Das Alpinforum wird ausschließlich durch Werbung finanziert.
Wir würden uns freuen, wenn du deinen Adblocker für das Alpinforum deaktivieren würdest! Danke!

Hochkönig - 10.12.2017 und 07.01.2018

Austria, Autriche, Austria

Moderatoren: tmueller, snowflat, schlitz3r, TPD, Huppi

Forumsregeln
Benutzeravatar
Wibbe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 25.02.2013 - 18:11
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Hochkönig - 10.12.2017 und 07.01.2018

Beitrag von Wibbe » 11.12.2017 - 18:34

Bild

Ich melde mich wieder einmal mit einem Hochkönig-Bericht - heuer aber das erste Mal direkt zu Saisonbeginn. Das merkte man aber zumindest an der Schneelage nicht, denn die habe ich im Februar schon schlechter erlebt. Die Pisten konnten mit dem Kronplatz vor 2 Wochen aber nicht mithalten, was ich natürlich auch nicht erwartete hatte. Verglichen mit dem Österreich-Standard waren Präparierung und Schneebeschaffenheit gut bis sehr gut. Nur teilweise gab es leicht knollige Stellen.
Leider ist die Bewölkung bereits etwas früher als erhofft angekommen. Die Bodensicht blieb dank Bewaldung dennoch zumeist gut. Den doch recht starken Südwind hätte ich aber nicht erwartet. Irgendwie hatte ich in Erinnerung, dass der Hochkönig nicht so föhnanfällig ist - anscheinend ist das falsch.

Geparkt haben wir wie immer in Maria Alm direkt neben der Abergbahn, mit der es auch gleich pünklich nach oben ging.
Bild

Hach, es ist einfach schön, bei wirklich winterlichen Bedingungen Ski zu fahren. Weil ich das so genieße, und es mittlerweile leider eine wahre Seltenheit geworden ist, muss ich das gleich bei der ersten Bergfahrt festhalten.
Bild
Bild

Die Talabfahrt Aberg war wechselhaft. Oben perfekt präpariert und unten eher schlecht. Die laufende Beschneiung machte es nicht besser.
Bild

Auch früh morgens peitschte der Föhn bereits den Pulverschnee über die Pisten. Ganz schön zapfig... obwohl ich mag es ja genau so. Endlich schwitze ich mal nicht beim Ski fahren. :lach:
Bild

Die Aberg-Gipfelabfahrt war wie auch die Schwarze 16 einfach ein Traum.
Bild

Dito. Leider kann man das von der weiter nach Hintermoos führenden Piste 19 nicht behaupten. Diese war - wie eigentlich immer - eisig und schlecht präpariert. Warum bekommen sie diese Piste einfach nicht hin? :roll:
Bild

Sprung zur Hochmaisbahn, wo wir auch wieder eine super Abfahrt vorfanden. Allerdings waren wir auch nicht mehr alleine.
Bild

Hochmaisbahn mit Hochkönig.
Bild

Besonders die rote Abzweigung war diesmal besonders gut und vor allem wieder leer 8)
Bild
Bild

Auf dem Weg Richtung Gabühel-Bergstation. Früher waren doch hier Bäume? Anscheinend mussten die der zukünftigen Bergstation bereits weichen.
Bild

Die Bürglalmpiste war den meisten wohl zu schattig. Jedenfalls war sie heute so leer wie selten. Top! Dafür war die Gabühel-Abfahrt im Hintergrund so voll wie noch nie. Gut, im Prinzip ist das die einzige Piste, die um diese Jahreszeit wirklich in der Sonne liegt.
Bild

Das Nadelöhr am Schluss war eher ein Tragödienhang, wie man ihn in der Vorsaison nicht erwarten würde. Ich bin gespannt, ob sich hier beim Gabühel-Neubau auch etwas tut. Notwendig ist es definitiv, sonst wird die Piste für Wiederholungsfahrten sicher nicht attraktiver.
Bild

Aber gut, einmal durch und lieber wieder Bürglalm fahren. Hier nochmal Bahn und Abfahrt in der Totalen.
Bild

Selbe Piste. Noch war es sonnig. Das sollte sich aber bald ändern.
Bild

Weiter geht's mit der Piste 13 an der Zachhofalmbahn. Gibt nichts daran auszusetzen - also im Prinzip wie immer.
Bild
Bild

Die Dacheggabfahrten waren dann leider bereits leicht zerfahren, aber herrlich griffig, was hier nicht immer der Fall ist.
Bild
Bild

Die Abfahrt an der Tiergarten-EUB war im unteren Teil einfach super. Der obere auf dem Foto gezeigte obere Teil ist leider immer sehr flach.
Bild

Die 3 an der Fellersbachbahn war eines der Tageshighlights. Perfekter Pulverschnee und von der Konkurrenz ziemlich vernachlässigt. Leider ist mittlerweile die Sonne recht rar geworden.
Bild

Deshalb machten wir schließlich unsere verspätete Mittagspause und machten uns dann auf den Rückweg. Hier noch die letzten Sonnenstrahlen hinter der 4 KSB-Zachhofalm.
Bild

Die Gabühel-Piste war nun leer. Auch wenn der Ersatz sinnvoll ist, so trauere ich irgendwie doch der DSB jetzt schon nach. Allein die Einfahrt ins Stationsgebäude ist immer ein Erlebnis.
Bild

Die lange und flache Piste an der Sinalcobahn war extrem windig und leider unten absolut knollig und eisig. Sie erhält von mir unangefochten den Titel: Schlechteste Piste des Tages.
Bild

Die finale Talabfahrt vom Aberg war da zum Glück wieder schöner zu fahren. Leider habe ich vergessen, davon ein Foto zu machen, aber ich denke, ihr könnt es euch so vorstellen.

Das war also mein mittlerweile 6. Tagesausflug in 4 Jahren zum Hochkönig und es wird sicher nicht mein letzter gewesen sein. Er bleibt einfach mein Salzburg-Ziel Nr. 1 (Ja ich schreibe es immer wieder) :top:
Zuletzt geändert von Wibbe am 10.01.2018 - 19:34, insgesamt 1-mal geändert.


mario01101988
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 267
Registriert: 09.10.2011 - 19:05
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Hochkönig - 10.12.2017 - Vollbetrieb

Beitrag von mario01101988 » 11.12.2017 - 19:55

Danke für die schönen Eindrücke.
Freu mich auch wieder hin zu fahren und das mittlerweile seit 26jahren.

Benutzeravatar
miki
Ruwenzori (5119m)
Beiträge: 5440
Registriert: 23.07.2002 - 14:21
Skitage 17/18: 51
Skitage 18/19: 2
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Maribor, Slowenien
Hat sich bedankt: 162 Mal
Danksagung erhalten: 179 Mal

Re: Hochkönig - 10.12.2017 - Vollbetrieb

Beitrag von miki » 11.12.2017 - 20:04

Schöner Bericht von einem Skigebiet das ich leider nur vom Vorbeifahren kenne :oops: . Sieht es nur so aus oder sind die meisten Pisten jetzt im Dezember wirklich so schattig?
Wibbe hat geschrieben:Auf dem Weg Richtung Gabühel-Bergstation. Früher waren doch hier Bäume? Anscheinend mussten die der zukünftigen Bergstation bereits weichen.
(...)
Die Gabühel-Piste war nun leer. Auch wenn der Ersatz sinnvoll ist, so trauere ich irgendwie doch der DSB jetzt schon nach. Allein die Einfahrt ins Stationsgebäude ist immer ein Erlebnis.
Ist es nun fix dass die DSB im kommenden Jahr ersetzt wird (auch ich habe das Jahr 2018 irgendwo im Hinterkopf, weiss aber nicht mehr ob es immer noch aktuell ist)?
Saison 2019/2020: 4 Skitage = 1x Mölltaler Gletscher, 1x Turrach, 1x Nassfeld, 1x BKK. Gebucht: Lienz, 27. 12. 2019 - 4. 1. 2020; Val di Sole, 14. 3. - 21. 3. 2020.

Benutzeravatar
Tirolbahn
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 251
Registriert: 17.09.2016 - 00:42
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 7
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 191 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal

Re: Hochkönig - 10.12.2017 - Vollbetrieb

Beitrag von Tirolbahn » 11.12.2017 - 20:17

Danke für deinen guten Bericht.
Weiß man, wann der Gabühellift ersetzt wird?
Ich denke nicht, dass das 2018 passiert, da mehrere Bahnneubauten in einem Jahr unrealistisch sind.

Benutzeravatar
Wibbe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 25.02.2013 - 18:11
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Hochkönig - 10.12.2017 - Vollbetrieb

Beitrag von Wibbe » 11.12.2017 - 20:45

miki hat geschrieben:Sieht es nur so aus oder sind die meisten Pisten jetzt im Dezember wirklich so schattig?
Ja, die Hänge sind ziemlich alle nach Norden, Nordosten und Nordwesten ausgerichtet.

Mir geht es wie miki, dass ich es auch im Hinterkopf hatte. Hab jetzt nachgesehen im Infrastrukturtopic: 2015 wurde geschrieben, dass es auf 2018 verschoben wurde, d.h. sicher ist noch gar nichts. Dennoch lassen für mich der gerodete Bergstationsbereich und die Reaktion des Liftlers, als ich kurz beim Einsteigen zu ihm sagte, dass ich es schade finde, dass er ersetzt werde: "Ja, scho gell" darauf schließen, dass es nicht mehr lange hin sein wird.

stavro_
Fichtelberg (1214,6m)
Beiträge: 1446
Registriert: 06.10.2005 - 16:48
Skitage 17/18: 0
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: nein
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 134 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal

Re: Hochkönig - 10.12.2017 - Vollbetrieb

Beitrag von stavro_ » 26.12.2017 - 23:13

der gabühel schlusshang war immer schon ein tragödienhang, selbst zu zeiten des alten esl war das schon so.
so weit ich mich erinnern kann, gab's da deswegen schon mitte der 80er pisten korrekturen, weil sich dort die unfälle häuften.
mal sehe wie (und ob) das mit der neuen bahn gelöst wird.

Benutzeravatar
me62
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 194
Registriert: 11.11.2013 - 18:27
Skitage 17/18: 39
Skitage 18/19: 37
Skitage 19/20: 7
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Wien
Hat sich bedankt: 110 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Hochkönig - 10.12.2017 - Vollbetrieb

Beitrag von me62 » 27.12.2017 - 18:02

Danke für die Bilder, ich teile deine Begeisterung für das Gebiet. Ich starte immer in Mühlbach, das Erlebnis Gabühel ist am Nachmittag noch viel eindrucksvoller :biggrin:
2019/20: 3x Kitzsteinhorn, 3x 4Berge, 1x Obertauern
2018/19: 37 Tage - 2017/18: 39 Tage - 2016/17: 36 Tage - 2015/16: 37 Tage - 2014/15: 42 Tage - 2013/14: 4 Tage - 2012/13: 33 Tage - 2011/12: 32 Tage - 2010/11: 34 Tage - 2009/10: 36 Tage - 2008/09: 27 Tage - 2007/08: 21 Tage - 2006/07: 13 Tage - 2005/06: 2 Tage (Wiederbeginn nach 10+ Jahren Pause)


Benutzeravatar
Wibbe
Großer Müggelberg (115m)
Beiträge: 370
Registriert: 25.02.2013 - 18:11
Skitage 17/18: 29
Skitage 18/19: 28
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Boarischer Woid
Hat sich bedankt: 76 Mal
Danksagung erhalten: 145 Mal

Re: Hochkönig - 07.01.2018 - Enttäuschend

Beitrag von Wibbe » 10.01.2018 - 19:32

Bild

Der 10.12.2017 war ja für uns ein sehr guter Skitag (siehe oben). Einen knappen Monat später entschieden wir uns deshalb wieder für einen Tag am Hochkönig. Leider war das bisher mit Abstand unser Schlechtester. Schnee liegt zwar jetzt genug, und auch der Andrang war unerwartet wenig - ja sogar weniger wie am 10.12.17 in der Vorsaison. Was war also das Problem?

1. Trotz sehr sonniger Wetteraussicht war es ganztags zugezogen bei mäßiger Bodensicht. Wobei das nun nicht so schlimm wahr.
2. waren wir wieder einmal von Südtirols perfekten Pisten verwöhnt. Daran konnte dieser Tag gar nicht rankommen. Aber darauf haben wir uns ja bereits eingestellt.
3. Das Problem war, dass die Schneequalität an vielen Stellen extrem schlecht war: Knollen, Eis und schlechte Präparierung konnte man in verschiedenster Kombination vorfinden. Diese Misere nur dem Regen vor 3 Tagen zuzuschreiben finde ich zu einfach, denn die Bedingungen wechselten von Piste zu Piste - von Bereich zu Bereich. So fanden wir z.B. am Aberg und in Mühlbach die schönsten Pisten. Am Aberg war es sogar gewohnt pulvrig und sehr schön präpariert. Dazwischen war es aber zum Vergessen. Dort wurde anscheinend an vielen Stellen ziemlich schlampig gearbeitet. Das folgende Beispiel zeigt die Piste an der Hochmaisbahn am frühen Morgen. Fahrspaß bei diesen Knollen - Fehlanzeige.
Bild

Derart schlechte Verhältnisse fanden wir generell zwischen Schwarzeckalmbahn und Zachhofalmbahn vor. Wobei die Gabühel- und die Bürglalmpiste die wirklich schlechtesten waren.

Nochmal auf einen Blick:

Gefallen:
- Gute Naturschneelage
- Wenig Andrang
- Pisten am Aberg und in Mühlbach

Nicht gefallen:
- Überwiegend eisige, knollige und schlecht präparierte Pisten
- Wetter deutlich schlechter als vorhergesagt

Ergibt: :D :D :D von :D :D :D :D :D :D (wobei es den 3. Smiley nur für die letzte Abfahrt gibt)

Leider war das Wetter nicht so sehr fotogeeignet. Deshalb stelle ich hier nur eine kleine Auswahl ein. Das Gebiet ist ja mittlerweile ohnehin schon gut dokumentiert und wenn jemand etwas freundlichere Bilder sehen will, kann er ja hoch scrollen :wink:

Der Tag begann noch mit einer wirklich guten Abfahrt an der 4 KSB/B Abergalm. Hier hätten wir den ganzen Tag bleiben sollen.
Bild

Aber wir entschieden uns (selbstverständlich), das gesamte Gebiet abzufahren.
Bild

Ab hier trafen wir das erste Mal auf schlechte Bedingungen. Noch wunderte uns das aber nicht, denn von dieser Abfahrt ist man das ja gewohnt.
Bild

Hintermaispiste. Zwar leer, aber trotzdem nicht schön - und das um 10:00.
Bild
Bild

Nachdem wir die schlechtesten Abfahrten hinter uns gebracht hatten, lag die Hoffnung auf den Pisten an der Zachhofalm. Aber auch diese enttäuschten, obwohl sie teilweise sogar einigermaßen gut zu fahren waren.
Bild
Bild
Bild

Nach einer einigermaßen guten Abfahrt am Kings Cab ging es zur Fellersbachbahn.
Bild

Die Piste 3 war dann wirklich gut und hat Spaß gemacht. Es hat sich also gelohnt, doch bis rüber zu fahren und nicht vorher schon umzudrehen.
Bild

Auch die sehr flache blaue Talabfahrt nach Mühlbach war an diesem Tag perfekt. So oft fahren wir diese Abfahrt sonst nicht, aber bei dieser geringen Auswahl.
Bild
Bild

6 EUB Karbachalm
Bild

Deren schwarze Talabfahrtsvariante war überwiegend auch noch gut zu fahren.
Bild
Bild

Nach der Mittagspause weichten die Pisten leicht auf, was bei der Rückfahrt die zuvor schlechten Pisten etwas besser werden ließ. Deshalb kann ich leider nicht beurteilen, ob die Dacheggpiste heute grundsätzlich gut war oder durch das Aufweichen besser erschien.
Bild

Btw.: Den ganzen Tag über mussten wir neidisch zum Hauptkamm schauen, wo es sonnig war.
Bild
Bild
Bild
Bild

Zumindest liegt genug Schnee wie hier in Dienten.
Bild

Die lange flache Abfahrt an der Sinalcobahn war noch ein Highlight im negativen Sinne. Oben zwar noch gut...
Bild

... unten dann zusammengeschobene Crushed-ice-Haufen gemischt mit Eisplatten. Anscheinend war es hier gestern sulzig. Der Nebel war zwar imposant, machte durch mangelnde Sicht das Ganze aber nicht spaßiger.
Bild
Bild

Zurück in Maria Alm fanden wir auf einmal wieder perfekte Pisten vor. Also gleich nochmal eine Fahrt mit der Schönangerbahn...
Bild

... und ein letztes Mal ganz hoch zum Aberg mit dieser Bahn.
Bild

Dort konnten wir dann sogar noch ein paar Sonnenstrahlen erhaschen.
Bild

Ehe wir uns an die letzte und zugleich beste Abfahrt des Tages machten - Die Talabfahrt nach Maria Alm via Schwarze 15.
Bild
Bild
Bild

Schade, dass wir uns hier nur so kurz aufgehalten haben. Der Tag wäre sonst sicherlich um Einiges schöner geworden.

Online
Martin_D
Nebelhorn (2224m)
Beiträge: 2311
Registriert: 21.10.2006 - 23:13
Skitage 17/18: 33
Skitage 18/19: 26
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 250 Mal
Danksagung erhalten: 133 Mal

Re: Hochkönig - 10.12.2017 und 07.01.2018

Beitrag von Martin_D » 10.01.2018 - 22:35

Ich war am gleichen Tag dort. Den Pistenzustand hast du sehr zutreffend beschrieben. Ich kann das alles bestätigen.
Nach 1 1/2 Stunden habe ich es sein gelassen und war später noch im Skigebiet Lofer, wo der Pistenzustand deutlich besser war.
2017/2018
Sulden, Schnalstal, Flachau, Kleinarl/Flachauwinkl/Zauchensee, Skiwelt Wilder Kaiser, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Hochkönig, Kitzsteinhorn/Maiskogel, Hochkönig/Loferer Alm, Skicircus Saalbach, Skicircus Saalbach, Ofterschwang/Bolsterlang, Reiteralm/Hochwurzen, Flachau/Wagrain/St. Johann, Planai/Hauser Kaibling, Obertauern, Katschberg, Flachauwinkl/Kleinarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Rauris, Schmittenhöhe, Graukogel/Stubnerkogel, Dorfgastein/Großarl, Hochkönig, Dorfgastein/Großarl, Graukogel/Dorfgastein/Großarl, Schlossalm/Stubnerkogel, Sportgastein, Kitzsteinhorn

2018/2019
Hintertuxer Gletscher, Skicircus Saalbach, Sölden, Hochötz/Kühtai, Sölden, Hochgurgl/Obergurgl, Hochgurgl/Sölden/Vent, Nauders, Schöneben/Haideralm, Wildkogel Arena, Zillertal Arena, Speikboden, Klausberg, Kronplatz, Kronplatz/Alta Badia, Kronplatz, Speikboden, Garmisch Classic, Stubaier Gletscher, Ratschings, Schnalstaler Gletscher, Sulden, Schöneben, Ischgl/Samnaun, Nauders, Serfaus/Fiss/Ladis

Benutzeravatar
Arlbergfan
Social Media Team
Beiträge: 5229
Registriert: 29.09.2008 - 20:30
Skitage 17/18: 119
Skitage 18/19: 0
Skitage 19/20: 0
Ski: ja
Snowboard: nein
Hat sich bedankt: 177 Mal
Danksagung erhalten: 585 Mal
Kontaktdaten:

Re: Hochkönig - 10.12.2017 und 07.01.2018

Beitrag von Arlbergfan » 10.01.2018 - 23:39

Danke für den Bericht! Ich lese immer wieder gerne mal nach, was in Maria Alm so passiert, da ich da ja mal Skilehrer war. So unterschiedlich können Tage halt sein - oft ist der erste der beste Tag! 8)

Und ja - Gabühlbahn so in dem Zustand - sollte bleiben!
EIN FRANKE IM LÄNDLE

Benutzeravatar
simmonelli
Vogelsberg (520m)
Beiträge: 712
Registriert: 29.09.2014 - 16:19
Skitage 17/18: 18
Skitage 18/19: 22
Skitage 19/20: 2
Ski: ja
Snowboard: nein
Ort: Südwestdeutschland
Hat sich bedankt: 37 Mal
Danksagung erhalten: 22 Mal

Re: Hochkönig - 10.12.2017 - Vollbetrieb

Beitrag von simmonelli » 19.01.2018 - 16:04

stavro_ hat geschrieben:
26.12.2017 - 23:13
der gabühel schlusshang war immer schon ein tragödienhang, selbst zu zeiten des alten esl war das schon so.
so weit ich mich erinnern kann, gab's da deswegen schon mitte der 80er pisten korrekturen, weil sich dort die unfälle häuften.
mal sehe wie (und ob) das mit der neuen bahn gelöst wird.
Wir kommen seit Jahren mit der Firma einmal im Jahr an den Hochkönig. Ich habe das Skifahren erst sehr spät gelernt und war dann mit 1 Jahr Erfahrung das erste Mal dort. Ich habe die Gabühl-Piste wegen dem Sulz und dem Schlusshang gehasst. Später fand ich sie nur noch sch... und jetzt nach 10 Jahren ist sie einfach die einzige Piste die ich praktisch nie für Wiederholungen nutze. Und solange es nicht regnet find ich die Fahrt in der DSB fast meditativ, da sie so schön langsam und leise durch den Wald surrt.

IMHO kommt diesen Sommer die Anbindung nach Maria Alm und im Jahr darauf der Ersatz für die DSB.
Saison 19/20: 2x Sölden

Antworten

Zurück zu „Österreich“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste