Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Bad Kleinkirchheim, Mikis Sammeltopic 2016/17 (Update 19.2.)

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5425
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Bad Kleinkirchheim, Mikis Sammeltopic 2016/17 (Update 19.2.)

Beitrag von miki » 03.01.2017 - 23:17

1. 1. 2017

Am ersten Tag des neuen Jahres haben wir noch das letzte von den grösseren Skigebieten Kärntens besucht, in dem wir in dieser Saison noch nicht waren. Die Erwartungen waren nicht besonders hoch, dass BKK nicht gerade Weltmeister in Beschneiung ist, sollte inzwischen bekannt sein :twisted: . Auf der anderen Seite gefallen uns beiden die Pisten, besonders auf der Seite von St. Oswald, von der Konfiguration her, und allzuviel Andrang haben wir an einem 1. Januar auch nicht erwartet.

Nach einer gemütlichen Anfahrt (1 Stunde 30 Minuten von Prevalje aus) haben wir um halb zehn am halbvollen Parkplatz neben der Nockalmbahn geparkt. In Betrieb waren an der St. Oswalder Seite die beiden EUBs (4er Nochkalmbahn und 8er Nationalparkbahn), alle 3 fixen 4er sowie die SL Panorama, Höhenlift und Spitzegg. Gesperrt sind (immer noch) die beiden Sonnwiesen - DSBs (inkl. Pisten, versteht sich), der Priedröfschlepplift (erschliesst keine eigenen Pisten) sowie die Wiesernockabfahrt.

Wetter: ja wie soll es denn sein? Wie bereits an allen Skitagen in den letzten 3 Wochen gab es strahlenden Sonnenschein von früh bis spät, dazu war es auch relativ mild mit Temperaturen am Berg knapp über Null, ideal also.

Wartezeiten: so gut wie unbekannt, nur einmal gegen 13 Uhr mussten wir an der Nationalparkbahn 2 Minuten lang anstehen und am Spitzegglift ebenfalls einmal 2 oder 3 Minuten, weil gerade zwei Skikurse mit dem Schlepper hochgefahren sind, sonst entweder keine Wartezeiten oder 2 - 3 Sessel / Kabinen.

Von der Bergstation der 4EUB kann man entweder den blauen Skiweg Nr. 17 nehmen und kommt etwa in der Mitte der Priedröfabfahrt (Nr. 16) raus:
Bild

... oder man fährt mit dem kurzen Tellerlift Panorama hinauf und kann dann die ganze Priedröfabfahrt abfahren. Die Piste war bis etwa 11 einigermassen gut zu fahren mit ein paar Knollen, später zunehmend eisig abgerutscht. Aber wegen voller Pisten darf ich wirklich nicht jammern ;D :
Bild

Bild

Bild

Bild

Der Priedröflift ist noch zu (Trasse fast aper) und auch die Thermenabfahrt rechts vom SL ist noch gesperrt:
Bild

Weiter mit dem Höhenlift ... :
Bild

... zu den 3 fixen 4er Sesselliften, dort waren die mit Abstand besten Pistenbedingungen des Tages. Offensichtlich wurde dort noch die Nacht zuvor beschneit, der 'Neuschnee' war pulvrig und sehr gut zu fahren, erst gegen Ende des Tages kamen auch hier Eisplatten zum Vorschein, aber insgesamt waren die Pisten durchaus bis Betriebsschluss gut fahrbar. An der Millstättersee - Bahn (ja, es war wirklich so leer):
Bild

Bild

Rote Piste an der Wiesernockbahn, trotz Nordlage zu Mittag relativ sonnig:
Bild

Schartenbahn, beide Pisten offen und in voller Breite, etwas mehr los als an der Millstättersee - Bahn. Vor allem die flachere Schartenabfahrt war wirklich gut, sonnig und tlw. puvrig:
Bild

Bild

Die steilere Rosennockabfahrt war deutlich härter bis eisig, einmal war genug:
Bild

Auch die Abfahrt am Spitzegglift war gut, eine der besseren Pisten an diesem Tag:
Bild

Am frühen Nachmittag haben wir dann noch die Pisten an der Nationalparkbahn getestet. Sowohl oben als auch unten sind nun alle Pistenvarianten offen, waren aber zu diesem Zeitpunkt nicht mehr so der Hit. Vor allem oberhalb der Talstation des Spitzegglifts waren alle Pisten sehr hart, tlw. eisig:
Bild

Unten war es besser, vor allem die ganz rechte Variante war sogar leicht firnig, nach langer Zeit eine Abfahrt wo man keine Angst hatte auf einer Eisplatte auszurutschen. Da haben mich auch ein paar braune Flecken wenig gestört, dort ist eh nur Wiese:
Bild

Nationalparkbahn im Sommerbetrieb?
Bild

Oder doch Skibetrieb :wink: ?
Bild

Nach der Pause haben wir noch ein paar Fahrten an der Schartenbahn gemacht:
Bild

Bild

In der Wiesernockbahn, unten wird gerade der Schnee auf der schwarzen 21 verschoben (heute ist diese Piste ebenfalls auf grün):
Bild

Letzte Sonnenstrahlen am Höhenlift, ab hier geht es in den Schatten (und ab hier bleibt die Kamera in der Tasche :) ):
Bild

Fazit: kein Tag der Superlative, aber es wurde wieder ein ganz netter Skitag auf sonnigen, relativ leeren Pisten. Das Jahr 2017 kann meinetwegen in diesem Sinne weitergehen ...
Zuletzt geändert von miki am 20.02.2017 - 22:14, insgesamt 2-mal geändert.
Saison 2018/19 beendet: 53 Skitage = 14x Petzen, 5x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, Nassfeld, La Thuile, Moterosa Ski, Turrach, 1.5 x Hochstein, 1x Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, Courmayeur, Pila, Kanin, 0.5x Zettersfeld.


Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3297
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim, 1. 1. 2017

Beitrag von oli » 04.01.2017 - 07:07

Schade, dass wir uns nicht getroffen haben. Auf dem zweiten Bild sind einige der Kids meiner Kinderskifreizeit im Panoramalift zu sehen.

Der 1.1. war unser letzter Skitag. Mein Fazit der ganzen Woche: Dafür das keine Schnee liegt, konnten wir super Ski fahren. Die Kids hatten jedenfalls ihren Spaß.
Planungen 2018/2019
Dez: Opening in SFL________________Dez: Bad Kleinkirchheim
Jan: Gruppentour La Villa____________Mrz: Herrentour Kirchberg
März: Familie Grödnertal_____________Mai: Saisonabschluss im Stubai

Benutzeravatar
gReXi
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 728
Registriert: 08.07.2009 - 15:02
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim, 1. 1. 2017

Beitrag von gReXi » 04.01.2017 - 13:42

Cool, ich war genau 3 Jahre zuvor dort und der Neujahrstag 2014 war wettertechnisch genauso top. :D Wenn der Priedröflift offen gewesen wäre, hätte man fast meinen können, das sei der gleiche Tag gewesen. :wink: Die neue 4SB links beim Höhenlift wurde ja meines Wissens nach im Sommer 2013 gebaut, also gab es die am 1.1.2014 folglich schon.

Hier als Vergleich mein Priedröflift-Video vom Neujahrstag 2014:

Direktlink
LG, gReXi

Benutzeravatar
Schwoab
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2441
Registriert: 27.11.2002 - 22:27
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 12 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim, 1. 1. 2017

Beitrag von Schwoab » 05.01.2017 - 17:33

Danke für deinen Bericht. Im Schneebericht steht, dass die Wiesernockabfahrt inzwischen offen ist.... Ich dachte die würde noch gar nicht beschneit?

Gibt es erkennbare Verbesserungen in dieser Saison?

Benutzeravatar
oli
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3297
Registriert: 14.11.2002 - 08:54
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 32XXX
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 19 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim, 1. 1. 2017

Beitrag von oli » 05.01.2017 - 17:53

^^ Das kann ich mir nicht vorstellen. Hier war am Sonntag noch alles grün und es lief noch keine einzige Kanone und das von oben bis unten. Das wäre echt der Hammer, wenn die jetzt offen wäre...
Planungen 2018/2019
Dez: Opening in SFL________________Dez: Bad Kleinkirchheim
Jan: Gruppentour La Villa____________Mrz: Herrentour Kirchberg
März: Familie Grödnertal_____________Mai: Saisonabschluss im Stubai

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5425
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim, 1. 1. 2017

Beitrag von miki » 05.01.2017 - 19:23

Schwoab hat geschrieben:Gibt es erkennbare Verbesserungen in dieser Saison?
Im Bereich der in meinem Bericht zu sehen ist, definitiv nicht. Es ist mir keine neue Schneekanone/Lanze aufgefallen, keine neue Schneieletung, kein neuer/vergrösserter Speicher, von Lifttechnischen News ganz zu schweigen. Dass die Sonnenhangpiste verbreitert und eine zweite Lanzenlinie gebaut wurde, kann man ja auf den Webcam - Aufnahmen sehen, aber in diesem Beriech waren wir nicht.

Und das mit der Wiesernockabahrt kann ich mir auch schwer vorstellen, am Sonntag stand da nicht mal eine Schneekanone. So sah der untere Abschnitt aus:
Bild

BTW, die Wiesernockabahrt war im Dezember definitiv schon einmal für zwei oder drei Tage auf grün, und das als nur die Nationalparkbahn, Spitzegg und die beiden 4SBs in der Scharte offen waren, die Nockalmbahn hingegen noch nicht. Es muss sich dabei um einen Bug gehandelt haben, der nun evtl. wieder zugeschlagen hat :wink: ?
Saison 2018/19 beendet: 53 Skitage = 14x Petzen, 5x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, Nassfeld, La Thuile, Moterosa Ski, Turrach, 1.5 x Hochstein, 1x Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, Courmayeur, Pila, Kanin, 0.5x Zettersfeld.

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5425
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 149 Mal
Danksagung erhalten: 178 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim, 1. 1. 2017

Beitrag von miki » 20.02.2017 - 22:13

Gestern, am 19. 2. 2017, waren wir (erst zum zweiten Mal in dieser Saison :? ) in BKK. Generell ist zwar der Samstag der bessere Tag um BKK zu besuchen, weil meistens weniger los ist, aber an diesem WE war der Sonntag wettermässig einfach der bessere Tag, deshalb haben wir auch etwas vollere Pisten in Kauf genommen (leer ist es an einem sonnigen WE Mitte Februar sowieso in keinem mittelgrossen oder grossen Skigebiet).

Anfahrt: siehe oben, Prevalje - St. Oswald, 1 Stunde 35 Minuten. Zur Abwechslung haben wir an der Talstation Nationalparkbahn geparkt und nicht wie üblich an der Nockalmbahn.

Wetter: während der ganzen Anfahrt war es wolkig / nebelig, etwa 15 km vor BKK kam dann die Sonne heraus. Im Skigebiet war dann das Wetter eigentlich ideal, am Morgen -5, tagsüber am Berg knapp unter Null, im Tal leichte Plusgrade. Sobald die Sonne verschwunden war, gab es aber auch im Tal schon wieder Frost.

Betrieb: alle Lifte ausser SL Hirschprung, alle Pisten ausser dem Naturschneebereich am Hirschprung sowie Wiesernockabfahrt, diese wurde heuer leider gar nicht beschneit :( . Zu den Wartezeiten siehe bei den einzelnen Fotos.

Standardfoto von der Nationalparkbahn in den Süden:
Bild

Bevor es ins Tal geht, noch zwei Wiederholungsfahrten am Spitzegglift:
Bild

Am Morgen waren die Pisten ideal zu fahren:
Bild

Auch die Pisten an der Nationalparkbahn waren sehr gut, vor allem oben griffig - pulvrig, unten wo es am Vortag getaut hat war es in der früh noch hart und ein wenig knollig, gegen zehn / halb elf begann es ganz leicht aufzufirnen:
Bild

Nachdem wir alle Pistenvarianten an der Nationalparkbahn (Wartezeiten an der Gondel im Durchschnitt 3 Minuten) abgefahren haben, gehts weiter in die Scharte. Auch an den beiden 4SBs gab es immer wieder Wartezeiten um 2 - 3 Minuten, das finde ich gerade noch erträglich:
Bild

Bergstation Wiesernockbahn und die weitgehend schneelosen Nockberge im Hintergund:
Bild

Schwarze 21 (Radentheiner Streif), sonnig, griffig, und gut zu fahren:
Bild

Und jetzt geht es auf die Kaiserburg - Seite, zuerst entlang des Höhenlifts (gut zu sehen auch der Nebel / Hochnebel im Süden):
Bild

Am Priedröf runter, auch hier gut griffige Piste:
Bild

Die Abfahrten an den Sonnwiesenbahnen waren bereits zu Mittag tief aufgefirnt:
Bild

Blick zuürck:
Bild

Sonnenhang, auf diese Saison bekanntlich verbreitert und mit einer zweiten Lanzenlinie:
Bild

Bild

Highlight auf dieser Seite war eindeutig die schwarze Weltcupabfahrt Franz Klammer, hart, aber noch nicht eisig, leer, kaum zerfahren. Mit frisch geschliffenen Kanten wäre sie Hochgenuss, mit nicht ganz frischen musste man ein wenig seine Spur wählen, ging aber trotzdem noch sehr gut:
Bild

Bild

Bild

Der Starthang auf der Kaiserburg ist momentan (ausnahmsweise :twisted: ) sogar gut beschneit und steinfrei zu fahren:
Bild

Bild

Grosse Neuigkeit der Saison: eine (1) der vielen Lanzen an der Kaiserburg - Piste wurde durch eine TF10 auf Turn ersetzt:
Bild

Generell war aber die Kaiserburg - Piste, und da vor allem im mittleren Abschnitt, zu voll und zu hart, neben Betonschnee gab es auch richtige Eisplatten. Unten wo sie flacher wird, war es dann wieder besser. Aufgefirnt haben die nordseitigen Pisten zu keinem Zeitpunkt. An der Gondel mussten wir auch noch am frühen Nachmittag kurz (2 - 3 min) anstehen:
Bild

Nun befinden wir uns bereits am Rückweg, DSB Strohsack:
Bild

Noch einmal der 'neue' Sonnenhang, diesmal von oben:
Bild

4KSB Maibrunn, oben ... :
Bild

... und die Piste ein wenig oberhalb der Talstation:
Bild

Sonnwiesen 1 mit der sehr sparsam beschneiten Piste. In den vergangenen Jahren hat man hier mit den Kanonen immer ein paar Schneedepots gemacht, die man dan im Frühjahr auf die Piste verteilte. Heuer konnte aber nichts davon sehen, fraglich ob diese Piste länger als bis Ende februar überlebt :? :
Bild

Panoramalift- und Abfahrt:
Bild

Viertel vor vier noch ein paar Wiederholungsabfahrten an der Millstätterseebahn, sonnig, leer, die Piste um diese Zeit natürlich ziemlich hart - abgefahren:
Bild

Fazit: unter dem Strich ganz OK, sieht aber auf den Fotos definitiv besser aus als es (vor allem am Nachmittag) zum fahren war. Mit frischen Kanten wäre mein Eindruck warhscheinlich besser, und falls man in den vergangenen kalten Nächten wenigstens symbolich ein paar Kanonen/Lanzen einschalten würde sowieso. Aber wir sind ja hier nicht in den Dolomiten :twisted: , der Begriff Nachbeschneiung ist in den Nockbergen mehr oder weniger unbekannt ...
Saison 2018/19 beendet: 53 Skitage = 14x Petzen, 5x Pohorje, 4x Mölltaler Gletscher, 3x Gerlitzen, 2x Sillian, BKK, Hochkönig, Ankogel, Nassfeld, La Thuile, Moterosa Ski, Turrach, 1.5 x Hochstein, 1x Katschberg, Klippitz, Heiligenblut, Obertilliach, Kals/Matrei, Simonhöhe, Courmayeur, Pila, Kanin, 0.5x Zettersfeld.


bkk
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 393
Registriert: 27.02.2006 - 20:50
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Oberbayern
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Bad Kleinkirchheim, Mikis Sammeltopic 2016/17 (Update 19

Beitrag von bkk » 21.02.2017 - 20:00

Danke für den schönen Bericht.

Habe auch den Eindruck, dass dieses Jahr sparsamer beschneit wurde (Sonnwiesen, keine Wiesernock, keine Nachbeschneiung).
Gerade Nachbeschneiung war die letzten Jahre schon gängige Praxis.
sonnwiese 1 finde ich nicht wichtig, hier ist die talabfahrt per Lift völlig akzeptabel

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 22 Gäste