn (links) und der Zeblasbahn (rechts). [...]
Andersrum oder? Also links Zeblas und rechts Palinkopf.
Skisaison 2018/2019:
15.12.18: SFL / 27.12.18: Zillertal 3000 / 19.01.19: Skiwelt / 09.02.19: Saalbach / 24.02.19: Skiwelt / 20.03.19: Gurgl / 30.03.19: Zillertal Arena / 19.04.19: Ischgl / 02.06.19: Hintertux
Saison beendet.


Benutzeravatar
baeckerbursch
Brocken (1142m)
Beiträge: 1208
Registriert: 07.07.2005 - 13:59
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Silvretta - Arena 24. / 25. 4. 13 - Ischg(ei)l (Groß!!!!

Beitrag von baeckerbursch » 03.05.2013 - 16:51

Und was genau?
Weil in vielen Bildern der Berg nur noch ein künstliches "Gefälle" ist. Ich fühle mich auf den Bildern so "eingezäunt".

Beispiele:

Bild


Bild
Das Leben ist kein Backautomat!

Für die Kletterer:
http://www.karpathos-climbing.com/guide ... pathos.pdf

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2360
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 188 Mal
Danksagung erhalten: 137 Mal

Re: Silvretta - Arena 24. / 25. 4. 13 - Ischg(ei)l (Groß!!!!

Beitrag von Pistencruiser » 03.05.2013 - 17:14

Kann man sicher so empfinden - allerdings machen die Zäune an diesen Stellen auch wieder Sinn. Das sind absolute Massenpisten und man will an diesen Stellen wohl auf Nummer sicher gehen und Abstürze bei schlechter Sicht über die Felsen vermeiden.

Der Wall auf dem zweiten Bild grenzt den im Frühjahr durch Grundrutsche gefährdeten Bereich vom Rest der Piste ab. Im Winter geht die Piste dort bis an den Hang.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9481
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Silvretta - Arena 24. / 25. 4. 13 - Ischg(ei)l (Groß!!!!

Beitrag von Dachstein » 03.05.2013 - 21:09

Interessant. Aber es ist mir ehrlich gesagt egal, denn ich habe es ja gewusst, wie die Pisten dort ausschauen. Und ich fahre gerne beides, wenn ich auf nicht modellierte Pisten Lust habe, muss ich halt wo anders hin. Dadurch, dass die Pisten glattgebügelt waren (einige mögen ruhig totmodelliert sagen), konnte man den Radius der Schi fast überall ausfahren. Und das war irgendwie auch schön, wenn man sich so zwei Tage vollends auspowern kann. Wie gesagt, genial zum Carven.

Der Wall im Höllkar mach tatsächlich Sinn. Was es hier von den Hängen abgeräumt hat, war schon brutal. Daher war das eher nicht Einengung, sondern Absperrung mit Sinn.

Zum Pistenbau: wenn man sich beispielsweise die Pisten in anderen Regionen anschaut, dann schreckt mich das angesprochene Kriterium nicht. Denn es gibt in Österreich viele Gebiete, wo das so praktiziert wird, nur fällt es, weil die Gebiete vielfach im Wald liegen, weniger auf. Im Grunde ist die Schönleiten Direkt in Saalbach auch eine einzige ebene Fläche, gleiches gilt für große Teile vom Hochkönig. Nur eben dezenter, weil das Eingezäuntgefühl wohl durch den angrenzenden Wald nicht aufkommt.

MFG Dachstein

Benutzeravatar
chianti
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1506
Registriert: 31.08.2010 - 11:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Silvretta - Arena 24. / 25. 4. 13 - Ischg(ei)l (Groß!!!!

Beitrag von chianti » 03.05.2013 - 21:43

Natürlich ist Ischgl ein durchdesignter Outdoor-Spielplatz, aber bei einem Star Trek-Film beschwert man sich doch auch nicht darüber, dass alles Illusion ist ;D

(und angesichts des Lawinentoten auf der 7a im letzten Februar sind die Wälle durchaus verständlich)

Geniale Bilder jedenfalls, Gratulation zum Wetterglück und danke für den Tipp, was die Saisonplanung angeht ...


Rüganer
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2867
Registriert: 04.02.2007 - 21:39
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Insel Rügen
Hat sich bedankt: 382 Mal
Danksagung erhalten: 65 Mal

Re: Silvretta - Arena 24. / 25. 4. 13 - Ischg(ei)l (Groß!!!!

Beitrag von Rüganer » 04.05.2013 - 08:59

Jo sieht gut aus !
Welche Ski fährst du denn , wenn die so gut durch den Sulz gleiten ?

Benutzeravatar
Dachstein
Mount Everest (8850m)
Beiträge: 9481
Registriert: 07.10.2005 - 19:49
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Salzburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Silvretta - Arena 24. / 25. 4. 13 - Ischg(ei)l (Groß!!!!

Beitrag von Dachstein » 04.05.2013 - 12:48

Rüganer hat geschrieben:Welche Ski fährst du denn , wenn die so gut durch den Sulz gleiten ?
Einen Kästle MX 88 (zweite Generation), Länge 168 cm. Drauf ist ein Toko NF Wachs. Davor hatte ich, bzw. ich habe ihn noch die erste Generation vom Head Peak 78. Sind beides klasse Schi, wobei der Kästle fast schon eine Eierlegendewollmilchsau ist - egal ob freies Gelände oder Piste. ;)

MFG Dachstein

Benutzeravatar
RogerWilco
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 752
Registriert: 12.12.2011 - 14:24
Skitage 17/18: 36
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 85 Mal
Kontaktdaten:

Re: Silvretta - Arena 24. / 25. 4. 13 - Ischg(ei)l (Groß!!!!

Beitrag von RogerWilco » 04.05.2013 - 15:44

Mein Neid ist dir sicher, an meinen beiden Skitagen in Ischgl hätte ich auch gerne solch ein Wetter gehabt... bin aber leider ans Wochenende/Feiertag gebunden gewesen. Hier mein Bericht (im schweizer Bereich, da es dort sonst so leer ist):
http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 53&t=47304

Richie
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3492
Registriert: 30.01.2006 - 09:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Schwenningen am Neckar/Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Silvretta - Arena 24. / 25. 4. 13 - Ischg(ei)l (Groß!!!!

Beitrag von Richie » 24.05.2013 - 22:56

Toller Bericht aus einem tollen Skigebiet! Danke für das schließen des Sommerlochs... 8)


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: equalizer und 12 Gäste