Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Re: Lech Saison 2017/18 - 18.04.2018 ***Der frühlingshafte Weiße Ring***

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
joshi04
Massada (5m)
Beiträge: 30
Registriert: 20.12.2014 - 22:08
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Lech Saison 2017/18 - 06.12.2017 ***Happiness***

Beitrag von joshi04 » 08.12.2017 - 07:14

Auch ich habe mir die Preise aufmerksam angeschaut, war aber nicht überrascht oder gar schockiert:
- Meine Erwartung ist, dass sie neben der neuen Hütte "Der Wolf", den eingesessenen Balmalpe, Rudalpe und co. einen gewissen Qualitätsanspruch haben. Hier bin ich also sehr gespannt.
- Mit dem Grödnertal würde ich das nicht vergleichen wollen, wo man hinter jeder Biegung ein Refugio hat, in der man gut und günstig einkehren kann. Das Angebot in Lech ist einfach mal komplett anders (deutlich kleiner). Bin zwar der Meinung, es hat hier sowieso zu wenig Hütten, aber so ist es hier nun einmal. Freue mich daher erstmal über jede weitere Alternative. Belegt den Markt und das Angebot.
- Es ist halt oberhalb von Zürs und nicht die SB-Massenabfertigung mit Pulversuppe in irgendeinem winzigen Wald und Wiesen Familien-Skigebiet. Ebenso könnte man sich wundern, dass man im Hospiz in St. Christoph keinen günstigen Kaffe bekommt.
- Nachdem ich vor ein paar Jahren mal für eine Dose Softdrink 5 und eine Hand voll Pommes 10 Euro in "3 Berge" bezahlen durfte, bin ich sehr "bescheiden" geworden, was die Preisgestaltung angeht. Die runden die Preise da einfach mal großzügig auf und wozu überhaupt das ganze Klinpergeld. :wink: Alternativ gab es noch ein Omlett für schlanke 24 euro... Das schlug selbst noch die CH. Ein bisschen vorher hatte ich mich auch noch über die Preise am Galzig aufgeregt. Alles eine Frage der Relation.
- Ich kann mir aussuchen, mich drüber zu ärgern und aufzuregen oder es einfach so nehmen, wie es ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich bei ersterem etwas ändert ist gering und der Urlaub ist mir schon jetzt zu teuer, um mich währenddessen auch noch die ganze Zeit zu grämen.
- Ja, es ist nicht günstig. Das habe ich aber auch nicht erwartet bei einer neuen Hütte von diesem Typ an diesem Standort. Ist schließlich keine Massen-SB Abfertigung. Obwohl, das werde ich Ende nächster Woche mal selbst testen.
- Ein Gutes hat es, ich könnte mich bereits jetzt über die Preise aufregen, was ich nicht tue (s.o.), mich aber gleichzeitig mit dieser Tatsache schon mal anfreunden und dann vor Ort einfach nur noch das Angebot nutzen, oder halt nicht. Nichts ist schlimmer als böse Überraschung und verfehlte Erwartungen. Danke an Arlbergfan für die aufklärenden Fotos. Hat mir geholfen.

In diesen Sinne, ich bin bespannt und werde es sicherlich mindestens einmal selbst probieren. Dannach bin ich schlauer. Und ich freue mich drauf.

Und jetzt freue ich mich auch ersmal wieder über die nächsten Berichte von Vor-Ort um die Vorfreude zu steigern.


Benutzeravatar
Kapi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 445
Registriert: 21.02.2012 - 15:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Spessart
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 06.12.2017 ***Happiness***

Beitrag von Kapi » 08.12.2017 - 07:21

joshi04 hat geschrieben: - Ich kann mir aussuchen, mich drüber zu ärgern und aufzuregen oder es einfach so nehmen, wie es ist. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich bei ersterem etwas ändert ist gering und der Urlaub ist mir schon jetzt zu teuer, um mich währenddessen auch noch die ganze Zeit zu grämen.
Das find ich 'ne gute Einstellung und wer das Gebiet (dem es leider tatsächlich etwas an Hütten gebricht) ein wenig kennt der weiß auch, dass es ausgezeichnete Alternativen zu den hochpreisigen Angeboten gibt, die man derweil leichter und schneller als je zuvor erreichen kann (Albona, Körbersee etc.).

K.
A bisserl woas gehd ollaweil.

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5138
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 494 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lech Saison 2017/18 - 06.12.2017 ***Happiness***

Beitrag von Arlbergfan » 08.12.2017 - 08:43

Das könnte eine extrem spannende Woche werden! Schneefall hat bereits eingesetzt! 8)
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Tannberg
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 392
Registriert: 11.10.2011 - 09:37
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 7 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 06.12.2017 ***Happiness***

Beitrag von Tannberg » 08.12.2017 - 11:58

Ich glaube Bergeralpe wird künftig immer präpariert. Die neue riesige Wegweiser (seit letzen Winter) oben am Rotschrofen Richtung Weibermahd/Auenfeld über Bergeralpe ist für ein Skiroute doch ein bisschen überdimensioniert: Ankündigung neue Rotschrofenbahn mit Talstation bei Weibermahd/Auenfeld.
Möglich schon nächsten Winter.

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1604
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 06.12.2017 ***Happiness***

Beitrag von beatle » 08.12.2017 - 17:26

Bergeralpe präpariert? Also im März / April wo ich da war ist das nicht der Fall gewesen. Skirouten die präpariert sind, sind für mich keine Skirouten sondern normale Pisten. Wozu die Unterscheidung? Alleine wegen der Breite und wegen weniger Schildern? Oder gar, dass man welche hat? Zum Topic: Die Schneesituation ist somit auf einer Skiroute gleich wie auf einer Piste.

Schade, dadurch wird ein schönes Gebiet doch wieder von Pisten durchzogen - unnötigerweise!

Klar, wird das wieder von allen Arlbergern als sinnvoll-nötig usw. bezeichnet werden - aber bitte benennt es um in eine Piste - und steckt sie links und rechts. Oder flacht sie ab (wie in Hinterglemm die Zwölfer Nord). Damit sie auch jeder Anfänger fahren kann.
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5138
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 494 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lech Saison 2017/18 - 16.12.2017 ***Winterwonderland***

Beitrag von Arlbergfan » 16.12.2017 - 15:45

Manohman - dieser Winterstart ist echt genial! Eigentlich gab es in den letzten Wochen nicht 3 Tage ohne neuen Schneefall. Nachdem es am Donnerstag auch wieder gut was hingelegt hat, war gestern dann wieder ein Bilderbuchtag. Ich war kurz unterwegs zum Salober und bin dann über den Rüfikopf, Flexenbahn bis zur Ulmer Hütte gefahren - es sieht einfach alles so traumhaft verschneit aus - besser geht es einfach nicht!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Gerade aktuell schneit es wieder richtig dick. Da dürften bis morgen wieder gute 30cm dazukommen! Unglaublich wie tief eingepackt Lech schon ist. Natürlich hatte heute die Schlegelkopf 2 Bahn einen Defekt - daher lief der 1er. Für die Bergrettung gab es einiges zu tun...

Bild

Bild

Bild
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1604
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 16.12.2017 ***Winterwonderland***

Beitrag von beatle » 16.12.2017 - 18:28

Der alte 4er Sessel gehört getauscht. Warum war die Bergrettung lange beschäftigt? Ist so viel los gewesen?
Und war #winterwonderland nicht mein Titel?

Zum Glück war ich in einem kleinen leeren Skigebiet im Bregenzerwald wo nix los war und die Lifte gingen.

Morgen wieder ein kleines Gebiet. Lech Zürs ist zu gefährlich bei dem Neuschnee!
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29


Benutzeravatar
GIFWilli59
Rigi-Kulm (1797m)
Beiträge: 2157
Registriert: 02.11.2014 - 21:50
Skitage 17/18: 35
Skitage 18/19: 16
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Nordhessen
Hat sich bedankt: 810 Mal
Danksagung erhalten: 341 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 16.12.2017 ***Winterwonderland***

Beitrag von GIFWilli59 » 16.12.2017 - 23:10

beatle hat geschrieben:Der alte 4er Sessel gehört getauscht.
War ja auch im Infrastruktur-Topic schon mal Thema...

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5138
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 494 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lech Saison 2017/18 - 29.12.2017 ***Flexengallerie***

Beitrag von Arlbergfan » 30.12.2017 - 19:34

Ich bin euch noch ein paar Bilder vom gestrigen Freitag schuldig. Nach dem Schneefällen am Donnerstag herrschten traumhafte Bedingungen im ganzen Gebiet. Ich war natürlich wieder in Zürs unterwegs und hatte 2 fähige Mitstreiter, die Zeuge von einem genialen Arlberg Tag wurden.
Als Krönung des Tages sind wir zusammen auch die Flexengalerie gefahren - für mich das erste Mal - und somit ist ein weiterer Traum in Erfüllung gegangen. Diesen Winter geht wohl alles! 8)

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
Kapi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 445
Registriert: 21.02.2012 - 15:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Spessart
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 29.12.2017 ***Flexengallerie***

Beitrag von Kapi » 30.12.2017 - 19:48

Nachdem du die Landezone ja jetzt kennst, kannst du bei nächsten mal hupfen ;-).

K.
A bisserl woas gehd ollaweil.

Benutzeravatar
Mr. X
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 783
Registriert: 27.03.2011 - 14:19
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 6580 St. Anton am Arlberg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 29.12.2017 ***Flexengallerie***

Beitrag von Mr. X » 31.12.2017 - 00:48

Schöne Bilder, habe nicht gewusst, dass das wirklich möglich sei über die Galerie nach Stuben abfahren zu können. :surprised:
Ein Italiener am Arlberg ...

Benutzeravatar
simmonelli
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 676
Registriert: 29.09.2014 - 16:19
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südwestdeutschland
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 29.12.2017 ***Flexengallerie***

Beitrag von simmonelli » 31.12.2017 - 11:12

Noch mal zum Essen. Wo bekommt man denn im Gebiet um Zürs/Lech etwas glutenfreies (also im Prinzip im Gebiet des Weißen Ring)? War letztes Jahr in 3 Hütten/Restaurants im Lecher Teil und die waren alle ahnungslos bis pampig. War am Ende im Supermarkt :boese:

Fand Service und Kenntnis jedenfalls dem Habitus nicht angemessen - fairerweise muss man sagen, dass das überall (außer Italien/Schweiz) eher die Regel als die Ausnahme ist. Daher mal die Frage in die Runde und insbesondere an Arlbergfan.

Preislich bin ich nicht so sensibel, wenn ich sicher bin, dass es sauber ist. Kindgerecht muss es aber sein. Also Trüffel auf Lammcarpaccio hilft mir nicht weiter :mrgreen:
Saison 18/19: 2x Sölden, 3x Klausberg, 1x Speikboden, 1x Nachtski Weißenbach, 1x Grindelwald/Wengen, 2x Lenzerheide, 1x Holzelfingen, 1x Feldberg, 1x Fellhorn/Ifen, 3x Maria Alm, 1x Steinplatte, 2x Buchensteinwand, 1x Skistar St. Johann, 2x Laax

Benutzeravatar
Werna76
Gaislachkogl (3058m)
Beiträge: 3079
Registriert: 27.09.2004 - 13:12
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Pinzgau & Burgenland
Hat sich bedankt: 203 Mal
Danksagung erhalten: 154 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 29.12.2017 ***Flexengallerie***

Beitrag von Werna76 » 31.12.2017 - 17:05

Galleriebefahrung zählt nur wenn man auch den Sprung macht :wink:
Hermann ist der Skilehrer für uns alle (Aksel Lund Svindal über Hermann Maier)

Bild


Daves
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 133
Registriert: 27.10.2015 - 11:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 29.12.2017 ***Flexengallerie***

Beitrag von Daves » 31.12.2017 - 18:04

simmonelli hat geschrieben:Noch mal zum Essen. Wo bekommt man denn im Gebiet um Zürs/Lech etwas glutenfreies (also im Prinzip im Gebiet des Weißen Ring)? War letztes Jahr in 3 Hütten/Restaurants im Lecher Teil und die waren alle ahnungslos bis pampig. War am Ende im Supermarkt :boese:
:
Was ist denn mit Pommes und Currywurst? Normalerweise ist das Risiko da sehr gering, weiß ich aus eigener Erfahrung. Ansonsten oder wenn es eben extrem sensibel ist, würde ich etwas mitnehmen. Das ist du mal ein eher seltenes Problem. Ich finde das darf man auf einer Skihütte mit eingeschränkten Angebot und hohen Durchsatz nicht erwarten.

Benutzeravatar
shaqohirt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 157
Registriert: 20.11.2010 - 16:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 70469
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 29.12.2017 ***Flexengallerie***

Beitrag von shaqohirt » 31.12.2017 - 18:23

[quote="Arlbergfan"]Ich bin euch noch ein paar Bilder vom gestrigen Freitag schuldig. Nach dem Schneefällen am Donnerstag herrschten traumhafte Bedingungen im ganzen Gebiet. Ich war natürlich wieder in Zürs unterwegs und hatte 2 fähige Mitstreiter, die Zeuge von einem genialen Arlberg Tag wurden.
Als Krönung des Tages sind wir zusammen auch die Flexengalerie gefahren - für mich das erste Mal - und somit ist ein weiterer Traum in Erfüllung gegangen. Diesen Winter geht wohl alles! 8)

In der Tat ein Wahnsinnstag mit Dir/Euch.
Genialer Bericht und Super Bilder!!!

Benutzeravatar
simmonelli
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 676
Registriert: 29.09.2014 - 16:19
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 22
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südwestdeutschland
Hat sich bedankt: 23 Mal
Danksagung erhalten: 20 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 29.12.2017 ***Flexengallerie***

Beitrag von simmonelli » 01.01.2018 - 15:21

Daves hat geschrieben:
simmonelli hat geschrieben:Noch mal zum Essen. Wo bekommt man denn im Gebiet um Zürs/Lech etwas glutenfreies (also im Prinzip im Gebiet des Weißen Ring)? War letztes Jahr in 3 Hütten/Restaurants im Lecher Teil und die waren alle ahnungslos bis pampig. War am Ende im Supermarkt :boese:
:
Was ist denn mit Pommes und Currywurst? Normalerweise ist das Risiko da sehr gering, weiß ich aus eigener Erfahrung. Ansonsten oder wenn es eben extrem sensibel ist, würde ich etwas mitnehmen. Das ist du mal ein eher seltenes Problem. Ich finde das darf man auf einer Skihütte mit eingeschränkten Angebot und hohen Durchsatz nicht erwarten.
Pommes dürfen dann aber nicht aus der gleichen Friteuse wie die Chicken Nuggets kommen. Das ist auch keine Frage von sehr oder wenig empfindlich sondern eine allergische Reaktion, d.h. kleinste Mengen reichen. Allein die Frage nach den Pommes und der Friteuse führte aber schon zu genervtem Unverständnis.

Und weil das so ist, gehen wir ja nicht in Skihütten/SB, sondern eher gehobene Gastronomie am Berg. Das funktioniert oft gut, nur Lech fiel halt negativ auf, was mich bei dem aufgerufenen Preisniveau und dem eigenen Anspruch an Qualität einfach überrascht hat. Nicht mehr und nicht weniger. Mal das Gegenbeispiel - in Laax hatten sie in der Kuhhütte extra glutenfreies Brot und haben den Salat in der Zubereitung angepasst, in Flums im SB (!) angeboten ein spezielles Bauerfrühstück zu machen und am Feldberg wurden auf Nachfrage alle Suppen empfohlen, die wenn selbstgemacht ja oft per se glutenfrei sein müssten. Wie gesagt, erwarte definitiv keine Wunder, aber bei ca. 30€ für einen Hauptgang auch keine pampige Replik des Kellners oder völliges Unwissen. Das nach EU-Recht eigentlich alle Allergene auf der Karte ausgewiesen sein müssten ist da leider schon eine Randnotiz ...

Und ja ist ein Minderheitenproblem (ca. 1 aus 270, in D etwas weniger, in Italien, Schweden und GB deutlich mehr) - aber wie gesagt, mit etwas Freundlichkeit und gutem Willen findet sich meistens ein Weg. In Lech fand er sich bei 3 Versuchen überraschend nicht - daher meine Frage.
Saison 18/19: 2x Sölden, 3x Klausberg, 1x Speikboden, 1x Nachtski Weißenbach, 1x Grindelwald/Wengen, 2x Lenzerheide, 1x Holzelfingen, 1x Feldberg, 1x Fellhorn/Ifen, 3x Maria Alm, 1x Steinplatte, 2x Buchensteinwand, 1x Skistar St. Johann, 2x Laax

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5138
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 494 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lech Saison 2017/18 - 29.12.2017 ***Flexengallerie***

Beitrag von Arlbergfan » 02.01.2018 - 10:18

Also ich würde zwar lieber über die Abfahrt über die Flexengalerie reden - und Werna: Ich geb dir absolut recht - es zählt erst wenn man den Sprung gemacht hat - aber ich versuche denoch kurz eine Antwort zum Thema Gastronomie zu geben.

In welchen Restaurants warst du denn?
Ich kann mir nicht vorstellen, dass in den Bedienrestaurants Burg, Sonnenburg, Montana, Mohnenfluh, Goldener Berg nicht auf deine Wünsche eingegangen werden kann. Ganz sicher erhälst du das im Burg Vital.
Die Berggastronomie wird darauf wirklich nicht eingestellt sein, das wird auf Grund der Menge an Gästen wohl nur schwer umzusetzen sein. In Zürs im Ort dürften aber so Häuser wir Hirlanda, Albona Nova oder Lorünser durchaus auch glutenfreies Essen zubereiten können.
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Tobias95
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 642
Registriert: 08.01.2013 - 21:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 29.12.2017 ***Flexengallerie***

Beitrag von Tobias95 » 02.01.2018 - 20:50

Versteh ich das gerade richtig, ihr seit da über die Straße bzw. Tunnel ? :biggrin:
Winter 14/15:1x Sölden, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Wurmberg-Braunlage,4x SFL
Winter 15/16: 2x Lech/Zürs/Warth, 1x St. Anton, 5x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Sölden
Winter 16/17: 4x SFL, 1x Sölden, 5x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Wurmberg

Benutzeravatar
shaqohirt
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 157
Registriert: 20.11.2010 - 16:23
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: 70469
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 29.12.2017 ***Flexengallerie***

Beitrag von shaqohirt » 02.01.2018 - 21:04

Tobias95 hat geschrieben:
02.01.2018 - 20:50
Versteh ich das gerade richtig, ihr seit da über die Straße bzw. Tunnel ? :biggrin:
Ja, das hast Du richtig verstanden.
Wobei wir die Galerie eher um- als überfahren bzw. übersprungen haben.
Das folgt dann beim nächsten mal, wir wissen jetzt wohl wo man am besten drüberkommt.


Tobias95
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 642
Registriert: 08.01.2013 - 21:13
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 29.12.2017 ***Flexengallerie***

Beitrag von Tobias95 » 02.01.2018 - 21:31

Ah okay und sonst fährt man praktisch über die Tunneldecke ?
Winter 14/15:1x Sölden, 2x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Wurmberg-Braunlage,4x SFL
Winter 15/16: 2x Lech/Zürs/Warth, 1x St. Anton, 5x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Sölden
Winter 16/17: 4x SFL, 1x Sölden, 5x Obergurgl/Hochgurgl, 1x Wurmberg

Benutzeravatar
rush_dc
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 811
Registriert: 29.10.2007 - 20:06
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: nein
Snowboard: ja
Ort: Dornbirn
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 129 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 29.12.2017 ***Flexengallerie***

Beitrag von rush_dc » 02.01.2018 - 22:25

Ist es der Aufwand wert oder ist man da nur am queren die meiste Zeit?
Oder eher so kann man einmal machen wenn es denn schonmal geht.
Steht ja auch auf meiner todoliste aber viele Sachen gehen halt am Arlberg schlecht mit Board...

Benutzeravatar
beatle
Feldberg (1493m)
Beiträge: 1604
Registriert: 23.09.2004 - 20:41
Skitage 17/18: 34
Skitage 18/19: 30
Ski: ja
Snowboard: ja
Ort: Stuttgart
Hat sich bedankt: 97 Mal
Danksagung erhalten: 96 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 29.12.2017 ***Flexengallerie***

Beitrag von beatle » 03.01.2018 - 08:25

Danke für den Bericht, bin auch schon länger daran interessiert. Fahrten mit der Gondel runter sind immer übel und unnötig irgendwie :ja:

Glaube aber eher, dass das nichts ist für jedes Mal nach Neuschnee, eher mal als Highlight, sichere Verhältnisse vorausgesetzt.

Oder wie lawinengefährdet ist die Variante, nicht nur von der Steilheit der Abfahrt selbst, sondern vom Einflussbereich)?
18/19: 30 Qulität statt Quantiät Åre , Narvik, Lofoten, Tromsø
17/18: 34 Kaukasus
16/17: 17 u. A. Lech-Zürs 19.-21.4.
15/16: 28 u. A. Skitouren Allalingletscher, Saas Fee, Gulmarg mit Heliski und Nordstau I, Nordstau II 100cm, Respekt.
14/15: 27 u. A. Japan, Arlberg, Stuben-Lech-Zürs.
13/14: 33 u. A. Sonnenkopf, St. Moritz, Canada Road Trip, Vialattea, Serre Chevalier, La Forêt Blanche. 12/13: 38 u. A. Kitzsteinhorn Mai, Utah, Kössen 11/12: 25 10/11: 19 u. A. Colorado Road Trip 09/10: 17 08/09: 29

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5138
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 494 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lech Saison 2017/18 - 29.12.2017 ***Flexengallerie***

Beitrag von Arlbergfan » 03.01.2018 - 09:42

Wir 3 waren alle der gleichen Meinung. Es ist halt eine besondere Abfahrt, die selten geht und die man einmal in seinem Freeriderleben gemacht haben will. Es war früher durch die Trittkopf Bergstation sicher noch um ein einiges spektakulärer, weil man eben soweit abseits dem eigentlichen Skigebiet war. Jetzt kommt man halt schon direkt bei der Mittelstation mehr oder weniger zur Nadel und von dort ist es ja leicht rüber zu queren.

Und nein, rush, es ist nicht allzuviel zu queren. Durch die neue Mittelstation eben. Es gibt eine direktere Variante wo man fast ohne queren runter kommt.

Denoch müssen die Bedingungen sicher und kalt sein. Auf den Hang scheint kontinuierlich die Sonne. Nadel ist zudem extrem steil. Im Frühling am Nachmittag nicht fahrbar!
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
Kapi
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 445
Registriert: 21.02.2012 - 15:34
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Spessart
Hat sich bedankt: 117 Mal
Danksagung erhalten: 308 Mal

Re: Lech Saison 2017/18 - 29.12.2017 ***Flexengallerie***

Beitrag von Kapi » 03.01.2018 - 09:57

Ich habe mal versucht, die Varianten auf einem Bild, das ich im Januar 2014 gemacht habe, einzutragen (habe hier im Büro leider kein vernünftiges Grafikprogramm á la Photoshop... 8O ).
Variante 3 habe ich vergangenen Winter zum ersten mal gesehen, das geht seit Inbetriebnahme der Flexenbahn wohl etwas leichter als früher. Das sind samt und sonders Westhänge. Nach Staulagen, also wenn es da richtig reingehauen hat, würde ich von einer Befahrung die Finger lassen. Vor allem Variante 3 scheint mir da angesichts der Hangneigung sehr heikel zu sein.

Bild

VG
K.

P.S.: @ Markus: bitte korrigieren, wenn ich falsch liege.
Zuletzt geändert von Kapi am 04.01.2018 - 11:24, insgesamt 1-mal geändert.
A bisserl woas gehd ollaweil.

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5138
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 135 Mal
Danksagung erhalten: 494 Mal
Kontaktdaten:

Re: Lech Saison 2017/18 - 29.12.2017 ***Flexengallerie***

Beitrag von Arlbergfan » 03.01.2018 - 10:23

Alles richtig. Bei einer nochmaligen Befahrung würde ich Variante 1 bevorzugen. Standard war schon viel gequere. Variante 3 hab ich persönlich noch nie gesehen. Von wo sollen die herkommen? Die müssen von der Valfagehrbahn kommen?
EIN FRANKE IM LÄNDLE


Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Balu83 und 7 Gäste