Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
waterl00
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 131
Registriert: 27.01.2013 - 14:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von waterl00 » 22.01.2016 - 18:07

Hier mal ein kurzer, kritischer Bericht meines Erstbesuchs am Vorarlberg.

Powderfotos und Tiefschneehänge per JPEG gibt's hier nicht, obwohl ich die Schneeverhältnisse sowohl auf als auch - und gerade da - abseits der Piste als beachtenswert positiv empfunden habe.

In St. Anton gab's nach den letzten Tagen wie erwartet reichlich Schnee, leider aber auch reichlich Leute und teilweise harte/vereiste Pisten, insbesondere die Talabfahrten nach St. Anton an der Nassereinbahn runter, das war eigentlich die ganze Woche so.

Am Montag waren bei schönsten Sonnenschein bis ca. 13:00 oder 14:00 noch viele Pisten aufgrund Präparierung geschlossen, die Wartezeiten am Vormittag waren tws. schon nervig, damit hatte ich gerade in der Nebensaison nicht gerechnet.

Im Laufe des Tages entspannte sich die Situation dann etwas, mehr Lifte/Pisten wurde freigegeben, die Leute verteilten sich dann. Dennoch war eine Menge los auf den Pisten, das gefiel mir leider überhaupt nicht.

Mein Fazit am ersten Tag am Abend, wenn das so weiter geht, dann bleibst Du nicht bis zum Freitag.

Am Dienstag wurde es dann aber besser, die Sicht war tws. schlecht aber so gut wie alles auf (bis auf Valluga und Schindlergrat). Immer noch viele Leute, aber alles verteilt. War ok, aber immer noch verhältnismäßig voll.

Am Mittwoch bin ich früh morgens über die Ulmer Hütte und die Talabfuhr am Alpe Rauz mit dem Skibus nach Lech.

In Lech eigentlich super Verhältnisse, toller Pistenzustand in allen Höhenlagen und auch reichlich Powder abseits der Pisten, es gab von Dienstag auf Mittwoch noch etwas Neuschnee und ab Mittwoch mittag kam sogar die Sonne raus. Toll!

Den Vormittag bin ich diverse Mal am Steinmähder Sessel in den Tiefschnee runter, es fanden sich noch viele unberührte Bereiche für ein feines Fahren im Tiefschnee.

Danach bin ich dann ein paar Mal am die 40 und 41 am Kriegerhorn runter und dann noch am Rotschrofen auch da fanden sich noch ein paar schöne Flecken zum Tiefschneefahren.

Dann einmal runter nach Oberlech um ganz kurze Pause an so einem Schickimicki Tempel zu machen, den ich besser sein gelassen hätte. Versnobtes Publikum, versnobte Preise.

Rein aus Sicht des Skifahrens schon toll dort, sowohl in St. Anton als auch rund um Lech. Ich konnte bei feinstem Sonnenschein die Hänge von Schröcken sehen, da gab es noch viel mehr zu erkunden, die Zeit liess es aber leider nicht zu.

Was mir - abgesehen vom Skigebiet aber so gar nicht gefiel war folgendes:

Sowohl in St. Anton als auch in Lech im Schnitt sehr viele Skifahrer unterwegs (Lech dennoch weniger als St. Anton), auch gefühlt sehr sehr viele Anfänger (oder Besoffene??). Trotz der Grösse des Skigebiets muß man auf den Pisten schon mal mit Engpässen rechnen. In der Hauptsaison möchte ich da auf keinen Fall sein!

Leider sind die Preise schon tws. unverschämt, für ein Skiwasser in St. Anton 3,70 und ein Apfelstrudel 7,- Euro zu verlangen fand ich schon frech.

In Lech oder Oberlech aber nur für ein Skiwasser 5,8 Euro zu verlangen fand ich schlicht unverschämt. PUNKT. Das ist einfaches Leitungswasser mit Sirup und kostet keine 5 Cent. Mir ist klar, es ist müssig sich darüber zu ärgern. Trotzdem ärgert mich sowas und da hört der Spaß dann irgendwann auch für mich auf.

Dieses Gefühl abgezockt zu werden hatte ich so beispielsweise im KWT nicht verspürt.
Klar, billig ist es nirgendwo, aber dort am Vorarlberg läßt das Preis-Leistung-Verhältnis in vielen Bereichen m.E. dann doch zu Wünschen übrig.

Ein tolles Skigebiet ist eben dann doch nicht alles, wenn die Pisten auch in der Nebensaison voll und die Preise tws. unverschämt hoch sind.

Beim nächsten Mal bei entsprechender Schneelage fahr ich wieder ins KWT. Kleinere Skigebiete haben m.E. durchaus Ihren Charme und Ihre Daseinsberechtigung. Den Ifen und das Walmendingerhorn fand ich Ende Januar 2015 sensationell, ok, hatte mit sicher mit den seinerzeitigen Verhältnissen zu tun.

Es hängt natürlich auch immer von der Erwartung ab. Bei meinem ersten Besuch im KWT war meine Erwartungshaltung klein und ich wurde sehr positiv überrascht. Von St. Anton hatte ich mir sehr viel erwartet, diese wurde dann aber leider nicht erfüllt.

Insgesamt bleibt leider ein schaler Nachgeschmack meiner 5 Tage in St. Anton/Lech/Oberlech.


judyclt
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2398
Registriert: 01.04.2009 - 10:04
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 21 Mal

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von judyclt » 22.01.2016 - 19:09

waterl00 hat geschrieben: Kleinere Skigebiete haben m.E. durchaus Ihren Charme und Ihre Daseinsberechtigung.
:bindafür: :top:

Hast du noch Bilder?

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5354
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 668 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von Arlbergfan » 22.01.2016 - 19:53

In Lech oder Oberlech aber nur für ein Skiwasser 5,8 Euro zu verlangen fand ich schlicht unverschämt. PUNKT. Das ist einfaches Leitungswasser mit Sirup und kostet keine 5 Cent. Mir ist klar, es ist müssig sich darüber zu ärgern. Trotzdem ärgert mich sowas und da hört der Spaß dann irgendwann auch für mich auf.
Word!

Geht mir genauso - leider findet man sowas aber nicht nur hier, sondern auch in anderen Gebieten wieder. An den Getränken wird verdient. Finde ich genauso unverschämt wie du. Man muss halt wissen, wo das Preis-Leistungsverhältnis stimmt.

Ansonsten muss man Gebiete kennen, um nicht zu fahren wo die Masse fährt. Diese Abfahrten gibt es vor allem in Lech Zürs zu Hauf - in Anton muss man leider immer mal durchs Steißbachtal hinab, da geht eigentlich fast kein Weg dran vorbei. Würde dir empfehlen, vorher ein paar Bilder hier im Forum anzusehen, egal welches Skigebiet jetzt, das hilft ungemein um Geheimtipps rauszufinden! :!:
EIN FRANKE IM LÄNDLE

christopher91
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5742
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 769 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von christopher91 » 22.01.2016 - 20:09

Also Skiwasser 5.80 ist schon Hardcore, übertrieben, da würd ich mir 2 mal überlegen da was zu Trinken. Was kostet da dann z.B. nen Weizen?

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1694
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Skitage 19/20: 17
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 175 Mal
Danksagung erhalten: 113 Mal

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von beatle » 22.01.2016 - 20:09

Die Preise sind dort sowieso verdorben. Macht aber nichts, (kalte) Getränke gehen super in den Rucksack oder lassen sich am Parkplatz lagern.
Vorteil: 0 Euro mehr als daheim und die Qualität stimmt.
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

waterl00
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 131
Registriert: 27.01.2013 - 14:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von waterl00 » 22.01.2016 - 20:35

judyclt hat geschrieben:
waterl00 hat geschrieben: Kleinere Skigebiete haben m.E. durchaus Ihren Charme und Ihre Daseinsberechtigung.
:bindafür: :top:

Hast du noch Bilder?
Ja, bei mir sah es genauso aus :lol:

http://alpinforum.com/forum/viewtopic.p ... 8#p5061308

christopher91
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5742
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 769 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von christopher91 » 22.01.2016 - 20:52

beatle hat geschrieben:Die Preise sind dort sowieso verdorben. Macht aber nichts, (kalte) Getränke gehen super in den Rucksack oder lassen sich am Parkplatz lagern.
Vorteil: 0 Euro mehr als daheim und die Qualität stimmt.

Ich geh sowieso seltenst auf die Hütte, nur wenn mit Leuten unterwegs, die unbedingt wollen. Das Geld Spar ich mir lieber und gab es dann für Sprit für einmal mehr Skifahren aus :P


waterl00
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 131
Registriert: 27.01.2013 - 14:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von waterl00 » 22.01.2016 - 21:25

Gehört für mich dazu, ein gutes Essen und Getränk darf auch ruhig mehr kosten, darum geht's ja nicht.

Aber wiegesagt, irgendwo hört der Spaß dann einfach auf.

Und ein Weizenbier schlepp ich auch ungern im Rucksack rum, ebensowenig einen Salat oder Käsespätzle :mrgreen:

Pitcairn
Massada (5m)
Beiträge: 88
Registriert: 16.01.2012 - 21:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von Pitcairn » 22.01.2016 - 21:38

Unterschreib ich alles...aber es gibt halt noch zu viele, die das ohne zucken bezahlen und dann für das skiwasser gleich nen 10er liegen lassen.

Btw...ich würde es als Wirt genauso machen

Als Konsument: nee, verarschen lass ich mich net. Vlt geht's einigen Gastronomen bald so wie den Eidgenossen. Schön, teuer, exklusiv aber keiner mehr da.

Davon abgesehen, ich als reine Pistenwalze, fand Stanton überbewertet. Freeriden interessiert mich net. Mir waren damals (01/2012) zuviele Ungeübte unterwegs auf schlechten Pisten, das hat meine Illusion von Stanton zerstört.

waterl00
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 131
Registriert: 27.01.2013 - 14:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von waterl00 » 22.01.2016 - 21:40

und was kam dann danach? :lol:

Pitcairn
Massada (5m)
Beiträge: 88
Registriert: 16.01.2012 - 21:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von Pitcairn » 22.01.2016 - 21:49

Ich persönlich fahr liebe Südtirol, Obereggen oder Gröden, in Tirol lieber SFL

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5354
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 668 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von Arlbergfan » 22.01.2016 - 22:06

Die diese Skigebiete lieben, sind hier wirklich falsch am Platz. Gut, dass es auch andere, leichtere Gebiete gibt!
EIN FRANKE IM LÄNDLE

waterl00
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 131
Registriert: 27.01.2013 - 14:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von waterl00 » 22.01.2016 - 22:09

Also schlecht ist das Skigebiet nun wahrlich nicht, nicht das das falsch rüberkommt.

Aber wenn die Latte der Erwartung sehr hoch liegt, landet man schnell mal eine Etage tiefer.

Bei weniger Publikumsverkehr wäre es top und die Freeridemöglichkeiten sind sowieso erste Sahne.

Wie kann ich denn hier Fotos hochladen, dann kann ich mal Fotos vom "Pistenbetrieb" posten.


christopher91
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5742
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 769 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von christopher91 » 22.01.2016 - 22:18

Am Besten über abload und dann mit Direktlink einbeten über den img Button.

waterl00
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 131
Registriert: 27.01.2013 - 14:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von waterl00 » 22.01.2016 - 22:33

Habe gar nicht so viele Fotos von den Pisten gefunden.

Das meiste ist off-piste oder Landschaft.

Bild
Bild
Bild

christopher91
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5742
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 769 Mal
Danksagung erhalten: 262 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von christopher91 » 22.01.2016 - 22:59

Naja, dass 2. Bild sagt vieles :D

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5354
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 235 Mal
Danksagung erhalten: 668 Mal
Kontaktdaten:

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von Arlbergfan » 22.01.2016 - 23:51

Viele hätten besser nach Kaltenbach fahren sollen... :wink:
EIN FRANKE IM LÄNDLE

msf
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 722
Registriert: 02.11.2008 - 13:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von msf » 23.01.2016 - 11:24

Also im Mattun sind auf dem Bild nicht gerade viel Leute, also alles gut :D

Benutzeravatar
markman
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1004
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von markman » 23.01.2016 - 15:20

waterl00 hat geschrieben:
Leider sind die Preise schon tws. unverschämt, für ein Skiwasser in St. Anton 3,70 und ein Apfelstrudel 7,- Euro zu verlangen fand ich schon frech.

In Lech oder Oberlech aber nur für ein Skiwasser 5,8 Euro zu verlangen fand ich schlicht unverschämt. PUNKT. Das ist einfaches Leitungswasser mit Sirup und kostet keine 5 Cent. Mir ist klar, es ist müssig sich darüber zu ärgern. Trotzdem ärgert mich sowas und da hört der Spaß dann irgendwann auch für mich auf.
in Oberlech hast Du, wie du selber schreibst, einige "Sckikimikitempel". Du kannst da aber auch vernünftige Preise bezahlen, nur nicht gerade an den Champagnerbars. In der "Burg" lässt es sich gut speisen und in der Sonnenburg, die ein wenig versteckt ist, bekommst Du ganz normale Preise. Die Qualität stimmt und das Skiwassser kostet doch nicht 5,70 EUR.
Von Zürs schreibst Du gar nichts? Dort im Seekopfrestaurant ist eine sehr gute Qualität, den besten Espresso im ganzen Skigebiet, auch glaube mir, dass ich in den letzten Jahren alles getestet habe.

In Lech würde ich nur morgens fahren, vor den Skischulen. Am Nachmittag ein no-go, vielleicht nach dem Madloch noch ein Mal durch, aber nicht mehr. Viele Gäste fahren nur nach Zürs, wenn die Sonne scheint. Gib dem Gebiet noch eine Chance, m.E. gibt es im Gesamtpaket keinen schöneren Ort samt Skigebiet in Österreich. St. Anton würde ich nie übernachten wollen,

Gruß,
Markman
bislang: 6x Ischgl, 2x Zillertal Arena, 5x Hintertux, 1x Zillertal 3000, 8x Lech/Zürs


waterl00
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 131
Registriert: 27.01.2013 - 14:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von waterl00 » 23.01.2016 - 16:37

In der "Burg" lässt es sich gut speisen und in der Sonnenburg, die ein wenig versteckt ist, bekommst Du ganz normale Preise. Die Qualität stimmt und das Skiwassser kostet doch nicht 5,70 EUR.
Ich weiss nicht wo du Deine Infos her hast, ich habe vor drei Tagen in der Burg in Oberlech für ein Skiwasser 5,80 Euro bezahlt.

Wenn für Dich 5,80 Euro normal ist, ok, für mich mich aber nicht.

zürs
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 387
Registriert: 08.07.2009 - 21:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Ort: Zürs
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von zürs » 23.01.2016 - 19:02

Du warst definitiv im falschen Lokal.
Es gibt genug Hütten und Restaurants wo das Skiwasser keine 5.70 kostet.

waterl00
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 131
Registriert: 27.01.2013 - 14:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von waterl00 » 23.01.2016 - 19:03

Sondern 4,90 Euro? :lol: :lol: :lol:

Pauli
Brocken (1142m)
Beiträge: 1153
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 16
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von Pauli » 23.01.2016 - 21:49

Wo gibt es eigentlich in St. Anton eine gute Einkehrmöglichkeit? Bei meinem Erstbesuch Mitte Dezember hat mir die Ulmer Hütte zum Beispiel gar nicht gefallen.
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

waterl00
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 131
Registriert: 27.01.2013 - 14:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 0

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von waterl00 » 23.01.2016 - 22:10

Das Essen in der Ulmer Hütte fand ich gut, gemütliche Urigkeit sieht anders aus, da geb ich dir vollkommen Recht.

Da ich unten an der Nassereinbahn gewohnt hab, bin ich öfters auf der Rodel-Alm gelandet, ist zwar ein grosses Lokal, aber sehr nette Bedienung und gutes Essen.

Gut gefallen hat mir auch die Bifang-Alm am Rendl an der Talabfahrt.

Benutzeravatar
markman
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1004
Registriert: 15.04.2008 - 16:44
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 39
Skitage 19/20: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover/Marburg
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 32 Mal

Re: Erstbesuch in St. Anton/Lech/Oberlech 17. - 22.01.

Beitrag von markman » 24.01.2016 - 10:14

waterl00 hat geschrieben:
In der "Burg" lässt es sich gut speisen und in der Sonnenburg, die ein wenig versteckt ist, bekommst Du ganz normale Preise. Die Qualität stimmt und das Skiwassser kostet doch nicht 5,70 EUR.
Ich weiss nicht wo du Deine Infos her hast, ich habe vor drei Tagen in der Burg in Oberlech für ein Skiwasser 5,80 Euro bezahlt.

Wenn für Dich 5,80 Euro normal ist, ok, für mich mich aber nicht.
im SB-Restaurant in der Burg kann ich mir das nicht vorstellen, vielleicht wurde das falsch gebucht oder 2 kleine Skiwasser, da sind recht günstige Preise. Im Seekopf-Restaurant in Zürs, also mittem im Skigebiet kostet ein 0,5l Skiwasser 4,60- Ein Weizenbier 5,20. Da zahle ich zuhause mehr. Wiener Schhnitzel mit Pommes 16,50 EUR, ich würde das als normal bezeichen, das Schnitzel ist riesengroß. Und du sitzt im Warmen, in einer schönen Umgebung, hochwertige Einrichtung.

http://www.ski-zuers.at/wp-content/uplo ... _Vegan.pdf

Gruß,
Markman
bislang: 6x Ischgl, 2x Zillertal Arena, 5x Hintertux, 1x Zillertal 3000, 8x Lech/Zürs


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google Adsense [Bot] und 8 Gäste