Pfänder, 12.2.2015 // Sonnenuntergang + Nebelmeer

Austria, Autriche, Austria
Forumsregeln
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 19085
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 104
Skitage 20/21: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 622 Mal
Danksagung erhalten: 2013 Mal
Kontaktdaten:

Pfänder, 12.2.2015 // Sonnenuntergang + Nebelmeer

Beitrag von starli » 18.02.2015 - 22:19

Fortsetzug von: http://alpinforum.com/forum/viewtopic.php?f=45&t=53062

Weiter ging's also zum Pfänder, direkt an der Bahn einen Parkplatz bekommen. 3 Stunden darf man mit Abstempeln an der Seilbahn gratis parken, danach wird's aber unverschämt teuer: 1,- pro halbe Stunde. Da die Parkuhr auch noch falsch war und ich 3 Minuten zu spät war, musste ich am Abend 4,- € draufzahlen. Dafür ist der Skipass recht günstig, 14,- € für die Halbtageskarte. Wobei auch die noch günstigere 2,5h-Karte gereicht hätte, da ich die Talabfahrt doch nicht öfters gefahren bin.

Ja, Pfänder. Der große Vorteil vom Pfänder ist natürlich der Blick und die Abfahrten zum Bodensee. Der allerdings häufig unterm Nebel ist. Den Nebel hab ich ja auch vom Hochgrat gesehen, aber gehofft, er würde sich abends noch auflösen (da die Webcam von gestern Abend zeigte, dass der Nebel nur noch ganz dünn war). War aber nicht so, die paar wenige Meter blieben fest am Boden, so dass man nicht mal unterhalb des Nebels den See sehen konnte :(

Natürlich ist so ein Nebelmeer auch nett, aber im Prinzip hat man das von jedem Alpenrandskigebiet in Bayern. Pfänder sollte man nur fahren, wenn kein Nebel ist. Das ist für jemand, der weiter weg wohnt, so wie ich, allerdings schwierig. Die Lifte oben sind eher kurz und bieten nicht all zu viel Varianten, mehr wie 1-2 Stunden muss man die auch nicht fahren.

Die Talabfahrt wäre ganz nett, aber der Fußweg zurück grauenhaft, eine steile, schmale Straße - gepflastert und rutschig und ich rutsch ja eh schon überall (auch im Kassenraum hätts mich fast hingehaut), am Rand der Straße war ein schmaler Schneestreifen, wo man wenigstens etwas mehr Grip hatte. In Mikroschritten gehend hab ich an die 15-20 Minuten für den Fußweg gebraucht. Diese steile Straße würd ich selbst mit dem Auto nur ungern fahren wollen. Zudem ist unterhalb der Gondel eine schöne weite Fläche, wo ich nicht versteh, warum man da früher (bevor die ganzen Häuser gebaut wurden) nicht eine andere Trassierung eines Ski/Rodelwegs gemacht wurde.

Jedenfalls hatte ich keine Lust, die Talabfahrt ein drittes Mal zu machen und blieb nach der PB-Fahrt um 16:30 bis zum Sonnenuntergang (17:39) bzw. dann bis 18 Uhr oben. Langweilig wurd's mir jedenfalls nicht. Nebenbei wusste ich auch nicht, wie gut die Talabfahrt ohne den SL zu machen ist, und im Nachhinein war ich ganz froh darüber, denn das ist doch ein ziemliches Gelaufe oben um den Berg rum (oder den SL-Hang hinauf).

Bild
^ Das war das meiste und einzige, was ich heute vom Bodensee gesehen hab :-(

Bild
^ PB-Stütze

Bild
^ Abfahrt von der PB zu den SL; oben an der Bergstation des SL geht auch die Talabfahrt los; man kommt zwar auch über den Weg links hin, hat aber einiges an Fußweg zu machen.

Bild
^ Doppel-SL und PB-Bergstation

Bild
^ Abfahrt zum langen SL

Bild
^ Talstation des langen SL (war früher ein ESL) und PB-Stütze

Bild
^ Talstation SL von der PB aus

Bild
^ Talstation SL, die beiden Hanseln wollten unbedingt ins Bild. Der Mauerdurchlass im Haus war aber wohl auch für einen ESL zu schmal..

Bild
^ Die Trasse des langen SL ist ganz schön schwierig, ausgefahren und steil.

Bild
^ SL

Bild
^ SL Steilhang

Bild
^ Start der Abfahrten von der Bergstation der SL, rechts zum langen SL, geradeaus ins Tal

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt, stellenweise etwas schneearm (aber nicht im Tal)

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Lecker Autoabgase speit die Tunnelentlüftung auf die Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt

Bild
^ Talabfahrt Ende

Bild
^ Steiler Fußweg, rutschiges, nasses Pflaster. In Mikroschritten ging ich mal links, mal rechts auf den Schneeresten entlang, wo ich wenigstens etwas mehr Halt hatte.

Bild
^ Das Museum ging ich nur kurz durch (war schon mal im Sommer) - aber dieses altes Bild fand ich witzig, die Seil-Straßenbahnen und die Dampflok vom Pfänder zum Mars :)

Bild
^ Das Berghaus an der Bergstation ist bis Mai geschlossen, das geöffnete Restaurant ein Stück weiter unten. Na gut, dann ess ich halt nichts. Einmal wenn man mal einkehren will.

Bild
^ Heute gab's nur Nebelmeer statt Bodensee (Industar)

Bild
^ PB und Nebelmeer (glaub das Canon FD 28)

Bild
^ Im Gegensatz zu den vorher gezeigten Flares der Objektive macht das Tokina 17 ein regelrechtes Planetensystem :) Wenn es doch nur mehr Blendenlamellen hätte, mir gefallen die 6-Stern-Sonnen nicht. Die Vignettierung, die unschärfen Ränder und das letzte Flare-Phänomen waren vorher auf meiner APS-C-Nex natürlich außerhalb des Bildes.

Bild
^ ... nichtsdestotrotz war das heute mein bestes Foto, 6 Lamellen hin oder her.

Bild
^ Hatte auch kurz zur IR-Cam gegriffen, aber gegen die Sonne ist das immer nicht so besonders.

Bild
^ Rückseiten-Pano

Bild
^ Kurz vor Sonnenuntergang, noch mit dem Tokina 17. Den großen roten Flare-Kreis find ja wieder ganz nett.

Bild
^ Ganz Flare-Frei ist auch das Industar-50-2 nicht. Hier als HDR

Bild
^ Mal noch die Ski mit in Szene gesetzt :)

Bild
^ Nebelmeer zum Sonnenuntergang

Bild
^ Zum Sonnenuntergang (und dem letzten Webcam-Bild??) wurde die Bahn rausgefahren (Canon FD 28)

Bild
^ Sonnenuntergang (mit den schönen Strahlen des Мир-1в)

Bild
^ Naja, schwarze Ski zum Sonnenuntergang zu fotografieren ist dann doch nicht sooo praktisch....

Bild
^ Tja, hier könnte der leuchtende Bodensee sein. Blöder Nebel.

Bild
^ Ziemlich viel chaotisch verteilte Flugzeugspuren am Himmel

Bild
^ Hoppala, den Säntis mit seiner Antenne hab ich bisher ganz übersehen :)

Bild
^ Bergstation PB

Bild
^ 18 Uhr - die Bahn fährt noch eine Stunde.

Bild
^ Das erste Stück lässt sich der Weg noch fahren bzw. skaten, aber mitten im dunklen Wald hat man dann ein längeres Stück zu Fuß und etwas bergauf.

Bild
^ Rückblick zur PB-Station und Gipfel. Ich frag mich gerade, warum ich nicht zur Antenne gegangen bin, sondern neben der PB verharrte?! Hatte doch eine Stunde Zeit ...

Bild
^ Auf der Talabfahrt, ein letztes Panoramafoto in der Abenddämmerung. Ohne Lampe abzufahren wär jetzt doch etwas düster.

Bild
^ GPS-Track
- NEU: Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2019-30.9.2020 (104 Tage, 66 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Benutzeravatar
RogerWilco
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 809
Registriert: 12.12.2011 - 14:24
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 21
Skitage 20/21: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 18 Mal
Danksagung erhalten: 148 Mal
Kontaktdaten:

Re: Pfänder, 12.2.2015 // Sonnenuntergang + Nebelmeer

Beitrag von RogerWilco » 19.02.2015 - 20:13

Danke für die schönen Bilder vom Nebelmeer. :)
Auf jeden Fall deutlich schöner als der Blick von unten, den ich die letzten zwei Wochen ertragen musste...

Widdi
Zugspitze (2962m)
Beiträge: 3027
Registriert: 26.04.2008 - 18:54
Skitage 18/19: 45
Skitage 19/20: 37
Skitage 20/21: 5
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Markt Indersdorf
Hat sich bedankt: 185 Mal
Danksagung erhalten: 290 Mal

Re: Pfänder, 12.2.2015 // Sonnenuntergang + Nebelmeer

Beitrag von Widdi » 19.02.2015 - 22:13

Da hatte ich Neujahr doch etwas mehr Glück. Das war ne ähnliche Wetterlage, aber der Hochnebel ging in Dunst über, so dass man zumindest etwas Seeblick hatte, hab das an dem Tag aber mit Alberschwende kombiniert:

Bild
Seeblick auf der Maldonaabfahrt, aber wirklich klare Verhältnisse sind dort im Winter wohl eh selten, der Bodensee ist quasi eine riesige Nebelmaschine.

mFg Widdi
Benjamin Franklin: “Those who would give up essential liberty to purchase a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety.” (Inspiriert durch miki und Stäntn)

Winter 2019/2020: 37 Tage
Sommer 2020: 16x Wandern
Winter 2020/21: 5 Tage

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste