Informationen zum Coronavirus SARS CoV 2


Informationsthread / Diskussionsthread

Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, TPD, Huppi, schlitz3r, snowflat

Forumsregeln
Online
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18311
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 1312 Mal
Kontaktdaten:

Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von starli » 09.09.2017 - 21:32

Sölden eröffnete heute die Skisaison - wie üblich zu vergünstigten Preisen für die Tageskarte. Schuld war einerseits der Neuschnee des letzten Wochenendes, aber auch die Tatsache, dass im oberen Bereich (lt. Webcams von Ende August die obere Hälfte des Karleskogl-SL) noch sehr viel Altschnee liegt - im Gegensatz zum Stubaier Gletscher, der dieses WE noch nicht geöffnet hat. Das Schlussstück zur EUB-Mittelstation hatte dank Vermattung ebenfalls Altschnee, lediglich dazwischen war ein kurzes Stück, das man eher als Crunch-Eis bezeichnen müsste, aber auch zerhackter, halbgefrorener Altschnee gewesen sein könnte. Denn der, so weiß ich vom letzten Besuch in Hintertux, fühlt sich nicht viel anders als Crunch-Eis an. Im Gegensatz zur steilen TFH-Abfahrt am Hintertuxer war das hier aber kein Problem, zudem man den Teil eh in Schuss fahren konnte. Weiter oben gab es so gut wie keine Bereiche mit Gletschereis bzw. konnte das problemlos umfahren werden.

In Betrieb waren die beiden Sektionen 8EUB am Rettenbachferner (untere nur Zubringer) und der SL Karleskogl. Wetter hätte egtl. heute einige föhnige Sonnenstunden bringen sollen - war aber leider nicht der Fall. Schnell zog dichter Nebel ein, zudem nieselte (bzw. ab dem SL: Eisregnete) es leicht die meiste Zeit. Allerdings waren die Pisten und Schneeverhältnisse super - griffig-hart mit einer leichten pulvrigen bzw. firnig-nassen Schicht. Wer schon mal im Frühjahr bei Regen einsam in einem Skigebiet unterwegs war, weiß, dass das oft eine der besten Pistenverhältnisse des ganzen Winters sein können. Zum Glück gab es einige bräunere Pistenraupenspuren, die man im Nebel leichter sehen konnte. Da vmtl. nicht mehr als 20 Skifahrer/Boarder heute da waren, war die breite Piste auch am Schluss in den breiten Stücken noch quasi-jungfräulich präpariert, allerdings bohrten sich die Racecarver nun etwas tiefer hinein, weshalb man etwas aufpassen musste.

Und wie es sich an einem Schlechtwettertag gehört, wird man aber belohnt, wenn man bis zum Schluss ausharrt: Ab 14 Uhr wurde die Sicht endlich besser und ich konnte nun auch die "weißen" Bereiche fahren. Zu dem Zeitpunkt waren noch 4 Leute außer mir im Skigebiet, bis 14:30 waren die komischerweise weg - jetzt, wo die Sicht besser wurde?! So hatte ich dann das Skigebiet ganz für mich alleine. Um 15 Uhr hab ich's dann aber auch sein lassen, weil ich noch zum Tiefenbachferner rüber schauen wollte (mit dem Auto) und ich der falschen Ansicht war, dass nur bis 15 Uhr Betrieb wäre (war aber dann doch 8-15:30 Uhr). In Summe bin ich die Abfahrt 30x gefahren - und 1x hab ich mit der Gondel eine Extrarunde gedreht, weil mir das Wetter kurz vor 14 Uhr zu garstig war, dichter Nebel, der Wind wurde wieder stärker und Eisregen setzte wieder ein.

(Fotos anklicken zum Vergrößern)

Bild
^ GPS-Track 9.9.2017

Bild
^ 8EUB Schwarze Schneid I

Bild
^ Statt Gletscherbruch nun ein beinahe durchgängiges Felsband. Nächstes Jahr geht's dann durch. (Also bis dahin, nicht über die ganze Piste)

Bild
^ Mittelstation 8EUB SS

Bild

Bild
^ 8EUB Schwarze Schneid II und Ende der Abfahrt.

Bild
^ SL Karelskogl

Bild
^ SL Karelskogl Abgrund

Bild
^ Abfahrt zur 8EUB

Bild
^ Verbindungsabfahrt SL Seiterjöchl, Spaltenstopfungen

Bild
^ Goße Spalten auch am Rand des Gletschers

Bild
^ .. allerdings sieht man hier auch, dass von den letzten Jahren noch viel Schnee auf dem Gletscher liegt, hier also noch Nährgebiet ist.

Bild
^ SL Karelskogl

Bild
^ Die berühmte heizbare Stütze der 8EUB Schwarze Schneid II. Also vielleicht könnte die Heizung doch bald mal benötigt werden ..

Bild
^ Die berühmte heizbare Stütze der 8EUB Schwarze Schneid II. Also vielleicht könnte die Heizung doch bald mal benötigt werden ..

Bild
^ Die breite Abfahrt war jedenfalls toll zu fahren. Leider kam dann dichter Nebel im gesamten Abfahrtsbereich und Nieselregen bzw. leichter Eisregen setzte ein.

Bild
^ Neues Restaurant am Rettenbachferner. Außerdem wird die Talabfahrt nun am Restaurant vorbei geführt. Und: Die 4KSB wurde abgebaut.

Bild
^ Hier läuft die Beschneiung

Bild
^ Ende Rettenbachferner

Bild
^ Infotafel zum neuen Restaurant

Bild
^ 8EUB Schwarze Schneid Bergstation / Dahinter

Bild
^ Zufahrt 8EUB Schwarze Schneid Mittelstation. Wird die nächsten 10 Jahre spannend werden.

Bild
^ Abfahrt nach 14 Uhr - und das war noch eine der befahrendsten Stellen - weiter unten waren die Präparierungsspuren noch großteils unberührt.

Bild
^ Auch hier oben mussten am Rand wohl große Spalten gestopft werden

Bild
^ Auch hier oben mussten am Rand wohl große Spalten gestopft werden - und man sieht auch, wieviel Altschnee hier noch auf dem Gletscher liegt.

Bild
^ Wer bei Schlechtwetter aushält, darf sich zum Schluss häufig auf ein Privatskigebiet und wieder besseres Wetter freuen.

Bild
^ Abfahrt 8EUB und Tunnel

Bild
^ 8EUB Schwarze Schneid Bergstation / Abfahrt

Bild
^ Hinterm SL Karleskogl waren nachmittags 2-3 Pistenraupen mit Spaltenstopfen und/oder Schnee auf Piste schieben beschäftigt. Was dank des vielen Altschnees anscheinend noch ohne Bagger bewältigt werden kann.

Bild
^ Die Abfahrt. Im Herbst dann für Publikumsfahrer nur noch halb so breit (oder weniger), nervig voll und tief aufgebuckelt - jetzt zum Saisonanfang dagegen genial.

Bild
^ Abfahrt

Bild
^ Ex-4KSB-Bergstation

Bild
^ SL Karleskogl / Richtung Pitztal

Bild
^ Richtung Pitztal

Bild
^ Die abgebauten Lifte

Bild
^ Tiefenbachferner. Von den ehemaligen Riesen-Schneehaufen ist kaum noch was übrig.

Bild
^ Tiefenbachferner / schiefer SL Mutkogl und unschön breite Felsausaperung mitten auf der Piste

Bild
^ RIP SL Panorama, du wirst uns fehlen.

Bild
^ Tiefenbachferner

Bild
^ Hinten zu sehen die Neutrassierung der Talabfahrt über das neue Restaurant

Bild
^ Leider war es mir heute nicht möglich, von hier aus mein übliches Vergleichsfoto zu machen - oder den Seiterjöchl-Bereich her zu zoomen.

Bild
^ Die Talabfahrt an der Gaislachkoglbahn wird schon wieder verbreitert

Und noch ein paar Zoom-Fotos zum Pitztaler Gletscher:

Bild
^ Pitztaler Gletscher vom Ötztaler / Rettenbachjoch

Bild
^ SL Brunnenkogel vom Ötztaler / Rettenbachjoch

Bild
^ Hier muss mal wieder gebaggert werden

Bild
^ Wildspitz-EUB vom Ötztaler / Rettenbachjoch

Bild
^ Der Fahrweg (Notabfahrt) muss nun nicht mehr über den Gletscher geführt werden, da eine neue Straße in den Fels gehauen wurde.

Bild
^ Neue Straße

Bild
^ Mittelberg-EUB-Mittelstation vom Ötztaler / Rettenbachjoch

Bild
^ Mittelberg-EUB-/Gletscherende rechtsseitig vom Ötztaler / Rettenbachjoch

Bild
^ Neue Straße

Fazit: Nichts los, toller Schnee, da lässt sich auch das schlechte Wetter aushalten. Gefiel mir jedenfalls 1000x besser als zB. Gurgl Mitte November oder die vollen Rennfahrer-Hänge samt Wartezeiten an so manch anderen Gletschern momentan. Und bei Nebel ist's eh egal, ob man 20x am gleichen Lift abfährt oder auf unterschiedlichen - macht keinen Unterschied, weil man eh nix sieht ;)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11757
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von Ram-Brand » 09.09.2017 - 22:15

Schon wieder ist eher der falsche Ausdruck.
Die machen da weiter, wo sie letztes Jahr aufgehört haben.

Macht ja auch wenig Sinn nur einen Teil breiter zu machen und im anderen staut es sich trotzdem bzw. gibt mehr Buckel.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Online
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18311
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 1312 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von starli » 09.09.2017 - 22:23

Mir scheint allerdings, als wäre der letzte Ausbau so gewesen, dass das untere Stück ähnlich breit mit dem oberen Stück gewesen wäre. Das von heute schaut aber so aus, als ob nun das obere Stück wesentlich breiter würde und dann wieder unten "alles viel schmäler" sei..
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Werna76
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3262
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 311 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von Werna76 » 09.09.2017 - 23:45

Also auf dem zweiten Foto der beheizten Stütze sieht mir das doch sehr danach aus, dass die Heizung läuft...
Wie ist hier im Forum eigentlich das Gerücht? entstanden, dass die Heizung nie gelaufen ist?
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Online
christopher91
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5878
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 1157 Mal
Danksagung erhalten: 371 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von christopher91 » 10.09.2017 - 00:19

Wegen dem Wasserfleck oben oder wieso ? Ne ne der wird einfach wärmer wie die Umgebung sein durch die Strahlung bzw. noch erwärmt ausm Sommer.

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2109
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von Talabfahrer » 10.09.2017 - 00:44

Werna76 hat geschrieben:Also auf dem zweiten Foto der beheizten Stütze sieht mir das doch sehr danach aus, dass die Heizung läuft...
Wie ist hier im Forum eigentlich das Gerücht? entstanden, dass die Heizung nie gelaufen ist?
Die Suchfunktion hilft:
Neues aus Sölden und zweiter Teil einer Antwort vom Betriebsleiter des Karleskogel-Schlepplifts.
Wenn man -im Gegensatz zu schweigend durch den Nebel pflügenden misanthropen Einsamkeitssfanatikern- mal den Schnabel aufbekommt und mit dem Personal vor Ort redet, dann erhält man die Auskunft über den Nicht-Betrieb der Stützenheizung übrigens auch persönlich. :wink:

Online
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18311
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 1312 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von starli » 10.09.2017 - 09:16

Talabfahrer hat geschrieben:und mit dem Personal vor Ort redet
Du meinst die Liftler, die sich den ganzen Tag in ihren Häuschen verstecken, um ja nicht von den Skifahrern blöd angeredet zu werden und die meist eh von nix eine Ahnung haben, was in ihrem Skigebiet los ist, manchmal noch nicht mal die Betriebszeiten ihres Liftes wissen? :)
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692


Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11757
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von Ram-Brand » 10.09.2017 - 11:13

starli hat geschrieben:
Talabfahrer hat geschrieben:und mit dem Personal vor Ort redet
Du meinst die Liftler, die sich den ganzen Tag in ihren Häuschen verstecken, um ja nicht von den Skifahrern blöd angeredet zu werden und die meist eh von nix eine Ahnung haben, was in ihrem Skigebiet los ist, manchmal noch nicht mal die Betriebszeiten ihres Liftes wissen? :)
^^ Ein pauschales Vorurteil würde ich mal sagen. :roll:
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
Werna76
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3262
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 311 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von Werna76 » 10.09.2017 - 11:44

Talabfahrer, danke für den Link
ABER...
Übrigens: die großen Eisenkeile werden schon einige Jahre nicht mehr beheizt
Nicht mehr beheizt, ist genau das Gegenteil von nie beheizt.
Also mein Infostand ist der, dass die Stütze von Anfang an beheizt war und erst dann abgeschaltet wurde, als der Gletscher die Fließrichtung so verändert hat, dass man sie nicht mehr gebraucht hat.
Aber wie gesagt, auf dem 2. Foto siehts mir so aus, dass das Eis nen Bogen um die beheizten Keile macht, ob das nur von der Sonneneinstrahlung so kommt, glaub ich nicht.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Benutzeravatar
Pistencruiser
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2523
Registriert: 10.05.2010 - 13:35
Skitage 17/18: 31
Skitage 18/19: 23
Skitage 19/20: 13
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Weilheim i. OB
Hat sich bedankt: 491 Mal
Danksagung erhalten: 280 Mal

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von Pistencruiser » 10.09.2017 - 14:29

Ist doch das gleiche, wie bei jeder anderen Liftstütze auch. Selbst im Hochwinter findest du kaum eine wirklich im Schnee stehende Liftstütze. Aussenrum bildet sich immer ein Kolk, entweder durch Wind oder Wärmeabstrahlung.
Die einen kennen mich — die anderen können mich...!
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
ski-chrigel
Ski to the Max
Beiträge: 12067
Registriert: 18.10.2010 - 09:43
Skitage 17/18: 142
Skitage 18/19: 129
Skitage 19/20: 81
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zentralschweiz/Graubünden
Hat sich bedankt: 608 Mal
Danksagung erhalten: 2618 Mal

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von ski-chrigel » 10.09.2017 - 16:02

Ram-Brand hat geschrieben:
starli hat geschrieben:
Talabfahrer hat geschrieben:und mit dem Personal vor Ort redet
Du meinst die Liftler, die sich den ganzen Tag in ihren Häuschen verstecken, um ja nicht von den Skifahrern blöd angeredet zu werden und die meist eh von nix eine Ahnung haben, was in ihrem Skigebiet los ist, manchmal noch nicht mal die Betriebszeiten ihres Liftes wissen? :)
^^ Ein pauschales Vorteil würde ich mal sagen. :roll:
Vorteil find ich gut :lol:
2019/20:81Tg:32xLaax,11xKlewen,7xH’tux,5xA’matt,4xDolo,3xSölden,3xFrutt,je2xEngadin,Savognin,Titlis,Pitz,LHA,Brambrüesch,je1xSFee,Davos,Brigels,Malbun
2018/19:129Tg:22xLaax,19xKlewen,16xDolo,15xA’matt,12xH’tux,8xZ’matt,5xTitlis,4xSölden,3xPitztaler,3xEngadin,3xLHA,3xIschgl,3xStubai,2xGurgl,2xTux,je1xDavos,Frutt,Grüsch,SFL,SHLF,Z’arena,Aletsch,Monterosa,Stelvio
2017/18:143Tg:30xKlewen,25xLaax,15xA’matt,13xH’tux,9xDolo,7xSölden,7xIschgl,5xEngadin,je4xLHA,Pitztaler,Titlis,je2xKauni,Z’arena,Tux,Frutt,je1xDavos,SFL,SHLF,Kitz,Stubai,Hasli,SFee,Osttirol,Kühtai,Hochzeiger,Savognin,Airolo
2016/17:127Tg:29xLaax,20xKlewen,14xH'tux,7xSölden,je6x3V,Engadin,Ischgl,je4xA'matt,Gurgl,Pitztaler,Stubai,je3xLHA,Titlis,SiMo,je2xTux,Kauni,SFL,Davos,je1xStelvio,Dolo,Skiwelt,SHLF,Galtür,Z'arena
2015/16:129Tg:29xLaax,24xKlewen,13xIschgl,8xGurgl,je7xEngadin,H'tux,6xDolo,5xSFL,4xSölden,je3xLHA,Stubaigl.,Titlis,je2xDavos,Golm,SiMo,je1xDiv
2014/15:121Tg 2013/14:65Tg 2012/13:48Tg 2011/12:62Tg 2010/11:83Tg

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11757
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von Ram-Brand » 10.09.2017 - 20:54

Da fehlt hat die Uhr, äh ur im Wort.
Bitte selbst ergänzen. :D
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
Talabfahrer
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2109
Registriert: 08.02.2009 - 15:52
Skitage 17/18: 97
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Grenznahes (A/D) Inntal
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 201 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von Talabfahrer » 10.09.2017 - 21:23

Nochmal zur diskutierten Seilbahnstütze der Schwarzen Schneid - Bahn. Soweit ich mich erinnern kann, hab ich mich vor ein paar Jahren dort mit jemandem unterhalten, den ich für einen Mitarbeiter der Bergbahn gehalten habe. Dabei ging es primär gar nicht um die Stütze, sondern um die Schlepplifttrasse. Als ich im Zusammenhang mit dem Loch etwas von der Heizung erwähnt habe, meinte mein Gesprächspartner sowas wie "Die ham's gar nit gebraucht". Weiter nachgefragt habe ich nicht. Kann schon sein, dass die Heizung trotzdem mal eingeschaltet wurde; ich weiß das schlicht und ergreifend nicht.
Ich meine, irgendwann ein Bild vom Bau der Stütze gesehen zu haben, nur finde ich das leider nicht mehr. Da gab es bergseitig hin zur damaligen Gletscheroberfläche noch eine beeindruckend hohe und bedrohlich wirkende senkrechte Eiswand. Im Eintrag zur Bahn auf Lift-World zeigt das folgende Bildchen (hoffentlich o.k. das hier zu zeigen?) auch noch einen Zustand vermutlich nicht allzu lange nach dem Bau:
Bild


Benutzeravatar
basti.ethal
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 889
Registriert: 19.02.2016 - 14:51
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Ernstthal am Rennsteig/Thüringer Wald
Hat sich bedankt: 236 Mal
Danksagung erhalten: 550 Mal

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von basti.ethal » 11.09.2017 - 09:21

Es ist schon wirklich erschreckend, wieviel seiner Stärke der Gletscher seit der Aufnahme dieses Fotos verloren hat. :nein:
Skisaison 19/20: 19 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 3x Sölden, 3x Dolomiti Superski
cancelled: 1x Dolomiti Superski, 5x Sulden, 3x Ischgl
Skisaison 18/19: 28 Skitage
13x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiti Superski, 2x Erlebniswelt Ernstthal, 4x Sölden, 1x Obergurgl-Hochgurgl, 1xHinterux, 1x Fallbachhang Oberhof, 1x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Skihang Goldlauter -CLOSED-
Skisaison 17/18: 30 Skitage

19x Skiarena Silbersattel, 4x Dolomiten ab Wolkenstein, 2x Hintertuxer Gletscher, 2x Sölden, 2x Winterwelt Schmiedefeld, 1x Zillertal 3000
Skisaison 16/17: 23 Skitage
1x Stubaier Gletscher, 1x Hintertuxer Gletscher, 4x Sölden, 13x Skiarena Silbersattel 3x Gröden/Arabba/Val di Fassa, 1x Skiparadies Ernstthal


Always remember: it,s not your fault - it's the snowboarders fault!

Fuhrpark: 1xPB 400W 2xPB 100 1xPB150D 1xLeitner LH360

Online
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18311
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 1312 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von starli » 11.09.2017 - 12:13

Ram-Brand hat geschrieben:^^ Ein pauschales Vorteil würde ich mal sagen. :roll:
Erfahrungen aus den ersten Alpinforums-Jahren. Irgendwann hab ich's dann sein lassen..

Jedenfalls könnte ich mir vorstellen, dass im Winter die Heizung heuer laufen könnte, bei dem aktuellen Stand.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
CHEFKOCH
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 1838
Registriert: 16.11.2007 - 23:21
Skitage 17/18: 28
Skitage 18/19: 26
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Zeitz
Hat sich bedankt: 38 Mal
Danksagung erhalten: 70 Mal

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von CHEFKOCH » 11.09.2017 - 15:51

zur " Gletscherstütze ", ich hab mal gesehen das sie da nen Bagger hochgeschleppt haben ( mit 2 Bully´s ) der dann den Gletscher hinter der Stütze abgegraben hat.

s.oliver78
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 907
Registriert: 03.09.2003 - 11:46
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Bayern
Hat sich bedankt: 16 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von s.oliver78 » 11.09.2017 - 16:10

CHEFKOCH hat geschrieben:zur " Gletscherstütze ", ich hab mal gesehen das sie da nen Bagger hochgeschleppt haben ( mit 2 Bully´s ) der dann den Gletscher hinter der Stütze abgegraben hat.
Ja es war schon mal ein bisschen mehr Eis oben als heute.
Das sind die beiden Bagger im Loch
Dateianhänge
gletscher S.jpg
Rettenbach Gletscher2.JPG
Sölden 1.jpg

Montj
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 794
Registriert: 19.09.2012 - 17:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von Montj » 11.09.2017 - 20:20

Lohnt es sich überhaupt auf den Gletscher hoch?

Ich glaube nicht nicht mal für 1 € :sleep:

Online
christopher91
Elbrus (5633m)
Beiträge: 5878
Registriert: 06.11.2011 - 21:29
Skitage 17/18: 64
Skitage 18/19: 16
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck (Austria) / 36284 Hohenroda (Deutschland)
Hat sich bedankt: 1157 Mal
Danksagung erhalten: 371 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von christopher91 » 11.09.2017 - 20:25

Wenn man kein SKifahren kann wie ihr, dann hats du vollkommen recht.


Montj
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 794
Registriert: 19.09.2012 - 17:32
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 41 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von Montj » 11.09.2017 - 21:24

christopher91 hat geschrieben:Wenn man kein SKifahren kann wie ihr, dann hats du vollkommen recht.
Wir sind ja e noch im Sommer......Training :lach:

Benutzeravatar
Ram-Brand
Ski to the Max
Beiträge: 11757
Registriert: 05.07.2002 - 20:04
Skitage 17/18: 12
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 12
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Hannover (Germany)
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 128 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von Ram-Brand » 11.09.2017 - 21:37

Bild
Der Gletscher ist doch da bestimmt >1m vom Betonsockel entfernt.

Und die Heizung war sicherlich mal an, schon allein um zu testen ob die funktioniert.
Soweit ich das noch im Kopf habe, sind in den Keilen auch Drucksensoren verbaut, die Messen sollten wie stark der Gletscher dagegen drückt.
Bild Bild
Lift-World.info :: Entdecke die Welt der Seilbahntechnik - Liftdatenbank, Fotos & Videos von Liftanlagen, sowie Informationen über Seilbahntechnik und vieles mehr ...

Benutzeravatar
Schurlrocks
Massada (5m)
Beiträge: 78
Registriert: 28.02.2017 - 13:56
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: ja
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von Schurlrocks » 12.09.2017 - 08:38

starli hat geschrieben:
Bild
^ GPS-Track 9.9.2017
Hallo,
zunächst Danke für den guten Bericht!
Ich frage mich wie du den GPS-Track so hin bekommst? Mit welcher App funktioniert des? Direkt in Google Earth? Wenn du mir da ein paar Infos geben könntest wäre ich dir sehr mit Dank verbunden.
~Schurli

Benutzeravatar
Lukaaas
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 198
Registriert: 10.04.2015 - 17:17
Skitage 17/18: 21
Skitage 18/19: 15
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von Lukaaas » 12.09.2017 - 09:07

Ich weiß zwar nicht wie starli das macht. Aber mit SkiTracks (ist halt ein Ski Tracker) kannst du .gpx (?) Dateien vom jeweiligen Skitag exportieren und diese dann in Google Earth importieren.

Online
Benutzeravatar
starli
Ski to the Max
Beiträge: 18311
Registriert: 16.04.2002 - 19:39
Skitage 17/18: 106
Skitage 18/19: 119
Skitage 19/20: 52
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Innsbruck/Austria
Hat sich bedankt: 333 Mal
Danksagung erhalten: 1312 Mal
Kontaktdaten:

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von starli » 12.09.2017 - 12:41

^ Ja, ebenso. Ski Tracks, Export als KMZ und dann in GE importieren.
Ram-Brand hat geschrieben:
Bild
Der Gletscher ist doch da bestimmt >1m vom Betonsockel entfernt.
Der Gletscher (so es nicht Altschneereste sind) schlängelt sich bereits U-förmig um beide Stützenschäfte oder Betonsockel oder wie man das nennen will. Dazwischen geht die Gletscherzunge (so es nicht Altschneereste sind) schon ein schönes Stück unter die Stütze.
- Überblick Berichte Ski-Saison 1.10.2018-30.9.2019 (121 Tage, 73 Gebiete)
- Alternatives, übersichtlicheres und kompakteres Alpinforum-Design gewünscht? Hier lesen und gratis installieren: http://www.alpinforum.com/forum/viewtop ... 13&t=57692

Benutzeravatar
Werna76
Punta Indren (3250m)
Beiträge: 3262
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 311 Mal
Danksagung erhalten: 272 Mal

Re: Sölden / Rettenbachferner, 9.9.2017

Beitrag von Werna76 » 13.09.2017 - 01:17

Talabfahrer hat geschrieben:Nochmal zur diskutierten Seilbahnstütze der Schwarzen Schneid - Bahn. Soweit ich mich erinnern kann, hab ich mich vor ein paar Jahren dort mit jemandem unterhalten, den ich für einen Mitarbeiter der Bergbahn gehalten habe. Dabei ging es primär gar nicht um die Stütze, sondern um die Schlepplifttrasse. Als ich im Zusammenhang mit dem Loch etwas von der Heizung erwähnt habe, meinte mein Gesprächspartner sowas wie "Die ham's gar nit gebraucht". Weiter nachgefragt habe ich nicht. Kann schon sein, dass die Heizung trotzdem mal eingeschaltet wurde; ich weiß das schlicht und ergreifend nicht.
Du das war keinesfalls ein Vorwurf, es war hier im Forum in den letzten Monaten mehrfach zu lesen, dass die Heizung nie gelaufen ist und ich hab mir jedesmal gedacht... hö? :gruebel:
Ich hab aber nie was geschrieben weil ich mir fest vorgenommen habe mit all den Besserwissern hier im Forum, die trotz kompletter Ahnungslosigkeit trotzdem überall ihren Senf dazugeben müssen nie wieder zu diskutieren.
Nachdem Starli und du da ja definitv nicht dazugehören, hab ich mir gedacht ich versuchs mal hier richtigzustellen :wink:
Es diskutiert sich in so Nebentopics anscheinend entspannter und zielführender.

Mich würd wirklich interessieren, wieviel Wasser da pro Tag/Woche entsteht wenn die Stütze beheizt ist und der Gletscher normal wie früher fließen würde.
Und vor allem wäre natürlich interessant was die Projektplaner damals eigentlich gedacht haben, wo das Wasser sich seinen Weg suchen wird. Ich würd mal vermuten, dass für die UVP sichergestellt sein musste, dass das Wasser im Ötztal bleibt und nicht von der Stütze einfach links runter ins Pitztal fließt. Ich weiß dass es bei Speicherteichen immer ein Thema ist wieviel Wasser und vor allem wann und wo fehlen wird.
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste