Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Filzmooshörndl u. Loosbühel, Skitour im Großarltal 18.2.16

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, schlitz3r, snowflat

Forumsregeln
Benutzeravatar
gerrit
Alpspitze (2628m)
Beiträge: 2718
Registriert: 19.12.2004 - 18:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Niederösterreich
Hat sich bedankt: 111 Mal
Danksagung erhalten: 396 Mal

Filzmooshörndl u. Loosbühel, Skitour im Großarltal 18.2.16

Beitrag von gerrit » 21.02.2016 - 19:25

Eigentlich hätte uns die heurige Winterreise ins italienische Valle Maira führen sollen, eine Woche lang Schitouren in Kombination mit exorbitanten kulinarischen Erlebnissen wären geplant gewesen, doch der fehlende Schnee (nicht nur dort) machte uns einen Strich durch die Rechnung. Und so wurden aus einer Woche Westalpen letztlich drei Tage im „Tal der Almen“, dem Großarltal abseits des lifterschlossenen und somit technisch mit Dorfgastein verbundenen Kreuzkogels. Hier gibt es zahlreiche Tourenmöglichkeiten, von einfachen Anfängertouren auf Grasbergen bis zu hochalpinen Routen im Bereich des Alpenhauptkamms wie etwa der 2886m hohe teilweise noch vergletscherte Keeskogel.
Als Stützpunkt wählten wir Hüttschlag, einige Kilometer südlich und damit taleinwärts von Großarl, von wo aus wir eine kurze Pause des heurigen Dauerfrühlings nutzten, um insgesamt 3 Schitouren zu unternehmen. Wir hatten uns für Ziele im leichten bis mittleren Schwierigkeitsbereich entschieden, die erste Tour sollte uns auf das Filzmooshörndl und den Loosbühel führen.
Als Stützpunkt wählten wir Hüttschlag, einige Kilometer südlich und damit taleinwärts von Großarl, von wo aus wir eine kurze Pause des heurigen Dauerfrühlings nutzten, um insgesamt 3 Schitouren zu unternehmen.
Tags zuvor hatte ein kurzer Wintereinbruch einige Zentimeter Neuschnee gebracht, leider verbunden mit reichlich Wind, und so fuhren wir am 18.2.16 ins direkt bei Großarl von Osten her einmündende Ellmautal bis Grund, im Haupttal lag noch dicker Nebel, dessen Obergrenze wir aber rasch durchbrachen und bald waren wir bei strahlendem Sonnenschein unterwegs in Richtung Filzmoosalm.

Bild

Bild

Hier kann man schon das alte Almhaus erkennen:
Bild

Bild

Von hier aus sieht man auch bereits das erste unserer heutigen Gipfelziele, das Filzmooshörndl, mit 2189 ca. 840 Höhenmeter oberhalb unseres Ausgangspunkts. Zu erkennen sind hier die vom Gipfel nach Nordosten direkt zur Filzmoosalm führenden Hänge.


Bild

Die Aufstiegsroute umrundet jedoch den felsigen Gupf des Harsteins (die Flanke rechts im Bild zu sehen) östlich und leitet den Tourengeher von Osten her zum Gipfel.
Bild

Entlang der Sommermarkierung ging es weiter.
Bild

Bild

Und wir erreichten die leicht geneigte Hochfläche.
Bild

Bild

Man sah, dass der Sturm in den vergangenen Tagen reichlich Spuren hinterlassen hatte.
Bild

Bild

Bild

Irgendwo in der Antarktis…..
Bild

Nicht gerade Face-Shot-Potential….
Bild

Bild

Bild

Vom Grat zwischen Ellmautal und Großarltal konnte man sehen, dass der Talschluss des Großarltals immer noch im Nebel lag.
Bild

Der Gipfelanstieg erfolgte von der Südostseite, hier lag deutlich weniger Schnee.
Bild

Bild

Helmut am Gipfel
Bild

Das Salzachtal zwischen Hagengebirge und Tennengebirge im Nebel.
Bild

Weitere Gipfelsieger: Sabine
Bild

Und der Verfasser….
Bild

Toller Ausblick über die Aufstiegsroute
Bild

Doch nun ging es an die Abfahrt. Im obersten Bereich zwischen abgewehten Rippen und Pressschnee eher eine Herausforderung.
Bild

Weiter unten dann aber durchaus so genussvoll, dass ich ganz vergessen habe, den Fotoapparat zu benützen……
Nach einer kurzen Rast vor der Hütte der Filzmoosalm begann der zweite Aufstieg des Tages auf den 1984m hohen Loosbühel, da von dort die Abfahrt zum Parkplatz wesentlich lohnender sein sollte.
Rückblick zur Filzmoosalm
Bild

Landschaftlich einfach extrem nett…..

Bild

Bild

Langsam kam der Gipfel in Sicht.
Bild

Rückblick zum Filzmooshörndl
Bild

Weiter ging es….
Bild

Zum Gipfel des Loosbühels
Bild

Die Abfahrt auf nordwestlich geneigte Wiesen hinunter zum Parkplatz Grund war einfach nur ein Genuss. Hier hatte der Wind keinen Schaden angerichtet und der Schnee war pulvrig und obwohl wir nicht die ersten waren, gab es noch genug Platz.
Bild

Bild

Bild

Bild

Erst knapp oberhalb des Parkplatzes wurde der Schnee krustig und auch die Sicht durch den im Lauf des Tages aufgestiegenen Nebels schlecht, aber der heutige Tag war ein toller Auftakt für unseren Kurzurlaub im Großarltal.a
Daß wir echt waren, werde ich auch noch erfinden! (Josef Zoderer)

Erinnerungen: meine Berichte seit 2005 (bzw. 1983)


powdertiger
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 358
Registriert: 22.08.2009 - 22:35
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 2 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Filzmooshörndl u. Loosbühel, Skitour im Großarltal 18.2.

Beitrag von powdertiger » 21.02.2016 - 21:15

Danke Gerrit für den schönen Bericht, abseits des AF-üblichen.
Ich hätte gar nicht gedacht, dass es dort am Tauernkamm schon so gut geht. Ende Januar in Gastein war abseits der Pisten nicht viel zu holen.
Das Gelände auf den Fotos sieht sehr einladend-entspannt aus und dürfte auch bei nicht so sicheren Verhältnissen noch fahrbar sein.

Benutzeravatar
philipp23
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1586
Registriert: 06.01.2008 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: München
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Filzmooshörndl u. Loosbühel, Skitour im Großarltal 18.2.

Beitrag von philipp23 » 22.02.2016 - 09:36

Auch von mir ein danke schön, Gerrit, für die schönen Bilder aus ungewohnter Perspektive einer mir gut vertrauten Gegend...
Ich hatte den Tag nur ein Tal weiter in Kleinarl verbracht :-)
Skitage 15/16: 22 ..... 5x Hochkönig, 3x Werfenweng, 2x Saalbach, 2x Skiwelt, 1x Kitzsteinhorn, 1x Wagrain/Alpendorf, 1x 4 Berge, 1x Bad Gastein, 1x Obertauern, 1x Winklmoosalm/Steinplatte, 1x Kitzbühel, 1x Zauchensee, 1x Sportgastein, 0,5x Dachstein West, 0,5x Flachauwinkl/Kleinarl

Sommer 2015: 24 x Bergsteigen .. u.a. 8x Tien Shan, 6x Koralpe, 3x Rätikon, 3x Watzmann, 2x Tennengebirge

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Seilbahner TZ, ski-chrigel, Volker_Racho und 8 Gäste