Serfaus - 8.4.2017 und Ischgl - 10.4.2017

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Martin_D
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2117
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 95 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Serfaus - 8.4.2017 und Ischgl - 10.4.2017

Beitrag von Martin_D » 13.04.2017 - 21:31

Ich machte am Beginn der Osterferien auf Grund der guten Wettervorhersage spontan drei Tage Urlaub mit Quartier in Pfunds und unternahm dabei folgende Skitage:

Samstag, 8.4.2017 Serfaus/Fiss/Ladis (hauptsächlich Serfaus)
Sonntag, 9.4.2017 Schöneben
Montag, 10.4.2017 Ischgl/Samnaun (hauptsächlich Ischgl)

Highlight war der Tag in Schöneben, von dem ich schon einen Bericht veröffentlicht habe. Die Tage in Serfaus und Ischgl waren gute Skitage, die aber nicht mit dem in Schöneben mithalten konnten. Während in Schöneben wirklich jede Abfahrt bis zum Schluss Spaß gemacht hat, musste man in Serfaus und Ischgl neben schönen Hängen auch weniger lohnende Pisten fahren.

Am 8.4. stieg ich bei der Waldbahn ein, die nur noch als Zubringer fungierte. Sieht man von zwei Abfahrten an der Sattelbahn am Nachmittag ab, war ich ausschließlich in Serfaus unterwegs. Zunächst bin ich an Plasneggbahn gefahren, dann war ich am Alpkopf und bin einmal ins Tal auf der Waldabfahrt Serfaus gefahren, die sicher die beste an diesem Tag noch offene Talabfahrt war. Dann war ich an der Lawensbahn und an den schwarzen Pisten am Lazid, bevor es mit Zwischenfahrten an der Oberen Scheid und am Pezid zum Masnergebiet ging. Auf dem Rückweg fuhr ich nochmal am Lazid und am Alpkopf, bevor nach zwei Abfahrten an der Sattelbahn (einmal Gfallabfahrt und einmal Gondeabfahrt) und dem kurzen Stück von der Bergstation der Puinzbahn zur Bergstation Waldbahn der Skitag zu Ende war.
Am besten gefallen haben wir die schwarzen Abfahrten am Lazid, die ab dem späteren Vormittag schön weich waren und mit meinem Allmountainski daher wunderbar zu fahren waren. Im Gegensatz dazu blieben die ebenso steilen Abfahrten Pezid vertikal und Masnerkopf ganztags relativ hart und es gefiel mir dort nicht so gut. Mit einem Racecarver oder Slalomcarver würde ich allerdings das sicher anders beurteilen.
Generell ist zu sagen, dass es in Serfaus eigentlich für die Größe des Gebietes wenig breite Carvingautobahnen gibt, dafür schöne wenig befahrene schwarze Pisten und viele flache bis mittelsteile schmale Pisten, die allerdings recht zerfahren waren. Besonders am Masner war trotz Bettenwechseltag viel los, weil es gerade bei den warmen Wetter viele dort hinzog.

Hier die Bilder:

Bild
Furgler und Piste an der Oberen Scheid, die in den oberen zwei Dritteln sehr schön zu fahren war, unten aber eine Sulzwüste war.


Bild
Pisten an der Scheidbahn und Obere Scheidbahn von Plasnegg aus gesehen


Bild
Die schwarzen Steilhänge am Lazid. Von links nach rechts: Hohe Pleis - Abfahrt, Lazid X-dream und Tscheinabfahrt. Wie schon gesagt, haben mir diese Abfahrten am besten gefallen an diesem Tag.

weitere Ansichten dieser Pisten:
Bild


Bild


Bild
auf der Hohe Pleis - Abfahrt


Bild
auf der Tscheinabfahrt


Bild
Pezid


Bild
Obere Scheid - Abfahrt


Bild
Blick vom Pezid zur Ortlergruppe


Bild
Blick zum Skigebiet Schöneben. Links dahinter die Gletscher am Stilfser Joch


Bild
Masnerkopf


Bild
Pisten am Masnerkopf. Die steile Piste blieb weitgehend hart. Die anderen Pisten waren weich und in ihren mittelsteilen Bereichen ziemlich zerfahren. Vielleicht kam ich an diesem Tag auch etwas zu spät zum Masnergebiet.


Bild
Pezid vertikal


Bild
Gfall-Abfahrt aus der Sattelbahn am Nachmittag. Der Steilhang ging selbst am Nachmittag recht gut. Die ersten Hänge oben und die flacheren Teile an der Mösneralm, wo der Schnee allmählich knapp wurde, waren allerdings sehr zerfahrene Sulzacker.


Bild
auch die Gondeabfahrt machte noch Spaß



Am 10.4. fuhr ich von Pfunds nach Samnaun, bin von dort gleich rüber nach Ischgl und verbrachte den Vormittag und Mittag am Padratschgrat und an der Fimbabahn. Dort war es auch am besten. Nachmittags war ich in den höheren Bereichen unterwegs. Dort war mehr los und es hat mir nicht so gut gefallen wie in auf den verschiedenen Mittelstationsabfahrten. Am Nachmittag habe ich auf meiner letzten Abfahrt auf der Piste 63 in Samnaun einen Stein erwischt. Ins Tal bin ich mit der Gondel gefahren, da mir die Talabfahrt nach Samnaun am späten Nachmittag nicht lohnend erschien.


Bild
auf der Piste 4 (schwarz), die zumindest bis zur Bergstation der Velilleckbahn die schönste Abfahrt war. Weiter unten, wo mehrere Abfahrten zusammenkommen, war es aber auch schon zerfahrener Sulz.


Bild
selber Hang von unten


Bild
steilerer Hang der Piste 1 in der Nähe der Silvrettabahn-Mittelstation


Bild
Idjochbahn


Bild
Bereich Palinkopf


Bild


Bild
in der Zeblasbahn


Was mir in den drei Tagen aufgefallen ist: Bei solch warmen Bedingungen sind es die mittelsteilen Pisten, die meistens am wenigsten Spaß machen. Dort fahren viele rein, rutschen rum und sorgen somit schon sehr bald für weniger gute Pistenverhältnisse. Auf den Steilhängen ist es meistens viel besser, weil dort nur wenige fahren. Und auf flachen Pisten rutschen die Skifahrer weniger und deshalb kann man dort auch noch besser fahren.
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

lachs
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 197
Registriert: 02.12.2009 - 10:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Serfaus - 8.4.2017 und Ischgl - 10.4.2017

Beitrag von lachs » 18.04.2017 - 10:03

Danke für den Bericht!

flinkerhase
Massada (5m)
Beiträge: 83
Registriert: 04.11.2015 - 23:51
Skitage 17/18: 73
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zürich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Serfaus - 8.4.2017 und Ischgl - 10.4.2017

Beitrag von flinkerhase » 18.04.2017 - 22:16

Was mir in den drei Tagen aufgefallen ist: Bei solch warmen Bedingungen sind es die mittelsteilen Pisten, die meistens am wenigsten Spaß machen. Dort fahren viele rein, rutschen rum und sorgen somit schon sehr bald für weniger gute Pistenverhältnisse. Auf den Steilhängen ist es meistens viel besser, weil dort nur wenige fahren. Und auf flachen Pisten rutschen die Skifahrer weniger und deshalb kann man dort auch noch besser fahren.
Dies ist auch meine persönliche Einschätzung, was das Frühlingsskifahren betrifft. Und das wirft die Frage auf:
Würde eine rote Piste, wenn sie nur von guten Skifahrern befahren würde, im Frühling gar nicht zur "Haufenbildung" neigen?

Pauli
Wurmberg (971m)
Beiträge: 1130
Registriert: 28.05.2015 - 10:51
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Serfaus - 8.4.2017 und Ischgl - 10.4.2017

Beitrag von Pauli » 19.04.2017 - 14:07

Da würde ich zustimmen. Bei meinen letzten beiden Frühjahrsskitagen gab es weder Haufenbildung noch Anfänger. Wenn aber der Schnee so richtig tief durchnässt und sulzig ist, dann ist das Skifahren auch ohne größere Haufen anstrengend.
2016/17: 2X Bolsterlang, Damüls-Mellau, La Bresse, Sonnenkopf, Ski Arlberg, Berger-Höhe-Lift, Grubigstein, Steibis, Diedamskopf, Ofterschwang, 4X Kronplatz, Fellhorn-Kanzelwand, Golm

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
GIFWilli59
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1486
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 225 Mal
Danksagung erhalten: 117 Mal

Re: Serfaus - 8.4.2017 und Ischgl - 10.4.2017

Beitrag von GIFWilli59 » 13.10.2017 - 13:08

Warum hat die Idjochbahn eigentlich sowohl Sturm- als auch Haubensessel?

Benutzeravatar
Lukaaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 181
Registriert: 10.04.2015 - 17:17
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Serfaus - 8.4.2017 und Ischgl - 10.4.2017

Beitrag von Lukaaas » 13.10.2017 - 17:41

GIFWilli59 hat geschrieben:Warum hat die Idjochbahn eigentlich sowohl Sturm- als auch Haubensessel?
Weil Ischgl sich das leisten kann :lol:
Und wenns mal ordentlich windet kann man immerhin mit einer Bahn auf den Palinkopf fahren und (sollte Piste 60 geschlossen sein) auch eine wichtige Möglichkeit nach Samnaun zu kommen (wobei die PB natürlich im Normalfall auch möglich wäre)

Online
Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 10008
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 63
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 165 Mal
Danksagung erhalten: 670 Mal

Re: Serfaus - 8.4.2017 und Ischgl - 10.4.2017

Beitrag von ski-chrigel » 13.10.2017 - 22:20

Lukaaas hat geschrieben:
GIFWilli59 hat geschrieben:Warum hat die Idjochbahn eigentlich sowohl Sturm- als auch Haubensessel?
Weil Ischgl sich das leisten kann :lol:
Und wenns mal ordentlich windet kann man immerhin mit einer Bahn auf den Palinkopf fahren und (sollte Piste 60 geschlossen sein) auch eine wichtige Möglichkeit nach Samnaun zu kommen (wobei die PB natürlich im Normalfall auch möglich wäre)
Stehe ich auf dem Schlauch? Was hat die Idjoch-Bahn mit dem Palinkopf zu tun?
Und nein, das leistet sich Ischgl nicht zum Plausch. Die Sturmsessel kommen nicht nur bei Sturm zum Einsatz, sondern an Spitzentagen auch als regulär eingeordnete zusätzliche Sessel. Im Gegensatz zur Viderjochbahn 2: Dort sind immer nur entweder Hauben- ODER Sturmsessel im Einsatz.
2018/19:63Tg:13xDolo,10xH’tux,8xA’mattSedrunDisentis,5xZ’matt,4xKlewen,4xSölden,3xPitztaler,3xLaax,2xTux,2xMoritz,je1xLHArosa,Ischgl,SFL,SHLF,Z’arena,Titlis,Aletsch,Gurgl,Monterosa
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’mattSedrunDisentis,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xSt.Moritz,je4xLHArosa,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Moritz,Ischgl,je4xA'mattSedrun,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHArosa,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xSt.Moritz,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xL'heideArosa,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo, je1xPitztal,Tux,K'bühel,Stelvio,S.Fee,Sedrun,Nauders+Scuol,Pizol,O'saxen+Brigels,Arlb,Kauni
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Werbung wird nicht durch das Alpinforum bereitgestellt, sondern durch Google. Besucher dieser Links werden gebeten sorgfaeltig mit den angebotenen Produkten/Seiten umzugehen.
 

Benutzeravatar
Lukaaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 181
Registriert: 10.04.2015 - 17:17
Skitage 17/18: 15
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Serfaus - 8.4.2017 und Ischgl - 10.4.2017

Beitrag von Lukaaas » 15.10.2017 - 10:23

Oh mist, da hab doch tatsächlich ich Idjoch mit Zeblas verwechselt :schaem:

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste